technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » OffTopic & SmallTalk   » Der Kino Thread Vol. 2 (Seite 6)

 
Dieser Thread hat 6 Seiten: 1  2  3  4  5  6 
 
Autor Thema: Der Kino Thread Vol. 2
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
stimmt, speedy.. handelt sich halt doch mehr um unterhaltungsgeschäft als um künstlertum.

BR 2049 hat es immerhin nun auf 252 mio. gebracht. mit der nachverwertung sollte das eigentlich reichen für gewinn, aber Villeneuve glaubt nicht daran.

„Ich muss es immer noch verdauen“, gab Denis Villeneuve gegenüber Yahoo Entertainment zu. „Ich hatte die besten Kritiken meines Lebens, ich hatte noch nie einen Film, der so positiv aufgenommen wurde. Gleichzeitig war das Box Office in den Vereinigten Staaten eine Enttäuschung, das ist die Wahrheit. Diese Filme sind teuer und er wird noch jede Menge Geld machen, aber nicht genug.“

Mögliche Gründe für das schlechte Abschneiden sieht Villeneuve in der Länge des Films, die mit 164 Minuten einige Leute abschrecken könnte, und der Tatsache, dass viele mit dem „Blade Runner“-Universum wohl nicht vertraut genug sind. Doch sind dies nur Vermutungen, eine wirkliche Erklärung hat der Regisseur bisher nicht: „Es ist noch immer ein Mysterium für mich.“

Etwas Trost findet Villeneuve jedoch beim ersten „Blade Runner“, dem es bei seinem Erscheinen 1982 ganz ähnlich erging. Nach bescheidenem Erfolg an den Kinokassen erlangte er über die Jahre aber schließlich den Klassiker- und Kult-Status, den er heute genießt. Das Wichtigste für Villeneuve sei ohnehin, dass er mit seiner späten Fortsetzung viele Hardcore-Fans von Ridley Scotts Erstling zufriedenstellen konnte.


www.facebook.com/yahooentertainment/videos/10156818808494832


immerhin gut, dass auch auf mainstreamkommerz durchoptimierte filme wie Justice League weiterhin floppen können..
hier wird durchgerechnet, dass der film im besten fall 50 mio. verlust bringen wird, eher aber 75 - 100 mio.

www.forbes.com/sites/robcain/2017/11/20/the-question-for-justice-league-is-not-how-much-money-it-will-make

ps: sehenswerte kritik von Wolfgang M. Schmitt [Wink] [hand] www.youtube.com/watch?v=pq1YOQTuNzo

[ 23.11.2017, 21:00: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
also ich muss sagen, dass mir Bladrunner1 wesentlich besser gefallen hat als der zweite... ist wohl Geschmackssache, aber mir war vieles im zweiten einfach zu "künstlich" und mir war er auch zu lang für das was er sagen wollte. War nicht schlecht, aber ich fand den ersten besser.
Das einzige was mich im ersten Teil massiv störte waren die Düsengase der fliegenden Autos, das wirkte wie bei der alten Flash Gordon Serie in s/w [smilesmile] billig dargestellt... hätten etwas mehr Druck gebraucht! [smilesmile] Aber ansonsten geht einfach nix über Ridley Scott - Alien1 war ja echt genial - mein absoluter Lieblings-SCIFI.

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ridley Scott war auch als Executive Producer beim neuen Blade Runner dabei.
wobei das nicht als 'ausführender produzent' übersetzt wird, sondern das ist jemand mit leitender funktion im organisatorischen oder kreativen bereich, der aber nicht vor ort am filmset arbeitet.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich denke man muss dem 2. Teil genauso viel Zeit geben wie dem Original. Das zu bewerten nach 1x sehen, ich weiss nicht... Wie schon gesagt wurde, Blade Runner wurde nicht über Nacht zum Kultfilm und so einen ähnlichen Werdegang kann ich mir beim 2. Teil auch vorstellen. Hab ihn zwar noch nicht gesehen, aber bin optimistisch. Und werde eine Beurteilung erst nach dem 2., 3. ,4. Mal abgeben. [Wink]
Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Ridley Scott war auch als Executive Producer beim neuen Blade Runner dabei.
wobei das nicht als 'ausführender produzent' übersetzt wird, sondern das ist jemand mit leitender funktion im organisatorischen oder kreativen bereich, der aber nicht vor ort am filmset arbeitet.

