technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » myTracks & yourTracks   » [Short Dark Chill] A Chink Or Two

   
Autor Thema: [Short Dark Chill] A Chink Or Two
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Wertes TF [Smile]

Was Kurzes musste her, unter 2:30, und nachdem ich mit meinem ersten Versuch bei genau 5 Minuten landete habe ich einen bereits bestehenden 1-Minuten-Track "aufgewärmt", verlängert und bearbeitet.

Vor allem an den Basssounds habe ich bis zur Verzweiflung rumgeschraubt, bin mit den beiden kurzen Soloparts immer noch nicht zufrieden, aber es will nichts so richtig greife, dass ich selber denke: ja, das isses jetzt [dogrun2]

Alles andere scheint mir zu passen. Wäre fein Euern Eindruck dazu und zum Ganzen zu lesen.

Freue mich auf Eurer Feedback zu diesem kleinen Spass
Marie [winkewinke]

V6:
https://soundcloud.com/marie-w-anders/a-chink-or-two/s-ksx4E8IwkPQ

V9:
https://soundcloud.com/marie-w-anders/a-chink-or-two-pm/s-w0MItoYQCNR

[ 09.06.2021, 14:45: Beitrag editiert von: mwa ]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
gefällt mir sehr gut - tolle ambient stimmung, dachte ganz am Anfang das könnte vom Schlagwerk her nen jazzigen Charakter annehmen, evtl. würden sogar paar feine jazzige angehauchte melodiebrocken stellenweise mit reinpassen? bei 0:56 mit dem streicherartigen Melodiefall kommt das ja auch fast schon ran und z. B. bei 1:30 rum, wenn dieses bläserartige reinkommt, dass dieses langtönige noch ins jazzartig kurztönige reinfällt, muss dann allerdings wohl aber auch sehr gediegen und weich im hintergrund bleiben damits nicht ausm Rahmen fällt... wobei aber jazziges meist nicht so "melancholisch" klingt, oder gibts "melancholischen jazz"?? aber bei dem Bläsersound kam mir auch kurz jazziges in den Sinn, wenn das so ausfadet und noch paar jazzige Melodiebrocken nachgeschmissen würden... aber das würd dem Stück dann schon fast ne Kehrtwende verpassen... hab irgendwie grad Jazz im Kopf, kam mir in den Sinn, sorry! [smilesmile]
Dein Stück, deine Richtung!

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
oskar
phonout
Usernummer # 7383

 - verfasst      Profil von oskar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
groove salad, soma fm. sowas höre ich privat sehr gerne, und tune für derartiges gerne auf oben genannten internet radiosender. ich finde den tune so wie er ist schon recht rund. zieht mich schön rein, überrascht angenehm durch die sich plötzlich ausfaltende bassline. melancholisch finde ich ihn nicht. schöner tune, aber warum denn bitte 2 min?
Aus: Hamburg | Registriert: Oct 2002  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
super tune!
zu kurz. aber dadurch bekommt er final einen "interlude" character. das pad und der akkord den es spielt ist mein pers. highlight hier [Smile]

ohne den gewissen kontext wird es aber schwierig mehr zu sagen.

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Lieben Dank, Kollegen, für das rasche Feedback!

Ja, jazzy.... ich denke das kommt vom behäbigen swing feel.. also ich hadere damit und habe es die ganze Zeit am Basssound festgemacht, aber es ist nicht nur der Sound.....

Die Kürze war eine nicht von mir gemachte Vorgabe.

Wen es intessiert: die ursprüngliche Form (1 Minute) kann man hier hören /sehen:
https://www.instagram.com/p/CKoGLxkAmBb/?utm_source=ig_web_copy_link

Danke Euch noch mal sehr [winkewinke]

Update:
https://soundcloud.com/marie-w-anders/a-chink-or-two/s-ksx4E8IwkPQ

[ 08.06.2021, 12:20: Beitrag editiert von: mwa ]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Vorwörter:
Vor-Kommentierungen bewußt mal noch nicht gelesen, um mich vorerst nicht beeinflussen zu lassen.
Und auch diese Produktion auf meinem ThinkPad gehört, später folgt dann noch ein Durchgang auf meinen Weißmembran-Lautsprechern.

