technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » OffTopic & SmallTalk   » Wahl-O-Mat

   
Autor Thema: Wahl-O-Mat
Hardraver
aka Kopfgeist
Usernummer # 3247

 - verfasst      Profil von Hardraver     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hier mal was für diejenigen, die sich nicht schlüssig sind was sie wählen:

www.wahl-o-mat.de

Nach den 38 Fragen und Auswahl, CDU,SPD,Grüne,Linke,FDP, REP, Piraten und Freie Wähler war ich etwas geschockt :-)

Laut wahlomat muss ich REP oder CDU wählen *lach*

Aber seht selbst...

Aus: Aalen | Registriert: Jul 2001  |  IP: [logged]
gescom

Usernummer # 2169

 - verfasst      Profil von gescom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
bei mir sind es nach mehreren durchgaengen mit anderer parteienauswahl trotzdem immer die piraten oder fdp *g*
Aus: DE | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
rave-dave

Usernummer # 2121

 - verfasst      Profil von rave-dave   Homepage         Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich bin ´ne linke Socke...

(Wähle Grün) [Wink]

Aus: Schwabing-Bronx | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Maksim

217cup 2oo4
Usernummer # 1382

 - verfasst      Profil von Maksim     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
auch wenn ich als noch-ausländer nicht wählen darf...

GRÜNE
PIRATEN
FDP
DIE LINKE
SPD
CDU/CSU
NPD

Aus: Berlin | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
zeigt vor allem die mangelhaftigkeit der staatsform demokratie. wo sonst hat bei wichtigen entscheidungen die stimme eines ahnungslosen das gleiche gewicht wie alle anderen?
es müßte parteiungebundene mittelsleute geben, die man nach dem eigenen persönlichkeitsprofil wählt und die teilberuflich sich mit den themen beschäftigen und von wahl zu wahl neu entscheiden (und ihre entscheidung transparent darlegen).
dazu müßte es einen wahl-o-mat geben, der lebensumstände abfragt, also fragen, die jeder mit gleichem wissen beantworten kann.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
FeldFunker

Usernummer # 13849

 - verfasst      Profil von FeldFunker   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@hypnom: eigentlich wäre das Aufgabe der Medien, insb. der öffentlich-rechtlichen... das Volk wählt allerdings Brot & Spiele. Plebs... (Dicken dicken Ironiesmiley hier denken!)

Mein Ergebniss wie zu erwarten tiefrot. *sing* Reih Dich ein in die Arbeitereinheitsfront... [Wink]

Aus: Hamburg | Registriert: Dec 2004  |  IP: [logged]
bjoern_small

217cup 2oo4
Usernummer # 4995

 - verfasst      Profil von bjoern_small   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Den Wahl-O-Mat kann auch jeder mit dem gleichen Wissen beantworten, es werden ja nur Zustimmung / Ablehung zu bestimmten Aussagen abgefragt. Und wer zu einer Aussage keine Meinung hat, der wählt "neutral".

Interessant wäre es, für einen Wahl-O-Mat-Durchgang immer nur neutral zu wählen - welche Partei ist die der neutralen Position? [Smile]
Edit: Gerade mal schnell gemacht, da spuckt er aus:
"Leider kann der Wahl-O-Mat auf der Grundlage Ihres Antwortmusters kein individuelles und zuverlässiges Ergebnis berechnen"

Aus: München / Mainz | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
FeldFunker

Usernummer # 13849

 - verfasst      Profil von FeldFunker   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bjoern_small:
Den Wahl-O-Mat kann auch jeder mit dem gleichen Wissen beantworten, es werden ja nur Zustimmung / Ablehung zu bestimmten Aussagen abgefragt. Und wer zu einer Aussage keine Meinung hat, der wählt "neutral".

Interessant wäre es, für einen Wahl-O-Mat-Durchgang immer nur neutral zu wählen - welche Partei ist die der neutralen Position? [Smile]

Och, neutral-opportunistisch sind'se alle irgendwo. 's geht halt letztlich um Macht...
Aus: Hamburg | Registriert: Dec 2004  |  IP: [logged]
Blond.Chick

Usernummer # 10931

 - verfasst      Profil von Blond.Chick     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ALso ich hab den wahlomat ja vor 4 Jahren schon genutzt aber jetzt bin ich schon vom Ergebniss überrascht...

