technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » OffTopic & SmallTalk   » [dvd] Der DVD-Thread Vol. I (Seite 11)

 
Dieser Thread hat 12 Seiten: 1  2  3  ...  8  9  10  11  12 
 
Autor Thema: [dvd] Der DVD-Thread Vol. I
s.sheppert

Usernummer # 16699

 - verfasst      Profil von s.sheppert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich dachte ich schau mir mal mit meiner Freundin einen "netten" Film an und hab mir eine SciFi-Romanze namens "Upside Down" gegönnt. Wie immer voller Vorurteile in den Film gestartet. Letztlich war er aber gar nicht so kitschig wie man vielleicht denkt, teilweise etwas anstrengend, wegen der Überkopfbilder, aber ansonsten ein ganz passabler Film. Tolle Filmmusik und schöne atmosphärische Bilder. Hat mir gut gefallen.
Aus: HH | Registriert: Jun 2006  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zwar kein aktueller Titel aber erwähnenswert.
Unlängst hab ich mir auf YT den Videoclip zu Live to tell von Madonna reingezogen, welches offenbar die Titelmusik eines Filmes ist:
Auf kurze Distanz
Mit dem jungen Sean Penn und Christopher Walken.

Es geht um einen Jungen, der in die Fußstapfen seines Gangster-Vaters treten will...
Großartig!

Hier das Video von Madonna:
https://www.youtube.com/watch?v=IzAO9A9GjgI

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Spätzünder! [lachlach]
Das is`n Klassiker!
Legendär die Schlusseinstellung mit Sean Penn und der einsetzenden Musik. [top]

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich habe mir grade Her gegeben.

Mich hat der Film nicht so ganz erreicht, war eher etwas verschreckt durch diese doch dann zeitweise skurrile Story. Und irgendwie spielt Joaquin Phoenix da auch so'n Schnarchzapfen, was einen ungemein einlullt. Was leider ab und zu dann sogar ein wenig nervt. (Achtung Ironie!) In den Szenen kann man dann ja solange an seinem Smartphone rumspielen *g*

Nichts desto trotz sollte man sich den mal geben, denn er regt ein wenig zum Nachdenken an, wie so die Zukunft bzgl. der Internet u.Smartphone Generation aussehen könnte in 20-30 Jahren.

Deshalb von mir eine 6/10

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Gestern hab ich mir (Premiere!) bei amazon Instant Video Erbarmen angeschaut. Nachdem jetzt auch Panasonic TVs unterstützt werden bei Instant Video, musste ich das gleich mal ausprobieren. Der Film selber ist sau spannend, und braucht den Vergleich zu Hollywood Thrillern nicht scheuen. Jeder der auf spannende Ermittlungs Thriller steht sei der Film empfohlen. Der Vergleich zum Buch hinkt, deshalb, falls einer das Buch gelesen haben sollte, die Erwartungen etwas zurück schrauben. Für alle die das Buch nicht gelesen haben, umso besser [Smile]

bekommt von mir eine 8/10

Der Nachfolger ist übrigens auch schon am Start:

[hand] Schändung

[ 11.01.2015, 20:07: Beitrag editiert von: CHoCi ]

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
s.sheppert

Usernummer # 16699

 - verfasst      Profil von s.sheppert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Der Film lief letzten Montag auch im ZDF Montagskino. Hat mir gut gefallen der Film, spannend und interessante Charaktere. Auch das ganze Setting war sehr gut, der Tatort war ja schließlich gleich um die Ecke nebenan.
Aus: HH | Registriert: Jun 2006  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Kennt jemand gute Mafia-Filme?

Ausser natürlich die Klassiker wie: Pate, Good Fellas, Casino, Donnie Brasco, Es war einmal in Amerika, Scarface, Sopranos (Serie).

Tipps?

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
stype
marathon man
Usernummer # 324

 - verfasst      Profil von stype   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Kennt jemand gute Mafia-Filme?

