This is topic Track Deconstruction & Video-Tutorials in forum Produktions- & DJ-Technik, Hard- & Software at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=6;t=009777

Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Soeben erst entdeckt:

Track Deconstruction: Massive Attack - Unfinished Sympathy @ Ableton Loop, Berlin
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=e4Nyo2jc7_g

Schön, wie einerseits die Quellen des Tracks hier kurzweilig angerissen werden, aber ebenso auch, wie präzise die String-Sektion erklärt und eingespielt und damit der Track sukzessive, Schritt für Schritt sehr sympathisch re-produziert wird.

Für mich ein Post wert, da 'Unfinished Sympathy' auch nach über 2 Dekaden wohl einer der schönsten und für mich wichtigsten und emotionalsten Songs ist, der mich über einen so langen Zeitraum begleitet und mir selbst heute noch nicht langweilig wird.

[ 16.10.2018, 13:50: Beitrag editiert von: chris ]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
witzig, bin gerade gestern über dieses "track deconstruction"-video zu calvin harris' one kiss von dem selben typen gestolpert:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=MA5ecepdrQw

werde mir sicher noch ein paar weitere videos aus der reihe anschauen...
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
@speedy: genau _den_ habe ich bewusst ignoriert, aber prinzipiell kann man da definitiv natürlich auch von was lernen. ich nehme das großzügige angebot von 'point blank' gerade sehr gern an, für kostnix auf y'tube ein paar sessions anzusehen. nach m'attack bin ich gerade bei 808 state - Pacific 707 gelandet, das Ding steht hier sogar noch als Vinyl im Schrank und ich erinnere mich noch gut und gerne, wie ich nachts sehr, sehr leise - um die Eltern nicht zu wecken - im Wohnzimmer sass, um auf MTV's partyzone den Track nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen.

Wir können den Thread gern auch umbenennen und hier sukzessive unsere Tutorial-y'tube-Empfehlungen posten?
[Wink]
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
danke für den tipp... zieh ich mir auch gerade rein [Smile]
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Ist zwar nur ein kurzes Video aber das passt hier auch rein.

TB-03 and TR-08 does Plastikman Plastique

https://www.youtube.com/watch?v=SIJlC89hZbg&list=LL0xlgYXrVD90u9wXOZ8Hhpw&index=2&t=0s
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Wie man Caribou's 2014er Hit pi-mal-Daumen fast ausschließlich mit Ableton-Bordmitteln re-produzieren kann, wird hier eindrucksvoll in weniger als 'ner halben Stunde gezeigt:
Caribou - Can't Do Without You: Ableton Live Deconstruction
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=PtwTqGCFuEg
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Der kurze R'Advisor-Clip über Burial aus dem letzten Jahr ist irgendwie an mir vorbeigegangen, aber y'tube hat ihn mir soeben vorgeschlagen:

[hand] https://www.youtube.com/watch?v=Et5B-zfAIIo
Burial's Untrue: The making of a masterpiece
Resident Advisor

Kein typisches 'making of'-Video und manchmal etwas oberflächlich (was 'ne DAW ist etc.pp.) erklärt, _aber_ woher Burial den 'ein oder anderen' Sound hat(te), das hat mich dann doch mal wieder überrascht.
[Wink]
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
2burial deconstruction vid:


tja... also ganz ehrlich... da ist mir das nutzen von sampling cds tausendmal lieber als einen ganzen haufen sounds so zusammenzuklauben. ist für mich missachtung von copyrights, glaubt doch keiner das die cleared sind. ich würd mich dafür schämen.

wo bleibt da der aufschrei ??!!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@soulstar: sample clearing ist eine reine kalkulationssache. die frage ist, ob es sich für ein indie-label wie hyperdub rentiert, eine clearing-agentur einzuschalten. bei der aufmerksamkeit, die das untrue-album bekommen hat, würde ich tippen, dass das der fall war. und selbst wenn nicht - da es die urheber offenbar nicht stört und diese nicht geklagt haben, wieso sollte es dann mich oder dich stören?
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
warum ?!

