technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » Liebes/Leben   » Der Ausdauersportthread Vol.2 (Seite 1)

 
Dieser Thread hat 9 Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9 
 
Autor Thema: Der Ausdauersportthread Vol.2
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
"Speedwork? Speedwork is the icing on the cake. You don't have a cake yet!"


Hier geht's weiter mit dem alten Thread, aka "Marathon, Triathlon und Laufen in jeder Form, Farbe und Ausprägung", zu finden hier:
http://technoforum.dyndns.org/public_html/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=16;t=001080

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ach ja...für diejenigen, die es verpasst haben: die ZDF Ironman Zusammenfassung

http://www.megaupload.com/de/?d=G88J63WB

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
frensh kriss

Usernummer # 6359

 - verfasst      Profil von frensh kriss   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: James_Holden:
Ach ja...für diejenigen, die es verpasst haben: die ZDF Ironman Zusammenfassung

http://www.megaupload.com/de/?d=G88J63WB

AHHHHHH - wie geil ist das denn!!!
Vielen Dank :toptop:


Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: BjoernB:
verändert ihr euer training?lauft ihr den winter durch oder gehts evtl. aufs laufband oder ins studio?

Den Winter über einen Gang zurückschalten kann sicher nicht schaden ... hauptsächlich GA1 Training und bissl Alternativtraining für reine Läufer sind sehr zu empfehlen.
Das liegt nicht zuletzt an den äußeren Bedingungen ... Tempoläufe auf glattem oder nassem Untergrund (am besten noch nach Feierabend bei Dunkelheit) kommen einfach nicht so gut. Aber halt auch an der Periodisierung des Laufjahres ... der Körper braucht einfach zwei, drei – vier Monate um sich zu erholen und neue Kraft zu tanken.
Allerdings gilt: Die Meister des Sommers werden im Winter gemacht. höhö
Weiterhin Grundlagentraining GA1 - GA2 und den ein oder anderen Ruhetag mehr einschieben.
Im Winter draußen laufen ist einfach Weltklasse - richtig geil ists bei klirrender Kälte und tiefstehender Sonne durch Schneebedeckte Landschaften zu joggen. Gut eingepackt gibts echt nix besseres ...
Ich mach im Winter immer eine Woche Urlaub im Schwarzwald. Kann ich nur jedem Läufer ans Herz legen - irre!

Diesen Winter hab ich zwei Probleme. Zum einen macht mir mein Knie Probleme, welches ich schonen will - zum Anderen möchte ich mich auf eine (kleine) Triathlon-Saison 2009 vorbereiten. Da das Lauftraining schon wegfällt muss ich wenigstens bissl Radfahren um mir meine Grundlagenausdauer in dem Bereich nicht komplett zu versauen. Und da kommt mein 2tes Problem. Radfahren im Winter ... ouhh Mann, ich weiß nicht so recht. Sind halt doch andere Geschwindigkeiten - und wenn man dann bei Dunkelheit so rumdüst kanns schon gefährlich werden. Ich würde mich auch eher als "harten Knochen" bezeichnen der das Wetter nicht scheut. Ich fahre auch so lange es geht draußen, ganz klar.
Neben Schwimmtraining und Aquajogging hab ich mich aber noch zusätzlich für Fitnessstudio entschieden. Seit einer Woche bin ich nun Mitglied bei der Fitnesscompany ... da kann ich dann Monatsweise kündigen. Ist ein ordentlicher Club, die Geräte sind in Ordnung ... hat halt den Vorteil dass man mal das Zirkel-kraft-training machen kann oder Rudergeräte ausprobieren kann etc.. Hab mir auch schon nen fiesen Muskelkater im Oberarm zugezogen [lach] Die ganzen Kurse sind halt voll lasch aber das war mir eh nicht so wichtig.
Also wenn ich jetzt nur laufen würde, hätte ich mir das sicher gespart. Für Leute die im Winter mehr Überwindung brauchen nach draußen zu gehen ist es aber bestimmt eine gute Motivation im Studio zu trainieren.
Ein großer Nachteil: Man schwitzt wie Sau ... habs mir vorgestern eine Stunde richtig hart aufm Rad gegeben. So ne Berg-und-Tal-Fahrt eingestellt ... poahh, das war mal richtig anstrengend. Puls permanent 160 + und die Steigungen... ui jui jui. Als ich runtergestiegen bin waren meine Waden mal richtig Pudding. Aber schön 35km in der Stunde gemacht [hehe]
Ich war nassgeschwitzt von Kopf bis Fuss ... kein Witz - Hose komplett nass, T-Shirt durchsichtig. War mir total unangenehm - bin dann gleich ab in die Dusche obwohl ich noch bissl Krafttraining machen wollte. Das passiert dir draußen ja auch ... aber nicht so krass (Fahrtwind und so) und außerdem hast du keine doof-glotzende Mami neben dir sitzen [lachlach]

Bis dann, viele Grüße vom Christian

Aus: düsseldorf flingern | Registriert: Jun 2002  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: frensh kriss:
... kein Witz - Hose komplett nass, T-Shirt durchsichtig. War mir total unangenehm
...
und außerdem hast du keine doof-glotzende Mami neben dir sitzen [lachlach]


köstlich!
[cheerleader]

ich stell mir jetzt grade vor wie ich als schwarzer mann, wie ein vermummter bankräuber oder ninja, im hoodie durch den weissen schnee pflüge... [frosty] [supereek]

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
bb
69 Star User
Usernummer # 3687

 - verfasst      Profil von bb     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
übers fitnessstudio hab ich auch schon nachgedacht. bin bis vor 2 jahren regelmässig bei den spinningkursen gewesen.
@frenshkiss: was zahlst du bei der fitcom für den monatl. kündbaren vertrag?

