technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » myTracks & yourTracks   » gute frage

   
Autor Thema: gute frage
martex

Usernummer # 10626

 - verfasst      Profil von martex   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
falls jemand mag [Smile]

https://soundcloud.com/martex/hidden-walls?si=8ad1329e01ca48fd8ca6d4349c8754c7&utm_source=clipboard&utm_medium=text&utm_campaign=social_sharing

Aus: taunus | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
oskar
phonout
Usernummer # 7383

 - verfasst      Profil von oskar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
hallo martex! [Smile] sehr interessant was du da präsentierst!

melancholisch verträumte stimmung. dominante minimal kick trifft electronische, dubbige sounds, umgeben von ambient, irgendwo im hintergrund scheint jemand jazz zu spielen.
begleitet von trippigen vocals. erinnern mich an diese sängerin von damals hier aus dem tf. die mit dem rabarbarlaberer. super!

die stimmung die du mit den sounds, dem vocal und dem aparten arrangement erreichst ist klasse!
sehr ungewöhnlich, erinnert mich stellenweise wegen dieses "auseinanderfallens", "auseinanderdriftens" der sounds an den ein oder anderen underworld track eher ruhiger sorte.

vielschichtige musik, sehr nice! [lecker]

was mir sonst noch so durch den kopf ging:

diese immer wieder leicht durchschimmernden dissonanzen sind die absicht? die machen den track weniger gefällig, weniger "popig" und sind mir teilweise minimalst zu viel des guten. hat aber andererseits etwas von einem orchester das sich vor dem auftritt noch einstimmt.

insofern ich mich nicht falsch erinnere, ist doch glaube ich ein omnisphere preset recht gut erkennbar. halb so wild, aber eventuell lässt sich das noch etwas besser einbetten, oder verstellen. k.a. ich hab das plugin vor jahren mal gehabt, erinnere mich aber auch genau diesen sound genutzt und in einigen anderen produktionen gehört zu haben. stört mich auch nur minimal weil ich den sound (glaube ich) zuordnen kann. falls der woanders herkommt, hab ich nichts gesagt [Wink]

im bassbereich überlagern sich stellenweise einwenig die frequenzen. das mag aber auch einbildung sein, oder liegt ggf. an den in-ear über die ich grad höre. aber eventuell kannst du da noch was rausholen. bei z.B. ca. 1:35 min fiel mir das auf. ich vermute mal da konkuriert die sub-haltige kickdrum und dieser synthi der hinzukommt. ausserdem könnten die vocals stellenweise noch besser sitzen. scheinen mir hier und da leicht neben den beats zu sitzen. irgendwie werde ich auch das gefühl nicht los, dass dieser drumloop mit den glockigen hats etwas unsynchron läuft, mag aber, je länger ich darüber nachdenke, auch genau so gewollt sein. passt ja durchaus zum "auseinanderdriften".

zu guter letzt, eventuell einpaar elemente etwas leiser mischen. da ist teilweise doch recht viel los, und ich bekomme dann etwas probleme mich noch auf irgendetwas zu konzentrieren. das mag aber auch genau der beabsichtigte effekt gegen ende des tracks sein.

so. danke! godspeed!

Aus: Hamburg | Registriert: Oct 2002  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Sehr ruhig, sehr entspannt und entspannend, passt aktuell ganz prima zum Sonntagabend und der leicht trüb-verregneten Stimmung hier in Bajuvarien.

Das Intro wirkt auf mich etwas lang, wenn nach dem ersten Break dann diese niedliche Melodie zuerst ohne Bass einsetzt, war ich für einen Augenblick irritiert, aber der Bass kommt ja schnell wieder in's Spiel und ergänzt die nette Melodie prima.

Die Melodien (Bassline & Arp, später diese gezupfte Gitarre) sind für mich schwer greifbar, aber sobald das überraschende Vocal kommt, ist klar, dass der Gesang im Zentrum steht (apropos, ist es im Mix etwas sehr arg im Stereobild umherwandernd?) und die Instrumente Begleitwerk sind.