in der regel schreiben executive producer lediglich nen scheck aus.
Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
laut wiki und artikeln ist das nur eine von diversen möglichkeiten. dass Ridley Scotts beteiligung die eines geldgebers war, hat man jedenfalls nirgendwo gehört.

oder J.J. Abrams ist als executive producer beim neuen Star Wars sicher auch nicht von der rolle des regisseurs des letzten Star Wars' in die rolle des geldgebers für den nachfolger geschlüpft.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
das ist die hauptfunktion des executive producers. hindert einen ridley scott natürlich nicht daran, auch weitere rollen bei der produktion zu übernehmen und beispielweise mit an der der story herumzutüfteln.

apropos, zum thema autorenschaft ein schönes statement von david fincher: "moviemaking is a rat-f**k"
[hand] http://www.indiewire.com/2017/11/david-fincher-doesnt-believe-auteur-directors-1201900723/

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Jemand Mother! von Darren Aronofsky gesehen?
Ein sehr seltsamer Film...

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Jemand Mother! von Darren Aronofsky gesehen?
Ein sehr seltsamer Film...

Da der ja in Kürze / gerade auf DVD / im Stream erscheinen wird, war ich am Überlegen, ihn mir anzusehen. Es gab zahlreiche negative Reaktionen, aber auch großes Lob, die Meinungen in zahlreichen Foren sind sehr gespalten und irgendwo las ich - war das in der Welt? - dass bei der Vorführung im Kinosaal wohl das 'falsche Publikum' gewesen wäre, das an den falschen Stellen falsche Kommentare von sich gegeben und während des Films gemeckert hätte und er doch darum bitten würde, dass sich künftig nur das 'richtige Publikum' in einen solch anspruchsvollen Film verirren sollte...

Aufgrund der Komplexität und wohl streckenweise bizarren Unerklärlichkeit der Story hatte ich einer Freundin davon erzählt und gefragt, ob sie das sehen möchte und sie verneinte, zumal wohl auch nicht alle Fragen beantwortet werden, die sich stellen, was wir ja spätestens seit 'Twin Peaks' schon kennen, was aber durchaus auch etwas unbefriedigend sein kann. Nicht zwingend sein muss, aber eben kann.

Ich glaube, ich gebe dem Film mal einen Versuch, da 'Andersartigkeit' grundsätzlich unterstützenswert sein sollte, will sagen, wenn jemand ein Wagnis eingeht und etwas Neues oder ansatzweise Neues macht, warum dem nicht einfach mal eine Chance geben..?

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: chris:
Ich glaube, ich gebe dem Film mal einen Versuch, da 'Andersartigkeit' grundsätzlich unterstützenswert sein sollte

da gäb's allerdings jede menge independent-filme in programmkinos, die die unterstützung noch eher brauchen könnten.
oder ein arthouse-film mit blockbusterbudget wie BR 2049, der es sich extra schwer gemacht hat auch durch kompromisslose erst-ab-17-freigabe in den USA.

und nun zum kommenden vorweihnachtlichen superkommerzspektakel:
hier werden die zeichen gedeutet, dass der nächste woche anlaufende Star Wars - The last Jedi der mit den besten kritiken aller zeiten werden wird [rolleyes]
http://mashable.com/2017/12/06/star-wars-last-jedi-rotten-tomatoes-score-reviews-reactions-fresh

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Neill Blomkamp und die macher der Unity game engine arbeiten an 'der zukunft des filmemachens'.. filme, die mit eben einer weiterentwickelten computer game engine gemacht werden:

www.theverge.com/2017/10/4/16409734/unity-neill-blomkamp-oats-studios-mirror-cinemachine-short-film

erstes ergebnis der dreiteiler Adam.. Blomkamp ist ab der zweiten episode eingestiegen:

www.youtube.com/watch?v=GXI0l3yqBrA
www.youtube.com/watch?v=R8NeB10INDo
www.youtube.com/watch?v=tSDsi2ItktY

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Die ersten beiden Links find ich sehr gut, optisch sehr real, beim dritten sieht es dagegen total nach Computergame aus, was mir persönlich nicht gefällt. Dieses Game mässige beim Hintergrund hat mich auch bei Bladerunner 2049 gestört.
Ich glaub dass man das schon perfekt umsetzen kann, nur macht das wohl extrem viel Arbeit und da wird dann wohl teils gespart.