Ausser natürlich die Klassiker wie: Pate, Good Fellas, Casino, Donnie Brasco, Es war einmal in Amerika, Scarface, Sopranos (Serie).

Tipps?

geh doch direkt an die quelle [hand] gomorrah / gomorrha. wobei ich zugeben muss, dass ich das buch nicht kenne.
Aus: Berlin | Registriert: Mar 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@ suckz
The Departed, In den Straßen der Bronx, Road to Perdition, Ghost Dog, Die Firma, Der blutige Pfad Gottes, The Limits of Control ...

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Kennt jemand gute Mafia-Filme?

Ausser natürlich die Klassiker wie: Pate, Good Fellas, Casino, Donnie Brasco, Es war einmal in Amerika, Scarface, Sopranos (Serie).

Tipps?

Auf Seite 2 in diesem Thread hier hatten ich und die anderen Mafia Filme genannt. Das du nicht suchen musst zitierte ich mal zusammen fassend was wir damals (2007!) geschrieben haben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mafiafilme

Carlito’s Way
Casino
Der Pate I-III
Es war einmal in Amerika
Road to Perdition
Sexy Beast
Scarface (Uncut)
Donnie Brasco
Bugsy
In den Straßen der Bronx

Rest siehe Link oben

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
true romance - inklusive einer der coolsten filmszenen ever:
https://www.youtube.com/watch?v=S3yon2GyoiM

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Übrigens, nur mal so nebenbei: Christian Ulmen hat tatsächlich mal gute Filme gemacht! Bitte "Herr Lehmann" gucken, wer ihn noch nicht kennt. Der gehört def. zu den Filmen, die man immer wieder schauen kann. Ich selbst jetzt zum 5. Mal. [Wink]
Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wie kommt man von mafiafilmen auf ulmen? [Wink]
ich fand den eigentlich schon immer sehr gut, spielt ja auch in elmentenarteilchen mit...

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
wie kommt man von mafiafilmen auf ulmen? [Wink]

Passiert wenn man z.B. bei Amazon Prime Instant Video stöbert. [Wink]
Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Christian Ulmen hat tatsächlich mal gute Filme gemacht! Bitte "Herr Lehmann" gucken, wer ihn noch nicht kennt.

Oh ja, das unterschreib ich, tolle Unterhaltung [top]

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=CgLrie-21Lw

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
@ suckz
(...) The Limits of Control ...

heute um 22:00 uhr auf arte. hat allerdings außer einem "metaphorischen auftragskiller" nichts mit mafia zu tun...
Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Doku über 30 Seconds to Mars bzw. Jared Leto.
Ganz interessant zu verfolgen wie die Major Labels versuchen (in dem Fall EMI = R.I.P.) Musiker mit Kebelverträgen aus zu nehmen in Zeiten von Online Verfügbarkeit, Digitaler Medienwelt usw.

Inhalt:
In seiner neuen Dokumentation "Artifact" macht sich 30 Seconds To Mars-Sänger Jared Leto mal eben Luft über seine alte Plattenfirma und die Schattenseiten der Musikindustrie.

http://www.ampya.com/news/Music-Biz/Jared-Leto-kritisiert-altes-Label-SN104181/

Trailer [hand] Click

Leider so wie es aussieht nur in USA erschienen DVD/Blu-Ray
http://www.filmstarts.de/kritiken/225540.html

Kam aber am 30.01. mit deutscher Übersetzung auf Spiegel Geschichte (Sky Paket)

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
(...) The Limits of Control ...

heute um 22:00 uhr auf arte. hat allerdings außer einem "metaphorischen auftragskiller" nichts mit mafia zu tun...
die meiste zeit hat man halt diese konspirative stimmung, in der es zu "mafiösen" treffen kommt (in offenbarer vorbereitung eines groß angelegten verbrechens), bei denen eine person einen monolog hält und botschaften weitergereicht werden, auf die sich der zuschauer einen reim zu machen versucht.
die handlung beginnt in Madrid und verlegt sich dann immer weiter in die zunehmend außerirdischere landschaft Andalusiens - bis es dann am ende zur durchführung des auftrags kommt.