Interessant, dass du ausschließlich auf die Kick-Drum setzt und keinerlei weiteren Percussions nutzt: Sehr interessante Idee, auch wenn die Kick hier auf meinen Abhören gerade im letzten Drittel manchmal etwas untergehen zu scheint.

Ja, hin und wieder beissen sich ein paar Harmonien hauchzart gegenseitig, aber ob das so gewünscht ist, das wirst nur du uns sagen.

Ich finde das Vocal sehr, sehr stark und im Kontext mit der Gitarre sehe ich da durchaus noch eine ganze Menge Potential für den Track: Wenn er so bleiben soll, wie er ist: Fein. Aber ich denke, ein paar zarte HiHats, 'ne sanfte Clap und ein wenig harmonische Entzerrung und mehr Struktur bei den Instrumenten, damit sie nicht so sehr beliebig klingen, würden dem Track durchaus gut tun. Sehe da also ein ziemlich schickes Fundament, auf das du weiter aufsetzen könntest.
[Wink]

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
sehr psychedelisch und eigen [top]

meine vorredner haben schon viel gesagt, was man dazu sagen kann.

am ehesten stört mich die zusätzliche kick bei 1:54, 1:56, 1:58 usw., die der anderen kick ein bein zu stellen wollen scheint.

ansonsten schwierig mit ratschlägen, die in richtung von standards gehen, da der track dadurch etwas von seiner eigenheit verlieren könnte. das "es nicht so machen, wie man es für konventionelle funktionalität machen würde" führt hier zu einem seltsam-schlüssigen ganzen, finde ich. [pappe]

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
FaDe

Usernummer # 7185

 - verfasst      Profil von FaDe   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Boah, schwere Kost würd ich sagen... Eine sehr heftige Klangcollage... Könnte ich mir direkt wieder gut als Vertonung für melancholische Dokus oder Filme vorstellen. Oder in ner Kunstausstellung als BGM? Hört sich auf jeden Fall sehr professionell an! Kann gerade nicht sagen, dass ich irgendwas anders machen würde... Könnte man releasen denk ich. [Smile]
Aus: NRW | Registriert: Sep 2002  |  IP: [logged]
Hundekuchen

Usernummer # 10357

 - verfasst      Profil von Hundekuchen     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
joar, gut klingen tut es wohl, und wie FaDe, würde ich den auch eher als Film-Score für einen verspulten Arthaus-Film sehen.

Tanzbar ist der Track glaub eher nicht. Naja, kommt wohl auf den Tänzer an :-)

Es ist halt immer diese Sache mit der "Geschmackssache". Meine Tasse Tee ist der Track leider nicht, obgleich zu erkennen ist, das er gut gemacht ist. Jedes mal wenn sich bei mir so etwas wie Hörgenuss anbahnt, kommt im Track irgendwo ein nasser Lappen her und wischt mir durchs Gesicht. *grinz*

LG
hundekuchen

Aus: Köln | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
martex

Usernummer # 10626

 - verfasst      Profil von martex   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: oskar:
hallo martex! [Smile] sehr interessant was du da präsentierst!

melancholisch verträumte stimmung. dominante minimal kick trifft electronische, dubbige sounds, umgeben von ambient, irgendwo im hintergrund scheint jemand jazz zu spielen.
begleitet von trippigen vocals. erinnern mich an diese sängerin von damals hier aus dem tf. die mit dem rabarbarlaberer. super!

die stimmung die du mit den sounds, dem vocal und dem aparten arrangement erreichst ist klasse!
sehr ungewöhnlich, erinnert mich stellenweise wegen dieses "auseinanderfallens", "auseinanderdriftens" der sounds an den ein oder anderen underworld track eher ruhiger sorte.

