This is topic Filmtipps - Netflix, Prime & Co. in forum OffTopic & SmallTalk at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=21;t=007222

Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Um den DVD-Thread mal in Rente zu schicken...

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Martin Scorsese's Mafia Epos The Irishman mit DeNiro, Pacino und Pesci ab heute bei Netflix.

Hab mal reingeschaut... scheint eine coole Geschichte zu sein, die Laufzeit ist allerdings ziemlich lang. Dieser "Verjüngerungseffekt" klappt super, sowas werden wir künftig wohl öfter zu sehen bekommen.

El Camino auf Netflix.
Die Fortsetzung von Breaking Bad als Film.
Fängt genau da an, wo die Serie aufgehört hat.
Für Fans ein Muss!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
neben 'the irishman' ein weiterer oscar-kandidat aus dem hause netflix:
marriage story
https://www.imdb.com/title/tt7653254/
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Polar auf Netflix

Wenn ein Auftragskiller kurz vor der Rente von Auftragskillern gejagt wird... bissl abgedreht und blutig aber auf jeden Fall unterhaltsam.
Mads Mikkelsen in der Hauptrolle!

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=oMHwRal-AR8
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ist schon etwas älter, aber fans der coen-brüder sollten sich diese western-anthologie nicht entgehen lassen (auf netflix):
the ballad of buster scruggs
https://www.imdb.com/title/tt6412452/
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Hier gibt es alle Netflix Filme mit Bewertung.

Every Netflix Original Movie, Ranked
https://www.vulture.com/article/best-netflix-original-movies.html
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bgoeni:
Hier gibt es alle Netflix Filme mit Bewertung.

Every Netflix Original Movie, Ranked
https://www.vulture.com/article/best-netflix-original-movies.html

danke für den link. wow 320 filme hat netflix schon produziert. dabei muss man berücksichtigen, dass sich die liste auf die amerikanische version bezieht, welche von deutschland etwas abweicht. beispielsweise fehlt annihilation (imho einer der besten netflix-filme). umgekehrt ist dort der scifi-film i am mother vertreten, da dieser in den usa als direct-to-netflix veröffentlicht wurde, hierzulande jedoch regulär im kino lief und im dt. netflix (bisher) nicht verfügbar ist.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Cyberpunk Documentary PART 1
[hand] www.youtube.com/watch?v=sttm8Q9rOdQ

Let’s take a journey back to the 1980’s and beyond, to discover the origins of the Cyberpunk movement, in literature, cinema, television, video games, comics and more! In this documentary miniseries, we will discover the wonders of Cyberpunk, dating back to the 1940’s, all the way through 1989, with each successive episode taking on a new decade.
 
Geschrieben von: timmy (Usernummer # 2788) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bgoeni:
Hier gibt es alle Netflix Filme mit Bewertung.

Every Netflix Original Movie, Ranked
https://www.vulture.com/article/best-netflix-original-movies.html

[...] beispielsweise fehlt annihilation (imho einer der besten netflix-filme). [...]
Das liegt daran, dass Annihilation (den ich übrigens auch gut und ein wenig verstörend fand) keine Netflix Eigenproduktion ist, sondern von Paramount und anderen produziert wurde. Ursprünglich sollte der hier auch in die Kinos kommen, man hat sich dann aber für eine Netflix-only Veröffentlichung entschieden.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
20 Movies to Watch out for in 2020
Exciting projects from A24, Netflix and more to keep on your radar.
[hand] https://hypebeast.com/2020/1/best-movies-films-to-watch-year-netflix-a24
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
Netflix´ "Dracula" kann ich ganz gut empfehlen!
effkte sind zwar nicht besonders gut aber die sind ja nicht alles. dafür stimmen atmosphere, schauspieler und auch eine prise witz und gesellschaftskrtik fehlen nicht. der hauptdarsteller ist durchaus ein guter dracula.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: soulstar:
Netflix´ "Dracula" kann ich ganz gut empfehlen!
effkte sind zwar nicht besonders gut aber die sind ja nicht alles. dafür stimmen atmosphere, schauspieler und auch eine prise witz und gesellschaftskrtik fehlen nicht. der hauptdarsteller ist durchaus ein guter dracula.

Falls du die Serie meinst, weil wir hier ja bei den Filmtipps sind [Wink] die hab ich auch angespielt aber ehrlichgesagt ist mir das alles ein bissl zu Klischeehaft... die greifenden, knochigen Hände die aus der Gruft herausragen... das Schloss, der charismatische Graf, die Mina und der Buchhalter... hatten wir alles schon und wirkt auf mich wie ein sehr überlanger Draculafilm.
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
ja...miniserie. 3 folgen a knapp 90/100min ... ist halt sehr klassisch...aber ich liebe das alte.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ab jetzt auf netflix:
uncut gems (aka der schwarze diamant)
http://www.filmstarts.de/kritiken/256322/kritik.html

mit einem großartigen adam sandler, score von oneohtrix point never, cooler cameo von irgendnem kanadischen popsänger und obendrauf noch ein genialer abspann-song [Wink] was will man mehr?
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
von irgendnem kanadischen popsänger

[lachlach]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Netflix: Hell Or High Water

Dezent tiefgründige Texas-Bankräuberstory mit Jeff Bridges und Chris Pine.
Durchaus sehenswert.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
keine netflix-eigenproduktion, aber dort bereits exklusiv noch vor der dvd/bluray-veröffentlichung:
systemsprenger
https://www.imdb.com/title/tt8535968
einer der heftigsten deutschen filme der letzten jahre...
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
keine netflix-eigenproduktion, aber dort bereits exklusiv noch vor der dvd/bluray-veröffentlichung:
systemsprenger
https://www.imdb.com/title/tt8535968
einer der heftigsten deutschen filme der letzten jahre...

Hatte den seit einem TV beitrag der Berlinale auf dem Zettel. Danke für den Netflix tipp.
Starker tobak.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Hab mir jetzt auch Ad Astra angesehen via Prime.
Für einen Sci Fi Fan ist das ja alles schön anzusehen, obwohl "Brad Pit im Weltraum" schon ein bissl gewöhnungsbedürftig ist.
Insgesamt versteh ich nicht ganz worauf der Film hinaus will... muss man m. E. jetzt nicht unbedingt gesehen haben.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
keine netflix-eigenproduktion, aber dort bereits exklusiv noch vor der dvd/bluray-veröffentlichung:
systemsprenger
https://www.imdb.com/title/tt8535968
einer der heftigsten deutschen filme der letzten jahre...

Hatte den seit einem TV beitrag der Berlinale auf dem Zettel. Danke für den Netflix tipp.
Starker tobak.

Ja, ist schon heftig...
Der Film steht und fällt mit der kleinen Darstellerin, die das dermaßen realistisch rüberbringt... die anderen Darsteller sind auch ganz gut aber auch nicht besser als in irgend einem anderen deutschen Drama auch.

Heftige Thematik, super tolle kleine Schauspielerin aber warum das auf Netflix läuft ist mir schleierhaft.
Wenn der Film am Dienstag um 20.15 auf ARD läuft, reiht er sich einfach ein in weitere deutsche Dramen, vermutlich weit oben, welche oftmals wirklich packend sind... aber auch nicht mehr oder weniger.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
warum das auf Netflix läuft ist mir schleierhaft.

wahrscheinlich teil des deals mit netflix, da die regisseurin dort den nächsten film mit sandra bullock inszeniert:
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18529498.html

auch die famose kinderdarstellerin hat es nach hollywood verschlagen - im nächsten film von paul greengrass spielt sie u.a. an der seite von tom hanks:
https://www.imdb.com/title/tt6878306/
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
warum das auf Netflix läuft ist mir schleierhaft.

wahrscheinlich teil des deals mit netflix, da die regisseurin dort den nächsten film mit sandra bullock inszeniert:
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18529498.html

auch die famose kinderdarstellerin hat es nach hollywood verschlagen - im nächsten film von paul greengrass spielt sie u.a. an der seite von tom hanks:
https://www.imdb.com/title/tt6878306/

Okay... da lichtet sich der Schleier [Wink] danke.
 
Geschrieben von: Der D (Usernummer # 425) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
keine netflix-eigenproduktion, aber dort bereits exklusiv noch vor der dvd/bluray-veröffentlichung:
systemsprenger
https://www.imdb.com/title/tt8535968
einer der heftigsten deutschen filme der letzten jahre...

Den habe ich auch letztens gesehen und für gut (und schwer verdaulich) befunden. Auf der für deutsche Filme geeichten Skala von Infantil bis WTF ist der definitiv am Rand der WTF-Seite.
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ab jetzt auf netflix:
uncut gems (aka der schwarze diamant)
http://www.filmstarts.de/kritiken/256322/kritik.html

mit einem großartigen adam sandler, score von oneohtrix point never, cooler cameo von irgendnem kanadischen popsänger und obendrauf noch ein genialer abspann-song [Wink] was will man mehr?

😂😂😂
Damit hätte ich tatsächlich niemals gerechnet. 😀

Nebenbei: Klasse Film. Und ich mag sandler eigentlich nur in solchen Rollen (z. B. Punch drunk love). Sonst eher, äh, nicht.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ein dreckiger spanischer genre-tipp auf netflix, der in zeiten von hamsterkäufen wie gerufen kommt:
der schacht
https://www.imdb.com/title/tt8228288/

cube meets snowpiercer
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ein dreckiger spanischer genre-tipp auf netflix, der in zeiten von hamsterkäufen wie gerufen kommt:
der schacht
https://www.imdb.com/title/tt8228288/

cube meets snowpiercer

...lief bei mir gestern, wurde mir aber dann doch zu krass.
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ab jetzt auf netflix:
uncut gems (aka der schwarze diamant)
http://www.filmstarts.de/kritiken/256322/kritik.html

mit einem großartigen adam sandler, score von oneohtrix point never, cooler cameo von irgendnem kanadischen popsänger und obendrauf noch ein genialer abspann-song [Wink] was will man mehr?