man kann trefflich streiten über den film, da letztlich alle fragen im dunkeln bleiben, alle vermeintlichen fäden verlaufen ins leere. aber der film lebt von der atmosphäre - ich kann an irgendeine stelle springen und in den bilder und dem hammercoolen Drone/Doom-soundtrack verweilen - mit musik von Sunn O)), Boris, Earth und Bad Rabbit (die band von regisseur Jim Jarmusch selber, der wie David Lynch auch gelegentlich musik macht).
(außerdem gibt's LCD Soundsystem mit "Daft Punk is playing at my House")

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wenn es auch die japanische mafia sein darf, gäbe es da noch diverse [hand] yakuza-filme

aus dem letzten jahr zum beispiel the raid 2:
http://www.imdb.com/title/tt2265171

oder sion sonos action-comedy why don't you play in hell?:
http://www.imdb.com/title/tt2409302/?

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
kein guter film, aber kann man aufgrund der thematik hier mal erwähnen:
enter the dangerous mind
ein thriller/psychodrama über einen schizophrenen dubstep (oder besser: brostep-)homeproducer.
trailer: [hand] https://www.youtube.com/watch?v=NmreYP6Rbxs

zumindest für einen fetzigen electronic-soundtrack ist gesorgt:
http://www.amazon.com/Dangerous-Original-Motion-Picture-Soundtrack/dp/B00SYB1IH6

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Mal ein Tipp von mir:

I Origins - Im Auge des Ursprungs

"Als der Molekularbiologe und Doktorand Ian Gray (Michael Pitt) die mysteriöse Sofi (Astrid Berges-Frisbey) kennenlernt, verliebt er sich auf den ersten Blick in die attraktive Frau mit den unwiderstehlichen Augen – trotz ihrer gegensätzlichen Ansichten zu Ians wissenschaftlichen Standpunkten. Die Beziehung endet jedoch auf tragische Weise durch Sofis Tod, der Forscher ist am Boden zerstört. Zusammen mit seiner Laborpartnerin Karen (Brit Marling) macht er allerdings eine bahnbrechende Entdeckung. Die könnte ihn mit Sofi wieder vereinen, aber auch die Gesellschaft, wie wir sie kennen, grundlegend verändern..."

Mehr Infos würde ich mir nicht durchlesen, bevor ich den Film schaue!

"Mit dem cleveren Science-Fiction-Kammerspiel „Another Earth“ hat Regisseur Mike Cahill ein bemerkenswert originelles Kinodebüt gegeben und nebenbei seiner Studienkollegin und Hauptdarstellerin Brit Marling, mit der er den Film entwickelt hatte, zum Durchbruch als Indie-Darling verholfen. Das Kunststück, mit einem Mini- Budget von 100.000 Dollar einen durchaus visionären Zukunftsfilm zu drehen, wiederholt Cahill mit dem Sci-Fi-Drama „I Origins – Im Auge des Ursprungs“ und begibt sich erneut in die Schnittstelle zwischen Wissenschafts- und Liebesfilm."

Ein grandioser und wunderbarer Film.
9/10 Pkt

Tipp: Bis nach dem Abspann warten!

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Racoon1986

Usernummer # 21436

 - verfasst      Profil von Racoon1986     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Für all die Liebhaber des bizarren/albernen/ichwerdenichtschlafenkönnen Kinos habe ich ein paar coole Empfehlungen.