Aus: mitten in Kölle | Registriert: Sep 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
konnte heute meine zeit über die 2,8 nochmal toppen 14:16, nochmal 19 sekunden steigerung, aber da war ich auch schon ziemlich ausser puste. das hatte ich mir allerdings vor 3 tagen auch schon gedacht, dass meine lunge bald zu klein sein wird! LOL [Wink]
aber es macht irre spass die kurzstrecke auf zeit zu laufen. mein knie hatte ich heute garnicht bemerkt, scheint sich drastisch zu bessern, durch den kurzstreckenlauf und die übungen. ich hab heute extra mal auf die schrittweite bissl acht gegeben. es kostet etwas disziplin die schrittweite grösser zu halten, und auch bissl mehr kraft, aber ich glaube es hat, wenn man mal etwas training hat einen irren effekt. geht allerdings etwas ins kreuz und die hüften.

so wie es in etwa hier steht:
http://www.balance-of-force.de/training/trainingsplaene/df0819940b07c2d01.html

aber nochmal auf die winter-lauf phase zurückzukommen - wie oft, wenn überhaupt lauft ihr denn bei wind und schnee? einmal die woche, den rest im studio? oder gar 2-3 mal die woche? haltet ihr die strecken bei wind und schnee draussen kürzer oder genau so lang wie immer? ich glaub nicht, dass ich im winter mir mehr als 5km pro lauf antun werde, eher sogar ausschliesslich die 3km.

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: cytekx:
... wie oft, wenn überhaupt lauft ihr denn bei wind und schnee? einmal die woche, den rest im studio? oder gar 2-3 mal die woche? haltet ihr die strecken bei wind und schnee draussen kürzer oder genau so lang wie immer? ...

Ich hab nicht das Gefühl, dass eine qualifizierte Antwort auf diese Frage dich in irgendeiner Art und Weise beeinflussen wird.

Ich gehe nun mal nur auf die Ausrüstung ein: im deutschen Winter, vor allem heutzutage, ist es bei Weitem nicht so schlimm wie du es dir ausmalst. Schuhe mit Spikes? Superduper Thermo-GoreTex Handschuhe? Extra ultra-arktische-Thermotights?
Wir wohnen in Deutschland, nicht in Lappland. (obwohl halt! Ich wohn ja gar nicht in Deutschland...woohoo :dance2:)

Totale Geldverschwendung. Ich bin selbst bei Minusgraden mit meinen normalen Klamotten, dafür in Lagen, gelaufen. Ich bin zu geizig für die 3 Tage im Jahr, an denen man wirklich die wirklich besonderen Klamotten braucht, hunderte Euros hinzulegen.

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
nun ja, es gab schon kalte winter, ich erinnere mich an -25 grad und minus 15 grad für ca. 3 wochen, das ist noch garnicht soo lang her, paar jahre.

stimmt, vermutlich würde ich das laufen eh nicht so umsetzen wie die meisten marathonis hier, weil ich einfach lieber die kurzen strecken laufe.
mich würd trotzdem interessieren, ob jemand 30km bei eis und schneegestöber läuft, oder ob man eben nur "minimal" draussen läuft, weils immer noch angenehmer sein kann als in einer mukki-bude. sieht ja jeder bissl anders.

aber es gibt hier ja schliesslich auch leute die mit dem rad fahren und schwimmen... warum sollte ich also nicht nur meine kurze strecken lieben - mir zwingt ja die 42km auch keiner auf und mein ziel sind ja erst mal die 10.000 meter.

ja, mehrere lagen übereinander tragen ist sicher eine alternative, voraussetzung bei kaltem wind ist aber doch auch, dass die oberste schicht winddicht und bissl wasserdicht wäre. insofern kann man sich statt zwei schichten auch gleich ein "etwas wärmeres thermo" dings kaufen.

natürlich will ich mich in dem ding nicht "aufheizen" insofern darf man das thermo bei laufbekleidung sicher nicht wie eine "daunenjacke" verstehen. aber es gibt schon etwas dickere stoffe für laufhosen, jacken, westen die einem dann wohl die zwei schichten ersparen. wenn ich nicht genau das finde was ich suche, dann mach ich auch nach dem "zwiebelschalen prinzip"

hab ich heute gefunden ein video von Gebrselassi gegen Mottram - David gegen Goliath - witzig anzusehen.. und wie meinten sie "Haile bewegt einfach seine füsse schneller!" *lach*
http://www.yourrunning.com/tags/haile_gebrselassie

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: cytekx:
...stimmt, vermutlich würde ich das laufen eh nicht so umsetzen wie die meisten marathonis hier, weil ich einfach lieber die kurzen strecken laufe.

Du verstehst es einfach nicht... [zwinker]

Für mich gibt es 2 Möglichkeiten.
A) ich trainiere ohne Ziel
B) ich trainiere mit Ziel

bei A) nach Lust und Laune von ca. 45-60 Min. Gelegentlich auch mal mehr, aber eigentlich nicht, da ja kein Ziel.

bei B) ich backe meinen Kuchen. d.h. 3-4 Mal konstant 60-80 Minuten. Wenn ein Frühjahrsmarathon ansteht einmal dann auch 90 Min. alles laaaaaangsam (Kuchen backen halt).