Fand Sandler jetzt nicht so überzeugend.
Wirkt für mich eher wie ein Komiker auf Abwegen.
Film selbst anstrengend aber nicht fesselnd.
Musik dazu nicht auffallend.
Ende aber gut.
2,9/5 find ich passend als Filmstarts.
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Kann Coma empfehlen.
Visuell beeindruckender science fiction aus Russland.

Trailer

[top]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Wer derzeit grad Bock auf Zombie Apokalypse hat, dem kann ich PULSE auf Netflix empfehlen.
Mit dabei sind Samuel L. Jackson und John Cusack.
Scheint eine Stephen King Story zu sein, zumindest hat er irgendwie damit zu tun aber das merkt man dann auch im Verlauf.

https://www.youtube.com/watch?v=NlpnHGltqf4
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:

Scheint eine Stephen King Story zu sein, zumindest hat er irgendwie damit zu tun aber das merkt man dann auch im Verlauf.

er war sogar selbst als drehbuchautor beteiligt. scheint den bewertungen nach allerdings eine ziemliche gurke zu sein:
https://www.imdb.com/title/tt0775440/
https://www.rottentomatoes.com/m/cell_2016

in sachen zombies hat mich neulich diese australische horror-comedy positiv überrascht:
little monsters
https://www.youtube.com/watch?v=cn3G_VoJjYk
produziert vom streaming-anbieter hulu.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
(verschoben in den Serien-Thread *g* )
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
leutz, ihr seid im falschen thread. [Wink]
zu den serien geht's hier:
[hand] https://forum.technoforum.de/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=21;t=007201;p=9
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
@speedy: Dachte, das wurde irgendwann mal von jemandem thematisch zusammengelegt, unabhängig ob Filme oder Serien?
Aber, ein wenig Ordnung schadet nicht, ich schiebe meinen Post
[Wink]
 
Geschrieben von: CK87 (Usernummer # 21838) an :
 
Doctor Sleep gibt es zur Zeit auf Prime, sogar im Directors Cut (3h).
Hat mir sehr gut gefallen und eine tolle Fortsetzung zu Shinning. Man darf jetzt aber kein reinrassigen Horrorfilm erwarten. Rebecca Ferguson als Rose the Hat pfand ich richtig stark. Schade das ich ihn im Kino verpasst habe, den hätte ich gerne auf der großen Leinwand gesehen.

Hat jemand von euch schon Colour Out Of Space gesehen? Da freue ich mich sehr drauf.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CK87:
Doctor Sleep gibt es zur Zeit auf Prime, sogar im Directors Cut (3h).
Hat mir sehr gut gefallen und eine tolle Fortsetzung zu Shinning. Man darf jetzt aber kein reinrassigen Horrorfilm erwarten. Rebecca Ferguson als Rose the Hat pfand ich richtig stark. Schade das ich ihn im Kino verpasst habe, den hätte ich gerne auf der großen Leinwand gesehen.

Hat jemand von euch schon Colour Out Of Space gesehen? Da freue ich mich sehr drauf.

doctor sleep hatte ich ja im kino-thread schon erwähnt. rebecca ferguson war in der tat klasse. würde aber nicht sagen, dass sich der streifen für mich auf der großen leindwand gelohnt hat. gerade der shining-bezug wirkte aufgesetzt (auch schon im buch).

color out of space ist teils etwas holprig erzählt, gegen ende aber ein wilder trip, hat mir gefallen.
 
Geschrieben von: mondragon (Usernummer # 1095) an :
 
"The Wolf's Call" auf Prime

Überraschend guter U-Boot Thriller aus Frankreich!

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=12muj4StWAU
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Dick & Doof waren anfängliche Helden meiner Generation. Also hab ich mir den Film angeschaut und bin vor Langeweile eingeschlafen.
Schade
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mondragon:
"The Wolf's Call" auf Prime

Überraschend guter U-Boot Thriller aus Frankreich!

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=12muj4StWAU

Danke für den Tipp. [Wink]
Kann ich so unterschreiben.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Die Neuverfilmung von Baywatch ist durchaus witzig und unterhaltsam... hätt ich gar nicht geglaubt, meine Tochter hat mich drauf gebracht.
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Knives Ourt

Wer Krimis alla Agatha Christie mag, ist hier gut aufgehoben. Dabei der ein oder andere gealterte Hollywood Star.

http://www.filmstarts.de/kritiken/267546.html

Angenehmer Popcorn Film
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
knives out fand ich auch gut, kommt aber erst am 1.5. bei prime video raus.
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Ich hab im Moment ein bisschen Abo Overdose.
Da Fußball wegfällt, hat Sky alle Programme geöffnet. Über Telekom kommt jetzt noch Disney+ dazu.
Das wäre was für die Videoabende früher.
Da mussten wir noch in die Videothek und das nehmen was da war.

[hehe]
 
Geschrieben von: MandelMilch (Usernummer # 22053) an :
 
Hallo,

ich orientiere mich bei Netflixserien und -filme immer an der Top 10 Liste, denn gute Filme und Serien sind auf Netflix auf dieser Liste zu entdecken.
Ansonsten rate ich dir auf dem Youtube-Kanal KinoCheck mal nachzuschauen https://www.youtube.com/channel/UCV297SPE0sBWzmhmACKJP-w .
Hier werden nicht nur Netflix oder Amazon Prime Serien und Filme vorgeschlagen, du bekommst auch allgemein Film- und Serientipps mit jeweils einem Trailer, den du dir anschauen kannst.

Viel Spaß und Erfolg bei der Suche.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CK87:

Hat jemand von euch schon Colour Out Of Space gesehen? Da freue ich mich sehr drauf.

heute abend hättest du übrigens die möglichkeit den film kostenlos zu streamen:
[hand] http://www.lodderbast.de/
[hand] http://www.filmstarts.de/nachrichten/18531066.html
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Ich kann uneingeschränkt Vivarium empfehlen. Hätte auch bestens in den "Verstörende Filme"-thread gepasst.

https://youtu.be/HctS97TJi6A

Ein Pärchen zieht in ein Haus einer Siedlung und findet den Weg hinaus nicht mehr.

Ich empfehle allerdings den Film ohne Trailer oder jegliche Vorinformation zu schauen. Und scheut nicht die IMDb Bewertung. Der Film ist wesentlich besser als 5.9. Wirklich netter, feiner mystery-scifi-grusler.
[top]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
'vivarium' traf auch meinen geschmack. kann allerdings nachvollziehen, dass nicht jeder damit was anfangen kann. ist halt schon recht grotesk.

hab mir aus neugier auch den vorgängerfilm des regisseurs lorcan finnegan, 'without name', angeschaut. was die atmosphäre angeht, ist da zwar schon ein gewisses talent zu erkennen, inhaltlich aber zu leer und austauschbar, typisch irischer psycho-horror...

apropos, nicht ganz so gut wie 'vivarium' aber schlägt in eine ähnliche kerbe: in the tall grass auf netflix.
https://www.imdb.com/title/tt4687108/

statt einer wohnsiedlung ist es hier hohes gras, aus dem die personen nicht mehr rauskommen.
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
"in the tall grass" war aber eher seicht.
war mystisch aber dann doch nicht...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@soulstar: vivarium hatte eine interessante auflösung, beginnt zwar auch mystisch, geht dann aber mehr in richtung scifi.

spike lees neuen film da 5 bloods gibt's seit kurzem auf netflix. hab ihn mir gestern angeschaut, in hoher erwartung (4,5/5 punkte auf filmstarts.de).
ein paar alte schwarze vietnamkriegs-veteranen kehren nach vietnam zurück, um dort einen versteckten goldschatz aus dem dschungel zu schaffen. dabei spielen sich dann allerlei kleine und größere dramen ab und es gibt etliche seitenhiebe auf politik und rassismus in der gesellschaft. aber irgendwie blieb mir das alles zu zusammenhangslos und vollgestopft, ohne klar formulierte kernbotschaft. somit von meiner seite keine empfehlung...
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Habe gerade spontan auf Netflix Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga u.a. mit Will Ferrell, Rachel McAdams und Pierce Brosnan gesehen. Die Handlung, flach wie ein isländischer Flunder, der unter einen Eisberg geraten ist - aber die Umsetzung ist wirklich ganz entzückend gemacht, u.a. ist McAdams wirklich ganz bezaubernd, man hört hier und da ein paar frühere Eurovision-Songs, und es gibt auch ein paar ganz kleine Gastauftritte u.a. von Conchita und dem bezaubernden Salvador Sobral. Die fiktionale Austragung der Finals in Edinburgh ist zudem extrem gut gemacht und wer genügend Eurovision-Empathie mit einer Prise Herzschmerz hat, den wird der Final-Song und die Szene der beiden bestimmt sogar ein bisschen rühren. Klar, der Film ersetzt nicht den echten Contest, aber vermittelt teilweise schon sehr schön die Stimmung und die Faszination in Form eines simplen, modernen Märchens vom Traum, Erfolg zu haben - und die Liebe zu finden.

