technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » myTracks & yourTracks   » [tech-house] krystuff - fow1

   
Autor Thema: [tech-house] krystuff - fow1
KryStuff

Usernummer # 230

 - verfasst      Profil von KryStuff   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Das Produzieren von Musik pendelt bei mir seit Jahren zwischen Motivations-Schüben und Motivationslosigkeit. Jetzt habe ich mich zum ersten mal mit Monitoren, einem anständigen Midi-Controller und damit einhergehend auch ein paar netten NI Synth ausgestattet [Smile]

Ich hoffe das steigert für eine längere Zeit meine Motivation um wieder richtig aktiv Musik zu machen und in einen Flow zu kommen.

Meinen ersten Schuss mit diesem Set-up gibt es hier zu hören. Ich hoffe ich kann ein paar nützliche Tips erhaschen [Smile]

https://soundcloud.com/kry82/fow1 (Update)

https://soundcloud.com/kry82/fow1/s-4MGi9

[ 09.03.2018, 13:47: Beitrag editiert von: KryStuff ]

Aus: Berlin | Registriert: Feb 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
am anfang muss man natürlich direkt an marrs 'pump up the volume' denken. wirkt erstmal nach einer gemütlich soften housenummer, dann kommt die 303-artige bassline, die sich in immer ravigere sphären moduliert.
nach der hälfte plötzlich wieder ein krasser wechsel hin zu melodiös-trancigem sound. fazit: erfrischend abwechslungsreiche nummer. was mir vielleicht noch fehlt, wären elemente (bspw. eingestreute samples), die für mehr wiedererkennungswert sorgen.

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
schöne brücke von LFO-mäßigem bleep & clonk zu dezent trancigem techhouse ('neotrance'). der switch von der dunklen zur hellen phase kommt gut. eine reise durch verschiedene stimmungen bei gewahrtem zusammenhalt innerhalb eines tracks ist ja nicht so häufig. da wird etwas songformat ins trackformat eingeführt. reizvoll [top]
Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
big.bass

Usernummer # 4305

 - verfasst      Profil von big.bass   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Meine beiden Vorredner haben so ziemlich das Wichtigste gesagt finde ich. Bei der ersten Bridge (ca. 3:40) hatte ich mir ein bisschen schwer getan dabei zubleiben. Der folgende Break (ca. 4:20) ist dann plötzlich wie ein Befreiungsschlag und das darauf folgende E-Piano sehr „klärend". Den Part mag ich. Die zweite Bridge klingt wesentlich homogener (ich glaube das war auch die Stelle die Hyp Nom gemeint hat). Bin mir nicht ganz sicher ob der Track aufgrund der soliden und ordentlich klingenden 303-Bassline sogar ohne diesen ganzen Wechsel auskommen würde, schließlich mausert sich der Track anfangs zu einer schönen Deep-House Nummer zerbricht dann aber plötzlich an dem leicht trancig-melodischen Gefilde auseinander.
Aus: Abby Road | Registriert: Nov 2001  |  IP: [logged]
Cie
A3000
Usernummer # 3564

 - verfasst      Profil von Cie   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Schön gelassener, und gemütlicher Track, teils acid-lastig, teils perlig-flächig, auf jeden Falle nach vorne strebend. Die Bassline ist knackig angebraten, insgesamt stimmig und hörenswert. [Smile]
Aus: Köln | Registriert: Aug 2001  |  IP: [logged]
eunjunkim

Usernummer # 21834

 - verfasst      Profil von eunjunkim     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ganz gute gemischt geil... gggg
Aus: Seoul,Südkorea | Registriert: Jan 2018  |  IP: [logged]
jaronpiet

Usernummer # 21535

 - verfasst      Profil von jaronpiet   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich würde aus der Passage 4:20 - 5:45 nen kompletten Track machen. Die finde ich richtig gut! Den Bassline-Part würde ich weglassen. (Aber ich bin auch kein Acid Fan)

Finde ich gut das du wieder beim Produzieren bist!

Aus: Hamburg | Registriert: Oct 2015  |  IP: [logged]
remute

Usernummer # 20336

 - verfasst      Profil von remute   Homepage         Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
locker, flockig, spaßig!
it feels very good.