1. Grüne
2. Linke
3. Rentner
4. SPD
5. Familie
6. Piraten
7. FDP
8. CDU/CSU

Ich denk ich werd den meinem Mann nochmal wärmstens empfehlen. Ich kann mir gar nicht vorstellen das seine Meinung zu verschiedenen Thesen wirklich SO von meiner Abweicht. Er wird sicher auch vom Ergebniss überrascht sein, denn bis jetzt ist er sturer CSU Wähler... was ich ja gar nicht verstehn kann... Und was auch regelmäßig (vor jeder Wahl) bei uns daheim für Zündstoff udn heißen Diskussionen führt... naja...

Aber mit meinen Top3 vom Wahlomaten kann ich mich irgendwie auch nicht so recht anfreunden...

Aus: Penzberg | Registriert: Oct 2003  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bjoern_small:
Den Wahl-O-Mat kann auch jeder mit dem gleichen Wissen beantworten, es werden ja nur Zustimmung / Ablehung zu bestimmten Aussagen abgefragt. Und wer zu einer Aussage keine Meinung hat, der wählt "neutral".

das problem ist doch gerade, von etwas überzeugt zu sein (und dann nicht 'neutral' zu wählen), von dem man keine ahnung hat.

nehmen wir die frage nach den tierversuchen:
die meisten, die für verbot stimmen, profitieren von produkten mit tierversuchshintergrund bzw. würden im laden oder in der apotheke das (auf basis von t-versuchen) "bessere" produkt vorziehen.. und stimmen mit dem verbot für das verlegen der versuche in gänzlich unkontrollierte regionen, also für ein größeres elend der tiere (und für lahmlegung dann weniger konkurrenzfähiger inlandbetriebe).

man kann auch vor diesem hintergrund immer noch gegen jegliche tierversuche sein (und müßte dann auch gegen jegliche medizinische gentechnik sein), aber ob solche gedanken überhaupt einfliessen bei den meisten, die hier kontra voten, bezweifle ich.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
rave-dave

Usernummer # 2121

 - verfasst      Profil von rave-dave   Homepage         Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Blond.Chick:
...Ich kann mir gar nicht vorstellen das seine Meinung zu verschiedenen Thesen wirklich SO von meiner Abweicht...

Da scheinen sich die Gegensätze wohl anzuziehen... [Wink]
Aus: Schwabing-Bronx | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Der Schranzose

Usernummer # 5793

 - verfasst      Profil von Der Schranzose     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bjoern_small:
Den Wahl-O-Mat kann auch jeder mit dem gleichen Wissen beantworten, es werden ja nur Zustimmung / Ablehung zu bestimmten Aussagen abgefragt. Und wer zu einer Aussage keine Meinung hat, der wählt "neutral".

das problem ist doch gerade, von etwas überzeugt zu sein (und dann nicht 'neutral' zu wählen), von dem man keine ahnung hat.

nehmen wir die frage nach den tierversuchen:
die meisten, die für verbot stimmen, profitieren von produkten mit tierversuchshintergrund bzw. würden im laden oder in der apotheke das (auf basis von t-versuchen) "bessere" produkt vorziehen.. und stimmen mit dem verbot für das verlegen der versuche in gänzlich unkontrollierte regionen, also für ein größeres elend der tiere (und für lahmlegung dann weniger konkurrenzfähiger inlandbetriebe).

man kann auch vor diesem hintergrund immer noch gegen jegliche tierversuche sein (und müßte dann auch gegen jegliche medizinische gentechnik sein), aber ob solche gedanken überhaupt einfliessen bei den meisten, die hier kontra voten, bezweifle ich.