Wirklich recht süßer, kurzweiliger, ein bisschen sehr vorhersehbarer Film ohne Ecken und Kanten mit ein paar ganz netten Gags und natürlich verschiedener Musik, die aber nicht so wirklich im Vordergrund der Geschichte steht. Und jetzt bekomme ich "Jaja Ding Dong" gerade schon nicht mehr aus dem Kopf. Prädikat: Nicht wertvoll, aber nett für Zwischendurch.
[Wink]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
The Old Guard exclusive auf Netflix.
Bissl Superhelden, bissl Highlander... auf jeden Fall stark und mit Charlize Theron!

https://www.netflix.com/de/title/81038963
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Muss ich mich schämen, dass ich 7500 ziemlich genau in der Mitte abgebrochen habe, abbrechen musste? Ich hab' ja schon so manchen Free-TV-Horror-Thriller gesehen und verschlinge Thriller-Romane zur wunderbaren Hirnzellenpausierung vor'm Einschlafen, aber mir wurde dieser Streifen tatsächlich zu krass, ich konnte die dargestellte Situation echt nicht mehr ertragen - kann mich nicht mehr entsinnen, ob ich jemals einen Film aufgrund der Unerträglichkeit abbrechen musste. Kritiken sind ja eher verhalten gemischt, generell empfand ich das, was ich gesehen habe, als extrem stark und psychisch einnehmend: Vielleicht bilde ich es mr nur ein oder spürt man hier die Lehrjahre bei Haneke? Nach dem 'Weißen Band' waren wir, als wir den Kinosaal verließen, ähnlich schweigsam und still schockiert, wie es mir nun gerade eben bei '7500' erging.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:
Vielleicht bilde ich es mr nur ein oder spürt man hier die Lehrjahre bei Haneke? Nach dem 'Weißen Band' waren wir, als wir den Kinosaal verließen, ähnlich schweigsam und still schockiert, wie es mir nun gerade eben bei '7500' erging.

spannender thriller! den einfluss seines mentors haneke merkt man auf jeden fall - ähnlich dokumentarisch-nüchterner stil mit völligem verzicht auf musikuntermalung. ein nachwuchs-regisseur den man im auge behalten sollte...
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:
Muss ich mich schämen, dass ich 7500 ziemlich genau in der Mitte abgebrochen habe, abbrechen musste? Ich hab' ja schon so manchen Free-TV-Horror-Thriller gesehen und verschlinge Thriller-Romane zur wunderbaren Hirnzellenpausierung vor'm Einschlafen, aber mir wurde dieser Streifen tatsächlich zu krass, ich konnte die dargestellte Situation echt nicht mehr ertragen - kann mich nicht mehr entsinnen, ob ich jemals einen Film aufgrund der Unerträglichkeit abbrechen musste. Kritiken sind ja eher verhalten gemischt, generell empfand ich das, was ich gesehen habe, als extrem stark und psychisch einnehmend: Vielleicht bilde ich es mr nur ein oder spürt man hier die Lehrjahre bei Haneke? Nach dem 'Weißen Band' waren wir, als wir den Kinosaal verließen, ähnlich schweigsam und still schockiert, wie es mir nun gerade eben bei '7500' erging.

Der Vergleich der mir sofort in den Sinn kam, war der mit dem Film von Paul Greengrass: Flug 93 von 2006. Dieser ist in Sachen Drastik und die von dir angesprochene Unerträglichkeit noch um einiges höher anzusiedeln. Hat einen ganz einfachen Grund: der Film ruht auf wahren Begebenheiten und ist ebenso (halb-)dokumentarisch erzählt. Die Schlussszene tut ihr übriges.
 
Geschrieben von: MightyMarkus (Usernummer # 22069) an :
 
Hallo Leute,

Also ich kann World-War-Z auf Netflix empfehlen. Normalerweise stehe ich nicht so auf Zombiesettings. Der Film ist aber echt gut gemacht und nicht so plump.

"Southpaw" hat mir als Film auch sehr gefallen. Ich fand die Trainingssequenzen ganz authentisch.

Und generell kann ich alle Filme von Christopher Nolan empfehlen.

LG [Smile]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Sylvester Stallone hat auf Insta angekündigt, dass es bald einen Directors Cut von Rocky IV geben wird.

Yeah! [rainbowbanana]
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Sylvester Stallone hat auf Insta angekündigt, dass es bald einen Directors Cut von Rocky IV geben wird.

Yeah! [rainbowbanana]

passend zum Thema Stallone habe ich mir gestern mal ne halbe Stunde Rambo - Last Blood gegeben, seit wann hat John J diese gräsliche Synchronstimme in der deutschen Version?
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: s.sheppert:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Sylvester Stallone hat auf Insta angekündigt, dass es bald einen Directors Cut von Rocky IV geben wird.

Yeah! [rainbowbanana]

passend zum Thema Stallone habe ich mir gestern mal ne halbe Stunde Rambo - Last Blood gegeben, seit wann hat John J diese gräsliche Synchronstimme in der deutschen Version?
Hab ich mir auch gedacht, klingt nach Jahrzehnten mit der alten Synchro sehr ungewohnt.
Tatsächlich ist der gewohnte Synchronsprecher schon weit über 70 und krank.
Die aktuelle Stimme kommt von Jürgen Prochnow, welcher schon bei Rocky I und II eingesetzt wurde.
Ich finds auch schade... ein bissl mehr Phantasie hätten die Zuständigen schon haben können bei der Auswahl des Sprechers.
Vermutlich Gewohnheitssache.
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
Das soll die Stimme von Herrn Prochnow sein? Da wär ich ja im Leben nicht draufgekommen.
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Ja, die ehemalige Stimme war von Thomas Danneberg.
Der übrigens unter anderem die Deutsche Stimme von Arnold Schwarzenegger, und Terence Hill war. Er hat aber aus Gesundheitlichen Gründen aufgehört.

Beverly Hills Cop 4 soll auch auf Netflix kommen.
Synchrontechnisch befürchte ein Debakel Hat aber mit Danneberg nichts zu tun. [Smile]
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Es gibt einen Auto YouTuber, der sowohl Stallone, als auch Murphy sprechen könnte. Er meinte aber, dass das Synchronsprecher Geschäft, viel Vitamin B zu tun hat.

Sylvester Stallone

https://www.youtube.com/watch?v=ZdhqIgirzmU&frags=wn&ab_channel=CarManiac

Eddie Murphy

https://www.youtube.com/watch?v=b_ynC4VIzuQ&feature=youtu.be&ab_channel=CarManiac
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
i'm thinking of ending things
gewohnt bizarrer mindfuck von charlie kaufman ('synecdoche new york')
https://www.imdb.com/title/tt7939766/
(ab heute auf netflix)
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Da ich ja dem deutschen Film sehr zu getan bin - und damit meine ich nicht das täglich typische, öffentlich-rechtliche Einerlei - hab ich doch gerade dort eine echte Perle entdeckt. Denn es gibt gute deutsche Filme, ohne Zweifel. Grundsätzlich versteckt in der Sparte ab 23.00 Uhr.


"Die Vierhändige - FilmDebüt im Ersten - ARD | Das Erste" https://www.daserste.de/unterhaltung/film/filmdebuet-im-ersten/sendung/die-vierhaendige-106.html

"Die Schwestern Sophie und Jessica werden als Kinder Zeuge eines brutalen Verbrechens. Jessica verspricht daraufhin der jüngeren Sophie, immer auf sie aufzupassen. Doch 20 Jahre später ist aus dem Versprechen eine Besessenheit geworden. Während Sophie versucht, Pianistin zu werden und sich ein Leben frei von Ängsten aufzubauen, leidet Jessica unter Wahnvorstellungen, fürchtet überall eine Bedrohung. Als die Täter von damals auf freien Fuß kommen, ist Jessica entschlossen, sie zu finden. Ein Unfall aber verändert alles und verwandelt Jessicas Versprechen, immer auf ihre kleine Schwester aufzupassen, in einen existentiellen Alptraum."

Ein psychothriller, der absolut empfehlenswert ist. [top]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ab 23.10. bei prime video:
Borat – Gift of Pornographic Monkey to Vice Premiere Mikhael Pence to Make Benefit Recently Diminished Nation of Kazakhstan
https://www.youtube.com/watch?v=xdEbd7cxuMk
[hehe]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ab 23.10. bei prime video:
Borat – Gift of Pornographic Monkey to Vice Premiere Mikhael Pence to Make Benefit Recently Diminished Nation of Kazakhstan
https://www.youtube.com/watch?v=xdEbd7cxuMk
[hehe]

Hey... danke für den Tipp! Pflichtprogramm [top]
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
i'm thinking of ending things
gewohnt bizarrer mindfuck von charlie kaufman ('synecdoche new york')
https://www.imdb.com/title/tt7939766/
(ab heute auf netflix)

Ich hab ja fast alle Filme gesehen, in denen er mitwirkte, ob als Autor oder Regisseur. Aber das hier sprengt wirklich alle Grenzen seines eigenen Schaffens bisher.

Für mich gilt: zu faszinierend um den Film zu ignorieren, aber auch zu anstrengend um mich noch weiter (als bisher!) damit auseinander zu setzen.
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
jagshemash! Gestern hab ich mir den neuen Borat-Film gegeben.

Sind wieder ein paar gute Lacher dabei vorausgesetzt, man mag diesen morbiden Humor.
Teilweise echt zum fremdschämen *gg*
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Monkey.vs.Robot:
jagshemash! Gestern hab ich mir den neuen Borat-Film gegeben.