weils mich stört das immer wieder mal drauf rumgeritten wird das menschen sampling cds benutzen. was gab es schon "skandale"... ohhh.. der und der hat sax riffs von ner sampling cd genommen... wie unkreativ. same here.
ob die cleared sind ist am ende ja auch wumpe. aber ist ja auch nur meine meinung und damit unrelevant.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
weil jemand, der sample-cds nutzt, eben nicht selbst samplet, sondern vorgefertigte samples übernimmt.
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
dann sollten hier aber einige im forum negative kritiken für ihre tracks bekommen, mich eingeschlossen. nur mal am rande bemerkt.

so, sorry fürs offtopic.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
'n bissi off:

@soulstar: Ich schrei' ausnahmsweise mal nicht auf und seh' das ganze recht entspannt, denn: Sampling ist eine 'Kunstform', man stelle sich Rap und HipHop ohne Sampling vor. Ähm, unvorstellbar. Wenn also jemand - wie Burial - die Sachen in einen so vollkommen anderen Kontext bringt, finde ich das schon sehr geil. Apropos, weil wir in anderen Threads auch gerade über Aphex quatschen, der in dem von hyp verlinkten Interview sogar erwähnt, sich schon mehrfach selbst an Kraftwerk bedient zu haben. Hat da jemand gemeckert? Nö. Ist wahrscheinlich sogar kaum jemanden aufgefallen, weil's so verhackstückt / verfremdet wurde. Sampling-CDs / Libraries sind dafür gemacht, sie zu nutzen. Und ob das jetzt 'ne dicke Kontakt-Bibliothek von Hans Zimmer ist (auch nur Samples) oder 'n Amen-Break, ist wuppe. Wichtig ist, was man daraus macht. Und wenn man altbekannte und ausgelutschte Samples nutzt, dann mag das vielleicht nicht mehr jedem gefallen, aber der vor ein paar Jahren n.m.E. durchaus berechtigte Aufschrei bestand bei einem Song darin (war das nicht dieses 'Klangkarussell' / Sonnentanz?), dass die Jungs so gut wie den _gesamten_ Track nicht nur von Bestandteilen einer einzigen Sampling-CD genutzt haben, sie haben sogar - wenn ich mich recht erinnere - den Baukasten-Track aus der Jazz-Sampling-CD exakt 1:1 übernommen, d.h. die haben einfach aus den zahlreichen Verzeichnissen der Library einfach _einen_ Baukasten genommen, per Drag&Drop in den Sequenzer geschubst, 'n bisschen Tralala und Beatblup drunterlegt und fertig. Ja, darf man machen. Ist aber nur extrem ungeil unkreativ. Wäre alles auch nicht so tragisch, wenn das Ding nicht zum Hit mutierte und die Jungs gefeiert wurden. Denn, wofür? Will heute das auch nicht mehr wirklich 'dissen', zumal man das ja machen darf. Mir selbst wäre das aber zu unlustig, weil _reines_ Drag&Drop wenig mit einem kreativen Schaffensprozess zu tun hat, zumal der Sampling-Hersteller eben die Einzelspuren schon so in diesem Kontext anlieferte.

Kurzum: Ich find's verblüffend, was hinter Burial's Album also tatsächlich steckt und das ändert nichts daran, dass ich einige Tracks nach wie vor wahnsinnig gut finde.