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ich verstehe es sehr wohl, dein training der "ausdauer"! ohne druck, einfach laufen... [Wink]
oder dann eben mit druck.. nun ja, lassen wir das, bevor mir hier noch das wort im mund verdreht wird! [Wink]

ich lauf eben gerne mit druck, die kurze strecke auf zeit... ob das so gut für die ausdauer ist wie DEIN training ist die andere frage - aber die hauptsache ist eben, dass mir eben genau dieser "kraftakt auf kurze zeit" spass macht! [Smile]
darüber lässt sich auch nicht streiten! [Wink]

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Genau das ist ja das, was du nicht verstehst.
Es geht nicht um Ausdauer (auch wenn das dein ursprüngliches Ziel war), sondern um Gesundheit. Und sekundär auch "schneller werden", dein neues Ziel.

Whatever. So ausdauernd ich auch bin, diese Diskussion führt nirgends hin [Smile]

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
natürlich geht es beim marathon und triathlon auch um ausdauer!
es sei denn du sagst einfach "dabeisein ist alles, auch wenn du platz 500 machst" - fast alle triathleten setzen sich ziele, du anscheinend nicht, bis halt ne ausnahme, kenn dich ja nicht.

sicher ist die gesundheit ein aspekt - aber wo liegt dein problem? ich konnte 100 meter in der schule laufen, 5 mal die woche, ohne problem. ich konnte 1000 meter laufen, ohne problem. ich wollte meine kondition nach jahren austesten, mit einem 5km lauf, der mir angemessen schien... und.. ich hatte mich verschätzt und mein linkes knie dabei überlastet, weil ich nicht wusste, dass es im verhältnis zum rechten knie "schwächelt" - woher sollte ich? ich bin daraus schlau geworden und habe meine 5000 meter strecke auf 2,8 runtergeschraubt, die ich recht locker laufen kann, so dass es zu keinem problem kommt und es mir spass macht - wo also ist dein/das problem? ich habe weder vor in 4 wochen nen halbmarathon zu laufen, noch habe ich 42km vor oder gar nen triathlon! [Wink]
ich will einfach auf zeit laufen und hab spass dabei die eigene zeit auf diese distanz nach unten zu schrauben.

es kann selbst dir morgen passieren, dass dir aus einem unvorhergesehenen grund dein knie weh tut, das passiert auch erfahrenen läufern mal ohne dass sie was dafür können. du rennst zum arzt und der sagt womöglich "aus ists für 5 monate!" - dann hast du pech gehabt, so wie ich eben mit meinem schwachen knie pech hatte - was aber wie gesagt kein beinbruch ist, weil nur das knie und die muskeln schwach sind! wusste ich das? ich hab schon bergwanderungen von stunden gemacht, ohne problemen in den knien, trotz steilem bergabgehen usw. - ich konnte es nicht riechen, dass mein linkes knie keine 5000 schafft, das rechte aber schon! ansonsten hab ich keine einschränkung bei meinem 3000 meter lauf - ich fühle mich gut, um nicht zu sagen hervorragend.
das knie hab ich heute nicht mal gespürt und ich merke auch dass meine ausdauer langsam aber stetig steigt, eben auf dieser kurzen distanz. wobei ich ja vorgestern mal die 5km gelaufen bin und ich die zeit im prinzip fast von 3000 metern hochrechnen kann, es ist also nicht viel "verlust" durch distanz da. drum will ich ja langsam über die 5km zu den 10 km übergehen, das dauert halt.

es ist alles okay, du musst dir um mich keine sorgen machen, auch nicht um meine gesundheit, ich weiss (bis auf das knie) wieviel ich vertrage und nehm mir dann auch nur soviel ich vertrage! [Wink]
und ich gönne meinem körper auch ruhezeiten, so ist es ja auch nicht.

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
bb
69 Star User
Usernummer # 3687

 - verfasst      Profil von bb     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ich hab gerade überlegt, ob ich auch noch was zu dem thema schreiben soll, bringt aber anscheinend eh nix. deswegen stelle ich mir jetzt lieber vor, wie unser cytekx bewaffnet mit einer videokamera in thermounterwäsche und spikes seine 14:29 runde läuft und freue mich mit ihm, wenn er wieder ein paar sekunden gewonnen hat.
vielleicht ist das ja mal ein neuer trainingsansatz. ich hab ein paar freunde an der kölner spoho, denen werde ich mal davon berichten.
vielleicht rennen wir in ein paar jahren alle nur noch 14:35min. wohlgemerkt in spikes.

Aus: mitten in Kölle | Registriert: Sep 2001  |  IP: [logged]
frensh kriss

Usernummer # 6359

 - verfasst      Profil von frensh kriss   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: BjoernB:

@frenshkiss: was zahlst du bei der fitcom für den monatl. kündbaren vertrag?

Oh Mann - das ist ne Geschichte:

Als ich zur fitcom gestiefelt bin wollte ich mich eigentlich erstmal nur nach Preisen erkundigen.
Einen "Abschluss" dann evtl. Anfang November machen.

Die Beraterdame (Kö-Chicksen nach Amerikanischem Vorbild [Wink] ) hat dann gleich die Preisliste parat gehabt. Also zuerst wird eine Bearbeitungsgebühr von 40€ fällig - dann noch mal 100€ um überhaupt beitreten zu können (das mit den 100€ hab ich eh nicht so richtig kapiert warum die das verlangen). Zuguterletzt dann 60€ für den Monatsbeitrag "Businessclub". Es gibt wohl noch Lifestyleclubs - die liegen bei 55€ oder so. In Düsseldorf liegen die Businessclubs für mich aber so günstig dass ich die 5€ mehr locker durch Zeitersparnis wieder rein hole. Businessclubs sind denk ich einfach etwas exklusiver - manche haben auch ein Schwimmbad etc. (in Köln z.B.). Alle Businessclubs haben noch ne Videothek und Sauna und KrimsKrams was dann umsonst ist. Und du darfst auch in den Lifestyle Clubs trainieren ... aber nicht umgekehrt.

