technoforum.de
Thread geschlossen  Thread geschlossen


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  
Thread geschlossen  Thread geschlossen
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » News & Allgemeines: Techno & Medien   » Techno @TV: ARTE Techno Themennacht 21.9. (Seite 5)

 
Dieser Thread hat 7 Seiten: 1  2  3  4  5  6  7 
 
Autor Thema: Techno @TV: ARTE Techno Themennacht 21.9.
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Red Bull TV (via ServusTV)
20. Februar
00:35 - 02:05 Uhr (Nacht So auf Mo)
Liquid Vinyl
(Dokumentation, USA 2005)
Warum elektronische Dance Music so unter die Haut geht und die Massen hypnotisiert, wollte Regisseurin Taylor Neary wissen. In Nahaufnahme interviewt sie internationale Spitzen-Djs wie Carl Cox oder David Morales und filmt in die größten Clubsessions der Szene. Die Hintergründe einer neuen Kultur in der Doku "Liquid Vinyl".


Red Bull TV (via ServusTV)
27. Februar
00:05 - 01:45 Uhr (Nacht So auf Mo)
RiP!: A Remix Manifesto
(Dokumentation, Kanada 2008)
In der Doku "Rip! A Remix Manifesto" geht es um das Urheberrecht im Informationszeitalter der neuen Medien. Die Grenze zwischen Konsumenten und Produzenten verwischt immer weiter, Software wie Ableton Live ermöglicht es vielen kreativ tätig zu sein. Ein Pflichtfilm für alle die sich mit Copyright, Samplen, Mashups, Gema Gebühren, Collagen und Creative Commons befassen.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
iMusic 1
Samstag, 5. Februar
20:00 - 20:30 Uhr
Mixery on Stage
WinterWorld Wiesbaden

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
gotv
Sonntag, 27. Februar
11:00 - 12:00 Uhr
hosted by Armand van Helden


arte
Donnerstag, 17. März
00:20 - 01:15 Uhr (Nacht Do auf Fr)
Tracks
(4): HGich.T - Provokation als Performance
Konsequent auf Bad Taste setzt das Pop/Performance/Künstler-Kollektiv HGich.T aus Hamburg. In ihren Texten und Videos geht es vornehmlich um Fäkalien, hässliche Menschen wälzen sich im Schlamm, es werden Geschichten erzählt von dauerkiffenden Hartz-IV-Empfängern und Trips-schmeißenden Unterschichts-Ravern. Dazu dröhnt eine wahre Anti-Musik: schräger Goa-Sound, über dem scheußliche Stimmen gröhlen. Trotzdem oder gerade deswegen entwickelt sich das Kollektiv derzeit zu einer veritablen Popsensation. Auch wegen ihrer verstörenden Internetfilme, die einen Hype ausgelöst haben. Zeit für 'Tracks', den Hype mal abzuklopfen...



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 19. März
22:30 - 23:00 Uhr
Bullet Points
Einmal im Jahr dreht sich in Miami alles um das Neueste aus der elektronischen Musikwelt. Die Crème de la crème trifft sich auf Parties und Konferenzen, um die aktuellen Trends zu scouten. Labelbosse, Produzenten, Djs und Vjs treffen sich seit 1985 jährlich auf der World Music Conference. Das Lineup der einwöchigen Show besteht aus den besten und bekanntesten Playern der Szene. Bullet Points berichtet direkt aus Miami über das Mega-Event.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 19. März
04:00 - 07:10 Uhr (Nacht Sa auf So)
Nightflight WMC Miami 1/2
In Miami kommen einmal im Jahr die Produzenten, Djs und Vjs zusammen, die die Szene bestimmen. Auf der Winter Music Conference dreht sich alles um die elektronische Musik. Neben Konferenzen und Ausstellungen gibt es Partys ohne Ende. Nightflight feiert mit und bringt einen exklusiven Livemitschnitt mit den angesagtesten Djs der Welt in unser Wohnzimmer.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 2. April
02:50 - 06:00 Uhr (Nacht Sa auf So)
Nightflight WMC Miami 2/2

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
rave-dave

Usernummer # 2121

 - verfasst      Profil von rave-dave   Homepage         Editiere/Lösche Post 
23:30 ARD: "Krömer - Die internationale Show"

Gäste:

Frederik Lau
Paul van Dyk
Klaus Zapf
Marc Uwe Kling

Aus: Schwabing-Bronx | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 9. April
02:25 - 05:35 Uhr
Nightflight
Diesmal aus dem Club "White Angel" in Budapest.


VIVA
Donnerstag, 14. April
20:15 - 21:15 Uhr
MTV Dance Scene
MTV wird wieder einmal Geschichte schreiben, wenn am 1. April 2011 die erste interaktive Nightclub Live Show im legendären Ministry Of Sound in London startet. Die DJ-Superstars "Above & Beyond" werden beim ersten von sechs spektakulären Konzerten mit den weltbesten DJs dabei sein. Das Event wird live in 100 der besten Clubs weltweit übertragen und auch auf VIVA ausgestrahlt.
Series Runs:
Launch Party: April 1st (Live from Ministry Of Sound, London)
Closing party: Sept 30th (Live from Privilege, Ibiza)



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 16. April
02:35 - 05:45 Uhr
Nightflight
Diesmal aus dem Club Queen in Paris.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
3sat
Montag, 28. März
02:25 - 03:20 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Jamiroquai in Concert
Mit federleichten, eingängigen Hits wie 'Space Cowboy', 'Cosmic Girl' und 'Virtual Insanity' eroberte die Band Jamiroquai um den Sänger Jason Kay in den 1990er Jahren die Charts. Der Acid-Jazz etablierte sich damals als Gegenbewegung zur zunehmenden Computerisierung der Musik. Hochkarätige Musiker taten sich zusammen und zeigten, dass man mit brillanter Spieltechnik und klarem künstlerischen Profil gerade auch junge Hörer für einen komplexeren Sound begeistern kann.
3sat zeigt ein Jamiroquai-Konzert von der 'AVO Session Basel 2010'.



EinsFestival
Samstag, 16. April
03:25 - 04:10 Uhr
Rockpalast c/o pop 2010
Mit der c/o pop (Cologne on pop) hat sich in Köln in nur sechs Jahren ein durch und durch urbanes Festival fest etabliert. Dabei werden die unterschiedlichsten Locations - von Boutiquen im Belgischen Viertel über den Zoo bis hin zum Dach des Museums Ludwig - ins musikalische Treiben mit einbezogen.
Bei wunderbaren sommerlichen Temperaturen und schönstem Wetter konnten die Festivalbesucher vom 23. bis 28. Juni jeweils bis in die frühen Morgenstunden Konzerte und DJ-Sets angesagter Künstler besuchen oder Newcomer für sich entdecken. In der 45-minütigen Festival-Dokumentation zeigen wir unter anderem Ausschnitte der Gigs von Phoenix, The Go!-Team, der österreichischen Indie-Sensation Ja, Panik, der Kölner Band Timid Tiger, Die Sterne und Coldcut.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Red Bull TV (via ServusTV)
23. April
02:50 - 06:00 Uhr (Nacht Sa. auf Mo.)
Nightflight
Diesmal von der Masquerade Motel Party in Miami.


