This is topic [Experimental Techno] Werner Niedermeier - Perspective (MWA Remix) [Bulletdodge] in forum Releases & (net)Labels: Vinyl, mp3s & CDs at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=4;t=009047

Geschrieben von: mwa (Usernummer # 21949) an :
 
Ihr Lieben,
mit Stolz und Freude verkünde ich Euch, dass heute mein Remix für Werner Niedermeiers Titeltrack seiner neuen EP bei Bulletdodge Records erschienen ist [speakerbox]

Soundcloud:
https://soundcloud.com/marie-w-anders/werner-niedermeier-perspective-marie-wilhelmine-anders-remix

Web:
https://www.bulletdodgerecords.com/music

Danke für Eurer Ohr und Euren Support!
Marie [happygirl]

Artist: Werner Niedermeier
Title: Perspective E.P.
Label: Bulletdodge
Release: 21st February 2022
Cat No: BDREC011
Format: Digital

Tracklist
1. Werner Niedermeier - Knocked For Six
2. Werner Niedermeier - Knocked For Six (Branchal Wood Remix)
3. Werner Niedermeier - Perspective
4. Werner Niedermeier - Perspective (Marie Wilhelmine Anders Remix)
5. Werner Niedermeier - Ordinary Pattern
6. Werner Niedermeier - Liquid Percs

Bulletdodge Records welcomes back label stalwart, Werner Niedermeier with his Perspective E.P. featuring remixes from ‘Marie Wilhelmine Anders’ and ‘Branchal Wood’.

The E.P. kicks off with ‘Knocked For Six’, an arpeggio driven groover that moves from the outset. This is then complimented by the anonymous ‘Branchal Wood’s’ ambient soundscape rendition. Next Werner presents ‘Perspective’ a more 4/4 affair that demonstrates that the release which is complimented by Marie Wilhelmine Anders’s techno monster version. The E.P culminates with Ordinary Pattern and Liquid Percs respectively, two voyages into electronica which round the E.P. off as a diverse musical collection.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
gratuliere, marie [top]

wie schon deine remixe für mar io und the allegorist mit hoher drehzahl unterwegs.. [round]
dein besessenster remix. [diabolo]
unaufhaltsamer ritt, zwischenstopps nicht vorgesehen.. bis zuletzt pfeift einem der wind um die ohren. [rundog]
ein fliegendes stakkato-monster. die hymne zum kult des https://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_Spaghettimonster

die originale angenehm eigensinnige electro-IDM [zyklop]
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Ebenfalls Gratulation von mir

Quirlig verspulter Remix. [dancingcool]

Viel Erfolg wünsche ich dir damit [Smile]
 
Geschrieben von: mwa (Usernummer # 21949) an :
 
Lieben Dank Euch beiden, Hyp und Markus!

Die "hohen Drehzahlen" ergeben sich einerseits aus meiner persönlichen Vorliebe dafür, andererseits daraus, dass ich gerne versuche, die Ausgangstempi der Originale umzurechnen in ein neues Tempo, so dass ich Samples des Originals ohne Timestretching verwenden kann.
Ich weiss gar nicht mehr, ob ich das hier auch gemacht habe, aber ich glaube schon. Wenn ich die Remixe dann im Kontext mit den Originalen höre, denke ich immer wieder, huch, ist das schnell, aber in sich passt es schon. Hatte ja auch schon bei Andersworld mit bpm 140 experimentiert.
 
Geschrieben von: mwa (Usernummer # 21949) an :
 
Bandcamp featured das Release unter "News and Notable" [ultratop]
https://bandcamp.com
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Ich hab' noch immer etwas Nachholbedarf, euch hier im Forum zu div. Releases zu gratulieren, entsprechend also für heute geht der Glückwunsch an Marie!

Das Original ist schon 'ne ziemliche Wuchtbrumme mit dieser EBM-artigen Bassline und den vor Funk strotzenden Beats: Durchaus ungewöhnliche Kombination, die ich selbst zu meinen "BigBeat"-Hochzeiten so nicht hörte. Mit der zweiten Blubber-Bassline wird's dann noch eine Spur 'mehr edgy' und trotzdem bleibt alles sehr transparent und trocken. Nach ein paar Minuten hat sich die Idee zwar erzählt, aber in jedem Fall ein dickes Groove-Monster mit leichter Tool-Tendenz.

Schräg, wie der Brachal Wood Remix in eine komplett andere Kerbe schlägt, eher Ambientdub mit Post-Industrial-Zügen? Ungewöhnlich - nicht unbedingt mein Favorit, aber in jedem Fall unkonventionell editiert im Vergleich zum Original.

Auch Perspective hat für mich ein frisches Sound-Design und wieder diesen organischen Funk im Sound, durch die Talkvococerbox einen leichten Kraftwerk-Einschlag, der auch durch das andere Vocal gestützt wird. Die Beats sind hier nicht so raffiniert wie im anderen Track, knüppeln eher, aber diese sanfte Atmo ist gerade mit der schrägen Bassline, den ungewöhnlichen Sounds und diesen Vox schon sehr extraordinär. Irgendwie seltsam, aber seltsam gut.