Sind wieder ein paar gute Lacher dabei vorausgesetzt, man mag diesen morbiden Humor.
Teilweise echt zum fremdschämen *gg*

Nach 14 Jahren Borat-Pause und der n.m.E. eher mittelprächtigen "Who Is America?"-Serie war ich (abgesehen von einer Szene) positiv überrascht, wie kurzweilig und lustig der neue Streifen ist, gerade zu Beginn wird ein Feuerwerk an Pointen auf den Zuseher geschüttet. Und ganz klar, ohne Maria Bakalova hätte der Film wohl nicht so gut funktioniert, aber Cohen und Bakalova geben ein Traumpaar ab und einige Szenen mit Skript kann man dahingehend auch verzeihen.
Die Szene der Debütantinnen empfand ich dann tatsächlich als arg geschmacklos, aber es war eben eine Methode, zu schockieren. Kann man darüber hinwegsehen oder ggf. vorspulen.
Die am letzten Freitag aber durch die Medien gejagte und diskutierte Szene mit Giuliani hingegen sorgte bei mir zuerst für Fassungslosigkeit, einige Augenblicke später aber kam die Ernüchterung, da sich bislang sein Weggefährte Trump nahezu alles 'leisten' konnte, ohne wirkliche Konsequenzen zu befürchten. Es war ein guter Versuch, just dieses Thema noch mal anzusprechen und zu zeigen, aber während hier sich Giuliani vermutlich einen Strick genommen hätte, wird er dafür vielleicht sogar noch ein paar Stimmen für seinen werten Präsidenten bekommen. So tickt eben Amerika.
Kurzum: Nicht mehr extrem zeitgemäß, natürlich mit viel schwarzem und manch rotem Humor unter der Gürtellinie, aber erstaunlich kurzweilig und pointenreich: Kann man also gucken.
[Wink]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Ich hab mich echt auf Borat gefreut, musste aber leider nach ein paar Minuten abschalten.
Entweder bin ich zu doof um die Einstellung zu finden... jedenfalls schau ich mir Borat sicher nicht mit der deutschen Synchronisation an... geht gar nicht.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Ich hab mich echt auf Borat gefreut, musste aber leider nach ein paar Minuten abschalten.
Entweder bin ich zu doof um die Einstellung zu finden... jedenfalls schau ich mir Borat sicher nicht mit der deutschen Synchronisation an... geht gar nicht.

Ich hab' 'ne Samsung-Glotze mit der Amazon Prime-App: Film "Borat Anschluss Moviefilm" aufrufen, Pause drücken, im Menü kann man Untertitel _und_ Sprache auswählen: Auf 'deutsch' klicken, dann erst kommt das Menü für u.a. englisch, das auswählen, fertig.

Hab's für dich jetzt noch fix direkt im Browser (Safari) ausprobiert: Film starten, hier is' das Menü rechts oben am Bildschirmrand, das Symbol mit der Sprechblase. Auch da kannst du 'englisch' auswählen.

Klappt beides. In deutsch? Keine Chance, würde ich mir auch nicht ansehen. Selbst wenn gefühlt 10% des Films in vermutlich fake-kasachisch im Mix mit echtem Bulgarisch sind *g*
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Hey... danke für den Tipp!
Dass man den laufenden Film pausieren muss um in diese Einstellungen zu kommen war mir nicht bewusst. Jetzt klappts jedenfalls... YEAH!
 
Geschrieben von: Jan Niemann (Usernummer # 22112) an :
 
Den Borat Film habe ich auch letzte Woche gesehen, ist immer wieder witzig, wie Sasha Baron Cohen Leute so entblößt. Leider fand ich ihn aufgrund der politischen Sachlage in den USA nicht mehr so schockierend wie den ersten. Wenn man sich die Nachrichten über die US-Wahl anschaut, schein das schon genug ungeplante Comedy zu sein. Da schockt ein Film darüber auch nicht mehr viel. [rolleyes]

Falls ihr zur Zeit noch Motivation habt etwas noch deprimierendes zu schauen, schaut euch Mr.Robot auf Amazon prime an. Die Serie ist sicher kein Geheimtipp, hat aber diesem Mindfuck Aspekt den ich einfach liebe!
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
mi. 23.12. startet der science fiction-film The Midnight Sky von/mit Clooney auf Netflix
[hand] www.youtube.com/watch?v=cGjVxSbCZFE

wohl allenfalls nur mittel leider..

The Midnight Sky lacks the dramatic heft to match its narrative scale, but its flaws are often balanced by thoughtful themes and a poignant performance from director-star George Clooney.
www.rottentomatoes.com/m/the_midnight_sky

Clooney hat auch ein Gespür für den Stoff, er ist ein Profi, das war schon in den anderen Filmen zu sehen, in denen er Regie geführt hat. Und er nimmt sich selbst als Darsteller nicht zu wichtig. Aber er ist halt kein Regisseur für das gewisse Etwas. Und so wirkt „The Midnight Sky“ in seiner Gediegenheit, Bedeutungsschwere und mit seinen etwas zähen zwei Stunden Laufzeit wie ein klassischer Berlinale-Eröffnungsfilm.
www.faz.net/aktuell/feuilleton/was-beim-streaming-uebrig-bleibt-eine-welt-voller-programmkinos-17099508.html
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Ich muss gleich vorweg schreiben, dass ich mich in dem Thema nicht wirklich auskenne.
Natürlich kenne ich wie jeder die Star Wars Filme und vor allem die alten sind Kult und die schaue ich auch immer wieder gerne an.

Naja, auf jeden Fall habe ich gerade auf YouTube gesehen, wie die Star Wars Fangemeinde auf den Abschluss der Mandalorian Serie Reagiert.

Da Brechen erwachsene Menschen in Tränen aus weil für 2 Minuten eine Computeranimierte Figur des Jungen Luke Sykwalker erscheint.

Echt Strange sollte ihr euch mal anschauen. [hehe]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Über die Feiertage ein paar Streifen gesehen, die mir an's Herz gelegt wurden:

The Kingsman - Teil 1 und 2 - ist nett leichtes Zeug zum Nebenbei-Gucken, humorvoll und kurzweilig mit durchaus gut gemachten Action-Szenen, über inhaltliche Defizite und Fehler darf man sich bei solchem Popcorn-Kino wohl keine Gedanken machen und das einfach nur konsumieren, ohne Handlungsfehler in Frage zu stellen. Flottes Tempo, kauzige Figuren, lustige Dialoge, mit viel buntem Brimborium kurzweilig in Szene gesetzt und für alle, die Mission Impossible oder den klassischen Bond mögen, sicherlich eine nicht schlechte Wahl, wenn sonst nix Spannendes auf dem Programm steht.

John Wick - auch hier Teil 1 und 2 - ist spurlos an mir vorbeigezogen, aber aufgrund einer Empfehlung habe ich mir die beiden Streifen angesehen und bin wirklich am hadern, ob ich mir noch Teil 3 ansehen soll. Die Story kann wohl von einem Vorschulkind in 2 Sätzen vorbildlich komplett genannt werden, Kampfszenen sind phänomenal und Dialoge so irrelevant, dass man die beiden Streifen auch ohne Ton sehen könnte. Wer also komplexe, schnelle und sehr gut orchestriertes Haudrauf-und-Peng-Peng-Action mag, wird das wohl lieben, ansonsten kann man sich das vermutlich problemlos sparen. Hätte ich besser, auch wenn es ein paar nette Ideen gibt, wie es so angeblich in der Welt der Auftragsmörder zugehen würde...

Die 4 Streifen waren also nicht wirklich gehaltvoll und nachhaltig keinesfalls, aber ein paar Stunden wilde Ballerei haben zumindest das fehlende Silvester-Feuerwerk ersetzt.
[Wink]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
mi. 23.12. startet der science fiction-film The Midnight Sky von/mit Clooney auf Netflix
[hand] www.youtube.com/watch?v=cGjVxSbCZFE

wohl allenfalls nur mittel leider..

The Midnight Sky lacks the dramatic heft to match its narrative scale, but its flaws are often balanced by thoughtful themes and a poignant performance from director-star George Clooney.
www.rottentomatoes.com/m/the_midnight_sky

Clooney hat auch ein Gespür für den Stoff, er ist ein Profi, das war schon in den anderen Filmen zu sehen, in denen er Regie geführt hat. Und er nimmt sich selbst als Darsteller nicht zu wichtig. Aber er ist halt kein Regisseur für das gewisse Etwas. Und so wirkt „The Midnight Sky“ in seiner Gediegenheit, Bedeutungsschwere und mit seinen etwas zähen zwei Stunden Laufzeit wie ein klassischer Berlinale-Eröffnungsfilm.
www.faz.net/aktuell/feuilleton/was-beim-streaming-uebrig-bleibt-eine-welt-voller-programmkinos-17099508.html

Ich hab mich jetzt von sowas nicht beeindrucken lassen und mir den Film am Neujahrstag angesehen.

Die Story wird behutsam erzählt, vielleicht ein bissl vergleichbar mit Gravity... ein bissl melancholisch, zeitweise auch spannend und eigentlich immer interessant.
Wer Sci-Fi und Weltuntergangszenarien grundsätzlich mag, kommt auch hier auf seine Kosten, man darf nur keinen Action Knaller erwarten.
Für einen gemütlichen Sonntag auf der Couch und wenns mal ein bissl ruhiger zugehen darf, genau das Richtige.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
wolfgang m. schmitt gerät in rage über die qualvolle leere des films

Clooney kann nix: THE MIDNIGHT SKY - Kritik & Analyse
www.youtube.com/watch?v=Obncm_r8bzM
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
wolfgang m. schmitt gerät in rage über die qualvolle leere des films

Clooney kann nix: THE MIDNIGHT SKY - Kritik & Analyse
www.youtube.com/watch?v=Obncm_r8bzM

...der eigene Eindruck, bzw. die eigene Meinung, scheinen derzeit allgemein nicht besonders gefragt zu sein [smilesmile]

Was interessieren mich irgendwelche Links und Videos und Leute, die so schlau sind in Rage zu geraten weil ihnen ein Film nicht gefällt... meine Güte, hier gehts doch immer noch um Freizeitbeschäftigung und nicht um Politik.
 