Red Bull TV (via ServusTV)
30. April
02:10 - 05:20 Uhr (Nacht Sa. auf Mo.)
Nightflight
Diesmal aus dem Amnesia in Milano.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ProSieben
Donnerstag, 31. März
01:10 - 01:40 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
WE LOVE IN CONCERT
Telekom Street Gigs mit Robyn
Live-Action heißt es heute im Studio Hamburg! Robyn geht als erster Act in 2011 bei den Telekom Street Gigs on Air. Wo sonst 'Beckmann' und 'Sesamstraße' gedreht werden, übernimmt die blonde Schwedin die Regie. Mit Klassikern wie 'Handle Me' oder 'With Every Heartbeat' wird sie das TV-Studio 5 in einen Dancefloor verwandeln. Ebenfalls steht ihre in 2010 erschienene CD-Trilogie 'Body Talk' samt dem für einen Grammy nominierten Hit 'Dancing on My Own' auf dem Sendeplan.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
3sat
Montag, 4. April
02:30 - 03:25 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Morcheeba
AVO Session Basel 2010
Morcheeba sind der Beweis dafür, dass eine Band mehr ist, als bloß die Summe seiner Mitglieder: 1996 veröffentlichte das Trio sein Debüt "Who Can You Trust". Der Sound waberte dick und schwer wie Eisnebel, der Gesang war nicht von dieser Welt, aber die Welt war rasend begeistert.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
iMusic1
Sonntag, 3. April
22:00 - 01:00 Uhr
Armin Only - Mirage
Das Live-Spektakel zum Erfolgsalbum des weltweiten No. 1 DJs. Die Free TV Premiere auf iMusic1.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
iMusic 1
Samstag, 9. April
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
Das große Mixery on Stage MAYDAY History Special, 20 Jahre MAYDAY: Samstag um 20:00 Uhr, und Sonntag um 19:30 Uhr auf iMusic 1. Wir zeigen Euch, wie die MAYDAY die Musiklandschaft nachhaltig geprägt hat. Natürlich mit dabei: Die Techno-Urgesteine Andy Düx und natürlich WestBam, don´t miss it!


gotv
Samstag, 9. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Erol Alkan
Die Liste liest sich wie das Who is Who der Pop- und Indieszene: Kylie Minouge, Bloc Party, Hot Chip, Daft Punk, Justice, Interpol, MGMT, uva. hat der Londoner Star DJ remixed oder produziert. Wie Erol die ' Mash Up's' erfand und Disco wieder cool machte verrät er als gotv Gast VJ.


VIVA
Donnerstag, 12. Mai
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Mayday 2011
Am 30.04.2011 werden wieder zahlreiche Freunde elektronischer Musik in der Dortmunder Westfalenhalle eine unvergessliche Nacht feiern: Die Mayday 2011 steht an! Dazu beitragen wird natürlich auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Lineup, zu dem unter anderem Paul van Dyk, Westbam und Blank & Jones gehören. Umso besser also, dass VIVA mit von der Partie war und die Nacht der Nächte Revue passieren lässt.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Ab morgen on air: ZDFkultur als Nachfolger des ZDFtheaterkanals. U.a. werden dieses Jahr 10 (!) Musikfestivals live übertragen.


ZDFkultur
Samstag, 07. Mai
14:20 - 15:20 Uhr
Björk: Volta - Live in Paris
Ausgefallen, unangepasst und machmal schockierend - so lässt sich die isländische Sängerin, Komponistin und Songwriterin Björk am besten beschreiben. Bereits vor ihrer Solokarriere ist sie Mitglied in zahlreichen Bands und schafft 1988 zusammen mit den "Sugarcubes" als erste isländische Band weltweit den Durchbruch.
Als sie sich 1992 trennen, beginnt Björk ihre überragende Karriere als Sängerin und als Schauspielerin: Für den Film "Dancer in the Dark" gewinnt sie 2000 die Goldene Palme in der Katergorie "Beste Schauspielerin". Der von ihr komponierte Soundtrack "Selmasongs" wird sogar für den Oscar und den Golden Globe nominiert.
Björk ist in allen Stilen zu Hause, ob Pop, Elektronische Musik, Alternative Rock, Folk oder klassische Musik. Unverwechselbare Auftritte mit bunten und manchmal absurden Outfits machen ihre Konzerte zu einem Erlebnis.
ZDFkultur präsentiert Björk in einem Konzert aus dem Jahr 2008 in Paris mit den Songs ihres sechsten Studioalbums "Volta".



ZDFkultur
Montag, 09. Mai
19:00 - 19:10 Uhr
Auf den Dächern
Zoot Woman
Indie-Bands spielen Unplugged-Versionen ihrer Songs auf den Dächern über Berlin oder Hamburg, eingefangen in einer ganz besonderen Ästhetik. Eine einzige Kameraeinstellung ohne Schnitt beschönigt nichts und erlaubt dem Zuschauer, sich ganz auf die Musik einzulassen.


Das Erste
Sonntag, 15. Mai
23:50 - 01:30 Uhr
Berlin Calling
(Spielfilm, Deutschland 2008)
Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt DJ Ickarus, tourt mit seiner Managerin und Freundin Mathilde (Rita Lengyel) durch die Tanzclubs der Welt. Sie stehen kurz vor ihrer größten Albumveröffentlichung. Als Ickarus jedoch nach einem Auftritt im Drogenrausch in eine Berliner Nervenklinik eingeliefert wird, geraten alle Pläne durcheinander.
Eine Tragikomödie im Berlin von heute.



ZDFkultur
Montag, 16. Mai
18:00 - 19:10 Uhr
Later with Jools
(Musikshow, Großbritannien, 2009)
u.a. mit Basement Jaxx


ZDFkultur
Samstag, 21. Mai
19:10 - 20:00 Uhr
From the Basement
Jamie Lidell
2006 vom englischen Musikproduzenten Nigel Godrich erdacht und produziert, präsentiert "From the Basement" Bands beim Musizieren ohne Publikum, Moderationen und Interviews in einem Londoner Studio. Die Kamera umfährt und betrachtet das Geschehen und ermöglicht dem TV-Zuschauer einen intensiven unverstellten Blick. Im Vordergrund stand für den Produzenten dabei das Wohlbefinden der Bands ohne den sonst üblichen Stress einer TV-Produktion. Das Ergebnis überzeugt: Die Künstler präsentieren sich entspannt und konzentriert.


ZDFkultur
Mittwoch, 25. Mai
18:00 - 19:00 Uhr
Later with Jools
u.a. mit The Streets


ZDFkultur
Donnerstag, 26. Mai
19:00 - 20:00 Uhr
Berlin Festival 2010
Hot Chip
Den mittlerweile legendären Ruf, den sich die Londoner durch ihre Arbeit im Tonstudio erworben haben, verteidigen Hot Chip Jahr für Jahr auch live souverän. Das Berlin Festival 2010 machte hier keine Ausnahme. Alexis Taylor, Joe Goddard und Bandkollegen begeisterten das Hauptstadtpublikum mit jenem Sound, der Soul, Hip Hop, Elektro-, House- und Popelemente so unnachahmlich verschmelzen lässt.


ZDFkultur
Freitag, 27. Mai
18:00 - 19:00 Uhr
Later with Jools
u.a. mit Moloko


ZDFkultur
Freitag, 27. Mai
19:00 - 20:00 Uhr
Berlin Festival 2010
Robyn
Trotz einiger Erfolge in Europa und den USA in den 1990ern kam der Durchbruch der Stockholmer Musikerin Robyn (eigentlich Robin Miriam Carlsson) erst 2005 mit der Gründung ihres eigenen Labels Konichiwa Records . Künstlerisch befreit, stimmten bald auch die Verkaufszahlen. Ihre intelligente, zeitgemäße Mixtur aus Hip Hop und Electro präsentierte Robyn auf dem Hangar 4 des Berlin Festivals 2010.


EinsFestival
Montag, 30. Mai
01:00 - 01:45 Uhr (Nacht Mo auf Di)
Rockpalast
Deichkind
Ihr Auftritt im Sommer 2006 auf dem Elektronikfestival Melt!, war mit Sicherheit die Überraschung des Festivalsommers. Zum Schluss des Konzerts, morgens um 5 Uhr, riefen Philip, Buddy und DJ Phono ihre Fans auf die Bühne und diese folgten dem Aufruf. Über 400 Zuschauer tanzten zu dem Hit 'Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)' auf der Bühne.