vielschichtige musik, sehr nice! [lecker]

was mir sonst noch so durch den kopf ging:

diese immer wieder leicht durchschimmernden dissonanzen sind die absicht? die machen den track weniger gefällig, weniger "popig" und sind mir teilweise minimalst zu viel des guten. hat aber andererseits etwas von einem orchester das sich vor dem auftritt noch einstimmt.

insofern ich mich nicht falsch erinnere, ist doch glaube ich ein omnisphere preset recht gut erkennbar. halb so wild, aber eventuell lässt sich das noch etwas besser einbetten, oder verstellen. k.a. ich hab das plugin vor jahren mal gehabt, erinnere mich aber auch genau diesen sound genutzt und in einigen anderen produktionen gehört zu haben. stört mich auch nur minimal weil ich den sound (glaube ich) zuordnen kann. falls der woanders herkommt, hab ich nichts gesagt [Wink]

im bassbereich überlagern sich stellenweise einwenig die frequenzen. das mag aber auch einbildung sein, oder liegt ggf. an den in-ear über die ich grad höre. aber eventuell kannst du da noch was rausholen. bei z.B. ca. 1:35 min fiel mir das auf. ich vermute mal da konkuriert die sub-haltige kickdrum und dieser synthi der hinzukommt. ausserdem könnten die vocals stellenweise noch besser sitzen. scheinen mir hier und da leicht neben den beats zu sitzen. irgendwie werde ich auch das gefühl nicht los, dass dieser drumloop mit den glockigen hats etwas unsynchron läuft, mag aber, je länger ich darüber nachdenke, auch genau so gewollt sein. passt ja durchaus zum "auseinanderdriften".

zu guter letzt, eventuell einpaar elemente etwas leiser mischen. da ist teilweise doch recht viel los, und ich bekomme dann etwas probleme mich noch auf irgendetwas zu konzentrieren. das mag aber auch genau der beabsichtigte effekt gegen ende des tracks sein.

so. danke! godspeed!

danke oskar! freut mich, das der track euch gefellt.

dieses "auseinanderfallen" der sounds ist gewollt. mir sind diesen straigten beats zu langweilig geworden. mit den frequenzen hast du recht, ich neige dazu im laufet des tracks immer mehr übernanderzustpeln, ohne zu merken, dass es eingentlich zu viel ist. fällt mir immer erst hinterher auf. aber vom arrangement ist da noch einiges rauszuholen, da hast du recht.

Aus: taunus | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
martex

Usernummer # 10626

 - verfasst      Profil von martex   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:
Sehr ruhig, sehr entspannt und entspannend, passt aktuell ganz prima zum Sonntagabend und der leicht trüb-verregneten Stimmung hier in Bajuvarien.

Das Intro wirkt auf mich etwas lang, wenn nach dem ersten Break dann diese niedliche Melodie zuerst ohne Bass einsetzt, war ich für einen Augenblick irritiert, aber der Bass kommt ja schnell wieder in's Spiel und ergänzt die nette Melodie prima.

Die Melodien (Bassline & Arp, später diese gezupfte Gitarre) sind für mich schwer greifbar, aber sobald das überraschende Vocal kommt, ist klar, dass der Gesang im Zentrum steht (apropos, ist es im Mix etwas sehr arg im Stereobild umherwandernd?) und die Instrumente Begleitwerk sind.

Interessant, dass du ausschließlich auf die Kick-Drum setzt und keinerlei weiteren Percussions nutzt: Sehr interessante Idee, auch wenn die Kick hier auf meinen Abhören gerade im letzten Drittel manchmal etwas untergehen zu scheint.

Ja, hin und wieder beissen sich ein paar Harmonien hauchzart gegenseitig, aber ob das so gewünscht ist, das wirst nur du uns sagen.

