This is topic Techno @TV: ARTE Techno Themennacht 21.9. in forum News & Allgemeines: Techno & Medien at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=12;t=003233

Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
dates in den letzten posts checken!

danke allen beitragenden!

[ 07.09.2018, 16:32: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Ich habe den Film Groove 130 bpm, der vor kurzem auf Pro7 kam, aufgenommen und geuppt.
Hier der Link für alle Interessierten [hand] klick! [Smile]
 
Geschrieben von: revar (Usernummer # 1561) an :
 
@marius: du bist ja der hammer!! sehr geil, danke!!!
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: revar:
@marius: du bist ja der hammer!! sehr geil, danke!!!

Man tut, was man kann! [zwinker]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
riesendank an sebastian! [asien]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
..

[ 06.11.2013, 14:23: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Montag, 09. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by Eristoff Tracks >> David Morales
Der New Yorker DJ und Remixer arbeitete bereits mit Janet Jackson, Tina Turner und Jamiroquai zusammen. Auf gotv zeigt David Morales seine Lieblingsvideos.
Wh. Samstag, 14. April 20:00 - 21:00 Uhr



gotv
Samstag, 14. April
18:30 - 19:00 Uhr
Eristoff Tracks Special >> Miami
Miami! Sommer, Sonne, Sonnenschein und Party rund um die Uhr! Die Stadt im sonnigen US-Bundesstaat Florida ist jedes Jahr Austragungsort der WMC, der Winter Music Conference. Auf der weltgrößte Messe für elektronische Musik geben sich sechs Tage lang die besten DJs ein Stell-dich-ein.


gotv
Montag, 16. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by Eristoff Tracks >> Sander Kleinenberg
Der niederländische DJ und Producer steht seit frühester Jugend an den Turntables. Jetzt gehört er zur Weltspitze der Progressive DJs und er ist gotv GastVJ.
Wh. Samstag, 21. April 20:00 - 21:00 Uhr



EinsFestival
Mittwoch, 18. April
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Mi. auf Do.)
Rockpalast
Best of SonneMondSterne 2006 (Teil 1 / 2)
Wh. 04:45 - 05:15 Uhr, sowie Sa auf So, 21.04. 05:00 - 05:30 Uhr



EinsFestival
Mittwoch, 25. April
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Mi. auf Do.)
Rockpalast
Best of SonneMondSterne 2006 (Teil 2 / 2)
Wh. 04:45 - 05:15 Uhr



arte
Donnerstag, 03. Mai
23:35 - 00:25 Uhr
Tracks
(1): Bernard Fèvre: Electro-Ötzi
Was für die Deutschen 'Kraftwerk' war, war für Frankreich Bernard Fèvre. Doch der ging im Disco-Taumel unter... 1978 brachte der musikalische Tausendsassa sein auf Synthie-Experimenten beruhendes Album 'Black Devil Disco Club' heraus, das jedoch den Durchbruch nicht schaffte. 20 Jahre später entdeckten die Kings des Bigbeat, die 'Chemical Brothers', die Scheibe wieder, und Aphex Twin legt sie 2004 auf seinem Label Rephlex neu auf. Der mit 60 aus der Versenkung geholte Electro-Ötzi hat soeben sein jüngstes Werk '28 After' auf die Menschheit losgelassen und ist damit zum Liebling der Dancefloors geworden.



arte
Donnerstag, 10. Mai
23:55 - 00:50 Uhr
Tracks
(1): Dubstep: Die Entdeckung der Langsamkeit
Ein minimalistischer Zeitlupen-Instrumental-Sound mit peitschenden Beats und tiefen, von Reggae beeinflussten Bässen walzt sich durch den urbanen Dschungel Londons. Im Windschatten von 2Step,Grime und UK HipHop hat sich aus der Asche von Jungle/Drum'n'Bass und Breakbeats ein zweiter urbaner Rave-Hybrid entwickelt: Dubstep. Alle zwei Monate pilgert die Rave-Gemeinde der Dub Stepper und Nu Dark Swinger zu 'Mass', der Clubnacht der Dubstep-Produzenten, DJs und MCs von Digital Mystikz und ihrem Label dmz in die altehrwürdige St. Mathews Church in Brixton in Südlondon. Mächtige Bassfrequenzen und entschlackte, skelettierte Beats: Dubstep funktioniert wie ein Schwamm, der das vielfältige akustische und kulturelle Erbe Londons aufsaugt und verarbeitet.
...
(4): Carl Craig: King of Techno
Es gibt nicht viele Menschen unter 40 für die DJ- und Produzenten-Legende Carl Craig ein Unbekannter ist. Der US-Amerikaner hat mit seinen 37 Jahren und Hunderten von Veröffentlichungen bereits jetzt Musikgeschichte geschrieben. Ob als BFC, Psyche, Paper Clip People, 69, Innerzone Orchestra oder eben als Carl Craig: Wie kein anderer steht Craig für einen Sound, der in die Beine geht - ob an den Turntables oder mit seinen Studioproduktionen. Seine Musik umfasst häufig ein außergewöhnlich breites Spektrum, das schwer zu greifen ist. Seine Wurzeln aber, die Techno-Musik, sind ihm stets deutlich anzuhören. Mit Erfolg: Das Ausnahmetalent aus 'Motorcity Detroit' ist gefragter Remixer, DJ und Herausgeber verschiedener Mix-Compilations, und seine Position als einer der einflussreichsten Techno-Produzenten der Gegenwart unumstritten.

 
Geschrieben von: silicon (Usernummer # 503) an :
 
ähm, was für ein Sender ist denn "go-tv"?? Kann man den in Bayern über Kabel empfangen?

cheers,
silicon
 
Geschrieben von: ChrisausmKaff (Usernummer # 10246) an :
 
da ma was von der gotv-HP:

gotv sendet über Astra Digital. Du kannst gotv mit einem digitalen Satelliten-Receiver empfangen. Das sind die Einstellungsdaten:

Transponder 115 auf Astra 1H
Downlink Frequenz: 12.662,75 MHz Horizontal Code Rate 5/6
Symbol Rate 22.000 kSymbols
Service Name: goTV
Service ID: 13102
PMT: 1102
Video PID: 1020
PCR: 1020
Audio PID: 1021
 
Geschrieben von: Houzierer (Usernummer # 1841) an :
 
Heute im ZDF um 0:40 Uhr:
Dancefloor Caballeros
Klingt sehr vielversprechend! [Smile]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Sonntag, 29. April
22:00 - 23:00 Uhr
hosted by
Kosheen
Das Bristoler Trio ist bekannt für ein Drum And Bass versus Rock-Crossover. Auf gotv gibt's News zum Album 'Damage' und die Band als GastVJs.


EinsFestival
Montag, 21. Mai
18:30 - 19:00 Uhr
Fake - Flötistin wird D-Jane (Teil 1 / 2)
Julia Richter kommt aus Rheine und studiert im nahen Münster Blockflöte, Schwerpunkt 'Alte Musik'. Die 22jährige hat schon viele Wettbewerbe gewonnen, zuletzt den ersten Preis bei 'Jugend musiziert'. Aber nach 17 Jahren Ausbildung an klassischen Instrumenten beginnt Julia, die noch nie in einer Disco war, sich auch für die Welt der modernen Musik zu interessieren. Sie will es wissen: Kann sie auch anders? Kann aus der schüchternen Flötistin in nur vier Wochen eine coole D-Jane werden, die sich in der Welt der Clubs, der Techno- und House-Musik behauptet?

Sie macht sich auf nach Berlin, um das Handwerk eines weiblichen Discjockeys zu lernen. Ihre Gastgeber- und Lehrmeisterinnen sind Katja Rick alias Djane Fengari, die sich in allen angesagten Clubs des Landes einen Namen gemacht hat, und Henrietta Schermall alias Miss Yetti, die 1999 zur besten Djane gewählt wurde. Die beiden Profis nehmen Julia unter ihre Fittiche - und schleppen sie zunächst ins 'Sage', den angesagtesten Club der Stadt. Aber noch fühlt sich die junge Frau aus Rheine etwas fremd in dieser lauten, schrillen Welt. Am nächsten Tag geht es los: Julias erster Einsatz an den Turntables. Sie lernt die Technik des Plattenauflegens und bekommt einen Grundkurs in Sachen moderner Musik. Dazu gibt es Schauspielunterricht - und Tanztraining bei Star-Choreograf Detlef 'Dee' Soost, der schon den 'No Angels' die richtigen Schritte beigebracht hat. Jetzt fehlt nur noch ein neuer Name, eine neue Frisur, ein neues Outfit und zum ersten Mal auch Schminke.



EinsFestival
Montag, 21. Mai
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Rockpalast
Röyksopp
Die beiden Herren aus Norwegen, Svein Berge und Torbjorn Brundtland, haben sich Anfang der 90er zusammen getan. Torbjorn beschreibt die Musik als Mischung aus 'Filmmusik-Harmonien, klassischen Komponisten wie Erik Satie, Melodien künstlerisch anspruchsvoller Pornomucke eines Francis Lai, analoger Wärme der siebziger Jahre und den glorreichen Achtzigern.
Wh. 04:45 - 05:15 Uhr

 
Geschrieben von: Delicious-Music (Usernummer # 16908) an :
 
weiß jemand ob das disco festival 2007 von you fm im tv übetragen wurde?
 
Geschrieben von: Emeal (Usernummer # 1756) an :
 
Laut www.clubnight.de kommt morgen von Freitag auf Samstag um 1.50 Uhr die Fernsehübertragung des Disco Festivals 2007 auf HR Fernsehen.
 
Geschrieben von: Delicious-Music (Usernummer # 16908) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Emeal:
Laut www.clubnight.de kommt morgen von Freitag auf Samstag um 1.50 Uhr die Fernsehübertragung des Disco Festivals 2007 auf HR Fernsehen.

och shit,
hat das jemand aufgenommen? wird es evtl. wiederholt?
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VIVA
Freitag, 11. Mai
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Mayday 2007 Teil 1
Die Festival Saison ist eröffnet. Sebastian besucht in Dortmund die Mutter aller Raves, die Mayday. Ob die Mayday ihrem Motto "New Euphoria" gerecht wird und sich die Massen in Ekstase tanzen versucht Sebastian herauszufinden.
Wh. Di, 15.05. 23:30 - 00:00 Uhr



VIVA
Freitag, 18. Mai
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Mayday 2007 Teil 2


EinsFestival
Dienstag, 22. Mai
18:30 - 19:00 Uhr
Fake - Flötistin wird D-Jane (Teil 2 / 2)


ORF1
Samstag, 02. Juni
23:45 - 00:45 Uhr (VPS 23:50)
orf.music.night
Die orf.music.night präsentiert beeindruckende Momentaufnahmen der Depeche Mode Live-Show 'One Night in Paris¿ (Exciter Tour 2001), mit der Performance ihrer Hits 'Personal Jesus', 'Dreams On', 'In your Room', 'Walking in my Shoes¿ und vielen mehr.


MDR
Mittwoch, 20. Juni
13:30 - 14:00 Uhr
100 Deutsche Jahre
Aufbrüche, Ausbrüche - Jugendkulturen in Deutschland
Schon immer versuchen Jugendliche, eigene Werte und Vorstellungen zu entwickeln, die sich von den Regeln und Erwartungen der Erwachsenen abgrenzen. Was haben Wandervögel und Punks gemeinsam? Beides sind Jugendbewegungen des vorigen Jahrhunderts.
Die Techno-Kids von heute sind bunt, pluralistisch, international und häufig gleichgültig gegenüber den gesellschaftlichen Konflikten. Ihr Motto auf der Berliner Love Parade, 'Friede, Freude, Eierkuchen', könnte allerdings dann ins Wanken geraten, wenn Jugendarbeitslosigkeit, Lehrstellenmangel und allgemeine Perspektivlosigkeit weiter um sich greifen.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Montag, 21. Mai
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by Eristoff Tracks >> Tiësto
Wh. Samstag 26. Mai 20:00 - 21:00 Uhr


EinsFestival
Donnerstag, 7. Juni
~14:00 - ~20:00 Uhr
Grönemeyers Rockgipfel
Liveübertragung aus Rostock, u.a. mit 2raumwohnung
Anlässlich des G8-Gipfels in Heiligendamm findet am 7. Juni 2007 in Rostock eine große Kulturveranstaltung unter dem Motto „Music & Messages“ statt. Auf dem IGA-Gelände erwartet die Aktion „Deine Stimme gegen Armut“ zigtausende Teilnehmer zu einer friedlichen Kundgebung gegen Armut in der Welt und für ein stärkeres entwicklungspolitisches Engagement der reichen Industrieländer.
Weitere Künstler: Herbert Grönemeyer, Bono, Die Fantastischen Vier, Die Toten Hosen, Seeed, Silbermond, Sportfreunde Stiller
Wiederholungen siehe: klick!



arte
Donnerstag, 14. Juni
00:05 - 01:00 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
Tracks
(1): French Kiss: Die neue Electro-Generation
Vor zehn Jahren rückte Frankreich dank Daft Punk und der 'french Touch' wieder in den Mittelpunkt der Dance-Musik-Szene. Im Jubiläumsjahr des französischen Summer of Love gebührend zu feiern, kehrt eine neue Generation von Pariser Produzenten dem Intellektuellen-Electro den Rücken. Den Ton auf dem Dancefloor geben jetzt Bands wie Justice, Surkin oder Teenage Bad Girl an.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Freitag, 06. Juli
00:15 - 01:00 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Rockpalast
Kosheen - Sian Evans, Markee Substance und Darren Decoder - aus Bristol, überzeugen live in einzigartiger Weise durch eine excellente Mischung aus Drum'n Bass, Pop, Soul und Jazz. Dies stellten sie u. a. als Vorprogramm bei Faithless unter Beweis. Mit ihren Songs wie z.B. 'Hide U' und 'Catch' schafften sie auf Anhieb den Sprung in die internationalen Charts. Kosheen ist Dancemusic für Kopf, Bauch und Beine.
Wh. 04:45 - 05:30 Uhr



3sat
Samstag, 07. Juli
01:30 - 02:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
196 bpm
In drei Episoden - unkommentiert und mit Mini-DV in einer Einstellung gedreht - dokumentiert der renommierte Filmemacher Romuald Karmakar drei Nebenschauplätze der Berliner Love Parade 2002. Der erste Teil des Films ('Intro') zeigt einen einsamen, wie ein Gummiball tanzenden Raver vor den Türen des Clubs 'Linientreu'. Der zweite Teil ('Gabba') führt an den Breitscheidplatz, wo eine Döner-Bude unter dem Druck von aggressiven 196 'beats per minute' zu einem Ort der heiligen Raserei wird. Der dritte Teil ('Hell at Work') beobachtet, wie der Münchner Star-DJ Hell in den frühen Morgenstunden die letzten Kraftreserven der Besucher des Clubs WMF mobilisiert.
Aus einem einfachen formalen Konzept und einer vorgefundenen urbanen Wirklichkeit lässt Romuald Karmakar spannendes Kino entstehen, indem er die dramatische Struktur der Afterhour, die Erschöpfung des DJs und der Partygänger, den Schweiß, den Spaß und die dahinter steckende Arbeit zeigt.


[ 26.05.2007, 16:23: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Das Erste
Donnerstag, 14. Juni
23:30 - 00:00 Uhr
POLYLUX
u.a. Portrait: DJ-Weltstar Paul van Dyk
Den Landesverdienstorden hat er schon. Sechzehn Mal pro Jahr fliegt der gefragte Plattenunterhalter um die Welt. Morgen geht es wieder los.
Wh. Fr auf Sa, 15.06. 00:00 - 00:30 Uhr



gotv
Sonntag, 17. Juni
22:00 - 23:00 Uhr
hosted by >> Digitalism
Jens Moelle und Ismail Tuefekci rocken mit ihrer Electro-Musik jeden Dancefloor. Auf gotv waren die beiden Hamburger Jungs GastVJs.
Wh. Mittwoch, 20.06., 22:00 - 23:00 Uhr



gotv
Montag, 25. Juni
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Bush 2 Bush
Die House Legenden aus Deutschland Gregor Wagner und Andry Nalin geben sich die Ehre auf gotv. In der hosted by-Show gibt´s von ihnen gewählte Videoklassiker.
Wh. Sa, 30.06. 20:00 - 21:00 Uhr



arte
Samstag, 30. Juni
20:00 - 20:45 Uhr
Metropolis
(6): Das Berliner Staatsballett im Techno-Club Berghain
Opernbühne trifft auf Industriehalle, Klassik auf Technobeats und Spitzentanz auf Partypublikum, diese Begegnung verspricht ein außergewöhnliches Erlebnis: Das Staatsballett Berlin, eine der renommiertesten klassischen Kompanien und das Berghain, der angesagteste Club Berlins treffen in einem einzigartigen Projekt aufeinander: 'Shut up and dance! - Updated' heißt die Produktion, in der fünf Tänzer Stücke zur Musik von fünf DJ Größen (Åme, Sleeparchive, Luciano, NSI und Luke Slater) kreieren. Die Idee dazu hatte die stellvertretende Intendantin Christiane Theobald, die mit diesem Projekt ein neues Publikum fürs Staatsballett gewinnen will. Die Berghainbetreiber waren sofort begeistert und sprachen DJ's an, die sofort zusagten. Neben Energie und Musik dient auch der großartige Raum des Berghains als choreographischer Ausgangspunkt. Die Architektur hat ganz neue Bewegungsformen zur Folge.



ZDFtheaterkanal
Dienstag, 03. Juli
23:15 - 00:10 Uhr
Tracks
u.a. Underworld
Seit Anfang der neunziger Jahre ist die englische Band unterwegs, um die Leute zum Tanzen bringen. Doch hinter der Band steckt mehr als nur monotones Gefrickel am Computer. Sie stellen Werbefilme her und liefern den Soundtrack für den neuen Film von Anthony Minghella 'Breaking And Entering'.



VIVA
Freitag, 13. Juli
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Ruhr In Love 2007 (1/2)
Das Ruhrgebiet ist die größte urbane Region Europas. Wenn hier die Party abgeht, dann wird's heftig. So auch am 30. Juni im OlgaPark in Oberhausen bei der fünften Ausgabe von 'Ruhr in Love'. Bei diesem Familienfest der elektronischen Musik gibt's 30 bunte Open-Air-Floors und der Mix der Stile ist in diesem Jahr noch größer und spannender als zuvor. Mit dabei sind Dave Seaman aus Birmingham, Da Hool, DJ Quicksilver, Nathalie de Borah, Niels van Gogh und viele andere. Auf dem Mixery Square ist natürlich auch Lokalmatador Moguai am Start. VIVA zeigt heute die Höhepunkte des Megafestivals mitten im Ruhrpott.
Wh. Dienstag, 17.07., 23:30 - 00:00 Uhr



VIVA
Freitag, 20. Juli
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Ruhr In Love 2007 (2/2)
Wh. Dienstag, 24.07., 23:30 - 00:00 Uhr
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Montag, 2. Juli
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Infected Mushroom
Das Psychedelic-Trance Duo aus Israel begeistert die Fans durch futuristische Live-Shows. Auf gotv zeigen dir Erez Eizen und Amit Duvdevani ihre Lieblingsclips.


arte
Freitag, 3. August
22:15 - 23:55 Uhr
Festival de Benicàssim 2007
Das Festival Internacional de Benicàssim, das seit 1995 an der spanischen Ostküste stattfindet, gehört zu den wichtigsten europäischen Sommer-Events und ist ein Kulturerlebnis der besonderen Art. Die Konzerte werden von einem großen nicht-musikalischen Programm umrahmt, das von Tanz- und Theateraufführungen, über Fashion-Acts und Kunst-Ausstellungen bis zu einem Kurzfilmfestival reicht.
Auch das Musikprogramm des Festivals an der Costa Azahar zwischen Barcelona und Valencia ist weit gefächert. Die Organisatoren sind stets auf der Suche nach neuen Talenten aus aller Welt. Aber auch renommierte Künstler treten gerne beim 'FIB' auf. Auf den drei Bühnen sind daher etablierte Größen ebenso vertreten wie hoffnungsvolle Neuentdeckungen.



Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 5. August
00:40 - 01:35 Uhr
Tracks (Wh. von arte)
UR - unexploitable
Underground Resistance aus Detroit nehmen den elektronischen Beat von Kraftwerk und kombinieren ihn mit den kämpferischen Aussagen von Publik Enemy. Underground Resistance sind die schwarze Seele von Techno: Hi - Tech Soul.



arte
Dienstag, 14. August
22:40 - 23:30 Uhr
Summer of Love
Teil 3 / 4: Party
(...)
Noch heute ist der Geist von einst zu spüren. Feiern, Tanz, Gemeinschaftsgefühl. Ob beim 'Burg Herzberg Hippie Festival' in Roskilde, auf der Berliner Love Parade oder auf der bunten Party-Insel Ibiza. Doch hören Hippies nur Rock oder auch Electro? Sind sie überhaupt noch hip? Oder bloß verkommen zum schrägen Karnevals-Klischee?
(...)
1988 schickt die englische Rave-Generation im 'Second Summer of Love' mit Smilies und treibenden Beats die Kids in den Acid-House-Rausch. Und setzt damit Zeichen, die gerade mit New Rave einen neuen Mega-Musik-Hype auslösen. Mittendrin: Bands wie Klaxons oder Justice.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Montag, 16. Juli
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Matrix & Futurebound
Jamie Quinn aka Matrix und Brendan Collins aka Futurebound sind DIE Newcomer in der Drum'n'Bass-Szene. Auf gotv sind die beiden GastVJs.
Wh. Sa, 21.07. 20:00 - 21:00



hr fernsehen
Montag, 16. Juli
02:05 - 04:05 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Clubnight
The Discoboys @ Discofestival 2007


gotv
Sonntag, 22. Juli
22:00 - 23:00 Uhr
hosted by
The Prodigy
Sie zählen zu den weltbesten Live-Acts. Auf gotv sind die Elektro-Punker von The Prodigy zu Gast und präsentieren dir ihre Lieblingsclips.
Wh. Mi, 25.07. 22:00 - 23:00



gotv
Montag, 23. Juli
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> DJ Zinc
Er ist nicht nur in der Drum&Base-Szene bekannt, auch durch seine Remixes und als Produzent hat er sich einen Namen gemacht. Auf gotv ist DJ Zinc GastVJ.
Wh. Sa, 28.07. 20:00 - 21:00



hr fernsehen
Montag, 30. Juli
02:25 - 04:25 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Clubnight
YOU FM Clubnight @ Unionhalle Frankfurt (Teil 1 / 2)


WDR Fernsehen
Freitag, 3. August
23:00 - 23:30 Uhr
Fake
Flötistin wird D-Jane (Teil 1 / 2)
Julia Richter kommt aus Rheine und studiert im nahen Münster Blockflöte, Schwerpunkt 'Alte Musik'. Die 22jährige hat schon viele Wettbewerbe gewonnen, zuletzt den ersten Preis bei 'Jugend musiziert'. Aber nach 17 Jahren Ausbildung an klassischen Instrumenten beginnt Julia, die noch nie in einer Disco war, sich auch für die Welt der modernen Musik zu interessieren. Sie will es wissen: Kann sie auch anders? Kann aus der schüchternen Flötistin in nur vier Wochen eine coole Djane werden, die sich in der Welt der Clubs, der Techno- und House-Musik behauptet?
Mit Miss Yetti und Fengari.



hr fernsehen
Montag, 6. August
02:15 - 04:15 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Clubnight
YOU FM Clubnight @ Unionhalle Frankfurt (Teil 2 / 2)


EinsFestival
Dienstag, 7. August
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Di. auf Mi.)
Rockpalast
Intro Intim präsentiert diesmal die neuen Hoffnungsträger Polarkreis 18 aus Dresden
Wh. 04:45 Uhr



WDR Fernsehen
Freitag, 10. August
23:00 - 23:30 Uhr
Fake
Flötistin wird D-Jane (Teil 2 / 2)


VIVA
Freitag, 17. August
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Nature One 2007 (Teil 1 / 2)
Das Nature One ist das größte Festival für tanzbare elektronische Musik in Europa: Auch in diesem Jahr finden sich vom 3. bis 5. August wieder über 50.000 Techno-Begeisterte im Hunsrück ein, um zusammen um mit einigen der besten Djs und Dance-Acts der Welt abzufeiern, diesmal unter dem Motto 'Das Dreizehnte Land': In diesem utopischen Friedensreich regieren einzig und allein Freude und Spaß - und natürlich die beste elektronische Musik der Welt! Das diesjährige Lineup wartet wie immer mit den heißesten Szenestars aus Techno, Dance, Trance und Drum'n'Bass auf. Unter anderem mit von der Partie sind Paul van Dyjk, Above & Beyond, Northern Lite, Judge Jules, John Askew, Sono und DJ Falk, die auf vier Floors der Menge einheizen. VIVA ist mit 'Mixery Massive Music' dabei und zeigt die besten Acts in Action!


VIVA
Freitag, 24. August
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Nature One 2007 (Teil 2 / 2)
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
WDR Fernsehen
Samstag, 25. August
18:20 - 18:50 Uhr
Hier und Heute
Zusammenfassung der Loveparade 2007 aus Essen.


VIVA
Samstag, 25. August
21:00 - 23:00 Uhr
Loveparade 2007
Liveübertragung der Abschlusskundgebung
Am 25. August 2007 wird die Essener Innenstadt zur spektakulären Partymeile, wenn das Mega-Event zum ersten Mal durch die Straßen der Ruhrmetropole zieht. VIVA überträgt die große Sommer-Open-Air-Party ab 21 Uhr. Die Loveparade präsentiert 2007 die gesamte Bandbreite der elektronischen Dance Musik mit Top-Acts aus der ganzen Welt. Auf 25 Paradewagen, Floats genannt, legen internationale Künstler und DJs auf - unter anderem Westbam und ATB aus Deutschland, Fedde le Grand aus den Niederlanden und Bad Boy Bill (USA). Die Route führt durch den Norden der Essener Innenstadt über die Schützenbahn und die Karolingerstraße. Die legendäre Abschlusskundgebung, die in diesem Jahr erstmals mit internationalen Live-Acts ergänzt wird, findet am Abend auf dem Platz am Universitätsgelände neben dem Berliner Platz statt. VIVA ist in diesem Jahr bereits zum achten Mal bei der Loveparade mit von der Partie.


VIVA
Samstag, 25. August
23:00 - 01:00 Uhr
Loveparade 2007
Aufzeichnung der Abschlusskundgebung von 17:00 - 21:00 Uhr (Teil 1)


VIVA
Sonntag, 26. August
06:00 - 08:00 Uhr
Loveparade 2007
Aufzeichnung der Abschlusskundgebung von 17:00 - 21:00 Uhr (Teil 2)

[ 08.08.2007, 15:38: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
RTL II
Samstag, 25. August
15:00 - 18:00 Uhr
Loveparade 2007
Es ist ein komplett neues Konzept, mit dem die Loveparade in den kommenden Jahren gefeiert wird. 'Loveparade Metropole Ruhr 2007 - 2011': Nacheinander wird das Spektakel in den fünf Ruhrstädten Essen, Dortmund, Bochum, Duisburg und Gelsenkirchen stattfinden. Es ist nicht weniger als die Geburt einer neuen Partymetropole. Und mit RTL II sind alle Feierwütigen ganz nah dabei. Auf der spektakulären Live-Bühne der Abschlusskundgebung und den extravagant gestalteten Floats präsentieren DJs wie Westbam, Bad Boy Bill oder ATB modernste elektronische Musik in ihren unterschiedlichsten Spielformen.


VIVA
Freitag, 31. August
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
SonneMondSterne 2007
Das Festival für elektronische Tanzmusik in Saalburg bei Jena - u.a. mit New Young Pony Club, Tiefschwarz, Dave Clarke und den Chemical Brothers. Collien hat sich für VIVA unter die feierwütige Menge gemischt und präsentiert die Highlights des diesjährigen SonneMondSterne.

[ 14.08.2007, 19:28: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Samstag, 18. August
20:00 - 21:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Jack De Marseille


gotv
Montag, 20. August
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Jeff Bennett
Der schwedische DJ und Producer versteht es Stile wie Dub, House und Techno zu unverkennbaren Soundsamples zu montieren. Auf gotv ist Jeff Bennet GastVJ.


gotv
Montag, 27. August
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Paco Osuna
Spätestens seit er von Sven Väth entdeckt wurde, zählt der Spanier Paco Osuna zur Spitze der Techno DJs. Auf gotv präsentiert er dir seine Lieblingstracks.


arte
Donnerstag, 30. August
23:50 - 00:40 Uhr
Tracks+
u.a.
(1) Little Louie Vega: Master at work
Little Louie Vegas Vorfahren stammen aus Puerto Rico. Er selbst wurde 1965 in der Bronx geboren. Mit den Latino-Klängen seiner House Music hat er als DJ bereits Stadien gefüllt! Angefangen hat Little Louie Vega in den frühen Achtzigern in New Yorker Gayclubs. Unter dem Namen 'Masters at Work' wurden er und sein musikalisches Pendant Kenny Dope die Lieblingssampler von Madonna, Jamiroquai und Janet Jackson, um nur die bekanntesten ihrer Kunden zu nennen. Der bisherige Höhepunkt seiner Karriere: Little Louie Vega als musikalischer Leiter der diesjährigen Eröffnungszeremonie des Superbowl!


VIVA
Dienstag, 4. September
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Loveparade - Teil 1
Voll auf die Ohren: VIVA präsentiert die Highlights des Rave-Spektakels mit Fedde le Grand, Westbam, Bad Boy Bill u.v.a.


VIVA
Dienstag, 4. September
23:30 - 00:00 Uhr
Loveparade
Best Of
Die heißesten Acts und coolsten Grooves der Loveparade `07!


VIVA
Freitag, 07. September
23:30 - 00:00 Uhr
Mixery Massive Music
Loveparade - Teil 2
Voll auf die Ohren: VIVA präsentiert die Highlights des Rave-Spektakels mit Fedde le Grand, Westbam, Bad Boy Bill u.v.a.


VIVA
Freitag, 07. September
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Loveparade
Best Of
Die heißesten Acts und coolsten Grooves der Loveparade `07!


NDR Fernsehen
Samstag, 15. September
12:15 - 12:45 Uhr
Weltreisen
Sex, Musik und gelbe Koffer
Techno-Nächte auf der Krim (Kazantip)
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Óčko TV (Empfangbar über ASTRA digital)
Samstag, 25. August
14:00 - 17:00 Uhr
Loveparade 2007
Liveübertragung vom "Love-Plaza" am Berliner Platz mit Kosheen, Sono etc.


Óčko TV (Empfangbar über ASTRA digital)
Samstag, 25. August
18:15 - 23:00 Uhr
Loveparade 2007
Liveübertragung der Abschlusskundgebung am Berliner Platz mit Moby, Octave One, Monika Kruse usw.
 
Geschrieben von: l.bloom (Usernummer # 15252) an :
 
nur mal zwischendurch: sebastian, danke für den tollen service!
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
ORF 1
Do 13.09.07
23.05-00.00
WILLKOMMEN ÖSTERREICH

DJ Hell zu Gast

Jetset-DJ und Techno-Legende DJ Hell kommt ins Willkommen-Österreich-Studio, um den Moderatoren Fragen zu beantworten, die ihnen seit Jahren unter den Fingernägeln brennen: Welche Musik hört "Playboy"-Gründer Hugh Hafner und dürfen bei einem Star-DJ noch Plattenwünsche deponiert werden?
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Montag, 26. November
00:30 - 01:00 (Nacht Mo. auf Di.)
Rockpalast
Mouse On Mars
Bizarre Festival 2001 (Weeze/Niederrhein)
Wh. 04:45 Uhr


gotv
Samstag, 1. Dezember
20:00 - 21:00 Uhr
hosted by Eristoff Tracks
Dominik Eulberg
gotv und Eristoff Tracks stellen dir mit Dominik Eulberg einen Techno DJ der etwas anderen Art vor. Der Deutsche verwendet für seine Tracks Klänge und Geräusche aus dem Reich der Natur.


gotv
Samstag, 1. Dezember
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Red Bull Music Academy
Patrick Pulsinger, Dj Zinc und Felix Fuchs von der RBMA waren in Toronto mit dabei und erzählen im gotv Interview wie toll es wirklich war. Außerdem zeigen dir die drei auf gotv ihre Lieblingsvideos.
Wh. Di 04.12.07 21.00 Uhr



gotv
Montag, 3. Dezember
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by Eristoff Tracks
Gregor Tresher
Gregor Tresher ist Eristoff Tracks DJ der Woche auf gotv. In deutschen Technokreisen gilt er längst als einer der ganz Großen. Schon bald hast du die Möglichkeit das zu überprüfen.
Wh. Sa 08.12.07 20.00 Uhr



EinsFestival
Montag, 17. Dezember
01:00 - 02:00 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Feinkost
Paul van Dyk und das Deutsche Filmorchester Babelsberg
Paul van Dyk brachte seine Fans schon Anfang der 90er Jahre im legendären Berliner Technotempel Tresor in Ekstase. Mittlerweile gehört er zu den weltweit erfolgreichsten und meistgebuchtesten DJs. Bei 'Feinkost' steht Paul van Dyk mit seinen Computern und Synthesizern inmitten von 50 klassischen Instrumenten. Special Guests sind Wayne Jackson, Angelika Weiz und Peter Heppner.


EinsFestival
Freitag, 21. Dezember
00:10 - 00:55 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Kosheen - New Pop Festival 2002
Kosheen - Sian Evans, Markee Substance und Darren Decoder - aus Bristol überzeugen live in einzigartiger Weise durch eine exzellente Mischung aus Drum'n Bass, Pop, Soul und Jazz. Dies stellten sie u. a. als Vorprogramm bei Faithless unter Beweis. Mit ihren Songs wie z.B. 'Hide U' und 'Catch' schafften sie auf Anhieb den Sprung in die internationalen Charts. Kosheen ist Dancemusic für Kopf, Bauch und Beine.


EinsFestival
Dienstag, 25. Dezember
00:30 - 01:00 Uhr
Rockpalast
The Sunshine Underground
England rockt! Und zwar zur Abwechslung auch mal wieder mehr mit elektronischen Rhythmen. The Sunshine Underground finden sich oft unter dem Stichwort 'New Rave' in der britischen Presse wieder. Andere sprechen bei der schwierigen Genre-Einordnung von 'Dance Punk'. Beeinflusst werden The Sunshine Underground jedenfalls von Bands wie Faithless oder The Prodigy. Das musikalische Talent und die eingängigen Melodien haben wir für Euch bei der 21. Rocknacht im Kölner Palladium eingefangen.
Wh. 04:45 Uhr



EinsFestival
Mittwoch, 26. Dezember
23:30 - 01:00 Uhr
V-Festival 2006 (Chelmsford, Großbritannien)
Wer sich immer schon gefragt hat, ob britische Festivals anders sind als deutsche Festivals kann sich hier dessen versichern. EinsFestival zeigt Euch die Highlights des britischen V Festivals aus dem Jahre 2006.


EinsFestival
Mittwoch, 26. Dezember
04:45 - 05:15 Uhr (Nacht Mi. auf Do.)
Rockpalast
MIA. - Rock am Ring 2007
Zuletzt spielten Mia Konzerte in China und Südamerika. Auch bei Rock am Ring haben sie Ihre Fans zum Tanzen gebracht.


