This is topic Hip Hop im TF in forum Releases & (net)Labels: Vinyl, mp3s & CDs at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=4;t=003239

Geschrieben von: Shao (Usernummer # 1508) an :
 
Beginner - Blast Action Hero: O.k. ist eigentlich Hip Hop und noch dazu deutscher der aus Hamburg kommt, insofern eigentlich ueberhaupt nicht mein Ding.
Aber ich muss zugeben dass er echt "fett" produziert ist... o.k. die meisten Stuecke koennen jetzt auch nicht mit Missy Elliots Slide mithalten aber wer kann das ueberhaupt??
Wer bist n Du mit Nina Hagen ist sicherlich ein highlight die Single Faeule geht auch frontal nach vorne *gg* und der Rest des Albums kann sich auch durchause hoeren lassen, wie gesagt alles recht fett bombastisch produziert, recht elektronisch und oftmals auch experímentiell....
Die Retter des Deutschen Hip Hops zumindest auf kommerzieller Basis... bin echt beeindruckt davon dass sowas ueberhaupt aus BRD kommen kann.

[ 02.01.2006, 20:16: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]
 
Geschrieben von: Largon (Usernummer # 7331) an :
 
Ja der Eißfeldt (Jan Delay) ist schon immer eine meiner Lieblingsstimmen!
Er hat ja auch schon mal mit Westbam den Roots Rock Riot zusammen produziert.

Das Album kann sich echt hören lassen.
Besonders die Texte sind wieder genial, Scheinwerfer find ich echt am besten, genau meine Meinung was die dort singen!

Für solchen Hip Hop bin ich immer offen [Wink]
 
Geschrieben von: Teder (Usernummer # 3691) an :
 
bin leider noch nicht dazu gekommen, reinzuhören. aber die vorab veröffentlichen tracks haben mir schon getaugt!

wäre schön, mal wieder ein gutes deutsches hiphop album zu hören *g*
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
jaja, die Beginner sind nun erwachsen geworden. deshalb sind sie ja auch nicht mehr Absolute Beginner ;-)

da ich in letzter zeit recht viele positive reviews und interviews gelesen habe, wollte ich dann also auch mal ihr neues werk anhören.
nun, musikalisch hat's mich jetzt überhaupt nicht umgehauen, ist für mich immer noch standard-european-hiphop.
nichtsdestotrozt finde ich die jungs nun ein grosses stück sympathischer als nach ihrem Bambule, das ich als kiffer-hiphop abstempelte, da sie nun durchaus tiefere ("scheinwerfer", "schiss") lyrics verwenden und sogar sehr politisch stellungen beziehen ("chili-chil bäng bäng").
in dieser hinsicht stört mich aber auch die berechnend wirkende aufteilung in eben solche nachdenklichere tracks auf der einen seite und dann solche alles-ist-gut-songs wie "gustav gans". keine frage, ich hab nichts gegen das zusammenspiel "happy/depro", aber doch bitte nicht so schematisch trackweise.

ganz zum schluss kommt dann aber noch mein musikalischer favorit des album, das selbstironische "kake is at the dampf", was eigentlich acht kurze tracks in einem sind. mag sich zwar anhören, als wären da noch ein paar verworfene beats zusammengekratzt worden, kickt mich aber - vielleicht gerade wegen der vielfältigkeit - am meisten.

[ 09.09.2003, 12:42: Beitrag editiert von: 3J Phu ]
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Cool, auf den Thread warte ich schon seit Freitag...

Bin auch seeehr begeistert vom neuen Album, das eigentlich allen Erwartungen gerecht wurde (wenn es sie nicht sogar noch übertroffen hat). Gibt kaum einem Kritiker ernsthafte Ansätze zum Verriss, da sich die Beginner a) musikalisch wie textlich enorm weiterentwickelt haben, b) sämtliche Sparten vertreten sind, von Amibeats über BlödelHiphop bis hin zum typischen Beginnerstyle... und c) die Details und Feinheiten dieses Abums erst nach wirklich zahlreichem Hören auffallen (--> Langzeitwirkung garantiert!). Besonders geflasht ham mich "Stift Her", "God is a music" und "wunderschön". Einzig allein "Gustav Gans" und "Fäule" sind nicht so ganz meine Welt, aber immer noch besser als der meiste andere deutsche Hiphop.

Ich kann dieses Album wirklich jedem ans Herz legen, der intelligente (elektronische) Musik zu schätzen weiß, und nebenbei auch noch Bock auf einfallsreiche, ironisch-sarkastische Aussagen hat.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Siehste mal!!!
Den Thread wollte ich auch schon öffnen, erinnerte mich dann aber daran, daß dies hier ja das Technoforum ist. Dann aber auch egal, wenn hier schon Themen wie No Angels, J. Timberlake, etc. durchgezogen werden.


Zum Thema:
Ich war sehr skeptisch ob nach dem "Bambule" Album, welches ja damals Tür und Tor für deutschen HipHop öffnete, ein gleichwertiges bzw. vielleicht sogar besseres Album kommen würde. Auch wenn da 5-6 Jahre dazwischen lagen.
Was mich dann erwartete, war ein anderes Album. Nach mehrmaligem durchhören, überzeugte es mich dann dennoch. Viele sehen die unterschiedlichen Tracks als zusammenhangslos oder schematisch, ich finde es eher abwechslingsreich und flächendeckend. Über rockige Tracks (Fäule, Stift Her, Wer bistn Du, Scheinwerfer) über nachdenkliche Sachen (Chili-Chill-Bäng-Bäng, City-Blues), bis hin zu abgefahrenen Geschichten (Kake is at the dampf, God is a music --> Geil Max von FK!!) - alles und vieles ist neu.
Die Texte überzeugen mal mehr, mal weniger, trotzdem qualitativ hoch und typisch Beginner. Beatmäßig ist da einiges was alles wegfegt. Für mich persöhnlich ein Fortschritt im Vergleich zu dem Scheiß, den andere rausbringen. Viele Elektro-angehauchte Beats, immer funky und passend!

Man darf dieses Album nicht mit Bambule vergleichen - man muß es eher mit dem derzeitigen Stand des deutschen HipHop in Zusammenhang bringen. Wenn ich solche Sachen wie "König von Deutschland" von Eko höre, dann das Beginner Album nehme - Sorry, da liegen Welten dazwischen.
Für mich ist die Mission der Beginner ("Wir bringen den deutschen HipHop zurück") absolut erfüllt worden!!! [top]

P.S. Tipp für Leutze die Fäule nicht mögen - hört euch den Remix von Simon Vegas an!!! Burner!!!
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: 3J Phu:

nichtsdestotrozt finde ich die jungs nun ein grosses stück sympathischer als nach ihrem Bambule, das ich als kiffer-hiphop abstempelte, da sie nun durchaus tiefere ("scheinwerfer", "schiss") lyrics verwenden und sogar sehr politisch stellungen beziehen ("chili-chil bäng bäng").

was heißt sogar?
wenn du dir mal flashnizm von 1996 anhörst, wird dir schnell klar, daß die beginner immer sehr politisch waren und sind.
dafür, daß sie das auf bambule zurückgefahren haben, um deutschen hiphop endlich von verkrampften gymnasiasten-stock-im-arsch-rap wegzubringen, sollte man ihnen dankbar sein.
sie deswegen aber als spaß-rapper zu beschreiben, geht aber an der sache vorbei.
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
wenn du dir mal flashnizm von 1996 anhörst

jaja, das kenn ich nicht, aber wie gesagt, ich habe es ja mittlerweile auch gemerkt. kann ja nicht von jedem act zuerst seine ganze diskographie anhören...


dafür, daß sie das auf bambule zurückgefahren haben, um deutschen hiphop endlich von verkrampften gymnasiasten-stock-im-arsch-rap wegzubringen, sollte man ihnen dankbar sein.

hm, willst du damit sagen, dass sie den deutschen hiphop '98 (oder wann auch immer das war) verändert haben? hab nichts davon gemerkt.
und das mit den gymnasiasten hab ich auch nicht so ganz gecheckt. oder sind Samy Deluxe, DJ Tomekk und Kool Savas gymnasiasten ;-)


erstaunt mich auch ein wenig, dass nun viele (nicht nur hier) das prädikat "elektronisch" aufwerfen. ist mir voll nicht aufgefallen. klar haben sie das zeugs mit compis und samplern produziert, aber da kenn ich ganz anderes... wie auch immer.
 
Geschrieben von: Frequencer (Usernummer # 958) an :
 
shit @ Tonic, ham ganz vergessen ne Sicherheitskopie anzulegen, am we! *ggg* naja kauf ich mir das Album halt!

Kann auch nur bestätigen das das Album echt kaufenswert ist!
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
samy deluxe war schon immer einer der freestyler in deutschland. er zeichnet sich durch gute flow und gelungene pointen aus. da stimmt ich dir zu. ansonten streckt meistens wenig mehr inhalt in seinen texten. allerdings haben dynamite deluxe auch nie wirklich viel außer eps veröffentlicht bis 2000.
wann ist kool savas auf der bildfläsche erschienen? für ein größeres publikum doch erst mit der plattenpapzt-kollabo "king of rap" oder? das war ebenfalls 2000.

wenn du dir mal älteren deutschen hiphop anhörst, z.b. den sampler "die klasse von 95", auf dem viele artits vertreten sind, die damals nur dem hiphop/skater-szene-publikum bekannt waren und vorweigend in jugendzentren aufgetreten sind, wird die auffalllen, wie sehr sich deutscher hiphop verändert hat.

politisch: auf dem sampler z.b. gibts nen track von fab (= immo und ferris mc, taten sich beide mit ihren vös in den letzten paar jahren nicht mehr bvesonders politisch hervor), der sich "pfad der freiheit" nennt, noch krasser: main concepts "die staatsgewalt geht vom volke aus".

mit gymnasiasten-hiphop meine ich, daß vielen textern die aussage wichtiger war als der flow, was dazu geführt hat, daß die meisten tracks einfach keinen groove hatten. weiterhin gab es auch keine beats, die annähernd mit us-amerikanischen produktionen mithalten konnten.

in der zeit mitte der 90er jahre hat sich deutscher hiphop ziemlich verändert, als erste annährend "poppige" alben kann man vielleicht flashnizm von den beginnern, kopfnicker von den massiven tönen und quadratur des kreises von freundeskreis sehen.
das war erst der anfang von "deutschrap"-boom, der dann 1998 einsetzte und bis heute anhält, so daß jeder siebtklässler auf samy deluxe und kks kennt und sich für nen coolen styler hält.
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
oki, thx für deine erläuterungen!

das, was du mit "gymnasiasten-hiphop" (auch wenns 'n doofes wort ist) meinst, verstehe ich vollkommen:
dann geben sie sich durchaus mühe für ihre rhymes, die vielleicht sogar noch styles und nen flow haben. aber dann, "he yo, wer macht denn hier noch die beeats dazu?". und dann werden halt noch irgendwelche beats zusammengeschustert.
bei den amis scheints mir eher umgekehrt, da werden zuerst mal coole groovige beats produziert, welche eigentlich schon für sich stehen könnten, und dann heissts noch "ey, and now we gon' kick some dope rhymes".

ich denke aber nicht, dass dies ein Deutschland-spezifisches phänomen ist - hierzulande ist das ja noch viel extremer -, sondern vielmehr ein europäisches. oder sogar ein globales (ohne US). halt ein "hiphop-entwicklungsland problem" :-)
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
ich halte es eher mit der kritik des 'Spiegels':

'Die einst kreative, alternativ-autonome Rauchgemeinschaft aus Hamburg-Eimsbüttel tritt mit Veröffentlichung ihres dritten Albums ins HipHop-Establishment ein. Willkommen in den Abgründen des großen Musikgeschäfts, möchte man sarkastisch rufen, doch bisher läuft für Denyo, Eißfeldt und DJ Mad eigentlich alles glatt: Die meisten Kollegen rezensierten "Blast Action Heroes", den ersten originären Studio-Output des Trios seit dem Bestseller "Bambule" (1999) eilfertig, obwohl auf der vorab an die Presse verschickten CD nur mühsam zu erkennen ist, wohin die musikalische Reise geht - zahllose Voiceovers in quäkend-quälender Mickymaus-Stimme, die dazu dienen sollen, potenziellen Raubkopierern das Handwerk zu legen, verhindern eine eindeutige Auswertung von Text und Musik. Egal, so läuft's nun mal heutzutage, wen interessiert schon die Musik hinter dem Hype? Deutscher HipHop ist tot, lang lebe deutscher HipHop! Die anbiedernd melodische Single "Fäule" ist schon in den Charts, das Album wird folgen, denn Konkurrenz aus dem ratlosen und zerstreuten Feld der DeutschHop-Gemeinde brauchen die ewigen Hoffnungsträger nicht zu fürchten.

--> Was man an musikalischer Substanz erahnen kann, ermuntert indes nicht gerade zu Lobeshymnen: Gefälliges Einerlei mit verstärkten Gitarren, vielen Synthesizer-Klängen und den wie üblich knödelnden "Wir sind die Tollsten"-Ansagen, dazu mit "Schily-Schill Bäng Bäng" der Versuch eines Polit-Manifests, das sich mit der kürzlich erfolgten Amtsenthebung des Hamburger Innensenators leider schon fast wieder erledigt hat. Neuen, festen HipHop-Grund betreten die Beginner mit all dem nicht: Mal will man politisch sein, mal nicht, mal funky, mal groovy... Aus lauter Angst, sie könnten festgenagelt werden, scheinen die Beginner ihre (Be-)Greifbarkeit verloren zu haben. Man wünscht sich das aus dem Namen gekürzte "Absolute" zurück.'

www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,263852,00.html
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
@HypNom
"...vielleicht hätten sie jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt..." [Wink]

Mal im Ernst:
Soweit ich weiß hatte der Spiegel-Redakteur eine qualitativ ziemlich minderwertige Promo-Vorab-CD gehabt nach der er rezensieren sollte. Diese Vorab-CD war geprägt von ständigen Unterbrechungen, schlechtem Ton, etc. um Raubkopien via Internet zu unterbinden.
Zudem finde ich den Spiegel nicht gerade die beste Referenz um ein HipHop-Album und den damit verbundenen Status von deutschem HipHop im Allgemeinen zu hinterfragen bzw. beleuchten. Vielleicht war er auch einfach nur genervt...

In der Spex wurde die Platte soweit ich weiß Album des Monats.
Rezension:
"»ARBEIT« wäre so ein Titel-Vorschlag gewesen, oder wenn man es gerne englisch-poppig mag, »WORK«. Denn auch dieser Aspekt, als laute Ansage, zieht sich konsequent durch die humorvoll inszenierte Promo-Präsentation: Leute, wir haben richtig hart gearbeitet. Wir haben uns den Arsch aufgerissen, FÜR EUCH, weder Kosten noch Mühen gescheut, um FÜR EUCH eine geile Platte aufzunehmen. So spricht denn auch Eizi Eiz auf der ersten Single »Fäule«: »Denn in 99,9 Prozent geb ich mir richtig Mühe«. Denn Faulheit ist der größte Feind gelungener Kunst, das hat Andy Warhol schon Lou Reed beigebracht. Aus Arbeit und Mühe entsteht aber keineswegs automatisch und per se das geile Ding. Dazu braucht es das, woraus überhaupt der Impuls entsteht, sich bis zur Selbstaufgabe in etwas reinzuhängen: LIEBE. Denn dass Denyo, Eizi Eiz und DJ MAD aus Liebe handeln, aus Liebe zur Musik, die nicht nur HipHop meint, das spürt man in jeder Zeile, in jedem Reim, jedem Sample, jedem Interview mit den Beginnern, darin sind sie so »absolut«, dass sie sogar ihren Vornamen ohne Haltungsverlust einfach in der Elbe versenken konnten. In dieser bedingungslosen, verinnerlichten Haltung gegenüber Musik ähneln sie sehr ihren Freunden und Nachbarn von International Pony. »We Love Music« wäre denn auch ein Titel für die Beginner gewesen. Bei denen heißt stattdessen der zweite Song »God Is A Music« und ist, genau, eine Liebeserklärung an das, was immer bleibt, wenn alles andere zerbricht: die Musik.Der Soul, den die Ponies inhaliert haben, den haben die Beginner nur im begrenzten Maße im Repertoire. Dafür sind sie denn auch, mehr als die drei aus St.Georg, HipHop-sozialisiert und halten ihre eigene Geschichte (»Ich weiß noch genau, wie alles begann...«) und die »Erschaffer«, zu denen natürlich auch Marvin Gaye und die Jackson Five gehören, dementsprechend hoch. Mit »God Is A Music« hat die Platte ihre erste große Hymne, die gleichzeitig Liebe und Respekt/Danksagung beinhaltet. »Stift her«, die rechte Seite-linke Seite Mitsingnummer, ist dann die dezidierte Einladung »an alle«, ist die unpathetische Beschwörung von Gemeinsam - und Einigkeit unter dem sozialen Dach der Musik, die ein Angebot darstellt, ohne sich anzubiedern: »Abschotten ist Unsinn«.Nicht nur mit »Schiss« zeigen die Beginner schließlich, dass POLITIK immer noch unveräußerbarer Bestandteil ihrer Mission ist; das hier ist ihr »Testament der Angst«, offenbar während Irak-oder Afghanistan-Angriff entstanden, in dem es Eizi Eiz und Denyo einmal mehr gelingt, eine textliche Ebene zu erklimmen, die virtuos und aufrichtig ist, die angriffslustig und wortgewandt Paranoia, Verlustangst, Lähmung und Ratlosigkeit benennt, und dabei immer Reime findet, die Welt und Privatleben, Politik und Pop mühelos verlinken. Der Eindruck, dass sich ihre politischen Feindbilder dabei nur auf Bush, Schill und Möllemann reduzieren, ist wohl mehr einer bewussten Vereinfachung denn Naivität geschuldet. Überhaupt strotzen die Beginner vor Hoffnung und positiver Energie: »Don`t Cry, Work« sozusagen, Jammern gilt nicht. »Sunshine statt Anschreien« rappt Denyo an einer Stelle, und, hallo Blumfeld, »Ich liebe das Leben«. Und dass sie doch Soul im Blut haben, beweisen sie schließlich im »City Blues«, einer weiteren großen Liebeserklärung an »Hamburg Ciddy«. »Südlich von der Elbe, da sind die Leute nicht dasselbe«. Das ist wohl eines der schönsten, charmantesten und bewegendsten Stücke norddeutschen Poetry-Pops so far. Nun, warum das Album »Blast Action Heroes« heißt, ist mir zwar nicht eingeleuchtet, aber dass den Beginnern damit eine »geile Pladde« gelungen ist, um so mehr. Mut, Humor, Kritik, Liebe und Leben, - wieviel mehr kann man in ein Album hineinlegen? Eines, das zudem, bevor ich es vergesse, auch musikalisch den Beginner-Style auf ein neues, frisches und modernes Niveau bringt. Schön, dass es das, dass es die Beginner noch gibt."
Quelle: www.spex.de

Ebenso Album des Monats in der Juice soweit ich weiß!!

In der Intro auf Platz 1 der Redakteurs-Charts!!
Rezension:
"Es gibt wohl kaum schwierigere Aufgaben, als das neue Werk einer Band zu beurteilen, die eigentlich immer alles richtig gemacht hat, deren Crew-Member stylemäßig mehr als nur einmal gezeigt haben, wo’s langgeht, und die auch dann einen kühlen Kopf bewahrt haben, wenn die falschen Leute in ihrem geschäftlichen Umfeld die Zügel in die Hand zu nehmen versuchten. Darüber hinaus haben die Beginner mit ihrem Ende 1998 erschienenen Album “Bambule” vielleicht auch noch den Klassiker des deutschsprachigen Raps aufgenommen. Es war die Zeit vor den großen Erwartungen – sowohl seitens der Musikindustrie als auch der HipHop-Hörerschaft war man mit vergleichsweise bescheidenen Resultaten zufrieden. Viele glaubten nicht, dass deutscher HipHop in Sachen Produktion, Style und Coolness jemals an die amerikanischen Vorbilder heranreichen würde. Seitdem hat sich einiges geändert, und das wissen natürlich auch die Beginner. “Vier Jahre, und es passierte so vieles. Der Aufstieg und der Niedergang eines ganzes Musikstiles”, rappt Eißfeld auf dem ersten Track der neuen CD. Aber eigentlich kann’s ihnen egal sei. Schließlich haben sie nie besonders dogmatisch an den Regeln des Genres festgehalten, was ihnen gewisse Freiräume geschaffen hat. Sie waren zu musikalisch, um hardcore den neuesten Scheiß aus US zu kopieren, und zu stilsicher, um am Projekt Deutschrap beständig weiterzuarbeiten. Irgendwie also zu cool für den ganzen Zirkus. Insofern kann man einem Typen wie Eißfeld auch zugestehen, dass er nach seinem großartigen Jan-Delay-Projekt wieder Lust auf Rappen hat und den grandiosen Singing-Style ein wenig hintanstellt. Zurück zum Plain Rap also, um mit den nicht nur von Jan und Denyo verehrten Pharcyde zu sprechen. Sie finden immer noch die richtigen Sachen gut und die richtigen Leute schlimm, haben an ihren Flows gearbeitet und ihre Beats weiterentwickelt. Also alles Chef, alles def, alles Routine, oder? Logisch, Digger, möchte man da antworten. Aber irgendwas fehlt. Auf “Bambule” ist jeder Track auch ein Popsong, jede Line macht Spaß, und die Gänsehaut bekommt man schon im Intro. Momentan jedenfalls ist es schwer vorstellbar, dass sich die Beginner-Rhymes, -Hooks und -Beats 2003 ähnlich penetrant und dauerhaft in meinen Gehörgängen festsetzen werden. Doch plötzlich gibt es auf diesem Album wieder diese Momente, wo der Flash siegt und die Beginner der Konkurrenz erklären, wie man Wortwitz mit derber Funkiness kombiniert."
Quelle: www.Intro.de

Deine eigene Meinung?
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
*hust hust*
den spiegel kritisieren und dafür die juice heranziehen?
 
