technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » OffTopic & SmallTalk   » Endzeit der Bibel?

   
Autor Thema: Endzeit der Bibel?
mik

Usernummer # 5095

 - verfasst      Profil von mik   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hatte die letzten dreißig Jahre keine Bibel mehr in der Hand, aber ab einem gewissen Punkt können Dinge mathematisch kaum mehr Zufall sein:

In der Endzeitprophezeiung der Bibel wären als nächstes folgende Punkte dran:
- Friedensvertrag Israel
- Ankunft des jüdischen "Messias"
- Anschließender Krieg im Nahost der sich dann ausweitet

Aktuelle Medienberichte:
- https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-trumps-nahost-coup-nutzt-dessen-wahlkampf-und-der-region/26095348.html
- https://www.israelheute.com/erfahren/israelischer-rabbiner-erzaehlt-von-treffen-mit-dem-messias/
- https://www.israel365news.com/157090/prominent-rabbi-breaks-silence-messiah-coming-this-year/
- https://www.handelsblatt.com/dpa/unruhen-konflikte-und-kriege-iran-und-tuerkei-verurteilen-bahrains-vereinbarung-mit-israel/26182904.html

Sollte das alles so eintreten, könnte es nicht schaden noch einmal in der Bibel zu lesen. [Wink]

Wir hätten es uns wohl mittlerweile auch verdient...

https://www.katholisch.de/artikel/26874-gott-mit-genderstern-dogmatikerin-eckholt-kritisiert-ksj-kampagne
https://www.extremetech.com/extreme/171992-motorola-patents-e-tattoo-that-can-read-your-thoughts-by-listening-to-unvocalized-words-in-your-throat
https://www.theverge.com/2016/6/17/11965176/bill-gates-genetically-modified-mosquito-malaria-crispr
https://www.futurezone.de/science/article226763489/Gegen-den-Weltuntergang-Bill-Gates-will-die-Sonne-verdunkeln.html
https://www.youtube.com/watch?v=2810GRUzqEc (Elon Musk on Transhumanism)
https://www.extremetech.com/extreme/171992-motorola-patents-e-tattoo-that-can-read-your-thoughts-by-listening-to-unvocalized-words-in-your-throat

Aus: Altendorf | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ich mache mir da überhaupt keine sorgen. von den "sieben plagen der endzeit" ist nämlich bisher allenfalls nur eine einzige erfüllt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Sieben_Plagen_der_Endzeit
"4. Sonne versengt Menschen mit großer Hitze"

nicht mal "6. Austrocknung des Stromes Euphrat" geht damit hand in hand - momentan dreht da nur Erdogan am regler:

Der Grund für den Wassermangel liegt vielmehr in der Türkei, wo der Euphrat seinen Ursprung hat. Dort hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan im Rahmen des problematischen Südostanatolien-Projekts viele neue Staudämme bauen lassen, auch am Tigris, und die machen das Wasser nun im flussabwärts gelegenen Syrien und Irak knapp.
www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-dreht-syrien-das-wasser-ab-machtkampf-in-nahost-a-626d23dd-9c2d-448f-adfb-6191e0f6c086

und warum sollten ausgerechnet diese sci-fi-fantasien, wie es sie schon immer in der menschheitsgeschichte gab, unseren untergang verdient machen?

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Technoboy

Usernummer # 22082

 - verfasst      Profil von Technoboy     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hab mir das auch schon oft gedacht, ob es bald soweit ist. Aber ich glaube, die letzten paar Hundert Jahre haben das viele Leute ebenso gedacht.
Aus: Hamburg | Registriert: Sep 2020  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wer prophezeiungen braucht, sollte lieber die simpsons schauen ...

[hand] https://public.tableau.com/profile/seffana.mohamed.ajaz#!/vizhome/THESIMPSONSPREDICTSTHEFUTURE/TheSimpsonsPredictions

Aus: 909303 | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
mik

Usernummer # 5095

 - verfasst      Profil von mik   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
und warum sollten ausgerechnet diese sci-fi-fantasien, wie es sie schon immer in der menschheitsgeschichte gab, unseren untergang verdient machen?

Ich empfehle dazu mal ein paar Bücher von Ray Kurzweil (Google DeepMind Lead-Entwickler) zu lesen. Das Ziel der Transhumanisten ist im Prinzip unsterblich und Gottgleich zu werden. Und mittlerweile ist die Realität gerade dabei Sci-Fi zu überholen wenn man sich das D-Wave (erster Quanten-Computer) Nachfolgeprojekt Kindred anschaut. Ich empfehle dazu den Vortrag von seinem Erfinder Geordie Rose.