3sat
Dienstag, 1. Januar
05:00 - 05:45 Uhr
Pet Shop Boys: Cubism
Im Frühjahr 1985 macht sich der englische Musikjournalist Neil Tennant zum Gespött der gesamten Redaktion, als er verkündet, seinen Job zu Gunsten einer Popstarkarriere an den Nagel zu hängen. Eine Woche später veröffentlicht das Blatt einen Nachruf: 'In wenigen Wochen wird seine Band Geschichte sein und er auf Knien zu uns zurückgekrochen kommen, ha ha ha!' Stattdessen steht die Pet-Shop-Boys-Single 'West End Girls' ein halbes Jahr später auf Platz 1 der Hitparaden in halb Europa. Das Debütalbum 'Please' (1986) präsentiert dramatisch-eleganten, massentauglichen und doch hintersinnigen Dance-Pop. 1987 stürmen die Singles 'It's a Sin', 'Rent', 'What Have I Done to Deserve This?' und 'Heart' vom 'Actually'-Album die Hitlisten. Nach der Veröffentlichung des Remixalbums 'Introspective' gehen die Pet Shop Boys 1989 auf ihre erste Tournee. 1991 schafft es die Band dann mit der Coverversion von U2s Rockklassiker 'Where the Streets Have No Name' wieder in die europäischen Top Ten. Es folgt die 'Performance'- Tournee, doch mit der neuen Grunge-Bewegung der frühen 1990er Jahre endet zunächst die Erfolgsgeschichte der Pet Shop Boys. 1999 kommt das Album 'Nightlife' auf den Markt, und die Pet Shop Boys kündigen eine Welttournee an. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das Pop-Duo auf 24 Millionen weltweit verkaufte Tonträger zurückblicken. Im Januar 2002 erscheint das Studioalbum 'Release', Anfang 2003 der dritte Teil der remixorientierten 'Disco'-Reihe und Ende 2003 das zweite Best-of-Album. Für die Aufführung des Stummfilm-Klassikers 'Panzerkreuzer Potemkin' aus dem Jahre 1925 komponieren die Pet Shop Boys 2004 einen Soundtrack. Im Mai 2006 erscheint das Album 'Fundamental' mit der Single 'I'm with Stupid', die von der Beziehung zwischen George Bush und Tony Blair erzählt. 2007 erscheint 'Disco 4' und präsentiert unter anderem Remixe von Rammstein und Madonna.
3sat präsentiert die Ikonen des Elektro-Pop in einem Konzert in Mexico City.



arte
Samstag, 05. Januar
20:15 - 20:55 Uhr
Metropolis
(5): Anton Corbijns Control - Ein Film über das kurze Leben von Ian Curtis und seine Band Joy Divison

Best British Film auf dem Filmfestival Edinburgh, Preis der Hamburger Filmkritik beim Filmfestival Hamburg, und, jedenfalls in den Augen des Independent: 'The Coolest British Film of 2007': Das Spielfilmdebüt des niederländischen Fotografen und Musikvideoregisseurs Anton Corbijn (berühmte U2 und Depeche Mode Videos u.a.) hat eingeschlagen. Und das lag nicht nur am Thema.

Sicher: die englische Band Joy Division und ihr Sänger Ian Curtis haben ihren Platz auf dem Olymp der Popkultur eingenommen: 'Love Will Tear Us Apart' gehört für immer zu den tragischen Perlen des 20. Jahrhunderts. Joy Division und die Nachfolgeband New Order gehören zu den wichtigsten englischen Bands der letzten 30 Jahre. Doch Corbijn hat mehr geschafft, als eine adäquate Verfilmung eines ohnehin wie fürs Kino gemachten Lebens.

Er hat mit Sam Riley einen wunderbaren Schauspieler als Hauptdarsteller entdeckt und er hat künstlerische Mittel und Wege gefunden, den Inbegriff von Cool, der Joy Division 1979 war, für eine neue Generation fühlbar und verstehbar zu machen. Nicht unwichtig, natürlich: 'Control' ist komplett in Schwarz-Weiß gedreht. Eine der weiblichen Hauptrollen spielt die deutsche Schauspielerin Alexandra Maria Lara. 'Metropolis' zeigt Filmausschnitte, dazu Originalvideos und TV-Material von Joy Division sowie Interviews mit den Beteiligten und Kritikern. Der Film startet am 10. Januar 2008 in den deutschen Kinos.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VIVA
Montag, 31. Dezember
23:00 - 01:00 Uhr
VIVA Spezial
Sensation White - live aus der LTU Arena / Düsseldorf
Wer mit möglichst großem Spaß ins neue Jahr kommen möchte, sollte sich 'Sensation White' nicht entgehen lassen / entweder direkt vor Ort in der LTU Arena in Düsseldorf oder von 23.00 Uhr bis 1.00 Uhr in der Live-Übertragung bei VIVA. Bei diesem atemberaubenden Event treffen sich Tausende, komplett in Weiß gekleidete Partygäste in einer der angesagtesten Arenen Europas und feiern gemeinsam Silvester. Musikalisch darf man sich auf eine Party der Extraklasse freuen. So werden Stars der elektronischen Tanzmusik wie Mousse T., Monika Kruse oder die Turntable Rocker auflegen. Hinzu kommen rund 100 Performer, die die LTU Arena für eine Nacht in ein magisches Ambiente verwandeln und dort eine Art Varieté des dritten Jahrtausends entstehen lassen. Tänzer, Feuerkünstler und Artisten treten in verschiedenen Bereichen auf, die jeweils unterschiedliche Sinne ansprechen: Seduction, Beauty, Passion und Desire. Bei diesem gigantischen Dance-Event gibt's übrigens einen besonderen Dresscode. Im Prinzip sind der Phantasie der Gäste keine Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung: Die Kleidung sollte weiß sein.


RTL II
Montag, 31. Dezember
01:00 - 02:05 Uhr
Sensation White - live - The World's Leading Dance Event
Das Prinzip von 'Sensation - The World´s Leading Dance Event' lautet: 'Be Part of the Night, dress in White'! Denn nur wer in weiß gekleidet erscheint, darf mitfeiern. Der Phantasie sind bei der Gestaltung der Outfits allerdings keine Grenzen gesetzt! Die LTU-Arena wird komplett in weiß erstrahlen und sich durch eine aufwendige Licht- und Lasershow in eine glitzernde Zauberlandschaft verwandeln.

Die erste 'Sensation'-Party fand bereits im Juli 2005 in Deutschland statt. Das Exportprodukt aus den Niederlanden wurde sofort zum Erfolg: Über 15.000 Partygäste fanden sich in der Gelsenkirchener Veltins-Arena zum Tanzen und Feiern ein. Um den Jahreswechsel 2007/2008 zu zelebrieren, zieht die 'Sensation' nun nach Düsseldorf in die LTU-Arena - und RTL II wird dabei sein und das Lifestyle Night Event live übertragen.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Montag, 10. Dezember
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> James Holden
James Holden gilt als das Hirn der englischen Technoszene und ist der beste Beweis, dass Techno alles andere als stupide Maschinenmusik ist. gotv und Eristoff Tracks stellen dir den britischen Ausnahmeproduzenten näher vor.
Zuletzt konnte man seine Fähigkeiten beim Urban Art Forms Festival 2007 bewundern. Solltest du ihn verpasst haben, so ist das kein Problem. gotv und Eristoff Tracks präsentieren dir James Holden als GastVJ.
Wh. Sa 15.12.07 20.00 Uhr



EinsFestival
Dienstag, 18. Dezember
13:00 - 14:00 Uhr
Rockpalast
Rockland Norwegen
Trifft Musiker, Produzenten, Labelchefs, Medienvertreter und viele andere Menschen, die ihr Land und seine Besonderheiten beschreiben. Entstanden ist eine 60-minütige Dokumentation, die eine Momentaufnahme der Musikszene Norwegens im Jahr 2006 zeigt und warum Bands wie Röyksopp, Turbonegro, Gluecifer, Kaizers Orchestra und viele andere bei uns genau so bekannt sind wie in ihrer Heimat.


EinsFestival
Dienstag, 18. Dezember
15:00 - 16:30 Uhr
Rockpalast
Reeperbahn Festival 2007
Vom 27. bis 29.09.2007 fand in Hamburg das zweite Reeperbahn Festival statt. Dabei traten über hundert Newcomer und etablierte Acts in den Clubs rund um die hanseatische Amüsiermeile auf. Rockpalast zeigt eine Festivaldokumentation mit Konzertausschnitten und Impressionen. Zudem gibt es Interviews mit Musikern, Veranstaltern und Zuschauern. U. a. mit Pigeon Detectives, Anna Ternheim, Biffy Clyro, Shantel, Juliette & The Licks und Ash.


EinsFestival
Freitag, 28. Dezember
04:40 - 04:55 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
popsplits - Ein Song und seine Geschichte
MIA. - Hungriges Herz (2004)


EinsFestival
Mittwoch, 2. Januar
05:15 - 05:30 Uhr
popsplits - Ein Song und seine Geschichte
2raumwohnung - 'Wir trafen uns in einem Garten' (2000)
 
Geschrieben von: Philipp_S (Usernummer # 16974) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DeadPan:
Ich habe den Film Groove 130 bpm, der vor kurzem auf Pro7 kam, aufgenommen und geuppt.
Hier der Link für alle Interessierten [hand] klick! [Smile]

Kennst du "Human Traffic"? Ist auch son film wo die auf dingern feiern sind aber viel geile als groove, nur die musik ist schlechter...
 
Geschrieben von: Tierex (Usernummer # 1376) an :
 
Hatten wir den schon? Gleich um 14:00 auf Phönix:

Generation Pop (4/4) - Disco & Dauerlutscher

"Hautenge, glänzende Klamotten mit viel Polyester und viele glänzende Augen - vom Kokain - dann im Münchner P1, Deutschlands trendigster Edeldisco. Das passende Outfit für das Upper-Class-Publikum kreierte Rudolph Moshammer: Hip und doch "was bessers". "Die anderen hatten Parker mit aufgemalten Anarcho-Zeichen, die fanden uns echt bescheuert", sagt Robert Koch. Sein Lebensmotto: "Fly robin fly!", der Song von Silver Convention wurde zum Welt-Hit. Ramona Wulf, damals Band-Mitglied, berichtet, wie in den Münchner Musicland-Studios reihenweise internationale Hits produziert wurden: Boney M., Silver Convention, Donna Summer.
Bei Familie Kniel aus Köln ist das Discofieber generationenübergreifend. Die Eltern verschraubten sich zu Donna Summers "I feel love", die Tochter steht auf Hiphop der 80er, der Sohn bevorzugt die Ravepartys der Techno-Szene. Da ist alles wieder hauteng und aus Plastik, Drogen heißen jetzt Designerdrogen, und zur Loveparade fährt man auch, weil man da "Sex gucken" kann. Techno-Queen Marusha legt für "Generation Pop!" ihre neuesten Platten auf und erzählt über das Discofieber in den letzten Jahren des 20. Jahrhunderts."
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFdokukanal
Freitag, 15. Februar
01:00 - 02:45 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Dancefloor Caballeros
So haben es sich Michel, Joyvan, Lázaro und die 14 anderen nicht vorgestellt. In 23 Stunden beginnt in Santiago de Cuba ihr erstes Konzert. Alles ist bereit für die Abreise: Laptops, Licht und Soundanlage; Flyer, Plakate und Plattenteller. 17 Djs, VJs und Produzenten aus Havanna wollen endlich los. Nur eines fehlt: ein Bus. Michel, der Produzent der Tour, ist verzweifelt. Privat gibt es keine Busse mehr und der Staat rückt auch keine raus. 'Die haben fast 240 Busse und 100 davon sind kaputt.' Willkommen auf Kuba. Havannas DJ-Guerillos sind auf Werbetour in eigener Sache. Mit Tattoos und Piercings, mit großen Sonnenbrillen und coolen Shirts geht es zum ersten Mal quer über die Insel. Im Gepäck: Ihre Musik, elektronisch, laut, ein Mix aus Techno und traditionellen kubanischen Sounds. Während in Berlin vor dem Brandenburger Tor jedes Jahr eine halbe Million Raver hüpfen, gab es auf Kuba außerhalb von Havanna noch nie einen Techno-Gig. Und jetzt gleich eine ganze Tour. Der Bus ist dann doch da, fährt los - und geht auf halber Strecke kaputt. Zurückfahren? Niemals. 17 Musiker schieben einen defekten 15-Tonner durch die kubanische Hitze bis sie nicht mehr können. Einen Ersatzbus gibt es nicht. Was tun? Boxen raus, Anlage an und schon steigt der erste Gig in einem Cafe mitten im kubanischen Nirgendwo. 'Es gibt nichts Unmögliches, nur unfähige Menschen', sagt Michel. Dicke Kubanerinnen tanzen zu den Beats Polonaise. Beim Roadtrip 'Dancefloor Caballeros' geht es um mehr als um Beats und Bytes. Es geht um das Leben der Jungen und Mädchen im Kuba ein paar Jahrzehnte nach dem 'glorreichen Sieg der Revolution'. Während ein Tourmitglied auf die 'Scheiß Amerikaner' schimpft und während Fidel Castros Parolen von Vaterland und Tod, von Sozialismus und Sieg aus den Lautsprechern schallen, versucht Lázaro mit dem Chef einer Getränkefirma einen kleinen Sponsorenvertrag für die Tour abzuschließen. Links der Sozialismus, rechts der Kapitalismus, und dazwischen 17 Musik-Muchachos, die nur eines wollen: Ihre Musik unters kubanische Volk bringen.


gotv
Montag, 18. Februar
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Karl Möstl
Karl Möstl zählt zu den Fixpunkten der österreichischen Elektronic-Szene. Auf gotv präsentiert er dir seine Lieblingstracks.
Wh. Sa, 23.02. 20:00 - 21:00



arte
Donnerstag, 6. März
00:05 - 01:00 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
Durch die Nacht mit ...
Alec Empire und Robert Stadlober
Der aus Kärnten stammende Schauspieler und Musiker Robert Stadlober und der Berliner Musiker, DJ und Produzent Alec Empire sind nicht nur beide Chef eines Plattenlabels. Die beiden eint vor allem, dass sie sich von niemandem den Mund verbieten lassen. Stadlober kann auf eine Vergangenheit in der Antifa-Szene zurückblicken und in Interviews immer wieder perplexe Journalisten mit seiner unbeeinflussten Meinung konfrontieren. Ähnlich gilt der Digital-Hardcore-Erfinder Empire dank seiner Tage mit der Noise- und Breakbeat-Band Atari Teenage Riot als politischster Agitator des Techno.

Alec Empire ist besonders in den USA und Japan ein kommerziell erfolgreicher Undergroundstar. Er hat bereits mit Björk, Nine Inch Nails und Dave Grohl zusammengearbeitet. Alec Empire und Gastgeber Robert Stadlober kommen schnell auf die Dinge zu sprechen, die ihnen gegen den Strich gehen: die Gleichgültigkeit im gegenwärtigen Audiokonsum, der Wertverlust der Musik, die gescheiterte Basisdemokratie des Internets und vor allem Bushido. Der deutsche Hip-Hop löst geradezu allergische Reaktionen bei den zwei zornigen jungen Männern aus.

Doch die beiden haben viel Spaß in dieser Wiener Nacht. Der legendäre Plattenladen 'Rave Up Records' steht ebenso auf dem Programm wie die Wiener Kanalisation, in der Orson Welles' legendärer Film 'Der dritte Mann' gedreht wurde. Und beim Eisstockschießen muss sich der Jungstar Stadlober aus der Steiermark von seinem Berliner Gast zeigen lassen, wie man Punkte macht. Vollends in seinem Element befindet sich Empire im Retro-Videospielladen 'Subotron' und zeigt dem Waldorfschüler Stadlober, was dieser als Kind verpasst hat. Der Punkrockclub 'Arena', wo sich der Schauspieler Sympathiebekundungen besonderer Art gefallen lassen muss, rundet den Abend ab.



arte
Freitag, 7. März
23:55 - 00:50 Uhr
Tracks
u.a.
(3): Juan Atkins: Techno Rebels
1984 wurde Juan Atkins mit seiner Platte 'Techno City' zum Mitbegründer des Detroit Techno. Beeinflusst von dem Futurologen Alvin Toffler und dem Programm des Michiganer Radiosenders 'Electrifying Mojo', komponierte Atkins in der 'Motor City' den Soundtrack des Informatikzeitalters. Sein Rezept: die Verschmelzung der europäischen synthetischen Musik von Kraftwerk und Giorgio Moroder mit den legendären Grooves von George Clinton und seinen Parliaments. Fast dreißig Jahre nach seiner ersten Platte 'Cybotron' mischt Atkins, genannt 'The Originator', immer noch fröhlich die internationalen Dancefloors auf.



EinsFestival
Samstag, 8. März
05:10 - 05:30 Uhr
Rockpalast
Portishead (BIZARRE 1998 / Butzweiler Hof Köln)


DW-tv
Sonntag, 9. März
16:30 - 17:00 Uhr
Fürst Nachtleben - DJ Hell
Er ist nicht nur eine Institution in der deutschen DJ-Szene: er legt in den berühmtesten Clubs der Welt auf, sei es in New York, Barcelona oder Berlin. Zu Hause ist DJ Hell, der mit bürgerlichem Namen Helmut Josef Geier heißt, im bayerischen Chiemgau. Hier hat er schon als Junge Platten aufgelegt und die Virtuosität erworben, die ihn später weltberühmt gemacht hat. Heute hat er zwei Wohnsitze, eine eigene Plattenfirma und mehrere Angestellte. Auf dem Gipfel seiner Karriere als Fürst des Nachtlebens sehnt er sich nach Ruhe, nach einer Familie - aber wie soll das gehen?
 
Geschrieben von: Rainer W (Usernummer # 579) an :
 
heute abend bei polylux:

Nahaufnahme: 72 Stunden Party ohne Pause
Die Berliner Party-Szene feiert exzessiv wie nie zuvor - nur Langweiler werfen nach der ersten Nacht das Handtuch.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
@Rainer W: Danke, der war ganz kurz, aber nett der Beitrag.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Rainer W:
heute abend bei polylux:

Nahaufnahme: 72 Stunden Party ohne Pause
Die Berliner Party-Szene feiert exzessiv wie nie zuvor - nur Langweiler werfen nach der ersten Nacht das Handtuch.

war ja klar, dass da der lütze-track gespielt wird...

http://www.polylog.tv/videothek/videocast/11740/
 
Geschrieben von: MeisterHolgi (Usernummer # 9151) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
ZDFdokukanal
Freitag, 15. Februar
01:00 - 02:45 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Dancefloor Caballeros

hat das zufällig jmd aufgenommen?
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Freitag, 11. April
22:25 - 23:20 Uhr
Tracks
(3): Mobys neues Album 'Last Night' - New Yorker Clubnacht in 60 Minuten
Mit seinem neuen Album 'Last Night' feiert Moby musikalisch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das tut er natürlich nicht irgendwo auf der Welt, sondern in seiner Heimatstadt New York. Er präsentiert eine 60 Minuten lange Zeitreise durch Oldschool Hip-Hop, Euro-Disco und Rave, die so abwechslungsreich ist, wie die Stadt am Hudson selbst. 'Tracks' durchtanzt die Nacht mit Moby, wie es nur im Big Apple möglich ist - im Blitztempo.


arte
Dienstag, 15. April
13:30 - 14:00 Uhr
Chic
(2): Trend: Clubdesign
Das Berliner Nachtleben wandelt sich: Techno hat die deutsche Hauptstadt zur ersten Adresse für die Clubkultur in Europa gemacht und so herrscht zwischen den Diskotheken ein harter Konkurrenzkampf. Um sich von allen anderen abzuheben, sind die Clubs ständig auf der Suche nach Originalität - besonders beim Design, für das sie bekannte Architekten engagieren. 'Chic' hat sich im 'Watergate', dem 'Club 103' und dem 'Solar' umgeschaut.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Dienstag, 1. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Justice
Justice sind die angesagteste und heißeste Elektro-Band der Stunde. Sie rocken, so dass sogar einer gestandenen Gitarrenband hören und sehen vergeht. Auf gotv zeigen sie dir ihre Lieblingstracks.


gotv
Samstag, 5. April
20:00 - 21:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks > Paul van Dyk
Der gebürtige Berliner zählt zu den populärsten DJs der Trance-Szene. Mit seiner Musik will er Menschen für einen Moment in eine andere Welt führen. Als GastVJ zeigt er dir seine Lieblingstracks.


gotv
Montag, 7. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks > Laurent Garnier
Der französische Technoproduzent und DJ zählt zu den wichtigsten Akteuren in der Elektro-Szene. Auf gotv macht er das, was ein DJ wohl am liebsten tut, er präsentiert dir seine Lieblingstracks


EinsFestival
Montag, 7. April
04:45 - 05:15 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Rockpalast
Scissor Sisters
Aufnahme vom Rock am Ring 2007


gotv
Montag, 14. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks > David Guetta
Im Alter von 16 Jahren stand der französische House-DJ das erste Mal hinter den Decks. Seit dem bringt er die Massen zum Toben. Auf gotv zeigt er dir seine persönlichen Lieblingstracks.


rbb
Montag, 21. April
22:35 - 00:00 Uhr
Tatort
Berliner Weiße (Deutschland 1998)
Wenige Tage vor der Love-Parade 1998 wird in unmittelbarer Nähe einer Techno-Disco die Leiche eines irischen Bauarbeiters gefunden, der vorher im Club mit einem Landsmann eine Schlägerei angezettelt hatte. Gleichzeitig tauchen seltsame Pillen auf dem Techno-Markt auf, die mörderische Wirkungen zeigen. Würde diese 'Berliner Weiße' während der Love-Parade unter den Kids verdealt werden, wären die Folgen nicht abzusehen. Karoline, die Tochter Roiters, hat am Abend des Mordes in dem Techno-Schuppen Fotos gemacht. Auf einem der Bilder erkennt Roiter Alex wieder, einen ehemaligen Freund aus Frankfurter Zeiten. Ihm gehört der Club. Für Roiter und Zorro beginnt ein Wettlauf mit der Zeit: Hat der Mord an dem irischen Bauarbeiter etwas mit diesen Drogen zu tun? Ist Roiters ehemaliger Freund in diese Pillengeschichte verwickelt? Alex und seine Freundin Tanja wollen den Club noch vor der Love-Parade verkaufen. Warum? Und da ist Kitty, ein bekannter Dealer, dessen Kurier mit heißer Ware von der Polizei geschnappt worden ist. Kitty hat eine Menge Kunden am Hals und keinen Stoff. Und welche Rolle spielt ein kleines, dünnes Mädchen im Silberkleid, das ein Augenzeuge kurz nach dem Mord am Tatort gesehen hat?

Ein schwieriger Fall für die beiden Berliner Kommissare in einer Zeit, in der sich die Stadt in einen Techno-Rausch hineinsteigert.



EinsFestival
Montag, 21. April
00:30 - 01:00 Uhr
Rockpalast
Portishead (Bizarre 1998) - war beim letzten mal ausgefallen.
Tracklist:
1. Half day closing
2. Over
3. Elysium
4. Glory box
5. Roads
Wh. 04:45 Uhr



3sat
Donnerstag, 1. Mai
04:10 - 04:55 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
Pet Shop Boys: Cubism
Im Frühjahr 1985 macht sich der englische Musikjournalist Neil Tennant zum Gespött der gesamten Redaktion, als er verkündet, seinen Job zu Gunsten einer Popkarriere an den Nagel zu hängen. Eine Woche später veröffentlicht das Blatt einen Nachruf: 'In wenigen Wochen wird seine Band Geschichte sein und er auf Knien zu uns zurückgekrochen kommen, ha ha ha!' Stattdessen steht die Pet-Shop-Boys-Single 'West End Girls' ein halbes Jahr später auf Platz 1 der Hitparaden in halb Europa. Das Debütalbum 'Please' (1986) präsentiert dramatisch-eleganten, massentauglichen und doch hintersinnigen Dance-Pop. 1987 stürmen die Singles 'It's a Sin', 'Rent', 'What Have I Done to Deserve This?' und 'Heart' vom 'Actually'-Album die Hitlisten. Nach der Veröffentlichung des Remixalbums 'Introspective' gehen die Pet Shop Boys 1989 auf ihre erste Tournee. 1991 schafft es die Band mit der Coverversion von U2s Rockklassiker 'Where the Streets Have No Name' wieder in die europäischen Top Ten. Es folgt die 'Performance'- Tournee, doch mit der neuen Grunge-Bewegung der frühen 1990er Jahre endet zunächst die Erfolgsgeschichte der Pet Shop Boys. 1999 kommt das Album 'Nightlife' auf den Markt, und die Pet Shop Boys kündigen eine Welttournee an. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das Pop-Duo auf 24 Millionen weltweit verkaufte Tonträger zurückblicken. Im Januar 2002 erscheint das Studioalbum 'Release', Anfang 2003 der dritte Teil der remixorientierten 'Disco'-Reihe und Ende 2003 das zweite Best-of-Album. Für die Aufführung des Stummfilm-Klassikers 'Panzerkreuzer Potemkin' aus dem Jahr 1925 komponieren die Pet Shop Boys 2004 einen Soundtrack. Im Mai 2006 erscheint das Album 'Fundamental' mit der Single 'I'm with Stupid', die von der Beziehung zwischen George Bush und Tony Blair erzählt. 2007 erscheint 'Disco 4', die unter anderem Remixe von Rammstein und Madonna enthält.
3sat präsentiert die Ikonen des Elektro-Pop in einem Konzert in Mexico City.



VIVA
Freitag, 16. Mai
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
MAYDAY 2008 Teil 1


VIVA
Freitag, 23. Mai
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
MAYDAY 2008 Teil 1
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
3sat
Sonntag, 13. April
16:30 - 17:00 Uhr
neues
Deejay digital
Viele renommierte DJs und Produzenten haben ihre Plattenspieler gegen Laptops eingetauscht. Die Software 'Vjamm' koppelt Töne und Musikfragmente an Bilder und so entstehen audiovisuelle Collagen. Auch für Nicht-Profis sind solche Möglichkeiten spannend. Traditionelles DJ-Equipment schrumpft auf Hosentaschengröße: Der 'Pacemaker' ist eine Art Super-iPod, mit dem jedermann überall zum Disk-Jockey werden kann. Auch Remixe können ins Internet hochgeladen und anderen DJs zur Verfügung gestellt werden. Der Hersteller hofft, mit dem Gerät eine große Community ins Leben zu rufen. Früher war für Musiker der Gang ins Tonstudio unumgänglich, heute reicht theoretisch mobiles Equipment. Auch das Internet gewinnt bei Musikern immer mehr an Bedeutung. Live mit Menschen in aller Welt jammen zu können, ist längst Realität. Immer mehr Musiker schreiben zudem Tracks exklusiv für Spiele. Wenn Ende April der vierte Teil der 'Grand Theft Auto'-Serie erscheint, wird das Spiel wieder von einem knapp zehn CD starken Soundtrack begleitet.
Das 3sat-Computainment-Magazin 'neues' berichtet über neue Wege digitaler Musikproduktion
u.a. mit Chris Liebings Traktor Workshop von der Time Warp 2008

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
rbb
Montag, 21. April
22:35 - 00:00 Uhr
Tatort
Berliner Weiße (Deutschland 1998)
Wenige Tage vor der Love-Parade 1998 wird in unmittelbarer Nähe einer Techno-Disco die Leiche eines irischen Bauarbeiters gefunden, der vorher im Club mit einem Landsmann eine Schlägerei angezettelt hatte. Gleichzeitig tauchen seltsame Pillen auf dem Techno-Markt auf, die mörderische Wirkungen zeigen. Würde diese 'Berliner Weiße' während der Love-Parade unter den Kids verdealt werden, wären die Folgen nicht abzusehen. Karoline, die Tochter Roiters, hat am Abend des Mordes in dem Techno-Schuppen Fotos gemacht. Auf einem der Bilder erkennt Roiter Alex wieder, einen ehemaligen Freund aus Frankfurter Zeiten. Ihm gehört der Club. Für Roiter und Zorro beginnt ein Wettlauf mit der Zeit: Hat der Mord an dem irischen Bauarbeiter etwas mit diesen Drogen zu tun? Ist Roiters ehemaliger Freund in diese Pillengeschichte verwickelt? Alex und seine Freundin Tanja wollen den Club noch vor der Love-Parade verkaufen. Warum? Und da ist Kitty, ein bekannter Dealer, dessen Kurier mit heißer Ware von der Polizei geschnappt worden ist. Kitty hat eine Menge Kunden am Hals und keinen Stoff. Und welche Rolle spielt ein kleines, dünnes Mädchen im Silberkleid, das ein Augenzeuge kurz nach dem Mord am Tatort gesehen hat?

Ein schwieriger Fall für die beiden Berliner Kommissare in einer Zeit, in der sich die Stadt in einen Techno-Rausch hineinsteigert.

Die Musik stammt lt. tatort-fans.de übrigens von Inga Humpe & Tommi Eckart, ganz interessant wenn man bedenkt, dass der Film von 1998 ist.
 
Geschrieben von: the ascent (Usernummer # 14444) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
3sat
Sonntag, 13. April
16:30 - 17:00 Uhr
neues
Deejay digital
Viele renommierte DJs und Produzenten haben ihre Plattenspieler gegen Laptops eingetauscht. Die Software 'Vjamm' koppelt Töne und Musikfragmente an Bilder und so entstehen audiovisuelle Collagen. Auch für Nicht-Profis sind solche Möglichkeiten spannend. Traditionelles DJ-Equipment schrumpft auf Hosentaschengröße: Der 'Pacemaker' ist eine Art Super-iPod, mit dem jedermann überall zum Disk-Jockey werden kann. Auch Remixe können ins Internet hochgeladen und anderen DJs zur Verfügung gestellt werden. Der Hersteller hofft, mit dem Gerät eine große Community ins Leben zu rufen. Früher war für Musiker der Gang ins Tonstudio unumgänglich, heute reicht theoretisch mobiles Equipment. Auch das Internet gewinnt bei Musikern immer mehr an Bedeutung. Live mit Menschen in aller Welt jammen zu können, ist längst Realität. Immer mehr Musiker schreiben zudem Tracks exklusiv für Spiele. Wenn Ende April der vierte Teil der 'Grand Theft Auto'-Serie erscheint, wird das Spiel wieder von einem knapp zehn CD starken Soundtrack begleitet.
Das 3sat-Computainment-Magazin 'neues' berichtet über neue Wege digitaler Musikproduktion
u.a. mit Chris Liebings Traktor Workshop von der Time Warp 2008

hier der bericht nochmla auf youtube

http://de.youtube.com/watch?v=liH0JwZ5x4I
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Montag, 2. Juni
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Ellen Allien
Ellen Allien ist rockt als DJ mit Techno- und Electrotunes die Partycrowd. Auf gotv erlebst du sie hautnah und sie präsentiert ihre Lieblingsclips.


gotv
Mittwoch, 4. Juni
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Jamie Lidell
Der britische Musiker Jamie Lidell ist für seine eingängige und soulige Stimme bekannt. Auf gotv ist er als GastVJ zu sehen und zeigt dir seine Lieblingsvideos.


gotv
Samstag, 7. Juni
00:00 - 02:00 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
electronic beats night
Bei den electronic beats Festivals gibt's die Creme de la Creme der elektronischen Musik live auf der Bühne. Auf gotv siehst du die Konzerte. Dieses Mal mit dabei: The Streets, Roisin Murphy und Robyn - mitgeschnitten bei der electronic beats Kick-Off Night beim springeight Festival in Graz.


gotv
Montag, 9. Juni
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks >> Umek
Umek kommt aus Slowenien. In seiner Heimatstadt Ljubljana war er der Wegbereiter der Technoszene. Als GastVJ zeigt er dir auf gotv seine Lieblingsclips.


ZDFdokukanal
Montag, 16. Juni
11:15 - 13:00 Uhr
Dancefloor Caballeros
So haben es sich Michel, Joyvan, Lázaro und die 14 anderen nicht vorgestellt. In 23 Stunden beginnt in Santiago de Cuba ihr erstes Konzert. Alles ist bereit für die Abreise: Laptops, Licht und Soundanlage; Flyer, Plakate und Plattenteller. 17 Djs, VJs und Produzenten aus Havanna wollen endlich los. Nur eines fehlt: ein Bus. Michel, der Produzent der Tour, ist verzweifelt. Privat gibt es keine Busse mehr und der Staat rückt auch keine raus. 'Die haben fast 240 Busse und 100 davon sind kaputt.' Willkommen auf Kuba. Havannas DJ-Guerillos sind auf Werbetour in eigener Sache. Mit Tattoos und Piercings, mit großen Sonnenbrillen und coolen Shirts geht es zum ersten Mal quer über die Insel. Im Gepäck: Ihre Musik, elektronisch, laut, ein Mix aus Techno und traditionellen kubanischen Sounds. Während in Berlin vor dem Brandenburger Tor jedes Jahr eine halbe Million Raver hüpfen, gab es auf Kuba außerhalb von Havanna noch nie einen Techno-Gig. Und jetzt gleich eine ganze Tour. Der Bus ist dann doch da, fährt los - und geht auf halber Strecke kaputt. Zurückfahren? Niemals. 17 Musiker schieben einen defekten 15-Tonner durch die kubanische Hitze bis sie nicht mehr können. Einen Ersatzbus gibt es nicht. Was tun? Boxen raus, Anlage an und schon steigt der erste Gig in einem Cafe mitten im kubanischen Nirgendwo. 'Es gibt nichts Unmögliches, nur unfähige Menschen', sagt Michel. Dicke Kubanerinnen tanzen zu den Beats Polonaise. Beim Roadtrip 'Dancefloor Caballeros' geht es um mehr als um Beats und Bytes. Es geht um das Leben der Jungen und Mädchen im Kuba ein paar Jahrzehnte nach dem 'glorreichen Sieg der Revolution'. Während ein Tourmitglied auf die 'Scheiß Amerikaner' schimpft und während Fidel Castros Parolen von Vaterland und Tod, von Sozialismus und Sieg aus den Lautsprechern schallen, versucht Lázaro mit dem Chef einer Getränkefirma einen kleinen Sponsorenvertrag für die Tour abzuschließen. Links der Sozialismus, rechts der Kapitalismus, und dazwischen 17 Musik-Muchachos, die nur eines wollen: Ihre Musik unters kubanische Volk bringen.


arte
Montag, 30. Juni
10:35 - 11:20 Uhr
Exhibition
Der Baum Frankreich 2005
Das Thema 'Bäume in der Gegenwartskunst' führt leicht auf Holzwege und häufig sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr, da das Sujet so vielfältige Assoziationen weckt. In 'Exhibition' geht es heute darum, den Wald und die Bäume in allen verschiedenen Facetten darzustellen.

(...)
(2): Coldcut

Das Duo Jonathon More und Matt Black schloss sich 1986 in London zu der Trip-hop-, Dance- und House-Gruppe Coldcut zusammen und machte sich dank des 1987 erschienenen Minialbums 'Hey Kids, What Time Is It?' einen Namen. Der Erfolg ermöglichte den Musikern die Gründung der Labels Ninja Tune und Ntone, bei denen Ende der 80er Jahre die einflussreichsten Künstler der Londoner Electronic-Szene produzierten. 1998 entwickelten die beiden die Software Vjamm, eine innovative Form eines audiovisuellen Samplers, dessen Prinzip Grundlage für den Clip zu 'Timber' war. Dieser Clip zeugt vom Engagement in verschiedenen englischen Umweltorganisationen, insbesondere zum Schutz von Bäumen.[/i]
(...)


kabel eins
Dienstag, 8. Juli
21:55 - 22:45 Uhr
Abenteuer Leben
Die größte Disco der Welt Deutschland 2008
Bald eröffnet sie wieder: die größte Disco der Welt. Bis zu 10.000 Tanzwütige werden dann das 'Privilege' auf Ibiza erstürmen. Aber wie sehen die Vorbereitungen aus? Unmengen an Alkohol müssen angeliefert werden, das neue Personal wird eingeschult, und der Riesenpool wird auch grundgereinigt. Was passiert hinter den Kulissen des Megatanztempels, und was passiert vor der Tür? Hauptverantwortlich für alles ist Manuel Lopez, der Manager des offiziell größten Clubs der Welt.


VIVA
Freitag, 11. Juli
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Ruhr-in-Love 2008 Teil 1
Beim selbsternannten "Familienfest der elektronischen Musik" treten im schönen Olgapark bis zu 300 DJs unter freiem Himmel auf. Danach gibt es jede Menge Aftershowpartys. VIVA Mixery Massive Music zeigt euch, wie es war!