In dem 45minütigen Spezial über Deichkind zeigt der Rockpalast die Höhepunkte aus diesem Auftritt vom Melt! 2006.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 14. Mai
02:10 - 05:25 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Queen / Paris


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 21. Mai
02:30 - 05:40 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Bolgia / Mailand


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 28. Mai
03:45 - 06:55 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
von der Masquerade Motel Party / Miami


SPIEGEL TV Geschichte (Pay-TV via Sky)
Montag, 30. Mai
00:10 - 01:05 Uhr (Nacht Mo auf Di)
einestages tv
Die Love Parade
Frech, aber immer tiefgründig, wagt die Magazinsendung einestages tv einen erfrischend anderen Blick auf unsere Vergangenheit. Die Journalistin Julia Driesen präsentiert die packendsten Momente der Zeitgeschichte, von Politik bis Popkultur. Aus aktuellem Anlass widmet Spiegel Geschichte sich in diesem Beitrag der Love Parade. Die Sendung erinnert an die Anfänge, als Dr Motte mit gerade einmal 150 Leuten feierte, bis hin zur Entwicklung des Berliner Raves zum Massenphänomen.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
NDR
Dienstag, 17. Mai
02:10 - 04:15 Uhr (VPS 01:25) (Nacht Di. auf Mi.)
3nach9
u.a.
Sven Marquardt:
Er ist die 'Kultfigur des Berliner Nachtlebens' - Türsteher des Berghain, unter Kennern als bester Techno-Club der Welt gehandelt. Jetzt hat der gelernte Fotograf Sven Marquardt zwei Bände mit aufwendig inszenierten Porträts außergewöhnlicher Menschen vorgelegt. Darüber und über eine Künstlerexistenz in der ehemaligen DDR redet er bei '3nach9' mit Margot Käßmann und Giovanni di Lorenzo.


arte
Samstag, 21. Mai
13:00 - 13:50 Uhr
Remix One Shot Not
u.a. mit Air


ZDFkultur
Donnerstag, 2. Juni
18:00 - 19:10 Uhr
Later with Jools
u.a. mit New Order


ZDFkultur
Samstag, 4. Juni
21:00 - 22:30 Uhr
Berlin Live
mit Atari Teenage Riot, PlanningToRock, K.I.Z.
"Berlin Live" holt Berlins internationale Konzertkultur ins Fernsehen. Berlin ist vital, vielfältig, und kann verdammt gut feiern. Die Stadt ist ein starker Magnet für Künstler, eine kreative Musikszene hat sich hier angesiedelt, die sich permanent verändert und erneuert.
"Berlin Live" ist ein musikalisches Happening, veranstaltet im TRAFO, der beeindruckenden Beton-Kathedrale des legendären Clubs Tresor. Drei Bands kommen zusammen und spielen abwechselnd. Die Bands vereint eine gemeinsame musikalische Idee, Referenz oder Periode - und: ihre Affinität zu Berlin.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
arte
Dienstag, 7. Juni
00:15 - 01:10 Uhr (Nacht Di. auf Mi.)
Durch die Nacht mit ...
Moby und Will Cotton
Für Moby, der nach langen Jahren voller Drogen und Alkohol mittlerweile abstinent lebt, steht der Abend in krassem Gegensatz zu seinem heute sehr ruhigen Privatleben. Der weltweit erfolgreiche Musiker ist als Künstler allerdings umtriebiger als je zuvor. Gerade erscheint sein neues Album 'Destroyed' und der gleichnamige Bildband mit seinen Fotografien. Mobys Partner für diesen Abend ist der Maler Will Cotton, der schon seit vielen Jahren mit seinen Bildern voller süßer Versuchungen wie Kuchen, Pralinen und Zuckerwatte erfolgreich ist. Doch das Jahr 2010 bedeutete seinen Einzug in die Welt des Pop: Katy Perry verpflichtete ihn als Verantwortlichen für das Artwork ihres Albums 'Teenage Dream' und des Musikvideos zu 'California Gurls'. Pop, Kunst, Image: Genug Gesprächsstoff für die zwei Männer in ihrer New Yorker Nacht.

Ein Spaziergang durch die Straßen SoHos führt die zwei zur Clic Gallery. Dort wird Mobys Fotoband vorgestellt. Will Cotton revanchiert sich mit einem Besuch in seinem Studio, einem ausladenden Loft in TriBeCa. Hier bewundert Moby die doppelbödige Verführung in Cottons Bildern. Ein Spaziergang über die High Line, die beeindruckende neue Promenade auf einer stillgelegten Bahnstrecke über und zwischen den Häusern Downtowns, lässt Moby wehmütig werden. Er verlegt seinen Lebensmittelpunkt gerade nach Los Angeles, und so wenig er sein altes New York in den aufpolierten Straßen wiederfindet, so sehr vermisst er seine Stadt.

Im veganen Restaurant Blossom, das Moby besonders schätzt, wagt sich Will Cotton an ihm fremde Geschmäcker. Die Gespräche werden intimer, es geht um Selbst- und Fremdwahrnehmung, um das Reizlose an der Perfektion und natürlich um Frauen. Gestärkt geht es weiter zur altehrwürdigen Armory, in deren schönen alten Räumen die Fotografin Laurel Nakadate gerade ein Shooting mit dem Violinisten Tim Fain inszeniert. Im angesagten Hudson Hotel hat das 'Paper Magazine' ein exklusives Clubkonzert von Duran Duran auf die Beine gestellt. Bei 'Girls on Film' gibt es auch für Moby kein Halten mehr. Das andere Extrem erleben die beiden zum Ende der Nacht im Bowery Poetry Club. Dort wartet eine ausgesprochen schräge Liveshow bereits auf ihre Stargäste. Ein temporeicher, sehr bunter Abend mit zwei so sympathischen wie komplexen Künstlern.



ZDFkultur
Mittwoch, 8. Juni
18:00 - 19:00 Uhr
Later with Jools
u.a. mit Björk

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 14. Mai
02:10 - 05:25 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Queen / Paris


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 21. Mai
02:30 - 05:40 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Bolgia / Mailand


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 28. Mai
03:45 - 06:55 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
von der Masquerade Motel Party / Miami


[/i]

Musste leider feststellen das Red Bull TV (ergo Servus TV) es nicht so ernst nimmt mit den genannten Sendezeiten von Nightflight. Als ich meinen Timer zum Mitschneiden für Nachts programmierte , war ich ziemlich sauer am nä. Tag, als ich beim File abspielen nur BMX Freestyle o.ä. mitgeschnitten habe. Erst am Ende fing Nightflight an - mal eben 1 1/2h später - ärgerlich...
Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
@CHoCi: Stimmt. Am besten einen Tag vorher per Videotext nachschauen, da sind die endgültigen Startzeiten (meist unrund, z.B. 01:24 Uhr).

Der EPG hat die endgültigen Zeiten auch einen Tag vorher, allerding hat Unitymedia einen eigenen, gilt also nur für Sat (oder andere Kabelanbieter).


ZDFkultur
Samstag, 11. Juni
21:15 - 22:45 Uhr
Berlin Live
"Berlin Live" holt Berlins internationale Konzertkultur ins Fernsehen. Berlin ist vital, vielfältig und kann verdammt gut feiern. Die Stadt ist ein starker Magnet für Künstler - eine kreative Musikszene hat sich hier angesiedelt, die sich permanent verändert und erneuert. "Berlin Live" ist ein musikalisches Happening, veranstaltet im TRAFO, der beeindruckenden Beton-Kathedrale des legendären Clubs Tresor.

In dieser Ausgabe von Berlin Live sind dabei:

Alphaville
Alphaville blicken zurück nach vorn. Es ist ein beherztes Weitermachen der Klangpioniere der elektronischen Popmusik nach 26 Jahren Bandgeschichte. Gestartet als Geniale Dilettanten in Berlin, die nach ihrem Umzug ins westfälische Münster mit "Big in Japan" und "Forever Young" aus dem Stand zwei Welthits veröffentlichten, sind sie mittlerweile wieder zurück in Berlin. Mit ihrem achten regulären Studioalbum "Catching Rays On Giant" kehren Alphaville zurück ins Rampenlicht.

Polarkreis 18
Die Band aus Dresden in die Ausnahmeerscheinung in der jüngeren deutschen Musikgeschichte. Eine Experimentierfreude, die sie seit Beginn ihrer Karriere auszeichnet, trifft auf das Gefühl für große Melodien und die besonderen Momente. Mit dem neuen Album "Frei" setzten sie ihre Entwicklung spielerisch fort. Wie viel Freude sie und ihre Fans dabei haben, kann man bei Berlin Live spüren.