2:16 ist natürlich eine interessante Ansage, sich in dieser Kürze voll zu entfalten, ist eine Kunst und ich bin positiv überrascht, wie viel in dieser kurzen Zeit passiert, wie stark die Spannung steigt und wie schnell hier ein Gefühl vermittelt wird.

Inhaltlich ist das auf jeden Fall mein Fall, da ich nahezu jeden Tag frische 'slo motion'-Produktionen höre und genieße, ob wir das jetzt TripHop oder ChillHop nennen, is' ja soweit schnuppe. Hab' ja früher auch hin und wieder in Bars und sogar der Nachtkantine aufgelegt und mich nur irgendwann von meiner Downbeat-Vinyl-Sammlung an einen Liebhaber getrennt. Will damit also sagen, daß ich mich in diesen Genres wohlfühle.
[flowersmile]

Zum Arrangement und den Sounds: Der direkte Einstieg mit den Breakbeats überfordert mich, ein Takt 'Einzählen' oder ein sanftes "Einfiltern" würde mich gelassener an die dick swingenden Beats heranführen. Großartig finde ich diese leichten Dub-Akzente (vgl. wieder mal Thievery Corporation's erste Produktionen), die String-Harmonie ist fluffig und als dann diese leichte, fliegende Synth-Melodie einsetzt, fühlt es sich wie ein auditiver Sonnenaufgang an, der dann kurz von einigen Wolken verdeckt wird, bis ganz am Ende die Sonnenstrahlen doch wieder durchscheinen. Toll! Den Beat am Ende rückwärts laufen zu lassen, ist halt ein Stilmittel, das n.m.E. hier gar nicht mehr notwendig ist, ich selbst hätte wohl die Beats in einer großen Hallfahne oder in Delays 'auslaufen' lassen, wäre für mein Gefühl sanfter und würde nicht noch extra dieses neue "Element" aufmachen. Das ist so ein bißchen wie ein letzter, kurzer Twist&Turn auf der letzten Seite eines Romans, der mich adäquat zum Beginn der Produktion etwas erschrickt.
[Wink]
Apropos Thievery, auch sie setzen auch heute noch auf diese wunderbar klassischen Beats:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=pvnUlpqVQxw

Durch die gewählten Percussion-Sounds hat 'A Chink Or Two' nicht nur einen Hauch "Oldschool", vielmehr vermitteln die Beats sogar ganz extrem diesen "Oldschool"-Charakter der o.g. Genres ist ist damit ein interessanter Gegenpol zu den modern klingenden "Klangwolken" und frischen Effekten, so daß diese zwei Pole sehr spannend wirken: Einerseits habe ich das Gefühl, daß diese Produktion schon seit ein oder zwei Jahrzehnten längst auf Vinyl erschienen wäre, dann aber wird dies durch die filigranen, modernen Effekte und synthetischen Sounds auf ein Neuzeit-Level gehoben. Spannender Ansatz und nach meinem Empfinden sogar gewagt, hier nicht auf modern-minimal fricklende IDM-Percussions zu setzen. So wirkt die Produktion auch sehr satt und dick und könnte streckenweise vielleicht im HipHop-Genre als 'Beat'-Vorlage betrachtet werden, wenngleich ich gar keinen Platz mehr sehe für weitere Elemente oder sogar Lyrics. Das übernehmen die Instrumente.

Tja, und zum Bass kann ich - siehe Vorwort - aktuell rein gar nichts sagen, da mein Laptop nur gemütlich brummt, d.h. 'untenrum' muß da wohl etwas sein, aber auf den billigen Speakern kann ich das nur erahnen - darum nach dem Abendessen später also noch mal neu gehört auf vernünftigen Abhören. Und spaßeshalber vielleicht sogar noch auf den extrem bass-betonten AirPods? Mal sehen...

Faszinierend, wie in 136 Sekunden ein flauschiges Wohlfühl-Gefühl entsteht und nach nur wenigen Hördurchgängen die Harmonien und die Melodie direkt im Gehörgang kleben bleibt.

Sehr gut gefällt mir auch die Linearität, da gerade etwa bei den Beats und den Sounds nicht zu viel experimentiert und gespielt wird, was Glitches/Stutter o.a. betrifft, denn bei so kurzen Produktionen könnte ja durchaus die Gefahr bestehen, möglichst viele Ideen und möglichst viel Abwechslung reinzupacken, um jede Sekunde auszukosten und auszuschöpfen.