Auf jeden Fall hat sich die Sache dann für mich erledigt gehabt ... erstmal 140€ für "Nix" und dann 60€ pro Monat [pillepalle]
Das hab ich dann auch so zum Ausdruck gebracht. Die, zugegeben, nette Dame meinte dann was mir nicht passe und wo sie mir entgegen kommen könne. Ganz klar bei den 140€! Da ich ja nur den Winter über trainieren will halte ich diese Aufnahmegebühr definitiv für zu hoch. Nach ein bisschen hin und her ist sie dann kurz verschwunden in so ne "Chefbox". Kam dann wieder und meinte man würde mir die 100€ erlassen und einen Privaten Fitnesstrainer für 1,5 Stunden umsonst zur Seite stellen (dieses 1,5 Stunden Dings kostet sonst 30€) - also nur 40€ Aufnahmegebühr + private Trainingssession dabei ... da wurde ich schon stutzig. Einen Haken hatte das Ganze aber auch wieder - ich musste die Sache auf den 15. Oktober abschließen (quasi sofort) und nicht wie gewollt auf den 1.November.
So langsam kam ich mir vor wie aufm Basar ... und ich hatte das Gefühl die waren schwer daran interessiert mich als Kunden zu gewinnen.
Das Angebot war ja echt ok. Trotzdem wollte ich mich nicht überrumpeln lassen!
Ich fragte dann nach einer Überlegfrist ... ich wollte mir das während der Mittagszeit noch mal durch den Kopf gehen lassen. OK - für 2 Stunden halten sie mir das "nur-für-mich-Angebot" zurück [rolleyes]
Als ich dann beim Essen war wollte ich gar nicht mehr hin weil mir das so ne seltsame "pressing Aktion" war. So von wegen schneller Abschluss, den Kunden gar nicht lange überlegen lassen etc. Ich bin dann doch noch mal hin um, freundlich wie ich bin, das Angebot persönlich abzulehnen. Hatte ich ja noch kein anderes Studio gesehen.
Dann hatte die aber plötzlich noch mehr parat ... als die merkte dass ich nicht annehmen will. Plötzlich gabs noch 2 Gutscheine für 1 Monat umsonst trainieren - also 2 Monate gratis. Ohne Bedingung, ohne alles. Also wenn ich 2 Monate dort trainiere hab ich nur 40€ geblecht. Da ich eh nur 4 max. 5 Monate dort trainieren will gehen auch die 60€ Monatsgebühr klar (für 2 – 3 Monate [Smile] ).
Und so hab ich dann doch angenommen ... ich finde das geht schon klar.
Also noch mal: 40€ Bearbeitung - 1,5Stunden Privattraining umsonst (was halt echt gut ist - der Typ kann dir Physiotechnisch gute Übungen zeigen) und 2 Monate gratis.
Anstatt 140€ Aufnahme, kein Privattraining, kein Gratismonat.

Mir ist schon klar dass das die übliche Masche von denen ist.
Von daher gut verhandel!!! Das haben die einkalkuliert.

Ich bin mir sicher wenn ich dennoch abgelehnt hätte und einfach am 1.November zur fitcom auf der KÖ gegangen wäre (2ter Businessclub in Ddorf). Dort gesagt hätte, ich will aber erst zum 1.12. anfangen ... ich genau das gleiche Spiel hätte machen können. Aber das war mir dann auch zu doof.

Also auf jeden Fall von den Standardpreisen erstmal nicht abschrecken lassen ... da ist Verhandlungsspielraum. Soweit ich das beurteilen kann lohnt sich die Monatsgebühr schon. Ist alles echt sehr sauber!!! Sauna, Solarium, Dusche alles tip top und umsonst. Solarium benutze ich nicht wirklich aber ich hab mal reingelinst. Dir wird schon was geboten fürs Geld.

Der ganze Spass ist halt schon so ein bisschen nach Amerikanischem Vorbild ... alle stinkfreundlich, Unterteilung in "Business-" und "Lifestyleclubs". Kinderbetreuung etc.
Ich war im Sommer 2 Monate in New York ... da hab ich mich auch nach nem Studio umgeschaut. Mein lieber Scholli - das ist echt krass. Equinox, Reebok oder The SportsClubLA wollen alle erstmal locker 450Dollar Aufnahmegebühr + 250Dollar Monatsbeitrag (ohne Aussicht auf Verhandlungsspielraum) Sehr witzig! Entsprechend sehen die Leute dort auch aus. Die Führung durch die Clubs hab ich mir trotzdem nicht entgehen lassen (zumal das glaub ich Models waren die dich da rumführen [hehe] )
Das sind halt so die Top-Notch Clubs dort aber auch Crunch oder so ... wo man noch einigermaßen ohne Kakerlaken in den Duschen trainieren kann sind richtig dreist was so ne bescheuerte Aufnahmegebühr betrifft.
Dass dieser Trend auch nach Deutschland schwappt war ja zu erwarten [rolleyes]

Viele Grüße vom Christian

Aus: düsseldorf flingern | Registriert: Jun 2002  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: BjoernB:
stelle ich mir jetzt lieber vor, wie unser cytekx bewaffnet mit einer videokamera in thermounterwäsche und spikes seine 14:29 runde läuft und freue mich mit ihm, wenn er wieder ein paar sekunden gewonnen hat.
vielleicht ist das ja mal ein neuer trainingsansatz. ich hab ein paar freunde an der kölner spoho, denen werde ich mal davon berichten.
vielleicht rennen wir in ein paar jahren alle nur noch 14:35min. wohlgemerkt in spikes.