Eraserhead* Lynch

Apocalypse now* Ford Copolla

Beetljuice* Burton

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2015  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Mal ein Tipp von mir:
I Origins - Im Auge des Ursprungs

danke, suckz.. da wäre mir glatt ein guter neuer scifi'er entgangen.
Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Mal ein Tipp von mir:
I Origins - Im Auge des Ursprungs

danke, suckz.. da wäre mir glatt ein guter neuer scifi'er entgangen.
Wenn ich das richtig sehe ist das eher ein B-Movie, was nichts Schlechtes heissen soll. Leider nur im englischen OT als Import DVD erhältlich und er lieft wohl mal auf Sky Select. Jemand ne Ahnung wo es bzw. ob es eine deutsche Version davon gibt ?
Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
B-Movie??? Nein!! Independent? Ja!!
Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Also nicht falsch verstehen - B-Movie ist bei mir immer dann wenn der Film - wenîg bekannt ist - kein Blu-Ray Rlease in absehbarer Zeit - wenig bekannte Schauspieler - wenig bekanntes Filmstudio - exotischer Filmverleih. Letzten Beiden treffen ja nicht zu (Fox usw.), Schauspieler mäßig kenn ich nur Brit Marling. Muss also nicht gleich heissen grundsätzlich schlecht = B-Movie

Aber das nur am Rande, will den Film trotzdem sehen - Allein schon wegen dem Zückerstückchen "Brit Marling" [sehrverliebt]

Wenn möglich in Landessprache...

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
"i origins" ist so ein typischer sundance-indie, kein must-see fand ich, aber durchaus einen blick wert, wenn man auf dramen mit ner brise scifi/mystery steht. michael pitt, der hauptdarsteller in dem film, ist eigentlich ein bekanntes gesicht (u.a. aus the dreamers, the village, funny games etc.).

terry gilliams gewohnt skurriler the zero theorem (s.a. kino-thread) gibts übrigens ab nächte woche endlich auch in deutscher version fürs heimkino...

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Racoon1986:
Für all die Liebhaber des bizarren/albernen/ichwerdenichtschlafenkönnen Kinos habe ich ein paar coole Empfehlungen.
(...)
Apocalypse now* Ford Copolla

diesen klassiker hab ich kürzlich nachgeholt, als er mal wieder im tv lief - dort allerdings in der verlängerten "redux"-fassung. erst im nachhinein gelesen, dass man sich den zuerst besser in der ursprünglichen version anschauen sollte und danach die redux.
Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ein weiterer film, der nächste woche ins heimkino kommt:
der hacker-thriller who am i mit tom schilling
https://www.youtube.com/watch?v=ynW6Ys3LLAQ

trotz schwächen für einen genrefilm made in germany recht unterhaltsame kost. am soundtrack hat übrigens boys noize mitgewirkt.
würde mich nicht wundern, wenn davon in den nächsten jahren ein u.s.-remake folgt...

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ein weiterer film, der nächste woche ins heimkino kommt:
der hacker-thriller who am i mit tom schilling
https://www.youtube.com/watch?v=ynW6Ys3LLAQ

trotz schwächen für einen genrefilm made in germany recht unterhaltsame kost. am soundtrack hat übrigens boys noize mitgewirkt.
würde mich nicht wundern, wenn davon in den nächsten jahren ein u.s.-remake folgt...