Hercules & Love Affair
Mit dem Debütalbum von Hercules & Love Affair hat die Band um Andrew Butler 2008 einen Meilenstein der House- und Disco-Musik hingelegt. Mit "Blue Songs" meldeten sich Hercules & Love Affair lautstark in diesem Jahr zurück. Das oft als schwierig besagte zweite Album war im Fall von Andy Butler & Co. ein Paukenschlag, der Fans und Kritiker freudig aufhorchen ließ und das Erstlingswerk sogar noch übertraf.



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 11. Juni
Nightflight
00:00 - 03:05 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Liveübertragung (!) vom Amnesia Opening / Ibiza


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 18. Juni
02:25 - 05:30 Uhr
Der Partywahnsinn steigt dieses mal am Strand von Spanien, im Herzen der Costa del Sol - Marbella - Nikki Beach.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: gescom:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
gibts eigentlich eine möglichkeit, die sendungen vom red bull tv irgendwie online anzuschauen, bzw. aufzuzeichnen?

ich weiss nicht, ob die online zu finden sind. die red bull music acadamy ist ist zumindest. ich lass mir das ganze immer von OTR aufnhemen und sauge es mir dann. die meisten sachen sind auch noch auf dem rechner
Einige Folgen gibt's ab jetzt archiviert auf www.servustv.com/nightflight
Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ServusTV
Samstag, 4. Juni
16:35 - 17:05 Uhr
Die Rille - Das Musikmagazin
Jeans Team
Im Berliner Arbeiter-Kiez Wedding trifft Conrad die Electro-Pop-Formation Jeans Team um Franz Schütte und Reimo Herfort zum Interview: Beide erklären, warum sie nur zu zweit Musik machen, sprechen über ihre minimalistischen Texte - und erzählen, was ihr Band-Name mit einem Leuchtreklameschild zu tun hat.

Natürlich nimmt auch Musikkritiker Prof. Harald Huber die Musik der Jungs genauer unter die Lupe, und sieht sogar noch größeres Potenzial. Und zu gewinnen gibt es auch noch was: Drei exklusive Fan-Packages von Jeans Team!

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ZDFkultur
Montag, 27. Juni - Freitag 1. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! Festival 2010
Mo. Jamie T.
Di. Dendemann
Mi. Massive Attack
Do. Blood Red Shoes
Fr. Shout Out Louds

[ 28.06.2011, 11:18: Beitrag editiert von: Sebastian W ]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ZDFkultur
Sonntag, 3. Juli
14:10 - 15:00 Uhr
Polarkreis 18
Polarkreis 18 sind eine Ausnahmeerscheinung in der jüngeren deutschen Musikgeschichte. Eine Experimentierfreude, die sie seit Beginn ihrer Karriere auszeichnet, trifft auf das Gefühl für große Melodien und die ganz besonderen Momente. Vor zwei Jahren wirbelten die sechs Dresdner Jungs mit ihrem Album "The Colour Of Snow" ganz nach oben, und ihre Single "Allein Allein" blieb ganze 40 Wochen in den Charts.
Mit dem neuen Album "Frei" setzten sie ihre Entwicklung spielerisch fort. Beeinflusst von Franz Schuberts Winterreise begibt sich die Band in ihrem Album auf eine musikalische Expedition. Eine Reise geeignet zum Träumen, deren Lieder von der Schönheit und Nichtigkeit des einzelnen Daseins handeln, verklärt, betörend schön und im Grunde unantastbar. Dass sie nicht nur wahnsinnig tiefgründige Lieder schreiben, sondern die Atmosphäre ihrer Songs auch Live rüberbringen können, beweisen sie bei diesem sehr intimen Konzert aus dem Trafo in Berlin.



VIVA
Donnerstag, 7. Juli
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Ruhr in Love 2011
Am 25. Juni findet im OlgaPark-Oberhausen die Ruhr in Love 2010 statt - und VIVA ist mit von der Partie. Neben jeder Menge 'gudde Laune' bietet das 'elektronische Familienfest' mit Namen wie Turntablerocker, Felix Kröcher, Marco V, Cyberpunkers und vielen mehr zudem ein exquisites Lineup, das schon heute Lust macht auf mehr. 'Mixery Massive Music' war vor Ort unterwegs und liefert die Highlights.


Das Erste
Mittwoch, 13. Juli
23:30 - 00:15 Uhr
Die letzte Loveparade
Verlust und Verantwortung nach der Katastrophe
Nach jedem Unglück wird irgendwann aufgeräumt. Alles sieht aus wie vorher. Für die meisten. Nicht aber für die, die für die Loveparade verantwortlich waren. Schon gar nicht für die Angehörigen der Opfer. Wie ist für sie das Jahr vergangen?
Seit dem 24. Juli haben Fabians Eltern sein Zimmer nicht mehr betreten. In diesem Jahr wollte er sein Abitur machen, danach Informatik studieren. Bis an jenem Sonntagmorgen zwei Polizisten kamen und sagten, dass Fabian tot ist. Er war ihr einziger Sohn. 'Wenn ich an dem Tisch sitze, dann weiß ich, er hat immer da gesessen. Jede Ecke in dieser Wohnung verbindet man mit ihm. Wir können das Zimmer von Fabi genauso gut zubetonieren, weil es nie wieder sinnvoll genutzt werden wird, zumindest nicht von uns.' Fabians Eltern planen den Umzug, einen Neuanfang, irgendwie. Weitermachen ist für sie unmöglich.
Genau das versucht offenbar Duisburgs Oberbürgermeister ***** Sauerland. Was vielen absurd erscheint, für ihn bedeutet Weitermachen Ruhe, denn jeder Spatenstich, jede Einweihung, jeder Lokaltermin ist rettende Normalität. Keine Auszeit, keine psychologische Hilfe. Er hat die Verantwortung für das Unglück nicht übernommen, weil er sich sicher ist, keine Fehler gemacht zu haben. Und so nimmt er jeden Tag öffentliche Termine war. Wird angeschrien. Bedroht. Mit Ketchup bespritzt. Sauerland zieht sich um und macht weiter. Respektiert, wie er sagt, dass die Angehörigen ihn nicht sehen wollen.
'Am Anfang hat man überhaupt keine Zeit dazu, wütend zu sein', sagt Fabians Mutter. 'Weil man es überhaupt noch nicht begreifen kann. Aber so langsam staut sich irgendwas. Man möchte jemanden haben, auf den man wütend sein kann.'
Während Fabians Eltern sich über die Frage der Schuld zunächst wenig Gedanken machen, wird die Firmenzentrale von Veranstalter Rainer Schaller von der Staatsanwaltschaft durchsucht. Er selbst meidet die Öffentlichkeit. Traut sich nur mit Sonnenbrille und Mütze aus dem Haus. Hat sich psychologische Hilfe gesucht. Und die Videos seiner Überwachungskameras vom Tag ins Netz gestellt. Zur Aufklärung, sagt er.
Die Videos werfen eine Menge Fragen auf: Nach einem Schichtwechsel der Polizei zum Beispiel - mitten am Nachmittag, mitten durch die Menge. Nach einem Gitter, über einen defekten Gully gelegt - am Haupteingang, wo später Menschen sterben. Und immer wieder die Frage nach dem Tunnel, einem Engpass, durch den alle Besucher müssen. Vor allem aber zeigen diese Bilder, was in den Minuten vor dem Unglück wirklich passiert ist. Viele haben Fehler gemacht.
Rainer Schaller hat moralische Verantwortung übernommen. Nach fast einem Jahr trifft er sich mit den Angehörigen. Besucht noch einmal den Tunnel. Und nach langen Monaten erkennt auch Bürgermeister Sauerland, dass er nicht mehr 'einfach weitermachen' kann. 'Das hätte von mir kommen müssen. Die Übernahme moralischer Verantwortung, sich bei den Angehörigen der Opfer zu entschuldigen. Im Nachgang weiß ich es, es tut mir auch unendlich Leid, dass ich es nicht getan hab, sofort, sondern, dass so viel Zeit vergangen ist.'
Ändert das etwas? Ein Bürgermeister, ein Veranstalter und die Eltern eines Opfers - keiner glaubt, dass man je wieder sein wird wie vor der Katastrophe. Eva Müller und Maik Bialk haben sie ein Jahr lang bei dem Versuch begleitet, die Katastrophe und ihre Folgen zu überstehen.



