technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » News & Allgemeines: Techno & Medien   » Techno-Dokus auf Film (Seite 2)

 
Dieser Thread hat 3 Seiten: 1  2  3 
 
Autor Thema: Techno-Dokus auf Film
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: rob07:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Im Techno-Rausch - 60 Stunden Dauerparty
von '96.. mit Väth, Westbam & co. [Wink]

1 www.youtube.com/watch?v=8KcxKQzaKRY
2 www.youtube.com/watch?v=Fu2gHmOzEac
3 www.youtube.com/watch?v=pu7Emyc0CgM

wie war doch gleich part 1 der erste track ?
emmanuel top - acid phase
Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
the_undefined

Usernummer # 3100

 - verfasst      Profil von the_undefined     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Laut Kraftfuttermischwerk kommt demächst (27. Juli) eine neue Techno Doku auf ARTE

Link zum Trailer "Ein Doku über Techno, Berlin und den Mauerfall - A documentary about Techno and the fall of the Berlin Wall."

Macher der Doku: Felix Denk und Sven von Thülen
(“Der Klang der Familie”)

Ich bin gespannt. Danach hoffentlich auch noch in der Mediathek.

Aus: berlin | dahlewitz | new orleans (2012) | Registriert: Jul 2001  |  IP: [logged]
s.sheppert

Usernummer # 16699

 - verfasst      Profil von s.sheppert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
[goodpost]

Ich glaub' dieses Wochenende ist es soweit!

Samstag ab 21:40 Uhr

[hand] Welcome to the 90s - Dance Culture

[hand] Willkommen im Club - 25 Jahre Techno

Sonntag ab 22:05 Uhr

[hand] Pump up the Jam - Heroes of Eurodance

[hand] Party auf dem Todesstreifen - Soundtrack der Wende

Aus: HH | Registriert: Jun 2006  |  IP: [logged]
bobnet

Usernummer # 11679

 - verfasst      Profil von bobnet     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Super Interviews:

Ralf Hildenbeutel (Eye Q Records, Ex Sven Väth Produzent, Schallbau etc.)
http://vimeo.com/83480109

Jam El Mar
http://www.tranergy.de/index.php/specials/jam-el-mar-special-interview

Thorsten Stenzel
https://www.youtube.com/watch?v=9V4AsbuM7nM

Aus: Castrop-Rauxel | Registriert: Feb 2004  |  IP: [logged]
PasqualeM

Usernummer # 1448

 - verfasst      Profil von PasqualeM   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
"Zehn Dokus über elektronische Musik, die du wahrscheinlich noch nie gesehen hast"

http://thump.vice.com/de/words/zehn-dokus-ueber-elektronische-musik/

Aus: bergisch detroit | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
psyCodEd
.
Usernummer # 4608

 - verfasst      Profil von psyCodEd   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
"Zehn Dokus über elektronische Musik, die du wahrscheinlich noch nie gesehen hast"

http://thump.vice.com/de/words/zehn-dokus-ueber-elektronische-musik/

ja. zu recht hat man die noch nicht gesehen ^^
Aus: detroit | Registriert: Dec 2001  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
A Time Travel with Jeff Mills

doku im rahmen seiner residency im Pariser club La Machine du Moulin Rouge

www.youtube.com/watch?v=m3Tamz5_SD8

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
bgoeni

Usernummer # 3203

 - verfasst      Profil von bgoeni     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
"Zehn Dokus über elektronische Musik, die du wahrscheinlich noch nie gesehen hast"

http://thump.vice.com/de/words/zehn-dokus-ueber-elektronische-musik/

ja. zu recht hat man die noch nicht gesehen ^^
...Feiern und die Slices über Richie Hawtin gibts ja schon lange als DVD zu kaufen und zumindest die Hawtin Doku fand ich sehr gut, wurde ja damals auch ausführlich hier besprochen.
Aus: Amsterdam | Registriert: Jul 2001  |  IP: [logged]
big.bass

Usernummer # 4305

 - verfasst      Profil von big.bass   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich habe den Film noch nicht gesehen, finde den Teaser/Trailer aber ganz witzig wegen "Frankie Bones"
wie er sagt: "Nowadays, nobody knows who "Frankie Bones" is. This new kids, they have no idea!"