ich hab nie behauptet dass die 14:16 eine super zeit sind, aber superlangsam ist es eben auch nicht - hier in der nähe in dem laufclub liegen die zeiten fast um die hälfte niedriger, aber für mich ist es eben ein erfolg sekunden rauszuholen und es macht mir spass. die ausdauer kommt mit der zeit, da bin ich mir sicher. und die leute da laufen auch nicht alle unbedingt halbmarathon sondern beschränken sich eben auf 10.000 meter läufe die so stattfinden. mein ziel ist es eben die zeit zu drücken, rauszufinden was eben noch geht.
ich bin einfach neugierig, ob ich die pace in meinem alter durch gewisse regelmässigkeit des laufens von 3km noch auf ca. 4 minuten senken kann. DAS ist was mich für mich persönlich interessiert. das ist ein harter weg, aber vielleicht schaff ich es innerhalb eines jahres. kann sein.

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
bb
69 Star User
Usernummer # 3687

 - verfasst      Profil von bb     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ich war schon 2jahre mitglied bei der fitcom hier in köln. hab auch einiges ermäßt bekommen, musste aber dennnoch 59euro im monat latzen. dein angebot hört sich wirklich gut an. ich druck mir das mal aus und werd damit mal hier in köln zum studio stiefeln. mal schauen was die davon halten. ;-)
Aus: mitten in Kölle | Registriert: Sep 2001  |  IP: [logged]
Virus303
infectious
Usernummer # 1652

 - verfasst      Profil von Virus303     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zum Thema Wintertraining:
Mein Minimalziel für den kommenden Winter ist ein Lauf pro Woche, irgendwas zwischen 45 und 90 Minuten. Je nach Tagesform, Wetter, Motivation usw., also ohne Druck. Indoortraining also Fitneßstudio o.ä. ist nicht so mein Ding.

Mein momentanes Pensum liegt bei 2 Läufen pro Woche (insgesamt 20-25km).
Wenn ich das über den Winter durchziehe umso besser, wenns halt nur ein Lauf pro Woche wird -auch gut. Klamottentechnisch versuche ich immer so lange wie möglich in kurzen Hosen zu laufen, in Zahlen: Ab ca. 7°C aufwärts kurze Hose (Laufdauer 60 Minuten). Subjektiv ist da die Auskühlung noch nicht zu stark.
Wie ist das bei euch so?

Achja in Kürze liegt bei mir noch was 'größeres' an. Wenn alles glatt geht werde ich am 2.11. meinen allerersten Halbmarathon laufen. Ziel Sub 2 Std.
Als 'Hintertür' könnte ich am Tag des Laufes noch auf 10km umsatteln, aber eigentlich bin ich fest gewillt den HM zu laufen. Schaun mer mal!

Aus: NRW | Registriert: Jan 2001  |  IP: [logged]
bb
69 Star User
Usernummer # 3687

 - verfasst      Profil von bb     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wo ist denn am 2.11 ein halbmarathon? fühle mich gerade topfit... [Smile]
Aus: mitten in Kölle | Registriert: Sep 2001  |  IP: [logged]
Virus303
infectious
Usernummer # 1652

 - verfasst      Profil von Virus303     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
In der tiefsten ostwestfälischen Provinz *g*

Klick mich

Beim HM waren letztes Jahr ca. 450 Finisher, also eher die kleinere Größenordnung.
Von Köln sinds übrigens übern Daumen gepeilt 160km bis dorthin.

Aus: NRW | Registriert: Jan 2001  |  IP: [logged]
bb
69 Star User
Usernummer # 3687

 - verfasst      Profil von bb     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
doch ein wenig weit, um 1:30std laufen zu gehen... [Wink]
Aus: mitten in Kölle | Registriert: Sep 2001  |  IP: [logged]
wurstwasser
ich bin ein schnitzel!
Usernummer # 7939

 - verfasst      Profil von wurstwasser     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
hallo BjoernB,

schau mal hier: www.laufkalender.de

Aus: dem westlichen einzugsgebiet münchens | Registriert: Dec 2002  |  IP: [logged]
Babapapa

Usernummer # 135

 - verfasst      Profil von Babapapa     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wie kommt man denn wieder schnell zu alter stärke?
zunächst langsam, oder?

nach doppelten offenen armbruch im sommer sind, habe ich jetzt die meisten begleiterscheinungen abgelegt, auch wenn der knochen wohl schief bleibt.

doch der körper gleicht einem sack!

Aus: GE prägt | Registriert: Jan 2000  |  IP: [logged]
Virus303
infectious
Usernummer # 1652

 - verfasst      Profil von Virus303     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@BjoernB:
1:30 ist schon nicht schlecht. Ich backe etwas kleinere Brötchen (s.o.). Freue mich aber trotzdem drauf da es wiegesagt mein erster HM ist.
@Baba:
Gut Ding will Weile haben! Soll heißen: erstmal ganz locker lostraben ohne gleich Weltrekorde laufen zu wollen und sich langsam (!) steigern. Der Trainingseffekt kommt mit der Zeit von selbst.
just my 2 cents

Aus: NRW | Registriert: Jan 2001  |  IP: [logged]
bb
69 Star User
Usernummer # 3687

 - verfasst      Profil von bb     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
die 1:30 std. sind mehr wunschdenken. nachdem ich mir die doku vom ironman angeschaut habe, steht das vielleicht für das nächste jahr auf dem plan. natürlich in kleiner distanz.
Aus: mitten in Kölle | Registriert: Sep 2001  |  IP: [logged]
pelliuM

Usernummer # 4464

 - verfasst      Profil von pelliuM     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hallo liebe Leute. Da es jetzt von Tag zu Tag kälter und ungemütlicher wird, wollte ich mich mal erkudnigen wo man denn günstig Laufbekleidung herbekommt. Ich war gestern schon einmal beim Karstadt, aber diese ganzen Thermojacken dort etc. kosten 80 EUR aufwärts.