[hand] Klick

Wenn ein angesehener Wissenschaftler von Dämonen aus Paralleluniversen spricht und das man das ganze evtl. nicht mehr im Griff hat, dann sollte einem das schon zu denken geben.

Aus: Altendorf | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
kluge leute rauspicken, die die eine seite vertreten, bringt nicht der weisheit letzten schluss. man kann ebenso andere kluge leute rauspicken, die mindestens genauso gut informiert sind und die andere seite vertreten.

heutige sogenannte "künstlich intelligente" technologien tragen weiterhin gar nicht den ansatz in sich, dass sie einmal ein bewusstsein von sich entwickeln könnten.

gläubige waren in der geschichte immer die größte kraft gegen die wissenschaft, und sie haben sich dabei als die untauglichste, schlechteste aller "beratenden" instanzen erwiesen.

attribute wie "gottgleich" gibt es nur für leute, die ihrem glaubenskonstrukt anhängen (in dem sich (im christlichen fall) eine instanz in teuflischer laune wesen mit bewusstsein geschaffen hat und sie bedroht, wenn sie ihm nicht dankbar sind) - daran ist nichts rationales.

christlich gläubige haben doch mit den "sieben plagen der endzeit" klare indikatoren für eine heraufziehende endzeit - völlig unabhängig davon, was einzelne menschliche geister sagen.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Quinto

Usernummer # 1412

 - verfasst      Profil von Quinto     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Muss man diesen Schwurbelkram hier wirklich thematisieren?

Allein die Linkliste im Ausgangspost zeigt doch wohin das gehen soll: Desinformation.

Aus: Rostock | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
erstens: die menschheit hat durchaus das recht sich selbst zugrunde zu richten. die erde wird das insgesamt nicht weiter tangieren. ein paar tausend jahre später ist alles wieder im gleichgewicht. ist doch schön. der weg dahin nat. nicht... aber wir tun ja alles dafür. warum also sollte uns das schicksal verschonen.

zweitens: bibel ?! ich hab mal gelesen das die bibel um 1400 geschrieben wurde (Anatoly_Fomenko, New Chronology). dies kann man anhand von sternenkonstellationen die in der bibel beschrieben werden heutzutage nachvollziehen (stark vereinfacht ausgedrückt). dieser umstand ist aber nicht sonderlich beliebt bei bibelgläubigen. evtl. auch fake news. kommt mir aber deutlich plausibler vor als die übers-wasser-geh geschichten und gottes strafen. daher kann ich diesem alten roman nicht mehr wahrheitsgehalt abringen als anderen, dystopischen geschichten.

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: soulstar:
aber wir tun ja alles dafür.

kann man so nicht sagen. die letzten jahrzehnte sind in der menschheitsgeschichte eine beispiellose erfolgsgeschichte nahezu weltweit - untrüglich daran abzulesen, dass die lebenserwartung global seit 1950 von 50 jahren auf 72 jahre gestiegen ist. und das, obwohl diese statistik wegen der bevölkerungsentwicklung immer weniger vom "westen" und immer mehr von den "entwicklungsländern" geprägt wurde. der erfolg ist also eigentlich noch größer, als es diese zahlen aussagen.
nur gibt es zweifellos entwicklungen wie den klimawandel, die den langen trend wieder kippen könnten. aber _noch_ geht die entwicklung, was lebensbedingungen angeht, seit jahrzehnten unterm strich aufwärts.


Die Welt wird besser - es will nur kaum jemand glauben

Die Überzeugung, dass alles schlimmer wird, ist in vielen von uns tief verwurzelt. Unabhängig von politischen Überzeugungen: Weder Rechte noch Linke hören es gern, wenn man ihnen sagt, dass es aufwärts geht. Da spielen psychologische Mechanismen wie Verfügbarkeitsheuristik und Bestätigungsverzerrung eine Rolle - und die Tatsache, dass schlechte Nachrichten sich in einer Aufmerksamkeitsökonomie wie der unseren leichter verkaufen lassen.

Vereint in falscher Finsternis

Linke finden, dass man das Leid auf der Welt kleinredet, wenn man konstatiert, dass es abnimmt. Schlimmstenfalls beschimpfen sie den Überbringer guter Nachrichten als Apologeten des globalen Kapitals.