[mdma] [mdma]

Aus: the red room | Registriert: Oct 2010  |  IP: [logged]
WolfB

Usernummer # 21663

 - verfasst      Profil von WolfB   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
tolle sounds & abschnitte, aber für meinen geschmack doch etwas zu zerfahren:

fängt sehr schön an, acid bass gefällt auch sehr, der abschnitt ist mir dann aber zu langatmig / eintönig und zu scharf in verbindung mit den anderen abschnitten, teil 3 ist sehr schön, aber ohne zumindest dezenter ankündigung von elementen davon in den vorderen abschnitten schon eher ein fremdkörper

=> ich finde die kombination der 3 an sich schönen themen eigentlich super, die volle punktzahl gibts von mir erst nach weiteren abstimmungsarbeiten [Smile]

cheers

Aus: Bischofshofen | Registriert: Aug 2016  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Klingt insgesamt absolut amtlich und klar... funky und fresh...
Der trancige Part fügt sich erstaunlich gut ein, allerdings versteh ich nicht ganz, warum dieser nicht weitergeführt wird.
Muss zwar nicht unbedingt, funktioniert auch so... aber es irritiert mich ein klitzeklein wenig.

Neues Equipment bedeutet ja meist auch erstmal eine Findungsphase.... daher denke ich, mit deinem neuen Setup werden künftig noch sehr interessante Dinge folgen... falls du deine Motivation aufrecht erhalten kannst [Wink]

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Eeeek, wie hat remute sich denn hierher verirrt?
[Wink]

@Kry: Was von NI hast du dir gegönnt..? Massive für die Bassline? Durch den Rechnerumzug auf das Mini-MacBook Air nutze ich derzeit nur noch Reaktor und bin am überlegen, ob es sich lohnt, mir doch wieder das NI-Arsenal zu holen, wenngleich die interne SSD schon fast voll ist... mhhhn...

Ja, Speedy hat das schön formuliert, zu Beginn denkt man an einen smoothen House-Track, zumal wir ja auch die früheren Kry-Sachen'n bisschen kennen, die Acid-Line dreht das in 'ne ganz andere Ecke. Abmischungstechnik brummt die Bassline - apropos - schon stark und erdrückt die Kick fast 'n bisschen. Das Stereo-LFO-Rave-Signal ist extrem simpel, aber genau so etwas dürfte, sollte, müsste im Club eigentlich prima funktionieren und könnte ausreichend prägnant sein, da wären weitere Vocal-Samples n.m.E. gar nicht mal notwendig für den Erinnerungswert. Die Auflösung mit dem e-Piano und dem fluffigen Arp ist SEHR überraschend und erinnert mich an die get physical- oder diynamic-Sachen, zumal hier der ursprünglich vermutete House-Charakter an die Oberfläche tritt. Der Teil des Tracks ist wirklich sehr, sehr, sehr knuffig und angenehm, der Übertritt zum eigentlichen Thema ist auch gut gelungen, hätte einen härteren Cut vermutet, aber das ist ganz sanft.

'fow1' ist so'n bisschen wie'n Ü-Ei: Man weiss in jedem Fall, was dran ist und es gibt dann doch noch die Überraschung, die fast immer anders ausfällt, als vermutet. Oder auch 'zwei zum Preis von einem' würde den Track auch gut umschreiben.

In jedem Fall sehr kurzweilig und unterhaltsam und durch das lockere Ende auch sehr mischbar.

Bin mal gespannt, wie die Leute im Club darauf reagieren?

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
Monkey.vs.Robot

Usernummer # 2438

 - verfasst      Profil von Monkey.vs.Robot     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Für den ersten Track nach langer Zeit ist das doch sehr amtlich. Womit hast du die Bassline ( acidline ) gemacht? Schöner Tranciger Part zwischendrin.

Da darf man gespannt sein, was noch so kommt von dir. [Smile]

Aus: Erlangen | Registriert: Apr 2001  |  IP: [logged]
KryStuff

Usernummer # 230

 - verfasst      Profil von KryStuff   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@speedyj danke für deine review [Smile] ich habe tatsächlich noch an einen sound gedacht der durch den track leitet aber alles was ich bisher probiert habe hat sich nicht so wirklich eingefügt.

@hypnom na da bin ich ja gut weggekommen bei dir. danke sehr. ich war mir etwas unsicher mit diesem extremen wechsel auf den trancy part, der ist aus der not entstanden weil ich nach dem break nicht mehr so richtig den weg zurück gefunden habe. einfach nur den beat wieder einschalten hat nicht den nötigen drive gebracht.

@big.bass danke für deine antwort. ja also dieses break ist halt irgendwie aus der not entstanden weil ich den weg nicht zurück gefunden habe. ohne funktioniert es nicht.