VIVA
Freitag, 18. Juli
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mixery Massive Music
Ruhr-in-Love 2008 Teil 2
Beim selbsternannten "Familienfest der elektronischen Musik" treten im schönen Olgapark bis zu 300 DJs unter freiem Himmel auf. Danach gibt es jede Menge Aftershowpartys. VIVA Mixery Massive Music zeigt euch, wie es war!


RTL II
Samstag, 19. Juli
14:00 - 18:00 Uhr
Loveparade Dortmund
Die größte Technoparade der Welt hat sich vor allem Liebe und Frieden auf die Fahnen geschrieben. Das natürlich wieder Superstars der elektronischen Musik aus der ganzen Welt anreisen werden versteht sich von selbst. RTL II überträgt live.


VIVA
Samstag, 19. Juli
18:00 - 00:00 Uhr
Loveparade Dortmund
Die größte Technoparade der Welt hat sich vor allem Liebe und Frieden auf die Fahnen geschrieben. Das natürlich wieder Superstars der elektronischen Musik aus der ganzen Welt anreisen werden versteht sich von selbst. VIVA überträgt live.


VIVA
Freitag, 8. August
00:30 - 01:00 Uhr
Mixery Massive Music
Loveparade 2008 Teil 1
Die größte Technoparade der Welt hat sich vor allem Liebe und Frieden auf die Fahnen geschrieben. Das natürlich wieder Superstars der elektronischen Musik aus der ganzen Welt anreisen werden versteht sich von selbst. VIVA Mixery Massive Music zeigt euch, wie es war!


VIVA
Freitag, 15. August
00:30 - 01:00 Uhr
Mixery Massive Music
Loveparade 2008 Teil 2
Die größte Technoparade der Welt hat sich vor allem Liebe und Frieden auf die Fahnen geschrieben. Das natürlich wieder Superstars der elektronischen Musik aus der ganzen Welt anreisen werden versteht sich von selbst. VIVA Mixery Massive Music zeigt euch, wie es war!


VIVA
Freitag, 22. August
00:30 - 01:00 Uhr
Mixery Massive Music
Nature One 2008 Teil 1
"Wake up in Yellow" ist das Motto des diesjährigen Nature One. Wie sich das anfühlt könnt ihr selbst beim grenzensprengenden Festival auf der Raketenbasis Pydna erleben.


VIVA
Freitag, 29. August
00:30 - 01:00 Uhr
Mixery Massive Music
Nature One 2008 Teil 2
"Wake up in Yellow" ist das Motto des diesjährigen Nature One. Wie sich das anfühlt könnt ihr selbst beim grenzensprengenden Festival auf der Raketenbasis Pydna erleben.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
SWR
Samstag, 5. Juli
19:15 - 19:45 Uhr
Landesart
u.a.: Porträt Dominik Eulberg - Natur-Techno
Wenn Dominik Eulberg loslegt, dann vermischen sich Naturgeräusche mit Technobeats. Schwarzspechte, Zilzalp und Kolkraben werden am Mischpult zu 'Vocals', 'Drums' und anderen Musikkomponenten. Der Vogelkundler verbringt viel Zeit in der Natur, beobachtet die Vogelwelt und zeichnet die Geräusche der Natur auf. Sein Ziel: den Menschen die Natur wieder nahe zu bringen, sie für ihre natürliche Umwelt zu sensibilisieren. Seine extravaganten CDs finden in der Technoszene viel Beachtung, 2004 wurde er zum besten Newcomer des Jahres und 2005 zum besten Produzenten gewählt.



WDR Fernsehen
Samstag, 19. Juli
18:00 - 18:50 Uhr (VPS 17:50)
Tanz auf der B1 - die Loveparade in Dortmund
Der Takt wird schneller, die Musik wird lauter, die Schlagzahl wird erhöht. Am 19. Juli 2008 rockt das WDR Fernsehen mit bei der Loveparade in Dortmund. Die Moderatoren Thomas Bug (Aktuelle Stunde) und Mike Litt (1LIVE) sind auf der größten Tanzfläche der Welt und kommentieren live die Stimmung von der Abschlusskundgebung vor der Westfalenhalle. Dort treffen sich viele internationale Stars der elektronischen Musikszene und ihre Fans zum Feiermarathon.
Die Bundesstraße 1, Hauptverkehrsader der Metropole Ruhr, wird zum ersten Mal für eine Veranstaltung gesperrt. Reporterin Catherine Vogel checkt den 'Highway to Love', auf dem die 40 Paradewagen aus 15 Nationen, Floats genannt, in Bewegung sind. Mit dabei auch der prächtig geschmückte 1LIVE-Float, der mit seinem Spiegel-Design alle Blicke auf sich ziehen wird.



arte
Dienstag, 29. Juli
13:30 - 14:00 Uhr
Chic
(2): Trend: Clubdesign
Das Berliner Nachtleben wandelt sich: Techno hat die deutsche Hauptstadt zur ersten Adresse für die Clubkultur in Europa gemacht und so herrscht zwischen den Diskotheken ein harter Konkurrenzkampf. Um sich von allen anderen abzuheben, sind die Clubs ständig auf der Suche nach Originalität - besonders beim Design, für das sie bekannte Architekten engagieren. 'Chic' hat sich im 'Watergate', dem 'Club 103' und dem 'Solar' umgeschaut.



Phoenix
Freitag, 15. August
15:00 - 17:00 Uhr
THEMA. Loveparade
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Samstag, 26. Juli
20:00 - 21:00 Uhr
hosted by
Eristoff Tracks > Johannes Heil
Der DJ und Produzent Johannes Heil ist seit Ende der 90er Jahr fixer Bestandteil der deutschen Techno-Szene. Auf gotv zeigt er dir seine Lieblingstracks.


gotv
Montag, 28. Juli
hosted by
Eristoff Tracks > John Acquaviva
21:00 - 22:00 Uhr
Der gebürtige Italiener John Acquaviva gehört nebst Richie Hawtin zu den ganz großen Namen in der Techno-Szene. Als GastVJ präsentiert er dir seine Lieblingsclips.


EinsFestival
Montag, 19. August
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Rockpalast
Portishead 12. Bizarre Festival 1998 / Butzweiler Hof, Köln
Aufzeichnung vom 21.08.1998



EinsFestival (Ausstrahlung diese Woche in HD!)
Freitag, 29. August
00:30 - 01:00 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
London Live
Jamiroquai Special


ZDFtheaterkanal
Mittwoch, 03. September
23:00 - 23:55 Uhr
Durch die Nacht mit...
Alec Empire & Robert Stadlober in Wien
Der aus Kärnten stammende Schauspieler und Musiker Robert Stadlober und der Berliner Musiker, DJ und Produzent Alec Empire verbringen einen gemeinsamen Abend in Wien. Sie treffen sich in einem Proberaum, um gemeinsam zu musizieren, danach gehen sie in den legendären Plattenladen 'Rave Up Records', besichtigen die Wiener Kanalisation, speisen im Cafe Sperl, gehen Eisstockschießen und lassen sich von Wiener Landesmeister Günter Unger die Spielregeln erklären. Anschließend besuchen Stadlober und Empire den Retro-Videospielladen 'Subotron', probieren verschiedene Spiele durch und unterhalten sich mit dem Inhaber Jogi Neufeld. Zum Abschluss geht es in den Punkrockclub 'Arena'.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDF
Mittwoch, 6. August (heute!)
23:00 - 23:30 Uhr
auslandsjournal
Tanz in der Wüste - Jordaniens Partyzone für Araber und Israelis
Heiße Elektrobeats inmitten bizarrer Felsen aus Granit und Sandstein - in Jordaniens Wüste steigt einmal im Jahr der größte Rave des Nahen Ostens. Distant Heat heißt die Love Parade in Wadi Rum, im Tal des Mondes. In dieser Nacht treffen Geschichte und Moderne Jordaniens aufeinander: Moses zog hier mit seinem Volk Israel durch, hier schlugen Prinz Faisal Bin Hussein und T. E. Lawrence während des Araberaufstands gegen die Türken im Ersten Weltkrieg ihr Hauptquartier auf. Heute tanzen Technofans aus Israel, Jordanien, Ägypten, dem Libanon und ganz Europa in seltener Eintracht die ganze Nacht durch.
Die Wüste lebt, die Erde bebt, und der Sound ist hier besonders gut. Denn in Wadi Rum ragen die Berge fast 2.000 Meter hoch und lassen das Echo der Musik laut widerhallen. In den ausgetrockneten Flussbetten der Sand- und Felswüste entsteht eine riesige Tanzfläche unter funkelnden Sternen.
Wenn der Morgen graut und sich die ersten Sonnenstrahlen blicken lassen, ist die Party noch längst nicht vorbei. Dann ziehen die Technobegeisterten nach Akaba an der jordanisch-israelischen Grenze, etwa fünfzig Kilometer weiter - noch ganz im Geiste von Hollywoodstar Peter O'Toole, der als Lawrence von Arabien seine Horden durch die Schluchten führte und mit dem Säbel die Richtung vorgab: 'Nach Akaba! Nach Akaba!' Für das auslandsjournal durchtanzte ZDF-Korrespondent Luc Walpot die Nacht.

 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Arte
Do 2.10. 0.15 Uhr (Nacht auf Fr.)
Durch die Nacht mit... Goldie & Skream
 
Geschrieben von: Zyte19862k (Usernummer # 19436) an :
 
dumme sache hab das am 2.10 verpasst :/
aber wieso geht meine signatur nicht [Frown]


----------------------------------------------

http://www.Mixbase.Fm Finest Club Dj`s ! Listen up!
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
hast nicht viel verpaßt.. war nur minderunterhaltsames rumalbern auf bzw. am rande des Melt-Festivals.
und signatur gibts hier nicht, seine website kann man auch im profil angeben und ist dann in den beiträgen klickbar ,)
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
thx dangerseeker for info:

Do 6.11., 23:35, Arte
Durch die Nacht mit... H.P.Baxxter und Heinz Strunk

"Massenbespaßer sind sie also beide, nur der eine aus Großraumdisco-, der andere eher aus Kriechkeller-Perspektive. arte schickte den Brachial-Sänger und den Anarcho-Autor „Durch die Nacht…“ in ihrer Heimatstadt.
Die Tour startet im Ottenser Scooter-Studio, wo Querflötist Strunk zu nervösen Techno-Beats improvisiert..."

www.abendblatt.de/daten/2008/11/05/966123.html

schön auch die google-ad unten auf der seite: "Scooter verkaufen? Hier inserieren Sie kostenlos Ihren Scooter."
 
Geschrieben von: hardmate (Usernummer # 7716) an :
 
haha geil. :-)
 
Geschrieben von: sanomat (Usernummer # 3483) an :
 
wers verpasst (oder heute abend zu müde ist) kann die sendung übrigens noch ne woche lang auf www.intro.de angucken. allerdings erst ab morgen [Smile]
 
Geschrieben von: timmy (Usernummer # 2788) an :
 
danke für den tipp. war eigentlich ganz kultig.
ganz grandios natürlich die querflötenimpro auf how much is the fish...
 
Geschrieben von: dj beattrud (Usernummer # 19543) an :
 
Ich weiß nicht ob das schon genannt wurde aber ich nenne es trotzdem mal:
Imusic1
Freitag ab 22:Uhr
Nightlife4x
kommen kurze clips bilder und Interviews zu clubs,events,partys, etc.
Ist ganz gut wie ich finde.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
„Durch die Nacht mit Claire Denis und Jeff Mills“
Ein Film von Armin Toerkell, 52 min. lang, produziert von Avanti Media.
16.04.2009, 00.15 Uhr auf ARTE
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
„Durch die Nacht mit Claire Denis und Jeff Mills“
Ein Film von Armin Toerkell, 52 min. lang, produziert von Avanti Media.
16.04.2009, 00.15 Uhr auf ARTE

hatte die info von raveline.de, aber wie ich gerade sehe, stimmt das datum nicht: der film läuft in der nacht von donnerstag auf freitag, also eigentlich am 17.4. um 0:15 uhr
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
in der üblichen fernsehzeitrechnung dauert ein tag bis in die frühen morgenstunden.
beispiel: in der ARD beginnt ein tag immer mit dem Morgenmagazin. die sendungen, die nach mitternacht laufen davor, werden zum vortag gezählt:
http://programm.daserste.de/liste1.asp?sender=1&sdatlo=16.04.2009
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
in der üblichen fernsehzeitrechnung dauert ein tag bis in die frühen morgenstunden.
beispiel: in der ARD beginnt ein tag immer mit dem Morgenmagazin. die sendungen, die nach mitternacht laufen davor, werden zum vortag gezählt:
http://programm.daserste.de/liste1.asp?sender=1&sdatlo=16.04.2009

der unterschied ist, dass fernsehzeitschriften das komplette tagesprogramm präsentieren und sich für den leser somit aus dem kontext erschließt, zu welchem datum eine sendung nach mitternacht gehört. bei herausgegriffenen tv-tipps ist der kontext jedoch nicht gegeben, daher gilt hier das korrekte kalenderdatum, wo ein tag von 0:00 bis 24:00 uhr geht (siehe z.b. tv-tipps auf filmstarts.de)
möglichkeit: man nimmt zwar das "fernsehzeitrechnungsdatum", fügt aber als zusatzinformation bei, dass es sich um die nacht von z.b. do auf fr handelt, so wie es sebastian w hier im thread bisher gemacht hat...
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Montag, 10. August
22:50 - 23:40 Uhr
Karlheinz Stockhausen: Musik für eine neue Welt
Der Name Karlheinz Stockhausen (1928-2007) steht für die musikalische Avantgarde des 20. Jahrhunderts wie der Eiffelturm für die französische Hauptstadt. In den 60er Jahren gelangte Stockhausen auf das Cover der Beatles LP 'Sergeant Pepper': Ein 'seriöser' Komponist als Popstar, verehrt als Prophet des Weltraumzeitalters.
So etwas hat es vorher und seitdem nicht mehr gegeben. Karlheinz Stockhausen starb Ende 2007 mit 79 Jahren. ARTE würdigt einen der maßgebenden Künstler der Nachkriegszeit mit zwei Filmen: einem Porträt und mit 'Michaels Reise um die Erde' aus dem Opernzyklus 'Licht', Stockhausens Monumentalwerk.



VOX
Sonntag, 16. August
23:20 - 00:15 Uhr
NZZ Format
Partylife - DJs und Djanes
Mit folgenden Beiträgen:
- DJs sind die musikalischen Reiseführer und entscheiden über Erfolg oder Misserfolg einer Party
- Sympathiebonus Vinyl. Wenn DJ Alexander, alias DJ Phonoboy, zu den alten Platten greift
- Im ekstatischen Sog des Maschinensounds. Luciano und Adam X, Meister-DJs des Techno
- Bässe im Magen, Lichtblitze und Partykultur in den Katakomben eines ehemaligen Kraftwerks
- DJ Redrum und Akrobatik an den Plattentellern.


MDR FERNSEHEN
Freitag, 21. August
00:02 - 00:47 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Mia. - Live - SPUTNIK Spring Break 2009
Es ist das erste große Festival des Sommers - das SPUTNIK SPRING BREAK 2009. In drei Folgen (Folge zwei und drei am 28.08. und 04.09.) gibt es die Highlights von der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld kompakt in 45 Minuten. Diesmal zu Gast: die Band MIA. aus Berlin. Sängerin und Frontfrau Mieze Katz ist leidenschaftlich und schrill.


3sat
Dienstag, 25. August
05:00 - 06:00 Uhr (Dienstag Morgen)
DJ Tatana - Unterwegs mit der Technokönigin der Schweiz
DJ Tatana ist die unbestrittene Techno-Königin der Schweiz. Seit zehn Jahren bringt sie die Stimmung bei der Streetparade Zürich und in Clubs zum Kochen. Sie hat über eine halbe Million Tonträger verkauft und macht erste Schritte als Radio-, TV- und Filmstar. - Stascha Bader begleitet DJ Tatana durch ihr Leben und gewährt Einblicke hinter die Kulissen der Technowelt.


EinsPlus
Dienstag, 25. August
23:15 - 00:00 Uhr
Fürst Nachtleben - DJ Hell
Auf dem Höhepunkt seiner Karriere als Fürst des Nachtlebens denkt er über seine Zukunft nach. Mit 43 Jahren sehnt er sich nach Ruhe, nach einer eigenen Familie – aber wie soll das gehen?


arte
Dienstag, 25. August
23:50 - 00:45 Uhr
Welcome to the Eighties - House-Nation und Acid-Partys
Ob zu Hi-NRG, Chicago House, Acid House, Italo Disco, Freestyle oder Techno - auf der ganzen Welt wird getanzt. Die DJs werden zu Göttern, der Remix selbst wird zur Kunstform erhoben. 'Pump up the Volume' von M/A/R/R/S ist der erste nur aus Samples entstandene Welthit - eine Revolution. Spätestens mit Acid House schwappt die House-Welle auch nach Deutschland. Neben dem lustigen Smiley-Sticker halten jedoch auch neue Drogen wie Ecstasy Einzug in die Clubs.


VIVA
Freitag, 28. August
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
NATURE ONE 2009 - Teil 1
58.000 Menschen feierten im vergangenen Jahr im Rahmen der Nature One ausgiebig sich und die Welt - ein Rekord, der 2009 gebrochen werden könnte. Vom 31. Juli bis zum 02. August macht das Elektro-Festival einmal mehr die Raketenbasis Pydna in Kastellaun/Hunsrück unsicher und bietet dabei mit Künstlern wie Sven Väth, Dr.
Motte, Steve Mason oder Dub Fire ein gewohnt hochkarätiges Lineup. 'Mixery Massive Music' ist mit von der Partie und präsentiert die ultimativen Highlights.



MDR FERNSEHEN
Freitag, 28. August
00:02 - 00:47 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Polarkreis 18 - Live - SPUTNIK Spring Break 2009
Diesmal zu hören: die Band 'Polarkreis 18' aus Dresden. Mit ihren Songs 'Allein, allein' und 'Colour of Snow' feiern sie internationale Erfolge.


arte
Freitag, 4. September
23:30 - 00:20 Uhr
Tracks
Im Rahmen des Programmschwerpunkts 'Wir sind das Volk!' bringt 'Tracks' ein Berlin-Spezial mit folgenden Themen:
(1): Einstufung & Erdbeerfolie - Underground in der DDR
(2): Drei Tage wach - Das Clubleben Berlins
(3): Meister der Improvisation - Tim Exile

(4): Cut: Willkommen in Schneiders Büro!
(5): Glam versus Reality - Die Filmhauptstadt Berlin
(6): Live: Das Berlin-Festival



VIVA
Freitag, 4. September
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
NATURE ONE 2009 - Teil 2
58.000 Menschen feierten im vergangenen Jahr im Rahmen der Nature One ausgiebig sich und die Welt - ein Rekord, der 2009 gebrochen werden könnte. Vom 31. Juli bis zum 02. August macht das Elektro-Festival einmal mehr die Raketenbasis Pydna in Kastellaun/Hunsrück unsicher und bietet dabei mit Künstlern wie Sven Väth, Dr.
Motte, Steve Mason oder Dub Fire ein gewohnt hochkarätiges Lineup. 'Mixery Massive Music' ist mit von der Partie und präsentiert die ultimativen Highlights.



rbb & arte
Samstag, 5. September
06:00 - 06:00 Uhr
24h Berlin - Ein Tag im Leben
Das umfassende Porträt von Berlin wirft einen Blick in den Alltag vieler Menschen: von der 34-jährigen Call-Center-Angestellten aus Neukölln, über Daniel Barenboim, den Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden und den Chefredakteur der Bildzeitung Kai Diekmann bis zur Rentnerin aus Schöneberg und viele andere mehr.

80 Drehteams haben - auf den Tag genau - ein Jahr vor der Ausstrahlung 24 Stunden lang gefilmt. Darunter namhafte Regisseure wie Romuald Karmakar, Volker Koepp, Andres Veiel und Rosa von Praunheim. Gedreht wurden Menschen, Kulturen, Stadtansichten, Milieus. Neben den professionellen Filmaufnahmen werden auch Videos von Berlinern und Berlinerinnen gezeigt, die ebenfalls am 5. September 2008 entstanden sind.

Wie ein Mosaik fügen sich die Blicke in den Alltag zahlreicher Menschen zu einem facettenreichen Gesamtbild der Stadt Berlin zusammen. Ein Programm, in das dank seiner innovativen Struktur jederzeit eingeschaltet werden kann. Zusatzinfos zu Protagonisten und Hintergrund: www.arte.tv/24hberlin .

rbb und ARTE senden diese einzigartige Dokumentation der Stadt Berlin ohne Unterbrechung, 24 Stunden lang.

Darin:
01:00 - 05:00 Uhr
Die Nacht
Die Stadt schläft, doch nicht überall: Taxifahrer Stefan Fleischer fährt Nachtschwärmer durch die Stadt. Paul van Dyk gibt ein DJ Set im legendären Club Tresor. Ali Haydar hat Ärger auf dem Alexanderplatz. Im Berghain, dem besten Club der Welt, legt Ricardo Villalobos auf. Martina Reimer bekommt eine Spinalanästhesie. Im Schlaflabor der Charité wacht das Personal über die Träume der Patienten.

05:00 - 06:05 Uhr
Der frühe Morgen
Die Nacht geht zu Ende. Die letzten Fahrgäste werden von Stefan Fleischer zum Berghain gebracht. Im Tresor klappt Paul van Dyk seinen Laptop zu. Galerist Gerd Harry Lybke fährt zum Hauptbahnhof, um den Zug nach Leipzig zu bekommen. Martina Reimer wartet immer noch auf Ihr Kind. Der Morgen graut.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFtheaterkanal
Mittwoch, 19. August
22:55 - 23:55 Uhr
Hurricane Festival 2009
Nach den meditativen elektronischen Klängen seiner 2002er Veröffentlichung '18' und dem Singer-Songwriter-Album 'Hotel' aus dem Jahr 2005 kehrt Moby mit seinem jüngsten Werk 'Last Night' unaufhaltsam auf die Tanzfläche zurück. Das Album ist eine wahre Meisterleistung, die einerseits Mobys Wurzeln in der Clubszene Revue passieren lässt und andererseits enthusiastisch in die Zukunft blickt. Mit 'I Love to Move in Here' liefert er eine Hommage an die Anfangstage des HipHop, als das Genre noch unschuldig war, sich glücklich an Disco-Beats ankuschelte und nichts anderes im Sinn hatte, als die Party rocken zu lassen. Bei seinem Auftritt auf dem Hurricane Festival ging das voll auf.


MDR Fernsehen
Mittwoch, 26. August
20:15 - 20:45 Uhr
Außenseiter - Spitzenreiter
Unter dem Motto 'house of summer' treffen sich jährlich an einem Wochenende die Freunde elektronischer Musik in Hagenwerder. Dort fanden die Veranstalter im früheren Industriegebiet ein Plätzchen, an dem sich Natur- und Musikerlebnisse ideal verbinden lassen. Ein Zeltplatz rund um einen Badesee ist für drei Tage Treffpunkt jugendlicher Fans aus ganz Deutschland, Polen und Tschechien. Mittendrin seit Jahren die weißhaarige Gisela Pfenniger, inzwischen 78 Jahre, aus Görlitz, die von allen liebevoll Techno-Oma genannt wird. Ihre Begeisterung für elektronische Musik ist so außergewöhnlich, dass von mehreren Seiten der Wunsch geäußert wurde, sie zu befragen wie es dazu kam. 'Außenseiter - Spitzenreiter' hat sie besucht.


3sat
Freitag, 4. September
03:10 - 04:40 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Between the Devil and the Wide Blue Sea
In 'Between the Devil and the Wide Blue Sea' beobachtet Filmemacher Romuald Karmakar die hochkarätige elektronische Musikszene Europas 2004/2005. Zu sehen sind Bühnenauftritte von Alter Ego, Fixmer/McCarthy, Cobra Killer, Tarwater, T.Raumschmiere Lotterboys, Xlover und Rechenzentrum: in langen Einstellungen, ohne Kommentar, ohne Interviews. Karmakars Film dokumentiert eine Gegenkultur jenseits gängiger Clip-Ästhetik. Dafür erhielt er bei der Duisburger Filmwoche 2005 den ARTE-Preis für den besten deutschen Dokumentarfilm. In der Begründung der Jury heißt es: 'Die konzeptuelle Strenge des Films - radikale Plansequenzen, ungeschnittene Einstellungen mit nur einer Kamera - setzt sich in Opposition zur üblichen visuellen Repräsentation von Musik in MTV-Clips, Konzertmitschnitten oder Bandporträts. Die offenkundige Faszination am Gegenstand selbst äußert sich in einer überbordenden Energie, die via Bild und Ton direkt den Körper der Zuschauer erreicht. (...) Die subtile Dramaturgie des rohen, kaum bearbeiteten Materials erlaubt es, sich mitten im Geschehen wiederzufinden und es zugleich von außen zu beobachten. Auf diese Weise eröffnet Karmakar in unerhörter Geistesgegenwart neue Räume für das Wahrnehmen von Musik im Kino und für bislang wenig genutzte Möglichkeiten des Dokumentarfilms.'


VIVA
Freitag, 11. September
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Ein grandioser Festival-Sommer geht zu Ende und 'Mixery Massive Music' zeigt die Höhepunkte aus einer unvergesslichen Saison. Mit dabei sind die Highlights der 2009er-Varianten von Ruhr in Love, Nature One, Mayday, Rheinkultur und Splash - musikalische Verköstigung auf hohem Niveau garantiert.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
danke sebastian mal wieder für die pflege des threads [asien]
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:

rbb und ARTE senden diese einzigartige Dokumentation der Stadt Berlin ohne Unterbrechung, 24 Stunden lang.


darauf freu ich mich schon seit 1 Jahr...endlich ist es soweit.
Danke nochmal für den hinweis.
 
Geschrieben von: millhouse (Usernummer # 6673) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:

rbb und ARTE senden diese einzigartige Dokumentation der Stadt Berlin ohne Unterbrechung, 24 Stunden lang.


darauf freu ich mich schon seit 1 Jahr...endlich ist es soweit.
Danke nochmal für den hinweis.

super und ich dachte ich hätte es schon verpasst
 
Geschrieben von: roadrenner (Usernummer # 13607) an :
 
Und wann macht man dann Pippi [confused]

Grüße roadrenner
 
Geschrieben von: Mike Barell (Usernummer # 4174) an :
 
Heute ab 21.00 Uhr auf Arte: Themenabend Kokain (3 Dokus)

- Kokain - Von der Schickeria- zur Straßendroge
- Kokain - Gier nach mehr
- Koka, Terror und der Inka-Aufstand
 
Geschrieben von: macks (Usernummer # 794) an :
 
Villalobos
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: macks:
Villalobos
falcher thread.
 
Geschrieben von: psychosonic (Usernummer # 417) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Mike Barell:
Heute ab 21.00 Uhr auf Arte: Themenabend Kokain (3 Dokus)

- Kokain - Von der Schickeria- zur Straßendroge
- Kokain - Gier nach mehr
- Koka, Terror und der Inka-Aufstand

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: macks:
Villalobos
falcher thread.
hmm... naja, also...
ach nee. bin lieber mal still.
[lach]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Der November im Überblick:


ServusTV Red Bull TV (
Empfang -> klick!)
Samstag, 7. November
01:45 - 04:45 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Nighflight "fliegt" den Zuschauer vom heimischen Wohnzimmer direkt in die weltweit besten und angesagtesten Clubs.


SAT.1
Mittwoch, 11. November
23:10 - 00:05
24 Stunden
Hauptsache breit! Feiern ohne Grenze (Reportage / Information, Deutschland 2008)
Konsumieren, schmuggeln, dealen. Die Deutschen im Partyfieber, im Drogen- und Alkoholrausch. Für die Ordnungshüter ist Schluss mit lustig. Sie kennen keinen Spaß, wenn es um Drogen geht - und schieben der grenzenlosen Party einen Riegel vor. '24 Stunden' hat die Drogenkontrolle auf Europas größter Goa-Party begleitet.


ServusTV Red Bull TV
Samstag, 14. November
01:30 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Nighflight "fliegt" den Zuschauer vom heimischen Wohnzimmer direkt in die weltweit besten und angesagtesten Clubs.


VOX
Dienstag, 17. September
23:15 - 00:10 Uhr
SPIEGEL TV Extra
Partyrepublik Kazantip - Dauerrave am Schwarzen Meer (Dokumentation, Deutschland)
'Kazantip' - so heißt die imaginäre Partyrepublik, in der alljährlich der längste Rave der Welt stattfindet. Wer hier einreisen will, nimmt lange Wege auf sich: Kazantip liegt in der Ukraine, auf der Halbinsel Krim, mitten im Nirgendwo.
Für die Dauer von vier Wochen wird ein etwa 2000 Meter langer, streng bewachter Strandabschnitt von Feierwütigen aus aller Welt bevölkert. Jedes Jahr steigt die Zahl der Europäer, die den beschwerlichen Weg auf sich nehmen, um mit den Partyprofis aus Russland und der Ukraine um die Wette zu feiern. Unangefochtene Sieger des Tanzmarathons sind die Russen: Sie haben den Deutschen auch in den Bereichen Trinkfestigkeit und kreativer Outfits einiges voraus: High Heels am Strand, schrille Fummel und offensiver Sex-Appeal sind die Domäne der örtlichen Schönheiten. Nicht selten endet diese Art des Glasnost beim Sex am Strand.
SPIEGEL TV Extra dokumentiert eine der verrücktesten Partys der Welt.



ServusTV Red Bull TV
Samstag, 21. November
01:15 - 04:15 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Nighflight "fliegt" den Zuschauer vom heimischen Wohnzimmer direkt in die weltweit besten und angesagtesten Clubs.


ServusTV Red Bull TV
Sonntag, 22. November
02:00 - 03:00 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music: The Lecture
Derrick May


arte
Samstag, 28. November
23:25 - 00:55 Uhr
Hurricane Festival 2009
mit: Nick Cave, Kraftwerk, Ben Harper, Lily Allen


ServusTV Red Bull TV
Samstag, 28. November
01:30 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Nighflight "fliegt" den Zuschauer vom heimischen Wohnzimmer direkt in die weltweit besten und angesagtesten Clubs.


ServusTV Red Bull TV
Sonntag, 29. November
02:00 - 03:00 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music: The Lecture
Theo Parrish
 
Geschrieben von: rave-dave (Usernummer # 2121) an :
 
"VOX
Dienstag, 17. September
23:15 - 00:10 Uhr
SPIEGEL TV Extra
Partyrepublik Kazantip - Dauerrave am Schwarzen Meer (Dokumentation, Deutschland)
'Kazantip' - so heißt die imaginäre Partyrepublik, in der alljährlich der längste Rave der Welt stattfindet. Wer hier einreisen will, nimmt lange Wege auf sich: Kazantip liegt in der Ukraine, auf der Halbinsel Krim, mitten im Nirgendwo.
Für die Dauer von vier Wochen wird ein etwa 2000 Meter langer, streng bewachter Strandabschnitt von Feierwütigen aus aller Welt bevölkert. Jedes Jahr steigt die Zahl der Europäer, die den beschwerlichen Weg auf sich nehmen, um mit den Partyprofis aus Russland und der Ukraine um die Wette zu feiern. Unangefochtene Sieger des Tanzmarathons sind die Russen: Sie haben den Deutschen auch in den Bereichen Trinkfestigkeit und kreativer Outfits einiges voraus: High Heels am Strand, schrille Fummel und offensiver Sex-Appeal sind die Domäne der örtlichen Schönheiten. Nicht selten endet diese Art des Glasnost beim Sex am Strand.
SPIEGEL TV Extra dokumentiert eine der verrücktesten Partys der Welt."

Hab die Doku schon gesehen - Kazantip kam da eher wie Brüll-Saufen auf Malle rüber... [rolleyes]
 
Geschrieben von: forcen (Usernummer # 7788) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: rave-dave:
Hab die Doku schon gesehen - Kazantip kam da eher wie Brüll-Saufen auf Malle rüber... [rolleyes]

da kann ich mich nur anschliessen, zeitverschwendung !
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Meine Tipps sind immer ohne Wertung, geht mir ja auch darum, wie das ganze Technodings so in den Medien dargestellt wird.
 
Geschrieben von: achim koma (Usernummer # 13528) an :
 
11-Nov-09, Kabel1

NUMBER ONE! - Sendung 3
Markus Kavka auf den Spuren von Depeche Mode

In der dritten Sendung begrüßt Markus Kavka Depeche Mode über die der Moderator selbst sagt: "Mit DEPECHE MODE würde ich natürlich gerne auf Tour gehen. Das würde ich super finden, da ich ein großer Fan bin.
DEPECHE MODE sind wahnsinnig lustig, charmant und intellektuell. Ich würde für sie sofort alles an den Nagel hängen!"

Im Interview verrät Martin Gore von DEPECHE MODE Markus Kavka, dass er nie ein Star werden wollte: "I still find it very odd that we are so
popular. It's a real wired phenomenon."

Martin Gores Statement kommt nicht von ungefähr: als brave Synthie-Popper sind sie gestartet, heute füllen sie die größten Stadien der ganzen Welt.

Markus Kavka bereist die Stationen dieser einzigartigen Karriere und trifft dabei auf entscheidende Freunde, Fans und Wegbegleiter, die aus dem Nähkästchen plaudern. So erfahren wir Spannendes über ein dunkles Familiengeheimnis des Songschreibers Martin Gore und wilde Partyzeiten in Berlin, bis hin zum Tod und Auferstehung des charismatischen Frontman Dave Gahans.



"NUMBER ONE! am 11.11. um 22:15 Uhr bei kabel eins!
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
rbb
Donnerstag, 10. Dezember
23:20 - 00:50 Uhr
SubBerlin (Deutschland 2008)
'SubBerlin' erzählt die Geschichte des Berliner Techno-Clubs 'Tresor' von den Anfängen in der Zeit nach dem Mauerfall bis zu seinem Abriss im Jahr 2005.

Nach der Wende schien alles möglich: Niemand wusste, wem welcher Grund und Boden gehört in Ost-Berlin - schon gar nicht auf dem ehemaligen Mauerstreifen.
Kulturaktivisten drangen ein in die Tresorräume des längst abgerissenen Kaufhauses Wertheim und schufen einen magischen Ort, an dem sich die Jugend aus Ost- und West-Berlin erstmals zum Feiern traf - bei einer neuen, bis dahin unbekannten Musik.

'SubBerlin' zeigt die Entwicklung des Techno zwischen Detroit, Berlin und dem dortigen großen Stern, wo er auf der 'Love Parade' endgültig zum Massenphänomen wurde. Der Film ermöglicht Zuschauern, die Techno nicht zu ihrer Lieblingsmusik zählen, interessante Einblicke in eine Szene, die meist nur als Teil einer Party- und Spaß-Generation belächelt wird.
Auf dem Portobello-Film-Festival 2008 in London wurde 'SubBerlin' mit dem Preis für die beste Musikdokumentation ausgezeichnet.

 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
hat schon jemand was von raveline tv gehört? [Wink]
 
Geschrieben von: Houzierer (Usernummer # 1841) an :
 
Ein wirklich schöner Beitrag aus dem Europamagazin:
Tschechien: Schwarze Nostalgie mit Vinyl-Schallplatten
 
Geschrieben von: potze (Usernummer # 19993) an :
 
Hey,

Ich habe es hier im Thread gerade noch einmal gesehen, eine gute Freundin hatte mir schon davon erzählt...

"Dancefloor Caballeros"

lief wohl im ZDF und soll wirklich interessant gewesen sein...

Hier also mein Anliegen:

Wenn es jemand aufgenommen hat, wäre ich sehr sehr glücklich falls man es irgendwo hochladen könnte damit ich es doch noch sehen kann...

Falls jemand einen DL-Link oder so hat wäre natürlich einfacher und besser...

Bitte helft, meine Freundin ist Südamerikanerin und wäre sehr sehr dankbar...
(wenn ihr versteht was ich meine [liebhab] )
 
Geschrieben von: ochsenprofessor (Usernummer # 5328) an :
 
Nochmal hochhol
Trailer:
http://de.sevenload.com/videos/4qgZQh1-SubBerlin-Trailer-nbfa

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
rbb
Donnerstag, 10. Dezember
23:20 - 00:50 Uhr
SubBerlin (Deutschland 2008)
'SubBerlin' erzählt die Geschichte des Berliner Techno-Clubs 'Tresor' von den Anfängen in der Zeit nach dem Mauerfall bis zu seinem Abriss im Jahr 2005.