Gerade durch und was soll ich sagen...?
Der Film ist eine Beleidigung an die Intelligenz der Zuschauer!
Ich hab mich wirklich darauf gefreut und mich durch die ausserordentlich gute Bewertung bei ImdB (7,6) blenden lassen.
Nicht nur das Whoami von vorne bis hinten dramaturgisch stinklangweilig ist, noch dazu ohne echt Message daher kommt - das Drehbuch ist eine Frechheit und der doppelte Twist am Ende führt die Handlung ad absurdum. Logikfehler noch und nöcher, unfreiwillige Situationskomik (hach, ich verstecke mich mal unter dem Tisch, da findet mich keiner) und eine völlige Fehlbesetzung runden den negativen Gesamteindruck ab.
Ich weiss nicht, was sich die Macher gedacht haben, diesen Cast zusammen zu stellen. So unglaublich schlecht gespielt. Elyas M`Barek war wohl als Publikumsmagnet gedacht, aber ihm nimmt man zu keiner Zeit seine Rolle ab. Der Teenie-Schwarm, dem der "Fack U Goehte"-Stempel auf der Stirn klebt, schauspielert wie Til Schweiger zu seinen "besten" Zeiten. Sogar der von mir hochgeachtete Wotan Wilke Möring hat bei dieser Regie keine Chance. Tja und den outstanding Tom Schilling, der in "Oh Boy" ein wahres Meisterwerk ablieferte, hat man schlichtweg "verheizt". Und als wäre das alles nicht schon genug, grinst und zwinkert er in der Schlusseinstellung in die Kamera, als wolle er dem Zuschauer versprechen: "Hey, beim nächsten Mal wirds besser."
Das Hauptproblem ist aber, das der Film mehr sein will, als er ist. Ein bisschen Tarantino hier, ein bisschen Guy Ritchie da - aber was heraus kommt ist nichts anderes als Schweiger/Schweighöfer auf Cybercrime getrimmt.
Ich war froh als es vorbei war. Und kann mir die 7,6 absolut nicht erklären....
Von mir gibts 3/10 Pkt. Immerhin der Look stimmt.

Morgen gibts "The zero Theorem". Es kann nur besser werden. Garantiert.

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:

Morgen gibts "The zero Theorem". Es kann nur besser werden. Garantiert.

wobei gerade der bei den kritikern noch stärker polarisiert... [Wink]
Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Nächster Tipp von mir:

Camp X-Ray

"Die junge Amy Cole tritt dem Militär bei, um Teil von etwas Größerem als sie selbst zu werden. Doch stattdessen landet sich als Wachfrau in Guantanamo Bay, wo sie zweifelhafte Befehle befolgen muss. Umgeben von feindlichen Dschihadisten und agressiven Kameraden beginnt sie eine ungewöhnliche Freundschaft mit einem der Insassen."

8/10 Pkt.

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Kennt jemand gute Mafia-Filme?

diese woche gestartet: Escobar
schneidet so mittel ab..
www.imdb.com/title/tt2515030
www.rottentomatoes.com/m/escobar_paradise_lost

"Nach vielen gescheiterten Versuchen kommt ein Film über den kolumbianischen Drogenboss Pablo Escobar in die Kinos. Ein wilder Klischeeritt durch Lateinamerika - mit einem brillanten Benicio del Toro...
Wäre da nicht Benicio del Toros Auftritt, man könnte sich den Film gut sparen und stattdessen die hervorragende Doku "Pablo, Angel o Demonio" von Jorge Granier angucken."

www.spiegel.de/kultur/kino/a-1042871.html

"Fazit: „Escobar – Paradise Lost“ ist keine Gangstersaga im großen Stil, überzeugt aber mit einer selbstbewussten Inszenierung und guten schauspielerischen Leistungen: ein emotional packendes Debüt!"
www.filmstarts.de/kritiken/215708/kritik.html

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Puuh...

Brutale, schonungslose und trotzdem anti-melodramatische Auseinandersetzung mit dem Thema Alzheimer:

Still Alice

Mal das ganze Oscar-Gedöhns beiseite: grossartiger Film mit einer absolut grandiosen Julianne Moore!

9/10 Pkt.

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Puuh...

Brutale, schonungslose und trotzdem anti-melodramatische Auseinandersetzung mit dem Thema Alzheimer:

Still Alice

Mal das ganze Oscar-Gedöhns beiseite: grossartiger Film mit einer absolut grandiosen Julianne Moore!

9/10 Pkt.

Ach siehste, den hab ich in den Neuvorstellungen überfolgen und konnte ihn nicht mehr einordnen.
Ich glaub das Thema ist mir zu schwer....