ZDF
Dienstag, 12. Juli
20:15 - 21:45 Uhr
An einem Tag in Duisburg
Todesfalle Loveparade
Duisburg im Juli 2010. Die Stadt ist im Vorgefühl des 'Mega-Events' Loveparade.
Eine Million 'Raver' ist auf dem Weg in den Ruhrpott, in eine Stadt, die sonst nur wegen Schimanski, Moscheen und einer enorm hohen Arbeitslosenzahl für Schlagzeilen sorgt. Doch in diesem Jahr feiert sich das ganze Ruhrgebiet als Europas Kulturhauptstadt. Und Duisburg will mit der Riesenparty den Vogel abschießen.
Die Nachbarstadt Bochum hatte abgesagt. Die 'LoPa' sei zu groß, zu problematisch, würde zu viele Menschen in die Stadt bringen. Dafür sei die Infrastruktur Bochums nicht geeignet, so die Bochumer Oberbürgermeisterin Scholz. Duisburg glaubt, es zu schaffen, obwohl ein ranghoher Polizist vor Sicherheitsmängeln warnt. Nach einem monatelangen Hin und Her wird der Duisburger Güterbahnhof zum Standort auserkoren. Bis zuletzt gibt es Bedenken im Baudezernat. Aber die Kommunalpolitik, die Landespolitik und viele andere wollen die Loveparade unbedingt in Duisburg haben.
Am 24. Juli 2010 beginnt das Fest. Die Stadtoberen freuen sich auf einer Pressekonferenz über den Coup. Die Musikbeats hämmern, die Menschen sind gut drauf, alles scheint großartig zu werden. Bis es gegen 17.00 Uhr zu einem 'Menschenstau' in der Unterführung und auf der Rampe zum Veranstaltungsgelände kommt. Tausende Menschen strömen von hinten nach, es wird gedrückt, geschoben. Menschen fallen zu Boden, und die Masse schiebt sich über sie. Das ausgelassene Fest wird zur Katastrophe. Über 1000 Menschen liegen wie in einem Block, so die Rettungskräfte später. 21 Menschen sterben, Hunderte werden verletzt. Bis heute sind die Verantwortlichen nicht ausgemacht. Schuldzuweisungen gibt es viele, jeder beschuldigt jeden. Hunderte Menschen leiden bis heute, haben traumatische Störungen, Schüler brechen die Schule, Auszubildende die Lehre ab, Menschen werden arbeitsunfähig.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ZDFkultur
Samstag, 18. Juni
14:00 - 18:45 Uhr
Berlin Festival 2010
14:00 Bon Homme
14:35 Lali Puna
15:05 Edwyn Collings
16:00 Gang of Four
17:00 Blood Red Shoes
18:00 Gonzales

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
VOX
Samstag, 23. Juli
22:45 - 00:40 Uhr
Die Samstags-Dokumentation
Die Loveparade von Duisburg - Eine amtlich genehmigte Katastrophe?
Als Laurentius Kolodziej am Samstagmorgen in Duisburg eintrifft, traut der leitende Notarzt seinen Augen nicht: Ein meterhoher Zaun riegelt das Partygelände hermetisch ab. Hier strömen schon in wenigen Stunden hunderttausende Feierwütige auf das Loveparade-Gelände am Alten Güterbahnhof und die Verantwortlichen von Stadt und Veranstalter lassen ihn, den leitenden Notarzt, einfach im Stich: 'Als ich dann mittags einem ranghohen Mitglied der Feuerwehr gesagt hab, ich kann als leitender Notarzt nicht die Sanitätsstellen anfahren, also auch nicht im Notfall da eingreifen, weil dieser Zaun da ist, da wurde mir gesagt: Wissen wir!', berichtet Kolodziej erstmalig und exklusiv im Gespräch mit SPIEGEL TV.

Bianca und Nicole Ballhauser arbeiteten als Ordnerinnen am Fuß des Osttunnels. Ihr Vorwurf: Keiner hatte Ihnen erklärt, dass die Rampe nicht nur als Eingang - sondern auch als Ausgang fungierte und deshalb irgendwann völlig überfüllt war. Bis heute werden sie von Selbstvorwürfen gequält: 'Wir haben die Leute nach unten zur Rampe getrieben, denn da unten war ja die Party. Wir kommen damit immer noch nicht klar, denn wir haben die Leute einfach in den Tod hinein geschickt', erzählt Bianca. Bis heute sind die beiden in therapeutischer Behandlung, können nicht mehr in vollbesetzten Bussen oder Zügen fahren. In der Samstags-Dokumentation sprechen sie zum ersten Mal über den Alptraum Loveparade.

Eike, 21, starb im Gedränge auf der Rampe zum Veranstaltungsgelände. Seine Eltern Stefanie und Klaus Mogendorf erzählen erstmals vor der Kamera vom schmerzhaften Verlust ihres so lebenslustigen Sohnes: 'Um 1 Uhr nachts stand die Polizei vor der Tür und dann wussten wir, was passiert ist. Das war der Abend, den ich niemals in meinem Leben vergessen werde. Nie!', sagt Klaus Mogendorf unter Tränen. Bianca, Marius und Daniel waren mit ihrem Freund Eike unterwegs. Im tödlichen Gedränge verloren sie ihn aus den Augen. Als sich die Menge auflöste, sahen sie ihren Freund regungslos am Boden liegen. Daniels Hilfe kam zu spät. 'Es war der blanke Horror', sagt er über die schlimmsten Stunden seines Lebens.

Mirjana Zafirovski erfuhr im Griechenland-Urlaub vom tragischen Tod ihrer Schwester Lidia: 'Ich denke die ganze Zeit, wie sie gegen die Wand gedrückt wurde und wie sie geschrien haben muss. Diese Angst in ihren Augen, die sehe ich bis heute jeden Tag vor mir.'

Sicherheitsforscher Dirk Oberhagemann filmte das gesamte Geschehen von einem anliegenden Hochhaus. Eigentlich wollte er nur die Besucherströme für ein Forschungsprojekt auswerten und wurde unfreiwillig zu einem der wichtigsten Zeugen. Erst vor wenigen Wochen hat er sein umfangreiches Material ausgewertet. In der SPIEGEL TV-Dokumentation wird Oberhagemann erstmals seine neuesten Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorstellen und konkrete Fehler in der Organisation und dem Polizeieinsatz benennen. Sein Fazit: 'In Duisburg war das Gelände ungeeignet für diese Veranstaltung in dieser Größe. Die Loveparade hätte da nicht stattfinden dürfen. Es sind 21 Menschen gestorben, weil eine Veranstaltung auf einem nicht durchführbaren Gelände gewollt wurde.'

Nach vielen Monaten äußert sich auch Veranstalter Rainer Schaller im Interview mit SPIEGEL TV wieder in der Öffentlichkeit. Der 42-Jährige hat nach der Katastrophe persönlich mit Angehörigen gesprochen und mehr als eine Million Euro Soforthilfe aus eigener Tasche zur Verfügung gestellt: 'Als Veranstalter trage ich ohne Frage eine moralische Verantwortung, da ohne diese die 21 jungen Menschen nicht gestorben wären. Die Katastrophe war auch keine Naturkatastrophe, es wurden definitiv Fehler gemacht und diese gilt es nun schonungslos aufzuarbeiten.'