Nach der Wende schien alles möglich: Niemand wusste, wem welcher Grund und Boden gehört in Ost-Berlin - schon gar nicht auf dem ehemaligen Mauerstreifen.
Kulturaktivisten drangen ein in die Tresorräume des längst abgerissenen Kaufhauses Wertheim und schufen einen magischen Ort, an dem sich die Jugend aus Ost- und West-Berlin erstmals zum Feiern traf - bei einer neuen, bis dahin unbekannten Musik.

'SubBerlin' zeigt die Entwicklung des Techno zwischen Detroit, Berlin und dem dortigen großen Stern, wo er auf der 'Love Parade' endgültig zum Massenphänomen wurde. Der Film ermöglicht Zuschauern, die Techno nicht zu ihrer Lieblingsmusik zählen, interessante Einblicke in eine Szene, die meist nur als Teil einer Party- und Spaß-Generation belächelt wird.
Auf dem Portobello-Film-Festival 2008 in London wurde 'SubBerlin' mit dem Preis für die beste Musikdokumentation ausgezeichnet.


 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
rbb
Donnerstag, 10. Dezember
23:20 - 00:50 Uhr

kann das jemand aufnehmen?
 
Geschrieben von: millhouse (Usernummer # 6673) an :
 
jo das wäre super...
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: potze:
Hey,

Ich habe es hier im Thread gerade noch einmal gesehen, eine gute Freundin hatte mir schon davon erzählt...

"Dancefloor Caballeros"

lief wohl im ZDF und soll wirklich interessant gewesen sein...

Hier also mein Anliegen:

Wenn es jemand aufgenommen hat, wäre ich sehr sehr glücklich falls man es irgendwo hochladen könnte damit ich es doch noch sehen kann...

Falls jemand einen DL-Link oder so hat wäre natürlich einfacher und besser...

Bitte helft, meine Freundin ist Südamerikanerin und wäre sehr sehr dankbar...
(wenn ihr versteht was ich meine [liebhab] )

das war echt einer der besten Musikfilme ever.
Leider habe ich den nur per Zufall vor ca. 2 Monaten auf ZDF Dokukanal gesehen.
Aufnehmen war da schon zu spät.
 
Geschrieben von: A.N.I.C.E. (Usernummer # 16420) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
rbb
Donnerstag, 10. Dezember
23:20 - 00:50 Uhr

kann das jemand aufnehmen?

ach das war fein - ***in erinnerung schwelg***
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
gibts die doku auch irgendwo zum stream oder download?
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
rbb
Donnerstag, 10. Dezember
23:20 - 00:50 Uhr

kann das jemand aufnehmen?

hab es aufgenommen
 
Geschrieben von: Babapapa (Usernummer # 135) an :
 
wow, die tresor-doku ist ein echtes highlight
 
Geschrieben von: The Blobb (Usernummer # 623) an :
 
*runterladenwill*

habs auch gesehen und konnte es leider nicht aufnehmen, mein hd-recorder fand RBB bei der sendersuche nicht. :-(
 
Geschrieben von: Tom60311 (Usernummer # 9308) an :
 
Auch wenn ich nie im alten Tresor gewesen bin, fand ich den Film sehr cool und interessant. Auf jedenfall sehenswert.
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
upload laeuft, 725mb, rar-archiv mit 8 files. duerfte in spaetestens 90 minuten durch sein

[ 11.12.2009, 14:58: Beitrag editiert von: gescom ]
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
sehr gut. dank dir [Smile]
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
ich will den link auch [Smile]
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
[hand] einlass tresor [Wink]
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
hmm kann es sein das subberlin_part6 fehlerhaft ist? beim entpacken bringt er mir da immer n fehler
 
Geschrieben von: potze (Usernummer # 19993) an :
 
dito
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
ok, hab den fehler auch, muss beim upload passiert sein. geht nochmal neu rauf als fix.

-edit-

laeuft. mit dem fix geht das entpacken. nur halt vorher umbenennen sonst kann er das archiv nicht finden.

[ 11.12.2009, 20:28: Beitrag editiert von: gescom ]
 
Geschrieben von: dero (Usernummer # 5389) an :
 
die doku ist wirklich super. anschauen! danke fürs recorden und uppen.
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
wir haben sie gerade auch angeschaut. schöne doku. wir schwelgen gerade in erinnerungen. am ende bisschen traurig.
 
Geschrieben von: LadyKier081579 (Usernummer # 19822) an :
 
Irgendwie lässt sich part2 nicht downloaden. Hat wer ein ähnliches problem?
 
Geschrieben von: Da Weed (Usernummer # 7213) an :
 
yeps,
zickt hier auch.
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
bei mir auch das Problem mit teil 2
 
Geschrieben von: Longi (Usernummer # 779) an :
 
Bei mir auch, hat einer den?
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
muesste ich dann nochmal neu raufladen, bin aber noch unterwegs. dauert also noch etwas.
 
Geschrieben von: dero (Usernummer # 5389) an :
 
http://rapidshare.com/files/319807656/SubBerlin.part2.rar
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
danke!

Nette Doku.

Weiß zufällig grad jemand, wie der Track ab 33:27 heißt? Assoziier ich eher mit Technasia oder Joris Voorn als mit dem Tresor damals, anybody?
 
Geschrieben von: LadyKier081579 (Usernummer # 19822) an :
 
Ich fand die doku total toll, vielen dank hierfür!!!
 
Geschrieben von: potze (Usernummer # 19993) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:
danke!

Nette Doku.

Weiß zufällig grad jemand, wie der Track ab 33:27 heißt? Assoziier ich eher mit Technasia oder Joris Voorn als mit dem Tresor damals, anybody?

Monika Kruse @ Voodoamt - Luvsucka (Terminal M)
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
yo, danke!
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV
Samstag 6. Februar
01:30 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Markus Schulz / Venue Athen
Aufzeichnung vom 13.11.09


Red Bull TV
Sonntag, 7. Februar
22:30 - 00:00 Uhr
Night
Die preisgekrönte Dokumentation des Regisseurs Lawrence Johnston beleuchtet in beeindruckenden Bildern die faszinierende Magie der Nacht und wie wir sie erleben. Phantasie und Wirklichkeit, Vergnügen und Unbehagen, auf urbanen Plätzen und weiten Landschaften, in Zukunft und Vergangenheit. Eine Gegenüberstellung der erstaunlichen Unterschiede im Zusammenspiel mit unseren Lebensweisen zwischen Sonnenuntergang und Morgengrauen.


Red Bull TV
Sonntag, 7. Februar
00:30 - 01:30 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music: The Lecture
Carl Craig


Red Bull TV
Samstag 13. Februar
01:00 - 04:00 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Deadmau5 -live- / Space Ibiza
Aufzeichnung vom 14. August


Red Bull TV
Sonntag, 14. Februar
00:30 - 01:30 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music: The Lecture
Patrick Pulsinger


Red Bull TV
Samstag 20. Februar
01:30 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Boy 8-Bit, Jesse Rose, Thunderheist / MELT! Festival
Aufzeichnung vom 18. Juli 2009


Red Bull TV
Samstag 27. Februar
01:30 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Christoper Lawrence, Ronski Speed / Pacha New York
Aufzeichnung vom 20.11.09


Red Bull TV
Sonntag, 28. Februar
02:15 - 03:15 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music: The Lecture
Larry Heard
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV
Freitag, 26. Februar
00:15 - 01:05 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Morcheeba in concert
Trip-Hop, Funk, Pop und Jazz: Die britische Band Morcheeba pflegt mit großem Erfolg ihre ganz eigene Mischung. 1995 gegründet sind die Londoner Musiker mittlerweile auch auf dem Kontinent kein Geheimtipp mehr. In Brixton spielen Morcheeba 2003 mit Special Guests wie Kurt Wagner (Lambchob) Hits wie Otherwise, Trigger Hippie, oder Blindfold.


Red Bull TV
Sonntag, 7. März
02:25 - 03:15 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Bei der Red Bull Music Academy in Barclona ist der Mastering-Guru John Dent zu Gast.


Red Bull TV
Samstag, 13. März
01:45 - 04:50 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Lust auf eine heiße Full Moon Party in Down Under? Fliege virtuell in die coolsten Clubs auf allen Kontinenten ein und erlebe die besten DJs der Welt bei der Arbeit. Oder sie kommen via Bildschirm zu dir nach Hause und verwandeln alles in eine verheissungsvolle Partyzone im Mondschein. Diesmal geht´s nach Down Under, in den Alumbra Club Melbourne.


Red Bull TV
Sonntag, 14. März
00:35 - 01:35 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Einmal im Jahr bittet die Red Bull Music Academy sechzig der weltweit talentiertesten Nachwuchsmusiker und DJs zum kreativen Austausch. In Workshops und Sessions haben die Teilnehmer die Chance, von den Stars der Szene zu lernen. Bei der Red Bull Music Academy in Toronto war 2007 Jeremy Greenspan, Frontman der kanadischen Indie Electronic Pop Gruppe Junior Boys zu Gast.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Donnerstag, 4. März
23:00 - 23:55 Uhr
Tracks
u.a. Pantha du Prince
Hendrik Weber alias Pantha du Prince hat sich musikalisch einiges vorgenommen: Der in Berlin und Paris lebende Produzent und DJ will mit seinem dritten Album 'Black Noise' nicht weniger als Stille hörbar machen. Dafür sammelte der Elektrobastler in den Schweizer Bergen Geräusche und fabrizierte aus Klopfen, Klackern, Klicken und Klimpern elektronische Klanginstallationen irgendwo zwischen Techno, Kunst und Folklore. - 'Tracks' hat sich das mal angehört.


arte
Donnerstag, 1. April
22:40 - 23:30 Uhr
Tracks
u.a. Hacienda - Die Zweite
Madonna hatte dort ihren ersten Auftritt in England, The Smiths waren drei Mal zu Gast, und Die Einstürzenden Neubauten bohrten die Wände auf. Die Rede ist von Hacienda. Klingt nach Farm und Gemütlichkeit, aber weit gefehlt: Hacienda war der Club, der seiner Heimatstadt Manchester in den 80er-Jahren den Spitznamen Madchester verschaffte. Hier begann der Ausflug der Acid-, Rave- und House-Musik in die ganze Welt, hausgemacht im Hacienda. Für die ansässige Musikszene die Inspiration schlechthin. Das gilt auch für den erfolgreichen Nachwuchs wie May68, Exit Calm, Delphic oder Lowline. 1997 wurden die Tore nach 15 Jahren geschlossen, aber die ruhigen Tage in Manchester sind gezählt: Der Club wird wiedereröffnet. Neuer und alter Besitzer: New Orders Peter Hook.
'Tracks' reißt die Arme hoch und feiert die Auferstehung des unvergleichlichen Clubs Hacienda.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Freitag, 5. März
20:01 - 20:15 Uhr
EINSWEITERgefragt: DJ Hell
Hell gehört seit knapp zwei Jahrzehnten zu den internationalen Top-DJs und - Produzenten in der Techno- und House-Szene. Hell, der eigentlich Helmut Josef Geier heißt, prägte mit seinen Tracks die zweite Generation des so genannten 'Sound of Munich', der auf die Produktionen von Disco-Altmeister Giorgio Moroder zurückgeht.
Mittlerweile lebt und arbeitet Hell in Berlin, wenn er nicht gerade um den Globus jettet, um bei Fashion-Parties oder anderen exklusiven Events aufzulegen. Er gilt als einer der letzten Dandys und legt in allen Bereichen sehr viel Wert auf Ästhetik, besitzt aber auch als passionierter Fußball-Fan und bekennender Anhänger des FC Bayern München eine Trainerlizenz. Für sein aktuelles Doppelalbum 'Teufelswerk' wurde er von Kritikern und Fans elektronischer Musik auf der ganzen Welt gefeiert und dafür sogar mit einer Nominierung für den ECHO 2010 belohnt.
Hell besitzt ein Faible für die Pornoästhetik und arbeitet bereits seit einigen Jahren an einer außergewöhnlichen Umsetzung dieses Filmgenres. Mit Max spricht er darüber, wie weit dieses Projekt fortgeschritten ist, wie sehr Sex und Clubkultur miteinander verbunden sind und ob Stil und Pornografie Hand in Hand gehen können.



iMusic 1
Samstag, 6. März
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
WinterWorld Koblenz (06.02.2010) Teil 1


iMusic 1
Sonntag, 7. März
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
WinterWorld Koblenz (06.02.2010) Teil 2


Red Bull TV (via ServusTV)
Freitag, 26. März
22:45 - 23:43
Jamiroquai in concert
Jazz, Funk, Disco - Mit Hits wie Virtual Insanity und Cosmic Girl landete die britische Band Jamiroquai Mitte der 90er Jahre auf den Spitzenplätzen der internationalen Charts. Ihre Qualität als Live-Act stellt die Band um Frontmann Jason 'Jay' Kay beim Konzertauftritt in Verona 2002 unter Beweis. Special Guests: Little L, Deeper Underground und Canned heat


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 27. März
01:25 - 05:25 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Du wirst Teil der coolsten Parties in den angesagtesten Clubs weltweit. Diesmal geht es in den Gatecrasher Club nach Birmingham. Hole dir die Partystimmung direkt nach Hause oder feiere virtuell mit Deinen Freunden mit. Bis zu vier Stunden Clubbing nonstop! Erlebt die besten DJs der Welt bei der Arbeit in den angesagtesten Clubs auf allen Kontinenten.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 3. April
01:15 - 04:15 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Fedde le Grand / Spazio Rom
Aufzeichnung vom 13.02.2010
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 28. März
01:00 - 01:55 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Henrik Schwarz & Bugge ******thoft / Barcelona 2003


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 28. März
02:10 - 03:00 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Trevor Jackson / Barcelona 2003
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ORF2
Mittwoch, 17. März
21:50 - 22:00 Uhr
Kulinarische Weltreise - Eckart Witzigmann präsentiert Spitzenköche
Mario Lohninger/Frankfurt a. M. (Deutschland): 'Silk' & 'Micro'
Mario Lohninger übernahm 2004 das 'Silk' und das 'Micro', die beiden Restaurants im Frankfurter 'CocoonClub' von Deutschlands DJ-Ikone Sven Väth.
Während im 'Micro' à la carte Lohningers Lieblingsgerichte aus aller Welt zubreitet werden, und das Restaurant spätabends im Clubbing-Geschehen aufgeht, ist das 'Silk' ganz als experimentierfreudiger Gourmet-Tempel konzipiert: Serviert wird hier ein 10-Gang-Menü, das nach römisch-asiatischem Vorbild im Liegen genossen wird.
Er versteht es besonders, die österreichische Küche mit ausgesuchten Zutaten aus aller Welt zu überraschenden Kombinationen zu verbinden.



DW-tv
Mittwoch, 7. April
17:30 - 18:00 Uhr
Licht-Gestalten
Von der Disko bis zur Kunstgalerie, vom Nachtclub bis zum Heimkino - Projektoren sind aus dem Kino ausgebrochen und allgegenwärtig geworden. Es ist sogar eine neue Kunstform entstanden: Der 'Projektionismus'. Die Dokumentation stellt das Leben und die Werke der so genannten Visualisten, Video-Jockeys vor, die bei Veranstaltungen bewegte Bild-Kompositionen am Computer kreieren und sie dann im Rhythmus der DJ-Musik live in den Raum projizieren.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 10. April
01:45 - 04:44 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Gute Laune Winners Night / Aufz. Ampere München 05.01.2010


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 11. April
01:30 - 02:30 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Morgan Geist (USA 2005)
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VOX
Samstag, 4. April
00:00 - 04:45 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
dctp NACHTCLUB
Die Gesichter der Neunziger Jahre
Der SPIEGEL TV Nachtclub zeigt Interviews mit deutschen und deutschsprachigen Künstlern und Persönlichkeiten aus den 90er Jahren.
u.a.: DJ Sven Väth gehört zu den Pionieren der Techno-Szene



SWR Fernsehen
Samstag, 17. April
20:15 - 21:45 Uhr
Nachtschwärmer
Vom 'Leben in der Nacht' haben die Gäste bei Markus Brock jede Menge zu erzählen:
(...)Dominik Eulberg ist DJ und Produzent im Bereich elektronischer Musik. Seine innere Uhr schlägt vor allem nachts, in Musik-Clubs weltweit. Ein besonderes Merkmal seiner Kompositionen sind die in den Tracks enthaltenen Tier- und Naturgeräusche, die Eulberg am Tag rund um die Westerwälder Seenplatte aufnimmt. Diese ungewöhnliche Produktionsweise brachte seiner Musik das Etikett 'Öko-Techno' ein, hörbar unter anderem auf dem neuen Studio Album 'Heimische Gefilde'.(...)

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 17. April
01:40 - 04:45 Uhr
Nightflight
Mad Club Lausanne, mit Martin Solveig / Aufz. vom 16.01.2010


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 25. April
01:25 - 02:20 Uhr
Talking Music - The Lecture
Bei der Red Bull Music Academy in Cape Town war 2003 der Norweger Erlend Oye zu Gast, der auch als ein Teil von Kings of Konvenience und als Sänger von Whitest Boy Alive bekannt wurde.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
MDR Fernsehen
Freitag, 30. April
01:30 - 03:45 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
SPUTNIK Spring Break 2009
01:30 - 02:15 Uhr Mia.
02:15 - 03:00 Uhr Polarkreis 18
03:00 - 03:45 Uhr Thomas D.



3sat
Samstag, 1. Mai
04:15 - 05:45 (Nacht Fr. auf Sa.)
Between the Devil and the Wide Blue Sea
Mit seinem Dokumentarfilm begibt sich Filmemacher Romuald Karmakar auf eine Reise ins Universum der elektronischen Musik Europas. Karmakar dokumentiert Bühnenauftritte von Bands wie Alter Ego, Captain Comatose, Cobra Killer und Fixmer/McCarthy. - Dokumentarfilm von Romuald Karmaker.


VOX
Samstag, 1. Mai
20:15 - 00:00 Uhr
Die große Samstags-Dokumentation
Raus auf die Straße! - Jugend zwischen Protest und Randale
(...)Und so ist es kein Zufall, dass ausgerechnet die Loveparade die größte Demonstration in der Geschichte der Bundesrepublik bleibt. Ein Techno-Zug unter dem Motto 'Friede, Freude, Eierkuchen' etabliert als Symbol eines selbstverliebten Hedonismus. Ein Event für Millionen, dessen politische Dimension DJane Marusha betont: 'Ich fand die Loveparade als Demonstration für ein neues Deutschland sehr wichtig - dass man zeigt, dass man auf unserem Grund und Boden etwas installieren kann, was die Welt vereint unter dem gemeinsamen Nenner der Musik. Die Menschen haben geschwiegen, aber die Musik für sich sprechen lassen.'(...)


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 1. Mai
01:30 - 04:40 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Winter Music Conference Miami 2010
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VOX
Dienstag, 11. Mai
23:15 - 00:10 Uhr
SPIEGEL TV Extra
Party auf der Krim - Dauerrave am Schwarzen Meer
'Kazantip' - so heißt die imaginäre Partyrepublik, in der alljährlich der längste Rave der Welt stattfindet. Wer hier einreisen will, nimmt lange Wege auf sich: Kazantip liegt in der Ukraine, auf der Halbinsel Krim, mitten im Nirgendwo.
Für die Dauer von vier Wochen wird ein etwa 200 Meter langer, streng bewachter Strandabschnitt von Feierwütigen aus aller Welt bevölkert.
Jedes Jahr steigt die Zahl der Europäer, die den beschwerlichen Weg auf sich nehmen, um mit den Partyprofis aus Russland und der Ukraine um die Wette zu feiern. Unangefochtene Sieger des Tanzmarathons sind die Russen: Sie haben den Deutschen auch in den Bereichen Trinkfestigkeit und kreativer Outfits einiges voraus: High Heels am Strand, schrille Fummel und offensiver Sex-Appeal sind die Domäne der örtlichen Schönheiten. Nicht selten endet diese Art des Glasnost beim Sex am Strand.
SPIEGEL TV Extra dokumentiert eine der verrücktesten Partys der Welt.



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 15. Mai
01:25 - 04:35 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Special, WMC Miami 2
Erlebt die besten DJs der Welt bei der Winter Music Conference aus dem sonnigen Miami. Einmal im Jahr trifft sich dort das Who is Who der elektronischen Musikszene bei der Winter Music Conference zum Austausch und Feiern. Lasst Euch einladen, zumindest virtuell mitzufeiern, und holt Euch die weltbesten DJs ins Wohnzimmer. Nightflight, wie immer genial, diesmal aber aus dem derzeitigen Mekka der Szene.


VIVA
Dienstag, 18. Mai
23:30 - 00:00 Uhr
Mixery Massive Music
Mayday 2010 Teil 1
Am 30.04.2010 werden wieder zahlreiche Freunde elektronischer Musik in der Dortmunder Westfalenhalle eine unvergessliche Nacht feiern: Die Mayday 2010 steht an! Dazu beitragen wird natürlich auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Lineup, zu dem unter anderem Armin van Buuren, Tom Novy und Bad Boy Bill gehören. Umso besser also, dass VIVA mit von der Partie war und die Nacht der Nächte im Live-Mitschnitt Revue passieren lässt.


VIVA
Freitag, 21. Mai
23:30 - 00:00 Uhr
Mixery Massive Music
Mayday 2010 Teil 2
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic 1
Samstag, 24. April
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
Das Event-Magazin auf iMusic 1 präsentiert euch die Time Warp!
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
rbb
Samstag, 29. Mai
23:00 - 00:00 Uhr
Alltag in Berlin
Die 90er Jahre
1990 - die Mauer ist weg. Was nun? Es soll zusammenwachsen, was zusammengehört. Die 90er Jahre in Berlin sind geprägt von den Annäherungsversuchen zwischen Ost und West. Nach der ersten Euphorie wird den Berlinern in beiden Teilen der Stadt schnell klar, dass die Vereinigung viele Probleme mit sich bringt: Stasi-Akten, ungeklärte Besitzverhältnisse, Besserwessis und Ostalgiker.

Der Film von Stephan Düfel zeigt, wie sich Berlin in den 90er Jahren verändert hat. Es ist eine ereignisreiche Zeit, auch für das alltägliche Leben der Berliner. Plötzlich eröffnen illegale Clubs, die Oranienburger Straße wird der Ku'damm des Ostens, auf dem Potsdamer Platz wachsen Häuser in die Höhe, der Palast der Republik muss schließen, und die Love Parade lockt über 200.000 Techno-Fans in die neue Hauptstadt Deutschlands. Der kurzweilige Rückblick auf die bewegten 90er Jahre wird abgerundet mit Nachrichten aus aller Welt und reichlich Musik: Guildo Horn, DJ Marusha, Element of Crime, Silly, Rosenstolz, Max Raabe, die Fantastischen Vier oder Pur - sie alle prägten den Sound der 90er Jahre.



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 29. Mai
01:50 - 04:55 (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Time Warp Mannheim, Teil 1


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 30 Mai
23:00 - 00:15 Uhr
High Tech Soul - The Creation of Techno Music
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Nicht verpassen: Diesen Samstag das Nightflight Special mit u.a. Chris Liebing von der Time Warp und am Sonntag 'High Tech Soul'!!!

Hier die Highlights von Red Bull TV im Juni:


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 5. Juni
01:40 - 05:40 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Martin Solveig, Daniel DB
Aufz. auf dem MAD Lausanne / 16.01.2010


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 6. Juni
01:45 - 02:40 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
M.I.A.
Bei der Red Bull Music Academy 2007 in Toronto war die britische Sängern Maya Arulpragasam aka M.I.A., bekannt durch ihren Elektro-Pop Hit Paper Planes und Zusammenarbeit mit Produzent Timbaland.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 12. Juni
01:30 - 04:35 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight Special
Beatport Pool Party @ WMC 2010
Das weltgrösste Come Together der elektronischen Musikszene: die Miami Winter Music Conference. Mit M.A.N.D.Y, Funkagenda, Mark Knight von der Beatport Pool Party.


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 13. Juni
01:25 - 02:05 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
New Emissions of Light and Sound
Dieser Film ist wie ein wundersamer Traum. Der Zuschauer taucht in die Welt der besten Surfer ein, reitet mit ihnen die höchsten Wellen, spürt das Wasser und den Thrill auf der Haut. Dem sinnlichen Sog der Bilder ist kaum zu entfliehen. Verstärkt wird diese magnetische Anziehung durch die Musik des DJs Sasha, der die Tracks eigens für den Film komponiert hat. Diese preisgekrönte Surf-Doku ist eine audio-visuelle Erfahrung, die elektrisiert.


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 13. Juni
02:05 - 03:05 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Jamiroquai in concert
Die britische Band Jamiroquai zu Gast in ungewöhnlichem Ambiente - ein Konzermitschnitt aus dem ehrwürdigen Amphitheater von Verona aus 2002.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 19. Juni
01:15 - 04:25 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight Special
Space Ibiza Opening
Carl Cox / Elio Riso / Steve Lawler / Wally Lopez. Aufz. vom 29.05.10


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 26. Juni
09:20 - 09:50 Uhr
Die Rille
2raumwohnung
Sich verändern und sich dabei selbst treu bleiben? Das kann niemand so gut wie das deutsche Pop-Duo 2raumwohnung. Conrad Heßler besucht Inga Humpe und Tommi Eckart an einem ihrer Lieblingsplätze in Berlin und plaudert mit ihnen unter anderem über ihre jahrzehntelange Erfolgsstory und über das neue Album Lasso. Wie immer mit dabei sind natürlich der strenge Kritiker Roy Brandl und jede Menge großartiger Lieblingsmusikvideos der Band!


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 26. Juni
01:20 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight Special
Time Warp Mannheim
The Disco Boys / Chris Liebing. Aufz. vom 27.03.2010


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 27. Juni
01:05 - 02:00 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Moodymann
Bei der Red Bull Music Academy 2010 in London war der amerikanische Techno DJ und Produzent Moodymann aka Kenny Dixon Jr. zu Gast, bekannt durch legendäre DJ-Sets, bei denen er, hinter weißen Laken versteckt, Musik macht.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 03. Juli
01:20 - 04:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight Special
Time Warp Mannheim
Speedy J / Collabs Session (Speedy J & Chris Liebing). Aufz. vom 27.03.2010
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic 1
Donnerstag, 10. Juni
22:00 - 23:30 Uhr
Making Contakt
Die Doku zur M-NUS Tour, pres. by Allen & Heath
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Donnerstag, 10. Juni
22:40 - 23:30 Uhr
Tracks
u.a.: (1): Kwaito House - Der Sound von Südafrika
Kwaito war der Sound der Schwarzen, der Anfang der 90er Jahre das Ende der Apartheid begleitete. Er war zwar cool, aber ein bisschen zu langweilig für Südafrika. Also drehten DJs in Johannesburg und Durban die Plattenteller schneller, fügten ein paar afrikanische Elemente dazu und schon war Kwaito House geboren. Nirgendwo auf der Welt sind die Menschen so verrückt nach House wie in Südafrika: Zehntausende treffen sich bei House-Beats auf Straßen-Partys in den Townships. DJs gelten als echte Götter. Wie DJ Black Coffee, der nicht nur dafür berühmt ist, mit extrem wenig Equipment auszukommen, sondern auch, weil er einhändig auflegt. Auch DJ Chynaman bastelt mit am Sound von Südafrika. Denn nicht nur im düsteren Johannesburg, auch im schicken Durban ist House der gefragteste Sound.



arte
Donnerstag, 17. Juni
21:55 - 22:50 Uhr
1967 - Sommer der Liebe
Sommer, Sonne und Musik - noch heute ist der Summer of Love wegweisend für Musikfans. Anpfiff für Happenings und Festival-Kultur à la Woodstock. Live-Erlebnis der besonderen Art: Schwärmen, schweben, ausflippen. Musikalische Helden zum Anfassen. Alles im Zeichen von Love, Peace and Happiness.

Noch heute ist der Geist von einst zu spüren. Feiern, Tanz, Gemeinschaftsgefühl. Ob beim 'Burg Herzberg Hippie Festival' in Roskilde, auf der Berliner Love-Parade oder auf der bunten Party-Insel Ibiza. Doch hören Hippies nur Rock oder auch Electro? Sind sie überhaupt noch hip? Oder bloß verkommen zum schrägen Karnevals-Klischee?

Die psychedelische Zeit der 70er fasziniert den französischen DJ und Videokünstler Frédéric Elalouf. Der 80er Jahre-Hasser veranstaltet regelmäßig Acid-Test-Partys in Paris. Wie damals - als Lichtkünstler Bill Ham mit seiner Liquid Lightshow die tanzende Meute auf unvergessene Trips schickte.

1988 schickt die englische Ravegeneration im 'Second Summer of Love' mit Smileys und treibenden Beats die Kids in den Acid-House-Rausch. Und setzt damit Zeichen, die gerade mit New Rave einen neuen Mega-Musik-Hype auslösen. Mittendrin: Bands wie Klaxons oder Justice.

Doch trübt die Zeit die Erinnerung den Blick auf Gewesenes? Beim Sichten der Woodstock-DVD fällt DJ und Produzent Adamski auf, dass 'beim Auftritt von Jimi Hendrix das Publikum nur teilnahmslos Bierflaschen aufsammelt'. Wie war es denn wirklich? Und warum verkommen Hippie-Welthits wie 'San Francisco' oder 'California Dreaming' im 21. Jahrhundert zu Billig-Tanzversionen?



arte
Donnerstag, 24. Juni
22:50 - 23:40 Uhr
Tracks
u.a.: (3): Lightning Sound: Licht ab!
Für sie reist der Ton in Lichtgeschwindigkeit, und herkömmliche DJs können einpacken: Seit 10 Jahren sind die sogenannten Video Jockeys (VJs) die unangefochtenen Stars der Club-Szene. Die Idee ist nicht ganz neu: Schon die Kultband Pink Floyd mischte psychedelische Videos auf ihre Musik - allerdings hat sich seither die Technik erheblich verbessert. Das Genfer Mapping Festival der besten VJs verdrängt die Grenzen zwischen Ton und Licht. Der Minimalismus des japanischen Zeichners Motomichi vermischt sich mit dem aus Rülpsern und Würgegeräuschen zusammengesetzten Breakbeat des Amerikaners Otto von Schirach. Das griechische Kollektiv 'The Erasers' gibt dem 'VJ-ing' einen politischen Touch: Vor einem musikalischen Elektro-Hintergrund laufen Bilder von der Wirtschaftskrise. Der Spanier Alex Posada arbeitet mit dem Kollektiv 'Neuronoise' und schafft ein Gyroskop, dessen Farben auf die Klangsequenzen reagieren - bis in 20 Jahren soll daraus das 3D-Fernsehen der Zukunft entstehen. Der Kanadier Herman Kolgen manipuliert virtuell auf Klangwellen reagierende Staubpartikel: Nichts für Asthmatiker.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Dienstag, 20. Juli
20:15 - 21:45 Uhr
SubBerlin
'SubBerlin' erzählt die Geschichte des Berliner Techno-Clubs 'Tresor' von den Anfängen in der Zeit nach dem Mauerfall bis zu seinem Abriss im Jahr 2005. Nach der Wende schien alles möglich: Niemand wusste, wem welcher Grund und Boden gehört in Ost-Berlin - schon gar nicht auf dem ehemaligen Mauerstreifen. Kulturaktivisten drangen ein in die Tresorräume des längst abgerissenen Kaufhauses Wertheim und schufen einen magischen Ort, an dem sich die Jugend aus Ost- und West-Berlin erstmals zum Feiern traf - bei einer neuen, bis dahin unbekannten Musik.
'SubBerlin' zeigt die Entwicklung des Techno zwischen Detroit, Berlin und dem dortigen großen Stern, wo er auf der 'Love Parade' endgültig zum Massenphänomen wurde. Der Film ermöglicht Zuschauern, die Techno nicht zu ihrer Lieblingsmusik zählen, interessante Einblicke in eine Szene, die meist nur als Teil einer Party- und Spaß-Generation belächelt wird. Auf dem Portobello-Film-Festival 2008 in London wurde 'SubBerlin' mit dem Preis für die beste Musikdokumentation ausgezeichnet.



WDR Fernsehen
Samstag, 24. Juli
13:40 - 17:50 Uhr
Loveparade 2010
Die Riesen-Techno-Party diesmal in Duisburg. Am 24. Juli strömen tausende Raver auf das Gelände am alten Güterbahnhof. Um 14 Uhr wird die Parade der Floats mit der offiziellen Hymne eröffnet. Der WDR ist ab 13:40 live dabei. Hier gibt es die verrücktesten Floats, die bekanntesten DJs, die coolsten Tänzer, die härtestes Beats und alles drum herum... Thomas Bug und Catherine Vogel moderieren fast 4 Stunden live. Unser Experte für alles Musikalische rund um die Techno-Szene wird DJ und 1Live-Radio-Mann Mike Litt sein. Natürlich ziehen die WDR-Reporter auch auf den Floats mit. Dafür rücken die Kollegen auf dem coolen neuen 1LIVE-Float zusammen, und machen das hautnahe Loveparade Gefühl möglich.


WDR Fernsehen
Samstag, 24. Juli
22:45 - 00:20 Uhr
Loveparade 2010
Das Abschlusskonzert live
Der zweite Teil der WDR-Love-Parade-Berichterstattung geht bis nach Mitternacht. Dann überträgt der WDR dann alles, was auf der Bühne vor dem alten Güterbahnhof passiert. Für die Open-Air-Techno-Party haben die Love-Parade-Veranstalter die bekanntesten DJs der Szene verpflichtet.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VIVA
Freitag, 9. Juli
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Ruhr In Love 2010 Teil 1
Am 26. Juni findet im OlgaPark-Oberhausen die Ruhr in Love 2010 statt - und VIVA ist mit von der Partie. Neben jeder Menge 'gudde Laune' bietet das 'elektronische Familienfest' mit Namen wie Tom Novy, Tocadisco, Menno de Jong, Felix Kröcher und vielen mehr zudem ein exquisites Lineup, das schon heute Lust macht auf mehr.
'Mixery Massive Music' war vor Ort unterwegs und klärt unter anderem, ob der Zuschauerrekord vom letzten Jahr (41.000) überboten werden konnte.



VIVA
Freitag, 16. Juli
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Ruhr In Love 2010 Teil 2


EinsFestival
Sonntag, 25. Juli
09:05 - 12:05 Uhr
Loveparade 2010
Das 'Best Of' der Loveparade Metropole Ruhr aus Duisburg


VIVA
Freitag, 6. August
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Loveparade Metropole Ruhr 2010 Duisburg
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Samstag, 24. Juli
02:55 - 04:20 Uhr (Nacht Sa auf So)
Rockpalast
Faithless - Aufz. vom 14.04.2007 / Rocknacht Köln


Bayerisches Fernsehen
Montag, 2. August
23:25 - 02:00 Uhr
Tracks Nacht
Eine Nacht voll Popkultur
u.a. mit Diplo und Beardyman
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 25. Juli
23:25 - 00:10 Uhr
Liquid Vinyl (Teil 1)
Dokumentation, USA 2005
God is a DJ - dieses Motto scheint bei Dance Events für begrenzte Zeit Realität zu werden. Was aber macht den Erfolg dieser Musik aus?
Entstanden in der Club Szene im New York der 80er, schaffte es dieser neue Musikstil dank elektrisierender Beats weltweit immer größere Massen auf die Tanzfläche und in Extase zu bringen. Die Rede ist von der elektronischen Dance Music, die für ihre Anhänger nicht bloß Musik, sondern eine Kultur ist. Regisseurin Taylor Neary will dem Geheimnis dieses Musik- Phänomens auf die Schliche kommen und fragt dafür bei den größten DJ's der Szene nach.

Interviews u.a. mit Carl Cox, Frankie Knuckles, David Morales, Tony Humphries...