Geschrieben von: Largon (Usernummer # 7331) an :
 
Konnte mir mit den Texten einen tollen Überblick BILDen:

Viele sehen die unterschiedlichen Tracks als zusammenhangslos oder schematisch, ich finde es eher abwechslingsreich und flächendeckend.

Man darf dieses Album nicht mit Bambule vergleichen

Die anbiedernd melodische Single "Fäule" ist schon in den Charts

Gefälliges Einerlei mit verstärkten Gitarren, vielen Synthesizer-Klängen

Denn dass die Beginners aus Liebe handeln, aus Liebe zur Musik, die nicht nur HipHop meint, das spürt man in jeder Zeile, in jedem Reim, jedem Sample

Mut, Humor, Kritik, Liebe und Leben, - wieviel mehr kann man in ein Album hineinlegen?

Der letzte Block, sagt mir am meisten aus, den Rest bringt die Musik rüber.
Sorry, aber mit dem Review der Intro konnte ich gar nichts anfangen!
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
ich muss jedesmal fast kotzen, wenn ich "fäule" hör, so kagge ist das. definitiv die falsche richtung, in die die beginner da gehen.
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Fäule unterscheidet sich aber 'ne ganze Ecke vom den anderen Tracks auf'm Album. Is auch ganz klar chartorientiert. Trotzdem denke ich, das die Beginner mit der Platte gezeigt haben, das sie Musiker mit Herz sind. Wenn ich mir da andere lieblos hingerotzte Alben anhöre... Z. Bsp. Kool Savas... Naja, Geschmäcker sind halt verschieden, aber wer die Platte von vorneherein ablehnt (oder sich auf halbgare Spiegel-Rezensionen beruft), sollte vielleicht mal die Scheuklappen ablegen, und nochmal genau hinhören. Oder selber mal 'ne Kritik schreiben, die mehr bietet als "muss jedesmal kotzen".
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
@ Suki
Ähem, die Juice war ja nicht die einzige Vergleichsmöglichkeit. Zudem hab ich von der Juice noch nicht mal zitiert. So wie du das darstellst ist das völlig unrichtig!
 
Geschrieben von: Ben Kenobi (Usernummer # 8208) an :
 
Hab mal auf den Hamburg-Style gestanden aber dreht sich leider nur noch alles um Geld.....
Berlin Rulez!
Noch richtig Undergroundig un humane Preise wie z. B. bei Royal Bunker!
 
Geschrieben von: Shao (Usernummer # 1508) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Ben Kenobi:
Hab mal auf den Hamburg-Style gestanden aber dreht sich leider nur noch alles um Geld.....
Berlin Rulez!
Noch richtig Undergroundig un humane Preise wie z. B. bei Royal Bunker!

Na ja ich weiss nicht wie wegweissend
BERLIN RULEZ 2003 kommt, zumal da gerade Berlin die Hochburg des Deutschen Sell-outs geworden ist.
Vielleicht nicht unbedingt im Hip Hop bereich aber insgesamt schon, nochdazu die am meisten oft auch ungerechtfertig gehypte Stadt.
Hamburg fand ich schon immer ziemlich scheiss um ehrlich zu sein, und daran wird das Album auch nichts aendern aber ein gewisser Pop Appeal hat einfach was.... und das Album find' ich deshalb wahrscheinlich sogar besser.
"There is nothing worse than people being willingly underground" James Murphy
 
Geschrieben von: Polygon (Usernummer # 3796) an :
 
"Fäule" ist auf JEDEN GEIL ! Der Rest...naja...bin halt kein HipHopper [Wink]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
@ suckz
"Soweit ich weiß hatte der Spiegel-Redakteur eine qualitativ ziemlich minderwertige Promo-Vorab-CD gehabt nach der er rezensieren sollte. Diese Vorab-CD war geprägt von ständigen Unterbrechungen, schlechtem Ton, etc. um Raubkopien via Internet zu unterbinden."

dass die urteile mit eben dieser untauglichen vorab-CD gefällt wurden, wirft der Spiegel doch gerade den anderen mags vor? siehe den artikel..

hab jetzt aber nochmal länger reingehört und muss alles zurücknehmen und das gegenteil behaupten.. echt fett und ideenreich! auch wenn ich rap-mäßig zuletzt lieber die offensivere fraktion wie unser aller Kool Savas gemocht habe ,) aber musikalisch ist das hier schon weiter vorne dabei..
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
hey Shao

könntest du bitte nicht den thread titel in 'HipHop-alben' oder 'HipHop reviews' ändern, denn so könnte man ja diesen thread immer wieder mal benutzen, wenn es um hiphop geht, was ja sicher wieder mal der fall sein wird.

analog zum AE-thread halt. wenn ihr nichts dagegen habt.
 
Geschrieben von: GnorkZomb (Usernummer # 2349) an :
 
wenn ich das Beginner Album mit der neuen Blumentopf vergleiche, dann kommt das nichtmehr ganz so gut weg. Für mich ist das eh ein Zweischneidiges Schwer, auf der einen Seite Monstertracks wie die am Ende des Albums mit sehr geilen Beats und tollen Texte, aber auch, sorry, Mist wie der erste Track oder der Anti-Schill-SChily Track.

Dagegen das Blumentopf Album, 72 Minuten, 22 Tracks die eigentlich alles sagen was HipHop aussagen sollte. PartyTracks mit wirklich fetten Beats, Sozialkritk und amüsante Alltagsbeobachtungen. Und Songs wie "Alles Gute" oder "Da läuft was schief" lassen mir wirklich einiges den Rücken runterlaufen. Und "Manfred Mustermann", die Erzählung eines kompletten Lebens in 8 Minuten ist wirklich der Wahnsinn.

Stellt imho das Beginner Album deutlich in den Schatten.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: 3J Phu:
könntest du bitte nicht den thread titel in 'HipHop-alben' oder 'HipHop reviews' ändern, denn so könnte man ja diesen thread immer wieder mal benutzen, wenn es um hiphop geht, was ja sicher wieder mal der fall sein wird.

analog zum AE-thread halt. wenn ihr nichts dagegen habt.

Hätte ich nichts dagegen. Kann die ganzen AE'ler langsam eh net mehr sehen...*gg* [Wink]

@GnorkZomb
Da hab ich aber das krasse Gegenteil gehört. Werd mir aber wohl selbst ein Bild davon machen...
 
Geschrieben von: Largon (Usernummer # 7331) an :
 
Na ob Blumentopf wirklich so gut ist, da muss ich mir es erst mal anhören.
Bisher konnten mich die Jungs mit Ihren Releases nicht überzeugen [Smile]
 
Geschrieben von: Shao (Usernummer # 1508) an :
 
Hoffe der verallgemeinerte Titel passt erst mal jeden... Beginner bleiben noch in Klammern, sonst suchen manche noch vergeblich nach einem nach wie vor existierenden Thread!

-
 
Geschrieben von: ds (Usernummer # 6415) an :
 
wenn es hier jetzt schon um hip hop im allgemeinen geht, dann wohl auch in englischer sprache. was in den letzten jahren aus deutschen landen an mein gehör gedrungen ist, hat mich weniger angesprochen.

wer wirklich textliche qualität sucht, dem sei z.b. saul williams empfohlen: der dichter, poet; der schwarze priester des hip hop. ein unglaublich dicht komprimiertes spiel mit metaphern, reimen und bedeutungsebenen. geniale textlich gezogene querverweise, ein sich stets mit wirrungen und windungen aufbauender erzählfluß, basierend auf einer recht eigenen form von wahrhaftigkeit und tiefgang. jede zeile eine bombe!

zum glück gibt es noch leute, die fern von battletexten, "ich hab' den dicksten beat", dicken autos, goldschmuck und dicken titten und ärschen themen finden, über die man sich mal unterhalten kann. und wenn das dann noch so unglaublich geschieht, wie bei mr. williams...

sucht euch mal aus dem netz die lyrics zu "twice the first time raus", oder besser, hört euch das an. für mich ein unpackbar geniales stück reimkultur.
fortschreitend dann natürlich die predigt namens "coded language".

"not until you listen to rakim on a rocky mountain top, have you heard hip hip!" [saul williams]

[ 18.09.2003, 04:52: Beitrag editiert von: ds ]
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Kann man amerikanischen Hiphop überhaupt mit deutschem Hiphop vergleichen? Ich finde, das die Amis schon aufgrund der simpleren Sprache ihre Stimmen viel mehr auch als Element, bzw. Sound einsetzen können, als die deutschen Rapper. MOP z. Bsp. bringen enorm viel Energie nur über die emotionsgeladene Ausdrucksweise und Betonung rüber. Es klingt alles flüssiger... Und da ist der etwas breitere Hamburger Schnack doch schon ganz hilfreich, als wenn da jetzt in Schweizerdeutsch gerappt wird (nix gegen Schweizer Hiphop, nur versteh ich da halt viel weniger)...
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
inwiefern ist englisch simpler als deutsch?
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
jetzt wirds spannend. [popcorn]
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
hoffentlich nicht.
ich dachte eher an einen review-thread. 'DE vs. US', 'eastcoast vs. westcoast' oder gar 'techno vs. hiphop' wurde doch schon ausführlichst diskutiert.
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Finde Englisch vom Wortaufbau und von der dahinterstehenden Logik her wesentlich einfacher als Deutsch, zumal 'hört' sich gut gesprochenes Englisch einfach fliessender an. Naja, und zur Grammatik brauch ich nix sagen... Versuch doch mal, als Engländer Deutsch zu lernen, das ist hundertmal schwieriger als wenn ein Deutscher Englisch lernt.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
was ist eigentlich aus Freundeskreis geworden? hab am weekend mal wieder ihr '99er-album "Esperanto" laufen gehabt - ist immer noch sensationell!
 
Geschrieben von: LongOne (Usernummer # 779) an :
 
Habe am Samstag die Fanta 4 in OS Unplugged gesehen...das genialste Konzert, dass ich bis jetzt im Hip-Hop Bereich erlebt habe...absolut geil...super Band mit Geigern....und die Jungs waren ober genial...
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
@ Longi
Kumpel von mir war auch aufm Unplugged-Konzert in FFM. War ebenso begeistert.

@ HypNom
Hab vor ein paar Wochen ein kurzes Interview von Max gesehen, indem er sagte, daß es vorerst nichts Neues geben wird, da er im Moment als Produzent, Vater und Ehemann zu viel um die Ohren hat.
Außer ein paar Gastauftritten auf Alben wie z.B. von Curse (Song: Goldene Zeiten - Burnertrack!!!) oder eben den Beginnern gibts da nix Neues...
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LongOne:
Habe am Samstag die Fanta 4 in OS Unplugged gesehen...das genialste Konzert, dass ich bis jetzt im Hip-Hop Bereich erlebt habe...absolut geil...super Band mit Geigern....und die Jungs waren ober genial...

ich war in köln auf dem unplugged-konzert. hat sich wirklich gelohnt. war sehr schön.
 
Geschrieben von: LongOne (Usernummer # 779) an :
 
Oh ja in OS haben sie 2 Stunden gespielt und mit Tag am Meer aufgehört..sensationell...Song des Abends war aber Krieger gleich auf mit Schizophrän...man sind die ab gegangen...auweia...und zu guter letzt haben sie sich noch Helium bei Pippis und Poppos reingetan! *ggg*
 
Geschrieben von: Shao (Usernummer # 1508) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Tonic:
Finde Englisch vom Wortaufbau und von der dahinterstehenden Logik her wesentlich einfacher als Deutsch, zumal 'hört' sich gut gesprochenes Englisch einfach fliessender an. Naja, und zur Grammatik brauch ich nix sagen... Versuch doch mal, als Engländer Deutsch zu lernen, das ist hundertmal schwieriger als wenn ein Deutscher Englisch lernt.

Ich kenne KEINEN Deutschen der wirklich sehr gut englisch redet sofern er nicht in Amerika oder England laengere Zeit gewohnt hat, Professor der Anglistik ist oder sonst was...

Deutsch ist westentlich logischer aufgebaut als englisch, dass steht fuer mich ausser Frage, und nur weil es im Englischen leichter ist auf ein mittleres Niveau zu kommen als im Deutschen halte ich es fuer extrem schwierig perfektes Englisch zu schreiben oder zu sprechen.
Und glaub mir ich habe hier in England, English AS bestanden was die erste Haelfte des Englisch Leistungkurses fuer Englaender ist.

Gegenfrage: Wieso verhauen sich dann die Deutschen immer bei allen Zeiten wenn sie Englisch sprechen, zeigen keine phonetischen Differenzen zwischen V und W und sagen immer IF I WOULD ?????
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Nochmal zum mitschreiben: Ein amerikanischer Rapper, der in Amerika aufgewachsen ist und seit seiner Geburt ENGLISCH spricht (nehmen wir beispielsweise mal Gang Starr), hört sich MEINER BESCHEIDENEN MEINUNG nach fließender und 'eleganter' an, als ein Hamburger/Berliner/Münchner/Stuttgarter, der auf Deutsch rappt, auch wenn er ebenfalls seit seiner Geburt Deutsch spricht... Deswegen auch der Einwand, dass es am simpleren Aufbau der englischen Sprache liegen könnte, oder an der simpleren Grammatik, oder auch daran, das Englisch sich einfach besser zum singen/rappen eignet, da es dafür günstigere Vokalkombinationen beinhaltet oder aber sich angenehmer durch unsere europäischen Gehörgänge schlängelt oder wasweißich... Und nochmal, alles reine Spekulation, sind bloß meine kleinen, subjektiven Gedanken zu einem Thema, von dem ich wirklich nicht viel verstehe. Hoffe, dass das jetzt so stehen bleiben kann, Herr Professor [Wink]
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
@suki
gestern musste ich mir das neue Blumentopf album zwangsanhören. nach nur wenigen beats musste ich dann an deine theorie des "verkrampften gymnasiasten-stock-im-arsch-rap" denken *g*


achja, hab noch was vergessen. die De-bug findet die Beginner anscheinend auch ganz kewl:

"Das neue Beginner-Album ist da. Das Absolute haben sie sich mittlerweile geschenkt, und einen Albumtitel bis jetzt auch noch. Was sie sich nicht geschenkt haben, ist den Spaß, das Promotape ihres Albums in ein leicht derilierendes Hörspiel zu verwandeln. "Wegen Internet", wie die durch Delays und Pitchshifter gejagten Stimmen der drei immer wieder anmerken. Tatsächlich hat man damit wahrscheinlich ein komplett anderes Album in der Hand, als das, das später dann im Laden stehen wird. Die einzelnen Songs werden zu kurzen Snippets zwischen den klamaukigen Kommentaren, die die beiden zu ihnen machen. Das, was man ohne Ablenkung hören kann, ist allerdings der Quality-Shit, den man sich von den Beginnern erhofft hatte. Die drei bleiben am Ball, was sie auch nicht müde werden zu betonen, und dürften damit wieder Anwärter auf das beste deutsche Hiphop-Album des Jahres sein. Und als quäkiges Hörspiel hat es auf einer langen, öden Autofahrt auch seine unterhaltsamen Reize.
sven.vt •••••"

[ 30.09.2003, 21:53: Beitrag editiert von: 3J Phu ]
 
Geschrieben von: stijlleben (Usernummer # 2680) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: ndark:
ich muss jedesmal fast kotzen, wenn ich "fäule" hör, so kagge ist das. definitiv die falsche richtung, in die die beginner da gehen.

word! ziemlicher mist, die zweite auskopplung auch...
 
Geschrieben von: bnz (Usernummer # 10834) an :
 
hab die fäule ep ... passt sehr gut in house / pumpin techno sets rein! ... und das album is auch gut! aber irgendwie is bambule bzw. boombule imo mein favorite ... weil verbinde viel mit dem album :>
 
Geschrieben von: Cy-Man (Usernummer # 274) an :
 
Heute Morgen hat die Postbotin die 3x12"-Version bei meinem Bruder abgeliefert, von dem ich es mir gleich mal ausgeliehen habe [smilesmile] Und ich vergleiche es schamlos mit dem Bambule-Album - warum auch nicht? Beattechnisch ham sich die Beginner ein bißchen was einfallen lassen, Blast Action Heroes klingt IMHO abwechlungsreicher und kurzweiliger als Bambule, vor allem der City Blues, Chili-Chil Bäng Bäng und Kake is at the Dampf auf der E-Seite finde ich besonders gelungen. Textuell gesehen (hab' heute zuviel Eloquenz gefressen *g*) hat Bambule die Nase vorn, da ist einfach größere Themenvielfalt vorhanden. Diese "Wir sind die derbsten Rockerz"-Tracks gehen mir ziemlich auf den Senkel, und ich gehöre übrigens auch zu der "Fäule-is-Kacke"-Fraktion. Berechenbare Beats und zu viel Plastik-Text, sorry...ziemlich genial finde ich dafür den Chili-Chil Bäng Bäng-Track - gerade hat's Klick gemacht und ich weiß auch, um wen es sich in der zweiten Strophe dreht, und warum der Titel damit quasi doppelt passend ist *g* Keine politischen Diskussionen, aber so muß ein Diss-Track klingen!
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
P.Diddy feat. Lenny Kravitz, Pharell & Loon - Show me your soul

Sehr geiler Beat, abgefahrene, wenn auch leise Bassline und ein krass druffer Lenny Kravitz!!! Gestern das Video gesehen - Diddy und Lenny in ner Limousine, geiles Styling. Lenny sah noch nie so geil aus!!!

Gebs ungern zu, aber dieses Mal hat Puffy echt geburnt!! [ultratop]


Edit:
@Shao
Kannste bitte mal das "Beginner - Blast...." aus der Betreffzeile löschen??!! Danke... [Wink]
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
black eyed peas - shut up

oha, jetzt gehen sie richtig ab, die peas. noch mehr poppiges hitpotential als bei ihrem nr.1-hit. die beats kommen gross und vor allem der recht ungewöhnliche aufbau bringt einen dann vollends aus der fassung. 21st century pop. [eek]
 
Geschrieben von: dr. henk (Usernummer # 9117) an :
 
aalso
zuerstma find ich das neue beginner album
richtig beschissen.
das is pop
das hat nichts mehr "stock ausm *rsch ziehn"
zu tun, sondern is mir alles viel zu poppig
und die beats sind nich mehr pounding sondern
fluffich.
bambule war großartig und flashnizm fand ich auch
schon gut (zB pissen from outer space...), aber
hiermit haben sie sich selbst weggebombt.
nu gehn se doch fast richtung fanta 4...
wer hier auf der straße nich schon alles die
neue single trällert... widerlich.
und die halten sich dann auch noch für hiphop
(also die, dies singen).
mensch beginnerz, kommt ma wieder zu euch.

und zu dem englisch/deutsch konflikt möchte ich folgendes sagen:
dass ein englischsprechender rapper flüssiger
klingt, liegt gar nich so sehr an der sprache
selbst oder an der angeblich "simplen" grammatik
des deutschen (die englische is viel simpler),
sondern daran, wie die sprache eingesetzt wird.
und da merkt man eben den unterschied zwischen
leuten, die mit rap aufgewachsen sind in einer
nachbarschaft, wo jeder mit sprache gespielt hat
und gereimt hat, und den deutschen, die sich
das aus den usa zunächst abgeguckt haben.
denn nur ma n ganz einfaches beispiel, wenn
fabolous sacht "do what i does" dann issas
zwar "falsch" aber es passt in den reim und den
reimfluss. niemand würde sowas als deutschrapper
sagen, weil die deutschen halt noch nich
so weit sind.
in deutschland müssen die mcs eben noch ein bisschen
lernen mit der sprache zu spielen und sie
sich untertan zu machen.
(ich erinner nur mal an den refrain vno "in da club",
spricht man den mit normalem schul-englisch reimt
sich da gar nix, aber nuschelt man das in
sonem sing-sang wie 50 es macht reimt es sich)
 
Geschrieben von: Drookz (Usernummer # 6802) an :
 
Obwohl ich mich noch nie richtig mit Hip Hop beschäftigt habe
und diese musikrichtung garnicht höre,finde ich zur zeit
das Album von Ferris MC "Audiobiography"
sehr Phat Yo...*g*

Den Titel "Zur Erinnerung" kann man ja öfter mal
bei MTViva hören und ist n echt fetter Track
mit schönen darken melodien und strings.
In diesem Style ist fast das ganze album gemacht,
aber mit viel abwechslung.
Mal mehr zum feiern (Feieralarm) mal weniger (Zur Erinnerung).
Mein pers. Favorit ist "Gott und Teufel."