Ich bräuchte definitv eine Hose und bissle was für oben rum. Im Moment gibt es ne Hose bei Tchibo für 15 EUR. Weiss da einer ob das was taugt?

Aus: Berlin | Registriert: Dec 2001  |  IP: [logged]
Longi
monoclub-hannover
Usernummer # 779

 - verfasst      Profil von Longi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
http://www.tchibo.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/TdTchBrowseCatalog-Start;sid=oIy9rCiWhV29hGBptJ-3yCsKp3xkd-RFqeQ=?CategoryName=phase_3
Aus: Hang-over | Registriert: Jul 2000  |  IP: [logged]
wurstwasser
ich bin ein schnitzel!
Usernummer # 7939

 - verfasst      Profil von wurstwasser     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
die tschibo sachen taugen diesmal sehr gut, kannst du dir bedenkenlos kaufen!

ein günstiger und guter laufsachenversender ist auch: http://www.schuett-sport.de

Aus: dem westlichen einzugsgebiet münchens | Registriert: Dec 2002  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
hatte auch schon überlegt, ob ich mir von Tchibo die jacke hole - allerdings hätte ich mir vermutlich die damenjacke gekauft *lach* weil mir die besser gefiel. aber die jacke hat keine kapuze und ich will unbedingt ein hoodie mit enger kapuze.

was mir gefällt ist sowas wie das hier:
http://www.sport-tiedje.de/adidas/herrenbekleidung/response_longsleeved_hoody.htm

nur ist mir das fast nen tick zu dünn vom stoff. so für spätherbst ganz okay, aber wenns mal stürmt ist mir das allein sicher zu kalt.

eigentlich suche ich mehr sowas hier:
http://www.active-out.eu/catalog/PEARL-IZUMI-Aurora-Thermal-Hoody-Laufshirt-p-8472.html?osCsid=6805cbd63fee1a624b952fedd03d7044

also etwas dickeren stoff, der fast neoprenartig wirkt mit sehr enger kapuze die sich selbst um den kopf schmiegt und sich da hält!
genau das was ich mir vorstelle hab ich leider noch nicht gefunden.

3 grad hats heute draussen noch gehabt als ich lief, wenn ich im wohlfühltempo laufe, dann hält sich der schweissfluss ohnehin sehr in grenzen. aber wenn es mal unter 0 grad hat oder weniger, dann muss ich oben rum mich wärmer einpacken, weil man sich sonst den tod holt.

heute bin wieder mal die 5km gelaufen in 26:30 minuten, diesmal wars aber über die ganze strecke absolutes wohlfühltempo - wegen hustenattacken bin ich die letzen zwei tage nicht gelaufen und ich merke das sofort an meinem knie, dass wenn ich nicht regelmässig laufe es sich auch gleich wieder meldet. die sehnen und muskeln brauchen das regelmässige laufen, irgendwie. in dem tempo hätte ich heute glatt noch einige mehr km machen können. heute ging ichs recht gemütlich an - war aber nach zwei tagen pause auch gut ausgeruht.

edit: sowas hier ist schon eher was ich suche:
http://www.active-out.eu/catalog/SUGOI-Speedster-Laufshirt-p-8383.html
das wäre evtl. sowas wie ich suche, die kapuze ist da einfach eng und rutscht beim laufen nicht davon, und liegt auch bei wind gut über den ohren.
nur dass man das als "mittelschicht" trägt gefällt mir nicht, ich will es als "aussenschicht" ! [Wink]

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
wurstwasser
ich bin ein schnitzel!
Usernummer # 7939

 - verfasst      Profil von wurstwasser     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
so ein warmes ding wie das verlinkte braucht man imho erst ab minusgraden. vorher ist man mit zwiebelverfahren (dünnes shirt, dünne jacke, ggf. dünne laufunterwäsche drunter) viel besser beraten, da einem beim laufen schon warm wird.

vorausgesetzt man läuft länger als 14 minuten.


p.s. als aussenschicht taugen solche shirts nicht, da sie in aller regel nicht winddicht bzw. wasserabweisend sind. hierfür brauchts auf alle fälle eine laufjacke!

Aus: dem westlichen einzugsgebiet münchens | Registriert: Dec 2002  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
bei aldi gibts auch gerade funktionsklamotten.

Hab mir den Tchibo-Halswärmer (aber eher fürs Skifahren in Lappland [Razz] ) und die Aldi Mütze geholt (primär für unterm Radhelm beim Winterbiken).

Meine Meinung zu Discounterzeug: bei den Preisen schmeiss ich das Geld gerne ggf. "ausm Fenster". Die kleinen Sachen (wie Handschue, Mütze etc). sind voll ok. Die besseren als Kombis ganz gut. Ich glaub ans Kombinieren. Billiges Shirt unter der guten Laufjacke bei den weniger krassen Herbsttagen.