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 25. Juli
00:35 - 01:30 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Einmal im Jahr bittet die Red Bull Music Academy 60 der weltweit talentiertesten Nachwuchsmusiker und DJs zum kreativen Austausch. In Workshops und Sessions haben die Teilnehmer die Chance, von den Stars der Szene zu lernen. Bei der Red Bull Music Academy 2010 in London waren das Berliner Elektro DJ Duo Modeselektor zu Besuch. Bekannt durch ihre Zusammenarbeit mit Fettes Brot und als Voract von Radiohead.
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
zwar kein techno, aber kool: auf arte gabs die tage nen bericht wo ein echt geiles intrument drin vorkommt. kann man sogar noch streamen die sendung:

http://videos.arte.tv/de/videos/global-3276448.html
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Ich wollte nochmal auf die tollen Dokus auf Red Bull TV verweisen, die teilweise nichtmal als DVD in Deutschland verfügbar sind. Die werden dann extra für die Ausstrahlung mit Talk-Overs (nennt man das so?) übersetzt!


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 1. August
23:20 - 00:10 Uhr
Liquid Vinyl (Teil 2/2)
Dokumentation, USA 2005
http://www.imdb.com/title/tt0438163/
www.liquidvinylmovie.com



Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 8. August
22:40 - 00:10 Uhr
And the Beat Goes On ... Ibiza
Dokumentation, UK/Ibiza 2009
Jimi Mistry, ein britischer Schauspieler und Rave-Fan begibt sich auf musikalische Spurensuche nach Ibiza und trifft u.a. Paul Oakenfold, Danny Tenaglia und Lenny Ibizarre
http://www.imdb.com/title/tt1285210/



Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 8. August
02:25 - 03:50 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Best of Sonar Performances
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VOX
Dienstag, 3. August
23:15 - 00:05 Uhr
SPIEGEL TV Extra
Rave im Pott - Duisburg feiert die Loveparade
Die Loveparade ist wieder da. Nach einem Jahr Pause steigt die größte Party der Welt diesmal in Duisburg. Die Ruhrmetropole erwartet mehr als 1 Million Besucher und feierwütige Gäste. Das bedeutet Überstunden für die Beamten von Ordnungsamt, Feuerwehr und Polizei. Auch die Anwohner müssen sich auf den Einfall der Massen einstellen, denn große Teile der Innenstadt sind für zwei Tage komplett lahmgelegt. Die Duisburger Geschäftsleute dagegen hoffen auf Umsatzrekorde.
SPIEGEL TV Extra über Gewinner und Verlierer, das organisierte Chaos und eine Stadt im Ausnahmezustand.



VIVA
Freitag, 13. August
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Loveparade 2010 - Teil 2
'The Art of Love' entert Duisburg! Am 24. Juli wird die Ruhrstadt abermals zur Hauptstadt der elektronischen Beats aufsteigen und der internationalen DJ-Elite auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs die Mischpultregler in die Hand geben. Neben einem gewohnt erstklassigen Lineup (u.a. Westbam, Tiesto, David Guetta, Booka Shade und viele mehr) ist zudem erstmals in der Geschichte der Loveparade mit der Love-Stage eine zweite Bühne am Start. 'Mixery Massive Music' ist mit von der Partie und fängt Stimmen, Töne und Eindrücke von der Loveparade 2010 ein - grandiose Einblicke garantiert.


VIVA
Freitag, 20. August
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Nature One - Teil 1
Die 'Nature One' lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Technojünger auf die Raketenbasis nach Pydna. Unter dem Motto 'The flag keeps flying' wurde zu fetten Technobeats so richtig abgefeiert. Für die richtige Stimung sorgten Top-Acts wie Paul van Dyk, Moguai, Dr. Motte und weitere unzählige DJ-Weltstars.


VIVA
Freitag, 27. August
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Nature One - Teil 2
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
MTV
Montag, 16. August
01:00 - 02:00 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
MTV Live
Melt Festival
Vom 16. bis zum 18. Juli findet auch in diesem Jahr mit dem Melt eines der Highlights der Festivalsaison statt. 'MTV Live' war vor Ort und präsentiert die Highlights vom Melt 2010.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
SAT.1
Montag, 26. Juli
23:00 - 23:30 Uhr
Focus TV-Reportage
Party im Namen der Liebe. Das Comeback der Loveparade
Die weltberühmte Loveparade - deren Anziehungskraft auch in ihrem 21. Jahr ungebrochen ist - findet diesmal in Duisburg statt. Als sie 1989 das erste Mal initiiert wurde, waren es ganze 150 Menschen, die sich auf dem Berliner Kurfürstendamm unter dem Motto 'Friede, Freude, Eierkuchen' versammelten. Die Focus TV-Reportage ist in Duisburg dabei, spricht mit Teilnehmern und Machern der ersten Stunde und zeichnet den Werdegang einer Veranstaltung, die mehr als eine Generation prägte.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Samstag, 14. August
04:15 - 04:45 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Rockpalast
Bonaparte
Die Berliner Visual Trashpunkband Bonaparte um den Schweizer Tobias Jundt zählt insgesamt 20 Mitglieder, die abwechselnd auf der Bühne zu sehen sind. Mit ihrer schrägen Musik und Bühnenshow heizte die Band dem Publikum des Eurosonic Festivals ordentlich ein.


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 15. August
02:40 - 03:15 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
On Stage
Thunderheist beim MELT! Festival 2009


EinsFestival
Mittwoch, 25. August
20:01 - 20:15 Uhr
EINSWEITERgefragt
DJ Hell gehört seit knapp zwei Jahrzehnten zu den internationalen Top-DJs und -Produzenten in der Techno- und House-Szene. Hell, der eigentlich Helmut Josef Geier heißt, prägte mit seinen Tracks die zweite Generation des so genannten 'Sound of Munich', der auf die Produktionen von Disco-Altmeister Giorgio Moroder zurückgeht.


WDR Fernsehen
Sonntag, 29. August
01:15 - 02:45 Uhr (VPS 01:00) (Nacht So. auf Mo.)
Rockpalast
Morcheeba
Trip Hop vom anderen Stern!
Rockpalast war für Euch mal wieder in der Umlaufbahn und hat am 20. Juli die mystischen Wurzeln der psychedelisch angehauchten Popmusik ergründet. Im gemütlichen Ambiente des alten Kölner Premierenkinos Gloria ging es mit der britischen Kultformation Morcheeba auf eine Reise durch die unendlichen Weiten des Trip Hops.



WDR Fernsehen
Sonntag, 29. August
00:30 - 01:15 Uhr (VPS 00:15) (Nacht So. auf Mo.)
Rockpalast
c/o pop 2010
Dokumentation des Kölner Popkultur Festivals c/o pop


EinsFestival
Freitag, 3. September
00:00 - 04:55 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
You FM Clubnight @ Hessentag Stadtallendorf 2010
mit: Super Flu, Anthony Rother, Pierre & Marky, Tom Wax


ZDFtheaterkanal
Freitag, 3. September
01:15 - 02:10 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
Welcome to the Eighties
House-Nation und Acid-Parties
Ob zu Hi-NRG, Chicago House, Acid House, Italo Disco, Freestyle oder Techno - auf der ganzen Welt wird getanzt. Die DJs werden zu Göttern, der Remix selbst wird zur Kunstform erhoben. 'Pump up the Volume' von M/A/R/R/S ist der erste nur aus Samples entstandene Welthit - eine Revolution. Spätestens mit Acid House schwappt die House-Welle auch nach Deutschland. Neben dem lustigen Smiley-Sticker halten jedoch auch neue Drogen wie Ecstasy Einzug in die Clubs.

Die letzte Folge der Reihe zeigt, wie der Dancefloor die Rockstarpose einmal mehr beerdigte. Zwar sind auch die DJs Stars. Im Mittelpunkt jedoch steht der Tänzer. Statt frontaler Darbietung machen alle mit - und die Funktion, tanzbar zu sein und mitzureißen, dominiert den ästhetischen Eigenwert des Songs. Für die einen der totale Niedergang der Popmusik - für andere der Aufbruch in ein neues Jahrzehnt.



3sat
Sonntag, 5. September
06:00 - 06:00 Uhr
24h Berlin
u.a. Ricardo Villalobos im Studio und in der Panorama Bar


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 5. September
23:00 - 00:30 Uhr
All Tomorrow's Parties
Rückblick auf die Parties der Zukunft. Seit zehn Jahren rockt das Avantgarde Festival gegen den Mainstream


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 5. September
01:00 - 01:25 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Session
Carl Craig, Moritz von Oswald, Matmos
Royal Festival Hall London, 14.02.2010


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 5. September
01:25 - 02:20 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Moritz von Oswald


EinsFestival
Samstag, 11. September
04:55 - 05:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Rockpalast
Phoenix
Eindrücke vom 22. Musikfestival 'Haldern Pop' 2005 vom 5.8.2005 bis 6.8.2005 in Rees-Haldern am Niederrhein. Heute: PHOENIX


arte
Mittwoch, 29. September
05:00 - 06:00 Uhr (Nacht Mi. auf Do.)
Durch die Nacht mit ...
Bai Ling und DJ Hell
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VIVA
Freitag, 10. September
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Summer Spirit Festival - Teil 1
Sommer, Sonne und gute Laune: Vom 27. bis 29. August 2010 wurde der Militärflugplatz Niedergörsdorf zum mittlerweile zwölften Mal zur Pilgerstätte von tausenden Technobegeisterten. 'Mixery Massive Music' war mit von der Partie und präsentiert die Highlights vom Party-Wochenende der elektronischen Musik.


VIVA
Freitag, 17. September
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Summer Spirit Festival - Teil 2


VIVA
Freitag, 24. September
23:00 - 23:30 Uhr
Mixery Massive Music
Best Of
Von Rock über Pop bis hin zu Electro: Ein fantastischer, bunter Festival-Sommer neigt sich dem Ende zu. Höchste Zeit für 'Mixery Massive Music' die Highlights der Saison im Rahmen eines 'Best Ofs' zu präsentieren.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Das restliche September-Programm von Red Bull TV (siehe auch 2 Posts hierdrüber):

Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 4. September
02:25 - 05:35 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Rain Las Vegas


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 18. September
02:45 - 05:50 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Notting Hill Carnival London


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 19. September
00:00 - 01:15 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Part of the weekend never dies
Die belgischen Geschwister David und Stephen Dewaele haben nicht nur mit ihrer Rockband Soulwax international Erfolg, sondern sind auch als Plattenakrobaten alias 2 Many DJs oder Flying Dewaele Brothers anzutreffen. Drei Jahre lang wurden sie bei ihrer Tournee rund um den Globus gefilmt. Herausgekommen ist dabei ein Dokument, das bestückt mit Interviews und Live- Material die Glanz-, aber auch die Schattenseiten des Tourlebens zeigt.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 25. September
02:25 - 05:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Ruby Skye San Francisco


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 2. Oktober
02:35 - 05:45 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Fabrik Madrid
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Dienstag, 21. September
02:50 - 03:20 Uhr (VPS 23:55)
Deutsche Beats
Mehrteiler, Folge 1 von 14
Luca Anzilotti, Produzent von SNAP!
Der 47-jährige Frankfurter ist einer der beiden Köpfe hinter SNAP! Gemeinsam mit seinem Partner Michael Münzing landet er bis heute 16 internationale Single-Hits, darunter 'The Power', 'Rhythm Is a Dancer' und 'Ooops Up'.
In den 80er Jahren macht sich Luca Anzilotti einen internationalen Namen als Produzent von Dance-Acts wie Sven Väth und Moses P. 1989 produziert er zusammen mit Michael Münzing sein bislang erfolgreichstes Projekt: SNAP! Die Mischung aus Dance- und HipHop-Musik trifft den Nerv der Zeit. Im Focus der Presse stehen aber nur der Rapper Turbo B. und die wechselnden Sängerinnen; die beiden Produzenten verschleiern ihre Identität und geben sich als John Virgo Garrett III. (Anzilotti) und Benito Benites (Münzing) aus. So rätselt die Musik-Fachwelt lange, wer hinter ihrem ersten großen Charterfolg 'The Power' steht.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 19. September
01:45 - 02:40 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Talking Music - The Lecture
Bei der Red Bull Music Academy in Barcelona war 2008 der deutsche DJ und Elektroproduzent Move D zu Gast.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
PHOENIX
Donnerstag, 2. September
17:00 - 18:00 Uhr
VOR ORT
Reaktionen nach der Sitzung des Innenausschuss des Nordrhein-Westfälischen Landtags zur Loveparade-Katastrophe.
U.a. mit Duisburgs Oberbürgermeister ***** Sauerland.
Düsseldorf.



SAT.1
Donnerstag, 2. September
22:15 - 23:45 Uhr
Kerner
Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller exklusiv bei 'Kerner'
Im Nachrichtenmagazin 'DER SPIEGEL' erhebt Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller schwere Vorwürfe gegen den Einsatz der Polizei. Aber welche Verantwortung hat er selbst mit seiner Veranstaltungsfirma 'Lopavent' am Tod von 21 Menschen? Johannes B. Kerner fragt am Donnerstag im SAT.1-Magazin 'Kerner' den Loveparade-Veranstalter. Zum ersten Mal spricht der 41-Jährige in einem TV-Studio über die Tragödie von Duisburg.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
3sat
Freitag, 10. September
22:25 - 03:55 Uhr
Berlin Festival 2010
Zeitverzögert von der Hauptbühne:
LCD Soundsystem
Editors
Adam Green
Blood Red Shoes

 
Geschrieben von: Sancho (Usernummer # 1769) an :
 
"EinsFestival
Freitag, 3. September
00:00 - 04:55 Uhr (Nacht Fr. auf Sa.)
You FM Clubnight @ Hessentag Stadtallendorf 2010
mit: Super Flu, Anthony Rother, Pierre & Marky, Tom Wax"


Läuft übrigens gerade im Moment.Falls noch jemand wach ist *g*
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
EinsFestival
Dienstag, 28. September
02:55 - 03:25 Uhr (Nacht Di. auf Mi.)
Deutsche Beats
Die zehn erfolgreichsten deutschen Musiker der 70er Jahre
Mehrteiler, Folge 2 von 14
Die 70er Jahre sind ein Jahrzehnt, in dem aus Deutschland wichtige Impulse für die Entwicklung der Electronic- und Dance-Musik kamen. Dafür sprechen auch die internationalen Charterfolge vieler deutscher Singles und Alben in Musikmärkten wie den USA, Großbritannien oder Japan.

In der Sendung stellen wir die zehn erfolgreichsten Musiker der Dekade vor. Darunter Elektropioniere wie Kraftwerk oder Tangerine Dream, Discogrößen wie Silver Convention und die in München von Giorgio Moroder produzierte Donna Summer.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
kabeleins
Dienstag, 21. September
19:00 - 20:15
Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter
Rund 55.000 Freunde elektronischer Musik feiern auf dem 'Nature One' - dem größten Technofestival im Hunsrück. Ecstasy, Speed, Kokain und Marihuana sind bei vielen Besuchern als Aufputschmittel beliebt.


EinsFestival
Donnerstag, 23. September
00:00 - 00:30 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
London Live Special
Hot Chip


EinsFestival
Samstag, 9. Oktober
03:10 - 04:10 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Rockpalast
Moby
2003 stand Moby als letzter Act des Rock am Ring Festivals auf der Bühne. Einsfestival zeigt euch die Eindrücke des Abschlusskonzerts.


SWR Fernsehen
Dienstag, 12. Oktober
22:00 - 22:30 Uhr
Fahr mal hin
'Feuer und Flamme' - für den Hunsrück bei Kastellaun
Viel Natur, kleine Dörfchen inmitten eines Flickenteppichs von Feldern und Wäldern, weite Ausblicke und tief eingeschnittene Bachtäler hin zu Rhein und Mosel, das ist der Vorderhunsrück rund um Kastellaun.

Das Naturerleben wird hier groß geschrieben: Die Hochebene um Kastellaun mit ihren Bachtälern ist ein Eldorado für Wanderer und Radfahrer. Auf einem Sturmwurfpfad kann man sehen, wie die heftigen Orkane der letzten Jahre die Mittelgebirgslandschaft veränderten. In der 'Wildnis-Schule' von Jürgen Rothenberger lässt sich die Natur ein Wochenende lang hautnah erfahren. Forststudenten aus der ganzen Welt lernen in einem workcamp ihr Handwerk und den deutschen Wald kennen. Und auf der Burg Kastellaun dürfen Kinder ins Mittelalter eintauchen oder spielerisch erlernen, wie man Feuer macht - ohne Streichhölzer oder Feuerzeug!

Nur einmal im Jahr ist es um die Beschaulichkeit der Kleinstadt und der angrenzenden Dörfer geschehen: Wenn 50.000 Techno-Fans zum größten Rave in Europa anreisen, zum 'Nature One'-Festival auf der ehemaligen Raketenstation Pydna bei Hasselbach. Doch schon eine Woche später ist auch dort die Idylle wieder hergestellt, wenn der geschichtsträchtige Ort mit friedensbewegter Vergangenheit sein 700-jähriges Dorfjubiläum feiert. Viele Einheimische wie Carsten Berg nehmen beides mit: Fest und Festival, man gönnt sich ja sonst nichts.



arte
Dienstag, 26. Oktober
23:15 - 00:45 Uhr
Sziget Festival: Eine Musikinsel
u.a. mit Peaches, Faithless...
Partyhochburg Budapest: Seit 17 Jahren strömen zahlreiche junge Europäer im August nach Ungarn, um auf der Obudai-Insel mitten in Budapest eine Woche lang ununterbrochen zu feiern. Das Sziget-Festival - ungarisch für Insel - wurde 1992 nach dem Zusammenbruch des Ostblocks gegründet und ist von der musikalischen Vielseitigkeit wie von der Größe her einzigartig: Dieses Jahr zog es nicht weniger als 400.000 Besucher auf die Donau-Insel, um die Konzerte der über hundert Künstler auf den 13 Hauptbühnen zu verfolgen.


arte
Donnerstag, 4. November
23:35 - 00:30 Uhr
Tracks
(3): Atari Teenage Riot
Mit Slogans wie 'Destroy 2000 Years of Culture' und 'Deutschland Has Gotta Die' brachten Atari Teenage Riot Anfang der 90er die Politik in die elektronische Musik. Nach zehn Jahren Funkstille ist das Noise-Kollektiv um Alec Empire jetzt wieder da - als 'Update'. In neuer Besetzung, mit upgedateten Botschaften und dem neuen Song 'Activate'. 'Tracks' sprach mit Mastermind Alec Empire über das Ende der alten Atari Teenage Riot und eine Wiedervereinigung, die eigentlich keine ist.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
RTL II
Sonntag, 7. November
20:15 - 23:15 Uhr
100 Tage
Loveparade - Die Tragödie von Duisburg
Am späten Nachmittag des 24. Juli 2010 verwandelt sich der Ort, an dem hunderttausende Besucher eine Party unter dem Motto 'The Art of Love' feiern wollten, in ein Katastrophengebiet. Im Zugang zum Veranstaltungsgelände der Loveparade in Duisburg stauen sich die Besuchermassen. In der Menge werden 21 Besucher zu Tode gequetscht, mehr als 500 weitere erleiden zum Teil lebensgefährliche Verletzungen. Ein beispielloses Desaster, das seither viele Fragen aufwirft.
Bei den Recherchen für die dreistündige Dokumentation hat die '100 Tage'-Redaktion drei Monate nach dem Unglück zum Teil überraschende Antworten gefunden. Der Film zeichnet nicht nur den Gang der tragischen Ereignisse nach, er beleuchtet Ursachen und Folgen einer Massenveranstaltung außer Kontrolle. Und zeigt die geschichtliche Entwicklung eines international beachteten Events: Wie aus dem chaotisch-fröhlichen Ausdruck von Jugendkultur in Berlin ein gigantischer Image- und Werbeträger wurde, der ein wenig Glanz nach Duisburg bringen sollte - um jeden Preis.
Die im Internet veröffentlichten Videos und Bilder, die Akten, Blogs und Diskussionsforen machen die Tragödie von Duisburg zu dem wohl am besten dokumentierten Unglück der Geschichte. Gleichzeitig ist es bislang nicht gelungen, die Ereignisse lückenlos aufzuklären - auch wegen gegenseitiger Schuldzuweisungen der verantwortlichen Stellen und Personen.
Im Vorfeld der Loveparade 2010 hatte es eindeutige Warnungen gegeben, es gab Hinweise auf Mängel im Sicherheitskonzept. Augenzeugen, Betroffene, Experten, Akteure und Entscheidungsträger nehmen vor der Kamera Stellung - und liefern neben bislang unveröffentlichten Aufnahmen die Puzzleteile zu dem beklemmenden Gesamtbild einer schon fast zwangsläufigen Katastrophe.



DW-TV
Donnerstag, 18. November
17:30 - 18:00 Uhr
Maschinenmusik - Vier Jahrzehnte Electronic & Dance aus Deutschland
Seit der Gründung der Band Kraftwerk 1970 dominieren deutsche Künstler die elektronische Tanzmusik, erobern Charts und Tanzflächen weltweit. Ob Electro, Synthie Pop, Techno oder Eurodance: Die vermeintlich steifen Teutonen machen coole Musik. Die zweiteilige Dokumentation beschreibt die Entwicklung der elektronischen Tanzmusik, zeigt die wichtigsten Akteure, befragt Zeitzeugen, Fachleute und die international erfolgreichen Musikstars. In der ersten Folge geht es um die Elektronik-Pioniere der 70er und den Synthie-Sound der 80er Jahre.


DW-TV
Donnerstag, 25. November
17:30 - 18:00 Uhr
Maschinenmusik - Vier Jahrzehnte Electronic & Dance aus Deutschland
In der zweiten Folge stehen Techno, Eurodance und die Stile des neuen Jahrtausends im Mittelpunkt.


arte
Mittwoch, 1. Dezember
21:45 - 23:25 Uhr
Berlin Calling
Der Berliner Underground-Techno-DJ und Komponist Ickarus tourt mit seiner Freundin Mathilde durch die Clubs der Welt und sie stehen kurz vor ihrer größten Albumveröffentlichung. Schlafen in Flughafenterminals, vor einer gedrängten Menschenmenge Electro auflegen ... eine Nacht gleicht der anderen.

Zurück in der Hauptstadt, in der man jeden Abend feiern kann, und zwar so richtig und für wenig Geld, besteht das einzige Problem für Ickarus darin, durchzuhalten. Als Ickarus eine 'böse' Pille schluckt, wird er im Drogenrausch in die Notaufnahme der Berliner Nervenklinik eingeliefert.
Dort muss er sich mit seinem Leben, einer resoluten Ärztin und der Zukunft auseinandersetzen. Ickarus fühlt sich wie ein Ertrinkender und flüchtet in die 'normale' Welt, in der inzwischen nichts mehr ist, wie es war ...

Die Süddeutsche Zeitung schrieb: 'Wie bereits in seinem Debütfilm 'Berlin is in Germany' verbindet Stöhr auch hier ein dokumentarisch geschultes Gespür für Berliner Lebensgefühl mit dem Drama einer vom Scheitern bedrohten Existenz, mit einer Tragödie, der er immer wieder lichte, fast komische Momente verleiht.'

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Sonntag, 24. Oktober
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Burn Studios @ Richie Hawtin
gotv und Burn Studios brachten dich zu Top-DJ, Produzent und Musiker Richie Hawtin nach Linz! Die liebsten Tracks der glücklichen GewinnerInnen und das Beste vom Richie Hawtin Gig gibt's auf gotv!.


SAT.1
Sonntag, 24. Oktober
23:30 - 00:30 Uhr
24 Stunden
Hauptsache breit! Feiern ohne Grenze
Konsumieren, schmuggeln, dealen. Die Deutschen im Partyfieber, im Drogen- und Alkoholrausch. Für die Ordnungshüter ist Schluss mit lustig. Sie kennen keinen Spaß, wenn es um Drogen geht - und schieben der grenzenlosen Party einen Riegel vor. '24 Stunden' hat die Drogenkontrolle auf Europas größter Goa-Party begleitet.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
zdf_neo
Samstag, 13. November
21:45 - 22:15 Uhr
Gegen den Strich
Leben im Frankfurter Bahnhofsviertel (Mehrteiler, Folge 3/10)
'Jedes Viertel braucht ein Wohnzimmer, und ich will mit meinem Laden das Wohnzimmer für das Bahnhofsviertel sein.' Das sagt DJ Ata, Elektro-Discjockey von Weltruhm, bei der Eröffnung seiner neuen Szene-Bar im Frankfurter Bahnhofsviertel. Die trendige Bar ist ein Lichtblick für Stadtplaner Jan Schulz.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 30. Oktober (Nacht Sa auf So)
02:50 - 04:55 Uhr (3 Stunden - Zeitumstellung!)
Nightflight
Wer sich in der Welt des Auflegens einen Namen gemacht hat, war auf jeden Fall schon hier zu Gast, denn die Fabrik in Spaniens Hauptstadt ist einer der gefragtesten Clubs dieser Erde. Bis zu 8000 Gäste tanzen hier zu brandaktuellem Sound die Nächte durch. Nightflight bringt die Djs und ihr ekstatisches Publikum per live Mitschnitt ins Wohnzimmer. In Teil 1 mit dabei: Damian Schwartz, Gerardo Niva & Alex Guerra


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 6. November (Nacht Sa auf So)
02:50 - 05:50 Uhr
Nightflight
Diesmal aus dem Club Kristal in Bukarest. An den Turntables: Das Berliner Techno Duo M.A.N.D.Y.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 13. November (Nacht Sa auf So)
02:30 - 05:35 Uhr
Nightflight
Heute steht die Blue Elements auf dem Programm, die berüchtigte mega Party aus dem Hause Red Bull. Überraschungen und Special Effects garantiert!
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
3sat
Samstag, 30. Oktober
02:55 - 06:15 Uhr (VPS 02:54) (Nacht Sa auf So)
Best of Berlin Festival 2010
In 'Best of Berlin Festival 2010' zeigt 3sat die Headliner des Festivalfreitags: die Editors, Robyn, Adam Green und die Blood Red Shoes.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 14. November
00:40 - 01:35 Uhr (Nacht So auf Mo)
Talking Music - The Lecture
Im Rahmen der Red Bull Music Academy lässt Wolfgang Voigt die Teilnehmer hinter seine Kulissen blicken.
Kompakt ist nicht das erste Label, das Wolfgang Voigt gegründet hat, aber wahrscheinlich das bekannteste. Der Kölner Musikproduzent gilt als wichtiger Protagonist der deutschen Technoszene. Auf der Red Bull Music Academy 2008 in Barcelona hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, alles über ihn und seine Arbeit zu erfahren - Tipps und Tricks inklusive.



Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 28. November
01:35 - 02:30 UhrUhr (Nacht So auf Mo)
Talking Music - The Lecture
Pedro "Busy P" Winter ist verantwortlich für den Elektroboom der vergangenen Jahre, denn er gründete das Label Ed Banger und schuf damit einen regelrechten Hype. Auf der Red Bull Music Academy lernten die Teilnehmer von dem Mann, der mit Daft Punkt und Justice auf Du und Du ist


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 28. November
01:10 - 01:30 UhrUhr (Nacht So auf Mo)
Technozoyds: An Electromentary (Dachkantine - Ein Elektromentarfilm)


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 5. Dezember
01:55 - 02:50 UhrUhr (Nacht So auf Mo)
Talking Music - The Lecture
Kode 9
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
gabs das schon?

-> http://videos.arte.tv/de/videos/steve_reich_phase_to_face-3527308.html

Steve Reichs Arbeiten zeichnen sich durch einen faszinierend freien Kompositionsstil aus, der darin gründen mag, dass amerikanische Musik generell weniger von formalen Zwängen bestimmt ist, als die europäische.
Steve Reich, geboren am 3. Oktober 1936 in New York, entwickelt sehr früh seinen eigenen Stil. Nach einem Studium der Philosophie und Musik nimmt er von 1958 bis 1961 Unterricht an der Juillard School of Music sowie von 1961 bis 1963 am Mills College in Kalifornien. Als Schüler von Darius Milhaud und Luciano Berio kommt er mit der Barockmusik, dem Werk von Béla Bartók, Anton Webern und Igor Strawinski ebenso in Berührung wie mit der Jazzmusik. Sein Interesse an afrikanischem Trommeln vertieft er mit einem Studium in Ghana.
Reich wird so zu einem Hauptvertreter der Westcoast-Avantgarde und ihrer Minimal Music....

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 27. November
02:30 - 05:40 Uhr
Nightflight
WOMB, Tokyo
Diesmal sind die Nightflight Kameras in Tokyo positioniert, um die besten Bilder aus dem WOMB einzufangen, wo schon eine Sequenz für den Film Babel abgedreht wurde. An den Turntables: Mijk van Dijk


WDR Fernsehen
Sonntag, 28. November
22:15 - 23:15 Uhr
Zimmer frei!
'Ich möchte die Menschen in eine andere Welt entführen, für einen kurzen Moment, wenn sie sich in der Musik verlieren. Ich möchte sie inspirieren.' Das sagt einer der populärsten und erfolgreichsten deutschen Techno-DJs: Paul van Dyk. Bereits zweimal wurde er zum 'World's No.1 DJ' gekürt, darüber hinaus ist er auch als Musikproduzent sowie durch seine Zusammenarbeit mit internationalen Stars wie 'Depeche Mode' oder 'U2' bekannt geworden.
In Ost-Berlin aufgewachsen, wird der schon früh musikbegeisterte van Dyk in seiner Schulzeit zu einem 'exzessiven' Westradio-Hörer. Sind zunächst Bands wie 'New Order' oder 'The Smiths' seine Favoriten, fasziniert ihn in den 1980er Jahren die aufkommende Techno-Musik: 'Doch man kann sich kaum vorstellen, wie frustrierend das für mich war, diese neue Musik im Radio zu hören, aber nicht dorthin zu können, wo alles passierte', erinnert er sich: 'Ich wohnte mit meiner Mutter in Friedrichshain. Das UFO - die Geburtsstätte der Berliner Techno-Szene - war nur 500 Meter weg. Aber dazwischen war die Mauer.'
Im Kreuzberger Techno-Klub 'Tresor' steht Paul van Dyk schließlich im Jahr 1991 erstmals selbst hinter den Plattentellern und feiert ein umjubeltes DJ-Debut. Schnell wird auch die internationale Techno-Szene auf ihn aufmerksam, mit seinem zweiten Album 'Seven Ways' stürmt er im Jahr 1996 die Charts und wird zum weltweit gefragten DJ, der bis heute seine Fans in New York, London und Rio de Janeiro zum Tanzen bringt. Neben der Musik widmet sich Paul van Dyk aber auch immer wieder verschiedenen politischen und sozialen Projekten, für sein Engagement verlieh ihm Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit im Jahr 2006 den Verdienstorden des Landes Berlin.
Am Sonntag begrüßen Christine Westermann und Götz Alsmann den kosmopolitischen Vielflieger mit einem speziellen 'Around the World-Buffet' und erfüllen ihm einen alten Kindheitstraum: Bei Zimmer frei! darf sich Paul van Dyk - gemeinsam mit den beiden - ausführlich mit einer Spielkonsole vergnügen. Auch die Prominenz hat sich angesagt, denn Schauspieler Til Schweiger übernimmt das klassische Bilderrätsel, und Klaus Wowereit will sich in seiner Lobhudelei für den Techno-Star einsetzen.

 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Am dienstag war auf Red Bull TV Ibiza Season Opening (space ?) mit Dj's bla bla (weiss ich nicht mehr)
War richtig cool !

Heute Nacht muss ich mal dran denken, unbedingt aufnehmen...
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 4. Dezember
02:25 - 05:35 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Diesmal: Laidback Luke im Green Valley Open Air Club (Balneário Camboriú / Brasilien)
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
gibts eigentlich eine möglichkeit, die sendungen vom red bull tv irgendwie online anzuschauen, bzw. aufzuzeichnen?
 
Geschrieben von: rave-dave (Usernummer # 2121) an :
 
22:15 WDR: "Zimmer frei..." zu Gast Paul van Dyk

Ouups, wurde schon geposted... [rolleyes]
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
gibts eigentlich eine möglichkeit, die sendungen vom red bull tv irgendwie online anzuschauen, bzw. aufzuzeichnen?

ich weiss nicht, ob die online zu finden sind. die red bull music acadamy ist ist zumindest. ich lass mir das ganze immer von OTR aufnhemen und sauge es mir dann. die meisten sachen sind auch noch auf dem rechner
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Über ServusTV.com gibts auch nen Livestream.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
SAT.1
heute, Donnerstag
20:50 - 23:30 Uhr
2010 - Der große Jahresrückblick
u.a. Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller will sich am Donnerstagabend (ab 20.50 Uhr, Sat1) in der Fernsehshow "2010 - Der große Jahresrückblick" bei den Angehörigen der Opfer entschuldigen.
http://www.rp-online.de/niederrheinnord/duisburg/loveparade/Loveparade-Veranstalter-Schaller-spricht-mit-Opfern_aid_937489.html
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 2. Januar
00:20 - 01:55 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Speaking in Code
Der Film versucht, die Welt der elektronischen Musik zu durchleuchten. Zu sehen sind unter anderem Interviews mit Techno-Produzenten und Djs wie Ellen Allien, Akufen, Tobias Thomas, Wighnomy Brothers und Sascha Funke. Der Soundtrack wurde unter anderem von Modeselektor, The Field, Gui Boratto und Superpitcher produziert.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Anbei nochmal Highlights von Red Bull TV im Januar, wirklich wieder ein tolles Programm:


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 1. Januar
02:20 - 05:30 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Special - Best Of 2010 Teil 1


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 2. Januar
00:20 - 01:55 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Speaking In Code
Dokumentation, USA 2009
Speaking in Code ist eine Dokumentation, die versucht, die Welt der elektronischen Musik zu durchleuchten. Mit Techno-Produzenten und Djs wie Ellen Allien, Akufen, Tobias Thomas, Wighnomy Brothers und Sascha Funke kommen hochkarätige Szenegrößen zu Wort. Und auf's Ohr gibt's was von Modeselektor, The Field, Gui Boratto und Superpitcher


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 8. Januar
02:00 - 05:10 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Thre3Style Paris
Diesmal sind die Nightflight Kameras in Paris positioniert, um die besten Bilder vom Red Bull Thre3Style DJ-Battle-Finale zu übertragen


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 15. Januar
02:40 - 05:50 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Special - Best Of 2010 Teil 2


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 16. Januar
00:30 - 01:40 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
High Tech Soul - The Creation of Techno Music
Dokumentation, USA 2006
"High Tech Soul" ist die erste Dokumentation zu den tiefen Wurzeln der Techno-Musik samt der kulturellen Geschichte von Detroit, wo elektronische Musik einen ihrer Ursprünge hat. - Von den Rassenunruhen 1967 bis zu den Underground-Parties der späten 1980'er. Detroits ökonomischer Verfall konnte die Entstehung dieser neuartigen Musik nicht aufhalten, die weltweite Aufmerksamkeit für Produzenten und Stadt generierte.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 22. Januar
02:25 - 05:35 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Special - Rave on Snow 2010 Teil 2


Red Bull TV (via ServusTV)
Sonntag, 23. Januar
00:30 - 01:50 Uhr (Nacht So. auf Mo.)
Dachkantine - Ein Elektromentarfilm
Dokumentation, Schweiz 2009
Im Jahr 2003 eröffnete der Club Dachkantine in Zürich seine Pforten. Feinste Electronic-Dance-Music Klänge haben die Dachkantine zu einem Mekka für Fans von elektronischer Musik gemacht, von Minimal Techno bis Hardcore Elektro war hier für jeden etwas dabei. 2006 wurde der Club geschlossen, was mit einem Festival mit den besten Acts, die je dort waren, beendet wurde.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 29. Januar
02:50 - 06:00 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Cocoon Club Frankfurt
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Mittwoch, 5. Januar
15:40 - 16:25 Uhr
ARTE Rock & The City
Berlin (Musik, Frankreich 2008)
Heute: Von David Bowie, Iggy Pop, Elektro-Punk bis hin zu Techno: Wie klingt der Sound von Berlin? Das ist gar nicht so einfach zu definieren.
Für 'ARTE Rock & The City' fühlen Künstler den Puls ihrer Stadt. Um Tempo und Rhythmus hautnah aufzuspüren, führen sie in legendäre Konzertsäle und angesagte Clubs.
Berlin ist heute ohne Zweifel eine der angesagtesten Städte in Europa. Doch im Grunde übte sie schon immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus, war schon immer wild und kreativ. Das geteilte Berlin war das extreme Symbol zweier gegensätzlicher Ideologien. Aus ihrer bewegten Geschichte schöpft die Stadt die Kraft, sich immer wieder neu zu erfinden.
Im wiedervereinten Berlin ist diese Energie überall spürbar, vom Tiergarten bis zur Karl-Marx-Allee, vom Alexanderplatz bis Berlin Mitte und Kreuzberg.