Geschrieben von: TechnoEva (Usernummer # 22145) an :
 
Ist zwar schon etwas älter aber ich kann Matrix sehr empfehlen.
Wenn es was neueres sein soll dann empfehle ich die Serie Lupin. Sehr spannend und baut auch auf einem Buch auf.
 
Geschrieben von: Steffen Landauer (Usernummer # 21989) an :
 
Schee ;-)

Das brandneue Testament...

https://youtu.be/Pqo-jwtwcLQ


...würde auch ganz gut in den "Endzeit der Bibel" Thread passen...

[ 18.01.2021, 17:47: Beitrag editiert von: Steffen Landauer ]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Ich bin mit meiner Frau gerade mittendrin in The Walking Dead.
Diese Splatter-Gemetzel-Ultrabrutalszenen find ich immer noch irgendwie befremdlich und eher schlecht für die Psychohygiene... aber die Story ist einfach dermaßen interessant und spannend aufgezogen, dass man einfach weiterschauen muss [Wink]
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
wolfgang m. schmitt gerät in rage über die qualvolle leere des films

Clooney kann nix: THE MIDNIGHT SKY - Kritik & Analyse
www.youtube.com/watch?v=Obncm_r8bzM

...der eigene Eindruck, bzw. die eigene Meinung, scheinen derzeit allgemein nicht besonders gefragt zu sein [smilesmile]

Was interessieren mich irgendwelche Links und Videos und Leute, die so schlau sind in Rage zu geraten weil ihnen ein Film nicht gefällt... meine Güte, hier gehts doch immer noch um Freizeitbeschäftigung und nicht um Politik.

Genau [prost]
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Ich bin mit meiner Frau gerade mittendrin in The Walking Dead.
Diese Splatter-Gemetzel-Ultrabrutalszenen find ich immer noch irgendwie befremdlich und eher schlecht für die Psychohygiene... aber die Story ist einfach dermaßen interessant und spannend aufgezogen, dass man einfach weiterschauen muss [Wink]

Es wird leider zum Ende hin (die letzten 2 Staffeln) leider grottenlangweilig und die Story bleibt auch auf der Strecke. Dabei könnte man so viel mehr Ideen reinbringen...
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
"The Witch" gibt es nun endlich bei netflix. okkulter film aus dem horror genre, aber einer der neueren machart ohne jump scares usw... der einfach durch seine bedrückende und surreale stimmung überzeugt. unbedingt antesten!
 
Geschrieben von: Techno44 (Usernummer # 22156) an :
 
Ich kann euch den Film Unsightless auf Netflix sehr empfehlen. Ist sehr spannend und unvorhersehbar.
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Den Netflix Film "The Trial of the Chicago 7" gibt es für 48h gratis auf Youtube.

https://www.youtube.com/watch?v=2k9CIfJsONw
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Ich bin mit meiner Frau gerade mittendrin in The Walking Dead.
Diese Splatter-Gemetzel-Ultrabrutalszenen find ich immer noch irgendwie befremdlich und eher schlecht für die Psychohygiene... aber die Story ist einfach dermaßen interessant und spannend aufgezogen, dass man einfach weiterschauen muss [Wink]

Es wird leider zum Ende hin (die letzten 2 Staffeln) leider grottenlangweilig und die Story bleibt auch auf der Strecke. Dabei könnte man so viel mehr Ideen reinbringen...
Jetzt weiß ich was du meinst.
Endloses Gelaber und ständig hält irgendjemand einen theatralischen Vortrag... wie bei Greys Anatomy.
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Ich hab mir gestern den Prinz aus Zamunda 2 angeschaut. Weil ich Eddie Murphy mag, gibt es von mir die Note 3-4 Man verpasst nichts, wenn man ihn sich nicht anschaut.

Irgendwie ein Kampfhafer Versuch das ganze in die Heutige Zeit zu übertragen. [Frown]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Monkey.vs.Robot:
Ich hab mir gestern den Prinz aus Zamunda 2 angeschaut. Weil ich Eddie Murphy mag, gibt es von mir die Note 3-4 Man verpasst nichts, wenn man ihn sich nicht anschaut.

Irgendwie ein Kampfhafer Versuch das ganze in die Heutige Zeit zu übertragen. [Frown]

Die 80er und somit Eddie Murphys Zeiten sind lange vorbei.
Ich werd aber dennoch mal reinschauen, wegen der "guten alten Zeit", hab den ersten Teil damals sehr gemocht.
Auf der Suche nach dem goldenen Kind hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. "...ein Bett... ein Tibet" [smilesmile]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Songbird ist ja grad in aller Munde, jetzt hab ich mir den Film auch mal angesehen.
Die Dystopie ist recht gut dargestellt und eben gar nicht mal so abwegig.
Eigentlich wäre das eine Steilvorlage für eine Serie, die Story hat zwar in einem Film Platz, könnte aber durchaus noch tiefer gehen und vielleicht ein bisschen weniger romantisch sein.
Ich hab mir ein bisschen mehr "unbehagen" erwartet aber kann man sich insgesamt schon ansehen.
 
Geschrieben von: tekkegermany2204 (Usernummer # 22194) an :
 
Bei Netflix unter den Top10 ist momentan auch Geostorm. Zwar schon von 2017, aber eigentlich ganz fesselnd.

Gerard Butler kann ich zwar nicht dauerhaft ernst nehmen [rolleyes] , aber der Plot ist ganz gut.

Wer solche Katastrophenfilme mag, wie Independence Day, für den ist Geostorm vielleicht auch was.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Netflix: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Rachethrillerkrimidrama und ein bisschen schwarzer Humor.
Tolle Story, Oscar für Frances McDormand, Woody Harrelson ist auch dabei.
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
keine netflix-eigenproduktion, aber dort bereits exklusiv noch vor der dvd/bluray-veröffentlichung:
systemsprenger
https://www.imdb.com/title/tt8535968
einer der heftigsten deutschen filme der letzten jahre...

Jetzt auch in der ZDF Mediathek abrufbar.

https://www.zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel/systemsprenger-114.html
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Goldgräberstimmung in der Filmbranche dank boomender Streamingdienste

Filmarbeit unter Coronabedingungen ist belastend, "aber klagen können wir nicht", schreibt der Filmproduzent Friedrich Oetker in der SZ. Der Grund dafür: Volle Auftragsbücher dank des hektischen Engagements nicht zuletzt der Streamingdienste.
"Die momentane Konjunkturlage trägt tatsächlich goldrauschhafte Züge; es wird auf allen Zylindern produziert und gesendet. Aufgrund der vielen Dreharbeiten fehlt es an Fachkräften, doch aus der Not wird eine Jugend gemacht. Wer gestern dem Kameramann assistierte, kann heute selbst schon einer sein. Die Pandemie ist pure Disruption, ein Stresstest für die deutsche Filmlandschaft; Jan Böhmermann hätte seine helle Freude."

 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
„Eden – Lost in Music“ ist eine Reise durch das Paris der 90er Jahre. Paul (Félix de Givry) befindet sich auf den besten Weg ein erfolgreicher DJ zu werden. Mit seinem Freund Quentin als Duo „Cheers“ spielen sie, ebenso wie „Daft Punk“, eine wichtige Rolle in den Pariser Nachtclubs. Paul liebt dieses ausschweifende Leben mit Drogenkonsum und diversen Liebschaften.

ARD Mediathek
Eden - Lost in Music

 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Tom Hanks in Finch ab 5.11. auf Apple TV+
www.youtube.com/watch?v=-0bYWnP3jH4
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Stranger Things 4 - Trailer "Creel House"
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=hgsUzL75Yjk&t=1s
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:
Stranger Things 4 - Trailer "Creel House"
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=hgsUzL75Yjk&t=1s

Kommt wohl nächstes Jahr raus... *vorfreude* [top]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Tom Hanks in Finch ab 5.11. auf Apple TV+
www.youtube.com/watch?v=-0bYWnP3jH4

ein kammerspiel mit etwas Disney-touch, aber auf jeden fall sehenswert. ruhig und rührend, und menschliches verhalten lernende roboter sind ja immer spaßig [elektrofan]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
guter sci-fi thriller: I am Mother
[hand] www.youtube.com/watch?v=N5BKctcZxrM

Ein Geheimtipp für Fans von cleverer, spannender und dabei auch ethisch herausfordernder Sci-Fi-Kost.
www.filmstarts.de/kritiken/259880/kritik.html
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
den winter hindurch in wöchentlicher sci-fi-filmrunde gesehen:


aktuelle filme:

Finch - www.youtube.com/watch?v=_-BT9QddXkE
rührender roadmovie mit tom hanks, hund und androide durch postapokalyptische USA

Schwanengesang - www.youtube.com/watch?v=xlEa1yKpQvU
okayer film aus dem klon-genre

BigBug - www.youtube.com/watch?v=N-sWlgFhUGo
französische skurrile sci-fi-groteske vom "die wunderbare welt der amelie"-regisseur. ich kann verstehen, wenn man in den ersten minuten aussteigt, aber schaukelt sich dann noch irrwitzig hoch.

Kimi - www.youtube.com/watch?v=VGj6eRhwWys
von steven soderbergh mit zoe kravitz, unter pandemiebedingungen gedreht, was auch in die handlung einfließt. nicht so viel dran leider.


ältere:

Ares (2017) - www.youtube.com/watch?v=13RSXVFhh0E
wird als "das französische blade runner" beworben, aber großteils schon wieder vergessen.

I am Mother (2019) - www.youtube.com/watch?v=r36gZQbOvaY
wie schon im vor-posting erwähnt - empfehlenswert

Archive (2020) - www.youtube.com/watch?v=2Y0mlbdJ8o0
setting ähnlich wie "i am mother", nicht ganz so gut

Auslöschung (2018) - www.youtube.com/watch?v=1gJqUwE03gE
alex garlands nachfolgefilm zu "ex machina", diesmal mehr mystery. das finale sicherlich eines der abgefahrensten der filmgeschichte.