Ich finde das Vocal sehr, sehr stark und im Kontext mit der Gitarre sehe ich da durchaus noch eine ganze Menge Potential für den Track: Wenn er so bleiben soll, wie er ist: Fein. Aber ich denke, ein paar zarte HiHats, 'ne sanfte Clap und ein wenig harmonische Entzerrung und mehr Struktur bei den Instrumenten, damit sie nicht so sehr beliebig klingen, würden dem Track durchaus gut tun. Sehe da also ein ziemlich schickes Fundament, auf das du weiter aufsetzen könntest.
[Wink]

[Smile]
bin nichtmehr ort in clubs unterwegs, also für zuhause eher ruhig und gediegen. obwohl er wahrscheinlich auch auf dem chilloutfloor funktionieren würde.
das ding ist, dass vocal kam eigentlich erst zum schluss rein [Smile]
na mal schauen, ob da noch was wird aus dem track..

Aus: taunus | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
martex

Usernummer # 10626

 - verfasst      Profil von martex   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
sehr psychedelisch und eigen [top]

meine vorredner haben schon viel gesagt, was man dazu sagen kann.

am ehesten stört mich die zusätzliche kick bei 1:54, 1:56, 1:58 usw., die der anderen kick ein bein zu stellen wollen scheint.

ansonsten schwierig mit ratschlägen, die in richtung von standards gehen, da der track dadurch etwas von seiner eigenheit verlieren könnte. das "es nicht so machen, wie man es für konventionelle funktionalität machen würde" führt hier zu einem seltsam-schlüssigen ganzen, finde ich. [pappe]

danke für den like [Wink]
ich schau mir den track nochmal an. frequenztechnisch geht da noch einiges....

Aus: taunus | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
martex

Usernummer # 10626

 - verfasst      Profil von martex   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: FaDe:
Boah, schwere Kost würd ich sagen... Eine sehr heftige Klangcollage... Könnte ich mir direkt wieder gut als Vertonung für melancholische Dokus oder Filme vorstellen. Oder in ner Kunstausstellung als BGM? Hört sich auf jeden Fall sehr professionell an! Kann gerade nicht sagen, dass ich irgendwas anders machen würde... Könnte man releasen denk ich. [Smile]

thanks!
muss erst noch schrauben, aber falls du nen label findest, sag bescheid [dreiauge]

Aus: taunus | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
martex

Usernummer # 10626

 - verfasst      Profil von martex   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hundekuchen:
joar, gut klingen tut es wohl, und wie FaDe, würde ich den auch eher als Film-Score für einen verspulten Arthaus-Film sehen.

Tanzbar ist der Track glaub eher nicht. Naja, kommt wohl auf den Tänzer an :-)

Es ist halt immer diese Sache mit der "Geschmackssache". Meine Tasse Tee ist der Track leider nicht, obgleich zu erkennen ist, das er gut gemacht ist. Jedes mal wenn sich bei mir so etwas wie Hörgenuss anbahnt, kommt im Track irgendwo ein nasser Lappen her und wischt mir durchs Gesicht. *grinz*

LG
hundekuchen

nimm liebe ein nasses handtuch [Smile]
Aus: taunus | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
Hundekuchen

Usernummer # 10357

 - verfasst      Profil von Hundekuchen     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
"nimm liebe ein nasses handtuch"

entschuldige....natürlich kommt von irgendwoher ein nasses Handtuch. Da is auch mehr Substanz dran. Ein Lappen wird deinem Track in keinster Weise gerecht. [rotwerd]

Aus: Köln | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
dee232323

Usernummer # 22378

 - verfasst      Profil von dee232323   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Top chill-out Mucke. Coole Vocals. Sehr aetherisch. Und jetzt ein Remix mit schön plöckernden Beats. ; )
Aus: Cologne | Registriert: Jan 2023  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020+2021+2022+2023+2024) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Grime | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Bootlegs | Chicago House | AI Music | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Ableton Live 12 | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sinee | sounds | EDM | Splice | Bandcamp Soundcloud | Download | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0