In den 70er Jahren zogen die Superstars David Bowie und Iggy Pop nach Berlin, tauchten in die deutsche Musikavantgarde ein und unterstützen die ersten Hausbesetzer. Noch heute strömen junge Leute aus aller Welt nach Berlin auf der Suche nach dem, was es woanders oft nicht mehr gibt: Freiheit, Originalität und Inspiration.



3sat
Mittwoch, 12. Januar
00:20 - 02:00 Uhr (Nacht Mi. auf Do.)
Dancefloor Caballeros
(Dokumentarfilm, Gesellschaft: Gesellschaftliche Trends /Entwicklungen, Deutschland 2006)
In 23 Stunden beginnt in Santiago de Cuba ihr erstes Konzert. Alles ist bereit für die Abreise: Laptops, Licht, Soundanlage und Plattenteller. Die 17 DJs, VJs und Produzenten aus Havanna wollen endlich los. Doch zuerst fehlt der Bus, und als er dann doch da ist, geht er auf halber Strecke kaputt.
Also steigt der erste Gig in einem Café mitten im kubanischen Nirgendwo. - Ein kubanisches Roadmovie.
So haben es sich Michel, Joyvan, Lázaro und die 14 anderen nicht vorgestellt. In 23 Stunden beginnt in Santiago de Cuba ihr erstes Konzert. Alles ist bereit für die Abreise: Laptops, Licht und Soundanlage, Flyer, Plakate und Plattenteller. Die 17 DJs, VJs und Produzenten aus Havanna wollen endlich los.
Nur eines fehlt: ein Bus. Michel, der Produzent der Tour, ist verzweifelt. Privat gibt es keine Busse mehr, und der Staat rückt keine raus. 'Die haben fast 240 Busse, und 100 davon sind kaputt.' Havannas DJ-Guerillos sind auf Werbetour in eigener Sache. Mit Tattoos und Piercings, mit großen Sonnenbrillen und coolen Shirts geht es zum ersten Mal quer über die Insel. Im Gepäck haben sie ihre Musik, elektronisch, laut, ein Mix aus Techno und traditionellen Sounds. Während in Berlin vor dem Brandenburger Tor jedes Jahr eine halbe Million Raver hüpfen, gab es auf Kuba außerhalb von Havanna noch nie einen Techno-Gig. Und jetzt gleich eine ganze Tour. Der Bus ist dann doch da, fährt los - und geht auf halber Strecke kaputt. 17 Musiker schieben einen defekten 15-Tonner durch die Hitze - bis sie nicht mehr können. Einen Ersatzbus gibt es nicht. Also holen sie die Boxen raus, werfen die Anlage an, und schon steigt der erste Gig in einem Café mitten im kubanischen Nirgendwo. 'Es gibt nichts Unmögliches, nur unfähige Menschen', sagt Michel. Dicke Kubanerinnen tanzen zu den Beats Polonaise.

 
Geschrieben von: Houzierer (Usernummer # 1841) an :
 
Ist die Caballeros-Doku empfehlenswert?
Dieser Thread ist übrigens nach wie vor [top]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
@Houzierer: Dankeschön! [Smile]
Ja, finde die Doku auf jeden Fall empfehlenswert. Zwar sehr wenig Musik, aber wirklich interessant.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic 1
Samstag, 22. Januar (heute)
20:00 - 20:45 Uhr
Mixery on Stage
Space of Sound Festival Madrid


hr fernsehen
Sonntag, 6. Februar
00:00 - 02:00 Uhr (VPS 23:59) (Nacht So. auf Mo.)
Music Discovery Project 2011
'Mein Traum ist länger als die Nacht'
'Mein Traum ist länger als die Nacht' - unter diesem Titel kam es am 4. und 5. Februar 2011 in der Jahrhunderthalle Frankfurt zu einer Begegnung des erfolgreichen deutschen Popduos '2raumwohnung' mit der 5. Sinfonie von Gustav Mahler, musikalisch vermittelt und konfrontiert durch den international bekannten Komponisten Moritz Eggert. Eines der zentralen Werke des großen spätromantischen Sinfonikers Mahler, dessen emotionsgeladene Musik grundlegende Aspekte des menschlichen Lebens thematisiert, verbindet sich dabei unter der Leitung des Amerikaners Steven Sloane zugleich mit der Songwelt von '2raumwohnung', die für das 'Music Discovery Project' auch eine Reihe neuer Titel geschrieben haben. Das Duo '2raumwohnung' wurde im Jahr 2000 von Inga Humpe und Tommi Eckart gegründet. Mit Titeln wie '2 von millionen von sternen' oder '36 Grad' stürmten sie die Charts. Inga Humpes musikalische Karriere reicht bis in die Zeiten der Neuen Deutschen Welle (NDW) zurück ('Neonbabies', 'DÖF'). '2raumwohnung' veröffentlichten im Sommer 2009 mit 'Lasso' ihr sechstes Album. Der Komponist Moritz Eggert wurde vielfach ausgezeichnet. Neben Orchester- und Kammermusik schrieb er bislang auch schon zehn Opern und mehrere Werke für Tanztheater und Ballett. Eggert komponierte die Musik für die Eröffnungszeremonie der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Eine Collage aller 22 Mozart-Opern für das Eröffnungskonzert der Salzburger Festspiele wurde 2006 in ganz Europa live im Fernsehen übertragen. Sein 'Fußballett' für den Wiener Opernball 2008 erregte als erste dortige Aufführung zeitgenössischer Musik internationales Aufsehen.


arte
Donnerstag, 10. Februar
22:45 - 23:40 Uhr
Tracks
u.a.
(6): Electro-Stars
Die Plattenindustrie steckt in einer tiefen Krise, aber Star-DJs tangiert das noch nicht einmal peripher: Den Franzosen David Guetta, Bob Sinclar und Martin Solveig gelang in 15 Jahren der Karrieresprung vom anonymen Plattenaufleger in der Schwulendisco zur Musikreferenz mit Promi-Status. Sie haben VIP-Freunde, mixen für Nicolas Sarkozy oder machen einen Charterflug Paris-Ibiza zum Dancefloor. Die Namen dieser Schwergewichte der DJ-Welt sind zu Eigenmarken geworden, und hinter den Kulissen prägen sie das Profil des Music Business von morgen mit.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
20. Februar
00:35 - 02:05 Uhr (Nacht So auf Mo)
Liquid Vinyl
(Dokumentation, USA 2005)
Warum elektronische Dance Music so unter die Haut geht und die Massen hypnotisiert, wollte Regisseurin Taylor Neary wissen. In Nahaufnahme interviewt sie internationale Spitzen-Djs wie Carl Cox oder David Morales und filmt in die größten Clubsessions der Szene. Die Hintergründe einer neuen Kultur in der Doku "Liquid Vinyl".


Red Bull TV (via ServusTV)
27. Februar
00:05 - 01:45 Uhr (Nacht So auf Mo)
RiP!: A Remix Manifesto
(Dokumentation, Kanada 2008)
In der Doku "Rip! A Remix Manifesto" geht es um das Urheberrecht im Informationszeitalter der neuen Medien. Die Grenze zwischen Konsumenten und Produzenten verwischt immer weiter, Software wie Ableton Live ermöglicht es vielen kreativ tätig zu sein. Ein Pflichtfilm für alle die sich mit Copyright, Samplen, Mashups, Gema Gebühren, Collagen und Creative Commons befassen.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic 1
Samstag, 5. Februar
20:00 - 20:30 Uhr
Mixery on Stage
WinterWorld Wiesbaden
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
gotv
Sonntag, 27. Februar
11:00 - 12:00 Uhr
hosted by Armand van Helden


arte
Donnerstag, 17. März
00:20 - 01:15 Uhr (Nacht Do auf Fr)
Tracks
(4): HGich.T - Provokation als Performance
Konsequent auf Bad Taste setzt das Pop/Performance/Künstler-Kollektiv HGich.T aus Hamburg. In ihren Texten und Videos geht es vornehmlich um Fäkalien, hässliche Menschen wälzen sich im Schlamm, es werden Geschichten erzählt von dauerkiffenden Hartz-IV-Empfängern und Trips-schmeißenden Unterschichts-Ravern. Dazu dröhnt eine wahre Anti-Musik: schräger Goa-Sound, über dem scheußliche Stimmen gröhlen. Trotzdem oder gerade deswegen entwickelt sich das Kollektiv derzeit zu einer veritablen Popsensation. Auch wegen ihrer verstörenden Internetfilme, die einen Hype ausgelöst haben. Zeit für 'Tracks', den Hype mal abzuklopfen...



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 19. März
22:30 - 23:00 Uhr
Bullet Points
Einmal im Jahr dreht sich in Miami alles um das Neueste aus der elektronischen Musikwelt. Die Crème de la crème trifft sich auf Parties und Konferenzen, um die aktuellen Trends zu scouten. Labelbosse, Produzenten, Djs und Vjs treffen sich seit 1985 jährlich auf der World Music Conference. Das Lineup der einwöchigen Show besteht aus den besten und bekanntesten Playern der Szene. Bullet Points berichtet direkt aus Miami über das Mega-Event.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 19. März
04:00 - 07:10 Uhr (Nacht Sa auf So)
Nightflight WMC Miami 1/2
In Miami kommen einmal im Jahr die Produzenten, Djs und Vjs zusammen, die die Szene bestimmen. Auf der Winter Music Conference dreht sich alles um die elektronische Musik. Neben Konferenzen und Ausstellungen gibt es Partys ohne Ende. Nightflight feiert mit und bringt einen exklusiven Livemitschnitt mit den angesagtesten Djs der Welt in unser Wohnzimmer.


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 2. April
02:50 - 06:00 Uhr (Nacht Sa auf So)
Nightflight WMC Miami 2/2
 
Geschrieben von: rave-dave (Usernummer # 2121) an :
 
23:30 ARD: "Krömer - Die internationale Show"

Gäste:

Frederik Lau
Paul van Dyk
Klaus Zapf
Marc Uwe Kling
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 9. April
02:25 - 05:35 Uhr
Nightflight
Diesmal aus dem Club "White Angel" in Budapest.


VIVA
Donnerstag, 14. April
20:15 - 21:15 Uhr
MTV Dance Scene
MTV wird wieder einmal Geschichte schreiben, wenn am 1. April 2011 die erste interaktive Nightclub Live Show im legendären Ministry Of Sound in London startet. Die DJ-Superstars "Above & Beyond" werden beim ersten von sechs spektakulären Konzerten mit den weltbesten DJs dabei sein. Das Event wird live in 100 der besten Clubs weltweit übertragen und auch auf VIVA ausgestrahlt.
Series Runs:
Launch Party: April 1st (Live from Ministry Of Sound, London)
Closing party: Sept 30th (Live from Privilege, Ibiza)



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 16. April
02:35 - 05:45 Uhr
Nightflight
Diesmal aus dem Club Queen in Paris.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
3sat
Montag, 28. März
02:25 - 03:20 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Jamiroquai in Concert
Mit federleichten, eingängigen Hits wie 'Space Cowboy', 'Cosmic Girl' und 'Virtual Insanity' eroberte die Band Jamiroquai um den Sänger Jason Kay in den 1990er Jahren die Charts. Der Acid-Jazz etablierte sich damals als Gegenbewegung zur zunehmenden Computerisierung der Musik. Hochkarätige Musiker taten sich zusammen und zeigten, dass man mit brillanter Spieltechnik und klarem künstlerischen Profil gerade auch junge Hörer für einen komplexeren Sound begeistern kann.
3sat zeigt ein Jamiroquai-Konzert von der 'AVO Session Basel 2010'.



EinsFestival
Samstag, 16. April
03:25 - 04:10 Uhr
Rockpalast c/o pop 2010
Mit der c/o pop (Cologne on pop) hat sich in Köln in nur sechs Jahren ein durch und durch urbanes Festival fest etabliert. Dabei werden die unterschiedlichsten Locations - von Boutiquen im Belgischen Viertel über den Zoo bis hin zum Dach des Museums Ludwig - ins musikalische Treiben mit einbezogen.
Bei wunderbaren sommerlichen Temperaturen und schönstem Wetter konnten die Festivalbesucher vom 23. bis 28. Juni jeweils bis in die frühen Morgenstunden Konzerte und DJ-Sets angesagter Künstler besuchen oder Newcomer für sich entdecken. In der 45-minütigen Festival-Dokumentation zeigen wir unter anderem Ausschnitte der Gigs von Phoenix, The Go!-Team, der österreichischen Indie-Sensation Ja, Panik, der Kölner Band Timid Tiger, Die Sterne und Coldcut.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
23. April
02:50 - 06:00 Uhr (Nacht Sa. auf Mo.)
Nightflight
Diesmal von der Masquerade Motel Party in Miami.


Red Bull TV (via ServusTV)
30. April
02:10 - 05:20 Uhr (Nacht Sa. auf Mo.)
Nightflight
Diesmal aus dem Amnesia in Milano.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ProSieben
Donnerstag, 31. März
01:10 - 01:40 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
WE LOVE IN CONCERT
Telekom Street Gigs mit Robyn
Live-Action heißt es heute im Studio Hamburg! Robyn geht als erster Act in 2011 bei den Telekom Street Gigs on Air. Wo sonst 'Beckmann' und 'Sesamstraße' gedreht werden, übernimmt die blonde Schwedin die Regie. Mit Klassikern wie 'Handle Me' oder 'With Every Heartbeat' wird sie das TV-Studio 5 in einen Dancefloor verwandeln. Ebenfalls steht ihre in 2010 erschienene CD-Trilogie 'Body Talk' samt dem für einen Grammy nominierten Hit 'Dancing on My Own' auf dem Sendeplan.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
3sat
Montag, 4. April
02:30 - 03:25 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
Morcheeba
AVO Session Basel 2010
Morcheeba sind der Beweis dafür, dass eine Band mehr ist, als bloß die Summe seiner Mitglieder: 1996 veröffentlichte das Trio sein Debüt "Who Can You Trust". Der Sound waberte dick und schwer wie Eisnebel, der Gesang war nicht von dieser Welt, aber die Welt war rasend begeistert.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic1
Sonntag, 3. April
22:00 - 01:00 Uhr
Armin Only - Mirage
Das Live-Spektakel zum Erfolgsalbum des weltweiten No. 1 DJs. Die Free TV Premiere auf iMusic1.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic 1
Samstag, 9. April
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
Das große Mixery on Stage MAYDAY History Special, 20 Jahre MAYDAY: Samstag um 20:00 Uhr, und Sonntag um 19:30 Uhr auf iMusic 1. Wir zeigen Euch, wie die MAYDAY die Musiklandschaft nachhaltig geprägt hat. Natürlich mit dabei: Die Techno-Urgesteine Andy Düx und natürlich WestBam, don´t miss it!


gotv
Samstag, 9. April
21:00 - 22:00 Uhr
hosted by
Erol Alkan
Die Liste liest sich wie das Who is Who der Pop- und Indieszene: Kylie Minouge, Bloc Party, Hot Chip, Daft Punk, Justice, Interpol, MGMT, uva. hat der Londoner Star DJ remixed oder produziert. Wie Erol die ' Mash Up's' erfand und Disco wieder cool machte verrät er als gotv Gast VJ.


VIVA
Donnerstag, 12. Mai
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Mayday 2011
Am 30.04.2011 werden wieder zahlreiche Freunde elektronischer Musik in der Dortmunder Westfalenhalle eine unvergessliche Nacht feiern: Die Mayday 2011 steht an! Dazu beitragen wird natürlich auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Lineup, zu dem unter anderem Paul van Dyk, Westbam und Blank & Jones gehören. Umso besser also, dass VIVA mit von der Partie war und die Nacht der Nächte Revue passieren lässt.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Ab morgen on air: ZDFkultur als Nachfolger des ZDFtheaterkanals. U.a. werden dieses Jahr 10 (!) Musikfestivals live übertragen.


ZDFkultur
Samstag, 07. Mai
14:20 - 15:20 Uhr
Björk: Volta - Live in Paris
Ausgefallen, unangepasst und machmal schockierend - so lässt sich die isländische Sängerin, Komponistin und Songwriterin Björk am besten beschreiben. Bereits vor ihrer Solokarriere ist sie Mitglied in zahlreichen Bands und schafft 1988 zusammen mit den "Sugarcubes" als erste isländische Band weltweit den Durchbruch.
Als sie sich 1992 trennen, beginnt Björk ihre überragende Karriere als Sängerin und als Schauspielerin: Für den Film "Dancer in the Dark" gewinnt sie 2000 die Goldene Palme in der Katergorie "Beste Schauspielerin". Der von ihr komponierte Soundtrack "Selmasongs" wird sogar für den Oscar und den Golden Globe nominiert.
Björk ist in allen Stilen zu Hause, ob Pop, Elektronische Musik, Alternative Rock, Folk oder klassische Musik. Unverwechselbare Auftritte mit bunten und manchmal absurden Outfits machen ihre Konzerte zu einem Erlebnis.
ZDFkultur präsentiert Björk in einem Konzert aus dem Jahr 2008 in Paris mit den Songs ihres sechsten Studioalbums "Volta".



ZDFkultur
Montag, 09. Mai
19:00 - 19:10 Uhr
Auf den Dächern
Zoot Woman
Indie-Bands spielen Unplugged-Versionen ihrer Songs auf den Dächern über Berlin oder Hamburg, eingefangen in einer ganz besonderen Ästhetik. Eine einzige Kameraeinstellung ohne Schnitt beschönigt nichts und erlaubt dem Zuschauer, sich ganz auf die Musik einzulassen.


Das Erste
Sonntag, 15. Mai
23:50 - 01:30 Uhr
Berlin Calling
(Spielfilm, Deutschland 2008)
Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt DJ Ickarus, tourt mit seiner Managerin und Freundin Mathilde (Rita Lengyel) durch die Tanzclubs der Welt. Sie stehen kurz vor ihrer größten Albumveröffentlichung. Als Ickarus jedoch nach einem Auftritt im Drogenrausch in eine Berliner Nervenklinik eingeliefert wird, geraten alle Pläne durcheinander.
Eine Tragikomödie im Berlin von heute.



ZDFkultur
Montag, 16. Mai
18:00 - 19:10 Uhr
Later with Jools
(Musikshow, Großbritannien, 2009)
u.a. mit Basement Jaxx


ZDFkultur
Samstag, 21. Mai
19:10 - 20:00 Uhr
From the Basement
Jamie Lidell
2006 vom englischen Musikproduzenten Nigel Godrich erdacht und produziert, präsentiert "From the Basement" Bands beim Musizieren ohne Publikum, Moderationen und Interviews in einem Londoner Studio. Die Kamera umfährt und betrachtet das Geschehen und ermöglicht dem TV-Zuschauer einen intensiven unverstellten Blick. Im Vordergrund stand für den Produzenten dabei das Wohlbefinden der Bands ohne den sonst üblichen Stress einer TV-Produktion. Das Ergebnis überzeugt: Die Künstler präsentieren sich entspannt und konzentriert.


ZDFkultur
Mittwoch, 25. Mai
18:00 - 19:00 Uhr
Later with Jools
u.a. mit The Streets


ZDFkultur
Donnerstag, 26. Mai
19:00 - 20:00 Uhr
Berlin Festival 2010
Hot Chip
Den mittlerweile legendären Ruf, den sich die Londoner durch ihre Arbeit im Tonstudio erworben haben, verteidigen Hot Chip Jahr für Jahr auch live souverän. Das Berlin Festival 2010 machte hier keine Ausnahme. Alexis Taylor, Joe Goddard und Bandkollegen begeisterten das Hauptstadtpublikum mit jenem Sound, der Soul, Hip Hop, Elektro-, House- und Popelemente so unnachahmlich verschmelzen lässt.


ZDFkultur
Freitag, 27. Mai
18:00 - 19:00 Uhr
Later with Jools
u.a. mit Moloko


ZDFkultur
Freitag, 27. Mai
19:00 - 20:00 Uhr
Berlin Festival 2010
Robyn
Trotz einiger Erfolge in Europa und den USA in den 1990ern kam der Durchbruch der Stockholmer Musikerin Robyn (eigentlich Robin Miriam Carlsson) erst 2005 mit der Gründung ihres eigenen Labels Konichiwa Records . Künstlerisch befreit, stimmten bald auch die Verkaufszahlen. Ihre intelligente, zeitgemäße Mixtur aus Hip Hop und Electro präsentierte Robyn auf dem Hangar 4 des Berlin Festivals 2010.


EinsFestival
Montag, 30. Mai
01:00 - 01:45 Uhr (Nacht Mo auf Di)
Rockpalast
Deichkind
Ihr Auftritt im Sommer 2006 auf dem Elektronikfestival Melt!, war mit Sicherheit die Überraschung des Festivalsommers. Zum Schluss des Konzerts, morgens um 5 Uhr, riefen Philip, Buddy und DJ Phono ihre Fans auf die Bühne und diese folgten dem Aufruf. Über 400 Zuschauer tanzten zu dem Hit 'Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)' auf der Bühne.

In dem 45minütigen Spezial über Deichkind zeigt der Rockpalast die Höhepunkte aus diesem Auftritt vom Melt! 2006.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 14. Mai
02:10 - 05:25 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Queen / Paris


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 21. Mai
02:30 - 05:40 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Bolgia / Mailand


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 28. Mai
03:45 - 06:55 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
von der Masquerade Motel Party / Miami


SPIEGEL TV Geschichte (Pay-TV via Sky)
Montag, 30. Mai
00:10 - 01:05 Uhr (Nacht Mo auf Di)
einestages tv
Die Love Parade
Frech, aber immer tiefgründig, wagt die Magazinsendung einestages tv einen erfrischend anderen Blick auf unsere Vergangenheit. Die Journalistin Julia Driesen präsentiert die packendsten Momente der Zeitgeschichte, von Politik bis Popkultur. Aus aktuellem Anlass widmet Spiegel Geschichte sich in diesem Beitrag der Love Parade. Die Sendung erinnert an die Anfänge, als Dr Motte mit gerade einmal 150 Leuten feierte, bis hin zur Entwicklung des Berliner Raves zum Massenphänomen.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
NDR
Dienstag, 17. Mai
02:10 - 04:15 Uhr (VPS 01:25) (Nacht Di. auf Mi.)
3nach9
u.a.
Sven Marquardt:
Er ist die 'Kultfigur des Berliner Nachtlebens' - Türsteher des Berghain, unter Kennern als bester Techno-Club der Welt gehandelt. Jetzt hat der gelernte Fotograf Sven Marquardt zwei Bände mit aufwendig inszenierten Porträts außergewöhnlicher Menschen vorgelegt. Darüber und über eine Künstlerexistenz in der ehemaligen DDR redet er bei '3nach9' mit Margot Käßmann und Giovanni di Lorenzo.


arte
Samstag, 21. Mai
13:00 - 13:50 Uhr
Remix One Shot Not
u.a. mit Air


ZDFkultur
Donnerstag, 2. Juni
18:00 - 19:10 Uhr
Later with Jools
u.a. mit New Order


ZDFkultur
Samstag, 4. Juni
21:00 - 22:30 Uhr
Berlin Live
mit Atari Teenage Riot, PlanningToRock, K.I.Z.
"Berlin Live" holt Berlins internationale Konzertkultur ins Fernsehen. Berlin ist vital, vielfältig, und kann verdammt gut feiern. Die Stadt ist ein starker Magnet für Künstler, eine kreative Musikszene hat sich hier angesiedelt, die sich permanent verändert und erneuert.
"Berlin Live" ist ein musikalisches Happening, veranstaltet im TRAFO, der beeindruckenden Beton-Kathedrale des legendären Clubs Tresor. Drei Bands kommen zusammen und spielen abwechselnd. Die Bands vereint eine gemeinsame musikalische Idee, Referenz oder Periode - und: ihre Affinität zu Berlin.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Dienstag, 7. Juni
00:15 - 01:10 Uhr (Nacht Di. auf Mi.)
Durch die Nacht mit ...
Moby und Will Cotton
Für Moby, der nach langen Jahren voller Drogen und Alkohol mittlerweile abstinent lebt, steht der Abend in krassem Gegensatz zu seinem heute sehr ruhigen Privatleben. Der weltweit erfolgreiche Musiker ist als Künstler allerdings umtriebiger als je zuvor. Gerade erscheint sein neues Album 'Destroyed' und der gleichnamige Bildband mit seinen Fotografien. Mobys Partner für diesen Abend ist der Maler Will Cotton, der schon seit vielen Jahren mit seinen Bildern voller süßer Versuchungen wie Kuchen, Pralinen und Zuckerwatte erfolgreich ist. Doch das Jahr 2010 bedeutete seinen Einzug in die Welt des Pop: Katy Perry verpflichtete ihn als Verantwortlichen für das Artwork ihres Albums 'Teenage Dream' und des Musikvideos zu 'California Gurls'. Pop, Kunst, Image: Genug Gesprächsstoff für die zwei Männer in ihrer New Yorker Nacht.

Ein Spaziergang durch die Straßen SoHos führt die zwei zur Clic Gallery. Dort wird Mobys Fotoband vorgestellt. Will Cotton revanchiert sich mit einem Besuch in seinem Studio, einem ausladenden Loft in TriBeCa. Hier bewundert Moby die doppelbödige Verführung in Cottons Bildern. Ein Spaziergang über die High Line, die beeindruckende neue Promenade auf einer stillgelegten Bahnstrecke über und zwischen den Häusern Downtowns, lässt Moby wehmütig werden. Er verlegt seinen Lebensmittelpunkt gerade nach Los Angeles, und so wenig er sein altes New York in den aufpolierten Straßen wiederfindet, so sehr vermisst er seine Stadt.

Im veganen Restaurant Blossom, das Moby besonders schätzt, wagt sich Will Cotton an ihm fremde Geschmäcker. Die Gespräche werden intimer, es geht um Selbst- und Fremdwahrnehmung, um das Reizlose an der Perfektion und natürlich um Frauen. Gestärkt geht es weiter zur altehrwürdigen Armory, in deren schönen alten Räumen die Fotografin Laurel Nakadate gerade ein Shooting mit dem Violinisten Tim Fain inszeniert. Im angesagten Hudson Hotel hat das 'Paper Magazine' ein exklusives Clubkonzert von Duran Duran auf die Beine gestellt. Bei 'Girls on Film' gibt es auch für Moby kein Halten mehr. Das andere Extrem erleben die beiden zum Ende der Nacht im Bowery Poetry Club. Dort wartet eine ausgesprochen schräge Liveshow bereits auf ihre Stargäste. Ein temporeicher, sehr bunter Abend mit zwei so sympathischen wie komplexen Künstlern.



ZDFkultur
Mittwoch, 8. Juni
18:00 - 19:00 Uhr
Later with Jools
u.a. mit Björk
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 14. Mai
02:10 - 05:25 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Queen / Paris


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 21. Mai
02:30 - 05:40 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
aus dem Bolgia / Mailand


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 28. Mai
03:45 - 06:55 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
von der Masquerade Motel Party / Miami


[/i]

Musste leider feststellen das Red Bull TV (ergo Servus TV) es nicht so ernst nimmt mit den genannten Sendezeiten von Nightflight. Als ich meinen Timer zum Mitschneiden für Nachts programmierte , war ich ziemlich sauer am nä. Tag, als ich beim File abspielen nur BMX Freestyle o.ä. mitgeschnitten habe. Erst am Ende fing Nightflight an - mal eben 1 1/2h später - ärgerlich...
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
@CHoCi: Stimmt. Am besten einen Tag vorher per Videotext nachschauen, da sind die endgültigen Startzeiten (meist unrund, z.B. 01:24 Uhr).

Der EPG hat die endgültigen Zeiten auch einen Tag vorher, allerding hat Unitymedia einen eigenen, gilt also nur für Sat (oder andere Kabelanbieter).


ZDFkultur
Samstag, 11. Juni
21:15 - 22:45 Uhr
Berlin Live
"Berlin Live" holt Berlins internationale Konzertkultur ins Fernsehen. Berlin ist vital, vielfältig und kann verdammt gut feiern. Die Stadt ist ein starker Magnet für Künstler - eine kreative Musikszene hat sich hier angesiedelt, die sich permanent verändert und erneuert. "Berlin Live" ist ein musikalisches Happening, veranstaltet im TRAFO, der beeindruckenden Beton-Kathedrale des legendären Clubs Tresor.

In dieser Ausgabe von Berlin Live sind dabei:

Alphaville
Alphaville blicken zurück nach vorn. Es ist ein beherztes Weitermachen der Klangpioniere der elektronischen Popmusik nach 26 Jahren Bandgeschichte. Gestartet als Geniale Dilettanten in Berlin, die nach ihrem Umzug ins westfälische Münster mit "Big in Japan" und "Forever Young" aus dem Stand zwei Welthits veröffentlichten, sind sie mittlerweile wieder zurück in Berlin. Mit ihrem achten regulären Studioalbum "Catching Rays On Giant" kehren Alphaville zurück ins Rampenlicht.

Polarkreis 18
Die Band aus Dresden in die Ausnahmeerscheinung in der jüngeren deutschen Musikgeschichte. Eine Experimentierfreude, die sie seit Beginn ihrer Karriere auszeichnet, trifft auf das Gefühl für große Melodien und die besonderen Momente. Mit dem neuen Album "Frei" setzten sie ihre Entwicklung spielerisch fort. Wie viel Freude sie und ihre Fans dabei haben, kann man bei Berlin Live spüren.

Hercules & Love Affair
Mit dem Debütalbum von Hercules & Love Affair hat die Band um Andrew Butler 2008 einen Meilenstein der House- und Disco-Musik hingelegt. Mit "Blue Songs" meldeten sich Hercules & Love Affair lautstark in diesem Jahr zurück. Das oft als schwierig besagte zweite Album war im Fall von Andy Butler & Co. ein Paukenschlag, der Fans und Kritiker freudig aufhorchen ließ und das Erstlingswerk sogar noch übertraf.



Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 11. Juni
Nightflight
00:00 - 03:05 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Liveübertragung (!) vom Amnesia Opening / Ibiza


Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 18. Juni
02:25 - 05:30 Uhr
Der Partywahnsinn steigt dieses mal am Strand von Spanien, im Herzen der Costa del Sol - Marbella - Nikki Beach.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: gescom:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
gibts eigentlich eine möglichkeit, die sendungen vom red bull tv irgendwie online anzuschauen, bzw. aufzuzeichnen?

ich weiss nicht, ob die online zu finden sind. die red bull music acadamy ist ist zumindest. ich lass mir das ganze immer von OTR aufnhemen und sauge es mir dann. die meisten sachen sind auch noch auf dem rechner
Einige Folgen gibt's ab jetzt archiviert auf www.servustv.com/nightflight
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ServusTV
Samstag, 4. Juni
16:35 - 17:05 Uhr
Die Rille - Das Musikmagazin
Jeans Team
Im Berliner Arbeiter-Kiez Wedding trifft Conrad die Electro-Pop-Formation Jeans Team um Franz Schütte und Reimo Herfort zum Interview: Beide erklären, warum sie nur zu zweit Musik machen, sprechen über ihre minimalistischen Texte - und erzählen, was ihr Band-Name mit einem Leuchtreklameschild zu tun hat.

Natürlich nimmt auch Musikkritiker Prof. Harald Huber die Musik der Jungs genauer unter die Lupe, und sieht sogar noch größeres Potenzial. Und zu gewinnen gibt es auch noch was: Drei exklusive Fan-Packages von Jeans Team!

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFkultur
Montag, 27. Juni - Freitag 1. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! Festival 2010
Mo. Jamie T.
Di. Dendemann
Mi. Massive Attack
Do. Blood Red Shoes
Fr. Shout Out Louds

[ 28.06.2011, 11:18: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFkultur
Sonntag, 3. Juli
14:10 - 15:00 Uhr
Polarkreis 18
Polarkreis 18 sind eine Ausnahmeerscheinung in der jüngeren deutschen Musikgeschichte. Eine Experimentierfreude, die sie seit Beginn ihrer Karriere auszeichnet, trifft auf das Gefühl für große Melodien und die ganz besonderen Momente. Vor zwei Jahren wirbelten die sechs Dresdner Jungs mit ihrem Album "The Colour Of Snow" ganz nach oben, und ihre Single "Allein Allein" blieb ganze 40 Wochen in den Charts.
Mit dem neuen Album "Frei" setzten sie ihre Entwicklung spielerisch fort. Beeinflusst von Franz Schuberts Winterreise begibt sich die Band in ihrem Album auf eine musikalische Expedition. Eine Reise geeignet zum Träumen, deren Lieder von der Schönheit und Nichtigkeit des einzelnen Daseins handeln, verklärt, betörend schön und im Grunde unantastbar. Dass sie nicht nur wahnsinnig tiefgründige Lieder schreiben, sondern die Atmosphäre ihrer Songs auch Live rüberbringen können, beweisen sie bei diesem sehr intimen Konzert aus dem Trafo in Berlin.



VIVA
Donnerstag, 7. Juli
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Ruhr in Love 2011
Am 25. Juni findet im OlgaPark-Oberhausen die Ruhr in Love 2010 statt - und VIVA ist mit von der Partie. Neben jeder Menge 'gudde Laune' bietet das 'elektronische Familienfest' mit Namen wie Turntablerocker, Felix Kröcher, Marco V, Cyberpunkers und vielen mehr zudem ein exquisites Lineup, das schon heute Lust macht auf mehr. 'Mixery Massive Music' war vor Ort unterwegs und liefert die Highlights.