>Oldschool Renegades<

Dann musste ich gerade schlucken als ich den Preis für die gebrauchte DVD auf Amazon sah.
Ich habe den Film schon eine ganze Weile, wusste aber nicht dass der Preis irgendwann mal
so nach oben geht für das gebrauchte Teil. Mit Interviews von u.a. Wolfgang Voigt, Wolle XDP,
Mark Reeder, Tobias Lampe, Talla & Väth, Peter Wacha uvm.

>We Call It Techno Part 1<

>We Call It Techno Part 2<

Dann hier noch zwei aktuelle Links von zuvor schon genannte Filmen:

>Universal Techno 1996 (Französisch mit teilweise deutschen Interviews)<

>Modulations auf Vimeo<

Aus: Oedheim | Registriert: Nov 2001  |  IP: [logged]
Johannes Schwarz

Usernummer # 20775

 - verfasst      Profil von Johannes Schwarz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
hat das noch jemand auf deutsch?

klick

Aus: Frankfurt/Oder | Registriert: Jun 2012  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
hat das noch jemand auf deutsch?

klick

Ich kann das hier nicht schauen, weil das Flash Plug In moppert. Probier mal ob das deutsch ist
http://www.dokus4.me/index.php/2009/05/11/pop-session-god-is-a-dj/

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
big.bass

Usernummer # 4305

 - verfasst      Profil von big.bass   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Gerade eben bin ich durch Zufall über zwei bzw. drei Links gestolpert. Könnte auch Interessant sein:

DJ Upstart alias Peter Wacha vom Optimal / Disko-B in München im Gespräch:
>Techno-Stilkunde von 1995 (TEIL 1/2)<
>Techno-Stilkunde von 1995 (TEIL 2/2)<

Hier sag ich mal nix dazu...:
>1994 Techno in Frankfurt am Main<

Aus: Oedheim | Registriert: Nov 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: big.bass:

Hier sag ich mal nix dazu...:
>1994 Techno in Frankfurt am Main<

Titel falsch
1993 oder sogar 1992
Die Yuppies die da teilweise zu sehen sind tun in den Augen weh *g*

Ach ja, und der Sprecher tut aber schön ordentlich immer vom Zettel ablesen....

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
anfang '94 kommt hin, anhand der tracks ("right in the night", "i like to move it")...

hatten wir diese doku schon? -->
Party auf dem Todesstreifen (Der Klang der Familie) (52 min)
https://www.youtube.com/watch?v=OsXNjPIPff4

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
s.sheppert

Usernummer # 16699

 - verfasst      Profil von s.sheppert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:

hatten wir diese doku schon? -->
Party auf dem Todesstreifen (Der Klang der Familie) (52 min)
https://www.youtube.com/watch?v=OsXNjPIPff4

Zumindest wurde diesbezüglich in den TV-Tipps mehrfach auf die Dokumentation hingewiesen. Ich hatte die auf Arte gesehen und fand sie sehr interessant.
Aus: HH | Registriert: Jun 2006  |  IP: [logged]
KaDe

Usernummer # 1971

 - verfasst      Profil von KaDe     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hatten wir den schon????
https://www.youtube.com/watch?v=yxIccNoCTvk
[zwinker] [zwinker] [zwinker]

Aus: Munich - Newhouzen | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: KaDe:
Hatten wir den schon????
https://www.youtube.com/watch?v=yxIccNoCTvk
[zwinker] [zwinker] [zwinker]

Yo, das Video hatten wir schon im Zusammenhang mit dem Time Warp GB Thread.
Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
107min-doku über den alltag eines djs am beispiel des russen andrey pushkarev:
Kvadrat
http://www.imdb.com/title/tt3266494/
[hand] https://vimeo.com/70724357

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
CHoCi

Usernummer # 1630

 - verfasst      Profil von CHoCi   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Weiss nicht obs schon gepostet wurde:

[hand] CARL COX 24/7 FULL DOCUMENTARY

Aus: Essen / Ruhrgebeat | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
MrFonktrain
beam me up!
Usernummer # 1460

 - verfasst      Profil von MrFonktrain   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: big.bass:
Ich habe den Film noch nicht gesehen, finde den Teaser/Trailer aber ganz witzig wegen "Frankie Bones"
wie er sagt: "Nowadays, nobody knows who "Frankie Bones" is. This new kids, they have no idea!"