Außerdem wirkt alles auf mich sehr 'leicht', als ob das Grundgerüst locker-flockig mal aus dem Handgelenk geschüttelt und nicht wochenlang konzipiert wurde, das 'dicke' und 'schwere' kompensieren dafür die Beats.

Ob die Produktion länger sein müßte oder sollte, die Frage stellt sich in Hinblick auf die Anforderungen gar nicht und das ist auch ganz gut so.

Alsooooooooooo, soweit finde ich den 'kleinen Spaß' sehr, sehr angenehm. Das ist wie ein kleines Dessert, das wider Erwarten über eine Vielfalt an Aromen verfügt und obwohl man vorab der Meinung gewesen wäre, diverse weitere Portionen Nachtisch zu wollen, ist man nach dem kleinen Genuß bereits zufrieden und satt.

Bassfeedback folgt.

Und "bieder" wäre er nur, wenn man solchen Oldschool-Vibe nicht mag.
[Wink]

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ganz grossen Dank, Chris, für dein ausführliches Feedback! Du rettest mich [Smile]

Was den Bass angeht: die Bassdrum hat schön Bass, da hat es aber auch wiederum nicht zuviel, hört sich hier bei mir schön rund an.
Dann gibt es den "Dong-dong"-Staccato Bass: bin da auch sehr zufrieden mit dem Sound.

Angestossen habe ich mich die ganze Zeit an dem kleinen Bass-Solo (das "sich plötzlich ausfaltet" - danke @oskar für diesen klasse Begriff!) und welches ich jetzt soundmässig eher in den Lead-Synth-Bereich gezogen (mit einem Bass gedoppelt) und zudem (nur den hochfrequenten Anteil) mit dem Nachplapper-Effekt versehen. Da wirds dann etwas dicht soundmässig. Hoffe, das geht noch durch.

Dieses Reingeschmissen werden am Anfang, das liebe ich. Da gehts auch nicht mit dem Voll- sondern einem Auftakt los. Das hatte ich extra so angelegt, damit man gleich aufmerkt. Langes Ein- und Ausfaden fand ich bei der Kürze nicht angebracht. Hallfahne am Ende hat sich bei mir gerade etwas aufgebraucht. Muss ich mal pausieren [Wink] Dass sich der Track am Ende wieder "in sich aufrollt" fand ich lustig, a la, "hoppla, nur nicht zu lang werden, lieber wieder ein paar Schritte zurück"... oder so ähnlich.

Ja, die Loopmash-Fx sind ansonsten sparsam eingesetzt, ansonsten nur ein paar Repetitionen um den gleichförmigen Beat aufzulockern.

Ich liebe auch den Leadsound, der im zweiten Durchgang mit seiner Hallfahne zuerst reinkommt, und der mich etwas an das Gitarrensolo bei Sade's "Cherish The Day" erinnert. https://youtu.be/bTp3pXH4YRk?t=50
Das hat sich einfach eingeschlichen bei mir. Ich fürchte es sind sogar die gleichen Töne.
(Ist ja nicht so, dass ich das absichtlich gemacht hätte, aber ich habe es gemerkt und stehen gelassen.)

Also, Chris, danke noch mal. Mich hat es hier ja hin und hergerissen. Aber vielleicht schicke ich das Ding dann doch ab [Smile]

[dankedankedanke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
So, nu' auch noch mal laut _und_ via den bassbetonten AirPods gehört und - lustig: Klingt milder in der Abmischung als auf dem schrecklich schrillen Notebook, entsprechend ist das Hinein-Katapultieren mir nun auch deutlich angenehmer. Und ich bemerke nun das Klangbild wesentlich detaillierter und höre nicht nur den Bass, vielmehr auch das sehr, sehr ausgewogene Klangbild.

Bass? Superweich. Supersuperweich. Kick und Bass sind optimal aufeinander abgestimmt. Und beim Bass-'Solo' hab' ich irgendwie Hammond-Assoziationen, wie du da vor 'ner dicken Orgel stehst und auf den Tasten fingerfertig jammst.
;=)

Backspin am Ende? Da dieser Backspin am Ende ja noch über einen Hauch Delay verfügt, passt das für mich nun auch deutlich besser, das ist auf dem Notebook fast untergegangen.