@Cie danke

@eunjunkim thanks

@jaronpiet für nen ganzen track ist mir der teil irgendwie zu cheesy. aber ich mag auch die 303, für mich ist es dadurch ausgewogen [Smile]

@remute danke meister !!!

@wolfb ich habe versucht das piano vorher schonmal einzubringen aber das stört sich mit der "acidline", werde aber versuchen noch irgendwas zu basteln was die verbindung der teile bringt.

@wizard of wor hätte ich den trancigen part weitergeführt dann wäre es entweder ein 12 minuten track geworden (bin schon bei 8 min.) oder ich wäre garnicht mehr auf diesen 303 bass zurück gekommen, das wiederum wäre wie 2 tracks hintereinander gemixt.

@chris dem remute hab ich einfach mal den link geschickt [Smile]

ich habe mir das Komplete Kontrol S49 Mk2 und die Audio 6 geholt, damit bekommt man dann "Komplete 11 Select" davon habe ich Massive (Bassline), Prism (klocker percussion), Monark (Ravesound) und Scarbee Mark 1 (Piano) benutzt. Für mich lohnt es sich schon, war halt auch impreis mit drin [Smile] ich kenne einige mit der Komplete ultimate, da sind schon lecke sounds raus zu holen.

vorher habe ich immer nur die standart synth aus logic benutzt, die finde ich auch nicht so schlecht. der beat läuft zb komplett über den Logic Drum Machine Designer.

Abmischung fällt mir immer irgendwie sehr schwer, wenn ich mir so sachen von Stephan Bodzin oder so anhöre dann ist da sehr viel freier räum und bei mir habe ich das gefühl es ist alles voll gepackt bis oben hin.

ich bin mit den drums auch noch nicht so zufrieden. ich habe das gefühl es fehlt was, dann baue ich etwas ein uns verstecke es im hintergrund, das kann ja auch irgendwie nicht der sinn der sache sein [Big Grin]

einen live-test wird es leider nicht so schnell geben, da ich nur vinyl spiele und nur noch ziemlich selten bookings habe.

@Monkey.vs.Robot danke, die bassline ist mit Massive von NI gemacht. thanks [Smile]

Aus: Berlin | Registriert: Feb 2000  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@kry, ah, wie vermutet. lustig, weil das einer der nicht so vielen massive-presets ist, der nicht so direkt nach 'massive' klingt, acid sein will, aber eben doch nicht ganz den anderen acid-emulationen das wasser reichen kann. natürlich kann man mit dem massive auch allerhand brot&butter-sounds hervorragend abbilden, aber dubstep hat das ding schon (und umgekehrt) arg geprägt, wie auch die kommerziellen klangbibliotheken mit massive-presets zeigen.
bei der komplete-geschichte hab' ich irgendwie angst davor, in preset-mania zu verfallen, weil es sich einfach anbietet, wenn die platte mit zehntausenden sounds voll ist, die alle per knopfdruck schön geordnet und kategorisiert zur verfügung stehen. da ich aber just meine festplattenkapazitäten geprüft habe und noch ohne usb-hub und weitere platten auskommen will, ist der kaufgedanke an das ni-komplettpaket klein/groß auf unbestimmte zeit verschoben.
[Wink]
bin mal auf deine weiteren sachen gespannt, bleib' auf jeden fall am ball und motivier' dich wieder'n bisschen.

warum aber so wenige bookings?
ich hatte das _gefühl_, dass das auflegen 'ne zeitlang bei dir immer größeren stellenwert genoss, so vor ein paar jahren?

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
PasqualeM

Usernummer # 1448

 - verfasst      Profil von PasqualeM   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
nicht schlecht herr specht. ziemlich geil eigentlich, was vll geaendert werden koennte waere die bd, bissl crisper wuerde aufjedenfall funktionialer sein m.e. ...die bassline schiebt wirklich schoen und is nich zu aufrdringlich im resonanten teil was aua im gehoer gekonnt verhindert ^^
Aus: bergisch detroit | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
KryStuff

Usernummer # 230

 - verfasst      Profil von KryStuff   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@pasqualem Vielen dank [Smile] an der Bassdrum habe ich nun tatsächlich noch etwas geändert. Ich habe diverse durchprobiert aber nichts passte besser als die eigentliche, also habe ich in den höhen eine zweite Bassdrum drüber gelegt die etwas dreckiger klingt.