Das Erste
Mittwoch, 13. Juli
23:30 - 00:15 Uhr
Die letzte Loveparade
Verlust und Verantwortung nach der Katastrophe
Nach jedem Unglück wird irgendwann aufgeräumt. Alles sieht aus wie vorher. Für die meisten. Nicht aber für die, die für die Loveparade verantwortlich waren. Schon gar nicht für die Angehörigen der Opfer. Wie ist für sie das Jahr vergangen?
Seit dem 24. Juli haben Fabians Eltern sein Zimmer nicht mehr betreten. In diesem Jahr wollte er sein Abitur machen, danach Informatik studieren. Bis an jenem Sonntagmorgen zwei Polizisten kamen und sagten, dass Fabian tot ist. Er war ihr einziger Sohn. 'Wenn ich an dem Tisch sitze, dann weiß ich, er hat immer da gesessen. Jede Ecke in dieser Wohnung verbindet man mit ihm. Wir können das Zimmer von Fabi genauso gut zubetonieren, weil es nie wieder sinnvoll genutzt werden wird, zumindest nicht von uns.' Fabians Eltern planen den Umzug, einen Neuanfang, irgendwie. Weitermachen ist für sie unmöglich.
Genau das versucht offenbar Duisburgs Oberbürgermeister ***** Sauerland. Was vielen absurd erscheint, für ihn bedeutet Weitermachen Ruhe, denn jeder Spatenstich, jede Einweihung, jeder Lokaltermin ist rettende Normalität. Keine Auszeit, keine psychologische Hilfe. Er hat die Verantwortung für das Unglück nicht übernommen, weil er sich sicher ist, keine Fehler gemacht zu haben. Und so nimmt er jeden Tag öffentliche Termine war. Wird angeschrien. Bedroht. Mit Ketchup bespritzt. Sauerland zieht sich um und macht weiter. Respektiert, wie er sagt, dass die Angehörigen ihn nicht sehen wollen.
'Am Anfang hat man überhaupt keine Zeit dazu, wütend zu sein', sagt Fabians Mutter. 'Weil man es überhaupt noch nicht begreifen kann. Aber so langsam staut sich irgendwas. Man möchte jemanden haben, auf den man wütend sein kann.'
Während Fabians Eltern sich über die Frage der Schuld zunächst wenig Gedanken machen, wird die Firmenzentrale von Veranstalter Rainer Schaller von der Staatsanwaltschaft durchsucht. Er selbst meidet die Öffentlichkeit. Traut sich nur mit Sonnenbrille und Mütze aus dem Haus. Hat sich psychologische Hilfe gesucht. Und die Videos seiner Überwachungskameras vom Tag ins Netz gestellt. Zur Aufklärung, sagt er.
Die Videos werfen eine Menge Fragen auf: Nach einem Schichtwechsel der Polizei zum Beispiel - mitten am Nachmittag, mitten durch die Menge. Nach einem Gitter, über einen defekten Gully gelegt - am Haupteingang, wo später Menschen sterben. Und immer wieder die Frage nach dem Tunnel, einem Engpass, durch den alle Besucher müssen. Vor allem aber zeigen diese Bilder, was in den Minuten vor dem Unglück wirklich passiert ist. Viele haben Fehler gemacht.
Rainer Schaller hat moralische Verantwortung übernommen. Nach fast einem Jahr trifft er sich mit den Angehörigen. Besucht noch einmal den Tunnel. Und nach langen Monaten erkennt auch Bürgermeister Sauerland, dass er nicht mehr 'einfach weitermachen' kann. 'Das hätte von mir kommen müssen. Die Übernahme moralischer Verantwortung, sich bei den Angehörigen der Opfer zu entschuldigen. Im Nachgang weiß ich es, es tut mir auch unendlich Leid, dass ich es nicht getan hab, sofort, sondern, dass so viel Zeit vergangen ist.'
Ändert das etwas? Ein Bürgermeister, ein Veranstalter und die Eltern eines Opfers - keiner glaubt, dass man je wieder sein wird wie vor der Katastrophe. Eva Müller und Maik Bialk haben sie ein Jahr lang bei dem Versuch begleitet, die Katastrophe und ihre Folgen zu überstehen.



ZDF
Dienstag, 12. Juli
20:15 - 21:45 Uhr
An einem Tag in Duisburg
Todesfalle Loveparade
Duisburg im Juli 2010. Die Stadt ist im Vorgefühl des 'Mega-Events' Loveparade.
Eine Million 'Raver' ist auf dem Weg in den Ruhrpott, in eine Stadt, die sonst nur wegen Schimanski, Moscheen und einer enorm hohen Arbeitslosenzahl für Schlagzeilen sorgt. Doch in diesem Jahr feiert sich das ganze Ruhrgebiet als Europas Kulturhauptstadt. Und Duisburg will mit der Riesenparty den Vogel abschießen.
Die Nachbarstadt Bochum hatte abgesagt. Die 'LoPa' sei zu groß, zu problematisch, würde zu viele Menschen in die Stadt bringen. Dafür sei die Infrastruktur Bochums nicht geeignet, so die Bochumer Oberbürgermeisterin Scholz. Duisburg glaubt, es zu schaffen, obwohl ein ranghoher Polizist vor Sicherheitsmängeln warnt. Nach einem monatelangen Hin und Her wird der Duisburger Güterbahnhof zum Standort auserkoren. Bis zuletzt gibt es Bedenken im Baudezernat. Aber die Kommunalpolitik, die Landespolitik und viele andere wollen die Loveparade unbedingt in Duisburg haben.
Am 24. Juli 2010 beginnt das Fest. Die Stadtoberen freuen sich auf einer Pressekonferenz über den Coup. Die Musikbeats hämmern, die Menschen sind gut drauf, alles scheint großartig zu werden. Bis es gegen 17.00 Uhr zu einem 'Menschenstau' in der Unterführung und auf der Rampe zum Veranstaltungsgelände kommt. Tausende Menschen strömen von hinten nach, es wird gedrückt, geschoben. Menschen fallen zu Boden, und die Masse schiebt sich über sie. Das ausgelassene Fest wird zur Katastrophe. Über 1000 Menschen liegen wie in einem Block, so die Rettungskräfte später. 21 Menschen sterben, Hunderte werden verletzt. Bis heute sind die Verantwortlichen nicht ausgemacht. Schuldzuweisungen gibt es viele, jeder beschuldigt jeden. Hunderte Menschen leiden bis heute, haben traumatische Störungen, Schüler brechen die Schule, Auszubildende die Lehre ab, Menschen werden arbeitsunfähig.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFkultur
Samstag, 18. Juni
14:00 - 18:45 Uhr
Berlin Festival 2010
14:00 Bon Homme
14:35 Lali Puna
15:05 Edwyn Collings
16:00 Gang of Four
17:00 Blood Red Shoes
18:00 Gonzales

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
VOX
Samstag, 23. Juli
22:45 - 00:40 Uhr
Die Samstags-Dokumentation
Die Loveparade von Duisburg - Eine amtlich genehmigte Katastrophe?
Als Laurentius Kolodziej am Samstagmorgen in Duisburg eintrifft, traut der leitende Notarzt seinen Augen nicht: Ein meterhoher Zaun riegelt das Partygelände hermetisch ab. Hier strömen schon in wenigen Stunden hunderttausende Feierwütige auf das Loveparade-Gelände am Alten Güterbahnhof und die Verantwortlichen von Stadt und Veranstalter lassen ihn, den leitenden Notarzt, einfach im Stich: 'Als ich dann mittags einem ranghohen Mitglied der Feuerwehr gesagt hab, ich kann als leitender Notarzt nicht die Sanitätsstellen anfahren, also auch nicht im Notfall da eingreifen, weil dieser Zaun da ist, da wurde mir gesagt: Wissen wir!', berichtet Kolodziej erstmalig und exklusiv im Gespräch mit SPIEGEL TV.

Bianca und Nicole Ballhauser arbeiteten als Ordnerinnen am Fuß des Osttunnels. Ihr Vorwurf: Keiner hatte Ihnen erklärt, dass die Rampe nicht nur als Eingang - sondern auch als Ausgang fungierte und deshalb irgendwann völlig überfüllt war. Bis heute werden sie von Selbstvorwürfen gequält: 'Wir haben die Leute nach unten zur Rampe getrieben, denn da unten war ja die Party. Wir kommen damit immer noch nicht klar, denn wir haben die Leute einfach in den Tod hinein geschickt', erzählt Bianca. Bis heute sind die beiden in therapeutischer Behandlung, können nicht mehr in vollbesetzten Bussen oder Zügen fahren. In der Samstags-Dokumentation sprechen sie zum ersten Mal über den Alptraum Loveparade.

Eike, 21, starb im Gedränge auf der Rampe zum Veranstaltungsgelände. Seine Eltern Stefanie und Klaus Mogendorf erzählen erstmals vor der Kamera vom schmerzhaften Verlust ihres so lebenslustigen Sohnes: 'Um 1 Uhr nachts stand die Polizei vor der Tür und dann wussten wir, was passiert ist. Das war der Abend, den ich niemals in meinem Leben vergessen werde. Nie!', sagt Klaus Mogendorf unter Tränen. Bianca, Marius und Daniel waren mit ihrem Freund Eike unterwegs. Im tödlichen Gedränge verloren sie ihn aus den Augen. Als sich die Menge auflöste, sahen sie ihren Freund regungslos am Boden liegen. Daniels Hilfe kam zu spät. 'Es war der blanke Horror', sagt er über die schlimmsten Stunden seines Lebens.

Mirjana Zafirovski erfuhr im Griechenland-Urlaub vom tragischen Tod ihrer Schwester Lidia: 'Ich denke die ganze Zeit, wie sie gegen die Wand gedrückt wurde und wie sie geschrien haben muss. Diese Angst in ihren Augen, die sehe ich bis heute jeden Tag vor mir.'

Sicherheitsforscher Dirk Oberhagemann filmte das gesamte Geschehen von einem anliegenden Hochhaus. Eigentlich wollte er nur die Besucherströme für ein Forschungsprojekt auswerten und wurde unfreiwillig zu einem der wichtigsten Zeugen. Erst vor wenigen Wochen hat er sein umfangreiches Material ausgewertet. In der SPIEGEL TV-Dokumentation wird Oberhagemann erstmals seine neuesten Erkenntnisse der Öffentlichkeit vorstellen und konkrete Fehler in der Organisation und dem Polizeieinsatz benennen. Sein Fazit: 'In Duisburg war das Gelände ungeeignet für diese Veranstaltung in dieser Größe. Die Loveparade hätte da nicht stattfinden dürfen. Es sind 21 Menschen gestorben, weil eine Veranstaltung auf einem nicht durchführbaren Gelände gewollt wurde.'

Nach vielen Monaten äußert sich auch Veranstalter Rainer Schaller im Interview mit SPIEGEL TV wieder in der Öffentlichkeit. Der 42-Jährige hat nach der Katastrophe persönlich mit Angehörigen gesprochen und mehr als eine Million Euro Soforthilfe aus eigener Tasche zur Verfügung gestellt: 'Als Veranstalter trage ich ohne Frage eine moralische Verantwortung, da ohne diese die 21 jungen Menschen nicht gestorben wären. Die Katastrophe war auch keine Naturkatastrophe, es wurden definitiv Fehler gemacht und diese gilt es nun schonungslos aufzuarbeiten.'

Die Samstags-Dokumentation 'Die Loveparade von Duisburg - Eine amtlich genehmigte Katastrophe?' rekonstruiert die verhängnisvolle Massenpanik von Duisburg. SPIEGEL TV zeigt, welche Fehler schon bei den Vorbereitungen des Techno-Spektakels gemacht wurden und welche Entscheidungen am 24. Juli 2010 zu der Katastrophe führten. Teilnehmer und Helfer beschreiben ihre Erlebnisse, Entscheidungsträger wie Veranstalter Rainer Schaller rechtfertigen ihr Handeln und Experten analysieren mit Hilfe bislang noch unveröffentlichtem Filmmaterials das vermeintlich kollektive Versagen.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFkultur
Samstag, 16. Juli
20:00 - 00:00 Uhr
MELT! 2011 - Liveübertragung
Das melt!-Festival findet seit 1999 in "Ferropolis", der "Stadt aus Eisen" in Gräfenhainichen bei Dessau statt. Auch dieses Jahr vereint das Indiefestival vom 15.-17. Juli 2011 elektronische Musik und Gitarrensound als Trendsetter für neue Entwicklungen in der Popmusik. ZDFkultur sendet am 16. Juli live und zeigt die bisherigen Highlights des Festivals.


ZDFkultur
Montag - Freitag 18. - 22. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! 2011 - Einzelkonzerte


ZDFkultur
Montag - Freitag 25. - 29. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! 2011 - Einzelkonzerte
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Red Bull TV (via ServusTV)
Samstag, 9. Juli
01:45 - 04:55 Uhr (Nacht Sa. auf So.)
Nightflight
Big Beach Festival Tokyo 2011 - Carl Cox / Fatboy Slim
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
iMusic 1
Samstag, 2. Juli
20:00 - 21:00 Uhr
Mixery on Stage
Sonar Festival Barcelona 2011
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ProSieben
Mittwoch, 13. Juli
23:15 - 00:10 Uhr
red!@the city
New York (Magazin, Deutschland 2011)
Gemeinsam mit Germany's next Topmodel'-Gewinnerin Sara Nuru schlemmt sich 'red!@thecity' durch die teuersten Restaurants der Stadt (...) und der berühmte DJ Paul van Dyk stellt die Partyszene der Stadt vor.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFkultur
Freitag, 8. Juli
19:00 - 20:00 Uhr
Deadmau5 - Live - Roskilde Festival 2011
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ProSieben
Montag, 18. Juli
22:50 - 00:50 Uhr
Todesfalle Love Parade - Was geschah wirklich?
Es sollte eine große Party werden, doch bei der Love Parade in Duisburg kamen vor einem Jahr 21 Menschen ums Leben - als Folge einer Massenpanik. Ein Jahr nach der Katastrophe wurden die Ereignisse rekonstruiert und mit Überlebenden, Sanitätern, Angehörigen und Beschuldigten gesprochen. Den Fragen der Reporter stellen sich sowohl Veranstalter Rainer Schaller als auch Vertreter der Polizei sowie der Duisburger Oberbürgermeister Sauerland. Wer trägt wirklich die Schuld?


ServusTV
Donnerstag, 28. Juli
23:55 - 00:40 Uhr
Faithless in Concert
Mit den Worten 'I can't get no sleep' setzte die britische Band Faithless 1995 einen neuen Impuls in der europäischen Musikszene: Die Single 'Insomnia' spielte sich von der Techno- und Dance-Club-Szene an die Spitze der internationalen Charts. Bei ihrem Konzert im Londoner 'Alexandra Palace' (2005) stellten Sänger Maxi Jazz und Co mithilfe einer spektakulären Lichtshow das Konzert-Potential digitaler Produktionstechniken unter Beweis.


VIVA
Donnerstag, 4. August
20:15 - 21:15 Uhr
MELT! 2011


EinsFestival
Samstag, 6. August
21:45 - 23:30 Uhr
Berlin Calling
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Grade gefunden auf der MELT Festival HP - Interview mit DAF im Player:

http://www.meltfestival.de/de/artists/1039298334/daf

...oh mann das es die immer noch gibt. Mid 80s Zeche Bochum - Fuck! war das geil...
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Noch ein kurzes Bandupdate:

ZDFkultur
19:00 - 20:00 Uhr
MELT! 2011
18.07.: The Naked and Famous
19.07.: The Drums
20.07.: We Have Band/Every​thing Everything
21.07.: Digitalism
22.07.: White Lies
25.07.: Bodi Bill
26.07.: The Hundred in the Hands
27.07.: FM Belfast
28.07.: Cold War Kids
29.07.: Monarchy
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
PHOENIX
Montag, 15. August
12:30 - 13:30 Uhr
Alltag in Berlin
Die 90er Jahre
1990 - die Mauer ist weg. Es soll nun zusammenwachsen, was zusammengehört. Nach der ersten Euphorie wird den Berlinern in beiden Teilen der Stadt schnell klar, dass die Vereinigung viele Probleme mit sich bringt: Stasi-Akten, ungeklärte Besitzverhältnisse, Besserwessis und Ostalgiker. Der Film zeigt, wie sich Berlin in den 90er-Jahren verändert hat. Es ist eine ereignisreiche Zeit, auch für das alltägliche Leben der Berliner. Plötzlich eröffnen illegale Clubs, die Oranienburger Straße wird der Ku'damm des Ostens, auf dem Potsdamer Platz wachsen Häuser in die Höhe, der Palast der Republik muss schließen, und die Love Parade lockt über 200.000 Techno-Fans in die neue Hauptstadt Deutschlands.


Red Bull TV (via ServusTV)
Dienstag, 16. August
22:30 - 23:45 Uhr
Part Of The Weekend Never Dies
Eindrücke von den Höhen und Tiefen des Touralltags eines musikalisch überaus ambitionierten Brüderpaars.
Die belgischen Geschwister David und Stephen Dewaele haben nicht nur mit ihrer Rockband Soulwax international Erfolg, sondern sind auch als Plattenakrobaten alias 2 Many DJs oder Flying Dewaele Brothers anzutreffen. Drei Jahre lang wurden sie bei ihrer Tournee rund um den Globus gefilmt. Herausgekommen ist dabei ein Dokument, das bestückt mit Interviews und Live- Material die Glanz-, aber auch die Schattenseiten des Tourlebens zeigt.



Red Bull TV (via ServusTV)
Dienstag, 23. August
22:30 - 00:05 Uhr
Speaking In Code
Speaking in Code ist eine Dokumentation, die versucht, die Welt der elektronischen Musik zu durchleuchten. Mit Techno-Produzenten und Djs wie Ellen Allien, Akufen, Tobias Thomas, Wighnomy Brothers und Sascha Funke kommen hochkarätige Szenegrößen zu Wort. Und auf's Ohr gibt's was von Modeselektor, The Field, Gui Boratto und Superpitcher


VIVA
Donnerstag, 25. August
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Nature One 2011
Die 'Nature One' lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Technojünger auf die Raketenbasis nach Pydna. Unter dem Motto 'The flag keeps flying' wurde zu fetten Technobeats so richtig abgefeiert. Für die richtige Stimmung sorgten Top-Acts wie Paul van Dyk, Markus Schulz, Moguai und unzählige weitere DJ-Weltstars und Live-Acts. VIVA war mit von der Partie und präsentiert die Highlights vom Elektrofestival mit Charme.
 
Geschrieben von: Thilo Schrein (Usernummer # 20367) an :
 
Ich weiss nicht, ob das Video hier schonmal verlinkt wurde, die Suche ergab nichts:

Eine interessante Kurzdoku über Klaus Fiehe
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ZDFkultur
Samstag, 10. September
20:00 - 00:00 Uhr
Berlin Festival 2011 (Live)
ca. 20 Uhr: The Rapture
ca. 20.50 Uhr: Suede
ca. 21.25 Uhr: Battles
ca. 22 Uhr: Primal Scream
ca. 23 Uhr: Apparat Band
ca. 23.25 Uhr Boys Noize


ZDFkultur
Montag - Freitag, 12. - 23. September
19:00 - 20:00 Uhr
Berlin Festival 2011 (Aufzeichnungen)
12.09. Suede / Primal Scream
13.09. Battles
14.09. Boys Noize
15.09. The Rapture
16.09. dEUS
19.09. Mogwai
20.09. Waters / Clap your Hands
21.09. Pantha du Prince
22.09. Beirut
23.09. Apparat Band

[ 10.09.2011, 21:15: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
SPIEGEL GESCHICHTE
Mittwoch, 14. September
23:40 - 00:35 Uhr
einestages tv
Die Love Parade (Magazin, Deutschland 2009)
Frech, aber immer tiefgründig, wagt die Magazinsendung einestages tv einen erfrischend anderen Blick auf unsere Vergangenheit. Die Journalistin Julia Driesen präsentiert die packendsten Momente der Zeitgeschichte, von Politik bis Popkultur. Aus aktuellem Anlass widmet Spiegel Geschichte sich in diesem Beitrag der Love Parade.
Die Sendung erinnert an die Anfänge, als Dr Motte mit gerade einmal 150 Leuten feierte, bis hin zur Entwicklung des Berliner Raves zum Massenphänomen.



MTV Dance
Sonntag, 18. September
22:00 - 00:00 Uhr
I Want My MTV Ibiza
We'll be bringing all the best performances from the summer straight to your living rooms, including Snoop Dogg, 50 Cent, 2 Many Djs, Primal Scream, Robyn, Mark Ronson, Duck Sauce, Plastikman, Kelis and MIKA.
It'll be just like you're there but the drinks will be free.



rbb
Mittwoch, 21. September
21:00 - 21:45 Uhr
Bauer sucht Kultur
In der letzten Folge dieser Staffel trifft Dieter Moor den international bekannten DJ Paul van Dyk in Eisenhüttenstadt. Hier hat der Musiker die ersten Jahre seines Lebens verbracht.


VIVA
Donnerstag, 29. September
20:15 - 21:15 Uhr
Mixery Massive Music
Berlin Festival - 2011
Mixery Massive Music mit einem Beitrag zum Berlin Festival vom 9 bis 10. September 2011. Das Fesival findet auf dem riesigen Gelände des Flughafen Tempelhof statt und bietet jedes Jahr hochkarätige Bands wie Beginner, Suede, Aloe Blacc oder Mogwai.


arte
Donnerstag, 6. Oktober
22:20 - 23:15 Uhr
Welcome to the Eighties
House-Nation und Acid-Partys (Deutschland 2009)
'House-Nation und Acid-Partys' zeigt, dass das 'Disco Sucks'-Movement Ende der 70er Jahre dem Sound keineswegs den Garaus machen konnte. Hi-NRG, Chicago House, Acid House, Italo Disco, Freestyle oder Techno sind allesamt Fortsetzungen von Disco mit neuen Mitteln.

Die DJ-Culture wird zur treibenden Kraft der 80er. In New York sind es die Clubnächte im Paradise Garage, die das neue Jahrzehnt einläuten. House-Urvater Frankie Knuckles erntet später im Chicagoer Warehouse erste Lorbeeren, bevor er New York im Sturm erobert. Die DJ-Culture der Dance- und Hip-Hop-Kulturen ist noch nicht strikt voneinander geschieden.

Afrika Bambaataas Vorliebe für Kraftwerk führt dazu, dass ein neues Genre geboren wird: der Electro. Deren Protagonistin Shannon gibt Konzerte mit Rapgrößen wie Run DMC. Ihr Song 'Let the Music Play' verkauft sich acht Millionen mal weltweit.

In England bringt der Produzent Ian Levine den Hi-NRG-Sound in die Charts. Evelyn Thomas singt die dazugehörige Hymne - kein großer Techno-DJ der späteren Jahre, der nicht vom Hi-NRG-Sound geprägt wurde. Selbst die Pet Shop Boys lassen Bobby O., einen der Meister des Hi-NRG-Sounds, die erste Single 'West End Girls' produzieren.

Divine schockiert mit Songs wie 'Shoot Your Shot' und wird zur Discodiva der etwas vulgäreren Art. Aids sorgt besonders in New York für Trauer in der Clubszene. Italo Disco läuft nicht nur in europäischen Clubs und im New Yorker Devil's Nest sorgt der Freestyle Sound für Furore.

In Detroit und Chicago werden House und Techno geboren. Der Remix avanciert zur Kunstform. Die Technik des Sampelns ermöglicht eine musikalische Revolution. 'Pump up the Volume' von M/A/R/R/S ist der erste, nur aus Samples entstandene Welthit. Spätestens mit 'Acid House' schwappt die Housewelle über England auch nach Deutschland und wird zum neuen Prototypen des Szeneevents. Neben dem lustigen Smiley-Sticker halten jedoch auch neue Drogen wie Ecstasy Einzug in die Clubs.

Frank Ilgener zeigt, wie der Dancefloor die Rockstarpose einmal mehr beerdigte. Zwar sind auch die DJs Stars. Im Mittelpunkt jedoch steht der Tänzer. Statt frontaler Darbietung machen alle mit - und die Funktion, tanzbar zu sein und mitzureißen, dominiert den ästhetischen Eigenwert des Songs. Für die einen der totale Niedergang der Popmusik - für andere der Aufbruch in ein neues Jahrzehnt.



arte
Donnerstag, 6. Oktober
23:15 - 00:05 Uhr
Tracks
(3): Mas de Todo: 100 Prozent Saft
DJ-Konquistadoren erobern die Tanzflächen der südlichen Hemisphäre. War das Verbreitungsgebiet der elektronischen Musik früher auf Europa und die USA beschränkt, hat er mittlerweile auch Lateinamerika und Afrika erobert. Zu den vielversprechendsten Südfrüchten gehören Shangaan Electro, eine auf 180 bpm hochgepushte traditionelle Musik aus den südafrikanischen Ghettos, Matias Aguayos Minimal-Techno im Latinostil und der bärtige mexikanische House-DJ Rebolledo. Elektro erobert die Welt, und mit Mas de Todo ist alles erlaubt - Hauptsache, es ist tanzbar!



rbb
Sonntag, 16. Oktober
23:00 - 23:45 Uhr
KRÖMER - Die internationale Show
Einer der erfolgreichsten DJs der Welt ist Krömers erster Gast: Paul van Dyk. Gemeinsam scheitern sie an dem Versuch einer musikalischen Darbietung und Krömer bombardiert van Dyk mit lauter falschen Fragen. Der bereits angeschlagene Jungschauspieler Frederick Lau liefert sich anschließend mit Krömer einen Kampf bis aufs Blut und gesteht, dass er seine Wäsche noch von Muttern waschen lässt. Marc Uwe Kling präsentiert Einblicke in die Ansichten eines Kängurus, und anschließend betritt eine 'Mischung aus Karl Marx und Dagobert Duck' die Bühne: Umzugsunternehmer Klaus Zapf.


rbb
Donnerstag, 20. Oktober
22:45 - 00:20 Uhr
In Berlin (Deutschland 2009)
In Berlin ist eine Liebeserklärung an eine faszinierende Metropole und ihre Menschen. Deutschlands berühmtester Kameramann Michael Ballhaus und der Dokumentarfilmer Ciro Cappellari treffen bekannte und unbekannte Berliner, für die die Stadt der Ort ist, an dem sie ihre Träume verwirklichen und sich neu erfinden. Die Protagonisten zeigen den beiden Regisseuren ihre Stadt und geben Einblicke in ihr Leben. Darunter sind der Bassist der Einstürzenden Neubauten Alexander Hacke und die Künstlerin Danielle de Picciotto, die behinderte Schauspielerin Nele Winkler und ihre berühmte Mutter Angela Winkler, der türkische Filmstudent Hakan Savas Mican und der SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier, die Polit-Moderatorin Maybrit Illner und der Techno-Unternehmer Dimitri Hegemann, der Schriftsteller Peter Schneider und der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der türkische Kioskbesitzer Ercan Ergin sowie Clara Leskovar und Doreen Schulz vom Modelabel c.neeon und viele andere mehr.

Keine deutsche Stadt ist so heterogen in der Zusammensetzung ihrer Bewohner wie Berlin. Das hat die Stadt zu ihrem Markenzeichen erkoren. Steter Wandel als einzige Konstante. Berlin ist in ständiger Bewegung und so sind es die Menschen hier. Die beiden Regisseure greifen diese Dynamik auf und übersetzen sie in berauschende Bilder.

Nach über zwanzig erfolgreichen Jahren in Hollywood und der Zusammenarbeit mit namhaften Regisseuren wie Martin Scorsese, Francis Ford Coppola und vielen anderen, kehrte Michael Ballhaus in seine Heimatstadt Berlin zurück. Fasziniert von der Hauptstadt, die ohne Hektik, aber mit viel Begeisterung sich immer wieder neu erfindet, spürt Michael Ballhaus gemeinsam mit Co-Regisseur Ciro Cappellari den Geist von Berlin auf. Entstanden ist ein poetisches Filmessay, auf der Suche nach dem Wesen dieser Stadt.

Der Dokumentarfilm 'In Berlin' feierte seine Weltpremiere auf der Berlinale 2009.



ZDFkultur
Freitag, 21. Oktober
19:00 - 20:00 Uhr
Moby
Main Square Festival (Frankreich)
Der 1965 in Harlem, New York City, geborene Musiker und DJ Moby, auch bekannt als Richard Melville Hall, ist ein Multitalent. Er schreibt, produziert und mixt seine Alben selbst. Außerdem spielt er vier Instrumente, singt und bedient die Turntables. Seine erfrischende Unberechenbarkeit beweist der Veganer nach seinen ersten Alben mit dem Moby-typischen Electronica- und Ambientsound: Er veröffentlicht das Punk Rock Album 'Animal Rights', schockt die Fans, und kehrt wieder zu seinem ursprünglichen Stil zurück, jetzt aber vermischt mit Rock und Dance Elementen. Sein Tonträger 'Play' mit dem Hit 'Why Does my Heart Feel So Bad' wird 1999 zum bestverkauften Electronica Album überhaupt. Im Mai 2011 erscheint sein nunmehr neuntes Studioalbum. ZDFkultur präsentiert den engagierten Tierschützer, dessen Spitzname Moby vom Roman Moby Dick seines Ur-Ur-Großonkels Herman Melville abgeleitet ist, in einem Konzert aus dem Jahr 2009 im Rahmen des Main Square Festivals im französischen Arras.
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Grade eben kommt ne echt gute Sendung auf NDR für alle Disco Nerds - Wie das so mal war mit der Disco Musik

Best of Disco Love Machine

Musik, Clips und Performances von Donna Summer, Silver Convention, Amanda Lear, Bananarama, John Travolta, DAF, The Trammps, ABBA, Divine, Khan, Supermax, Boney M., Human League und anderen.
Der Film "Best of Disco Love Machine" erzählt rauschhaft und verführerisch von dem Wunsch, sich in ewigen Nächten in einer tanzenden Menge zu verlieren. Fundstücke aus Magazinen, Filmen und Berichten, ergänzt um Interviews mit Zeitzeugen und Nachfahren, verdichten sich zu einer Collage. Dazu liest Ric Graf Liebeserklärungen an eine Bewegung, Kristof Schreuf interpretiert Diskoklassiker in zeitloser Schönheit. Mit Hans Nieswandt, Kurt Hauenstein, Khan, Ramona Wulf, Ric Graf und Kristof Schreuf.

Leider hab ich viel zu spät rein gezappt, aber vielleichtfindet sich der Beitrag ja irgendwo noch online via Mediathek oder Cast. Wenn einer den link hat, her damit ;}
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Pantha du Prince haben leider keine Freigabe für ihre Aufzeichnung gegeben. :-(

Stattdessen gibts heute Florrie + Dry the River vom Berlin Festival.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
3sat
Montag, 3. Oktober
17:05 - 18:00 Uhr
2raumwohnung live von der AVO Session Basel 2010


NDR Fernsehen
Dienstag, 18. Oktober
23:55 - 01:00 Uhr
Nachtschicht
Der Dokumentarfilm "Nachtschicht" zeigt die nächtliche Arbeitswelt in der Großstadt Hamburg. Ein Schlachter, ein Taxifahrer, eine Postlerin, ein Krankenpfleger und ein DJ (Solomun) werden durch ihre Nacht begleitet. Parallel wird Brot gebacken und die Tageszeitungen gedruckt.
Der Dokumentarfilmer und Kameramann Timo Großpietsch beobachtet seine Protagonisten so wie sie sind und verzichtet strikt auf Inszenierung. Dabei entstand ein leiser Film, der die Menschen zu Wort kommen lässt und den Zuschauern einen authentischen Einblick in die nächtliche Arbeitswelt gewährt. Timo Großpietsch arbeitete bei "Nachtschicht" mit einer speziellen Kamera, die dem "Filmlook" des Kinos sehr nahe kommt. Es ist der erste VJ-Dokumentarfilm im NDR Fernsehen, der mit der "Video-DSLRTechnik" gedreht wurde. Die Optik mit wenig Tiefenschärfe passt zum harten Berufsalltag der Menschen, die in diesem Dokumentarfilm im Mittelpunkt stehen.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Deutsche Welle TV
Sonntag, 13. November
16:30 - 17:00 Uhr
Maschinenmusik
Vier Jahrzehnte Electronic & Dance aus Deutschland
Seit der Gründung der Band Kraftwerk 1970 dominieren deutsche Künstler die elektronische Tanzmusik, erobern Charts und Tanzflächen weltweit. Ob Electro, Synthie Pop, Techno oder Eurodance: Die vermeintlich steifen Teutonen machen coole Musik. Die zweiteilige Dokumentation beschreibt die Entwicklung der elektronischen Tanzmusik, zeigt die wichtigsten Akteure, befragt Zeitzeugen, Fachleute und die international erfolgreichen Musikstars. In der ersten Folge geht es um die Elektronik-Pioniere der 70er und den Synthie-Sound der 80er Jahre.


Deutsche Welle TV
Sonntag, 20. November
16:30 - 17:00 Uhr
Maschinenmusik
Vier Jahrzehnte Electronic & Dance aus Deutschland
In der zweiten Folge stehen Techno, Eurodance und die Stile des neuen Jahrtausends im Mittelpunkt.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Donnerstag, 03. November
22:25 - 23:40 Uhr
Vinylmania
Das Leben in 33 Umdrehungen pro Minute (Italien 2010)
Von Tokio bis New York, London, Paris und Prag begegnet man dem rätselhaften Stamm der Sammler, DJs, Musiker und Künstler. Es gibt wieder Geschäfte, in denen sich Leidenschaft in Fieber verwandelt und eine Fabrik, die wieder Millionen Scheiben presst - die Schallplatte ist zurück und das leise Knistern ist wieder da! Woher kommt dieses Revival der totgesagten schwarzen Scheibe?

Was entdecken junge Leute an der Schallplatte, die zwar nie ganz weg war, aber doch eher als Relikt für unverbesserliche Nostalgiker galt? Nun will so mancher der Jugendlichen, die mit unendlich reproduzier- und kopierbaren Musikdateien aufgewachsen sind, dem sinnlichen und emotionalen Geheimnis dieser zerbrechlichen Scheibe näher kommen. Was die Schallplatten-Maniacs immer wussten: 'Vinyl doesn't die' wird jetzt von denen bestätigt, die Schallplatten cool finden.

Paolo Campana, Autor und Regisseur von 'Vinylmania', ist selbst DJ, die Platten sind sein Handwerkszeug und seine große Liebe. Und allabendlich kommt er mit jungen Leuten ins Gespräch, die sich über die Generationen hinweg interessieren für die Geschichten, die Plattenfans, Musiker und Künstler mit dem Objekt ihrer Begierde verbindet. Natürlich ist das Revival der Schallplatte kein Massenphänomen - wohl aber eines, das eine große Sehnsucht nach Sinnlichkeit zum Ausdruck bringt. Denn im Gegensatz zu einer MP3-Datei kann man die Platte anfassen, scratchen und mit einem stilechten Cover versehen. Und vor allem verbinden sich mit ihr für diejenigen, die mit der Scheibe aufgewachsen sind, häufig die wichtigen Geschichten des Lebens.

'Vinylmania' macht sich auf die Suche nach der alten und neuen Leidenschaft für dieses Objekt und legt die Welt der Vinylisten in 33 1/3 Umdrehungen pro Minute noch einmal neu auf.

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
MTV Hits
Montag, 17. Oktober
01:30 - 02:00 Uhr (Nacht Mo. auf Di.)
I want my MTV Ibiza
Kelis @ Amnesia Ibiza 2011


arte
Donnerstag, 27. Oktober
01:15 - 02:10 Uhr (Nacht Do. auf Fr.)
Tracks
(4): Nicolas Jaar - Der Klang der Stille
Der 21-jährige Nicolas Jaar sieht aus wie ein nerdiger Mathestudent. Der in New York lebende gebürtige Chilene studiert tagsüber Komparatistik und bringt nachts die Dancefloors der angesagtesten New Yorker Clubs zum Kochen. Mit Kunst ist er sozusagen groß geworden: Seine Mutter war Tänzerin, sein Vater, der Künstler Alfredo Jaar, legte ihm mit 14 eine CD von Techno-Papst Ricardo Villalobos unter den Weihnachtsbaum - und damit war es um Nicolas geschehen. Mit 17 schrieb er sein erstes Stück ('The Student'), 2010 brachte er sein Album 'Sound is Only Noise' heraus. Seine Besonderheit: Mit einem Rhythmus, der dem des menschlichen Herzschlags ähnelt, verleiht er den Beats des Minimal Techno einen Schmuse-Touch. Ein Live-Erlebnis, das sich keine romantische Seele entgehen lassen sollte!

 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
arte
Freitag, 21. Oktober
05:00 - 06:00 Uhr
Wolfgang Amadeus Phoenix
Mit Phoenix on tour (Frankreich 2010)
Am 31. Januar 2010 gewann die Band für ihr Album 'Wolfgang Amadeus Phoenix' den auf dem Gebiet der Musik mit dem Oscar vergleichbaren Grammy Award in der Kategorie 'Best Alternative Rock Album'. Seitdem gewinnt sie immer weitere Publikumskreise für sich.

Wie konnte eine kleine französische Band, die an die 'French Touch'-Bewegung vom Ende der 90er Jahre anknüpft, in wenigen Jahren ein so großes Publikum erobern und bei der weltweit bedeutendsten Musikpreisverleihung sogar Größen wie David Byrne und Brian Eno, Death Cab for Cutie, Depeche Mode und die Yeah Yeah Yeahs ausstechen?

Die Welttournee der Band begann am 20. Mai 2009 auf dem 'Spex-Live'-Festival im Berliner Technoclub Berghain. In kurzer Zeit waren sämtliche Plätze für die ursprünglich 60 geplanten Vorstellungen ausverkauft.