Ob man nun lizensierte Sampling-Bibliotheken nutzt oder sich selbst auf die Suche macht, das ist manchmal der kleine, aber feine Unterschied, der'n Standard-Track von einem besonderen Track unterscheiden _kann_. Muss aber nicht zwingend.
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
wusste ich ganz genau das das noch kommt... hiphop und sampling als kunstform. nunja. uffes knöpfchen drücken ist für mich keine kunstform. und hiphop war mal eine, ganz am anfang, dann ist es von innen verrottet. but thats only my 50 cent [Wink]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
@soul: Beachte doch bitte einerseits die Anführungszeichen in meinem Beitrag, zum anderen ist doch nichts Verwerflichen dran, auf Knöpfchen zu drücken, wenn die _Idee_ dahinter gut ist. Und du willst nicht ernsthaft etwa beginnen, hier diesen Thread komplett in's Offtopic driften zu lassen, in dem du diskutieren willst, was Kunst ist, denn genau das impliziert ja deine Antwort?! Bitte, nein, bitte nicht. Ehrlich, trag' dann doch bitte lieber was Konstruktives zu diesem Thread bei, was auch meine Laune wieder hebt. Zumal ich auch nicht den Eindruck habe, dass du deine Tracks ausschließlich mit analogen Instrumenten dank deiner spielerischen Virtuosität erstellst, die dann für uns alle hier so klingen, als ob sie elektronisch entstanden wären... Und über den Untergang oder die Qualität anderer Genres kannst du gern diskutieren, aber dann doch bitte in 'nem eigenen Thread. Danke für dein Verständnis....

[rolleyes]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: soulstar:
dann sollten hier aber einige im forum negative kritiken für ihre tracks bekommen, mich eingeschlossen. nur mal am rande bemerkt.

keine schlafenden hunde wecken [Wink]

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:
Sampling ist eine 'Kunstform', man stelle sich Rap und HipHop ohne Sampling vor. Ähm, unvorstellbar.

ich würde sagen, dass techno und house genausowenig vorstellbar wären. zumindest wären wir um so so einige hits und klassiker ärmer, von daft punk bis jeff mills.

/offtopic ende
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
sorry wenn ich etwas übers ziel hinausgeschossen bin, keine echte absicht. beim them hiphop reagiere ich schon allergisch inzwischen, hab die musik mal sehr gemocht. wie auch immer...am sampling schieden sich ja schon oft die geister.


aber zurück zum topic:

es gibt ja auch einige prodigy tracks (und vids dazu) die sich -wenn man weis wie- relativ schnelll und simple nachvollziehen lassen... in den neunzigern hätte ich sonstwas hinter diesen tracks vermutet, wenn man dann sieht wies gemacht wurde entzaubert es das ganze auch etwas. manchmal will ichs lieber garnicht wissen.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
DJ Shadows epochales album "Endtroducing..." (vielfach zu den besten alben des jahres '96 und des jahrzehnts gewählt, bis hin zu den 100 greatest albums of all time) besteht nur aus samples anderer platten, und nur 7 samples stehen in den credits.. das album wurde auch von diversen der gesampleten artists gelobt
https://en.wikipedia.org/wiki/Endtroducing.....

auch gründerbands wie The KLF haben sich ihre musik großteils von anderen tracks zusammengesamplet:
https://de.wikipedia.org/wiki/The_KLF#Entwicklung

deren buch "The Manual- How to have a Number One the Easy Way" ist mittlerweile frei verfügbar:
http://www.tomrobinson.com/resource/klf.txt
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Manual
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
zu the prodigy gibt es ja auch tolle deconstruction-videos von jim pavloff, u.a.:

smack my bitch up - https://www.youtube.com/watch?v=eU5Dn-WaElI
firestarter - https://www.youtube.com/watch?v=vNvhtasorDU

da wird nichts entzaubert - ganz im gegenteil. absolut genial, wie die tracks aus unterschiedlichsten sample-quellen zusammengestückelt sind und dennoch etwas derart homogenes bilden. da kann man nur den hut ziehen...