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Jemand Mother! von Darren Aronofsky gesehen?
Ein sehr seltsamer Film...

hab schon ein bisschen nen clint-mansell-score vermisst (der hier konsequent weggelassen wurde) und sicher gibt es bessere darstellerinnen als jennifer lawrence (auch wenn sie sich in dem film sichtlich mühe gibt). davon abgesehen ist 'mother!' ein aronofsky in bestform. kann dem review von chris stuckmann nur beipflichten: https://www.youtube.com/watch?v=IDvy0ybpOUI

...
kontrastprogramm: der garantierte box-office-smash 2018:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=7N3ERfi6WHM (fallen kingdom)

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
"Natürlich sollte man meinen, dass ein Riese [Disney] ... gut genährt ist. Mehr als Rekordeinnahmen durch die Verwaltung der erfolgreichsten Marken des Kinos, nämlich durch Marvel, Pixar und Lucasfilm, kann ein Filmstudio kaum erreichen. Andererseits sind 26 eben keine 100 Prozent, zur totalen Marktdominanz müsste Disney also noch ein paar Schritte gehen.
...
Zwar drücken die Kinos bereits kräftig ab, zwischen 55 und 60 Prozent vom Nettoticketerlös beispielsweise am heimischen Kinomarkt. Wer aber Star Wars: Die letzten Jedi ins Programm nehmen will, soll nun sogar 65 Prozent abdrücken. Zu den Auflagen gehören außerdem eine vierwöchige Mindestspielzeit sowie die Bereitstellung des jeweils größten Saals, andernfalls drohen Betreibern gleich Rückzahlungen in Höhe von 70 Prozent der Ticketeinnahmen. Wer das erpresserische Spiel mit der Verlängerungsklausel, den Abgabeerhöhungen und Strafgebühren nicht mitspielen will, hat schlicht und ergreifend Pech gehabt.

Die Regelungen stellt Disney nämlich im komfortablen Wissen auf, dass sich besonders regionale und unabhängige Kinos einen Verzicht auf Star Wars schwerlich erlauben können. Es würde einen höheren Verlust bedeuten, den Film aus Protest nicht zu spielen, als den unverschämten Forderungen nachzukommen."


www.kino-zeit.de/blog/b-roll/advent-advent-rajko-burchardt-ueber-die-fragwuerdige-verleihpolitik-von-disney

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:

Die Regelungen stellt Disney nämlich im komfortablen Wissen auf, dass sich besonders regionale und unabhängige Kinos einen Verzicht auf Star Wars schwerlich erlauben können. Es würde einen höheren Verlust bedeuten, den Film aus Protest nicht zu spielen, als den unverschämten Forderungen nachzukommen."

also in dem kleinen kino meines früheren wohnorts (wo ich vor zwei jahren noch den letzten star wars film gesehen hatte), steht 'the last jedi' nicht in der programmvorschau...
Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
ja schade eigentlich, dass es sonst fast nichts zu melden gibt aus der kinowelt.

[hand] Auslöschung

Regie: Alex Garland [Ex-Machina]

HANDLUNG
Ein Biologin (Natalie Portman) begibt sich auf eine geheime und gefährliche Expedition in unbekanntes Terrain, in dem andere Naturgesetze gelten.

[popcorn]

vielleicht zu früh gefreut, denn wie es aussieht wird der film hierzulande nicht auf der großen leinwand gezeigt, sondern landet direkt bei netflix:
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18516107.html

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]



Dieser Thread hat 6 Seiten: 1  2  3  4  5  6 
 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0