Die Samstags-Dokumentation 'Die Loveparade von Duisburg - Eine amtlich genehmigte Katastrophe?' rekonstruiert die verhängnisvolle Massenpanik von Duisburg. SPIEGEL TV zeigt, welche Fehler schon bei den Vorbereitungen des Techno-Spektakels gemacht wurden und welche Entscheidungen am 24. Juli 2010 zu der Katastrophe führten. Teilnehmer und Helfer beschreiben ihre Erlebnisse, Entscheidungsträger wie Veranstalter Rainer Schaller rechtfertigen ihr Handeln und Experten analysieren mit Hilfe bislang noch unveröffentlichtem Filmmaterials das vermeintlich kollektive Versagen.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ZDFkultur
Samstag, 16. Juli
20:00 - 00:00 Uhr
MELT! 2011 - Liveübertragung
Das melt!-Festival findet seit 1999 in "Ferropolis", der "Stadt aus Eisen" in Gräfenhainichen bei Dessau statt. Auch dieses Jahr vereint das Indiefestival vom 15.-17. Juli 2011 elektronische Musik und Gitarrensound als Trendsetter für neue Entwicklungen in der Popmusik. ZDFkultur sendet am 16. Juli live und zeigt die bisherigen Highlights des Festivals.


ZDFkultur
Montag - Freitag 18. - 22. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! 2011 - Einzelkonzerte


ZDFkultur
Montag - Freitag 25. - 29. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! 2011 - Einzelkonzerte

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 9. Juli
01:45 - 04:55 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Big Beach Festival Tokyo 2011 - Carl Cox / Fatboy Slim

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
iMusic 1
Samstag, 2. Juli
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
Sonar Festival Barcelona 2011

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ProSieben
Mittwoch, 13. Juli
23:15 - 00:10 Uhr
red!@the city
New York (Magazin, Deutschland 2011)
Gemeinsam mit Germany's next Topmodel'-Gewinnerin Sara Nuru schlemmt sich 'red!@thecity' durch die teuersten Restaurants der Stadt (...) und der berühmte DJ Paul van Dyk stellt die Partyszene der Stadt vor.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ZDFkultur
Freitag, 8. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
Deadmau5 - Live - Roskilde Festival 2011

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ProSieben
Montag, 18. Juli
22:50 - 00:50 Uhr
Todesfalle Love Parade - Was geschah wirklich?
Es sollte eine große Party werden, doch bei der Love Parade in Duisburg kamen vor einem Jahr 21 Menschen ums Leben - als Folge einer Massenpanik. Ein Jahr nach der Katastrophe wurden die Ereignisse rekonstruiert und mit Überlebenden, Sanitätern, Angehörigen und Beschuldigten gesprochen. Den Fragen der Reporter stellen sich sowohl Veranstalter Rainer Schaller als auch Vertreter der Polizei sowie der Duisburger Oberbürgermeister Sauerland. Wer trägt wirklich die Schuld?


ServusTV
Donnerstag, 28. Juli
23:55 - 00:40 Uhr
Faithless in Concert
Mit den Worten 'I can't get no sleep' setzte die britische Band Faithless 1995 einen neuen Impuls in der europäischen Musikszene: Die Single 'Insomnia' spielte sich von der Techno- und Dance-Club-Szene an die Spitze der internationalen Charts. Bei ihrem Konzert im Londoner 'Alexandra Palace' (2005) stellten Sänger Maxi Jazz und Co mithilfe einer spektakulären Lichtshow das Konzert-Potential digitaler Produktionstechniken unter Beweis.


VIVA
Donnerstag, 4. August
20:15 - 21:15 Uhr
MELT! 2011


EinsFestival
Samstag, 6. August
21:45 - 23:30 Uhr
Berlin Calling

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Grade gefunden auf der MELT Festival HP - Interview mit DAF im Player:

http://www.meltfestival.de/de/artists/1039298334/daf

...oh mann das es die immer noch gibt. Mid 80s Zeche Bochum - Fuck! war das geil...

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Noch ein kurzes Bandupdate:

ZDFkultur
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! 2011
18.07.: The Naked and Famous
19.07.: The Drums
20.07.: We Have Band/Every​thing Everything
21.07.: Digitalism
22.07.: White Lies
25.07.: Bodi Bill
26.07.: The Hundred in the Hands
27.07.: FM Belfast
28.07.: Cold War Kids
29.07.: Monarchy

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
PHOENIX
Montag, 15. August
12:30 - 13:30 Uhr
Alltag in Berlin
Die 90er Jahre
1990 - die Mauer ist weg. Es soll nun zusammenwachsen, was zusammengehört. Nach der ersten Euphorie wird den Berlinern in beiden Teilen der Stadt schnell klar, dass die Vereinigung viele Probleme mit sich bringt: Stasi-Akten, ungeklärte Besitzverhältnisse, Besserwessis und Ostalgiker. Der Film zeigt, wie sich Berlin in den 90er-Jahren verändert hat. Es ist eine ereignisreiche Zeit, auch für das alltägliche Leben der Berliner. Plötzlich eröffnen illegale Clubs, die Oranienburger Straße wird der Ku'damm des Ostens, auf dem Potsdamer Platz wachsen Häuser in die Höhe, der Palast der Republik muss schließen, und die Love Parade lockt über 200.000 Techno-Fans in die neue Hauptstadt Deutschlands.


Red Bull TV (via ServusTV)
Dienstag, 16. August
22:30 - 23:45 Uhr
Part Of The Weekend Never Dies
Eindrücke von den Höhen und Tiefen des Touralltags eines musikalisch überaus ambitionierten Brüderpaars.
Die belgischen Geschwister David und Stephen Dewaele haben nicht nur mit ihrer Rockband Soulwax international Erfolg, sondern sind auch als Plattenakrobaten alias 2 Many DJs oder Flying Dewaele Brothers anzutreffen. Drei Jahre lang wurden sie bei ihrer Tournee rund um den Globus gefilmt. Herausgekommen ist dabei ein Dokument, das bestückt mit Interviews und Live- Material die Glanz-, aber auch die Schattenseiten des Tourlebens zeigt.



Red Bull TV (via ServusTV)
Dienstag, 23. August
22:30 - 00:05 Uhr
Speaking In Code
Speaking in Code ist eine Dokumentation, die versucht, die Welt der elektronischen Musik zu durchleuchten. Mit Techno-Produzenten und Djs wie Ellen Allien, Akufen, Tobias Thomas, Wighnomy Brothers und Sascha Funke kommen hochkarätige Szenegrößen zu Wort. Und auf's Ohr gibt's was von Modeselektor, The Field, Gui Boratto und Superpitcher


VIVA
Donnerstag, 25. August
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Nature One 2011
Die 'Nature One' lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Technojünger auf die Raketenbasis nach Pydna. Unter dem Motto 'The flag keeps flying' wurde zu fetten Technobeats so richtig abgefeiert. Für die richtige Stimmung sorgten Top-Acts wie Paul van Dyk, Markus Schulz, Moguai und unzählige weitere DJ-Weltstars und Live-Acts. VIVA war mit von der Partie und präsentiert die Highlights vom Elektrofestival mit Charme.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Thilo Schrein

Usernummer # 20367

 - verfasst      Profil von Thilo Schrein     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Ich weiss nicht, ob das Video hier schonmal verlinkt wurde, die Suche ergab nichts:

Eine interessante Kurzdoku über Klaus Fiehe

Aus: Düsseldorf | Registriert: Dec 2010  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
ZDFkultur
Samstag, 10. September
20:00 - 00:00 Uhr
Berlin Festival 2011 (Live)
ca. 20 Uhr: The Rapture
ca. 20.50 Uhr: Suede
ca. 21.25 Uhr: Battles
ca. 22 Uhr: Primal Scream
ca. 23 Uhr: Apparat Band
ca. 23.25 Uhr Boys Noize


ZDFkultur
Montag - Freitag, 12. - 23. September
19:00 - 20:00 Uhr
Berlin Festival 2011 (Aufzeichnungen)
12.09. Suede / Primal Scream
13.09. Battles
14.09. Boys Noize
15.09. The Rapture
16.09. dEUS
19.09. Mogwai
20.09. Waters / Clap your Hands
21.09. Pantha du Prince
22.09. Beirut
23.09. Apparat Band

[ 10.09.2011, 21:15: Beitrag editiert von: Sebastian W ]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
SPIEGEL GESCHICHTE
Mittwoch, 14. September
23:40 - 00:35 Uhr
einestages tv
Die Love Parade (Magazin, Deutschland 2009)
Frech, aber immer tiefgründig, wagt die Magazinsendung einestages tv einen erfrischend anderen Blick auf unsere Vergangenheit. Die Journalistin Julia Driesen präsentiert die packendsten Momente der Zeitgeschichte, von Politik bis Popkultur. Aus aktuellem Anlass widmet Spiegel Geschichte sich in diesem Beitrag der Love Parade.
Die Sendung erinnert an die Anfänge, als Dr Motte mit gerade einmal 150 Leuten feierte, bis hin zur Entwicklung des Berliner Raves zum Massenphänomen.