Guter Einwand, der genau mein Problem beschreibt. Ich traue mich nicht eine Meinung zu formulieren, die auf vagen Informationen beruht.Ich habe einfach nicht die Zeit mich mit jedem Thema so intensiv auseinanderzusetzen,daß ich in der Lage wäre eine fundierte Meinung zu bilden und zu äußern... außerdem bin ich ohnehin sehr medienkritisch und stehe den Infos, die von den Medien verbreitet werden, mißtrauisch gegenüber. Es läßt sich leicht sagen, daß man z.B. für einen sofortigen Atomausstieg ist, es wird imo aber sehr wenig darüber reflektiert, was dies für Folgen hat...
Aus: Stuttgart | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
Archer2000

Usernummer # 2345

 - verfasst      Profil von Archer2000   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
PIRATEN
FDP
GRÜNE
SPD
DIE LINKE
CDU/CSU

Aus: Postapocalyptic Wasteland | Registriert: Apr 2001  |  IP: [logged]  yim_falsemirror This user has MSN. The user's handle is msn@falsemirror.de
mantis
flp-User
Usernummer # 3606

 - verfasst      Profil von mantis   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Die breite "Masse" der Bevölkerung wird halt von den Mainstream-Medien gelenkt. Keine Staatsform hat nur Vorteile.

Ich gestehe mir auch ein, dass ich aufgrund der Komplexität der Zusammenhänge heutzutage mir keine eigene in Stein gemeißelte Meinung zu vielen Themengebieten bilden kann. Bei Themen wie Tierversuche und Atomkraft geht es vielen auch viel mehr ums Bauchgefühl als um wissen- oder wirtschaftliche Aspekte. Kann das so falsch sein? Wenn ich die Wahl hätte würde ich aus meinem Fenster lieber auf eine Windkraftanlage als einen Atommeiler schauen, selbst wenn der Strom dann doppelt so teuer wäre.

Aus: . | Registriert: Aug 2001  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mantis:
mehr ums Bauchgefühl als um wissen- oder wirtschaftliche Aspekte.

und wo kommt dieses bauchgefühl her? klingt bei dir so, als entstände das losgelöst von den informationsquellen.

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mantis:
Wenn ich die Wahl hätte würde ich aus meinem Fenster lieber auf eine Windkraftanlage als einen Atommeiler schauen, selbst wenn der Strom dann doppelt so teuer wäre.

das ist wieder die sache mit dem unwissen..
"Anwohner leiden unter dem Lärm und unter den Emissionen von Infraschall, also Schall unterhalb des Hörbereiches des Menschen. Dieser Infraschall kann innere Organe zu Schwingungen anregen; die Folge davon sind Unwohlsein, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit. Außerdem leiden Anwohner unter den Sichtbehinderungen, dem so genannten Disco-Effekt (Licht- und Schattenwurf )."
www.energien-erneuerbar.de/windenergie.html

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
wheezer
hosen
Usernummer # 455

 - verfasst      Profil von wheezer   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
1. FDP
2. Piraten
3. CDU/CSU
usw.

Falls mir etwas unklar sein sollte, weiss ich nun, dass ich mich bei Dir informieren kann, Hyp Nom. Gute Sache.

Aus: London | Registriert: May 2000  |  IP: [logged]
bjoern_small

217cup 2oo4
Usernummer # 4995

 - verfasst      Profil von bjoern_small   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hyp,
dein Einwand einer möglichen Firmenabwanderung ist natürlich richtig, dennoch bleibt es eine These. Manche Firmen werden ihre Tierversuche ins Ausland verlegen, andere nicht, und somit mag es im Endeffekt doch eine Verbesserung für die Tiere geben. Die Welt ist viel zu komplex, um das vorherzusehen.

Meiner Meinung nach ist übergroße Komplexität / Unwissenheit aber kein Grund, keine Meinung zu einem Thema zu haben. Eine 100%ige Informationssicherheit hat niemand, was aber nicht vom Wählen abhalten sollte.

Aus: München / Mainz | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
für mich gilt der malus genauso, daher hatte ich einen lösungsvorschlag oben gebracht, wheezer.
Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
mantis
flp-User
Usernummer # 3606

 - verfasst      Profil von mantis   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@Hyp

Ich kann von meinem Fenster aus ein Windrad sehen (ok ich muss dafür schon sehr nah am Fenster stehen und nach rechts schauen) kann mich über die genannten Phänomene nicht beklagen. Ich wohn aber auch 1,5 km Luftlinie davon entfernt. Ich denke jede viel befahrene Strasse in der Innenstadt oder Häuser die direkt an Bahngleisen mit Zugverkehr im Minutentakt liegen verursacht mehr Stress. Ums salopp zu sagen, das ist einfach nur Jammern von Menschen die bisher in ländlichen Gebieten gelebt haben damit nicht klarkommen das der Strom den sie verbrauchen auch bei ihnen in der Gegend produziert wird.