@hyp: danke für den klf-link. das buch wollte ich schon immer mal lesen.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
[hand] How to Produce: The Weeknd - Blinding Lights Tutorial
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
How to Make Music Like TALE OF US
www.youtube.com/watch?v=a9lrJbZujsk

How to Make Music Like CHARLOTTE DE WITTE
www.youtube.com/watch?v=K0GmY4dpRok

How to Make Music Like MACEO PLEX
www.youtube.com/watch?v=ssUjKLmm9CI

www.youtube.com/user/minushobo/videos
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
2hyp: jaaaaa... ist erstaunlich wie simple doch alles ist... jeder kocht doch nur mit wasser. danke!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
den channel hatte ich auch schon abonniert. [Smile]
passt allerdings eher in den techno-satire-thread...
 
Geschrieben von: Quinto (Usernummer # 1412) an :
 
Hobo sollte man eher als Unterhaltung sehen. Techniken / Arbeitsweisen, die sich jemand selbst erarbeitet hat und das natürlich reproduziert, ist vom Ende her wieder runtergebracht, schnell mal gemacht.
Mag das aber trotzdem.
 
Geschrieben von: Psychogewitter (Usernummer # 15688) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:


How to Make Music Like MACEO PLEX
www.youtube.com/watch?v=ssUjKLmm9CI

www.youtube.com/user/minushobo/videos [/QB]

Video nicht verfügbar
Dieses Video ist aufgrund einer Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung durch chris dolan nicht mehr verfügbar.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Psychogewitter:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:


How to Make Music Like MACEO PLEX
www.youtube.com/watch?v=ssUjKLmm9CI

www.youtube.com/user/minushobo/videos

Video nicht verfügbar
Dieses Video ist aufgrund einer Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung durch chris dolan nicht mehr verfügbar. [/QB]

"A lot of you have been asking about just what has happened to the MACEO PLEX video. Well, someone has issued a copyright takedown of it and YouTube has therefore removed it. The good news is there was absolutely NO copyright infringement in the video whatsoever. The claim is INVALID. I make videos about other people's music, using clips of their music as well as well as movies and TV shows in every one of them, so I'm very well versed in this junk. The legal process of undoing the falsified copyright claim has begun and the video will be back up soon.
Until then, please be patient. Legal stuff can take a minute..."
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
How to Make DRUM 'N' BASS
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=pfafAP0nypg
[Wink]
 
Geschrieben von: Quinto (Usernummer # 1412) an :
 
Weeknd „Blinded by the lights“ _scheint_ ne reine Presetnummer zu sein. Eigentlich mochte ich die Nr., aber je mehr man nachschaut, desto gruseliger wird das. (Presets, Grundmelodie A-Ha x2, gleiche Attitüde usw.)

https://m.youtube.com/watch?v=zwteAwVDMfQ
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Quinto:
Weeknd „Blinded by the lights“ _scheint_ ne reine Presetnummer zu sein. Eigentlich mochte ich die Nr., aber je mehr man nachschaut, desto gruseliger wird das. (Presets, Grundmelodie A-Ha x2, gleiche Attitüde usw.)

https://m.youtube.com/watch?v=zwteAwVDMfQ

Der Beginn erinnert mich auch jedes Mal an A-Ha, mag den Track trotzdem irgendwie
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Quinto:
Weeknd „Blinded by the lights“ _scheint_ ne reine Presetnummer zu sein. Eigentlich mochte ich die Nr., aber je mehr man nachschaut, desto gruseliger wird das. (Presets, Grundmelodie A-Ha x2, gleiche Attitüde usw.)

https://m.youtube.com/watch?v=zwteAwVDMfQ

Ist es nicht gerade die Kunstfertigkeit, mit so einfachen Zutaten einen so guten, eingängigen, perfekten Song zu komponieren, selbst wenn hier und da Ähnlichkeiten zu diesem oder jenem 80er-Song vorhanden wären oder nachweislich sogar sind?