Valerian (2017) - www.youtube.com/watch?v=K8kFeUp3TG4
der bislang teuerste und leider gefloppte europäische film, von luc besson, der gern die technik des films in seinem "das fünfte element" gehabt hätte. und so ist der film ein bisschen ein update jenes klassikers, ohne natürlich da ranzukommen. visuell aber umwerfend.

Ender's Game (2013) - www.youtube.com/watch?v=jllWsCVn8Tc
verfilmung des bekannten 1977er-roman, prädestiniert für 3D

Source Code (2011) - www.youtube.com/watch?v=EyIqJNU4YRE
zeitreisefilm (verhinderung eines anschlags), ganz gut

Die Farbe aus dem All (2020) - www.youtube.com/watch?v=DKC8MqYrpz8
nicolas cage mal wieder am abdrehen

What happened to Monday (2017) - www.youtube.com/watch?v=0gdbWxnx0QY
für eine europäische nicht-blockbuster-produktion erstaunlich aufwendiger dystopischer film.. wenn nur die actionszenen nicht so albern überzogen wären..

Johnny Mnemonic (1995) - www.youtube.com/watch?v=Uwl5MBzTCRQ
kultiger, leicht trashiger prä-matrix-film mit keanu reeves

Sie leben (1988) - www.youtube.com/watch?v=gWh1aQYbDX0
klassiker von john carpenter, wie immer auch für die (minimalistisch-markante) musik zuständig
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Gestern, um nach einer arbeitsreichen Woche die grauen Zellen zu entspannen, The Gray Man auf Netflix gesehen:
Man nehme eine Prise James Bond, einen wenig von Mission Impossible, würze es mit dem Bourne Ultimatum und vermenge dazu noch etwas Essenz früherer asiatischer Kampfkunst-B-Movies, vermenge das ganze und lässt es von Ryan Gosling lauwarm servieren.
Um die Story zu umschreiben, genügen Stichworte, es braucht nicht mal einen ganzen, vollständigen Satz: CIA-Geheimagent mit Lizenz zum Töten & Verschwörung der CIA-Führung bzw. Schattenpolitik. Done.
Durchaus temporeich und man hat sich wohl bewusst den Spaß erlaubt, entgegen des Titels die knapp erste Stunde extrem heftig zu colorieren, als ob man die Farbbrillanz neuer Fernseher testen wollte. Und ja, es wird ziemlich wenig gesprochen und ja, dafür wird ziemlich viel geballert.
Aber trotz einiger Kritik, die CGI wäre gerade bei dem immensen Budget von 200 Mio US$ nicht besonders gelungen, so gibt es zwei durchaus spektakuläre Szenen, beeindruckend vor allem, wie kreativ hier ein ganzer Straßenzug in Prag in Schutt und Asche gelegt wird. Hier sieht das alles während der Dreharbeiten noch sehr, sehr harmlos aus:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=5tUY3OKPu4Q
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=u6Id1FiBJrc
Kurzum: Hat mir gut gefallen, da sehr bunt, sehr flott, sehr kurzweilig - man darf nur keinerlei hohe Erwartungen haben.
[Wink]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
sci-fi aus deutschland...

Paradise ab heute auf netflix
www.youtube.com/watch?v=KYvyy7Mctuw

„Paradise“ punktet mit einer spannenden Prämisse, starken Schauspielleistungen und einer emotional packenden ersten halben Stunde, bevor er dann doch in ein eher konventionelles Sci-Fi-Action-Thriller-Format wechselt. Aber selbst das trübt den Unterhaltungswert dieser deutschen Netflix-Produktion mit sozialkritischen Zügen nicht allzu sehr.
www.filmstarts.de/kritiken/300764/kritik.html

...und italien

ab morgen 28.7. auf bluray/dvd
Mondocane (internationaler titel: Lost City)
https://youtu.be/K3IfHsdvGY0?t=8
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
neuer sci-fi übermorgen 16.8. auf netflix

T.I.M.
www.youtube.com/watch?v=VqY0-H9jyjA
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Netflix: Calibre – Weidmannsunheil

Folgenschwerer Jagdunfall in Schottland...
Unaufgeregt erzählter Thriller und dennoch stets spannend.

https://www.youtube.com/watch?v=x6yaSYAk2KU
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@wizard: den hatte ich vor ein paar jahren mal gesehen und auch positiv düster in erinnerung...


dieser scifi-thriller kam letztes jahr weitgehend unbeachtet auf paramount+ raus:
significant other
https://www.youtube.com/watch?v=A2ArvtpGtKU
scheint anfangs in die predator-richtung zu gehen, schlägt in der zweiten hälfte aber überraschend einen anderen ton an.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
doku von 2020

Das Phänomen „Blade Runner“ lädt zu einem exklusiven Blick in die Welt von "Blade Runner" ein, mit Behind-the-Scenes-Material von diversen Sets, Fotos und Originalschauplätzen in Los Angeles. Und er schaut in die Straßen des heutigen Los Angeles und findet immer wieder Einstellungen, in denen Film und Gegenwart verschmelzen.

www.arte.tv/de/videos/089086-000-A/das-phaenomen-blade-runner
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Hardcore Never Dies: Erster Spielfilm über niederländische Gabber-Szene

https://groove.de/2023/10/25/hardcore-never-dies-erster-spielfilm-ueber-niederlaendische-gabber-szene
 
Geschrieben von: FaDe (Usernummer # 7185) an :
 
Gerade erst gesehen, obwohl von 2015..:

Victoria (2015)

Bin meistens nicht son Fan deutscher Filme aber der wird wohl in sehr positiver Erinnerung bleiben... Spielt in Berlin, alles fängt in einem Club an... Insbesondere die Verwendung von Schnitten hat mich ja fast umgehauen... Wer ihn noch nicht kennen sollte...

Hab's im Prime/Paramount-Probeabo entdeckt, läuft aber scheinbar auch bei Netflix...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
seit gestern auf netflix: leave the world behind von mr.-robot-erfinder sam esmail.
https://www.imdb.com/title/tt12747748/

sollte man am besten ohne jegliches vorwissen schauen...
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
seit gestern auf netflix: leave the world behind von mr.-robot-erfinder sam esmail.
https://www.imdb.com/title/tt12747748/

sollte man am besten ohne jegliches vorwissen schauen...

Oh, vielen Dank für den Hinweis, bin vorhin bei SPON darüber gestolpert, hatte nur die ersten zwei Absätze gelesen und war mir unschlüssig. Nun aber hast du mit deinem Tipp den Streifen auf meine Sonntags-2do-List gesetzt, bin sehr gespannt!
 
Geschrieben von: Kosmo (Usernummer # 2389) an :
 
Hat mir ziemlich gut gefallen!
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Kosmo:
Hat mir ziemlich gut gefallen!

Wollte ihn am späten Sonntagabend ansehen, hatte es mir aber dann zu spät überlegt und gesehen, dass bei 'ner Spieldauer (mit Abspann) von über 2 Stunden mir dann doch zu viel Schlaf fehlen würde, ist also vorerst verschoben.

Ganz entzückt bin ich vermutlich, wenn ich Monk's Last Case sehe, muss erst mal suchen, wo ich den gucken kann - die Serie hatte ich damals sehr gemocht, wenngleich ich realistisch genug bin, zu wissen, dass man irgendwann aus manchen Sachen rauswächst - gerade bei TV-Serien immer wieder festgestellt, ob es die x-files waren oder prison break, die neu aufgesetzten, finalen Staffeln nach der eigentlichen Abkündigung sagten mir nicht mehr zu. Abgesehen von einer Akte X-Folge im Robotik-Restaurant, die Szenen sind wirklich haften geblieben und waren phänomenal.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
seit gestern auf netflix: leave the world behind von mr.-robot-erfinder sam esmail.
https://www.imdb.com/title/tt12747748/

sollte man am besten ohne jegliches vorwissen schauen...

Weiß grad nicht, was du mit "Vorwissen" meinst..?
Hab mir den jetzt auch angesehen. Über die Länge stets interessant, also fast immer, unkompliziert, mit ein paar Superstars am Start.
Im Vorspann (ich sehe wohl leider alles) sind bzgl. Produktion zwei äußerst interessante Namen zu finden...

Passt zur Zeit... oder eben auch nicht.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
seit gestern auf netflix: leave the world behind von mr.-robot-erfinder sam esmail.
https://www.imdb.com/title/tt12747748/

sollte man am besten ohne jegliches vorwissen schauen...

Weiß grad nicht, was du mit "Vorwissen" meinst..?
Hab mir den jetzt auch angesehen. Über die Länge stets interessant, also fast immer, unkompliziert, mit ein paar Superstars am Start.
Im Vorspann (ich sehe wohl leider alles) sind bzgl. Produktion zwei äußerst interessante Namen zu finden...

Passt zur Zeit... oder eben auch nicht.

Manche Rezensionen beschreiben manchmal schon zu viele Details und mindern so die Spannung und so manchen Überraschungseffekt: Ich hatte ja ein paar Zeilen im SPON gelesen und war komplett auf der falschen Fährte , was - nunja - also, ohne zu spolern, die 'Ursache' des Phänomens betraf.
Wenn du die Obamas meinst: Das ist kein Geheimnis, Barack Obama hatte das Buch auf seiner öffentlichen Lieblingsliste, dass er bei der filmischen Umsetzung mit involviert war, _das_ war für mich im Vorspann ein kurzer 'Oh, interessant'-Moment - mehr aber auch nicht.
Vorgestern gesehen, sehr spannend, lediglich das Ende wirkte mir zu überstürzt, aber die vielen Details sind wirklich toll in Szene gesetzt, ob es das Buch auf dem Nachtisch ist, die dort gezeigte Fernseh-Serie, der Film ist voll mit Andeutungen und Metaphern auf einer sehr einfach zu verstehenden Meta-Ebene, die man recht schnell erkennt, ohne viel nachdenken zu müssen.
Und ja, je weniger man über den Film weiß, desto überraschender ist er, da man sich so auch auf diverse falsche Fährten besser einlassen kann.
Und ja, der Streifen passt ganz gut zum ehemaligen Präsidenten und seiner Art, wie ich finde: Der Film versucht, in Zeiten des vollständigen Misstrauens gegenüber allen und jedem etwas Hoffnung zu machen.