Das komplette Album hat mich so fasziniert durch
die oberfetten cleanen Sounds und auch zwichendurch mit kleinen Electro Basslines(vermute Sidstation).
Dicke Duckvolle Beats und fette Snares.

Also auch was für "Nicht-HipHopper" ,wie mich.
Muss man sich umbedingt mal anhören.

DKZ
 
Geschrieben von: dr. henk (Usernummer # 9117) an :
 
hm
ich find Audiobiografie nich so toll.
ok ferris hat selbst produziert, das is
ganz kewl, weil man seine electro-wurzeln
doch sehr deutlich raushört und es kommen
ein paar coole beats zu stande.
aber textlich is das nich so das nonplusultra
alles ziemlich durchschnitt und teilweise
sehr kindlich (popstars).
sehr geil is da allerdings das titelstück (audiobiografie)
was einen schönen beat hat und einen ferris
mc zeigt, der sehr gekonnt erklärt, dass
er nur rappen kann und verloren ist, wenn
er das irgendwann nich mehr kann. sehr ergreifend [Smile]
ansonsten burnt king is back alles weg
würd ich sagen. geiler 4/4 beat schön electrostylee
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
wenn Ihr was gutes hören wollt.....

blumentopf - gern geschehen!!! wie man sie kennt [top]
 
Geschrieben von: TEKK (Usernummer # 2612) an :
 
Was man definitiv noch guten Gewissens empfehlen kann ist die Doppel Cd von Outkast ("Speakerbox/The love below"). In gewohnt souveräner Outkastmanier in Szene gesetzt mit funky-electro-Einflüssen gespickt, einfach nett anzuhören.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TEKK:
Was man definitiv noch guten Gewissens empfehlen kann ist die Doppel Cd von Outkast ("Speakerbox/The love below"). In gewohnt souveräner Outkastmanier in Szene gesetzt mit funky-electro-Einflüssen gespickt, einfach nett anzuhören.

Nee!
Ich finde die sowas von schlecht, für mich ein typisches Beispiel dafür wie man sein Potential mit der Zeit verlieren kann.
Nach der grandiosen Atliens und der auch noch sehr guten Aquemini, ist diese hier für mich eine ganz herbe Enttäuschung!!

Nebenbei:
Gestern auf Viva "Beats for life" gesehen, mit u.a. Seeed, ASD, Ferris MC, Blumentopf und Massive Töne. Letztere haben derbe gerockt, hab ich gar nicht erwartet!! War ne coole Sache, Viva hat 5 Std. (!!) lang die Konzerte gezeigt. [top]
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Zum Ferris fällt mir was ein: die Beats sind (jedenfalls wars früher so) meistens vom Tobi (5 Sterne / Moonbotica), die Texte angeblich von Sammy Deluxe... Was ich heftig fände, ein Rapper, der seine Texte nicht mal selber schreibt? Na ja, das letzte Album war zwar dick produziert, aber neu erfunden worden ist der deutsche Rap damit nicht... Aber "Audiobiography" kenne ich noch nicht...

Ach so, zum Threadtitel bleibt auch noch was zu sagen: War letzten Freitag bei den Beginnern inner großen Freiheit, DAS hat definitiv gerockt! Hammerkonzert!
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
Also Ferris schreibt die meisten seiner Texte schon selber bis auf wenige Ausnahmen...z.B. war soweit ich weiß auf der "Fertich MC" ein Text tatsächlich von Samy...aber das check ich nochmal!

Ansonsten muß ich auch sagen, daß die Beatz von TobiTob schon mit die fettesten im deutschen HipHop sind(auch einer der wenigen Produzenten, die z.T. richtig krasse Acid-Sounds verarbeiten), deswegen hör ich mir die Ferris MC Alben sehr gern an, jedoch hab ich mir das neue nicht geholt, da mir die Texte einfach zu primitiv sind...Battle-Style eben und ich kanns nicht mehr hören...die Texte auf Fertich MC waren definitv besser
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Na ja, "zur Zeit" is nich ganz richtig... Immerhin hat Tobi dem Ferris schon in "links rein, rechts raus" die fieseste Acid/303-line überhaupt verpasst... Aber so richtig pur "Hiphop" isses für mich auch irgendwie nicht, und wenn, dann isses mir zu modern... Ich mag mehr so beats a la dj premier & Co...
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
@Tonic:das sollte nicht zur Zeit sondern zum Teil heißen...!
DJ Premier gefällt mir z.B. gar nicht, wenn schon Old School Hip Hop dann doch lieber Jurassic 5!
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
" & Co"

[smilesmile]

Wobei, so viel geben sich Premier und J5 auch nicht.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Wen es interessiert:

Beats for Life mit Ferris MC, Massive Töne, ASD, Seed, etc. wird jetzt ab 1:30 Uhr wiederholt.
Glücklicherweise hab ichs noch schnell genug gemerkt und werds mitschneiden. Zumindest den Part von Ferris und dem Massiven, letztere haben wie schon weiter ober erwähnt derbe gerockt!!

Wer Interresse hat sagt Bescheid, dann kann ichs eventuell upen. [Wink]
 
Geschrieben von: david gomez (Usernummer # 7761) an :
 
also mir gefielen premiers produktionen bisher immer!
das letzte gang starr album habe ich mir auch gekauft, finde aber, dass er sich auch nicht mehr neu erfindet der gute primo.
ansonsten hat mich hiphop in diesem jahr komplett enttäuscht. entweder war es popmusik oder es klang irgendwie wie schonmal gehört.

schade.
 
Geschrieben von: essance (Usernummer # 156) an :
 
lol, Shao ich habe English literature A - Level gemacht. Das ist noch ein Stüferl höher als AS... Ich habe meine Exams über Shakespeare, Ibsen und Marlow geschrieben, und ein B dafür bekommen. Das finde ich ganz ok, als Ausländer. Shakespeare 'Tempest' ist ein hartes Pflaster meiner Meinung nach, und definitiv nicht vergleichbar mit 'Biedermann und die Brandstifter' welches im A-Level German gelesen wurde.
Nebenher bemerkt konnten sich entsprechenden Leute kaum auf deutsch verständigen und ausdrücken.. Das mag nun an dem schwachen englischen System liegen in Bezug auf Sprachenunterricht, oder daran dass Englisch eben doch einfacher zu lernen ist, wenn man ein einigermassen funktionierendes Gehirn hat.

Nur nebeher bemerkt wurde mir und einer Freundin bestätigt dass wir nach 2 Jahren keine deutschen Akkzente mehr hatten...
Ob diese Diskussion überhaupt hier her gehört sei dahin gestellt...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Aesop Rock - Bazooka Tooth

bestes hiphop album des jahres. erschienen auf def jux, label von ex-company flow member el-p. das label dürfte wohl ein begriff sein, mr. lif, canibal ox, c-rayz walz, el-p, murs (living legends), vast aire bringen dort ihre sachen raus.

textlich gesehen für mich ein absolutes brett, flow-technisch ist aesop sowieso könig. die beats kommen von aesop selbst, blockhead und el-p.

wer hier ein standart dj premier album erwartet ist auf dem völligst falschen dampfer. zu vergleichen wäre dieses album mit alben von zum beispiel mr. lif (bester lyricist überhaupt), prefuse 73, grundsätzlich dem großteil von ninjatune acts, living legends crew alben usw.

viel elektronik, wenig hiphop.
 
Geschrieben von: wtm53 (Usernummer # 6031) an :
 
Zitat:
...
oder sind Samy Deluxe, DJ Tomekk und Kool Savas gymnasiasten ;-)

Sinds, das sind gerade die richtigen Namen: Beats am besten bei einem Klassiker rausgemacht, Texte ganz schön Viva-CDVerbrennungs-Gleichschaltungs-Gorny. kompatibel, mehr Atttüde als Kleidergrösse und im Endeffekt seit > 365 Tagen keine Produktion die mich von den Beinen gerissen hätte. Insbesondere Tommek .... LOL LOL LOL .... vor-DJ mehr ned [Wink]

Hier habens die Beginner mal wieder allen gezeigt .. fehlt eigentlich nur noch ein neues Fischmobalbum und die Beginner vs Fischmob tour 04 [Wink] )))
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wtm53:
...fehlt eigentlich nur noch ein neues Fischmobalbum und die Beginner vs Fischmob tour 04 [Wink] )))

fischmob haben sich vor fast 2 1/2 jahren, nach dem ausstieg von sven francisco aufgelöst. das letzte war ja die "power", die meines erachtens einer der letzten deutsch hiphop licjtblicke war.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Diverse - One a.m.

neues album von dem aus philly stammenden mc. sehr sehr freshes teil, der mann hat einen wirklich sehr sehr feinen flow und beats wurden beigesteuert von unter anderem prefuse 73, madlib und den großteil hat der def jux produzent rjd2 produziert. sehr sehr feines album, textlich kann ich noch nicht viel dazu sagen, da ich es noch nicht zu genau unter die lupe genommen habe. der erste eindruck war aber mehr als nur positiv.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Ich hör im Moment:

Bushido - Vom Bordstein bis zur Skyline

Assig, aber gut!!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
Ich hör im Moment:

Bushido - Vom Bordstein bis zur Skyline

Assig, aber gut!!

mit dem argument könntest du recht haben. alles was aus west-berlin kommt (zumindest die schiene aggroberlin, bassboxxx, i luv money und zum teil royal bunker) ist assig und langweilig, von der textlichen seite gesehen. beattechnisch muß man sagen das er mit azad wohl das beste in deutschland ist was geht. sehr elektronisch und amerikalastig ist die musik.

textlich hat bushido mit seinem "carlo, koks, *****n" album schon alles gesagt was er eigentlich zu sagen hatte. viel entwicklung zum neuen longplayer besteht dort nicht. schön wären hierbei instrumentalalben, wobei mir "carlo, koks, *****n" von sonny black & frank white besser gefällt als "vom bordstein bis zur skyline".

wie gesagt, ich höre aber kein deutschrap mehr, oder nur bedingt, ich höre mir eigentlich nur den sehr elektronischlastigen amerika rap an (def jux, nina tune, hot chocolate usw., living legends zum teil usw.) an.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
@ TRB
Stimmt. Wenn man die 18 Tracks textlich mal verfolgt, gehts prinzipiell immer ums Gleiche! BattleRaps ohne Ende. Bis auf 2-3 Tracks die auch mal eine einigermaßen in sich geschlossene Geschichte erzählen (z.B. Dreckstück).
Von den Beats und der gesamten Produktion her ist das schon hoher Standard, aber Tracks bauen ist auch nicht mehr so schwer.
Was mir auch aufgefallen ist: Bushido nimmt bei diesem Album zu 80% die gleiche, von Track zu Track immer leicht abgwandelte Snare. Das ist schon sehr prägnant.

Na ja, ich würde nicht sagen ein Burner-Album, aber an Tagen wo mans mal dreckig braucht ists schon ok.. [Wink]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
@ TRB
Stimmt. Wenn man die 18 Tracks textlich mal verfolgt, gehts prinzipiell immer ums Gleiche! BattleRaps ohne Ende. Bis auf 2-3 Tracks die auch mal eine einigermaßen in sich geschlossene Geschichte erzählen (z.B. Dreckstück).

und genau das hat er mir auf "carlo, koks, *****n" auch erzählt, wobei ich dieses beattechnisch besser finde als "vom bordstein...". hör mal rein, wenn dir diese musik gefällt. dort sind auch die 2-3 tracks drauf mit einer einigermaßen geschlossenen geschichte wie z.b. "dreckstück" auf der aktuellen scheibe.
 
Geschrieben von: AlphaNr.Ic (Usernummer # 8700) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GnorkZomb:
wenn ich das Beginner Album mit der neuen Blumentopf vergleiche, dann kommt das nichtmehr ganz so gut weg. Für mich ist das eh ein Zweischneidiges Schwer, auf der einen Seite Monstertracks wie die am Ende des Albums mit sehr geilen Beats und tollen Texte, aber auch, sorry, Mist wie der erste Track oder der Anti-Schill-SChily Track.

Dagegen das Blumentopf Album, 72 Minuten, 22 Tracks die eigentlich alles sagen was HipHop aussagen sollte. PartyTracks mit wirklich fetten Beats, Sozialkritk und amüsante Alltagsbeobachtungen. Und Songs wie "Alles Gute" oder "Da läuft was schief" lassen mir wirklich einiges den Rücken runterlaufen. Und "Manfred Mustermann", die Erzählung eines kompletten Lebens in 8 Minuten ist wirklich der Wahnsinn.

Stellt imho das Beginner Album deutlich in den Schatten.

word!!

der bush song z.b. sagts genau oder das mit dem typen der die tussi terrorisiert...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: AlphaNr.Ic:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GnorkZomb:
wenn ich das Beginner Album mit der neuen Blumentopf vergleiche, dann kommt das nichtmehr ganz so gut weg. Für mich ist das eh ein Zweischneidiges Schwer, auf der einen Seite Monstertracks wie die am Ende des Albums mit sehr geilen Beats und tollen Texte, aber auch, sorry, Mist wie der erste Track oder der Anti-Schill-SChily Track.

Dagegen das Blumentopf Album, 72 Minuten, 22 Tracks die eigentlich alles sagen was HipHop aussagen sollte. PartyTracks mit wirklich fetten Beats, Sozialkritk und amüsante Alltagsbeobachtungen. Und Songs wie "Alles Gute" oder "Da läuft was schief" lassen mir wirklich einiges den Rücken runterlaufen. Und "Manfred Mustermann", die Erzählung eines kompletten Lebens in 8 Minuten ist wirklich der Wahnsinn.

Stellt imho das Beginner Album deutlich in den Schatten.

word!!

der bush song z.b. sagts genau oder das mit dem typen der die tussi terrorisiert...

ich habe mir das blumentopf album bei release auch mal angehört um in der deutschrap szene mal halbwegs mitreden zu können und ich muß sagen blumentopf bleiben das was sie sind, nämlich übels übels schlecht. nicht ganz so schlecht wie unser mr. langweilfreestyle david58p vom main concept, aber sie sind dem in ihrer belanglosigkeit und öden flowtechnik dicht auf den fersen. für mich hat dj seaplot auch beattechnisch kein meisterwerk abgeliefert, mal abgesehen von der "better life gmbh". ansonsten sind für mich die beats ziemlich einfallslos und langweilig geworden.

da sind doch alben wie "die faust des nordwestens" von azad oder "innere sicherheit" von curse weitaus besser gelungen.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Für mich steht Curse (textlich) sowieso außen vor!! Es gibt außer vielleicht noch Max wenig MC's die Inhalte so komplex in Reime verpacken können und damit fast schon einen philosophischen Ansatz beinhalten. Na zumindest bei einigen Tracks.
Im Moment läuft ja "Und was ist jetzt" auf Heavy Rotation und das ist schon ein krasses Teil, textlich gesehen...
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
A Propos:

Checkt unbedingt das hier:

http://technoforum.dyndns.org/public_html/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=25;t=000338;p=1#000001

6 Track E.P. zum freien Download!!!!!

[ 13.01.2004, 14:57: Beitrag editiert von: Suckz2002 ]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
Für mich steht Curse (textlich) sowieso außen vor!! Es gibt außer vielleicht noch Max wenig MC's die Inhalte so komplex in Reime verpacken können und damit fast schon einen philosophischen Ansatz beinhalten. Na zumindest bei einigen Tracks.
Im Moment läuft ja "Und was ist jetzt" auf Heavy Rotation und das ist schon ein krasses Teil, textlich gesehen...

wenn dort nur nicht die beats immer so schlecht wären. feuerwasser und innere sicherheit hat er sich klar von den produzenten versauen lassen. von innen nach aussen hingegen ist eines der besten deutschrap alben ünerhaupt.

textlich gesehen geht in deutschland aber nichts über xavier naidoo. der mann textet wie von einem anderen stern. nach kommt erstmal lange zeit nichts. "zwischenspiel/alles für den herrn" ist das beste deutsche album überhaupt.
 
Geschrieben von: Cy-Man (Usernummer # 274) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: AlphaNr.Ic:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GnorkZomb:
wenn ich das Beginner Album mit der neuen Blumentopf vergleiche, dann kommt das nichtmehr ganz so gut weg. Für mich ist das eh ein Zweischneidiges Schwer, auf der einen Seite Monstertracks wie die am Ende des Albums mit sehr geilen Beats und tollen Texte, aber auch, sorry, Mist wie der erste Track oder der Anti-Schill-SChily Track.

Dagegen das Blumentopf Album, 72 Minuten, 22 Tracks die eigentlich alles sagen was HipHop aussagen sollte. PartyTracks mit wirklich fetten Beats, Sozialkritk und amüsante Alltagsbeobachtungen. Und Songs wie "Alles Gute" oder "Da läuft was schief" lassen mir wirklich einiges den Rücken runterlaufen. Und "Manfred Mustermann", die Erzählung eines kompletten Lebens in 8 Minuten ist wirklich der Wahnsinn.

Stellt imho das Beginner Album deutlich in den Schatten.

word!!

der bush song z.b. sagts genau oder das mit dem typen der die tussi terrorisiert...

ich habe mir das blumentopf album bei release auch mal angehört um in der deutschrap szene mal halbwegs mitreden zu können und ich muß sagen blumentopf bleiben das was sie sind, nämlich übels übels schlecht. nicht ganz so schlecht wie unser mr. langweilfreestyle david58p vom main concept, aber sie sind dem in ihrer belanglosigkeit und öden flowtechnik dicht auf den fersen. für mich hat dj seaplot auch beattechnisch kein meisterwerk abgeliefert, mal abgesehen von der "better life gmbh". ansonsten sind für mich die beats ziemlich einfallslos und langweilig geworden.

da sind doch alben wie "die faust des nordwestens" von azad oder "innere sicherheit" von curse weitaus besser gelungen.

Aber hallo, Blumentopf und schlechte Texte hab' ich jetzt gerade überlesen - eine der ganz wenigen Gruppen, die mal Inhalt in Texte packt und nicht einen langweiligen Battlerap an den anderen hängt (oder alternativ in einem Topf voller Selbstmitleid weichkocht). Und einen Track, der mich mehr berührt hat als Manfred Mustermann hab' ich überhaupt noch nicht erlebt. Auch keinen elektronischen. Die Beats sind allerdings keine Partygranaten, aber das sollen sie wohl auch gar nicht...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Cy-Man:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: AlphaNr.Ic:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GnorkZomb:
wenn ich das Beginner Album mit der neuen Blumentopf vergleiche, dann kommt das nichtmehr ganz so gut weg. Für mich ist das eh ein Zweischneidiges Schwer, auf der einen Seite Monstertracks wie die am Ende des Albums mit sehr geilen Beats und tollen Texte, aber auch, sorry, Mist wie der erste Track oder der Anti-Schill-SChily Track.

Dagegen das Blumentopf Album, 72 Minuten, 22 Tracks die eigentlich alles sagen was HipHop aussagen sollte. PartyTracks mit wirklich fetten Beats, Sozialkritk und amüsante Alltagsbeobachtungen. Und Songs wie "Alles Gute" oder "Da läuft was schief" lassen mir wirklich einiges den Rücken runterlaufen. Und "Manfred Mustermann", die Erzählung eines kompletten Lebens in 8 Minuten ist wirklich der Wahnsinn.