MTV Dance
Sonntag, 18. September
22:00 - 00:00 Uhr
I Want My MTV Ibiza
We'll be bringing all the best performances from the summer straight to your living rooms, including Snoop Dogg, 50 Cent, 2 Many Djs, Primal Scream, Robyn, Mark Ronson, Duck Sauce, Plastikman, Kelis and MIKA.
It'll be just like you're there but the drinks will be free.



rbb
Mittwoch, 21. September
21:00 - 21:45 Uhr
Bauer sucht Kultur
In der letzten Folge dieser Staffel trifft Dieter Moor den international bekannten DJ Paul van Dyk in Eisenhüttenstadt. Hier hat der Musiker die ersten Jahre seines Lebens verbracht.


VIVA
Donnerstag, 29. September
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Berlin Festival - 2011
Mixery Massive Music mit einem Beitrag zum Berlin Festival vom 9 bis 10. September 2011. Das Fesival findet auf dem riesigen Gelände des Flughafen Tempelhof statt und bietet jedes Jahr hochkarätige Bands wie Beginner, Suede, Aloe Blacc oder Mogwai.


arte
Donnerstag, 6. Oktober
22:20 - 23:15 Uhr
Welcome to the Eighties
House-Nation und Acid-Partys (Deutschland 2009)
'House-Nation und Acid-Partys' zeigt, dass das 'Disco Sucks'-Movement Ende der 70er Jahre dem Sound keineswegs den Garaus machen konnte. Hi-NRG, Chicago House, Acid House, Italo Disco, Freestyle oder Techno sind allesamt Fortsetzungen von Disco mit neuen Mitteln.

Die DJ-Culture wird zur treibenden Kraft der 80er. In New York sind es die Clubnächte im Paradise Garage, die das neue Jahrzehnt einläuten. House-Urvater Frankie Knuckles erntet später im Chicagoer Warehouse erste Lorbeeren, bevor er New York im Sturm erobert. Die DJ-Culture der Dance- und Hip-Hop-Kulturen ist noch nicht strikt voneinander geschieden.

Afrika Bambaataas Vorliebe für Kraftwerk führt dazu, dass ein neues Genre geboren wird: der Electro. Deren Protagonistin Shannon gibt Konzerte mit Rapgrößen wie Run DMC. Ihr Song 'Let the Music Play' verkauft sich acht Millionen mal weltweit.

In England bringt der Produzent Ian Levine den Hi-NRG-Sound in die Charts. Evelyn Thomas singt die dazugehörige Hymne - kein großer Techno-DJ der späteren Jahre, der nicht vom Hi-NRG-Sound geprägt wurde. Selbst die Pet Shop Boys lassen Bobby O., einen der Meister des Hi-NRG-Sounds, die erste Single 'West End Girls' produzieren.

Divine schockiert mit Songs wie 'Shoot Your Shot' und wird zur Discodiva der etwas vulgäreren Art. Aids sorgt besonders in New York für Trauer in der Clubszene. Italo Disco läuft nicht nur in europäischen Clubs und im New Yorker Devil's Nest sorgt der Freestyle Sound für Furore.

In Detroit und Chicago werden House und Techno geboren. Der Remix avanciert zur Kunstform. Die Technik des Sampelns ermöglicht eine musikalische Revolution. 'Pump up the Volume' von M/A/R/R/S ist der erste, nur aus Samples entstandene Welthit. Spätestens mit 'Acid House' schwappt die Housewelle über England auch nach Deutschland und wird zum neuen Prototypen des Szeneevents. Neben dem lustigen Smiley-Sticker halten jedoch auch neue Drogen wie Ecstasy Einzug in die Clubs.

Frank Ilgener zeigt, wie der Dancefloor die Rockstarpose einmal mehr beerdigte. Zwar sind auch die DJs Stars. Im Mittelpunkt jedoch steht der Tänzer. Statt frontaler Darbietung machen alle mit - und die Funktion, tanzbar zu sein und mitzureißen, dominiert den ästhetischen Eigenwert des Songs. Für die einen der totale Niedergang der Popmusik - für andere der Aufbruch in ein neues Jahrzehnt.



arte
Donnerstag, 6. Oktober
23:15 - 00:05 Uhr
Tracks
(3): Mas de Todo: 100 Prozent Saft
DJ-Konquistadoren erobern die Tanzflächen der südlichen Hemisphäre. War das Verbreitungsgebiet der elektronischen Musik früher auf Europa und die USA beschränkt, hat er mittlerweile auch Lateinamerika und Afrika erobert. Zu den vielversprechendsten Südfrüchten gehören Shangaan Electro, eine auf 180 bpm hochgepushte traditionelle Musik aus den südafrikanischen Ghettos, Matias Aguayos Minimal-Techno im Latinostil und der bärtige mexikanische House-DJ Rebolledo. Elektro erobert die Welt, und mit Mas de Todo ist alles erlaubt - Hauptsache, es ist tanzbar!



rbb
Sonntag, 16. Oktober
23:00 - 23:45 Uhr
KRÖMER - Die internationale Show
Einer der erfolgreichsten DJs der Welt ist Krömers erster Gast: Paul van Dyk. Gemeinsam scheitern sie an dem Versuch einer musikalischen Darbietung und Krömer bombardiert van Dyk mit lauter falschen Fragen. Der bereits angeschlagene Jungschauspieler Frederick Lau liefert sich anschließend mit Krömer einen Kampf bis aufs Blut und gesteht, dass er seine Wäsche noch von Muttern waschen lässt. Marc Uwe Kling präsentiert Einblicke in die Ansichten eines Kängurus, und anschließend betritt eine 'Mischung aus Karl Marx und Dagobert Duck' die Bühne: Umzugsunternehmer Klaus Zapf.


rbb
Donnerstag, 20. Oktober
22:45 - 00:20 Uhr
In Berlin (Deutschland 2009)
In Berlin ist eine Liebeserklärung an eine faszinierende Metropole und ihre Menschen. Deutschlands berühmtester Kameramann Michael Ballhaus und der Dokumentarfilmer Ciro Cappellari treffen bekannte und unbekannte Berliner, für die die Stadt der Ort ist, an dem sie ihre Träume verwirklichen und sich neu erfinden. Die Protagonisten zeigen den beiden Regisseuren ihre Stadt und geben Einblicke in ihr Leben. Darunter sind der Bassist der Einstürzenden Neubauten Alexander Hacke und die Künstlerin Danielle de Picciotto, die behinderte Schauspielerin Nele Winkler und ihre berühmte Mutter Angela Winkler, der türkische Filmstudent Hakan Savas Mican und der SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier, die Polit-Moderatorin Maybrit Illner und der Techno-Unternehmer Dimitri Hegemann, der Schriftsteller Peter Schneider und der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der türkische Kioskbesitzer Ercan Ergin sowie Clara Leskovar und Doreen Schulz vom Modelabel c.neeon und viele andere mehr.

Keine deutsche Stadt ist so heterogen in der Zusammensetzung ihrer Bewohner wie Berlin. Das hat die Stadt zu ihrem Markenzeichen erkoren. Steter Wandel als einzige Konstante. Berlin ist in ständiger Bewegung und so sind es die Menschen hier. Die beiden Regisseure greifen diese Dynamik auf und übersetzen sie in berauschende Bilder.

Nach über zwanzig erfolgreichen Jahren in Hollywood und der Zusammenarbeit mit namhaften Regisseuren wie Martin Scorsese, Francis Ford Coppola und vielen anderen, kehrte Michael Ballhaus in seine Heimatstadt Berlin zurück. Fasziniert von der Hauptstadt, die ohne Hektik, aber mit viel Begeisterung sich immer wieder neu erfindet, spürt Michael Ballhaus gemeinsam mit Co-Regisseur Ciro Cappellari den Geist von Berlin auf. Entstanden ist ein poetisches Filmessay, auf der Suche nach dem Wesen dieser Stadt.