>Oldschool Renegades<

Dann musste ich gerade schlucken als ich den Preis für die gebrauchte DVD auf Amazon sah.

"Oldschool renegades" gibt es ja leider nicht auf DVD, wie so viele gute Musikdokus, wegen der Rechte an den Musikstücken [Frown]

edit: dieser "tracks" Beitrag über Spiral Tribe ist recht interessant:
https://www.youtube.com/watch?v=UFIRLvZt3yw

Aus: Berlin | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
vielleicht einen blick wert - doku über zwei techno-djs aus dem iran:
raving iran
[hand] http://www.filmstarts.de/kritiken/248047/kritik.html

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
psyCodEd
.
Usernummer # 4608

 - verfasst      Profil von psyCodEd   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
kleine doku über die elektronische szene in mainz:

Secret Electronic City
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=_hNUw9GhV-A

Aus: detroit | Registriert: Dec 2001  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Tangerine Dream - Sound of another World

Edgar Froese, Bandleader von "Tangerine Dream" und Pionier der elektronischen Musik, sucht zeitlebens nach dem ultimativen Sound. Die Suche führt ihn und seine Band zu weltweitem Erfolg bis in die Hollywoodstudios von Los Angeles. Mit seinem Tod im Januar 2015 hinterlässt Edgar Froese 48 Jahre Musikgeschichte. Die Dokumentation erzählt die Höhepunkte von "Tangerine Dream".

www.arte.tv/guide/de/056763-000-A/tangerine-dream

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
www.808themovie.com
Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
www.808themovie.com

Das hat sehr, sehr lange gedauert, bis der Film entstanden ist, hatte auf f'book über lange Zeit den Weg verfolgt. Danke auf jeden Fall für die Erwähnung! Bin auf das Ergebnis gespannt.

Leider in D nicht zu streamen, neue TV-Serie aus dem VICE-Kanal über Clubkultur quer durch die Welt, erste Folge kam gestern wohl. Da wir hier ja auch ein paar Nutzer aus dem Ausland haben, haben sie vielleicht die Chance, die Sendung streamen zu können *g*
[hand] https://www.viceland.com/en_us/show/big-night-out-tv
Big Night Out

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
french touch doku auf arte (13 episoden à ca 5 minuten):
[hand] http://www.fazemag.de/arte-praesentiert-13-teilige-serie-french-touch/

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
SpeedyJ
the technarchist
Usernummer # 984

 - verfasst      Profil von SpeedyJ   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Popbüro Doku #2: Elektronische Musik in Stuttgart
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=L7iyIaGZjpY

Aus: soundcloud.com/dizkotoaster | Registriert: Sep 2000  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Carl Cox und die geschichte des Space/Ibiza

Carl Cox: Space is the place
www.youtube.com/watch?v=OxP5HZTTQ2k

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
dangerseeker
kräuterpolizei
Usernummer # 4281

 - verfasst      Profil von dangerseeker   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
großartiges zeitdokument über (szene)berlin mitte 90 !