Stellt imho das Beginner Album deutlich in den Schatten.

word!!

der bush song z.b. sagts genau oder das mit dem typen der die tussi terrorisiert...

ich habe mir das blumentopf album bei release auch mal angehört um in der deutschrap szene mal halbwegs mitreden zu können und ich muß sagen blumentopf bleiben das was sie sind, nämlich übels übels schlecht. nicht ganz so schlecht wie unser mr. langweilfreestyle david58p vom main concept, aber sie sind dem in ihrer belanglosigkeit und öden flowtechnik dicht auf den fersen. für mich hat dj seaplot auch beattechnisch kein meisterwerk abgeliefert, mal abgesehen von der "better life gmbh". ansonsten sind für mich die beats ziemlich einfallslos und langweilig geworden.

da sind doch alben wie "die faust des nordwestens" von azad oder "innere sicherheit" von curse weitaus besser gelungen.

Aber hallo, Blumentopf und schlechte Texte hab' ich jetzt gerade überlesen - eine der ganz wenigen Gruppen, die mal Inhalt in Texte packt und nicht einen langweiligen Battlerap an den anderen hängt (oder alternativ in einem Topf voller Selbstmitleid weichkocht). Und einen Track, der mich mehr berührt hat als Manfred Mustermann hab' ich überhaupt noch nicht erlebt. Auch keinen elektronischen. Die Beats sind allerdings keine Partygranaten, aber das sollen sie wohl auch gar nicht...
es sind keinesfalls direkt schlechte texte, es ist einfach nur so das blumentopf mich mit ihren texten nicht sonderlich ansprechen und sie für mich daher ziemlich uninteressant wirken und ich kann mich ehrlich gesagt nicht auch nur im geringsten daran erinnern das seaplot mal einen vernünftigen beat hinbekommen hat, gut mal abgesehen von fensterplätze und war's der handel. er hat die zweite deiner tracks komplett verunstaltet mit einer schier unglaublich schlechten trackaiswahl, geschmack scheint dem *hüstel* dj gar schier ein fremdwort zu sein und sein soloalbum mit dieser esther ist ihm auch misslungen, obwohl die frau es durchaus drauf hat.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
"...musste das bejubelte Hamburger Label Eimsbush, betrieben von dem Absoluten Beginner Jan Eißfeldt, Insolvenz anmelden - obwohl es Erfolgsmusiker wie Samy Deluxe und D-Flame unter Vertrag hatte. Die Macher bewiesen eindrucksvolles Gespür für Talente, aber offenbar zu wenig Talent fürs Geschäftliche."
www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,286933,00.html
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
der artikel ist übelst schlecht recherchiert.

1. samy deluxe ist schon lange zeit nicht mehr bei eimsbusch gesignt.
2. wo ist denn d-flame in sachen verkaufszahlen bitte schön ein erfolgsmusiker. da haben sich fast eins zwo und doppelkopf noch besser verkauft.

hat jemand schon prefuse 73 neustes projekt gehört? sehr sehr feine sache.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
So oder so - sehr schade um Eimsbush!!

Wenn es interessiert:
Cypress Hill bringen am 22.03. ein neues Album namens "Till death do us part" raus.
Hoffentlich nicht wieder mit diesen ätzenden Punk/Metal Anleihen, wie auf den letzten beiden Alben. Auf welchen u.a. sehr guter, Cypress-typischer HipHop drauf war...
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
was sagt ihr eigentlich zum grey album?

[hand] http://djdangermouse.com/
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: ndark:
was sagt ihr eigentlich zum grey album?

[hand] http://djdangermouse.com/

witziges konzept. hab 2-3 stücke aus dem album gehört... musikalisch kickt mich das aber nicht wirklich. welche tracks sind empfehlenswert?
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
So oder so - sehr schade um Eimsbush!!

Wenn es interessiert:
Cypress Hill bringen am 22.03. ein neues Album namens "Till death do us part" raus.
Hoffentlich nicht wieder mit diesen ätzenden Punk/Metal Anleihen, wie auf den letzten beiden Alben. Auf welchen u.a. sehr guter, Cypress-typischer HipHop drauf war...

da wirst du aber wahrscheinlich pech haben, denn laut medien und schon geführter interviews wird das neue album in diese punk/metal richtung gehen und zusätzlich erstmals reggeaeinflüsse haben. natürlich wird auch wieder der typische muggs sound besitzen. meines erachtens ist bei cypress hill nach 3 temples of boom eh der ofen ausgegangen.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: ndark:
was sagt ihr eigentlich zum grey album?

[hand] http://djdangermouse.com/

ich fand alle remix alben vom black album von jay'z mehr oder weniger ziemlich schwach. gerade das grey album mit denen von mir stark gehassten beatles einflüssen kommt der sehr sehr schlecht weg.

ich halte eh relativ wenig von remixalben. das god's son remix album von 9th wonder war auch schon recht schwach.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
da wirst du aber wahrscheinlich pech haben, denn laut medien und schon geführter interviews wird das neue album in diese punk/metal richtung gehen und zusätzlich erstmals reggeaeinflüsse haben.

Na gut, damit könnte ich leben, Reggae im Latino-Kontext hört sich gut an.

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
meines erachtens ist bei cypress hill nach 3 temples of boom eh der ofen ausgegangen.

Da geb ich dir allerdings Recht! Es gab, wie gesagt, noch 2-3 Tracks auf den letzten beiden Alben, die Burner waren, aber der Rest...?!
Ich hab mir aus lauter Verzweiflung über diese Thematik, eine ältere DvD ("Still Smokin') von CH gekauft, mit fast allen, alten Videos - das waren noch Zeiten... [Wink]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
daran erinnert man sich gut und gern zurück. zusammen im kontext mit funkdoobiest, versteht sich.
 
Geschrieben von: GnorkZomb (Usernummer # 2349) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: ndark:
was sagt ihr eigentlich zum grey album?

[hand] http://djdangermouse.com/

göttlich [top]
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
finde das grey album sehr schwach, da hat jemand sehr viel glück gehabt mit einer anti-copyright hypewelle... dann schon lieber das 50 cent / nine inch nails bootleg von ihm.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
das absolute mega brett für mich zur zeit:

jkwon - tipsy [headbanging]
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
da wirst du aber wahrscheinlich pech haben, denn laut medien und schon geführter interviews wird das neue album in diese punk/metal richtung gehen und zusätzlich erstmals reggeaeinflüsse haben.

Habs jetzt schon mal gehört.

Reggaeeinflüsse - ja
Punk/Metal - nein

Um eine vollständige Beurteilung abzugeben, muß ichs aber noch öfter hören. Lief bis jetzt nur so nebenher..
 
Geschrieben von: Largon (Usernummer # 7331) an :
 
So am Samstag geb ich mir dann noch ein 2. mal die Beginner Live.

@Sucks
Wo gibts das neue Cypress Album schon zu kaufen?
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
da wirst du aber wahrscheinlich pech haben, denn laut medien und schon geführter interviews wird das neue album in diese punk/metal richtung gehen und zusätzlich erstmals reggeaeinflüsse haben.

Habs jetzt schon mal gehört.

Reggaeeinflüsse - ja
Punk/Metal - nein

Um eine vollständige Beurteilung abzugeben, muß ichs aber noch öfter hören. Lief bis jetzt nur so nebenher..

für mich ist das album nicht weiter beachtenswert. fand das album sehr sehr schwach, bei cypress scheint der ofen wirklich aus zu sein. warte lieber auf soul assasins III von muggs oder ich leg einfach nochmal dust auf.

hatte die sache mit punk/metal einflüsse in einem interview gelesen.
 
Geschrieben von: Mahasukha (Usernummer # 1041) an :
 
Auch wenn es sicher nicht den Forumsgeschmack trifft und nicht mehr ganz neu ist, muss ich Sido - Mein Block hier mal erwähnen. Vom Text her für Berlin fast schon erschreckend witzig, der Beat gefällt mir auch. Aufgefallen ist es mir zugegebenermaßen erst durch das vor kurzem erschienene Video, in dem der Text bis zur Unkenntlichkeit zensiert wird. Müßig zu erwähnen, daß das Video selbst auch ganz schick geworden ist. Download gibts hier.
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
schickes video? du meinst, geile weiber drin? [smilesmile]
mir gefällt der track auch, dre beat ist auf jeden fall fett, obwohl ich mich über die lyrics auch tierisch aufregen könnte. allerdings ist der text dann wieder so überzogen, daß es schon wieder vertretbar ist. satire oder so.
 
Geschrieben von: Mahasukha (Usernummer # 1041) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: suki:
schickes video? du meinst, geile weiber drin? [smilesmile]

Für deutsche Verhältnisse stimmt das sogar [eek] . Allerdings meinte ich eher die gediegene Optik und die ziemlich professionelle Umsetzung. Angesichts des Images von Aggro Berlin würde man das so nicht unbedingt vermuten.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Azad - Der Bozz (Universal)

so ziemlich der einzige aus d-land, dessen karriere ich ständig verfolge und ich muß sagen, für mich der einzige der konstant gute alben rausbringt.

zum album: seit ich phoenix, die aktuelle single, das erste mal gehört hatte, hat mich der beat, sowie der text emotional sehr ergriffen. das album ist, wie alle alben von azad, perfekt produziert. zum teil wieder vieles von ihm und es ist ein wahres, sehr sehr gutes hiphopalbum geworden. 3 bis 4 wirklich wahnsinnig gute tiefgründige stücke die einen mehr als nur ergreifen, der rest mehr oder weniger battlerap. aber meines erachtens nicht auf diese lustige und zumeist langweilige berlin richtung sondern direkt straight from da heart ins gesicht.

das album kommt sehr von herzen und man merkt bei jedem stück wie viel herzblut er in dieses album gesteckt hat, wie bei allen alben wie ich finde.

das album verdient es einfach gespielt zu werde und es ist nach einer bei mir wirklich langen durststrecke mal wieder ein hiphop album das ich heute erworben habe. aber ein dafür wirklich gutes.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
@TRB
Unser Geschmack was Filme und HipHop angeht, scheint sich ja in vielem zu überschneiden. [Wink]

Ich kann - mal wieder - nur zustimmen. Hab das Video gesehen und war ebenso geflashed. Sehr schöne Leadmelo und coole Beats. Woraufhin ich mir die Promo gezogen hab und wirklich, das Album ist sehr cool geworden.
Zufällig hab ich dann gestern noch bei Viva reingezapped und bei einer 3-stündigen Zusammenfassung des Splashs war gerade Azad dran und performte "Phoenix" sowie "Mein Block".
Sehr geil das Ganze.

Nordi Rules!! [smilesmile]
 
Geschrieben von: minimalniemand (Usernummer # 3401) an :
 
Peanutbutterwolf - run the line

abchecken. dickes ding.

und die "Elephant Tracks" - Compilation
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
das absolute mega brett für mich zur zeit:

jkwon - tipsy [headbanging]

da hast du aber die nase gut im wind gehabt. jetzt auch auf viva/mtv und dieser synkopische bass-sound bläst ja echt mal alles weg, ganz zu schweigen von den äußerst noisigen drums.
 
Geschrieben von: Shao (Usernummer # 1508) an :
 
Tipsy ist echt nicht verkehrt!
Einziges Problem für mich, wie bei vielen guten Hip Hop Produktionen:
Der Typ sollte einfach nicht so viel labern und auf dicke Hose machen...
Ein Instrumental könnte mich deswegen echt noch um einiges mehr reizen, aber wie schon oben bemerkt echt gut produziert!
#
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
Kanye West / College Dropout, läuft auch aktuell die Single All falls down! hammer :tip:

Yoo man die Tipsy is der Burner! [headbanging]
 
Geschrieben von: GnorkZomb (Usernummer # 2349) an :
 
Tipsy hab ich auch beim ersten hören sofort in mein Herz geschlossen, das der Beat am Anfnag ziemlich von den Neptunes gebitet ist kann man verkraften, hauptsahe es rockt [Wink]

und college dropout von kanye west ist wirklich ein absolutes Hammeralbum, von seinen Produktion war ich jetzt bisher nicht so geflasht aber das ALbum ist an Hitdichte, Abwechslung und gesamter Güte wohl kaum zu übertreffen.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
zum thema kayne west:
ich finde den mann absolut overrated. sein album ist meines erachtens bei der dichte und fülle an amerikanischen produktionen eher mittelmaß als ein topalbum. auch das er sich in einem interview äußerst negativ über nas geäußert hat stimmt mich mehr als nur negativ gegenüber west. nas zu unterstellen er wäre aller höchstens gut genug für 2 hits und seine letzten alben wären doch größtenteils mehr schlecht als recht fand ich äußerst bemerkenswert. gerade west, der lyrisch doch einiges zu wünschen übrig lässt urteilt wohl über den besten lyricist den amerika wohl jemals gesehen hat. cormega hätte ich solche kritik eventl noch zugetraut, aber keinem west, der doch meist von belanglosem erzählt. seine best sind zum teil wirklich ok, aber lyrisch muß der mann noch einiges lernen. vielleicht sollte sich west in einer ruhigen minute nochmal god's son oder the lost tapes von nas vorknöpfen. von dem album kann er gerade textlich einiges lernen.

das neue roots album flasht mich momentan sehr. the tipping point erweist sich echt als richtig gutes album bei mehrmaligem hören.
 
Geschrieben von: GnorkZomb (Usernummer # 2349) an :
 
also ich empfinde gerade die Lyrics bei Kanye West als sehr gelungen, erstens sind sie sehr gut verständlich und zudem voller guter Wortspiele und Aussagen, alleine "always said if i´d rap i´d say something significant, nut now i´m rappin´but money, hoes and rims again".

Zu solchen Textzeilen sind nicht viele Rapper fähig imho.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
hälst du die zeile echt für so markant? du kannst mir nicht erzählen das der gute es nur aus liebe zum sogenannten game tut. das dachte ich bei hi-tek am anfang seiner laufbahn (um 99 rum) auch [rolleyes]
 
Geschrieben von: GnorkZomb (Usernummer # 2349) an :
 
ich finde nicht unbedingt die Zeile so markant, sondern die Aussagen die Kanye West allgemein hat. Er ist imho einer der wenigen die alltagsbeschreibende Texte schreiben, die sowosl ohne Oberlehrergetue als auch ohne Gangsterprollattitüde auskommen. So viele MCs kenne ich jetzt auch nicht, aber Nas ist da sicher ähnlich, hat aber doch auch schon einige Sachen verbrochen über die man besser nicht reden sollte (ich sag nur Hate Me Now...)

Bei Kanye ist eben zusätzlich noch faszinierend das alles aus einer Hand kommt und das auf einem so hohen Niveau.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
klar hat nas auch einiges verbrochen in seiner karriere. um genauer zu werden, die alben von it was written bis nastradamus sind komplett zum vergessen. trotzdem find ich es maßlos übetrieben sich über nas ein negatives urteil zu bilden.

ich bleib bei meiner meinung über kayne. die beats sind mir doch meist zu lasch und uninteressant und an mc's wie aesop rock, talib kweli, c rayz walz, wildchild, cormega, mos def usw. kommt er einfach nicht ran. da diese produzenten meist von leuten wie madlib, rjd 2, el-p, 9th wonder, oh no oder medaphor unterstütztz werden, kann ich aus meiner subjektiven sichtweise auch sagen das er beattechnisch nicht mithalten kann.

mir gefällt im etwas mainstreamigeren bereich auch alchemist als beatschrauber besser als west.

das er wenig auf der gangsterprollattitüde rumreitet stimmt allerdings. es gibt mittlerweile wirklich wenig mc's die diesesn weg gehen. das ist west zu gute zu halten. doch er tut dies bestimmt nicht aus liebe zum game. dafür hat er schon zu viele schauerbeats für leute gemacht, die man hier besser nicht erwähnen sollte (brandy).
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
gerade entdeckt und für den track des jahres befunden.. "Sunrise over Brooklyn" von El-P ! 10 schiere minuten ohne worte..

erschienen auf den alben 'Collecting the Kid' (vinyl) und 'High Water' (CD) auf Thirsty Ear.
überhaupt ist das meine label-entdeckung des jahres, speziell deren Blue Series Continuum-reihe, betreut von wahnsinnspianist Matthew Shipp, auf den ich über den Diego von Kanzleramt kam.

der sound liegt nicht allzu fern von Ninja Tune, allerdings (wenn denn beats im spiel sind) straighter und wahnsinniger.. darker freejazz auf piano und bass, elektronisch aufgeladen von u.a. DJ Spooky oder dem Anti Pop Consortium..

must-haves for the new century in diesem zusammenhang:
-> DJ Spooky "Optometry"
-> Matthew Shipp "Equilibrium"
-> oder die ultimative übersicht auf der Thirsty Ear-compilation "The Shape of Jazz to come"
[hand] www.arte-tv.com/de/kunst-musik/cd-tipps/Unsere_20Tipps_20vom_2011.12.2003/389362,CmC=389374.html

bei dem zeug gibts auch mehr beats als im eingangs genanntem track, der trotzdem gewaltig ist..

"Mit dem zurzeit innovativsten amerikanischen Jazz-Label hat Shipp einen kongenialen Partner gefunden, der ebenso an der Verschmelzung von Jazz, Elektronik und Klassik mit Stilmitteln der DJ- und Hip Hop-Kultur interessiert ist, wie er."
[victory]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
endlich wieder Freundeskreis-feeling mit dem neuen Max Herre-album [top]
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
bah, max herre ist so ein möchtegern-styler, möchtegern-wisser, möchtegern-intellektueller.
[nichtgut]

allein schon diese inszenierte 70s-retro-optik in den neuen videos. selten war ein taz-artikel treffender


Gelbe Tonne
Max Herre und wie er an der Welt vorbeisah: Musik von einem, der schon in Stuttgart ein Prenzlauer Berger war

Das ist also das Max-Herre-Album. Wie zu erwarten war, hat er sich in den fünf Jahren, die seit dem letzten Freundeskreis-Album vergangen sind, deutlich vom HipHop entfernt. Stattdessen widmet er sich heute allen stilistischen Möglichkeiten, die zwischen Rock, Funk, Reggae, Liedermacherei und Soul möglich sind. Und womit man ebenfalls rechnen musste: Er denkt immer noch, dass er schrecklich viel zu sagen hat.

Er sagt also viel, doch dummerweise versteht man nur wenig, weil er seine Texte in altbekannter Weise zernuschelt, weil er aus irgendwelchen Gründen immer so tun muss, als wollte er fünf Sprachen gleichzeitig sprechen. Ganz klar ein Problem simulierter Weltläufigkeit. Die zentralen Themen des Albums sind dennoch auszumachen. Sie lauten: "Max Herre und die Liebe" sowie auch "Max Herre und die Welt".

Als Neuberliner hat er sich auch mal ein bisschen in der Stadt umgesehen und gleich ein kleines Lied darüber geschrieben. Es trägt den schönen Titel "Der King vom Prenzlauer Berg" und erzählt von den Freizeitaktivitäten, denen man im Prenzlauer Berg so nachgeht: Milchkaffee trinken, rumsitzen, wichtig tun. Es ist ein sehr lustiges Lied, zumal es von jemandem gesungen wird, der schon zu seinen Stuttgarter Zeiten im Geiste ein Prenzlauer Berger war.

Überhaupt neigt Max Herre dazu, immer ein paar Eier zu viel in den Pudding zu schlagen. Schon mit der ersten Singleauskopplung "Zu elektrisch" schoss er weit über das Ziel hinaus. "Die ganzen Haters wolln kein Stress / sie komme nicht klar, auf wie ich flash", hieß es in dem Titel, wobei nicht nur die ungelenke Formulierung bemerkenswert war, sondern auch die in dem Titel geäußerte Annahme, irgendjemand hätte dringend auf das Lied gewartet. Allerdings hat niemand gewartet. Das Lied floppte, und die Plattenfirma sah sich gezwungen, gleich anschließend die zweite Single "1ste Liebe" zu veröffentlichen.