Bei einem Atomkraftwerk kann einfach zu viel schief laufen. Menschliche Fehler kann man nie ausschliessen und nirgends wird perfekt gearbeitet. Und wie man am Beispiel Italien sieht, schreckt man ja auch nicht davor ab die Mafia zu beauftragen den Atommüll einfach mal im Meer zu versenken. [Wink]


Was sagt ihr eigentlich dazu:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,649965,00.html

Müssen wir jetzt alle zum Hyp nach Kiel ziehen. ;-)

Aus: . | Registriert: Aug 2001  |  IP: [logged]
Elias@Rafael
Soulseeker
Usernummer # 5404

 - verfasst      Profil von Elias@Rafael     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wheezer:
1. FDP
2. Piraten
3. CDU/CSU

exakt meine Reihenfolge, komisch, will die gar nicht wählen :-o aber gut. Die einzige Partei, wo schon ein Meister vom Himmel gefallen ist.

Ich finds im übrigen schade, dass man nicht direkt seine Wunschkoalition wählen kann, wie z.B. Jamaika/Ampel/große Koalition, wäre ja irgendwo ehrlicher als Parteien zu wählen, und man weiß nicht genau, mit wem die letztlich zusammengehen, weils grad zuverlässig vom Ergebnis her passt, bzw. weil man die Stimme, wenn sie erst mal im Sack ist, nicht mehr als Auftrag sondern als Eigentum sieht.

Außerdem sollte man das Gewicht, dass die individuelle Stimme hat, auch vom Einkommen abhängig machen (können). Im Gegenzug sollte dann eine einkommensabhängige Sondersteuer anfallen, sobald man von seinem stärker gewichteten Wahlrecht gebraucht macht. Wer viel hat, hat auch mehr zu verlieren und macht sich daher zwangsläufig stärker mit den tatsächlichen Konsequenzen von Entscheidungen vertraut und hat mehr Verständnis in Bezug auf die gesamtwirschaftlichen Auswirkungen.

Aus: Krefeld | Registriert: Mar 2002  |  IP: [logged]
mantis
flp-User
Usernummer # 3606

 - verfasst      Profil von mantis   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:
Wer viel hat, hat auch mehr zu verlieren und macht sich daher zwangsläufig stärker mit den tatsächlichen Konsequenzen von Entscheidungen vertraut und hat mehr Verständnis in Bezug auf die gesamtwirschaftlichen Auswirkungen.

Wer nichts hat soll auch noch seiner Stimmkraft beraubt werden? Bei solchen Aussagen versteh ich warum es mit der SPD bergab geht... allen Arbeitgebern die Macht. Irgendwann gibts zu viele Harz4 Empfänger, da muss man deren Stimmgewicht ja irgendwie auffangen, ne ;-)
Aus: . | Registriert: Aug 2001  |  IP: [logged]
Elias@Rafael
Soulseeker
Usernummer # 5404

 - verfasst      Profil von Elias@Rafael     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mantis:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:
Wer viel hat, hat auch mehr zu verlieren und macht sich daher zwangsläufig stärker mit den tatsächlichen Konsequenzen von Entscheidungen vertraut und hat mehr Verständnis in Bezug auf die gesamtwirschaftlichen Auswirkungen.

Wer nichts hat soll auch noch seiner Stimmkraft beraubt werden? Bei solchen Aussagen versteh ich warum es mit der SPD bergab geht... allen Arbeitgebern die Macht. Irgendwann gibts zu viele Harz4 Empfänger, da muss man deren Stimmgewicht ja irgendwie auffangen, ne ;-)
ja sorry, mal wieder den Ironie-Smiley, aber ich dachte offensichtlich genug, oder nicht?