Rechte finden, dass man all die furchtbaren Gefahren, die uns angeblich drohen - Islamisierung, Terror und so weiter - wegzudiskutieren versucht. Beide wollen lieber ihren düsteren Blick auf die Zukunft behalten. Die gefühlte Wahrheit ist schlecht, lasst uns bitte mit den Fakten in Ruhe.


www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/zukunft-globale-entwicklung-schluss-mit-der-miesen-laune-a-1202829.html

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
2hyp: da hast du nicht unrecht. auf der anderen seite aber vergisst der mensch bei allen bemühungen um sich selbst halt seine umwelt. die rechnung ohne den wirt zu machen hat bisher selten funktioniert.

macht euch die welt zum untertan... so oder so ähnlich ist es ja auch aufgetragen worden. na denn.

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
nicogrubert
endlosrille
Usernummer # 1292

 - verfasst      Profil von nicogrubert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Die Welt wird besser

Schwierige Aussage. Das einfach an höherer Lebenserwartung und weniger Menschen, die in Armut leben fest zu machen, ist ja blauäugig.
Aber was ist "Die Welt" und was bedeutet eigentlich besser?

Aus: Zürich | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@ nico
das sind schon taugliche indikatoren für die gesamtentwicklung. die lebenserwartung korreliert ja nicht wenig mit dem lebensstandard. auch hierzulande haben ja ärmere menschen eine geringere lebenserwartung.
wenn es den menschen vor jahrzehnten besser ging, obwohl ihre lebenserwartung damals viel geringer war - wie ließe sich das denn erklären?

es gibt natürlich immer endlos viel zu tun, um gewonnenes nicht zu verspielen und negative entwicklungen zu bremsen..

aber wie stellen sich denn anhänger der "es geht immer weiter abwärts"-these die globale entwicklungskurve vor? geht diese kurve seit beginn der industrialisierung abwärts, also seit 240 jahren, oder seit wann etwa?

tückisch sind natürlich kippende systeme wie beim klima, wo sich lange zeit wenig und dann in kurzer zeit sehr viel verändern kann..

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
nicogrubert
endlosrille
Usernummer # 1292

 - verfasst      Profil von nicogrubert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Einverstanden. Ich würde es dann aber nicht "Die Welt wird besser" nennen, sondern: den Menschen gehts besser.
Daher meine Frage, was denn mit "Die Welt" genau gemeint sein soll. Der Planet mit seinen Ökosystemen kann ja nicht gemeint sein.

Aus: Zürich | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Die Menschen werden zwar älter, sind aber im Endeffekt länger krank, bzw. schwer krank.
Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@nico
aus dem artikel geht hervor, was gemeint ist - das leben der menschen.

@wizard
also die menschen werden immer kränker und kränker, und gleichzeitig verlängert sich ihr leben um jahrzehnte?
wann soll denn diese trendwende gewesen sein? das müsste ja allgemein bekannt sein, weil es so eine epochale wende wäre. ich hab noch nie davon gehört.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
länger leben bedeutet ja nicht automatisch ein besseres leben. bzw. haben sich nat. die maßnahmen (hierzulande) was lebensverlängernde maßnahmen angeht deutlich verbessert.

und ob es sich mit einem burnout syndrom ab 45 jahren besser lebt kann ich nicht sagen. sowas nimmt aber auf der anderen seite halt zu.

und darüber hinaus wäre ich mir auch nicht sicher ob sich das leben einer 50 jährigen frau einer unteren kaste in indien so wesentlich verbessert hat... verlängert mag sein..aber besser ?! wenn sie besseren zugang zu frischem trinkwasser hat als ihre mutter würde ich zustimmen... ich wage aber mal es zu bezweifeln.

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@ soulstar
das würde halt bedeuten, dass es keinen zusammenhang zwischen lebensbedingungen und lebenserwartung gibt. ist aber so, vgl. armut <-> lebenserwartung.

auch hier nochmal die frage: wann soll dieser trend vom positiven ins negative gekippt sein, wenn es so wäre?

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:

@wizard
also die menschen werden immer kränker und kränker, und gleichzeitig verlängert sich ihr leben um jahrzehnte?
wann soll denn diese trendwende gewesen sein? das müsste ja allgemein bekannt sein, weil es so eine epochale wende wäre. ich hab noch nie davon gehört.

Man nehme mal nur das Beispiel Demenz.
Ein großer Teil der Alten ist davon betroffen.
Eine Frau, die heute 65 Jahre alt ist, hat eine nahezu 50:50 Wahrscheinlichkeit künftig daran zu erkranken.
Im Endeffekt verkürzt die Demenz zwar das Leben aber man kommt eben heutzutage überhaupt erst in das Alter um daran zu erkranken... somit gibt es immer mehr und mehr Demenzkranke. Die Altersheime sind voll davon.