Interessanterweise scheint es aber in etlichen Medien Leute zu geben, die Max Herre für den Maßstab in Sachen Deutschrap halten. Während das Zielpublikum noch tapfer an seinen Liedern vorbeihört, werden ständig Aufsätze verfasst, die seine angeblich durchdachten Reime, klugen Inhalte und formschönen Lieder loben. Bemerkenswert war besonders der Artikel "Das duale System" im Spiegel. Eine schöne Überschrift. Denn wer hätte nicht an die gelbe Tonne gedacht? "HARALD PETERS

Max Herre: "Max Herre" (Four Music/Sony)


http://www.taz.de/pt/2004/09/11/a0277.nf/text

 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
definitiv überzogenes review... gleich im ersten song über die beweggründe des albums stapelt er im gegenteil eher tief; dass er nur mal wieder etwas zurückgeben wolle, usw.
und dann sich eine zeile aus dem album raussuchen und diese verreissen.. na toll, bei welchem rap-album könnte man das nicht?
typisch TAZ [nichtgut]

PS: meine favoriten fürs erste: Playground und Anna '04.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
definitiv überzogenes review... gleich im ersten song über die beweggründe des albums stapelt er im gegenteil eher tief; dass er nur mal wieder etwas zurückgeben wolle, usw.
und dann sich eine zeile aus dem album raussuchen und diese verreissen.. na toll, bei welchem rap-album könnte man das nicht?
typisch TAZ [nichtgut]

PS: meine favoriten fürs erste: Playground und Anna '04.

seh ich ähnlich. ziemlich lächerliches statement der taz zum album. für mich ganz klar eines der besseren alben aus deutschland.
 
Geschrieben von: Martin Martini (Usernummer # 10439) an :
 
...muss auch sagen, dass ich mit Max Herre nicht wirklich klar komme, der Mann hat irgendwas an sich, das es mir unmöglich macht, seine Musik zu hören, keine Ahnung wieso - glaube da is aus seinen früheren Tagen einfach zuviel negatives Image hängengeblieben, vor allem die Che Guevara-Shirts [kopfkratz]


Gab nicht wirklich viele Rap-Sachen, die mir in letzter Zeit richtig gefallen haben aber für mich war das absolute Highlight dieses Jahres bis jetzt das neue Album von Devin The Dude - To Tha X-Treme


Die beiden Vorgängeralben The Dude sowie Just tryin`to live haben mich schon echt vom Hocker gerissen und auch sein neustes Werk schlägt wieder in die gleiche Kerbe.

Der Rap-A-Lot-Produzent Mike Dean hat dem Mann aus Houston/TX hier wieder Beats voll von Funk und Soul auf den Leib geschneidert, auf denen er sich wieder in seiner gewohnt lässigen und chilligen Art über die Inhalte seines Lebens (also hauptsächlich Proleme mit Frauen sowie Kiffen [Wink] in gesprochener und gesungener Form auseinandersetzen kann.


Ein unglaublich smypathisches und lockeres Album, ich kann jedem nur empfehlen mal reinzuhören [top]
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Also gut.
Erstmal vorneweg - den Taz-Artikel finde ich ebenso lächerlich.

Vielleicht ist die Herangehensweise nicht so ganz richtig. Habe vorgestern ein Viva-Special über Max Herre gesehen, indem er zu dem Album Stellung bezog und klarstellte, das dies kein reines HipHop-Album ist. Er meinte, er möchte sich nicht selbst "beschneiden", da ihn sehr viele Einflüße aus anderen Musikrichtungen in den letzten Jahren prägten. Wie z.B. Soul, Latin, Reggae, etc.
Das er vielgleißig und mehrschichtig fährt hat man am Joy Delanane Album gesehen, welches er produziert hat. Eines der besten und verheißungsvollsten deutschen R-N-B Alben in den letzten Jahren.

Für mich persöhnlich gehört Max Herre bzw. Freundeskreis musikalich und vor allem textlich in eine Liga mit Curse, den Beginnern und den Fantas. Sehr gute Musik mit intelligenten und aussagekräftigen Texten, bei denen man auch mal mental "gefüttert" wird.
Diese ewigen Battle -"Ey-yo-mein-Schwan.z-is-länger-als-deiner - Raps" will doch auf Dauer keiner mehr hören.
 
Geschrieben von: dirkdiggla (Usernummer # 13151) an :
 
find max herre auf jedenfall angenehmer als xavier naidoo....im deutschen hip hop hat momentan keiner dickere beats am start wie beathovenz (aggro berlin).was der typ schon für bomben produziert hat..(z.b.sido-steig ein!).und fast immer ohne samples und dafür synthies&baselines die mancher techno beat gern drunter hätte!die bushido alben waren ok,ausser das der typ einen recht begrenzten horizont hat..sido ist auf jedenfall satire!sehr lustige dazu..pflegt der typ doch voll den techno lebenstil (in techno clubs gehen,pille,speed..),was für hiphopper ja eher ungewöhnlich ist.sachen wie blumentopf sind vielleicht technisch&skills mässig nicht die besten,haben aber zumindest wortwitz und einen positiven blick aufs leben.
 
Geschrieben von: herrplan (Usernummer # 4794) an :
 
da kann ich dem herrn diggla (diggler?) nur zustimmen.

eine der nervigsten gestalten im deutschen hiphop/rap oder was auch immer biz ist m.e. hr. naidoo - und zwar mit deutlichem abstand. dieses ewige rumgejaule, die immer gleich schmachtenden, gott-lob-preisenden-texte sind absolut abtörnend. darf man sowas unzensiert ins fernsehen bringen? wo bleibt mein recht auf freie nichtreligionsausübung?

nun habe ich mir das album vom max noch nicht angehört. aber auch ungehört weiß ich, dass der verriss in der taz nicht berechtigt sein wird. die taz mag ja manchmal recht witzig und auch hintergründig sein, aber eben auch nur manchmal.
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
klar, der taz-artikel ist eher eine fadenscheinig argumentierte verleumdung.
trotzdem find ich das gerechtfertigt, denn meine persönliche apathie gegen max ist noch stärker als die gegen xavier naidoo und das will was heißen. das kommt von dieser aufgesetzten world-music-affinität und dieser furchtbaren stimmverstellung.
ich muss aber zugeben, dass er ein paar lieder gemacht hat, die ganz schön waren, "mit dir" z.B.
 
Geschrieben von: Martin Martini (Usernummer # 10439) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: dirkdiggla:
im deutschen hip hop hat momentan keiner dickere beats am start wie beathovenz (aggro berlin).was der typ schon für bomben produziert hat..(z.b.sido-steig ein!)

Der Beat zu Sido´s Steig ein wurde von Roman Preylowski aka Roe Beardie - Headrush/Düsseldorf produziert. Ist im übrigen der Typ der Savas' King Of Rap und eigentlich alle Olli Banjo-Sachen produziert hat
 
Geschrieben von: dirkdiggla (Usernummer # 13151) an :
 
@martin martini...ups!verplant!danke für die richtig stellung...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
Für mich persöhnlich gehört Max Herre bzw. Freundeskreis musikalich und vor allem textlich in eine Liga mit Curse, den Beginnern und den Fantas. Sehr gute Musik mit intelligenten und aussagekräftigen Texten, bei denen man auch mal mental "gefüttert" wird.
Diese ewigen Battle -"Ey-yo-mein-Schwan.z-is-länger-als-deiner - Raps" will doch auf Dauer keiner mehr hören.

dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, wobei eines noch, das letzte wirklich erwähnenswerte album aus deutschen hiphoplanden wäre wohl azad's "Boss". viel herzblut, dick auf die fresse, zum anderen aber auch sehr sehr innig und ehrlich. findet man heute nur noch selten.

ansonsten gibts bei mir bis auf's herre album nur amerikanischen hiphop, wenn es denn hiphop sein soll momentan.

edit: wer auf guten hiphop aus amiland neben der elektronischen musik nicht verzichten möchte, der sollte sich diese alben anschaffen:

the roots - the tipping point
einfach nur the roots. mehr gibts zu den jungs einfach nicht zu agen. gefällt einfach

masta ace - a lot hong summer
schenkt man den worten aus der presse glauben soll dieses sein letztes album gewesen sein. für mich mehr als nur schade da er bis zuletzt hochkarätige musik ohne großen schnick schnack gebracht hat. für mich wohl einer der flowkönige schlechthin. im commericial game (ich hasse dieses wort) wohl eins der besten alben 2004. statt ihm sollten eher die versuche eines leidlichen krs one oder kool g rap zurück auf den richtigen weg abgeschafft werden. warum legen die nichts das mic in die ecke?

talib kweli - the beautiful struggle
für mich momentan amerikas bester mc. der mann ist so extrem wichtig für hiphop, wie das es nas in den frühen zeiten war. was für ein album, was für ein mc. was er mich reflection eternal begonnen hatte, führt er nun mit beutiful struggle nahtlos fort. wobei hier niemand kewli's mehr als nur geniales album quality übergehen möchte.

the alchemist - 1st infantry
alchemist eben. genialer produzent mit seinem ersten produceralbum. im gegensatz hält er sich zu kayne west mit raps zurück. gefeaturet werden, für ihn typisch die qb posse um mobb deep, nas, twin gambino usw. snoop & lloyd banks sind auch mit von der partie, ebenso die dilated peoples. freshe geschichte.

[ 16.09.2004, 22:18: Beitrag editiert von: TRB ]
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
....wobei eines noch, das letzte wirklich erwähnenswerte album aus deutschen hiphoplanden wäre wohl azad's "Boss". viel herzblut, dick auf die fresse, zum anderen aber auch sehr sehr innig und ehrlich. findet man heute nur noch selten.

Kann ich so auch unterschreiben.
Azads Album befindet sich ebenfalls in meiner Sammlung. Aber ich glaube das hatten wir hier schon, oder?! Nichtdestotrotz ein sehr gutes Album und einer der wenigen, die auch authentisch rüberkommen. "Phoenix" oder "In meinen Augen" sind auch textlich sehr schön geworden!
Das ist eben der Unterschied.
In Samy Deluxe's neues Ding z.B. hab ich nicht mal reingehört - interessiert mich auch nicht....
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
meine hip-hop alben top ten sieht ungefähr so aus ...

paris - the devil made me do it
gang starr -step in the arena
pharcyde - bizarre ride
pharcyde - lacabinacalifornia
funkdoobiest - brothers doobie
eins zwo - gefährliches halbwissen
two live crew - as nasty as they wanna be
gunshot - patriot games
public enemy - it takes a nation ...
 
Geschrieben von: herrplan (Usernummer # 4794) an :
 
da sehe ich doch gerade herrn herre im mixery raw deluxe 'king vom prenzlauer berg' performen und denke mir - hey, der refrain kommt dir doch bekannt vor!

also alte tapes durchgeforstet und der erste griff saß:

transformer - der king vom prenzlauer berg
 
Geschrieben von: stijlleben (Usernummer # 2680) an :
 
und wie das bei hiphop so ist, ich wiederum finde azad zusammen mit seinem kumpel curse meistens gänsehaut-peinlich. vor allem curse, der ...ähm philsoph (wie er gerne möchte das ihn andere genannt haben sollen damit er darauf grinsend "ja? hmm, naja, bin schon deep uns so" antworten kann) und liebeslyriker. wo kriegt er die tighten gefühlspunchlines her, bravo girl?

ok. ich muss gestehen, manchmal überzeugt azads pathos sogar meine abgeklärten ohren. kopf hoch vom neuen album ist cool, vor allem jonesmann bringt nen schönen soul rein.

deutscher soul funktioniert eh viel besser als rap, oder was sagt ihr?

und die chefs sind freunde der sonne. smut lyrics von kool savas (sein goes hollywood ist soooo witzig, i luv it) und illmatic machen jeden so bescheuerten hamburger regentag lustig.

und wenn ich im thread lese "schwanzvergleich und so is doof". naja, was ist rappen denn sonst??

peace bros!
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: stijlleben:


und wenn ich im thread lese "schwanzvergleich und so is doof". naja, was ist rappen denn sonst??

neben battle-lyrics auf jeden fall noch story-telling.
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: suki:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: stijlleben:


und wenn ich im thread lese "schwanzvergleich und so is doof". naja, was ist rappen denn sonst??

neben battle-lyrics auf jeden fall noch story-telling.
die leistung eines mc's kann man in drei kategorien aufteilen: lyrischer inhalt, delivery (fällt mir jetzt nicht auf deutsch ein) & stimme.

storytelling fällt unter lyrischer inhalt ist aber absolut nicht zwangsläufig, genauso wenig wie schwanzvergleich.
 
Geschrieben von: Polygon (Usernummer # 3796) an :
 
Sammy Deluxe ist einer der größten Denker unserer Zeit
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
props an die taz für das max herre review, der mann bedroht die welt mit seiner mixtur aus schlechtem hiphop und 80ziger-mässigem world music fetischismus über alles. ganz schlimm.
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wheezer:

storytelling fällt unter lyrischer inhalt ist aber absolut nicht zwangsläufig, genauso wenig wie schwanzvergleich.

nope. es ging mir in erster linie darum, dass rap != battle-lyrics ist.
woher stammen deine kategorien? das große bertelsmann-lexikon des rap? meiner meinung nach kann es solchen allgemeingültigen beurteilungskritierien nicht geben. woran kann man eine "gute" stimme fest machen? dem einen geht z.b. ein nasaler style wie bei bahamadia auf die nerven, dem anderen gefällt es besonders deswegen.
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: suki:
woher stammen deine kategorien? das große bertelsmann-lexikon des rap?

Erstens: dann nenne mir eine Facette die sich nicht in die drei Kategorien einordnen lässt, storytelling kanns ja offensichtlich nicht sein.

Zweitens: die kategorisierung stammt vom gründenden editor von "the source", aus seiner quasibiographie, "Gunshots in my Cook-up" - Selwyn Seyfu Hinds

Drittens: nur weil sich das irgendwie kategorisieren lässt heisst dadurch nicht automatisch, dass jeder die gleiche art stimme geil findet, vielleicht hast du dich da von meinem gebrauch des wortes "leistung" verwirren lassen.

Im übrigen stimmen wir ja bezüglich das Ausgangspunktes überein, Rap != Battle-lyrics

[ 20.09.2004, 15:36: Beitrag editiert von: wheezer ]
 
Geschrieben von: XcypherX (Usernummer # 3451) an :
 
Ich mag weder MAx noch Joy, komme mit der Musik und den Texten nicht wirklich klar. Diese Weltmusik-geschichte ist einfach nicht mein Ding.

Fanta4 und Die Firma finde ich dagegen ziemlich dick und wird immer mal wieder angehört.
 
Geschrieben von: stijlleben (Usernummer # 2680) an :
 
die firma... ähm.

aber zum anderen punkt. ich habe ja leider eher einen begrenzten horizont was hiphop angeht (aber auch im allgemeinen immer schwach wenns in die tiefe geht) und bin so an kweli, asia, und diesen weissen typen von anticon hängengeblieben, die mich alle anschliessend auch extrem angeödet haben. deswegen hab ich für mich entschieden, dass hiphop nur als battle und spektakel spass macht. und hand aufs herz, was ist denn mit den roots, leute?

lustiger link noch:
http://www.gegen-aggro.de.vu/

und der erste zertifizierte gangster-rapper deutschlands lässt sich auch noch über die aggros aus (die kriegen wohl im moment alles ab, wa?

http://www.rap.de/sounds/kugeln.mp3

peace, i`m out. (haha, was ist mit dem eigentlich noch?)
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
was ist jetzt genau dein anliegen? du möchtest anspieltipps für nicht-battle-rap?
 
Geschrieben von: stijlleben (Usernummer # 2680) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: suki:
was ist jetzt genau dein anliegen? du möchtest anspieltipps für nicht-battle-rap?

versteh nicht ganz was du meinst. aber ich schätz ich will entertainment...?
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: stijlleben:
....und bin so an kweli, asia, und diesen weissen typen von anticon hängengeblieben....

hmm, lecker lecker...
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
Stijleben, check mal Quasimoto & Madlib...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
@wheezer:
ich weiß nich ob dir's bekannt ist, aber quasimoto ist madlib nur mit hochgepitchter stimme.
 
Geschrieben von: stijlleben (Usernummer # 2680) an :
 
quasimoto kenn ich, der ist sehr witzig, aber ich glaube der hat ganz viele feinde, oder?

peanut butter wolf hat auch was mit denen zu tun..? beats oder so? alles halbwissen bei mir..
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
quasimoto und madlib sind ein und die selbe person und das er ganz ganz viele feinde hat, davon weiß ich nichts. das erste album das madlib auf den markt geschmissen hat war das quaismoto album. ist eben der etwas experimentiellere sound von madlib. alles so in die richtung mf doom. ich kann von madlib nur das album um seine crew lootpack empfehlen. der titel ist soundpieces: da antidote! ne ganz ganz dicke scheibe. auch sein vorletztes werk zusammen mit jay dee namens champion sound ist ne richtig feine schiene. also madlib ist durchaus zu empfehlen. sein neustes werk wird das declaime album sein. kommt am 03.11.04 und für die produktionen standen oh no (madlib's bruder) und madlib selbst an den reglern. features gab's unter anderem von lil dap (group home), medaphor & wildchild (lootpack). die snippest klangen sehr vielversprechend.

wie wird denn hier mit dem sound von elp's label definitve jux aus ny umgegangen. ist ja zum teil wirklich sehr elektronisch. sind hiphop bedingt meine könige. aesop rock, canibal ox, c rayz walz usw.
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
wer auf alle fälle auch eine klasse für sich ist ist kool keith mit allen seinen pseudonymen :

die imho besten sind

dr octagon (klick)

und

dr dooom (klick)
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
@wheezer:
ich weiß nich ob dir's bekannt ist, aber quasimoto ist madlib nur mit hochgepitchter stimme.

hihi, dass es jemand mit hochgepitchter stimme ist wusste ich natürlich, dass es madlib selbst ist kam mir wieder nicht in den sinn *g*

def jux und co. - da gibts schon fette sachen, company flows funcrusher plus höre ich auch heute noch gerne (auch wenn das noch rawkus war), und das ein oder andere def jux release fliegt hier auch herum. desweilen geht mir die attitüde bei def jux releases auf den sack, realer als der rest sindse trotz fetten produktionen und guten rhymes trotzdem nicht...
 
Geschrieben von: dirkdiggla (Usernummer # 13151) an :
 
heftig wie max herre hier zerissen wird.also sein image find ich auch leicht überzogen.aber die ansichten die er hat sind doch so falsch nicht.ich sehe lieber songs mit positiver message im tv oder hör sie im radio wie z.b die sachen von gentleman als solche idioten wie rammstein, die mit ihrer billigen ekelästhetik und schlechtgemachter marschmusik mit einfaltspinsel texten ,regelmässig mega verkäufe vorweisen können.ganz toll die leni riefenstahl ästhetik ins neue jahrtausend zu retten.aber um auf max herre zurück zu komme, mir ist musik von dem im radio einfach viel lieber wie die 2000ste ami r´n´b scheibe.und die produktionen über die er singt sind eigentlich auch echt gut gemacht.
 
Geschrieben von: Polygon (Usernummer # 3796) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
textlich gesehen geht in deutschland aber nichts über xavier naidoo. der mann textet wie von einem anderen stern. nach kommt erstmal lange zeit nichts. "zwischenspiel/alles für den herrn" ist das beste deutsche album überhaupt.

Jaja, der fleischgewordene Messiahs. Textet wie von einem anderen Stern ? Häh ? Der ist sich keiner noch so ärmlichen methapher zu schade, und sein pseudreligöses geschwätz, packt er dann in ungeleke Formulierungen die aus einem 4 Klässleraufsatz stammen könnten.
Seine Musik biedert sich den Höhrer, an wie eine edel *****, die trieft nur so vor konsens.
Außerdem hatt er natürlich auch nen QuotenNeger in seiner Band, und der Neger sieht natürlich genauso aus wie sich 70% der deutschen einen Neger, wo aus Afrika kommen tut, vorstellen tun.

[ 22.09.2004, 17:42: Beitrag editiert von: Polygon ]
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
@Polygon
Nix gegen dich, aber könntest du bitte richtig zitieren.
Das hab ich nämlich auf gar keinen Fall geschrieben!!

Xavier Naidoo??? [confused]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wheezer:
desweilen geht mir die attitüde bei def jux releases auf den sack, realer als der rest sindse trotz fetten produktionen und guten rhymes trotzdem nicht...

gerade deswegen habe ich mich auch von der hiphop community abgespalten. da sie zu sehr auf attitüden rumreitet. dieses anbiedernde anhängsel das die künstler auf def jux was für die sogenannten "backpacker" und realen hüfthüpfer wäre ist alleine ein vorurteil das, wie soll es auch anders sein, aus der community selbst stammt. und von wem wenn ich fragen darf, natürlich die jungs die den sound der wc und der berlin gangsta's anhimmeln. wenn man sich zum teil die texte eines murs oder eines aesop rock anhört, dann fragt man sich hier wer zum backpacker wird. bei mr. lif kann ich das ja zum teil nachvollziehen, was mir persönlich aber völligst egal ist da er einfach gute musik macht, aber beim großteil des def jux roster's ist das weder noch der fall.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Ab heute im Laden:

Die Fantastischen Vier - Viel [Four Music]

Neuer Stoff zum diskutieren!