Zurück zum Dub: Diese kleinen Dub-FX/Sounds zu Beginn, auch wenn ihr müde der wiederholenden Erwähnung werdet, im Kontext mit den Harmonien und dem Bass, diese Elemente erinnern mich im übrigen auch hier wieder an Massive Attack, die mit 'Mad Professor' ja eine Dub-Gottheit für 'n Album-Remix beauftragt hatten, der sich damals n.m.E. auch außerhalb seiner Komfortzone bewegte (Three im Trinity Dub geht auch heute noch als astreiner Sommer-House-Hit durch, aber ich schweife ab).

Der Synth! Der Synth! Und die Synth-Melodie ist wirklich ein dicker, dicker Hook, ich hab' die vorhin beim Kochen schon gesummt. Gutes Zeichen.

Und: Tatsächlich wäre da jetzt sogar Platz für Gesang, also, nur so rein theoretisch und gedanklich. In der Notebook-Klangsuppe hätte ich das nicht für möglich gehalten: Aber so krass wirkt Musik eben auch so extrem unterschiedlichen Medien und Abhör-Situationen.

Genre-Blafasel: Und soooo 'Oldschool' ist das alles doch tatsächlich nicht, denn während auf dem Notebook die Beats retro klangen, so sind sie auf meinen Abhören so crisp, dass sie auf mich nun modern wirken, und selbst wenn, Breakbeats sind ja seit gefühlt 'nem Jahr sowieso wieder modern. Kannst du astrein als 'Bristol'-Sound verkaufen. Würde man dir sofort abnehmen. Und in Österreich würde man den wohl als 'geschmeidig' bezeichnen.

Sehe und höre und fühle nichts, was gegen eine VÖ sprechen würde, zumal mehr als subtil der mwa-Sound durchschimmert.

[ultratop]

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Tausend Dank für dein weiteres Feedback, Chris [danke]
Freut mich, wenn die Mischung so zusagt [Smile]

Also ehrlich gesagt, das Bild mit der Hammond-Orgel hab ich befürchtet [Wink] (Tatsächlich bin ich einige Zeit lang mal mit einer XB-1 unterwegs gewesen, allerdings im sehr, sehr experimentellen Bereich).
Und um die Hook ein wenig aus der Warteschleifenecke herauszurücken habe ich heute noch mal an kleinen edits gebastelt, die die Melodie wenigstens eine Winzigkeit funkiger machen.
Ausserdem meine Synthsound geschärft. Damit bin ich ganz zufrieden.

Diese dubbigen Elemente, die du erwähnst, sind eigentlich ein weiteres Sorgenkind im Mix. Kommen aus dem Stylus RMX (Guitar hits, und Filtered Noise Soundmenus) mit allerelei FX und vor allem einem Zufallsgenerator drauf. Der dann auch jede Version unvergleichlich zufällig bestückt. Habe das so einzugrenzen versucht, aber naja, immer etwas anders halt [Wink]

Jetzt noch mal die V9 extra hochgeladen zur V6.
https://soundcloud.com/marie-w-anders/a-chink-or-two-pm/s-w0MItoYQCNR

Ich kann echt nicht mehr. Jetzt geh ich erst mal auf die Wiese. Diese Hook verfolgt mich jetzt seit Tagen. Tag und Nacht.
[winke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Habe jetzt beschlossen, dass ich beide Versionen morgen dem Label vorstellen werde.
Die V6 ist sanfter und homogener. Die V9 etwas kantiger, hat ein paar Macken. Beide finde ich eigentlich so wie sie sind in Ordnung.

Danke noch mal an Euch alle hier [winke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
das ding ist super, was stresst du dich so ?!
Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: soulstar:
das ding ist super, was stresst du dich so ?!

Stimmt, das hat mich ganz schön gestresst, das kleine Teil [Wink]

Aber jetzt habe ich es schon abgeschickt und die V6 ist ausgewählt worden [Smile]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020+2021) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Grime | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Bootlegs | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Ableton Live 11 | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Twitch Sinee | Sounds2Sample | EDM | Splice | Loopmasters | Download | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0