Zitat:
Von den Männern, die ein Alter von 65 Jahren erreichen, erkranken bei der gegenwärtigen Lebenserwartung zwischen 25 und 30 Prozent an einer Demenz, von den Frauen sogar zwischen 37 und nahezu 50 Prozent
https://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/alz/pdf/factsheets/infoblatt1_haeufigkeit_demenzerkrankungen_dalzg.pdf
Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Thomas Broda
BassFiMass PhonkAggressor
Usernummer # 72

 - verfasst      Profil von Thomas Broda   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Nach über 20 Jahren läuft das Offtopic-Forum mal zu neuer Höchstform auf.

Ich kann ansonsten leider nichts zum Thema beitragen. Wer mit dem Gedanken spielt, sich mit einem umgehängten "Bereuet!"-Pappschild in die Fußgängerzone zu stellen, möchte bitte die Abstandsregeln beachten.

Aus: /deaf/null | Registriert: Dec 1999  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@wizard
war diese 50:50-wahrscheinlichkeit denn früher für 65-jährige anders? wenn das nicht der fall ist, sagst du damit: "den menschen ging's früher besser, weil sie nach ihrem früheren tod nicht mehr krank werden konnten"..

in jedem fall haben sich krankheiten im jüngeren alter so weit gemindert, dass mehr leute das alter überhaupt erreichen, genauso wie auch viele krankheiten im alter gemindert wurden.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
...genauso wie auch viele krankheiten im alter gemindert wurden.

Alterskrankheiten kann man bestenfalls behandeln aber nicht mindern.
Jeder wird krank im Alter. Die Geschichte von Onkel Franz, der nie krank war, keinen Arzt und keine Medikamente brauchte und mit 90 friedlich eingeschlafen ist, ist ein Märchen... wenn auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen.

Mittlerweile verbringen wir einen großen Teil unseres Lebens in Krankheit.
Lang leben heißt ja nicht unbedingt, dass das somit ein schönes Leben ist.
Sicher möchte erstmal jeder alt werden... andererseits gibt es viele alte Menschen, die gerne sterben würden oder sich auch das Leben nehmen.

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
das unterstellt, dass die krankheiten vor dem früheren ableben früher das bessere los waren.
das scheint mir eine zu große hypothetische verrenkung, um die "früher wars besser"-these zu halten.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
das unterstellt, dass die krankheiten vor dem früheren ableben früher das bessere los waren.
das scheint mir eine zu große hypothetische verrenkung, um die "früher wars besser"-these zu halten.

Nein... gar nicht. Das ist einfach die Realität.

Die moderne Medizin und somit das höhere Lebensalter sind große Errungenschaften der Menschheit... aber auch hier hat die Medaille eben zwei Seiten.

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
die realität ist, dass sich in jüngeren jahren heftigeres aufaddiert haben muss, um einem jüngeren/kräftigeren menschen durchschnittlich eben 22 jahre früher das ende zu bringen.
Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
die realität ist, dass sich in jüngeren jahren heftigeres aufaddiert haben muss, um einem jüngeren/kräftigeren menschen durchschnittlich eben 22 jahre früher das ende zu bringen.

Wenn du das so siehst..?
Aber vielleicht ist es ja auch so?
Unsere "Wohlstandskrankheiten" wie Übergewicht, Diabetes, Rücken etc... psychische Probleme wie Burn Out, Depression, Suchtkrankheiten in jeder Hinsicht... das alles sind Probleme, die es früher viel weniger gab.
Das Spektrum an Krankheiten ist parallel zur Lebenserwartung erheblich größer geworden.
Bleibt halt nur die Frage was besser ist... länger krank sein oder früher sterben?
Diese Antwort sollte man denen überlassen, die tatsächlich alt geworden sind... falls sie noch in der Lage sind diese Antwort zu geben.

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
die wohlstandskrankheiten mal den krankheiten gegenübergestellt, die früher so zur auswahl standen: typhus, pest, milzbrand, diphterie, kinderlähmung, pocken, tuberkulose, syphilis, polio, krätze, cholera..

ich fürchte, du würdest keine mehrheit finden unter leuten kurz vor ihrem tod, dass sie lieber 22 jahre früher gestorben wären unter den lebensbedingungen vor 70 jahren..
..oder eine mehrheit unter den leuten früher, dass sie keine 22 extra-jahre unter heutigen bedingungen wollten..

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0