Ich hätte jetzt auch sagen können, dass Ältere mehr Stimmrechte bekommen, weil sie ja auch mehr Erfahrung haben, und deshalb besser urteilen können. Begründen kann man ja irgendwie fast alles, aber das Einheitsstimmrecht ist wohl von allen Alternativen nicht die schlechteste...

Aus: Krefeld | Registriert: Mar 2002  |  IP: [logged]
TRider

Usernummer # 1924

 - verfasst      Profil von TRider     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:

Ich finds im übrigen schade, dass man nicht direkt seine Wunschkoalition wählen kann, wie z.B. Jamaika/Ampel/große Koalition, wäre ja irgendwo ehrlicher als Parteien zu wählen, und man weiß nicht genau, mit wem die letztlich zusammengehen, weils grad zuverlässig vom Ergebnis her passt, bzw. weil man die Stimme, wenn sie erst mal im Sack ist, nicht mehr als Auftrag sondern als Eigentum sieht.

Auch nicht schlecht. Dann gibt es nachher die Koalition der Koalitionen. Z.B. Jamaika mit Ampel, dann sind direkt alle ganz oben und es heißt einmal mehr: Little-Oskar gegen den Rest von Deutschland!
Aus: Langenfeld (Rhld.) | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
ndark

Usernummer # 3037

 - verfasst      Profil von ndark   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bjoern_small:
Interessant wäre es, für einen Wahl-O-Mat-Durchgang immer nur neutral zu wählen - welche Partei ist die der neutralen Position? [Smile]
Edit: Gerade mal schnell gemacht, da spuckt er aus:
"Leider kann der Wahl-O-Mat auf der Grundlage Ihres Antwortmusters kein individuelles und zuverlässiges Ergebnis berechnen"

Macht auch Sinn. Die Parteien werden sicher nicht die Möglichkeit gehabt haben, "neutral" zu einem Thema zu stehen. Bei "Neutral" lässt der Algorithmus die Frage also einfach nicht in die Bewertung miteinfließen.

Eine passendere Antwort für den Komplett-Neutral-Fall wäre gewesen: "Es ist vollkommen egal, welche Partei Sie wählen". *g*

edit: Hmm, sehe grade, dass die Parteien tatsächlich auch neutral stehen können. Also vergesst, was ich da geschrieben habe

Aus: ulmost | www.myspace.com/soundfreaks | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]
ndark

Usernummer # 3037

 - verfasst      Profil von ndark   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Bei Berücksichtigung aller Parteien siehts bei mir so aus:

PIRATEN
FAMILIE
GRÜNE
DIE VIOLETTEN
DKP
RENTNER
SPD
FDP

Man sollte also durchaus auch mal die kleineren Parteien anhaken (zumindest beim Ergebnisvergleich).
Familie, DKP und Rentner hätte ich nun wirklich nicht erwartet.

Aus: ulmost | www.myspace.com/soundfreaks | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]
rave-dave

Usernummer # 2121

 - verfasst      Profil von rave-dave   Homepage         Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
DIE LINKE
Die Tierschutzpartei
GRÜNE
MLPD
PIRATEN
SPD
FDP
CDU/CSU

Aus: Schwabing-Bronx | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
Albys

Usernummer # 19021

 - verfasst      Profil von Albys   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
1. Linke
2. Grüne
3. Piraten
4. FDP
5. SPD

Erststimme SPD, Zweitstimme Linke.
Erststimme für ne kleine Partei zu verfeuern bringt leider nichts.

Aus: Kiel | Registriert: Mar 2008  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Albys:
Erststimme für ne kleine Partei zu verfeuern bringt leider nichts.

kann man auch so sehen, dass eine stimme für eine grosse partei in der masse verfeuert ist, für eine kleine partei, die mal eine größere werden könnte, viel eher als bestärkung wirkt und damit der nachhaltigere weg für neue bewegungen ist.
Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Sternchen

Usernummer # 2102

 - verfasst      Profil von Sternchen   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
DIE LINKE
MLPD
GRÜNE
RRP
SPD
PIRATEN

Aus: berlin | Registriert: Mar 2001  |  IP: [logged]
FeldFunker

Usernummer # 13849

 - verfasst      Profil von FeldFunker   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sternchen:
DIE LINKE
MLPD
GRÜNE
RRP
SPD
PIRATEN