Let it Rock! ist ein Film über die Menschen im Ost-Berliner Stadtteil Mitte, die auf sehr turbulente Jahre zurückblicken, das Jetzt analysieren und ihre Wünsche und Befürchtungen bezüglich der Zukunft ihres Kiezes äußern. Schwerpunkt ist das sogenannte "Szene-Virtel" und die dort angesiedelte Club- , Kunst- und Kulturszene, also die 18 bis 40jährigen, die in Mitte leben, arbeiten oder sich einfach nur gerne bzw ungerne in Mitte, dem neuen Zentrum der neuen deutschen Hauptstadt, aufhalten.
Der Film besteht hauptsächlich aus Interviews, welche wir an verschiedenen mitte-geschichtsträchtigen Orten in casting-ähnlichen Situationen mit über 170 Personen aufgenommen haben. Künstler, Nachtschwärmer, Groupies, Fashion-Victims, Szene-Kenner, Mitte-Skeptiker, Partyboys, frustrierte Verdrängte, DJ's, Club- und Barbesitzer, Türsteher, Models, Studenten, "Eingeborene", sowie frisch aus z.B. München-Schwabing zugezogene. Diese Menschen äußern sich zu dem momentanen Zeitgeist, Mitte's urbaner oder vielleicht provinzieller Kultur, deren Reize, Anziehungskräfte, und Besonderheiten. Sie vergleichen den sogenannten und international Wellen schlagenden "Mitte-Hype" mit der Realität, beurteilen die neue Berliner Architektur, und die Auswirkung der Marketing-Popkultur auf ihre Umgebung. Let it Rock! ist ein Zeit, Gesellschafts- und Berlin-Portrait, das die "globale Marke Mitte" von innen betrachtet. Der Film ist sehr minimalistisch und konzentriert sich stark auf die Menschen und auf das, was sie sagen. Zu den Interviews ist nur vereinzelt "illustirerendes" Bildmaterial addiert. Berliner und internationale Musiker haben unser Projekt mit ihrer fantastischen Musik unterstützt, wie Mia, The Fall, Moog Cookbook, Philip Glass, Ellen Alien, Nathan McCree, Westbam, Moguai, DJ S.P.U.D u.a.


https://youtu.be/UP0hbs3PQuw

Aus: pankoff | Registriert: Nov 2001  |  IP: [logged]
the_undefined

Usernummer # 3100

 - verfasst      Profil von the_undefined     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Gestern wurde im Rahmen der CTM die Film-Doku Northern Disco Lights vorgestellt. "The story of how dance music changed a nation"

Zitat:
Northern Disco Lights tells the untold story of a group of teenagers in the arctic city of Tromsø, who set off a chain of events that would go on to transform their country. To escape the boredom of growing up in a remote outpost, they created their own music scene by setting up radio stations, parties, building synthesizers and making tunes. Word spread as like-minded souls recognised the call to arms and inspired a generation of kids who would go on to change dance music and Norway forever. The film took over 30 months to produce – the team travelled Europe to interview 67 contributors including Bryan Ferry, Bjørn Torske, Prins Thomas, DJ Strangefuit, Todd Terje, Nemone (BBC 6 Music), Mental Overdrive, Idjut Boys, Lindstrøm, Bill Brewster and many more.
Hier der Trailer https://vimeo.com/ondemand/northerndiscolights/189712632

Demnächst wohl bei vimeo on demand.

Aus: berlin | dahlewitz | new orleans (2012) | Registriert: Jul 2001  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Dokumentation bei Berlinale:

"Denk ich an Deutschland in der Nacht"

In Romuald Karmakars neuem Film philosophieren Techno-DJs aus dem Rhein-Main-Gebiet über ihre Arbeit. Mag der Doku auch die erzählerische Linie fehlen, wärmt sie doch die Herzen der Clubkultur-Anhänger.

http://hessenschau.de/kultur/dokumentation-ueber-frankfurter-techno-djs-bei-berlinale,techno-film-104.html

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
hier noch ein ausschnitt aus und zwei artikel zu dem film:

www.faz.net/aktuell/feuilleton/berlinale-ausschnitt-aus-denk-ich-an-deutschland-in-der-nacht-14878097.html

"Da stapft David Moufang durchs Grün und hebt sehr nachhaltig, wie ein sich langsam auf Touren bringender Helikopter in einem Heidelberger Obstgarten, ab. Selten wurde die entspannte Dynamik cooler Selbstbegeisterung so schön festgehalten: die Euphorisierung durch den Gegenstand der Rede – Musik."

www.taz.de/Film-zum-deutschen-Techno/!5381595

"Heute kreist der Sound in sich und kommt nicht von der Stelle, dafür dreht die Welt sich wieder schneller.
Ata, der den German Sound so schön erklärt hat, sitzt auf seinem Sofa und erzählt, er habe keine Platten mehr. Alle verkauft. Er werde nach Italien aufs Land ziehen und auf die Vögel hören. Endlich ohne Bass und ohne Beat, sagt er."