Auch hier ist der Remix wieder keine simple Ver-Editierung des Originals, denn Marie hat ja gleich das Tempo noch etwas angezogen: Kopfnickender Headbanger mit noch schrägeren Sounds als perkussiv wirkende Elemente und tatsächlich sogar einer Prise Gefühl, die ich so im Original nicht erwartet hätte und auch nicht vermisste. Diese bleepende Bassline gegen Ende erinnert mich natürlich, wie kann's als KInd der 80er auch nicht anders sein, ein bisschen an Knight Rider, bringt mit diesem leichten Acid-Flair noch mal ein bisschen mehr Überraschung und Kurzweiligkeit in den Remix. Faszinierend, dass zum Original strukturell und tendenziell schon noch eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden ist, weil hier doch vieles - äh - anders ist. Spannend!

Ordinary Pattern hat diese wunderbaren Glitches, die gerade im Downbeat exzellent funktionieren. Schön, dass hier der Funk wieder zurückkehrt und diese weirde Melodie ist ganz großes Kino, toll in die Resonatoren eingebettet und mit diesem jazzigen Bass versüßt.

Liquid Percs wird dann arg düster und wirkt auf mich am stärksten Pattern-getrieben, hat aber diese seltsamen Hallräume und kurzen Sound-Akzente, die arg ungewöhnlich wirken. Von allen Tracks habe ich hier am längsten gebraucht, um Zugang zu finden, aber nach dem dritten Hördurchgang sagt auch er mir durchaus zu.

Ordinary Pattern ist wohl mein Lieblingstrack auf dieser EP, weil ich mich diesem Sound sehr nähern kann und wohl mit meinem Gefrickel gar nicht so weit weg bin, was die Ästhetik betrifft, danach kommt zweifelsohne Marie's Remix, weil sie hier eine große Portion Gefühl in diesen eher industriellen Kontext gepackt hat.

Sehr spannend, sehr ungewöhnlich - definitiv ein Release, das etwas neben der Spur ist und das ist gut so.
[top]

Und Glückwunsch zum Beatport-Feature!
 
Geschrieben von: mwa (Usernummer # 21949) an :
 
Großen Dank, Chris, für dein klasse Feedback zur ganzen EP [asien]

Spannend hier war für mich, dass ich den Originaltrack kaum kannte. Ich hatte lediglich die Gelegenheit in die ungemasterten und sehr leise gemischten Original in einem privaten Soundcloudupload reinzuhören und hab mich dann nach kurzem Anhören aufgrund der feinen Atmo und der Vocalsamples für den Titeltrack entschieden. Dann Remixen mit einigen der Hauptsamples aus dem Oriiginal. - Ähnlichkeiten mit dem Original scheinen mir hier also eher zufällig zu sein [Wink]
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
@Marie: Aaaaaaha, daher kommt also die Wolke an Gefühl, die ich allen Originaltracks nicht in dem Umfang entnehmen konnte wie deinem Remix. Wunderbar, wenn mich _mein_ Gefühl beim Hören nach wie vor eher selten trügt. Dann kommt gemäß deiner Beschreibung also dein Remix der klassischen Übersetzungsformel „So wörtlich wie möglich, so frei wie nötig“ sehr nah, die mir meine Lateinlehrer (lang, lang, laaaang ist's her) 9 Jahre lang am Stück eintrichterten.
[Wink]

In der Summe ist diese EP auf jeden Fall schön aussergewöhnlich, wenn du also mit dem Herrn Niedermeier noch mal quatschen/chatten/mailen/telefonieren solltest, beste Grüße und Kompliment von mir. Natürlich kann er sich gern auch hier äußern, ich freu' mich ja nach wie vor über jedes neue Gesicht im Forum.
[Wink]
 
Geschrieben von: mwa (Usernummer # 21949) an :
 
Mh... weiss nicht, eigentlich mache ich meine Remixe bisher nach dem Motto "so frei wie möglich" [Wink]
Da ich den Originaltrack wie schon beschrieben nur sehr schemenhaft wahrnahm, habe ich einfach mein Ding gemacht, also dem ersten Impuls folgend, so wie immer eigentlich [Wink]

Habe es an Werner weitergeleitet [Smile]

[winke]
 
Geschrieben von: Fatkid (Usernummer # 7802) an :
 
So, jetzt komm ich auch endlich mal zum hören - ist ja schon fast peinlich. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert, was hier entstanden ist. Großes Kino, genau mein Geschmack, gefällt mir. Danke dafür!!
 
Geschrieben von: mwa (Usernummer # 21949) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Fatkid:
So, jetzt komm ich auch endlich mal zum hören - ist ja schon fast peinlich. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert, was hier entstanden ist. Großes Kino, genau mein Geschmack, gefällt mir. Danke dafür!!

Kein Ding - Delay kennen wir alle [Wink]
Grossartig, dass es dir gefällt! Danke [asien] [happygirl]
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020+2021+2022) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Grime | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Bootlegs | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Ableton Live 11 | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Twitch Sinee | sounds | EDM | Splice | Loopmasters | Download | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0