@chris ja mir fällt es da eher schwer aus dem nichts einen vernünftigen Sound zurecht zu drehen. Dafür fehlt mir einfach die Praxis. Spielerin an Reaktor gebe ich zb immer schnell auf [Smile]
Mir liegt es eher irgendwelche Samples durch den Wolf zu drehen, was in diesem Track garnicht passiert ist [Big Grin]

Ich war tatsächlich ein paar Jahre 2-3 die Woche unterwegs, nach dem ich in den HipHop/Black Music bereich gewechselt bin und konnte da auch sehr gut von leben. Auch House-technisch war es natürlich früher mal besser als wir noch eigene große Veranstaltungen gemacht haben. Heute merke ich aber mehr denn je, ohne erfolgreiche Releases oder Booker/Veranstalter zu sein ist es doch recht schwer wieder richtig durch zu starten.

B.T.W. hat jemand von euch Erfahrungen wie es läuft wenn man sich einen digitalen Distibrutor sucht und seine Tracks auf die gängigen Portale bringt. Hängt natürlich immer von der Qualität ab, aber ist es möglich so die Musik unter die DJ´s zu bringen oder geht man in der Masse der Releases einfach unter?

Aus: Berlin | Registriert: Feb 2000  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Wegen der digitalen Distribution, kann da nicht am besten Remute was dazu sagen, der über Jahre hinweg ja vor allem digital jede Woche'n neuen Track auf den Markt geworfen hat und selbst mit seiner aktuellen Floppydisk-Aktion (irgendwie ja auch digital) nun wiederum einen anderen, recht unkonventionellen Distributionskanal startete..?

Cie hat die Form&Terra-Scheibe für Promos digital angeboten, damit DJs direkt Feedback geben können, das könnte auf jeden Fall auch für dich nützlich sein.

Ansonsten schreib' mal auf f'book den Casey von 'Wideband Network' an, wenn du magst, und richte ihm Grüße vom einmeier aus, er hat mit seinen eher edm-orientierten Tracks und seinen Vocals vor zwei, drei Jahren sich kurzzeitig ziemlich schnell in die us-Charts katapultiert, irgendwas muss er in Sachen 'Vertrieb' also auch richtig gemacht haben.

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
moin. irgendwie ist dieser track an mir vorbei gegangen...

ja... schönes, kleines stück musik, baut seine atmo langsam auf ohne dabei je zu explodieren. muss aber auch echt nicht sein. ich bin jetzt nicht so der freund eines schlichten epianos/rhodes sound in diesem kontext, da hätte ich mir auch nen "flashigeren" sound vorstellen können. aber seis drum. alles in allem ein rundum solider track den man auch gut zu hause hören kann.

zum thema digital release ist meine vermutung das man ohne weitere promo im wust der VÖs untergeht, aber ist nur meine vermutung. evtl. sogar egal wie gut die musik ist. wenn alles klappt werd ichs am eigenen stück musik erfahren, ich werd bewusst die finger still halten, mal schauen was bei rauskommt. aber bei dem stellenwert den musik heute für viele hat (hintergrundbeschallung oder lifestyle) glaube ich kaum das da mehr bei rauskommt. es sei denn der name des labels hat klang, oder der künstler ist eh schon bekannt.

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
Quinto

Usernummer # 1412

 - verfasst      Profil von Quinto     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Nur ganz kurz zum Track (2. Link): du solltest mehr Tracks machen. Hab hier noch die TF Vinyl und auch wenn das Jahre her ist, da gibt es Wiedererkennungswerte.

Thema „Release - Bekanntwerden/was muss man tun“: Schenk es dir. Das funktioniert so nicht wirklich.
Du kannst die MP3 dort bei entsprechenden Promoagenturen einstellen, es wird dir am Ende vielleicht tatsächlich richtig spannende Erwähnungen von bekannten DJs einbringen, die man erstmal für richtig toll hält. Nur: das bringt dir keine relevante Verkäufe. Selbst wenn das dann noch öffentlich irgendwo gespielt wird: solange der Track an sich nicht zündet, hilft das gar nicht.
Eigenes Beispiel: erste eigene LP vom Garnier gespielt, kurze Aufregung. Nicht beworbene Ricarda 01 - nahezu ausverkauft.

Aus: Rostock | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020+2021) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Grime | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Bootlegs | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Ableton Live 11 | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Twitch Sinee | Sounds2Sample | EDM | Splice | Loopmasters | Download | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0