Kurzweilig. Und die zu Beginn wild kurvigen Kamerafahrten nehmen dann auch etwas ab, im Kino hätte man auf den Sitzen wohl die bekannten Beutel verteilen müssen, die früher in Flugzeugen in den Sitztaschen waren.
[Wink]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:

Kurzweilig. Und die zu Beginn wild kurvigen Kamerafahrten nehmen dann auch etwas ab, im Kino hätte man auf den Sitzen wohl die bekannten Beutel verteilen müssen, die früher in Flugzeugen in den Sitztaschen waren.
[Wink]

Das hab ich mir auch gedacht, bei der Szene auf der Treppe [smilesmile]
Ja das Ende ist im Vergleich zur gemächlichen Erzählweise ein bissl zu aprubt.
Irgendwie hätt ich mir auch gewünscht, dass der Prepper Nachbar eine größere Rolle spielt, hätte die Sache spannender gemacht aber gut... passt auch so, kann man sich schon anschauen.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
der russische film Wächter der Nacht (Night Watch) von 2004 gehört zum abgefahrensten, was mir so untergekommen ist..

www.youtube.com/watch?v=uWQ2_0HBucw

ein supernatural-thriller, in dem man von szene zu szene in eskalationen geworfen wird oder mittenrein in irgendwas, wo man sich fragt "what the ..?!"

sowas kenne ich ein bisschen von der serie Legion - www.youtube.com/watch?v=31I8Y_ET9xI -, aber Wächter der Nacht ist krasser.

eigentlich ein ultimativer film für die kurze-aufmerksamkeitsspanne-tiktok-generation, aber eben vor 20 jahren schon gedreht. treibt es wild mit dem in-atem-halten des zuschauers.

kennt jemand ähnliches?

gibt einen nachfolger Wächter des Tags von 2006, der dem ersten teil nicht nachstehen soll.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@hyp: an "wächter der nacht" erinnere ich mich nur noch vage. bekmambetov hat später in hollywood filme gemacht wie "wanted" mit angelina joli oder "abraham lincoln: vampire hunter". ein highlight für mich ist der von bekmambetov produzierte "hardcore henry" von ilya naishuller (der auch das famose musikvideo zu the weeknds "false alarm" gemacht hat).

anonsten gibt es krawallige wtf-action sicher zu hauf: populäre filme aus den 2000ern u.a. crank 1-2 oder "shoot 'em up", in den letzten jahren insbesondere die john-wick-reihe.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
danke speedy.. liegt natürlich nahe, nach weiteren werken des regisseurs zu schauen. [Smile]

aber krawall-action, die in der "normalen" welt spielt, interessiert mich gar nicht. wanted, hardcore henry, crank 1-2, shoot 'em up daher wohl nichts für mich. auch mit john wick kann ich gar nichts anfangen - hatte mal reingeschaut, aber mich stößt das ab. am ehesten vielleicht noch abraham lincoln vampire hunter von den genannten.

es ist schon der supernatural/fantasy-aspekt. aber wiederum nicht so wie in pathetischen superheldenfilmen mit langen schlachten und verfolgungsjagden.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
danke speedy.. liegt natürlich nahe, nach weiteren werken des regisseurs zu schauen. [Smile]

aber krawall-action, die in der "normalen" welt spielt, interessiert mich gar nicht. wanted, hardcore henry, crank 1-2, shoot 'em up daher wohl nichts für mich. auch mit john wick kann ich gar nichts anfangen - hatte mal reingeschaut, aber mich stößt das ab. am ehesten vielleicht noch abraham lincoln vampire hunter von den genannten.

es ist schon der supernatural/fantasy-aspekt. aber wiederum nicht so wie in pathetischen superheldenfilmen mit langen schlachten und verfolgungsjagden.

Crank waren so absurd, so unfassbar übertrieben und 'over the edge', dass ich sie irgendwie schon wieder gut fand: Inhaltslos auf jeden Fall, um nicht zu sagen, extrem stupide - aber kraftvoll und kurzweilig mit hohem Tempo in Szene gesetzt. Während ich den ersten John Wick noch irgendwie ganz interessant fand, habe ich mir dann noch den zweiten Teil angesehen und begann, meine Entscheidung zu hinterfragen, warum ich mir dann auch noch den dritten Teil ansah, kann ich heute nicht mehr erklären - Teil 4 habe ich nach kaum mehr als 5 Minuten abgebrochen, habe also prinzipiell für jede Minute 'n EUR aus dem Sparschwein genommen und selbst diese 5 Minuten bereut.
Geschmäcker sind und bleiben unterschiedlich und so manchen recht einfach gehaltenen Action-Streifen kann ich mir durchaus auch ansehen, auch wenn ich dann selten von 'Genuss' spreche - es ist mehr Zeitvertreib und Ablenkung. Aber der Herr Wick würde mir in einem fünften Teil nicht mehr auf den Schirm kommen, auch wenn ich Keanu Reeves an sich mag. Aber auch hier schon wirklich miserable Streifen sah, allem voran Constantine: Damals mit 'ner neuen Flamme in's Kino gegangen. Der Film fängt an. Die Lautstärke im Theater war zu leise, als wir - wenigen! - Zuschauer lautstark meckerten, wurde die Lautstärke zu doll, bis jemand rausging und um Drosselung bat. Nach gut und gerne 20 Minuten - so meine gefühlte Erinnerung - hatte der Film dann Aussetzer, ruckelte und stotterte - und brach ab. Also gab's 'ne Zwangspause. Danach find der Film von vorne an, was auch nicht unbedingt zu unserer guten Laune beitrug, wenn man also den ersten Käse gleich noch mal serviert bekam. Als er zu Ende war, gab's kollektives Seufzen im Kino, jeder war anscheinend erleichtert, dass der Spuk vorbei war.
Und wir fragten uns danach, warum wir nach dem Abbruch nicht einfach gegangen sind, wir hatten da schon so ein Gefühl, dass es nicht besser werden würde.
[Wink]
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Wenns um Supernatural geht fand ich Split sehr interessant und faszinierend.
Ist doch der Nachfolger von Unbreakable wenn ich nicht irre.
Den Nachfolger von Split, Glass, hab ich noch nicht gesehen, soll angeblich nicht so toll sein... gönn ich mir mal über die Feiertage.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Split sieht auch interessant aus. habe nach Lady in the Water 2006 nichts mehr gesehen von Night Shyamalan. scheint "ernster" zu sein als Wächter der Nacht. letztes jahr war so ein genre-mix mit gewissem wahnwitz Everything Everywhere All At Once, dieses jahr Die Theorie von allem.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
wobei shyamalan-filme nicht gerade actionreich sind, eher klassischer suspense mit übernatürlichem touch.
in sachen wilder genre-mix mit spaß-faktor a la "everything everywhere..." fällt mir spontan ein:
scott pilgrim vs. the world - https://www.imdb.com/title/tt0446029/
john dies at the end - https://www.imdb.com/title/tt1783732/
diverse filme aus japan, z.b. survive style 5+ - https://www.imdb.com/title/tt0430651

vielleicht ist auch die serie "american gods" was für dich. hab selbst allerdings nach der 2. episode abgebrochen.
https://www.imdb.com/title/tt1898069/
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Wenn Zombies auch unter Supernatural fallen und wenns auch witzig, satirisch sein darf ist Zombieland mit Woody Harrelson ein unterhaltsamer Tipp.
https://www.youtube.com/watch?v=VhR9m2ocq_4


Ein 2000er Film der mir auch noch positiv in Erinnerung ist: The Jacket mit Adrian Brody.
Geht so in Richtung Butterfly Effect, ist aber m. E. anspruchsvoller... tolle Story.
https://www.youtube.com/watch?v=eKHc97lFvQY

Supernatural mit ordentlich düsterer Sci Fi ist natürlich Riddick von 2004.
Sozusagen die Fortsetzung von Pitch Black und einer meiner all time Favs.
Nicht von Vin Diesel abschrecken lassen... [Wink]
https://www.youtube.com/watch?v=eXEmMCXFQaI
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Was mir noch einfällt... The Machinist von 2004, hab ich noch ziemlich strange und heavy in Erinnerung.
https://www.youtube.com/watch?v=vpupUf4pZww

Überhaupt eigentlich alle Filme, in denen Jennifer Jason Leigh auf irgendeine Art beteiligt ist.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
danke, speedy!

hab mir Scott Pilgrim vs. The World angesehen.. war mir anfangs zu "teenie" und "normale welt", aber bin nach dieser szene doch drangeblieben bis zum ende [trippy] [hand] www.youtube.com/watch?v=RFopPccCcMY

schon witzig, und das tempo auch meins.
die Katayanagi Twins in dem film sind wie eine anspielung auf EDM-acts [hand] www.youtube.com/watch?v=gTdoIAGgOLg
als der film 2010 gedreht wurde, war das genre in den USA ja noch ganz am anfang.

von American Gods die erste folge probiert. spektakuläres finale mit größtmöglichem cliffhanger.. aber handlung und charaktere haben mich dennoch nicht genug gecatcht, um weiterzusehen.

werde die anderen empfehlungen bei gelegenheit noch checken.
ebenso deine, wizard.. danke! [winke]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
(...)
von American Gods die erste folge probiert. spektakuläres finale mit größtmöglichem cliffhanger.. aber handlung und charaktere haben mich dennoch nicht genug gecatcht, um weiterzusehen.
(...)