Letztens gesehen:

Endeckung der Unendlichkeit
Biopic von Stephen Hawking - Fantastische Schauspielerische Leistung und zeurecht den Oscar dafür.
Der Film selber war auch ganz gut
7/10

The Imitation Game
Der Film über die Entschlüsselung der Enigma Maschine im 2. Weltkrieg. War mir zu sehr auf eine Person bezogen, und am Ende war der noch "andersrum" (trotz der bezaubernden Kira Knightley) Ne, fand ich ein wenig fad den Streifen - Da hat mir der andere zu dem Thema Enigma (Das Geheimnis) besser gefallen...

5/10

American Sniper
Ok, mal wieder US Pathos - aber irgendwie nicht so offensichtlich peinlich verpackt wie in manch anderem Filmen. Fand den trotz der Tatsache sehr gut spannend und klasse gespielt, wobei Eastwood anscheinend bedacht drauf war den Hauptakteur in einem relativ guten licht dar u stellen. leider habe ich einige dinge im Nachgang gelesen das dem wohl nicht immer so war. Sei es drum, hab mich jedenfalls gut unterhalten gefühlt.

8/10


Jupiter Ascending
Die Story so löchrig wie Schweizer Käse, aber die Effekte machen zum Glück laune und das Tempo des Film, bis auf ein zwei Durchhänger geht auch in Ordnung. Für ne nette Abendunterhaltung hats gereicht, wenn man nicht allzu viel Anspruch erwartet.

6/10

The Equalizer
Karsser Film, krasse Szenen und schleichend leise ansteigende Spannung bis zum Showdown - jedenfalls allemal die weitaus bessere Alternative zu "John Wick", der ähnlich gestrickt ist aber um einiges grottiger umgesetzt.

8/10

Who am I
Ich fand den ganz gut, wenn auch verworrene Story. Aber für ne Deutsche Produktion (Story) durchaus annehmbar. In der richtung gibt es bestimmt besseres, aber wie immer, ich hab mich gut unterhalten gefühlt.

7/10

Whiplash
Krass, super, phänomenal. Fieses Kammerspiel mit einem überragenden J.K. Simmons. Der Film packt einen von Anfang an, und nimmt dich dann mit auf eine emotionale Leidens-Achterbahn vom allerfeinsten. Großes Kino, großartiger Film der lange nachhallt. Auch für nicht Jazz Freunde aber sonstige Musikliebhaber empfehlenswert.

9/10

...so das wars erst mal [Smile]

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ab diese woche auch im heimkino:

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
heute startet der French House / Daft Punk kinofilm

Eden - Lost in Music
www.eden-film.de

„Eden“ entwirft einen authentischen Rückblick auf die Entwicklung der French-House-Szene, der einem das Gefühl gibt, wieder selbst dabei zu sein. Mitreißend.
Man spürt jederzeit, dass die Regisseurin bereits sehr früh selbst auf den Partys ihres älteren Bruders mit dabei war. Statt glatter Disco-Klischees wirft die Filmemacherin einen ungeschminkten und unverfälschten Blick auf die French-House-Szene. Zugleich sorgt die authentisch eingefangene Atmosphäre auf den Underground-Partys dafür, dass der Funken auch auf den Zuschauer überspringt.

www.filmstarts.de/kritiken/222008/kritik.html

"Eden" ist ein enorm dichtes Porträt einer Szene.
Ist der erste Teil das pophistorisch relevante Porträt einer spezifischen Szene, so entwickelt sich der zweite Teil zu einer allgemeingültigeren, in seinen blassen Farben fast elegischen Erörterung der Frage, ob es möglich ist, in Berufen, die von Jugendlichkeit und Hedonismus geprägt sind, glücklich zu altern.

www.spiegel.de/kultur/kino/eden-von-mia-hansen-love-zu-french-touch-daft-punk-a-1029965.html