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ja, ich dachte da bei dem thermo dings auch an minusgrade. wie gesagt wir haben hier ja schon nur noch 3 grad plus, das geht vielleicht noch bissl, aber dann wirds frostig, und wenn dann wind und schnee kommt, dann find ich so ein wärmeres ding oben rum ganz gut. an die füsse frierts mich nicht so leicht, aber oben rum wenn man schwitzt und der wind pfeift... ich glaub ich hab mir eh schon nen leichten schnupfen eingefangen. obwohl ich ja t-shirt und longshirt schon in zwei schichten trage. nun ja, ist bei jedem wohl bissl unterschiedlich. aber das schlimmste ist finde ich wenns kalt um die ohren und im nacken pfeift. drum will ich eben was mit kapuze. so ein dings kauf ich mir ja auch nur einmal. meine longtight hat auch nur 15 euro oder so gekostet, aber die ist auch recht gut. nur bei -10 grad, glaub ich brauch ich ne zweite drüber oder eben dann eine dickere thermo.
Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
frensh kriss

Usernummer # 6359

 - verfasst      Profil von frensh kriss   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hab mir gerade die Triathlon Spezial "Ironman Hawaii" zugelegt.
Interessante Berichte und Geschichten drinne.

Neben Hawaii sind auch noch ein paar andere Rennen Thema - so z.B. der Alpe d'Huez Triathlon (2,2 - 115 - 22).
Was ich da las konnte ich gar nicht glauben.
Chrissie Wellington logisch erste Frau. Mit 6:18:25 ca. eine halbe Stunde vor der Zweitplatzierten ... ok, das ist ja nichts Neues [Wink]
Aber jetzt kommts - der erste Mann (Marcus Ornellas) hatte nur eine Minute Vorsprung. Der zweite Mann sogar 6 Minuten Rückstand auf Chrissie Wellington. Die Chrissie absolvierte die Laufstrecke als Gesamtschnellste(r) ... ähhh, wie geht denn das bitte [eek2]
Hier noch mal ein Vergleich:
1997 bezwingt Marco Pantani den 13,8km langen Aufstieg nach Alpe d'Huez in einer Rekordzeit von 37:35 Minuten. Die Wellington brauchte 54:46
Klar - der Pantani hatte da schon ein paar Km und Tourtage in den Beinen (vielleicht aber auch noch andere Sachen) ... aber trotzdem. Was ist denn die Wellington für ein Tier?

Also ich werde bei solchen Leistungen schon skeptisch ob da alles "cool" ist.

Aus: düsseldorf flingern | Registriert: Jun 2002  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Nun, Chrissie - oder konkreter ihr Umfeld - ist auch etwas umstritten.
Ihr Trainer, Brett Sutton, ist ne merkwürdige Figur. Er ist von einigen Verbänden verbannt (glaub in UK, seiner Heimat und Australien) und soweit ich mich erinnere wurde ihm in Australien auch etwas zuviel Kontakt zu seinen sehr jungen Sportlerinnen nachgesagt.
Aber allein schon seine Trainingsart sorgt für Streit: er verfolgt nämlich der Maxime: "wirf rohe Eier mit Gewalt gegen eine Mauer, und nur die härtesten bleiben ganz"

In jedem Fall trainert er sein Team heute in Thailand. Die dominieren so ziemlich alles. Kritiker betonen dann aber auch immer gerne gleich, dass Thailand doping-kontroll-freie-Zone ist.

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
gestern mal wieder gelaufen - die zeit bessert sich auch auf 5000 meter langsam, dem knie gehts soweit ganz gut. ziemliches wohlfühltempo gelaufen, relativ kleine schritte und die zeit auf 25:25 runtergedrückt, fast ne minute schneller als beim letzten mal, hätt ich nicht gedacht. da es nicht ganz 5km sind, sondern bissl weniger ist meine pace immer noch bei 5:19 oder so - ich bin gespannt, wann ich die pace von unter 5 minuten packe - wird sicher schwer, aber ich freue mich wenn eine 4 voran steht! *g* wenn man sich vorstellt pro km noch 20 sekunden reinzuholen - das ist viel, aber das schaff ich, denk ich. aber 5km ist garnicht mal so kurz.

aber gestern wars schon sehr frisch und relativ neblig. ist oft eine coole ansicht, wenn die autos auf der hauptstrasse mit fernlicht fahren und die nebelbänke zu leuchten beginnen und man den eigenen langen schatten, wenn sie einen von hinten anleuchten, vorne auf dem fahrrad/gehweg sieht, und man dann bis zum nächsten auto in fast völliger dunkelheit "verschwindet". *g*
ca. 1/3 meiner strecke ist unbeleuchtet und etwas "unheimlich" aber man sieht den weg bzw. hat eben autos als lichtquelle. oft wenn autos entgegen kommen, dann sieht man garnicht mehr wo man genau hinläuft, so hell ist das fernlicht oft. aber es gibt sogar leute die mitten auf der landstrasse dann "abblenden" - sind wenige, aber die gibt es, scheinbar wenn sie die reflektoren an der hose sehen und dass da wer am gehweg läuft...

hab mir gestern die langen ärmel vom shirt bis über die finger vorne gezogen, aber am nacken wars auch schon recht frisch, wenn der wind bissl pfeift. brauch unbeding so ein hoodie.