Erste Staffel habe ich genossen, farbenfroh mit ulkigem Humor und kauziger Geschichte, wunderschön in Szene gesetzt auch dank absurder Dialoge und schräger Situationskomik, die manchmal auch für Kinder zweifelsfrei eher ungeeignet erschien, aber auch die Schauspieler waren mir einfach so sympathisch - mit der zweiten Staffel war dann etwas die Luft raus, so dass ich die dritte Staffel nicht mehr sah und es mich auch nicht mehr arg wunderte, dass die ursprünglich geplante vierte Staffel doch keinen Segen mehr erhielt.
Erste Staffel war n.m.E. die beste, weil für mich so frisch und überraschend kurzweilig, weil vor allem visuell schon recht intensives Erlebnis, das auch technisch 'top notch' war und selbst auf 'ner 34' Glotze wirklich große Freude bereitete.
 
Geschrieben von: FaDe (Usernummer # 7185) an :
 
Gestern abend auch über den Prime-Paramount-Probezeitraum gesehen... Ich glaube das war einer der abgefahrensten Filme, die ich seit längerem gesehen habe... Mir kommt erstmal nichts vergleichbares in den Sinn..:

Border

Eher ruhig und keine leichte Kost, aber abgefahren...
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: FaDe:
Gestern abend auch über den Prime-Paramount-Probezeitraum gesehen... Ich glaube das war einer der abgefahrensten Filme, die ich seit längerem gesehen habe... Mir kommt erstmal nichts vergleichbares in den Sinn..:

Border

Eher ruhig und keine leichte Kost, aber abgefahren...

Der lief auch schon öfter im TV, fand ihn auch sehenswert.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: FaDe:
Eher ruhig und keine leichte Kost, aber abgefahren...

Joa... kann man so sagen [trippy]
 
Geschrieben von: FaDe (Usernummer # 7185) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wizard of wor:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: FaDe:
Eher ruhig und keine leichte Kost, aber abgefahren...

Joa... kann man so sagen [trippy]
Ich muss gestehen, hätte den bei ca. Hälfte oder so fast aus gemacht... [lach] Hab aber dann durchgehalten und es ist dann irgendwie mal ne andere, recht seltsame aber sehenswerte Filmerfahrung gewesen...
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
ab freitag auf netflix

The Kitchen
www.youtube.com/watch?v=GgT5cEV5Qt0
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Reminiscence
www.youtube.com/watch?v=_BggT--yxf0

noir-sci-fi-thriller, das spielfilmdebut von Lisa Joy, der ko-kreatorin von Westworld und Peripheral, mit Hugh Jackman und der Silo-hauptdarstellerin Rebecca Fergusson. opulentes setting in einem überfluteten Miami. leider zu recht unterdurchschnittliche kritiken, handlung und chemie zwischen den figuren zu sehr übers knie gebrochen.

Tetris
www.youtube.com/watch?v=-BLM1naCfME

ein film über die 80er-jahre-computerspieleindustrie - die tatsächlich abenteuerliche lizensierungsgeschichte des russischen spiels als wirtschaftsthriller mit comedy-einschlag. spielt über weite strecken in moskau, in der atmo des kalten krieges gegen ausklang der sowjetunion. auch kein must-see, aber schon unterhaltsam.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Reminiscence
www.youtube.com/watch?v=_BggT--yxf0

noir-sci-fi-thriller, das spielfilmdebut von Lisa Joy, der ko-kreatorin von Westworld und Peripheral, mit Hugh Jackman und der Silo-hauptdarstellerin Rebecca Fergusson. opulentes setting in einem überfluteten Miami. leider zu recht unterdurchschnittliche kritiken, handlung und chemie zwischen den figuren zu sehr übers knie gebrochen.

Als ich den Trailer soeben sah, erinnerte ich mich wieder, den hattest du wahrscheinlich schon vor 2 Jahren geposted und ich hatte den Streifen komplett vergessen, mich aber nach kaum mehr als 2-3 Sekunden wieder direkt daran erinnert, da mir dieser 'noir'-Stil mit leichter 60s-Attitude optisch so gefiel. Aber nungut, kann ich mir also wohl auch sparen, zumal ich in den letzten 2 Wochen schon zwei Filme abgebrochen habe, einer davon war in der imdb zuerst mit stolzen 8.3 Punkten bewertet und als ihn dann wohl mehr Leute sahen, folgten dann erst sukzessive die vernichtenden Kritiken und die Bewertung stürzte mittlerweile so in's Bodenlose ab, dass ich hier den Namen des Streifens (Action-Thriller) gar nicht mal erwähnen werden, zumal noch kein offizieller Start-Termin auf deutschen Streaming-Kanälen geplant ist. Und wohl auch nicht kommen wird. Sollte das doch wider Erwarten passieren, geb' ich dann gern eine Warnung.
[Wink]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Drive (2011)
www.youtube.com/watch?v=KBiOF3y1W0Y

The Neon Demon (2016)
www.youtube.com/watch?v=cipOTUO0CmU

zwei filme von Nicolas Winding Refn, beide vor allem stylish (Michael "Miami Vice" Mann-inspiriert), atmosphärisch, mit minimalen dialogen und kurzen drastischen gewaltexzessen.. und elektronischem soundtrack von Cliff Martinez und synthwave-acts, darunter (in Neon Demon) Julian Winding, der neffe des regisseurs.
(kurios, dass mit Cliff Martinez und John Frusciante zwei namhafte elektronische musiker aus der band Red Hot Chili Peppers hervorgingen, deren sound ja so gar nichts mit elektronischem zu tun hat.)

Drive spielt in der unterwelt, Neon Demon im model-business, was sich vom wesen her in den filmen nicht sehr unterscheidet. für beide filme keine ultimative empfehlung, es geht um style und coolness gepaart mit abgründigkeit. Drive ist besser, hat mehr handlung.

die aktuelle serie des regisseurs, Copenhagen Cowboy, soll ein mix seiner bisherigen filme sein. auch wieder mit synthi-musik von Julian Winding, wie dieses brett: www.youtube.com/watch?v=fhV8d8UErMM

[ 30.01.2024, 16:58: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Drive (2011)
www.youtube.com/watch?v=KBiOF3y1W0Y

The Neon Demon (2016)
www.youtube.com/watch?v=cipOTUO0CmU

zwei filme von Nicolas Winding Refn, beide vor allem stylish (Michael "Miami Vice" Mann-inspiriert), atmosphärisch, mit minimalen dialogen und kurzen drastischen gewaltexzessen.. und elektronischem soundtrack von Cliff Martinez und synthwave-acts, darunter (in Neon Demon) Julian Winding, der neffe des regisseurs.
(kurios, dass mit Cliff Martinez und John Frusciante zwei namhafte elektronische musiker aus der band Red Hot Chili Peppers hervorgingen, deren sound ja so gar nichts mit elektronischem zu tun hat.)

Drive spielt in der unterwelt, Neon Demon im model-business, was sich vom wesen her in den filmen nicht sehr unterscheidet. für beide filme keine ultimative empfehlung, es geht um style und coolness gepaat mir abgründigkeit. Drive ist besser, hat mehr handlung.

die aktuelle serie des regisseurs, Copenhagen Cowboy, soll ein mix seiner bisherigen filme sein. auch wieder mit synthi-musik von Julian Winding, wie dieses brett: www.youtube.com/watch?v=fhV8d8UErMM

beide gehören zu meinen lieblingsfilmen der 2010er-jahre. "copenhagen cowboy" leider prätentiöse langeweile...
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
internationale sci-fi-produktionen mit naturschauplätzen in deutschland gibt's wohl nicht so viele.
Tides ist mal ein solcher: www.youtube.com/watch?v=swOzMf8R2NA

ein endzeitfilm mit besonderer atmosphärischer szenerie im wattenmeer vor der hamburger elbmündung. finde den film besser als die nur durchschnittlichen wertungen, trotz dass für figurenzeichnung nicht viel platz ist.

roland emmerich zwar prominent im trailer erwähnt, aber (zum glück?) wohl nur am rande beteiligt - taucht auf den wiki-seiten zum film gar nicht auf und im abspann im film auch nur nachrangig nach anderen produzenten.

@ speedy
na mal schauen, was kommende filme vom herrn Winding bringen. hoffentlich mehr als dasselbe konzept in "krasser".
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
zum ersten mal Tenet gesehen..
most sophisticated actionfilm ever? [eek]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
zum ersten mal Tenet gesehen..
most sophisticated actionfilm ever? [eek]

Huch, da hast du dir aber viel Zeit gelassen.
[Wink]
Ich fand ihn an sich gut, spannend, kurzweilig, technisch natürlich damals 'state of the art', weniger kompliziert, als viele 'drohten', aber er würde es wohl nicht in meine top50-'all time'-Faves schaffen, offen gestanden, weil ich bislang keine Lust verspürte, ihn noch mal zu sehen. Aber die grundsätzliche Idee war schon so gut, dass ich danach mir zahlreiche Clips ansah, die versuchten, die Interpretationsspielräume auszureizen. Damit in jedem Fall ein Streifen, der in Erinnerung blieb.
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020+2021+2022+2023+2024) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Grime | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Bootlegs | Chicago House | AI Music | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Ableton Live 12 | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sinee | sounds | EDM | Splice | Bandcamp Soundcloud | Download | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0