www.welt.de/kultur/kino/article162123608/Muttis-Housemusik-ist-doch-die-allerbeste.html

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Quinto

Usernummer # 1412

 - verfasst      Profil von Quinto   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Schöne Retrospektive der letzten paar Jahre wie damals der "Feiern"-Film. Mehr aber auch nicht. Und irgendwie war da dann immer der Zwang dem Ricardo zu widersprechen. Denn dessen Conclusio funktioniert hier in der Gegend seit Monaten schon so nicht mehr. Hier feiert man nicht mehr den kleinsten gemeinsamen Nenner, sondern die wunderbare Welt der Vielfalt; menschlich wie musikalisch.
Aus: Rostock | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@Quinto
Schon gesehen?

Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Suckz

217cup 2oo4
Usernummer # 4884

 - verfasst      Profil von Suckz   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Und Ricardo ist schon seit Ewigkeiten durch. Also keine Relevanz.
Aus: Frankfurt/Main | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
2008 drehten Maren Sextro und Holger Wick (alias Hoschi, Gründer von Now! Records mit Andy Düx) den Film We call it Techno, der die Genese von Acid House, Techno, Tekkno und Rave in Deutschland dokumentiert. Seit einigen Tagen ist er frei auf Vimeo als Stream verfügbar.

[hand] https://vimeo.com/207023599

Von den ersten Acid-House-Partys in Berliner Kellern bis zum Beginn der kommerziellen Großraves in den Jahren 1992 und 1993 blickt der Film auf die Anfänge von Techno und Co. zurück. Eine typische Oral-Techno-History mit sich erinnernden Köpfen und viel Stroboskop, aber eine besonders aufschlussreiche. Sehr anschaulich wird zum Beispiel erklärt, wie sich die „territorialisierten“ Szenen (damals gab es nur Fax und Frontpage, heißt es so schön im Film) aus Berlin, Frankfurt, Mannheim, Köln und anderen Städten zusammenfanden und was ihre Unterschiede ausmachte – der Kölner DJ legt alleine auf, der Frankfurter nicht ohne seine Posse. Auch das vielleicht beste Statement zum viel diskutierten Sellout der Szene fällt in diesem Film: Der nämlich begann, als den Ravern auf den Partys nicht nur die Pillen, sondern auch die mitgebrachten Butterbrote weggenommen wurden, erinnert sich Elsa for Toys. Neben ihr kommen u.a. Wolle XDP, Tanith, Wolfgang Voigt, Mark Reeder, Frank Blümel, Sven Väth, Ata, Mijk van Dijk und Triple R zu Wort.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
We call it Techno

Hab ich unlängst am Rande mitbekommen, als meine Frau das auf dem Smartphone angeschaut hat.
Scheint eine sehr typische, zurückschauende Doku zu sein, mit Standardaussagen von DJ-Opas die man schon an anderer Stelle des öfteren gehört hat und mit viel altem 303 gequietsche... nix gegen Dokus aber mir würde eher mal eine imponieren, die sich mit der heutigen Zeit beschäftigt, anstatt mit diesem 150 BPM-Geschrammel, Love Parade & Co...

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
dauerwellen

Usernummer # 4984

 - verfasst      Profil von dauerwellen     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wie heißt das Stück nochmal bei min 21, das Intro.
Aus: Ein | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
WolfB

Usernummer # 21663

 - verfasst      Profil von WolfB   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
zwar keine Techno Doku an sich, aber eine (für mich sensationell gute und interessante) Doku - Reihe über die Geschichte der Musik Produktion =>

Soundbreaking auf Wikipedia

Episoden 4&5 mit Schwerpunkt auf elektronische Musik / Dance, aber bereits die ersten Episoden geben tolle Einblicke in die Historie der Produktionstechniken.