Schon jemand gehört?
[Wink]
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
Dizzee Rascal - "Showtime"
(XL Recordings/Indigo)

neues album vom 19 jährigen grime wunderknaben ... imho sehr gelungene homogene scheibe ohne große brüche ... düstere beats und seine unkonventionelle hochgeschwindigkeits raps begeistern mich doch durchaus ...


auszüge aus kritiken :

...."Dizzee Rascal livest, loudest, dirtiest, grimiest most hot dirty stank/ London stand up tall" ("Stand Up Tall"). Die Versammlung von Zuhälter-Typen im "Kämpf um deine Frau"-Container von Sat.1 hätte Dizzee jedenfalls in einer Viertelstunde erledigt....

Der aus London (England) Stammende Dizzee Rascal hat sich im letzten Jahr mit seinem Debüt Album „Boy In Da Corner“ schon einen Namen gemacht und das nicht nur in Europa sondern auch in den USA, einer seiner Bewunderer ist unter anderem Jay-Z. Seither zählt Dizzee zu einem der größten Hoffnungen im Europäischen Rap Biz. Damals war er 18 Jahre Alt, nun fast ein Jahr Später, mit 19 Jahren, dropped er sein zweites Album mit dem Titel „Showtime“. Auch schon beim zweitem Track, der Single, merkt man das dieser Junge kein Normaler Rapper ist. Man hat schon öfters Hip Hop in Kombination mit Rock oder Pop gehört, aber was Dizzee hier macht ist wohl ziemlich neu, er Kollabiert mit Techno kann man das schon nennen. Aber nicht das dies schlecht sei, „Stand Up Tall“ ist ein Banger, der schon zeigt das dieser Rascal uns hier ein etwas anderes Album wie man es normaler gewohnt ist beschert. Im Ganzen ist das Album sowieso verrückt. Die Beats sind Krass, Hecktisch und Verrückt zugleich. Der Flow ist Genauso und die ziemlich komische, seltene aber sehr coole Stimme Runden dies noch alles ab. „Everywhere“ hört sich an wie ein Neptunes Track, aber um Klassen Besser. Mit „Learn“ schlägt der 19 Jahre Junge man dann eine Orientale Richtung an. Und die mit Elektronischen Beats wie z.B. bei „Graftin‘“, „Hype Talk“ oder „Knock Knock“ oder auch mit schönen Melodien bestückten Tracks wie z.B. „Get By“ mit Vayna oder „Dream“ sind alle ein Genuss. Aber die Highlights des Albusm sind zwei Ganz andere Lieder. Das erste ist „Imagine“ das einfach nur Geil ist, die Melodie mit unter anderem Flöten und entspannenden Töne im Hintergrund, einfach Klasse. Als zweites dann der Abschlusstrack „Fickle“, und so verrückt sich der Trackname anhört ist er auch. Der Beat ist hektisch und wird immer wieder von einer Spannenden Melodie begleitet. Dizzee zeigt wie eigentlich auf jedem Track was für ein guter Rapper er ist. Ein weiterer Plus Punkt für Herrn Rascal ist, dass er auf diesem Album nicht auf Ami tut wie es z.B. letzteres Samy Deluxe auf seinem Aktuellen Album getan hat. Dizzee hat seinen eigenen Beats die sich wirklich keineswegs nach irgend etwas aus dem Ami Land anhören und er hat seinen eigenen Style.


website : http://www.xlrecordings.com/dizzeerascal/

video :
http://www.xlrecordings.com/broadcast/~standuptall/

[ 28.09.2004, 12:23: Beitrag editiert von: dangerseeker ]
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
Ab heute im Laden:

Die Fantastischen Vier - Viel [Four Music]

Neuer Stoff zum diskutieren!

Schon jemand gehört?
[Wink]

Habs mir gestern gekauft ohne es vorher anzuhören und das war ein großer Fehler, denn mir gefällt das Album (bis auf "Troy")überhaupt nicht. Meiner Meinung nach ist es sogar das schlechteste Album der Fantas so far. Habs zwar erst einmal angehört und vielleicht ändert sich meine Meinung ja nach mehrmaligem Durchhören geringfügig, aber momentan bin ich doch schwer enttäuscht.
Die Texte sind lang nicht so lustig (und doch intelligent) wie man es von den Fantas kennt, am meisten stört mich jedoch, das sich fast das ganze Album sehr billig,uninspiriert und lustlos produziert anhört...die Beats "bouncen" überhaupt nicht, die verwendeten Samples hat man schon zigmal in anderen Tracks gehört.
Also ich hab mir sehr viel mehr vom Comeback der Fantas erwartet...aber vielleicht steh ich ja auch alleine da mit meiner Meinung!?
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Ich habs mittlerweile auch gehört, zwar nur nebenbei, aber so direkt begeistert hats mich auch nicht.
Wobei ich sagen muß, bei den Fantas hat mich bis jetzt noch kein Album beim ertsen mal gekickt, will meinen ich muß mich da noch reinhören um ein Fazit zu ziehen...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
@dangerseeker:

das rascal album ist perfekt, fast noch einen tick besser als "boy in da corner". hatte die fantas für die platte heute glatt stehen gelassen. mich hat das album schon beim probehören geflasht so das ich gar nicht drum herum kam. unglaublich wie weit der junge mit seinen gut 20 jährchen schon ist. da kann sich manch hiphop act aus amiland textlich ne ganz ganz dicke scheibe abschneiden. klasse album meines erachtes und mein kauftipp neben der aktuellen talib kweli.
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
Hab mir das Fanta 4 album och gekauft und muß sagen es gefällt mir ziemlich gut, is halt ein typisches Fanta 4 album wie ich finde! Man darf halt die musik nicht immer neu erfinden! einfach mal so stehen lassen! etwas mager die tracks nur 14 stück bzw. 13, da hätten schon 2 oder 3 mehr drauf sein können!
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Was ich ganz amüsant finde: Sabrina Setlur hat nen Gastauftritt. Und das ist textlich gesehen durchaus ironisch gemeint.
Tja, irgendwann werde mer alle erwachsen. [smilesmile]

Edit:
Nee, nee, nee...
Das Album ist definitiv sehr cool!! Man muß sich tatsächlich reinhören - da sind sehr geile Tracks drauf.

Meine Faves bis dato:
Bring it back - Ewig - Pipis and Popos - Mein Schwert

[top]

[ 30.09.2004, 17:27: Beitrag editiert von: Suckz2002 ]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
das neue Fanta 4-album - sehr gutes entertainment! mag die art der lebensreflektionen hier mehr als bei vielen anderen. kurzweilige vielfältige stücke, textmäßig nichts auszusetzen, auch gimmicksample-mäßig sehr neckisch. bleibt für mich nicht hinter älterem material zurück. muß aber sagen, daß ich erst mit dem Unplugged-album und seinem aufs wesentliche reduzierten, homogenen live-sound auf den Fanta-geschmack gekommen bin.
lieblingssongs: 'Sommerregen' und das electroide 'Mein Schwert' (das mehr nach Thomas D solo klingt). gerade die single Troy find ich eher durchschnittlich - glatt und banal.

[ 01.10.2004, 16:08: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]
 
Geschrieben von: herrplan (Usernummer # 4794) an :
 
da hypnom-kritiken eigentlich sehr brauchbar sind, werde ich's mir vll. doch mal anhören. [Smile]
 
Geschrieben von: Tonic (Usernummer # 4040) an :
 
Das Viel-Album gefällt ja so beim durchhören ganz gut, aber herausragend isses meiner Meinung nach nich gerade, eben typisch Fantas...

Max Herre's neues Werk finde ich dagegen ziemlich genial, sehr mutig von ihm, sich soweit neben den typischen deutschen Hiphop zu stellen. Aber da die Qualität stimmt, geht er damit nur einen lobenswerten Weg, dem andere ruhig folgen könnten... "Mein Jerusalem" und "zu elektrisch" finde ich ziemlich weit vorn...

noch 'ne Frage: habe letztens auf bfbs 'n Track gehört, der "guns don't kill people, rappers do" o. ä. hieß, weiß zufällig jemand, von wem der is? War echt 'ne Granate...

edit: Frage erledigt, goldie lookin chain warens... [smilesmile]
 
Geschrieben von: dirkdiggla (Usernummer # 13151) an :
 
fanta vier sind inzwischen auch "nur" noch pop.dafür aber guter!hoffe echt auf diverse hits aus dem album wegen radio rotation...weil immer besser als der ganze schund der sonst läuft.hip hop ist was anderes,spechgesang hatte schliesslich udo lindenberg schon am start...und der max herre da auf jedenfall dichter dran.frag mich eh was typischer deutscher hip hop ist?aggro berlin?blumentopf?moses p.?ferris?
 
Geschrieben von: Mahasukha (Usernummer # 1041) an :
 
Sehr angetan bin ich derzeit von Snoop Dogg feat. Pharell - drop it like it´s hot mit seinem minimalistischen Beat. Im November kommt dann auch das Album, hoffentlich nicht wieder mit übermäßig vielen Lückenfüllern.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
das album beinhaltet nur neptunes produktionen und wird auf deren label star trek records erscheinen.

ich habe mir gestern lootpacks's "lost tapes" album bestellt. lootpack ist die crew um den produzenten madlib.
 
Geschrieben von: Rainer Zufall (Usernummer # 12160) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: dirkdiggla:
.frag mich eh was typischer deutscher hip hop ist?aggro berlin?blumentopf?moses p.?ferris?

hmm ich würde sagen so curse, rag, blumentopf, massive töne! jedenfalls eher was mit message und tiefgründigkeit und so. aggro berlin hört zwar jedes kiddie aber ist trotzdem hoffentlich nicht typisch deutscher hiphop!
 
Geschrieben von: dirkdiggla (Usernummer # 13151) an :
 
find aggro eigentlich sehr unterhaltsam.im speziellen sido.finde den flow einfach rund und die beats sind der killer.und mit ironie brille auf kann man den texten schon was abgewinnen.curse ist auch echt geil kann aber auf album länge schon mal wegen lehrer attitüde nerven.massive töne sind okay haben aber immerhin schon so schund wie "wir cruisen" verbrochen.blumentopf sind klasse.sehr geilen humor hat die band am start.
 
Geschrieben von: Rainer Zufall (Usernummer # 12160) an :
 
ich wollte bloss meine auffassung von typisch deutschem hip hop beisteuern das hatte nix mit meinem persönlichen geschmack zu tun ^^
 
Geschrieben von: dirkdiggla (Usernummer # 13151) an :
 
[schuechtern] äh...ok [shake]
 
Geschrieben von: TheGodOfHouse (Usernummer # 7557) an :
 
Hab in letzter Zeit auch mal wieder gut Geld für Hip Hop ausgegeben, neuster Erwerb:

Mad Maks & Sikk - Maksimale Sikkness (Springstoff)
Chrizzowflex - Das Flexperiment (Springstoff)


Vor allem die Mad Maks CD is eines der abwechslungsreichsten Alben, das ich seit langer Zeit mal gehört habe. Da wird irgendwie alles abgedeckt von deep über partyshit. Die Texte sind teils auch sowas von zum Schreien komisch (Mad Maks rennt, 5 Sterne Koch) und sogut wie jeder Track is mit lustigen Ideen gespickt. Maks Style is irgendwie auch sowas von sick *g* Unbedingt Albumsnippet checken und kaufen (gibt's super billig bei www.troya-tapez.tk , meine absolute Kaufempfehlung)! Snippet

Joah und Chrizzowflex, eigentlich durch und durch Battlekram aber ich steh ja auch auf sowas von daher und flowtechnisch hat der Herr auch einiges drauf: Snippet
 
Geschrieben von: TheGodOfHouse (Usernummer # 7557) an :
 
Was sagt ihr zur neuen Snoop Dogg mit Pharell "Drop It Like It's Hot"?
Find dieser Beat geht einfach nur richtig gechillt rein, obwohl der schon echt billig gemacht ist aber das hat was! [Big Grin]
 
Geschrieben von: GnorkZomb (Usernummer # 2349) an :
 
ja der Beat könnte von mir sein *g* so mit dem Zungeschnalzen und so...

Nur schade das er es nicht is, sonst hätt ich jetzt mal ein bissel mehr Kohle *g*
 
Geschrieben von: Werbetoazter (Usernummer # 5293) an :
 
Am Dienstag Abend lief auf 1Live ein Radiokonzert mit Max Herre. Hat das zufällig einer mitgeschnitten?
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TheGodOfHouse:
Was sagt ihr zur neuen Snoop Dogg mit Pharell "Drop It Like It's Hot"?
Find dieser Beat geht einfach nur richtig gechillt rein, obwohl der schon echt billig gemacht ist aber das hat was! [Big Grin]

neptunes at it´s best....ich denk doch das der pharell diesen beat gemacht hat....hammer geiler track, muß euch recht geben, auch nie neue vom pimp my ride is mega phätt- hey now! da kommt demnächst das neue album weapons of mass destruction...kaufen sag ich!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
als das neue xzibit "hey now" fand ich eigentlich relativ schwach für einen timbaland beat. da hat er schon wesentlich besseres produziert.

zum soop "drop it like it's hot" kann ich nur sagen dass das teil einfach der absolute burner ist. das teil pumpt dermaßen fresh und der best ist so minimal aber so genial. leider kann das album das am 22.11.04 erscheint nicht diesen hoihen erwartungen gerecht werden. wie auch schon auf "da last meal" war man ja von "wrong idea" und von "lay low" vollkommen geplättet und dann gabs mit dem album ein sozusagen böses erwachen. wobei ich abschließend sagen muß das snoop den neptunes sound mit seinem flow perfekt ergänzt.

meine letzten hiphop käufe kamen allesamt aus der bay area. brand neue alben von kazi, declaime und oh no. allesamt aus dem engeren freundes- und verwandtenkreis von madlib. beats weitestgehend sehr relaxed bis jazzig pumpend, kombiniert mit zum teil storytelling und sozial kritischen texten.
 
Geschrieben von: Fateichel (Usernummer # 4410) an :
 
Mein lieblings Track ist derzeit

Mustafa Sandal feat. Gentleman - Isyankar

geht einfach unter die haut... die flöten die stimmen das video... erinnert mich sehr an jean renos soundtracks zu seinen filmen vor allem an
"Leon - Der Profi"

PS: Sido und Aggro Berlin find ich sowas von schlecht... Wie gesagt das hörn die ganzen kleinen 14 jährigen Kids hier bei uns und die Texte find ich nur peinlich...
das erinnert mich an
bad three... die 3 honks die sich im internet blamiert haben mit ihrer mucke...

skaten & bitches
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Empfehlung:

Tone - Zukunftsmusik

Review bei HipHop.de:

"Müsste ich Tone mit einem Auto vergleichen, wäre er wohl ein "Mercedes CLK GTR" - perfektes Design, exzellente Technik und pure Power. Wenn man den Frankfurter Riesen hört, denkt man, er tränke ernsthaft Kerosin. Das Mikrophon scheint dann sowas wie ein Streichholz zu sein, welches das Gesamtgefüge zur Explosion bringt. Doubletime-Flows, Reimketten bis nach Neuseeland und Stimmbeherrschung par Excellence - das zeichnet Tone aus. Dass die gesamte Produktion dieses Albums dann noch von den Ulteamate-Jungs übernommen wurde, pumpt nochmal ein paar PS mehr unter die Haube dieses Reimbolidens.

Doch wer sich von diesem Album pures Battlematerial erhofft, oder es wegen derlei Bedenken vielleicht nicht beachtet, dem sei gesagt, dass er sich irrt. Dieses Album trägt seinen Namen nicht umsonst. Hier wird mit Superlativen aufgewartet, dass der Rest der Szene nur noch die Rückleuchten sieht.
Um die Ausmaße der Innovation auf zu zeigen, sei einfach mal angeführt, dass sich Tone für die gesangliche Unterstützung auf "Süßes Gift" die "Original-Carmen" Pari Samar in's Studio holte. Wer sich jetzt denkt "Operngesang auf 'nem Rapalbum?!", der sollte ma' den Kopp zumachen - oder auf, je nachdem.
Tracks wie die elektronische Single "Reimroboter", wechseln sich mit selbstreflektierenden Stücken à la "Schick' mir 'nen Engel" mit Xavier Naidoo ab, um dem Hörer unmittelbar darauf zu verdeutlichen, was geschähe "Würd' ich nicht rappen".
"Abwechslungsreich" - oft als platte Plakette benutzt, hier definitiv zutreffend. Doch in dieser Vielfältigkeit ist immer die herausstechende Ulteamate-Handschrift heraus zu lesen. Der Sound dieses Albums ist wirklich beeindruckend. Beats, die zu hundert Prozent ausproduziert sind und ein Mastering, das das Hirn durch's Trommelfeld an die Wand klatscht.
Wenn Tone dann mit Düsman zum Tanz bittet und ein orientalischer Beat, der diesen Namen wirklich verdient das ganze untermalt, dann dürfte auch dem letzten Kritiker klar sein, dass dieser Mann die Bezeichnung "Maschine" definitiv verdient. "Maschine" - super Stichwort, denn "Ekelerregende Raps" ist sowas wie ein "Spruchmaschine 2". So viele GUTE Punchlines und Vergleiche habe ich selten gehört - was vor allem auffällt: Tone braucht keine Fäkalwörter oder Beschimpfungen um den Gegner nieder zu machen, das wird mit Wortwitz erwirkt, der jedoch keineswegs Vehemenz vermissen lässt.
Und wenn ich schon bei "Quasi-Konkret Finn-Fortsetzungen" bin, möchte ich an "Hip unne Hop" erinnern. Damals ging es um ultimative Saufgelage und vor allem die Katersituation. Auf "Zukunftsmusik" finden wir das Gegenstück - "Du brauchst mich". Tone schlüpft in die Rolle der Droge und spricht zu sich selbst. Es ist wirklich beeindruckend, wie dieser Mensch mit seiner (mittlerweile bewältigten) Sucht umgeht. Wer hierbei keine Gänsehaut bekommt muss klinisch tot sein.

Eigentlich wäre es jedes Lied dieses Albums wert, es gesondert durch zu nehmen, weil nur durch die Summe der einzelnen Lieder erfasst werden kann, was dieses Album eigentlich wert ist und darstellt. Da Platz und Zweck dieser Review jedoch ein andere sind, möchte ich zuletzt auf meinen persönlichen Favoriten hinweisen. "Griff nach den Sternen" beschreibt eine zerrüttete Beziehung, die den Zerfall einer "Lovestory" erzählt. Ein lyrisches Meisterwerk, welches ungemein zu fesseln weiss - Bintia trägt mit ihrem Gesang das Ihrige bei, um das Lied zum Erlebnis zu machen."


Für mich DAS HipHop Album und Comeback zugleich und beinhaltet zugleich den Track des Jahres. "Du brauchst mich" ist so ziemlich das krasseste und schönste zugleich und absolut authentisch!

[ultratop]
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
in sachen rap flasht mich tonedeff (qn5, label von mr. sos, cunninlynguists, pack fm und so...) aktuell am heftigsten... wie der mann reimt ist einfach nur göttlich, und auch inhaltlich kann ich seinen tracks sehr viel abgewinnen. leichte überheblichkeit gepaart mit extremem wortwitz und einem ständigen augenzwinkern, unterbrochen von wirklich berührenden stücken. 'gathered' auf archetype hat zwar nix mehr mit rap zu tun, is aber trotzdem saugut. in meinen augen 'outstanding' ...

auch lustig ('hypocrite' auf underscore)
"deacon the villain and tonedeff know everything about hiphop/so disagreeing with this makes you automatically fuckin wrong"

edit: gibt paar downloads auf der labelsite, wen's intressiert: http://www.qn5.com/html/media.htm - 'politics' unbedingt mal anhören....
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
[sunny] Alter Ego & Kareem 'Großstadtlichter'
[hand] www.alterego-kareem.de/Tracksnfiles/Alter%20Ego%20&%20Kareem%20Grossstadtlichter.mp3

ihre alben-CDs gibts für ein paar euro auf der seite.. muß supported werden.
 