Nach Auftritten in Deutschland, Frankreich, Belgien, England und Schweden ging die Tournee am 13. Juni in Chicago in den USA weiter. Dort erregte sie großes Aufsehen. Von Anfang an wetteiferten die amerikanischen Medien miteinander, die 'Frenchies' als Erste vorzustellen. Phoenix war überall zu sehen und zu hören: In der äußerst populären Comedy-Show 'Saturday Night Live' auf NBC, in der 'Late Show with David Letterman' auf CBS, in den Morgenformaten und den People-Sendungen des Vorabendprogramms.

Innerhalb von drei Wochen übertrafen die Verkäufe des neuen Phoenix-Albums alle Erwartungen.

Während die Schallplattenindustrie vor großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten und einer ungewissen Zukunft steht, ist Phoenix - neben zahlreichen anderen Indie-Bands - dabei, die Musikwelt von Grund auf zu verändern. Nach dem Modell von Bands wie Radiohead haben die Phoenix-Mitglieder ihren Vertrag mit einem Major nicht verlängert, sondern ihr letztes Album selbst produziert. Den Vertrieb vergaben sie an spezielle, von Land zu Land unterschiedliche Firmen.

Der Film begleitet die Band bei ihrer fast einjährigen Tournee von Bühne zu Bühne - insgesamt knapp hundert - quer durch die Welt. Er wirft einen Blick hinter die Kulissen, zeigt die langen Busfahrten zwischen den Auftritten, die Ausarbeitung der Setlists und die Gespräche mit dem Manager zur Vorbereitung der Fernseh- und Radiowerbung für die Konzerte. So kann der Zuschauer alle Stationen dieses musikalischen Abenteuers der Band miterleben.


[ 14.10.2011, 20:03: Beitrag editiert von: Sebastian W ]
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Servus TV Night Flight

Sonntag | 06.11.11 | 1:40 | ca. 3h
Green Valley, Brasilien 2010
Laidback Luke
http://www.greenvalley.art.br


Sonntag | 13.11.11 | 1:45 Uhr | ca. 3h
Big Beach Festival - Tokio 2011
Fatboy Slim, DJ Yoda oder Carl Cox
http://bigbeach-fes.com
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Heute 15.08.2012 Sputnik Festivalsommer um 23:35 auf mdr.

Das MDR FERNSEHEN sendet die Highlights des legendären Festivals an der Bleichlochtalsperre 'SonneMondSterne'. Am Wochenende war der Saalburg-Strand ganz in der Hand der Raver-Gemeinde. Auch dieses Jahr war 'SonneMondSterne' ausverkauft. Wer nicht dabei sein konnte, oder die Highlights einfach noch mal erleben will, kann das Best of im MDR
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
heute ab 20:00 ist jeff mills mit orchester auf arte. mit livestream:

http://liveweb.arte.tv/de/video/Jeff_Mills_Orchestre_National_Ile-de-France_Pariser_Salle_Pleyel/
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ab heute läuft slices auf gotv
http://www.gotv.at/hostedby_detail.php?id=1920

sendezeiten:
Mi 28.11.12 19.00
Fr 30.11.12 00.00
So 02.12.12 19.00
Di 04.12.12 00.00
 
Geschrieben von: Mobster Bass (Usernummer # 20949) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
heute ab 20:00 ist jeff mills mit orchester auf arte. mit livestream:

http://liveweb.arte.tv/de/video/Jeff_Mills_Orchestre_National_Ile-de-France_Pariser_Salle_Pleyel/

schade!! schon wieder offline..
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Durch die Nacht mit Westbam und Hugh Cornwell von den Stranglers
[hand] http://videos.arte.tv/de/videos/durch-die-nacht-mit--7522360.html

artikel der süddeutschen dazu:
[hand] click!
Cornwell trägt einen Herrenmantel, Schal, eine graue Hose, er ist 63 Jahre alt, gibt sich aber so abgeklärt, dass er auch 80 sein könnte. Lenz trägt eine Thermojacke, Baseballkappe, Turnschuhe, er ist 48 Jahre alt, walzt sich aber so assoziativ durch die Gegend, dass er auch 20 sein könnte. Cornwell steht seit 40 Jahren auf der Bühne, Lenz seit 30. Der DJ sagt über den Sänger: "Ein Held meiner Jugend." Der Sänger sagt über den DJ nichts, er hört ihm zu, fasziniert davon, wie einer so viel reden kann.
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
ClubBEATZZ mischt ab 29. November EinsPlus auf
Dröhnende Bässe, internationale Star-DJs aus London, New York oder Berlin und fünf Stunden lang Party pur. Die neue Sendung "ClubBEATZZ" liefert den Beat für die Nacht. Jeden Freitag ab Mitternacht mischen angesagte DJs aus der ganzen Welt das EinsPlus-Programm auf. „ClubBEATZZ“ bringt die Beats on Air, mit denen DJs wie Westbam oder Danny Avila die Clubs zum Beben bringen und der Menge bei Events wie der Street Parade oder Fashion & Music einheizen.

Die Zuschauer sind mittendrin statt nur dabei – "ClubBEATZZ" ist die ganze Nacht für Partypeople und Zuhausegebliebene da: Egal ob via Instagram, Facebook oder Twitter – alle können Fotos und Tweets schicken und per Hashtag #EinsPlus live auf dem Bildschirm austauschen, was sie bewegt. Die ersten beiden Folgen von "ClubBEATZZ" am 29. November und 6. Dezember 2013 zeigen die Sets von Westbam, Danny Avila, Luciano, Nicky Romero, Patric La Funk, Sanja u.v.a. von der Street Parade 2013.

"ClubBEATZZ" – das sind fünf Stunden Clubbing! Immer in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 0.00 Uhr in EinsPlus. EinsPlus ist der ARD-Digitalkanal mit der jungen Primetime und wird vom SWR verantwortet. Das Programm ist kostenlos und unverschlüsselt über Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C) und in einigen Regionen Deutschlands auch terrestrisch über DVB-T und IPTV sowie als WebTV empfangbar.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
heute 23.00 - 23.30 Uhr, Sat.1:
Big in Japan: Mit DJ Westbam in Tokio
[hand] http://www.spiegel.de/sptv/reportage/spiegel-tv-reportage-big-in-japan-mit-dj-westbam-in-tokio-a-940672.html

edit: sorry, beginnt schon um 23:00 uhr

[ 13.01.2014, 21:40: Beitrag editiert von: SpeedyJ ]
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
edit...war schon spät ;-)
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
jetzt auch online:
[hand] http://www.spiegel.tv/filme/westbam/
 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Morgen: elektronische Nacht auf ARTE! :-)

23:25 Laurent Garnier (DJ-Set)
23:55 Brandt Brauer Frick (live)
00:25 Chloé (live)
01:00 Jackson and his Computer Band (live)
01:30 Âme (live)
01:55 Dokumentarfilm: French Touch

Zitat:
ARTE widmet der elektronischen Musik eine ganze Nacht und präsentiert die Liveübertragung des Abends "ARTE Mix Ô Trabendo". Mit dabei: Chloé, Âme, Brandt Brauer Frick, Jackson & His Computer Band und das ungewöhnlicher DJ -Set von Laurent Garnier. Im Anschluss folgt die Dokumentation "French Touchüber den Boom der französischen Elektroszene in den 90er Jahren.

Am 4. Dezember 2013 fand mit dem "ARTE Mix Ô Trabendo" ein einmaliges Ereignis statt: . Mit dem Pariser Trabendo wurde ein renommierter Konzertsaal gewählt, wo schon Bands wie die Rolling Stones und Justice auftraten und der eigens für diesen Abend mit zwei Bühnen, ausgefallener Beleuchtung und Riesenleinwänden ausgestattet wurde. Der Saal, dem ein Clubambiente verliehen wurde, bildete den perfekten Rahmen für die Liveauftritte von Chloé, Âme, Brandt Brauer Frick, Jackson & His Computer Band und dem ungewöhnliche DJ-Set von Laurent Garnier.

Brandt Brauer Frick hat die Ehre, den Abend zu eröffnen. Der Elektro des Berliner Trios hat etwas Spielerisches und setzt auf "echte" Instrumente wie Klavier und Schlagzeug. Ein Brückenschlag zwischen akustischer und elektronischer Musik. Der Künstler Laurent Garnier, den manche für den größten DJ der Welt halten und der die elektronische Musik in Frankreich salonfähig gemacht hat, bietet einen brandneuen, originellen Mix aus Eigenkompositionen. Das Duo mit dem treffenden Namen Âme (dt. "Seele") ist der Vorreiter der Berliner Deep-House-Szene und versetzt den Hörer mit ruhigen, aber kraftvollen Synthetikklängen in Trance. Jackson & His Computer Band, eine Ausnahmeerscheinung in der französischen Elektroszene, ist bereits seit vielen Jahren eine Quelle der Inspiration für Künstler wie Justice. Seine komplexe, strukturlos erscheinende Musik gibt dem Hörer das Gefühl, in einem riesigen Shaker zu stecken. Darüber hinaus bietet Jackson eine fantastische Bühnenshow mit eigens dafür entworfenen Maschinen. Der Techno der Pariser DJane Chloé ist düster, minimalistisch und mitreißend!

Der Dokumentarfilm "French Touch" erzählt die Geschichte des French House. Im Jahre 1999 stand die französische Musik mit Künstlern wie Daft Punk, Laurent Garnier und Stardust so hoch im Kurs, dass die Briten - seit den Beatles unangefochtene Herrscher des Pop-Universums - dem Phänomen einen Namen gaben: French Touch. Seit dem Aufkommen der elektronischen Musik - mit Stilen wie House, Techno, Jungle usw., die meist unter dem Oberbegriff "Techno" zusammengefasst werden - Anfang der 90er Jahre sind französische Produzenten auf dem Vormarsch. Von New York bis Tokio schreiben die Magazine über den ganz persönlichen "Touch" des französischen Elektro.


 
Geschrieben von: Sebastian W (Usernummer # 2124) an :
 
Und noch was: In der Nacht von Sonntag auf Montag, 00:45 - 01:40 Uhr, auch auf ARTE:

Zitat:
Masse - Techno-Ballett aus Berlin

Das Projekt hatte schon im Vorfeld einen gewaltigen Hype ausgelöst und wurde dann auch zu einem Kulturhighlight Berlins im Frühjahr 2013: "Masse" - das Staatsballett Berlin tanzt im Berghain, dem wohl bekanntesten Technoclub Europas. 30 Tänzer, drei Choreographen waren dabei, ebenso der Malerstar Norbert Bisky, der zum ersten Mal ein Bühnenbild gestaltete. Die Musik kam von fünf DJs, die regelmäßig in dem ehemaligen Heizkraftwerk auftreten. Regisseurin Nicola Graef begleitete die verschiedenen Künstler bei ihrem Wagnis, dieses ambitionierte Projekt umzusetzen, denn Techno und Ballett sind keine natürlichen Verbündeten. Techno ist die Musik des Exzesses, spontan und dynamisch. Klassisches Ballett dagegen diszipliniert und wird mühsam einstudiert. Was passiert, wenn Hochkultur auf Clubkultur trifft?

Das Berghain trifft auf das Staatsballett Berlin und den Maler Norbert Bisky - die Idee für diesen ungewöhnlichen Tanzabend hatten Michael Teufele und Norbert Thormann, die Macher der berühmten Techno-Kathedrale. Dafür bauten sie die bislang ungenutzte Halle am Berghain aus und brachten die unterschiedlichen Künstler zusammen. Für Norbert Bisky, einen der erfolgreichsten Maler seiner Generation, war die Gestaltung des Bühnenbildes ein Novum. Zum ersten Mal bemalte er keine Leinwände, sondern war für einen ganzen Raum zuständig und tauchte dabei in für ihn fremde Welten ein: "In der bildenden Kunst denken ja immer alle, dass unsere Kunst die wichtigste der Welt ist und jeder alles wissen muss. Wenn ich das jetzt auf die Ballettwelt übertrage, bin ich ein völlig unwissender, dummer Mensch, der neu lernen muss. Das ist nicht immer leicht, aber gut. Außerdem muss ich jetzt aus meiner Ecke des Ateliers raus, wo ich seit zwölf Jahren alleine arbeite und mich auf ein Team einstellen." So Norbert Bisky im Film. Ähnlich ging es auch den anderen Künstlern: den fünf DJs, der ersten Solotänzerin des Staatsballetts Berlin Nadja Saidakova, Xenia Wiest, ebenfalls Tänzerin des Staatsballetts und dem Choreographen Tim Plegge. "Der Rollenwechsel von der Tänzerin zur Choreographin ist nicht einfach für mich. Dann kommt noch die Musik dazu, die wir aus dem Ballett nicht kennen. Das wird spannend", erzählt Nadja Saidakova, die zugibt, durchaus auch immer Mal wieder zum Tanzen ins Berghain zu gehen. "Man kann nicht immer nur in den vier Wänden des Ballettsaals tanzen, man muss auch Mal die Atmosphäre wechseln." Marcel Dettmann, seit den Anfängen des Berghain als DJ dabei, komponierte gemeinsam mit Frank Wiedemann die Musik für die Solotänzerin. "Was Tänzer tagtäglich ihren Körpern antun, ist schon Wahnsinn. Das könnte ich nicht, auch wenn wir unsere Körper ebenfalls sehr in Anspruch nehmen, nur auf eine andere Weise. Jede Woche in verschiedenen Städten Clubmusik zu machen, nachts oder im Morgengrauen, auf Flughäfen sitzen, jeden Tag woanders, das ist auch anstrengend." Auch der international erfolgreiche Musiker Henrik Schwarz, der für den Choreographen Tim Plegge die Musik komponierte, ist begeistert von dem "Masse" Projekt. "Technomusik ist Kultur, aber seit über 20 Jahren mehr oder weniger nie aus den Clubs raus gekommen. Es wird Zeit, dass auch andere Menschen zu unserer Musik tanzen." Der Film hat die Entstehung des Stücks "Masse" über ein Jahr lang begleitet. Zugleich erkundet er die unterschiedlichen Lebenswelten der beteiligten Künstler. Dabei gelingen der Regisseurin berührende Einblicke in den Arbeitsalltag der verschiedenen Künstler.


 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sebastian W:
Morgen: elektronische Nacht auf ARTE! :-)

23:25 Laurent Garnier (DJ-Set)
23:55 Brandt Brauer Frick (live)
00:25 Chloé (live)
01:00 Jackson and his Computer Band (live)
01:30 Âme (live)
01:55 Dokumentarfilm: French Touch

Zitat:
ARTE widmet der elektronischen Musik eine ganze Nacht und präsentiert die Liveübertragung des Abends "ARTE Mix Ô Trabendo". Mit dabei: Chloé, Âme, Brandt Brauer Frick, Jackson & His Computer Band und das ungewöhnlicher DJ -Set von Laurent Garnier. Im Anschluss folgt die Dokumentation "French Touchüber den Boom der französischen Elektroszene in den 90er Jahren.

Am 4. Dezember 2013 fand mit dem "ARTE Mix Ô Trabendo" ein einmaliges Ereignis statt: . Mit dem Pariser Trabendo wurde ein renommierter Konzertsaal gewählt, wo schon Bands wie die Rolling Stones und Justice auftraten und der eigens für diesen Abend mit zwei Bühnen, ausgefallener Beleuchtung und Riesenleinwänden ausgestattet wurde. Der Saal, dem ein Clubambiente verliehen wurde, bildete den perfekten Rahmen für die Liveauftritte von Chloé, Âme, Brandt Brauer Frick, Jackson & His Computer Band und dem ungewöhnliche DJ-Set von Laurent Garnier.

Brandt Brauer Frick hat die Ehre, den Abend zu eröffnen. Der Elektro des Berliner Trios hat etwas Spielerisches und setzt auf "echte" Instrumente wie Klavier und Schlagzeug. Ein Brückenschlag zwischen akustischer und elektronischer Musik. Der Künstler Laurent Garnier, den manche für den größten DJ der Welt halten und der die elektronische Musik in Frankreich salonfähig gemacht hat, bietet einen brandneuen, originellen Mix aus Eigenkompositionen. Das Duo mit dem treffenden Namen Âme (dt. "Seele") ist der Vorreiter der Berliner Deep-House-Szene und versetzt den Hörer mit ruhigen, aber kraftvollen Synthetikklängen in Trance. Jackson & His Computer Band, eine Ausnahmeerscheinung in der französischen Elektroszene, ist bereits seit vielen Jahren eine Quelle der Inspiration für Künstler wie Justice. Seine komplexe, strukturlos erscheinende Musik gibt dem Hörer das Gefühl, in einem riesigen Shaker zu stecken. Darüber hinaus bietet Jackson eine fantastische Bühnenshow mit eigens dafür entworfenen Maschinen. Der Techno der Pariser DJane Chloé ist düster, minimalistisch und mitreißend!

Der Dokumentarfilm "French Touch" erzählt die Geschichte des French House. Im Jahre 1999 stand die französische Musik mit Künstlern wie Daft Punk, Laurent Garnier und Stardust so hoch im Kurs, dass die Briten - seit den Beatles unangefochtene Herrscher des Pop-Universums - dem Phänomen einen Namen gaben: French Touch. Seit dem Aufkommen der elektronischen Musik - mit Stilen wie House, Techno, Jungle usw., die meist unter dem Oberbegriff "Techno" zusammengefasst werden - Anfang der 90er Jahre sind französische Produzenten auf dem Vormarsch. Von New York bis Tokio schreiben die Magazine über den ganz persönlichen "Touch" des französischen Elektro.


Ich bin grade zufällig düber gestolpert beim zappen - Super Interview mit Laurent und fettes Set - Mal schauen obs ab morgen irgendwo bei arte ein Cast dazu gibt - Waren ein paar interessante Ansichten von seiner Seite dabei wie ich finde...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
das geht ja fix bei arte. ist jetzt schon online:
[hand] http://www.arte.tv/guide/de/050369-000/electronic-dreams-laurent-plays-garnier
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
das geht ja fix bei arte. ist jetzt schon online:
[hand] http://www.arte.tv/guide/de/050369-000/electronic-dreams-laurent-plays-garnier

...bei Arte kann man die aktuelle Sendung quasi zurückspulen zum Anfang. Hab das bei anderen Sendern noch nicht gesehen.
 
Geschrieben von: Livesets (Usernummer # 20080) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
das geht ja fix bei arte. ist jetzt schon online:
[hand] http://www.arte.tv/guide/de/050369-000/electronic-dreams-laurent-plays-garnier

ich war letztes jahr in paris live vor ort und habe laurents volles set sogar aufnehmen können(ging über 2h soweit ich das noch weiß hehe)
 
Geschrieben von: Blond.Chick (Usernummer # 10931) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
das geht ja fix bei arte. ist jetzt schon online:
[hand] http://www.arte.tv/guide/de/050369-000/electronic-dreams-laurent-plays-garnier

Oh wie toll [singingdj] das versüßt mir heut den Sonntag [musikmusikmusik]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
heute 22:00 uhr auf einsfestival:
Shut Up and Play the Hits
konzertfilm zu lcd soundystem
[hand] http://www.einsfestival.de/mediathek/player.jsp?vid=616730
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
arte kündigt schon mal ne doku über eurodance an:
[hand] Summer of the 90s - Trailer - ARTE
[hehe]
 
Geschrieben von: smpx7 (Usernummer # 3909) an :
 
Roman Flügel B2B Axel Boman à Nuits Sonores @ arte
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
1Plus Club Beatzz war ganz funny letztes mal

(teilweise von der Time Warp)

https://www.facebook.com/EinsPlus/photos/a.453278454703441.105061.249701211727834/764357420262208/?type=1&theater

Programm für Juni 2014

Sa 07.06.2014 03:00–05:00 Uhr EinsPlus 18 3. 05 Folge 18
Sa 14.06.2014 00:00–05:00 Uhr EinsPlus 19 3. 06 Folge 19
Sa 21.06.2014 00:00–05:00 Uhr EinsPlus 20 3. 07 Folge 20
Sa 28.06.2014 00:00–05:00 Uhr EinsPlus 21 3. 08 Folge 21
Sa 05.07.2014 00:00–05:00 Uhr EinsPlus 22 3. 09 Folge 22
 
Geschrieben von: Houzierer (Usernummer # 1841) an :
 
Sven Marquardt, Fotograf und Türsteher im Berghain, zu Gast bei SWR1 Leute:
Klick
 
Geschrieben von: Qalandar (Usernummer # 21413) an :
 
rbb-Doku "Beats of Change - Soundtrack der Wende" - Elektronische Abenteuerspiele am Todesstreifen

In der Nähe des Todesstreifens entwickelte sich nach dem Mauerfall eine äußert lebendige Szene. Berliner aus Ost und West tanzten in illegalen Clubs gemeinsam zu den wummernden Bässen elektronischer Musik. Die neuen Klänge sorgten für die erste gesamtdeutsche Jugendbewegung. Eine rbb-Doku erinnert an Aufstieg und Niedergang der Berliner Techno-Szene.


http://www.rbb-online.de/kultur/beitrag/2015/08/beats-of-change---soundtrack-der-wende.html
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
4-stündige (!) dj-dokumentation am 3. oktober auf vox:
[hand] http://www.fazemag.de/vox-zeigt-vierstuendige-dj-dokumentation-djs-die-neuen-superstars/

Für den Film haben die Produzenten unter anderem mit Künstlern wie Laurent Garnier, Richie Hawtin, David Guetta, Felix Jaehn, Westbam, Dr. Motte, Paul van Dyk, Blank & Jones, Armin van Buuren, Hardwell, Robin Schulz, Steve Aoki und Axwell & Ingrosso gesprochen, die einen Einblick in ihre Branche und das Leben als DJ vermitteln sollen.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
BÄM BÄM WESTBAM! Der DJ und die Macht der Nacht
[hand] http://www.arte.tv/guide/de/058916-000/baem-baem-westbam (53 min)
 
Geschrieben von: roadrenner (Usernummer # 13607) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
4-stündige (!) dj-dokumentation am 3. oktober auf vox:
[hand] http://www.fazemag.de/vox-zeigt-vierstuendige-dj-dokumentation-djs-die-neuen-superstars/

Für den Film haben die Produzenten unter anderem mit Künstlern wie Laurent Garnier, Richie Hawtin, David Guetta, Felix Jaehn, Westbam, Dr. Motte, Paul van Dyk, Blank & Jones, Armin van Buuren, Hardwell, Robin Schulz, Steve Aoki und Axwell & Ingrosso gesprochen, die einen Einblick in ihre Branche und das Leben als DJ vermitteln sollen.

Liest sich erstmal interessant, wenn man dann aber die Liste der interviewten DJs liest ist mir das etwas zu viel "Tomorrowland"... und zu wenig "Schweiß von der Decke"
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: roadrenner:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
4-stündige (!) dj-dokumentation am 3. oktober auf vox:
[hand] http://www.fazemag.de/vox-zeigt-vierstuendige-dj-dokumentation-djs-die-neuen-superstars/

Für den Film haben die Produzenten unter anderem mit Künstlern wie Laurent Garnier, Richie Hawtin, David Guetta, Felix Jaehn, Westbam, Dr. Motte, Paul van Dyk, Blank & Jones, Armin van Buuren, Hardwell, Robin Schulz, Steve Aoki und Axwell & Ingrosso gesprochen, die einen Einblick in ihre Branche und das Leben als DJ vermitteln sollen.

Liest sich erstmal interessant, wenn man dann aber die Liste der interviewten DJs liest ist mir das etwas zu viel "Tomorrowland"... und zu wenig "Schweiß von der Decke"
siehe auch hier den thread dazu:
[hand] http://forum.technoforum.de/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=17;t=005782
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Heute (Samstag, 17.10.2015) auf arte.tv: Björk um 22:05h - Wird am 25.10. und 07.11. (sehr spät nachts) noch mal wiederholt.

[hand] http://www.arte.tv/guide/de/057445-000/bjoerk

"Arte zeigt eine Dokumentation über die isländische Sängerin und Schauspielerin Björk, die demnächst 50 wird. Leider gelingt es nur selten, einen umfassenden Einblick in Leben und Werk der Künstlerin zu vermitteln."
[hand] http://www.fr-online.de/tv-kritik/-bjoerk----arte-rastlose-neugierde,1473344,32183246.html
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Ich fand Björk in den 80s & 90s richtig geil, auch schon vor ihrer Solokarriere mit den Sugarcubes. Danach wurde sie mir zu bunt, zu abgedreht, zu experimentell (leider)

Debut ist für mich heute noch ein Meilenstein in der Independent (Pop) Musik - Muss mal gucken ob ich das Teil irgendwann remastered auf 200g Vinyl zu nem anehmbaren Preis schiessen kann...

http://www.discogs.com/Bj%C3%B6rk-Debut/release/1499506
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Ich hab immer noch das Album Post, welches mich seinerzeit durch Höhen aber vor allem durch Tiefen begleitet hat. Bei "Hyperballad" bekomm ich heut noch Gänsehaut, so unendlich traurig-schön...

https://www.youtube.com/watch?v=D0Pv-UkoRC4
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
jetzt auch online: www.arte.tv/guide/de/057445-000/bjoerk

"Der Film schafft zwar nie wirklich, der Person hinter der Künstlerin Björk nahezukommen, zeigt aber eindrucksvoll, wie viel ein Mensch in 50 Jahren bewerkstelligen kann."
www.fr-online.de/tv-kritik/-bjoerk----arte-rastlose-neugierde,1473344,32183246.html

die alben Post und Homogenic habe ich mir schon in den '90ern etwas überhört, meine favoriten sind das neue album, Vulnicura, und Medulla - mit dem ich zur veröffentlichung nicht klarkam, aber das für mich mittlerweile sogar Vespertine 'nen tick den rang abgelaufen hat, das ich lange zeit auf #1 genannt hätte.
 
Geschrieben von: rob07 (Usernummer # 726) an :
 
grad auf arte - the sound of belgium angesehen.
sehenswert

kennt jemand den letzten track?
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
die arte-doku Pump up the Jam – Heroes of Eurodance auf vimeo:
[hand] https://vimeo.com/103558195

mit dr. alban, dj bobo, marc arcadipane, nosie katzmann, scooter, westbam u.a.
[rainbowbanana]
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
die arte-doku Pump up the Jam – Heroes of Eurodance auf vimeo:
[hand] https://vimeo.com/103558195

mit dr. alban, dj bobo, marc arcadipane, nosie katzmann, scooter, westbam u.a.
[rainbowbanana]

Super, zwar viel in einen Topf geschmissen was kein Eurodance ist, aber egal - schöne Doku über die sich bestimmt hier in ein einem eigenen Thread klasse diskutieren lässt.

War denn jemand zu der Zeit schon auf der "Piste" ?
Finger hoch *g*

[Edit] Übrigens die Kommerz Snap Version war damals unter den "real Clubbers" verpönt, ich hasse sie auch heute noch. In den Clubs wurde grundsätzlich die Orginal Version gespielt:

https://www.youtube.com/watch?v=PHDfKrT-bEg

Vom Style her aber Hip House
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
War denn jemand zu der Zeit schon auf der "Piste" ?
Finger hoch *g*

Sagen wir so, es ging gerade los. Schulabschluss, beginn der Lehre, erste Freundin und so [Wink]
Pump up the Jam lief & Co. lief immer in unserer Dorfdisco, wo ich auch Sonntag Nachmittags gerne mal aufgelegt hab. Dr. Alban krachte durch den Subwoofer im getunten Golf 1 meines Bruders, auf der Fahrt in die Berufsschule...
Also Scooter mit Hyper Hyper '94 groß rauskamen, krachte das bereits auch durch meinen Subwoofer im Auto [smilesmile]
Obwohl ich musikalisch eigentlich anders drauf war (Metal, Punk, Grunge, Crossover), haben mich die dicken Beats immer gereizt und somit hatte ich auch immer etwas elektronisches am Laufen.

Meine erste "richtige" Technoscheibe war die hier [smilesmile]
https://www.youtube.com/watch?v=dz_SiY7t7Jc

Werd mir die Doku reinziehen sobald es geht [Smile]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Also ich finde die Doku sehr interessant, vermutlich auch weil ich den Zeitgeist damals miterlebt habe.
Die Doku zeigt leider nur einen relativ kleinen Teil des Ganzen. Die Acts, die da vorkommen waren zwar sehr groß aber wahrlich nicht die einzigen.

DJ Bobo finde ich jetzt vielleicht ein wenig sympathischer als damals. Er ist ein Arbeitstier, das war seinerzeit schon bekannt und offensichtlich ist er das heute noch.

Zu Scooter kann ich immer noch nicht viel sagen... für mich ein Phänomen, vergleichbar mit den Toten Hosen. Wenig musikalische Leistung und trotzdem irgendwie den Nerv getroffen und dadurch über lange Jahre erfolgreich im Geschäft.

Dr. Alban kommt irgendwie weniger toll rüber. Ich fand den Sound damals OK und druckvoll. Hier hab ich das Gefühl, dass er sich relativ früh auf den Lorbeeren ausgeruht hat und sehr von sich eingenommen ist.

Westbam war ein bissl fehl am Platz in der Doku. Seine Sicht der Dinge als Zeitzeuge war natürlich interessant aber Westbam war nie Teil des Eurodance und er selbst sagt ja, dass das zwei verschiedene Dinge waren, die parallel gelaufen sind...

Die Story von Snap und der Sängerin, die den Sound bis heute vermutlich nicht mag ist auch interessant. Und ihre Aussage, dass sie dennoch eine große Verantwortung hat, die sie ernst nimmt ist einfach großartig. Nebenbei klingelt bei ihr natürlich die Kasse bis heute...

Der Producer Nosie Katzmann ist einfach liebensewert. Alleine wie er den Vergleich zwischen Country und Techno erklärt ist einfach super. Ein Leib und Seele Musiker, der einfach ohne Vorurteile und aus Liebe zur Musik die Sache angegangen ist und großes, riesengroßes geschaffen hat. Respekt.

Abschließend hier meine ganz persönliche Eurdance-Hymne, die ich heute noch gerne höre. Wer nicht dabei war, tut sich heute vielleicht schwer... [Wink]
https://www.youtube.com/watch?v=V_RRkju7a-Q
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Also es gab Zeiten da war der sg. Eurodance ganz akzeptabel. Aber dann als alle auf den Zug aufgesprungen sind, wurds elendich. Genau genommen war der größte Teil von dem was in der Doku vorkommt (Snap, Dr. Alban ect.) Hip House Sachen, nach dem Erfolg wurde es kommerzig und dann war es Euro Dance - also massenkompatible "elektronische" Sing Sang Musik, schwer Radio kompatibel.
Früher 89/90 wurden die ersten Techno Sachen immer vermischt mit so Hip House Zeug in DJ Sets. Danach hat es sich auseinander dividiert. Dein Beispiel oben stammt von '94, da war Eurodance fast schon tot oder zu Mickey Mouse Techno mutiert. Ich habe damals diese Mischung aus Hip House und Techno geliebt, und es war eine ssehr pannende Zeit mit zu verfolgen wie in Europa der Techno immer mehr an Qualität bekam und in den "Untergrund" verschwunden ist für eine gewisse Zeit.

hier ein paar meiner Highlights aus meiner damaligen noch jungen Disco/Clubzeit:

https://www.discogs.com/4-X-Sky-Juice-Just-Move-Some/release/136165
https://www.discogs.com/Scope-Die-Zukunft/master/523269
https://www.discogs.com/Dr-Alban-U-Mi/release/583248
https://www.discogs.com/Tragic-Error-Klatsche-In-Die-H%C3%A4nde/release/3460563
https://www.discogs.com/House-Crew-All-We-Wanna-Do-Is-Dance/release/2006827
https://www.discogs.com/Doug-Lazy-Cant-Get-Enough/release/221312

Und zum Schluss noch DAS Oberbrett damals wie heute ,]

https://www.youtube.com/watch?v=xA8YJfEBAYk
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Aber dann als alle auf den Zug aufgesprungen sind, wurds elendich.

Oh ja... Captain Jack, E-Rotik, Rednex, Mr. President & Co. :würg:
Hab grad eine Bravo Hits - Best of '94 rausgekramt [Wink] Witzig
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Now & Then - Elektronische Musik
[hand] http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/now-and-then/elektronische-musik-100.html
(45 min.)
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Time Warp 2017 auf Arte.

http://concert.arte.tv/de/time-warp
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
in der 3sat-mediathek:
raving iran
[hand] http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=68379
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
mittwoch, 20:15 in im ersten:
das leben danach - spielfilm zur love-parade-katastrophe
[hand] http://www.filmstarts.de/kritiken/257233/kritik.html

edit: oh gott war der film schlecht. da würde ich mir als überlebender verhöhnt vorkommen...

[ 27.09.2017, 21:48: Beitrag editiert von: SpeedyJ ]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
heute, 23:20 auf einsfestival:
eden
[hand] http://www.filmstarts.de/kritiken/222008/kritik.html
wunderbarer film...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
in der ard-mediathek: die sendung mit der maus - herstellung einer schallpatte:
[hand] http://www.ardmediathek.de/tv/Die-Sendung-mit-der-Maus/Sachgeschichte-Schallplatte/Das-Erste/Video?bcastId=1458&documentId=49749930
[smilesmile]
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Falls jemand den Film noch nicht kennt.

Fraktus
Das letzte Kapitel der Musikgeschichte

https://www.arte.tv/de/videos/044636-000-A/fraktus/
 
Geschrieben von: KaDe (Usernummer # 1971) an :
 
Programmtipp auf arte am 21.09.2018 ab 22:45 Uhr:
arte goes techno - Themennacht über 30 Jahre Techno...

https://www.arte.tv/de/videos/RC-016497/schwerpunkt-techno/demnaechst/
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: KaDe:
Programmtipp auf arte am 21.09.2018 ab 22:45 Uhr:
arte goes techno - Themennacht über 30 Jahre Techno...

https://www.arte.tv/de/videos/RC-016497/schwerpunkt-techno/demnaechst/

hört sich interessant an. danke für den hinweis [Smile]
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Interessante Doku über die Die Digitalisierung der Musikindustrie.


https://www.arte.tv/de/videos/052797-000-A/hitmakers/
 
Geschrieben von: the_undefined (Usernummer # 3100) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sternchen:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: KaDe:
Programmtipp auf arte am 21.09.2018 ab 22:45 Uhr:
arte goes techno - Themennacht über 30 Jahre Techno...

https://www.arte.tv/de/videos/RC-016497/schwerpunkt-techno/demnaechst/

hört sich interessant an. danke für den hinweis [Smile]
Arte Tracks Special dazu bereits online:

https://www.arte.tv/de/videos/079465-010-A/tracks-techno-spezial/

Nina Kraviz Interview, Detroit Berlin Connection, Bassani, Block9, usw..

[ 22.09.2018, 12:12: Beitrag editiert von: the_undefined ]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Der Beitrag über das Bassani in Georgien ist schon beeindruckend.
Eine Razzia haben sicher einige von uns schon miterlebt... aber dass sich die feiernde Meute Stunden später vor dem Reigierungsgebäude trifft und lautstark gegen Unterdrückung protestiert und tanzt, das ist echt der Hammer!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: the_undefined:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sternchen:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: KaDe:
Programmtipp auf arte am 21.09.2018 ab 22:45 Uhr:
arte goes techno - Themennacht über 30 Jahre Techno...

https://www.arte.tv/de/videos/RC-016497/schwerpunkt-techno/demnaechst/

hört sich interessant an. danke für den hinweis [Smile]
Arte Tracks Special dazu bereits online:

https://www.arte.tv/de/videos/079465-010-A/tracks-techno-spezial/

Nina Kraviz Interview, Detroit Berlin Connection, Bassani, Block9, usw..

die 21 (!) sets aus "30 jahre techno in berlin" gibt es übrigens allesamt in voller länge in der mediathek:
[hand] https://www.arte.tv/de/videos/RC-016657/30-jahre-techno-in-berlin/

mit tanith, westbam, underground resistance, dj hell etc.
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
jo das arte tracks special war intersannt. nina scheint ne coole sau zu sein...

na dann stöber ich mich social media consumed auf die dj sets [Smile]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
[hand] https://forum.technoforum.de/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=12;t=004329
Hier geht's weiter, danke!
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0