Eden war auch der Name des ersten House-Fanzines. Und das war so improvisiert, zusammengetackert und ungestüm wie der Sound des French House selbst, den die französische Regisseurin Mia Hansen-Løve in ihrem neuen Film zelebriert – und das Lebensgefühl einer ganzen Generation gleich mit.
Eden führt von den Pariser Bars, in denen House begann, zu den Industriebrachen, Clubs und Mega-Events, bei denen die jungen DJs aus Paris plötzlich auf der Bühne des New Yorker Kunstzentrums PS1 standen. Der Film erzählt von dem Aufstieg von Daft Punk – und dem langsamen Untergang des DJs Paul (Félix de Givry), der irgendwann als Plattendreher auf den Gartenpartys reicher Araber landet, während seine Freunde längst in die Charts abgehoben sind oder sich in die Bürgerlichkeit abgeseilt haben.

http://blog.zeit.de/hamburg-veranstaltungen/2015/05/01/eden-lost-in-music_9772

die kurzen auftritte der (von schauspielern gespielten) daft punk sind zum schmunzeln. daneben gibt es aber auch ein paar "echte" cameos von künstlern wie tony humphries oder der sängerin india (masters at work).
das french-house-phänomen wird nur am rande gestreift (hier und da mal ein titel von daft punk), der soundtrack ist vorallem von amerikanischem house sound geprägt, da es in dem film hauptsächlich um einen pariser garage dj geht, basierend auf der realen karriere des bruders der regisseurin:
http://www.discogs.com/artist/144508-Sven-Love

taugt als musikfilm mit launigen clubszenen; das drama an sich ist etwas überlang geraten und weniger mitreißend als beispielsweise 'berlin calling', dafür allerdings mehr authentisch.

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
dauerwellen

Usernummer # 4984

 - verfasst      Profil von dauerwellen     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hab am WE Silver Linings mit Robert de Niro gesehen.

Zwar schon älter aber mal wieder etwas besseres, ganz amüsant.

Aus: Ein | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
PaZa

Usernummer # 5798

 - verfasst      Profil von PaZa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ab diese woche auch im heimkino:

[...]

taugt als musikfilm mit launigen clubszenen; das drama an sich ist etwas überlang geraten und weniger mitreißend als beispielsweise 'berlin calling', dafür allerdings mehr authentisch.

Hab ihn mir gestern auf Blu Ray geholt. Hier in der Provinz hat er es leider gar nicht erst ins Kino geschafft.
Hab mir den Film also dementsprechend voller Vorfreude angesehen und muss sagen, dass ist meines Erachtens der Beste Film, der sich ernsthaft mit der elektronischen Musik befasst. Gerade, weil er auch (im Gegensatz zu Berlin Calling) die Protagonisten von Anfang und mehrere Jahre begleitet und nicht nur die negativen Seiten von Drogen beleuchtet, sondern auch wie das DJ Leben trotz voller Partys unrentabel sein kann. Und dazu ein wirklich perfekt ausgesuchter Soundtack.
Sehr zu empfehlen!

Aus: schwerin | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
coffee shop mike

Usernummer # 18256

 - verfasst      Profil von coffee shop mike     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Extinction

endzeit film.... mit soul und heart.... !!!

geheimtip... [Wink]

http://www.amazon.de/Extinction-Matthew-Fox/dp/B00ZWB0EI0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1443556689&sr=8-1&keywords=extinction

Aus: South west | Registriert: Jun 2007  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Im Zuge meiner DVD Verkaufsaktion bin ich über die ein oder andere Perle gestolpert. Gestern musste ich mir einen davon nochmal anschauen - eigentlich ein Geheimtipp:

[hand] Suspect Zero

Wer auf Thriller á la "Sieben" steht, wird hier bestens bedient !

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]



Dieser Thread hat 12 Seiten: 1  2  3  ...  8  9  10  11  12 
 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0