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
wurstwasser
ich bin ein schnitzel!
Usernummer # 7939

 - verfasst      Profil von wurstwasser     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
cytekx: wie wäre es, wenn du in einem der vielen guten lauf-foren ein eigenes lauf-tagebuch eröffnest, um dort deine läufe und erfahrungen mit anderen zu teilen? sei mir nicht bös, aber ich finde, manche deiner beiträge sprengen den thread. stell dir vor, jeder user würd über jeden seiner läufe immer 20 zeilen schreiben...

empfehlen kann ich dir www.laufen-aktuell.de

Aus: dem westlichen einzugsgebiet münchens | Registriert: Dec 2002  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@cytekxhasser *lol*

ne, brauch kein lauftagebuch - wenn DU schon nix schreibst muss ich was schreiben! [Wink] würdest du mehr schreiben, müsste ich weniger schreiben! [Wink]
schreib-neidhammel *lol*
ne, ich werd mich einbremsen *g*

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
wurstwasser
ich bin ein schnitzel!
Usernummer # 7939

 - verfasst      Profil von wurstwasser     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ich meins ja ned bös [Smile]

der thread würde einfach weniger verwässert (klingt jetzt negativer als ichs meine, mir fällt kein besseres wort ein) und du würdest höchstwahrscheinlich auch auf lange sicht mehr feedback zu deinen erfahrungen bekommen, als hier.

und zu deiner aufforderung: ich selbst bin halt eher der fall ranklotzen statt rumreden [Razz] - habe auch heute wieder mit spaß mein sportpensum bewältigt.

Aus: dem westlichen einzugsgebiet münchens | Registriert: Dec 2002  |  IP: [logged]
cytekx

Usernummer # 16993

 - verfasst      Profil von cytekx     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
nun ja, ich laufe ja auch praktisch jeden zweiten tag, würde ich jeden zweiten tag über mein "happy lauferlebnis" berichten wärs bissl viel *lach* - ich klotze ja auch und neige dann eben zum schreiben. *g* nein, aber ich will hier echt keinen nerven, ich weiss, dass einige sicher genervt sind, ist aber von mir auch nicht so gemeint. ich hab da nix dagegen wenn leute hier ihre erlebnisse schildern... find ich ganz nett.

was ich seit einer woche extrem merke ist mein ruhepuls! der war gestern bei 46 (!) da bin ich voll erschrocken und heute auch nur 49/minute - sowas weiss ich überhaupt noch nicht - auch mein blutdruck ist teils sehr niedrig, heute hatte ich mal 125/73 - total ungewohnt für mich, der ich normal immer 130+ hab. okay, das kommt auch noch vor, aber allein dass ich mal niedrigen hab ist schon was wert. besser wie betablocker schlucken allemal. ich glaube in dem bezug bringt mir das laufen im moment vielleicht sogar schon was. deshalb hab ich ja auch damit angefangen, weil mein blutdruck so hoch ist. ich dachte nicht, dass es so schnell wirkung zeigt, vor allem das mit dem ruhe puls, fast unglaublich.

über was könnte man sonst noch hier schreiben?
über doping bei den ironmens oder marathon?

die leute da werden eigentlich garnicht überprüft - oder? so nach dem motto "völlig schnuppe, ob nun jemand was intus hat oder nicht" hauptsache eisern! *lach*
überprüft wird aber bei leichtathletik WM - und da hat Haile ja ab und an auch schon mal teilgenommen, soviel ich las. aber ich glaub der kennt das wort doping garnicht... und wenn dann isst er sicher irgendwelche wurzeln die er in der wüste afrikas ausgräbt.. *lach* [Wink]

Aus: germany | Registriert: Aug 2006  |  IP: [logged]
James_Holden

Usernummer # 1937

 - verfasst      Profil von James_Holden   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wenn man vom teufel spricht...

Wellington, Biscay, Granger wechseln von Brett Sutton zu einem Cliff English (inkl. Umzug nach Arizona), wurde heute in den interwebs veröffentlicht.
schaun wir mal, was das für auswirkungen auf die leistung hat.

[ 27.10.2008, 17:56: Beitrag editiert von: James_Holden ]

Aus: Bangkok, Earth, Solar System | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
frensh kriss

Usernummer # 6359

 - verfasst      Profil von frensh kriss   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: cytekx:

die leute da werden eigentlich garnicht überprüft - oder? so nach dem motto "völlig schnuppe, ob nun jemand was intus hat oder nicht" hauptsache eisern! *lach*

Soweit ich weiß wird bei den Ironman-Rennen auch intensiv kontrolliert.
Berühmtes Negativ-Beispiel: Die Deutsche Nina Kraft wird bei ihrem Hawaii Sieg 2004 positiv auf EPO getestet.
Im gleichen Jahr gewinnt auch Normann Stadler der sich mit seinem Dresdner Kleinwort Team äußerst positiv im Kampf gegen Doping hervortut (hat sich am Wochenende ja auch Heldenhaft vor Melanie Kraus in den Wind gestellt - ach, ich mag den Normann [Smile] ).
Das Problem mit Doping ist halt dass viele Substanzen am Renntag selber nicht mehr nachgewiesen werden können. Wenn ein Athlet mit betrügerischen Absichten in Länder mit laschen bis gar keinen Kontrollen trainiert ist das natürlich verdächtig.

Der Haile ist natürlich ein Heißes Eisen - ist er schließlich der unangefochtene Liebling und Sympathieträger der weltweiten Läufergemeinde.
Haile ist ja angeblich an Asthma erkrankt [rolleyes] (wie Ulle übrigens auch [Wink] ) - damit hast du einen Freischein auf Medikamente die, wenn auch nur in geringer Wirkungen, den Sauerstofftransport im Blut verbessern.

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: James_Holden:

wenn man vom teufel spricht...

Wellington, Biscay, Granger wechseln von Brett Sutton zu einem Cliff English (inkl. Umzug nach Arizona), wurde heute in den interwebs veröffentlicht.
schaun wir mal, was das für auswirkungen auf die leistung hat.

Ohh interessant - da bin ich auch schon gespannt auf die nächsten Rennen [top]
Aus: düsseldorf flingern | Registriert: Jun 2002  |  IP: [logged]



Dieser Thread hat 9 Seiten: 1  2  3  4  5  6  7  8  9 
 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0