Der Dokumentarfilm 'In Berlin' feierte seine Weltpremiere auf der Berlinale 2009.



ZDFkultur
Freitag, 21. Oktober
19:00 - 20:00 Uhr
Moby
Main Square Festival (Frankreich)
Der 1965 in Harlem, New York City, geborene Musiker und DJ Moby, auch bekannt als Richard Melville Hall, ist ein Multitalent. Er schreibt, produziert und mixt seine Alben selbst. Außerdem spielt er vier Instrumente, singt und bedient die Turntables. Seine erfrischende Unberechenbarkeit beweist der Veganer nach seinen ersten Alben mit dem Moby-typischen Electronica- und Ambientsound: Er veröffentlicht das Punk Rock Album 'Animal Rights', schockt die Fans, und kehrt wieder zu seinem ursprünglichen Stil zurück, jetzt aber vermischt mit Rock und Dance Elementen. Sein Tonträger 'Play' mit dem Hit 'Why Does my Heart Feel So Bad' wird 1999 zum bestverkauften Electronica Album überhaupt. Im Mai 2011 erscheint sein nunmehr neuntes Studioalbum. ZDFkultur präsentiert den engagierten Tierschützer, dessen Spitzname Moby vom Roman Moby Dick seines Ur-Ur-Großonkels Herman Melville abgeleitet ist, in einem Konzert aus dem Jahr 2009 im Rahmen des Main Square Festivals im französischen Arras.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Grade eben kommt ne echt gute Sendung auf NDR für alle Disco Nerds - Wie das so mal war mit der Disco Musik

Best of Disco Love Machine

Musik, Clips und Performances von Donna Summer, Silver Convention, Amanda Lear, Bananarama, John Travolta, DAF, The Trammps, ABBA, Divine, Khan, Supermax, Boney M., Human League und anderen.
Der Film "Best of Disco Love Machine" erzählt rauschhaft und verführerisch von dem Wunsch, sich in ewigen Nächten in einer tanzenden Menge zu verlieren. Fundstücke aus Magazinen, Filmen und Berichten, ergänzt um Interviews mit Zeitzeugen und Nachfahren, verdichten sich zu einer Collage. Dazu liest Ric Graf Liebeserklärungen an eine Bewegung, Kristof Schreuf interpretiert Diskoklassiker in zeitloser Schönheit. Mit Hans Nieswandt, Kurt Hauenstein, Khan, Ramona Wulf, Ric Graf und Kristof Schreuf.

Leider hab ich viel zu spät rein gezappt, aber vielleichtfindet sich der Beitrag ja irgendwo noch online via Mediathek oder Cast. Wenn einer den link hat, her damit ;}

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Pantha du Prince haben leider keine Freigabe für ihre Aufzeichnung gegeben. :-(

Stattdessen gibts heute Florrie + Dry the River vom Berlin Festival.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
3sat
Montag, 3. Oktober
17:05 - 18:00 Uhr
2raumwohnung live von der AVO Session Basel 2010


NDR Fernsehen
Dienstag, 18. Oktober
23:55 - 01:00 Uhr
Nachtschicht
Der Dokumentarfilm "Nachtschicht" zeigt die nächtliche Arbeitswelt in der Großstadt Hamburg. Ein Schlachter, ein Taxifahrer, eine Postlerin, ein Krankenpfleger und ein DJ (Solomun) werden durch ihre Nacht begleitet. Parallel wird Brot gebacken und die Tageszeitungen gedruckt.
Der Dokumentarfilmer und Kameramann Timo Großpietsch beobachtet seine Protagonisten so wie sie sind und verzichtet strikt auf Inszenierung. Dabei entstand ein leiser Film, der die Menschen zu Wort kommen lässt und den Zuschauern einen authentischen Einblick in die nächtliche Arbeitswelt gewährt. Timo Großpietsch arbeitete bei "Nachtschicht" mit einer speziellen Kamera, die dem "Filmlook" des Kinos sehr nahe kommt. Es ist der erste VJ-Dokumentarfilm im NDR Fernsehen, der mit der "Video-DSLRTechnik" gedreht wurde. Die Optik mit wenig Tiefenschärfe passt zum harten Berufsalltag der Menschen, die in diesem Dokumentarfilm im Mittelpunkt stehen.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
Deutsche Welle TV
Sonntag, 13. November
16:30 - 17:00 Uhr
Maschinenmusik
Vier Jahrzehnte Electronic & Dance aus Deutschland
Seit der Gründung der Band Kraftwerk 1970 dominieren deutsche Künstler die elektronische Tanzmusik, erobern Charts und Tanzflächen weltweit. Ob Electro, Synthie Pop, Techno oder Eurodance: Die vermeintlich steifen Teutonen machen coole Musik. Die zweiteilige Dokumentation beschreibt die Entwicklung der elektronischen Tanzmusik, zeigt die wichtigsten Akteure, befragt Zeitzeugen, Fachleute und die international erfolgreichen Musikstars. In der ersten Folge geht es um die Elektronik-Pioniere der 70er und den Synthie-Sound der 80er Jahre.


Deutsche Welle TV
Sonntag, 20. November
16:30 - 17:00 Uhr
Maschinenmusik
Vier Jahrzehnte Electronic & Dance aus Deutschland
In der zweiten Folge stehen Techno, Eurodance und die Stile des neuen Jahrtausends im Mittelpunkt.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Sebastian W

Usernummer # 2124

 - verfasst      Profil von Sebastian W     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post 
arte
Donnerstag, 03. November
22:25 - 23:40 Uhr
Vinylmania
Das Leben in 33 Umdrehungen pro Minute (Italien 2010)
Von Tokio bis New York, London, Paris und Prag begegnet man dem rätselhaften Stamm der Sammler, DJs, Musiker und Künstler. Es gibt wieder Geschäfte, in denen sich Leidenschaft in Fieber verwandelt und eine Fabrik, die wieder Millionen Scheiben presst - die Schallplatte ist zurück und das leise Knistern ist wieder da! Woher kommt dieses Revival der totgesagten schwarzen Scheibe?

Was entdecken junge Leute an der Schallplatte, die zwar nie ganz weg war, aber doch eher als Relikt für unverbesserliche Nostalgiker galt? Nun will so mancher der Jugendlichen, die mit unendlich reproduzier- und kopierbaren Musikdateien aufgewachsen sind, dem sinnlichen und emotionalen Geheimnis dieser zerbrechlichen Scheibe näher kommen. Was die Schallplatten-Maniacs immer wussten: 'Vinyl doesn't die' wird jetzt von denen bestätigt, die Schallplatten cool finden.

Paolo Campana, Autor und Regisseur von 'Vinylmania', ist selbst DJ, die Platten sind sein Handwerkszeug und seine große Liebe. Und allabendlich kommt er mit jungen Leuten ins Gespräch, die sich über die Generationen hinweg interessieren für die Geschichten, die Plattenfans, Musiker und Künstler mit dem Objekt ihrer Begierde verbindet. Natürlich ist das Revival der Schallplatte kein Massenphänomen - wohl aber eines, das eine große Sehnsucht nach Sinnlichkeit zum Ausdruck bringt. Denn im Gegensatz zu einer MP3-Datei kann man die Platte anfassen, scratchen und mit einem stilechten Cover versehen. Und vor allem verbinden sich mit ihr für diejenigen, die mit der Scheibe aufgewachsen sind, häufig die wichtigen Geschichten des Lebens.

'Vinylmania' macht sich auf die Suche nach der alten und neuen Leidenschaft für dieses Objekt und legt die Welt der Vinylisten in 33 1/3 Umdrehungen pro Minute noch einmal neu auf.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]



Dieser Thread hat 7 Seiten: 1  2  3  4  5  6  7 
 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  
Thread geschlossen  Thread geschlossen
Open Topic   Unfeature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0