Das 'Nachbauen' in 5 Minuten ist wieder 'ne ganz andere Geschichte: Wenn wir uns beispielsweise die Point Blank-Clips auf y'tube ansehen, dann könnte man den Eindruck bekommen, dass irgendwie stets alles ziemlich simpel produziert wurde - was faktisch nicht stimmen kann und nicht stimmt. Ski Oakenfull etwa ist einfach ein Vollblutmusiker mit richtig, richtig gutem Gehör und enormen Skills, was sein Studio-Setup betrifft, der produziert euch eben alles im Handumdrehen nach. So wie auch unbegabte Leute mit 'n paar Tuben Farbe einen Gerhard Richter nachempfinden könnten.
[Wink]

Ändert also für mich nix daran, dass die Weeknd-Produktion astrein und eingängig ist.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Den Gesang sollte man hier abseits der Elektronik natürlich auch nicht außer Acht lassen.
Da greift einfach alles perfekt ineinander, alleine schon dieses "hey, hey, hey" kommt dermaßen gut rüber...

An welchen Song von A-ha sollte das erinnern?
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
die ersten paar (?) takte, wo fast nur das schlagzeug zu hören ist, erinnert mich an das intro von take on me, da läuft zu begin auch nur ein schlagzeug in ähnlicher form
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Eigentlich beginnt Blinding Lights ja sphärisch, mit der angedeuteten Melodie im Hintergrund.
Im Gegensatz zu Take on me... da pumpt der Beat sofort los.
Das Drumset könnte evtl. Ähnlichkeiten aufweisen in Sachen Einfachheit und Tempo... aber grundsätzlich sind beide schon deutlich unterschiedlich.
Ich denke das Tempo und der allgemeine 80er Flair lassen hier bei manchen Hörern Ähnlichkeiten aufkommen.
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
Ja, da haste schon recht, aber als ich den Song irgendwann zu Weihnachten das erste Mal hörte, dachte ich anfangs, dass gleich besagter Titel von A-Ha käme. Wieso auch immer...
 
Geschrieben von: SYcroz (Usernummer # 125) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Quinto:
Weeknd „Blinded by the lights“ _scheint_ ne reine Presetnummer zu sein. Eigentlich mochte ich die Nr., aber je mehr man nachschaut, desto gruseliger wird das. (Presets, Grundmelodie A-Ha x2, gleiche Attitüde usw.)

https://m.youtube.com/watch?v=zwteAwVDMfQ

jetzt hast du mir den songs versaut [Smile]

so geil, wie der beim einspielen der hihats guckt:
https://youtu.be/zwteAwVDMfQ?t=102
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=ISpBMrq45HY
Ask The Producer: Stimming (Electronic Beats TV) vom 19.05.2020

Clip geht zwar über eine Stunde, aber beinhaltet n.m.E. _sehr_ viele, nützliche Tipps und Ideen zu den Themen Mixdown, Kickdrum versus Bassline, Groove (schönes Beispiel anhand 'ner Dose mit Erdnüssen), Sidechain, Monitoren versus Kopfhörer, DAW wie Bitwig, Hard- und Software bzw. Native Instruments / Reaktor. Ich konnte hier und da definitiv ein paar nützliche Sachen für mich schon 'extrahieren'.
[Wink]
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
jo, schönes stu-stu-studio. kii3 sagte mir bis
dato gar nix und nach kurzer recherche bleibt es
wohl auch weiterhin so, sind ja jetzt nicht die
günstigsten
[eek]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
How to Make Music Like I HATE MODELS
12.06.2020
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=KdxVK-CTsEg
;-)
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Habt ihr eigentlich mitbekommen, wer hinter SAINt JHN - Roses (Imanbek Remix) steckt und wie der zuerst unlizensierte Remix mit welchen HighTech-Werkzeugen entstanden ist? Zugegeben, ich finde den Dance-Song irgendwie sympathisch, weil leicht 'ungewöhnlich' und er läuft derzeit noch immer überall rauf und runter, heute erst fährt 'ne aufgemotzte Karre an mir vorbei mit dem Song und während ich da normalerweise die Augenbrauen hochziehe, hatte ich für'n paar Momente ein Lächeln im Gesicht. Denn:

In etwa 2h hat'n junger Herr aus Kasachstan den auf Fruity auf 'nem 10 Jahre alten Windows-Laptop gebaut.