Sehr gut, Genossin! [Wink] [Wink]

Zum Thema taktisches wählen, verschenkte Stimmen etc.:

http://www.hinter-den-schlagzeilen.info/sys/id/6561-Und-dann-will-ich,-was-ich-waehlen-will,-endlich-waehlen#extended

Aus: Hamburg | Registriert: Dec 2004  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
sehr guter artikel (der mit größerer neutralität, was die erwähnung von parteien angeht, noch besser gewesen wäre) - wird in mein abschlußplädoyer an mein adreßbuch einfließen.
danke, feldfunker.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Albys

Usernummer # 19021

 - verfasst      Profil von Albys   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
jap - guter artikel. ok damit bin ich überzeugt. ich wähle nicht taktisch sondern lieber mit mir maximal möglicher effektivität, wenn das viele tun, dann kann sich auch etwas bewegen.
Aus: Kiel | Registriert: Mar 2008  |  IP: [logged]
TRider

Usernummer # 1924

 - verfasst      Profil von TRider     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
sehr guter artikel (der mit größerer neutralität, was die erwähnung von parteien angeht, noch besser gewesen wäre) - wird in mein abschlußplädoyer an mein adreßbuch einfließen.
danke, feldfunker.

die Aufforerung, das zu wählen, wo man sich zu hingezogen fühlt ist okay, aber ansonsten ziemlich sinnloses Geschwätz, das nur darauf abzielt auf Teufel komm raus anders zu sein.
Ich bin ja froh, dass der Autor bei seiner kollektiven Nischenpartei Liebe die Rechtsextremen explizit ausgeschlossen hat, das sollte er aber auch mit den Linksextremen machen, wenn ihm auch nur ein bisschen an einer freien Demokratie dieses Landes gelegen ist.

Aus: Langenfeld (Rhld.) | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
gerald

Usernummer # 1437

 - verfasst      Profil von gerald   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Partei 68 von 102 Punkten GRÜNE 66 von 102 Punkten Die Tierschutzpartei 64 von 102 Punkten PIRATEN 63 von 102 Punkten DIE LINKE 60 von 102 Punkten FDP 57 von 102 Punkten SPD 57 von 102 Punkten CDU/CSU 36 von 102 Punkten REP

bei mir passt das ganze!!! [cool]

Aus: bawü | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
diph

Usernummer # 19223

 - verfasst      Profil von diph     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Oh mein gott.. was ein krampf...
bei mir kam folgendes raus: ganz vorne die linkspartei, stimme ich zu, die werde ich auch wählen. Aber jetzt kommt der hammer: Die linken sind bei mir gleichauf mit der NPD?!?!?!?!?! LOL????
Ich werde niemals rechts wählen, bin auch keinen strich rechts eingestellt.
Da sieht man mal dass solche online wahl-o-maten einen auch nich weiter bringen.
beste lösung is immer noch sich über das wahlprogramm aller parteien zu informieren, den wahlkampf zu verfolgen und dann für sich persönlich, fernab aller anderen meinungen, zu entscheiden.
ich wähle wieder links und basta.

Aus: Nuernberg | Registriert: Jun 2008  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRider:
das nur darauf abzielt auf Teufel komm raus anders zu sein.

das müssen anhänger der Neoliberalen Einheitspartei Deutschlands natürlich sagen, um sich auf teufel komm raus abzugrenzen ,)
der artikel stellt einfach ein paar nüchterne überlegungen an, "auf teufel komm raus" ist daran gar nichts - keine aufregung nötig.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
ndark

Usernummer # 3037

 - verfasst      Profil von ndark   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
2diph
Deswegen steht ja am Ende auch extra nochmal der Hinweis auf die verfassungsschutzbeobachteten Parteien, von deren extremen Positionen verständlicherweise kaum etwas in die Fragen eingeflossen ist.
Bei den Allerweltsfragen können sie durchaus harmlos erscheinen (vielleicht sogar bewußt) und darum unerwartet weit oben erscheinen.

Aus: ulmost | www.myspace.com/soundfreaks | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0