Geschrieben von: 3J Phu (Usernummer # 6007) an :
 
oh man, ich freute mich schon, das wäre jetzt eine Alter Ego (Klang) und Kareem (Zhark) kollaboration. tja, nicht ganz. [lach]
 
Geschrieben von: Houzierer (Usernummer # 1841) an :
 
Schön, daß der Thread mal wieder nach oben gepusht wurde. Da kann ich gleich mal mein Anliegen loswerden: Kann mir einer vielleicht ein paar gute Artists bzw. Compilations (sogar noch besser, da abwechslungsreicher) aus dem French Hip Hop empfehlen? Das blinde Stochern im Fnac-Onlinestore hat leider nicht viel gebracht. [hmpf]
 
Geschrieben von: mik (Usernummer # 5095) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Houzierer:
Kann mir einer vielleicht ein paar gute Artists bzw. Compilations (sogar noch besser, da abwechslungsreicher) aus dem French Hip Hop empfehlen?

Ich weiß zwar nicht ob´s die überhaupt noch gibt, aber NTM waren früher mal ganz gut.
 
Geschrieben von: Jeniger (Usernummer # 4658) an :
 
DangerDoom - "The Mouse and the Mask"

Das sind MF Doom und Danger Mouse. Ist echt ganz locker!
 
Geschrieben von: I Can't Let Go (Usernummer # 13726) an :
 
Guter French Hip Hop: Der Artist "Passi" (N guter Track Z.B. "Rap Bizness". Der Titel mag zwar doof klingen, das Stück ist aber jut!)
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
mal abgesehen von den vielen def jux releases (c rayz walz, cage, aesop rock) und den alben der bootcamp click (little brother, smif 'n' wessun, buckshot, rapper big poh usw.) sowie dem perceptionists und dem medaphor album fand ich das jahr ziemlich enttäuschend. the game fand ich ziemlich schwach. keine guten produktionen, vor allem von dre und game ist kein guter mc. kayne west finde ich sowieso total überbewertet und likwit crew technisch kam ja nichts besonderes.

aus deutschen landen fand ich bis aufs olli banjo album das jahr vollkommen daneben (m.o.r.'s hip hop is still ok habe ich allerding noch nichtz gehört).

für 06 verspreche ich mir was vom neuen busta rhymes album auf aftermath und dem letzten album der liks (ehemals alkaholiks). des weiteren kommt ein neues dilated peoples album und ein neues swollen members raus, von denen ich mir ebenfalls ziemlich viel verspreche.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
habs auch gestern gelesen. schade um ihn, er war ein ganz großer.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Busta Rhymes - The Big Bang (Aftermath Rec.)
das teil erscheint am 09.06.06 und ich muss sagen es ist ein absoluter killer. mir hat schon lange kein hiphop album mehr so gut gefallen wie das hier. den weg, den busta auf genesis und etwas weniger auf it ain't safe no more eingeschlagen hat, geht er auf the big bang konsequent weiter. produziert hat jeder der was zu sagen hat [Wink] , unter anderem Dr.Dre, Timbaland, Sha Money XL, Green Lantern, Jay Dilla, Swizz Beatz und will.i.am. features kommen von Raekwon, Marsha Ambrosius (Floetry), Q-Tip, Missy Elliott, Stevie Wonder und Rick James.

touch it und i love my bitch geben einen guten vorgeschmack und eindruck vom album. flowtechnisch ist der gute busta eh auf einer stufe mit killer wie tash, jigga, nas, evidence oder gar aesop rock für mich zu sehen, also ws soll da noch schief gehen? und als bonus track gibts noch den new york shit remix feat. krs-one.
 
Geschrieben von: kidschmidt (Usernummer # 15738) an :
 
ey und ich frag mich schon die ganze zeit, warum mir das t.i. teil so bekannt vorkommt..
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
ich hör die ganze zeit olli banjo sparring 2.echt unglaublich wie versiert der reimt.und kollegah hats mir angetan...wahnsinns technik und eigentlich schon eine persiflage auf alle gangster.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
naja, diese ganzen lobeshymnen bezügl. t.i. kann ich ehrlich gesagt nicht teilen. ich bin ja eigentlich absolut kein dirty south fan, aber ein juvenile flowt meines erachtens wesentlich besser.

olli banjo ist meines erachtens deutschlands vorzeigeprodukt nr. 1 bei gut 90 % abfall der aus deutschen landen kommt.

ich hör momentan wieder viel litte brother's "the ministrel show", med's "push comes to shove", talib kweli's "right about now" und murs mit "3:16 the 9th edition". und bald kommt die murs "murray s revenge" an, ENDLICH!
 
Geschrieben von: Hardraver (Usernummer # 3247) an :
 
Also ich steh ja total auf die Beats von Tefla & Jaleel und Curse. Absolut geile Rhymes ;-)
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
also mir gehts auch mehr um den beat,das dort chrystal waters gerippt wird ist schon ne ansage.
der rap interessiert mich da noch nicht mal so [Wink] ..außer die tip zeile natürlich [Wink]

wenn schon eher cristal, aber zurück zum thema. auf alles achte ich wie gesagt nicht, aber ein wenig verständnis sollte es schon sein. es gab da mal ne recht nette seite die haben zu unzähligen amirap alben die übersetzung ins netz gehauen. erst danach lernte ich mos def's "black on both sides" richtig schätzen.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
bald gibts ja n neues mr. lif album, "mo' mega" genannt. auf seiner myspace seite kann man das schon mal vorhören, trifft voll meinen geschmack.

@ Jeniger, MF Doom ist sowieso fresh, einer meiner favourites seit längerer zeit, bzw seit operation doomsday...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
@ sonar: dann warte mal bis doom sein collabo-album mit ghostface killah vom clan raushaut. das teil wird wohl auf den namen "ghostface meets metal face" lauten und ich kann nur sagen da wird einiges an den start kommen. die beiden ergänzen sich perfekt.

zu mr.lif kann ich nur soviel sagen das ich seine brilliante "enter the colossus" noch zu hause stehen habe, von "i phantom" und dem collabo-album mit akrobatik und dj facts one namens "the perceptionists" ziemlich enttäuscht war. gerade "i phantom" blieb ziemlich hinter den erwartungen zurück.

da haben doch leute wie aesop rock (bester rapper aller zeiten), c-rayz walz oder cage ihn meines erachtens überholt.

mo' mega werde ich mir die tage aber mal anhören. die features (murs, aesop rock, el-p, blueprint) sprechen ja für sich.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
findet hier igrendwer necro&ill bill gut oder bin ich grenzwertig?
aber @tvs...mein gott hab ich "2 mäc rip bitte" gefeiert...das video kannst auf der homepage ziehen und ist auch soooo göttlich.kennst auch "du und mein penis"?
und franky kubrick ist ja wohl auch nur klasse.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
@ sonar: dann warte mal bis doom sein collabo-album mit ghostface killah vom clan raushaut. das teil wird wohl auf den namen "ghostface meets metal face" lauten und ich kann nur sagen da wird einiges an den start kommen. die beiden ergänzen sich perfekt.

da gabs doch schon mal son bootleg teil von den beiden mit dem titel 'operation ironman'...
hab gerade erst gelesen dass die collabo 'swift & changeable' heissen wird, bin saumässig gespannt.

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
zu mr.lif kann ich nur soviel sagen das ich seine brilliante "enter the colossus" noch zu hause stehen habe, von "i phantom" und dem collabo-album mit akrobatik und dj facts one namens "the perceptionists" ziemlich enttäuscht war. gerade "i phantom" blieb ziemlich hinter den erwartungen zurück.

da haben doch leute wie aesop rock (bester rapper aller zeiten), c-rayz walz oder cage ihn meines erachtens überholt.

mo' mega werde ich mir die tage aber mal anhören. die features (murs, aesop rock, el-p, blueprint) sprechen ja für sich.

enter the colossus hab ich auch hier, brillant ist das richtige wort. auch emergency rations hat mir gut gefallen. nicht nur wegen dem geilen cover ;)
ansonsten muss ich dir recht geben, definitive jux hat auch 'besseres' am start. murs find ich sehr geil, die beiden 'the end of the beginning' scheiben sind auf heavy rotation hier.
auf http://myspace.com/mrlif gibts zwei tracks, 'for you' und der remix von 'brothaz' sind auf mo' mega. vor ein paar tagen war auf der myspace startseite (!!) ein mr. lif featured-act advertisement, leider find ich den link nicht mehr aber da konnte man sich das komplette album anhören.

äh, und kennst du saul williams? der typ der mit krust zusammen 'coded language' aufgenommen hat? hab heute gerade ein buch von ihm zugeschickt bekommen, 'the dead emcee scrolls'. sehr geil, wenn auch mehr poesie und lyrik als rap. und trotzdem hiphop in seiner reinsten form.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
savas oder kubrick?

wer ja auch ganz grosse klasse von den texten her ist prinz pi (ehemals prinz porno),wahnsinn was der an output hat und dazu oft auch texte mit unpeinlichem tiefgang.sehrzu empfehlen!
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
ist echt erstaunlich was es für fertige crews gibt.und vor allem wieviele.
hm,hab bis jetzt wenig kubrick interviews gelesen-aber der ist mir einfach symphatisch.und welcher rapper würde für seinen sohn ein so ehrlcihes&schönes lied machen?
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
wenn das wirklich was von dem mf doom/ghostface album sein soll was ich hier habe dann kann man da einiges von erwarten.

saul williams sagt mir auf jeden fall was. hatte mir auch mal seine "saul williams" angehört aber das war mir ehrlich gesagt fast zu strange, bzw. konnte ich mit dem beatgerüst nicht mehr so viel anfangen. mir gefallen auch nicht wirklich alle sachen auf def jux. es gibt sicherlich meilensteine auf dem label (cannibal ox mit the cold vein oder aesop rock mit labor days und bazzoka tooth) aber einiges ist mir doch zu strange geworden. el-p's fantastic damage zum beispiel ist mir teilweise zu abseits.

auch viele der ninja tune sachen wie roots manuva oder amon tobin kann ich mir mittlerweile nicht mehr geben.

und zu der anderen diskussion. da es gerade um kubrick geht. ich habe den vogel damals mal auf den hip hop open in stuggitown gesehen. der typ kann gar nix und weils hier gerade um savas geht. wenn ich mir seine parts auf dem ersten m.o.r. album anhöre und dann seine "der beste tag meines lebens" cd mir anhöre. uah, ein brechreiz wäre hier untertrieben.

und um mal auf diesen ganzen berlin-trend zu kommen. egal ob beatfabrik, aggro, bassboxx, ers guter junge oder zum großteil auch royal bunker. ich kann nicht glauben das man sich für solche sachen begeistern kann. aber gut, ist eben alles meine subjektive meinung.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
"und zu der anderen diskussion. da es gerade um kubrick geht. ich habe den vogel damals mal auf den hip hop open in stuggitown gesehen. der typ kann gar nix und weils hier gerade um savas geht. wenn ich mir seine parts auf dem ersten m.o.r. album anhöre und dann seine "der beste tag meines lebens" cd mir anhöre. uah, ein brechreiz wäre hier untertrieben."

sorry,aber das kubrick rappen kann hört man sowohl auf dem alten album - oder aktueller auf der "feuer über deutschland dvd".einfach unhaltbar die behauptung.

und zu savas:ich fand das album rund.ich erwarte von enm battle rapper wie savas kein tiefgang.aber alleine reimtechnisch ist der mensch so göttlich...und das "savas goes hollywood" mixtape hat auch gezeigt das er es reimtechnisch auch mit jdem ami aufnimmt.

und beatfabrik mit aggro oder bassboxx zu vergleichen-einfach nur aua.

aber jedem das seine.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
wenn das wirklich was von dem mf doom/ghostface album sein soll was ich hier habe dann kann man da einiges von erwarten.

saul williams sagt mir auf jeden fall was. hatte mir auch mal seine "saul williams" angehört aber das war mir ehrlich gesagt fast zu strange, bzw. konnte ich mit dem beatgerüst nicht mehr so viel anfangen.

find die nicht schlecht, aber seine erste scheibe ist nur genial imho ('amethyst rockstar'), da hats auch einige sehr schöne beats dabei, '1987' oder 'penny for a thought' sind beinahe "normal", anderes eher d&b mässig, einige tracks auch mit (strom)gitarre - ich find das extrem vielfältig, andere findens nervig. sicher auch geschmackssache. wie gesagt, es ist halt vor allem der lyrische aspekt der ihn mit rap verbindet, die beats sind eher irgendwo in richtung drum&bass/triphop anzusiedeln. entweder magst du das wirklich nicht, oder du solltest ohne die erwartung "das ist hiphop" nochmals da rangehen. 'act III scene 2 (shakesphere)' zB fand ich auch beattechnisch richtig geil.

edit: hab mir die scheibe von 04 (saul williams self titled) grad wieder gegeben - das intro ist nur hypnotisch ... irgendwas hat der mann dass ich ihm zuhören MUSS.

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
mir gefallen auch nicht wirklich alle sachen auf def jux. es gibt sicherlich meilensteine auf dem label (cannibal ox mit the cold vein oder aesop rock mit labor days und bazzoka tooth) aber einiges ist mir doch zu strange geworden. el-p's fantastic damage zum beispiel ist mir teilweise zu abseits.

ich find schon the cold vein hart an der grenze, aber hier ist das wohl die grenze zwischen genie und wahnsinn - sicher nicht einfach diesem grat entlang zu wandeln, da kommt schnell mal zu abgedrehtes zeugs raus.

edit2: und zu der deutschrapdiskussion sag ich gar nix ich kann mit dem zeuchs nicht viel anfangen, zwischendurch geb ich mir schlechta umgang oder olli banjo und das wars dann auch... vom schweizer rap will ich gar nicht sprechen irgendwie kann ich das nicht ausstehen.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: a-lex:
sorry,aber das kubrick rappen kann hört man sowohl auf dem alten album - oder aktueller auf der "feuer über deutschland dvd".einfach unhaltbar die behauptung.

ich habe mir ja mal die feuer über deutschland angehört und ich muss sagen das mich keiner wirklich begeistert hat. weder kubrick noch der rest. einzig war der part von savas wo es so ein kleines video zu gab. meines erachtens kann kubrick nicht sonderlich viel.

und zu savas:ich fand das album rund.ich erwarte von enm battle rapper wie savas kein tiefgang.aber alleine reimtechnisch ist der mensch so göttlich...und das "savas goes hollywood" mixtape hat auch gezeigt das er es reimtechnisch auch mit jdem ami aufnimmt.

also wenn ich mir seine mor sachen anhöre und die battleraps die er jetzt so raushaut muss ich sagen das savas doch stark abgebaut hat. die raps damals hielt und halte ich für das beste was in deutschland geht. das erste mor album ist für mich eh das beste was in deutschland ging und geht. momentan sagt mir olli banjo am meisten zu. allerdings bin ich im gegensatz zu früher nicht mehr so bewandert was deutschen hip hop angeht.

und beatfabrik mit aggro oder bassboxx zu vergleichen-einfach nur aua.

verglichen habe ich sie nicht, ich mag sie nur nicht sonderlich. das pi andere sachen macht als vielleicht bass sultan hengzt, orgi usw. höre selbst ich sogar raus.


 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
dann hab ichs falsch verstanden,sorry.
bei m.o.r kann ich dir nur teilweise zustimmen-ich persönlich finde das die technik bei savas wahnsinnig heftig zugenommen hat.und gerade bei den punchlines immer noch überragende vergleiche (auch wenn hier die jungen wie favorite&jason,kollegah,casper inzwischen hart am stuhl sägen).aber über die jahre hat un hatte er doch einen wahnsinns hochwertigen output.
zur feuer über deutschland:
vergiss die beigelegte cd und schaud dir die dvd an.da wirkt franky einfach nur souverän im vergleich zum rest der sich teilweise als elite bezeichnte.
ich finde auch das neue video durchaus okay:


franky kurbick - nix zu verlieren
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
gerade die technik ist es die mich an savas stört. der mann versucht zu viel und bitet mir dadurch zu viel aus amerika. gerade diese savas/azad collabo war für mich erschreckend schwach. wenn ich mir da vom m.o.r. album bespielsweise "elefanten" anhöre und mir die erste line von savas anhöre könnte ich fast in die luft so fresh ist savas da. wenn ich mir da einen seiner neueren tracks anhöre wo er nur versucht schnell und offbeat zu rappen, naja mein fall ist es nicht.

der mann war für mich die große hoffnung des deutschen raps. der mc schlechthin in deutschland. was der mann bis zu haus & boot gedroppt hat war einfach nur genial. mal abgesehen von seinen billigen ******reimen. auch das erste wbm album war genial. mit mörderpunchlines von taktloss und savas.

doch was er nach haus & boot rausgehauen hat, von der beste tag meines lebens mit schick die kinder in die kita's über alle in einem und weiterem rotzgereime bis hin zu guck my man ist meines erachtens einfach nur peinlich und ein abstieg der fast seinesgleichen in deutschland sucht. ähnlich erging es leider auch creutzfeld & jakob für meine begriffe.

ich behaupte mal hätte er seine optik geschichte einfach gelassen und wäre bei royal bunker geblieben wäre uns einiges an überflüssigem material seinerseits erspart geblieben, wobei man aber auch klar sagen muss das er dann heute immer noch golf statt einen lexus jeep fahren würde.

deshalb bin ich übrigens auch der meinung das ihm leute wie olli banjo textlich und auch technisch meilenweit voraus sind.
 
Geschrieben von: kidschmidt (Usernummer # 15738) an :
 
@sonar:
saul williams!!!

inhaltlich den meisten sogenannten "mc's" lichtjahre
vorraus..

das erste album "amethyst rockstar" (prod. by rick rubin!) ist der hammer.
eines meiner all time favorites!
das neue ist musikalisch leider größtenteils müll,
kann dafür aber ein feature mit zach de la rocha (ratm) aufweisen. weiss jetzt garnicht ob das nun gut oder schlecht ist...
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
@trb...oha jaaaa!banjo ist einfach so einmalig gut das gibt es nicht.manchmal glaub ich der ist ein roboter so perfekt reimt der.
flows,inhalte,witz...alles da.alles rund.schizzogenie läuft bei mir jetzt noch wöchentlich.

"der mann versucht zu viel und bitet mir dadurch zu viel aus amerika."

nein.finde ich wirklich nicht-mir würde jetzt auch kein ami einfallen der so rapped.ich finde das schon sehr eigen (diese flüsterpassagen,plötlich laut werden etc.).bei one hast du aber uneingeschränkt recht-wobei für mich azad noch um einiges grausamer war mit seinen pseudo deepen reimen.

"wenn ich mir da einen seiner neueren tracks anhöre wo er nur versucht schnell und offbeat zu rappen"

savas und offbeat?also wenn einer auf dem takt sitzt dann doch er!?

creutzfeld&jakob war wirklich eine üble enttäuschung.ist mir huete noch schleierhaft wie mann von album zu album so an klasse verlieren kann.was ich bezüglich samy deluxe langsam auch finde.klar,flowtechnisch immer noch klasse.aber inhaltlich auch so flach wie ne pfütze.dabei war der mann mal so gut.

hörst du auch pal one,separate,shiml?
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
2kidschmidt, das feature welches du meinst ist auf 'act III scene 2'...

hab ich das überlesen oder hat hier noch niemand immortal technique erwähnt? nächsten donnerstag konzert in zürich yayayay!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: a-lex:

nein.finde ich wirklich nicht-mir würde jetzt auch kein ami einfallen der so rapped.ich finde das schon sehr eigen (diese flüsterpassagen,plötlich laut werden etc.).bei one hast du aber uneingeschränkt recht-wobei für mich azad noch um einiges grausamer war mit seinen pseudo deepen reimen.


also wenn ich mir das komplette one album anhöre ist das für mich beat- sowohl als auch raptechnisch aus amiland gebitet. diese synthie-beats + die raps sind für mich einfach nur grottenschlecht. gerade diese flüsterpassagen um dann wieder lauter zu werden, sollte man sich mal die ersten 3 6 mafia, juvenile oder ying yang twins alben anhören.

savas und offbeat?also wenn einer auf dem takt sitzt dann doch er!?

wenn er versucht schnell zu rappen merkt man doch bei einigen stücken das er meines erachtens schwer offbeat rappt. ich fand auch dieses hollywood gesültze ziemlich daneben. er ist einfach nicht mehr der savas, der er mal früher war.

wie gesagt, m.o.r. war damals was komplett eigenständiges. das hat sich von der masse stark abgehoben durch seine individualität der beats und raps. heute hört sich alles zu einheitlich nach einem brei an. da hebt sich kein savas und gar nichts mehr ab.

hörst du auch pal one,separate,shiml?

wie schon erwähnt, höre ich bis auf wenige ältere sachen und eben ab und an mal olli banjo + main concept oder blumentopf keinen deutschrap mehr weil mir vieles zu eintönig und langweilig klingt.