[Wink]
Einfach zum Thema 'Produzieren' wieder mal ein wunderbares Beispiel, dass vor allem die Idee zählt. Und das wird aktuell mit in der Summe aktuell anscheinend mit weit mehr als 100 Millionen Plays und Views belohnt.

[hand] https://www.youtube.com/watch?v=2zToEPpFEN8
[hand] https://www.soundonsound.com/people/saint-jhn-imanbek-roses

Ja, vermutlich ein One-Hit-Wonder. Warum aber auch nicht?
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:

In etwa 2h hat'n junger Herr aus Kasachstan den auf Fruity auf 'nem 10 Jahre alten Windows-Laptop gebaut.

seh daran jetzt nix besonderes?! vor 10 jahren haben auch schon diverse andere junge edm-künstler wie z.b. avicii oder martin garrix ihre welthits mit fl studio gebaut...
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:

In etwa 2h hat'n junger Herr aus Kasachstan den auf Fruity auf 'nem 10 Jahre alten Windows-Laptop gebaut.

seh daran jetzt nix besonderes?! vor 10 jahren haben auch schon diverse andere junge edm-künstler wie z.b. avicii oder martin garrix ihre welthits mit fl studio gebaut...
Ich find den Herrn nur eher wie'n Underdog, vielleicht bin ich auch wegen des Fotos besonders verzückt, weil das nicht unbedingt dem Bild entspricht, das man vielleicht hat, wenn man den Track hört. Geht mir auch per se nicht um Fruity - irgendeine DAW braucht man ja zumeist - aber eben die Kombination: 10 Jahre alter Windows7-Rechner, Fruity, das Foto, eigentlich Ausbildung zum Bahnwärter, Kasachstan in der tiefsten Pampa. Und klatscht 'n Welthit raus.
[Wink]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
bei dem foto musste ich auch schmunzeln und beim stichwort kasachstan hat man natürlich direkt so ein dorf a la borat vor augen... [Wink]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=gZH1zqLbUN0
Ask The Producer: Ian Pooley (Electronic Beats TV)
Ganz frisch, vor 3 Tagen auf y'tube veröffentlicht.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
electronic beats lohnt sich auf jeden fall auf youtube zu zu abonnieren, immer interessante videos...

muzikxpress kannte ich bisher noch nicht, gerade bin ich über dieses video gestolpert:
The story behind "Lemon8 - Model8"
https://www.youtube.com/watch?v=JcBpsOhcS5A

und zu meiner freudigen überraschung gibt es auf dem kanal bereits an die 100 solcher "the story behind"-videos zu allen möglichen klassikern:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLQ4qCY4d4Xzhi71XOC5AyhEXo76AGBSzY
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
hobo hat's wieder mal getan:
Und dieses mal mit ein paar echt netten Effekten, also - visuell ;=)
How to Make Music Like PEGGY GOU
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=vw619WE_lxw
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Update von hobo:
How to Make Music Like STEPHAN BODZIN
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=TqJFKawBjdw
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
hobo macht laune [Smile] is aber auch simpel as hell... irgendwann versuch ich auch mal musik zu machen.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Flip the same Sample: Einmusik, Jonas Saalbach , Bebetta, biskuwi - ft. Sneaky Snitch nehmen alle jeweils das gleiche Sample auseinander und die Ergebnisse sind n.m.E. sehr gelungen und man lernt zackig und flott so einiges über die verschiedenen Ansätze der 4 und hört da durchaus auch schon ihren 'signature sound' raus. Kurzweilige halbe Stunde:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=7gE0aJIbCNw

Gibt neben fast _zu_ vielen Tutorials auf seinem Channel (Yalcin Efe) u.a. das gleiche Format noch mit 'Robert Babicz, Mark Tarmonea, Lauren Mia and biskuwi' sowie 'Soul Button, Marius Drescher, Aalson'
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0