Aus: Bischofshofen | Registriert: Aug 2016  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Musikdoku im Kino: Geist in der Maschine
Fünf DJs und eine ideale Tonspur: Davon handelt Romuald Karmakars filmische Dokumentation „Denk ich an Deutschland in der Nacht“.
trailer [hand] www.youtube.com/watch?v=8b1ZGJ4YrNw

„Denk ich an Deutschland in der Nacht“ ist nach „196 BpM“ (2003) und „Villalobos“ (2009) seine dritte filmische Auseinandersetzung mit dem Milieu der elektronischen Tanzmusik, es ist seine bis dato beste ...
...
Musik in einer Dokumentation darzustellen ist ja kompliziert, weil sich musikalischer Rhythmus mit dem Schnitt von Bildern nicht ohne Weiteres verträgt. Aber Karmakar löst dieses Problem mit dem Ohr eines Toningenieurs. Er unterlegt die Bilder mit einem akustischen Spektrum aus unterschiedlichen Perspektiven: aus der Position der fünf DJs und Produzenten, direkt vom Mischpult, so wie sie ihre Tracks via Monitor und im Kopfhörer wahrnehmen – als reiner Sound.
Mal mit Atmosphäre, mitten von der Tanzfläche aus aufgenommen und mit den akustischen Reaktionen der Tanzenden versehen – als schmutziger Sound, mal aus der Ferne, außen vor dem Club – mit Grillenzirpen als mumpfiger Sound. Und dazwischen hören wir die Aussagen.
...
Die ekstatischen Augenblicke bekommen abgründige Gegenparts: Roman Flügel erzählt vor einem leeren Tresen von der Beklemmung, als er am Abend des Charlie-Hebdo-Attentats im Pariser Rexclub aufgelegen musste, wie sich die anfangs flaue Stimmung dann doch noch zur ekstatischen Jetzt-erst-recht-Party gewandelt hat. Von der Angst und der Einsamkeit des DJs, wenn etwas nicht nach Gusto verläuft, berichtet er auch: „Ich bin kein Zeremonienmeister“.


www.taz.de/%215405978


Der Film imitiert weniger die Clubnacht, als dass er sie analysierend umkreist. Distanz ist das oberste Gebot dieser Analyse. Kein Erzähltext, kaum eine Interviewfrage, nicht mal die Namen der Protagonisten oder Clubs werden eingeblendet. Es geht schlicht um das, was im Club passiert. Hier entfaltet der Film seine Stärke. Wenn Ata von der Housemusik als einem unendlichen Flickenteppich spricht, der sich trotz überlieferter Muster immer wieder erneuere, ahnt man, wie dieses Gewebe auch die Tänzer in der Nacht zusammenhält. Wenn Ricardo Villalobos die klare Sprache einer Tanzfläche definiert, beschreibt er anschaulich das utopische Gesellschaftsmodell der Raving Society, die man in den neunziger Jahren ausrufen wollte. Und wenn Sonja Moonear von den spirituellen Seiten der Musik redet, formt sich ein Bild der Clubkultur als Ort einer Gemeinschaft.
...
So entsteht schließlich der Höhepunkt des Films: Der DJ und Produzent David Moufang alias Move D steht auf einer Apfelbaumwiese und sinniert über die Geräusche in der Welt, von den Insekten auf der Wiese, auf der er steht, über die Großstadtsounds von Paris und New York bis ins Weltall und zurück zu den Klängen von Mikroben. Es ist ein beeindruckender Spontan-Vortrag, und das Abschweifen lohnt sich. Die Faszination des DJs für die körperlose Kunst der Musik zwischen Physik, Mathematik und Philosophie fließt bis in spirituelle Sphären. Dabei funktioniert Moufangs Rede genau wie ein langsam auf einen Höhepunkt zusteuernder Technotrack. Obwohl die Szene gänzlich ohne Musik auskommt, erfüllt der Film gerade in solchen Momenten seinen Anspruch, Musik ganz nah zu kommen.


www.zeit.de/kultur/film/2017-05/romuald-karmakar-denk-ich-an-deutschland-in-der-nacht-dokumentarfilm

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]



Dieser Thread hat 3 Seiten: 1  2  3 
 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0