 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Justin Timberlake - Sexy Back

http://www.spinemagazine.com/music/july/justintimberlake/sexyback.mp3

erste Single vom kommenden Album 'Future Sex/Love Sounds.

verantwortlich für den track ist kein geringerer als timbaland und ich kann nur sagen der track wird einiges an alarm machen.

sein neues allbum ist bis auf einen will i am (black eyed peas) beat komplett von timbaland produziert.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
da bin ich gespannt drauf.hab sein letztes album wirklich gerne gehört weil es so rund war.und obwohl icvh denke das timbaland schon ein bisschen über dem zenit ist hat er beim neuen nelly furtado album gezeigt das er künstler schon noch den passenden sound zaubern kann.

hm.hab mir das lied gerade mal angehört-und geht gar nicht.egal wie raffiniert das gemacht ist.es klingt nach richtig einfältigem electroclash von vor 3 jahren.definitv der falsche ansatz.und warum eine so schöne stimme so böse verzerren?
ich glaub ich hab noch keinen so langweiligen beat von timbo gehört.

[ 11.07.2006, 16:15: Beitrag editiert von: a-lex ]
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
gefällt mir auch nicht sonderlich... timbaland hat da schon deutlich geilere beats abgeliefert. justin timberlake kenne ich kaum, das war doch der von nsync? da kommt mir mr. sos in den sinn *g*
"yo man, i doubt it. somebody said ' talk about camrons peak (?) outfits, i'm like, why does he wear pink? does he wanna split r&b with n'sync?" (SOS boston freestyle)

ebendieser mr. sos hat auch einen timbaland beat geklaut (ge-copped [Wink] ), 'cop this shit' (original mit missy elliot). mit deutlich geilerem rhyme drüber hehe...
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
also diese ge-copped version würde ich auch gerne mal hören!gibts ne möglichkeit da legal ranzukommen?
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: a-lex:
also diese ge-copped version würde ich auch gerne mal hören!gibts ne möglichkeit da legal ranzukommen?

die cd ist in europa kaum zu kriegen, wenn du paypal oder kreditkarte hast kannst du sie aber bestellen... weiss ja nicht obs dir das wert ist... (wars mir =) )
[hand] mr. sos myspace
ist auf der sos for president vol. one

im übrigen sowieso ein richtig geiles 'mixtape', da hat er auch einige andere beats gecopped (das wort haha), darunter zum beispiel einen von nem obie trice track wo am anfang ein stück original kommt: 'obie trice, real name no gimmicks', dann hört man ne nadel skippen und
'oops no it isnt (?), i'm doin something this different on a mission to get you to listen to my lyrical so i took this instrumental switched it from the original now its - sos, real flow, real lyrics ...'
zu geil *g*

das erste mal dass ich mr sos gehört hab war auf dem 'we r the champions' mit tonedeff, wo er aber von letzterem outshined wird, ist ein lyrisch extrem schneller track. der beat ist übrigens tatsächlich eine art remix von dem weltbekannten queen-hit...

edit/ ach ja, sos hörst du auch auf diversen cunninlynguists tracks, zum beispiel seasons (auch feat. masta ace), dying nation, the south, southernunderground und einige andere.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
vielen dank für die info!hört sich schwer interressant an und ist mir glaub ich sogar das geld wert [Smile]
hab bis jetzt echt wenig ami-rap gehört.aber was ich jetzt schon richtig gut finde ist dead prez,mf doom,das ganze dipset zeug ,necro,non phixion.
noch igrendwelche heissen tips auf lager?
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
@a-lex

wenn du auf die alternative schiene stehst dann check mal das neue edan album ab - gut oldschoolige raps mit doors und anderen 60ziger hits als musikalisches beatgerüst
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: sonar:
die cd ist in europa kaum zu kriegen, wenn du paypal oder kreditkarte hast kannst du sie aber bestellen... weiss ja nicht obs dir das wert ist... (wars mir =) )
[hand] mr. sos myspace
ist auf der sos for president vol. one

im übrigen sowieso ein richtig geiles 'mixtape', da hat er auch einige andere beats gecopped (das wort haha), darunter zum beispiel einen von nem obie trice track wo am anfang ein stück original kommt: 'obie trice, real name no gimmicks', dann hört man ne nadel skippen und
'oops no it isnt (?), i'm doin something this different on a mission to get you to listen to my lyrical so i took this instrumental switched it from the original now its - sos, real flow, real lyrics ...'
zu geil *g*

das erste mal dass ich mr sos gehört hab war auf dem 'we r the champions' mit tonedeff, wo er aber von letzterem outshined wird, ist ein lyrisch extrem schneller track. der beat ist übrigens tatsächlich eine art remix von dem weltbekannten queen-hit...

edit/ ach ja, sos hörst du auch auf diversen cunninlynguists tracks, zum beispiel seasons (auch feat. masta ace), dying nation, the south, southernunderground und einige andere.

bis auf seinen unglaublich schlechten 99 problems remix auf der sos for president vol. 2 gehen seine sachen schon klar, wobei ich die cunninlynguists sachen wesentlich besser find als seine solo joints.

übrigens kommt ende august sein neues soloalbum namens "the pre-op" raus.

du wirst aber seine alben so gut wie überhaupt nicht in deutschland bekommen.

jan delay's erste single find ich klasse. freu mich richtig auf sein album. auch den namen für sein album "mercedes dance" find ich klasse.
 
Geschrieben von: KryStuff (Usernummer # 230) an :
 
ich gehe im moment total auf das neue album von saad auf ersguterjunge records ab.
es ist sehr nachdenklich und ruhiger als man von ihm erwarten würde, wenig "**** deine mutter" und co...auf jedenfall mal anhören.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
wenn berlin dann doch meist taktloss, weil er in meinen augen die sache immer auf eine gewisse satirische art anpackt. auf seinem letzten album "aus liebe"zusammen mit justus " kommt seine übertriebene, satirische ader wieder voll zur geltung. justus hingegen kommt wie immer sehr philosophisch rüber. die beiden ergänzen sich perfekt und so wirkt das album auf mich auch. die beats von mik babba sind zum großteil sehr düster womit das album in meinen augen immer diese gewisse stimmung aufbaut.

die einheit beats + taktloss + justus sind perfekt aufeinander abgestimmt, was man nicht oft von deutschen hiphop alben behaupten kann, zumindest ist dies meine subjektive meinung. wenn taktloss mal dermaßen weit draußen ist mit seinen reimen fängt ihn justus gekonnt wieder ein und leitet den track in die richtig bahn. man muß die beider allerdings schon mögen sonst kann man mit der geschichte nichts anfangen.
 
Geschrieben von: Rainer Zufall (Usernummer # 12160) an :
 
@trb: hab mir nach deinem tipp mal das neue album von taktloss angehört und muss sagen, dass es mir eigentlich nicht gefällt. bis auf den titeltrack, der ist ganz nice, aber naja, flow- & raptechnisch nix herausragendes und auch dieser anscheinend neue taktloss stil hat mich nun nicht vom hocker gerissen.
 
Geschrieben von: Rainer Zufall (Usernummer # 12160) an :
 
ja ich fand die alten sachen auch immer super witzig.. so ein bißchen der helge schneider des battle rap. aber naja, das album da hat mir halt null zugesagt.
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
Justin Timberlake - Sexy Back
http://www.spinemagazine.com/music/july/justintimberlake/sexyback.mp3
erste Single vom kommenden Album 'Future Sex/Love Sounds.

verantwortlich für den track ist kein geringerer als timbaland und ich kann nur sagen der track wird einiges an alarm machen.

hab das jetzt auch mal gehört.
so ein billiger nichtssagender euroclash-ramsch!
noch schlimmer als das nelly-furtado-ding - das war zumindest ein ohrwurm. oder ist es etwa ironisch gemeint?
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
hehe..jetzt sollten wir die "rote vinyl sektion" gründen und von timbo bretter verlangen.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
ich denke er ist leider über seinen zenit..

wie kommst du zu der meinung? wieviele der letzten produktionen hast du denn von ihm gehört?

ich sage es mal so. es ist mittlerweile sehr sehr schwer geworden im hiphop einen richtig geilen beat wie damals zu missy's hochzeiten zu produzieren. in diesen zeiten gab es meiner meinung nach lediglich timbaland der im mainstream bereich richtig zukunftsweisendes zeug produziert hat. heute gibt es einen scott storch, der timbaland fast 1 zu 1 kopiert, lil john, der die synthie's für sich entdeckt hat, oder swizz beats usw. da fällt ein timbaland eben nicht mehr so krass auf wie damals.

doch meiner meinung nach hat er nach einer etwas längeren durststrecke in letzter zeit wieder richtig dicke dinger produziert.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
timbo war doch auf dem letzten album von missy ("joy" ist z.b von timbo).
und lil jon finde ich echt alles andere als innovativ-eher anstrenged.ich fand ja den sound der heatmakers (dipset) ne ganze zeit sehr frisch.diese ganzen geilen "over the top" samples&beats.aber in sachen produzenten feier ich momentan eh am meisten auf roman,monroe und beathovenz.
auf das timberlake album freu ich mich auch sehr!wobei dieser vorab song nicht gerade der hit war.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
aber wie viele trax auf den alben von missy davor
waren von fremdproduzenten?

das liegt einfach daran das missy auf ihren letzten beiden alben viel selbst produziert und auch mit ihren produktionen timbaland fast 1 zu 1 kopiert.
 
Geschrieben von: pre-amp tango (Usernummer # 10117) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
patriot games,das waren zeiten

ha, stimmt. die fand ich damals auch klasse. und das, obwohl ich ja eigentlich nicht oft hiphop-begeisterungsfähig bin.
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
gunshot und hijack hab ich anno 92 in london (irgendwo in brixton) auch mal live gesehen , superb ! mit megafonen, sturmhauben, tarnklamotten, sturmgewehr replikas etc etc ... recht verschüchert gewesen so als blasser gymnasiast zwischen den ganzen homies [Wink] von gunshot gabs auch mal ne coop mit dem gitaristen von napalm death ... mind of a razor oder so ähnlich ...
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
 -

GLS United - Rappers Deutsch

ich bekomm mich nicht mehr ein.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
schon ein bisschen älter-aber gratis und wirklich nicht schlecht:

 -

dangerdoom - occult hymn ep dangerdoom - occult hymn ep

von dangermouse&mf doom
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
ich denke er ist leider über seinen zenit..
was der mann für classics prodziert hat ist doch einfach nur derbe,aber der letzte wirkliche burna?...
vielleicht sollte er wieder auf E so addictive werden. ich (ver) miss da was [Wink]

den massengeschmack hat timbaland scheinbar getroffen: nelly furtado ist diese woche mit zwei (von timbaland produzierten) nummern in den top10 der dt. single charts vertreten - wann gab's so was zum letzten mal??

dagegen fand ich das skateboard p album überhaupt nicht berauschend...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
ich denke er ist leider über seinen zenit..
was der mann für classics prodziert hat ist doch einfach nur derbe,aber der letzte wirkliche burna?...
vielleicht sollte er wieder auf E so addictive werden. ich (ver) miss da was [Wink]

den massengeschmack hat timbaland scheinbar getroffen: nelly furtado ist diese woche mit zwei (von timbaland produzierten) nummern in den top10 der dt. single charts vertreten - wann gab's so was zum letzten mal??

dagegen fand ich das skateboard p album überhaupt nicht berauschend...

fand ich ebenfalls. kann nicht ganz verstehen wie man timbaland beats in letzter zeit eher daneben fand und in gleichem atemzug das pharrell album feiern kann. fand sein album bei der masse an beats die er in letzter zeit rausgehauen hat ehrlich gesagt stinklangweilig. alle beats auf dem album hat man meines erachtens schonmal gehört und sind aus pharrell's sicht nichts wirklich neues. bin diesbezüglich ein wenig enttäuscht und hatte mehr erwartet da ich eigentlich auch ein heimlicher fan der neptunes bin.

wie hieß denn der ludacris track den er zusammen mit pharrell bei dem mtv vide music awards performt hat? den fand ich vom ersten hören her ziemlich gut.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
kann mich meinem vorredner nur anschliessen-ich find e nelly furtado auch nicht wirklich fresh.die beats auf dem album überzeugen mich schon,nicht aber die stimme und attitüde.

was ich aber wirklich gerade komplett feier ist das neue dendemann album..ich weiss die beats sind nicht 100% das wahre,aber die texte reissen es einfach raus.

und das neue video find ich eine göttliche satire:

3,5 minuten von dendemann
 
Geschrieben von: KryStuff (Usernummer # 230) an :
 
das neue bushido album ist raus und mal wieder allererste sahne.
dieses mal ganz ohne features und er hat alle beats selber produziert, und wer seine beatz kennt weiss das es ein hammer album werden musste.

bisher meine favo´s:
bravo cover
janine
ich regel das
wenn ein gangster weint
ich schlafe ein
bloodsport
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
hab es gehört und gefällt mir gar nicht.die zitate aus "vom bordstein zur bis zur skyline" sind gut eingesetzt,auch die instrumentals wecken immer erinnerungen an sein erstlingswerk ...aber trotzdem nimmt bushido hier viel zu oft sich selber als referenzpunkt..und ist damit für mich nicht mehr up to date!
selbst massiv sein album war um länegen besser.
 
Geschrieben von: Basten (Usernummer # 14302) an :
 
die jungs sind auch richtig gut hihi

http://www.myspace.com/ickeer
 
Geschrieben von: Rainer Zufall (Usernummer # 12160) an :
 
hey dieser devin kommt ja nur geil... danke für den tipp, genau das richtige grad
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: KryStuff:
das neue bushido album ist raus und mal wieder allererste sahne.
dieses mal ganz ohne features und er hat alle beats selber produziert, und wer seine beatz kennt weiss das es ein hammer album werden musste.
(...)

Kenne zwar das neue Album noch nicht, aber Bushido war eigentlich noch derjenige in den letzten Jahren, der HipHop-technisch in Deutschland noch den besten Sound gemacht hat. Sein letztes Album "Electro Ghetto" war ja auch schon richtig dick!
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
ich persönlich fand "electro ghetto" nicht gerade gelungen.
und bei neuen album langweilen die doch sehr eintönigen beats und reime.und dann lieder wie "kein fenster" in dem er auch noch rumheult wie er nach der geschichte mit dem österreicher für 4 tage im knast war..harter mann.
bushido hat für mich schon länger den zenit überschritten.

[ 05.09.2006, 14:54: Beitrag editiert von: a-lex ]
 
Geschrieben von: KryStuff (Usernummer # 230) an :
 
das album davor war auch nicht electro ghetto sondern "staatsfeind nr 1" auch ein sehr gelungenes werk... eigentlich alle alben.

was die "kein fenster" geschichte angeht. bushido ist im knast der hero, das kann man sich garnicht vorstellen was er dort für ein standing hat. er hat in dem track einfach nur niedergeschrieben wie er sich im knast gefühlt hat.
für mich ist das album nach wie vor top.

sehr freuen tu ich mich auf das album vom bahar, welches ebenfalls auf "ersguterjunge" kommt, sie ist eine iranische in berlin lebende rapperin und richtig gut.

das saad album läuft bei mir auch noch auf heavy rotation.
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: KryStuff:
das album davor war auch nicht electro ghetto sondern "staatsfeind nr 1" auch ein sehr gelungenes werk...

Uuups, du hast Recht, sorry! Wohingegen ich "Staatsfeind Nr. 1" lang nicht so gut finde wie "Electro Ghetto". Hab' mich allerdings auch schon lange nicht mehr richtig mit HipHop befasst und "Electro Ghetto" war das letzte HipHop-Album, das ich ausführlich gehört habe...
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
hm..ist okay wenn ihr das album gut findet.für mich ist es ein einziges klischee.
ein lyrisches genie war er noch nie,den flair den er hatte war halt dieses underground ding..und das ist definitv nicht mehr da.dagegen ist ja sogar das massiv album innovativ-oder fler.ich seh da kein unterschied mehr.

"was die "kein fenster" geschichte angeht. bushido ist im knast der hero, das kann man sich garnicht vorstellen was er dort für ein standing hat."

ja,4 tage kanst nötigen einem schon krass respekt ab..vor allem bei dem vorfall.ich hab selten was lächerlicheres gehört.

und zu baha:die klingt zu 100% als hätte kid kobra ne frau aus sich geklont.
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: a-lex:
(...) für mich ist es ein einziges klischee.
ein lyrisches genie war er noch nie,den flair den er hatte war halt dieses underground ding..und das ist definitv nicht mehr da.

Da muss ich dir allerdings irgendwo Recht geben! Bushido ist mittlerweile genauso Kommerz wie alle anderen auch... Trotzdem kann ich ihm einen gewissen Style irgendwie nicht absprechen.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
den hat er schon-definitiv.aber leider hat genau den style auch jeder andere künstler auf ersguterjunge.
 
Geschrieben von: kidschmidt (Usernummer # 15738) an :
 
diddy- get off

http://www.myspace.com/diddy


on some real james brown shit!
 
Geschrieben von: rave-dave (Usernummer # 2121) an :
 
RUN DMC, Beastie Boys... ?
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
ich fand my love feat. ti eigentlich den mit abstand schlechtesten track. der beat ist zu plastisch und die raps eher mangelhaft, aber das ist man von ti ja eigentlich gewohnt. anosnten ist das album nach dem ersten hören nicht so mein ding.

das neue method man geht klar und den hit schlechthin hat ludacris abgeschossen. money maker feat. pharrell ist der mit abstand beste neptunes beat der letzten zeit.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
die erste ludacris single finde ich langweilig-gerade von ihm war man gewohnt als erste single einne beat serviert zu bekommen der ein bisschen anders ist.
zum timberlake album...alles ganz nett.aber ich vermisse die eingängigen hooklines.und die ganzen modernen elemente klingen doch arg nach 2-3 jahre altem electroclash.nicht so überzeugend das ganze.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
naja...ob pharell das rausgerissen hätte?fand sein solo ehrlich gesagtauch weit unter dem niveau seiner produktionen die er zusammen mit chad hugo macht.

und zu bushido-was der hier als freetrack ins netz gestellt hat spottet jeder beschreibung.und dann auch noch marketing gerecht exakt am 11.september.

bushido - 11.september
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
der topf ist auch wieder mit ner neuen platten am start, musikmaschine!
hört sich ganz nett an die platte, poppig, mit derben topf-beats wie immer und lustigen texten, kann ich empfehlen!
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Hip Hop-WM in Bremen...
www.spiegel.de/videoplayer/0,6298,13437,00.html
 
Geschrieben von: Hardraver (Usernummer # 3247) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Tomy:
der topf ist auch wieder mit ner neuen platten am start, musikmaschine!
hört sich ganz nett an die platte, poppig, mit derben topf-beats wie immer und lustigen texten, kann ich empfehlen!

HAMMER Scheibe find ich ;-) Topf rockt einfach !!

*bang*
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
ich höre gerade wie verrückt "lupe fiasco - food&liquor".richtig schöner entspannter hiphop mit feinen sample beats.nix da crunk oder ähnliches..
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
momentan geht nichts über die neue swollen members "black magic". wahnsinnig gutes album, straighter hiphop, aber lange nicht so düster wie beispielsweise "bad dreams". der produzent der swollen members rob the viking ist seit der damaligen bad dreams mein absoluter fav.

ein insgesamt sehr sehr feines hiphop album mit features von phil da agony (likwit crew), evidence, alchemist, ghostface killah, dj revolution usw.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Ich finde im Moment den neuen Track von Snoop Dogg ziemlich geil. Heisst "Vato" und ist zusammen mit B-Real, meinem alten Favourite von Cypress Hill!
Fett!!! [top]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
mein neuster tip ist A.G. - Get dirty radio. das ist genau der A.G. von Diggin in the grates kurz D.I.T.C. aus new york, der auch der legendäre Big L bis zu seinem tot angehörte.

sehr nettes album mit beats von unter anderem madlib usw.

anhören und kaufen sag ich nur.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
A.G. hat mir auch auf "Fahrenheit" mit Doujah Raze und Sean Price sehr gut gefallen. Doujah Raze im übrigen meine aktuelle Empfehlung, hab den Typen vor paar Wochen als Support der Cali Agents on stage gesehn, die pure Energie der Mann.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
wer auf neue fette neptunes beats wartt der wird nun endlich belohnt. am 28.11.06 erscheint das neue album von the clipse namens "hell hath no fury", das komplett von den neptunes produziert wurde und mit richtig fetten produktionen an den start gehen wird.

jeder der wie ich von in my mind enttäuscht wurde wird hier endlich wieder mit neuen fetten beats von den neptunes versorgt.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
die juice bewertet normalerweise ziemlichen dreck, zumal mir persönlich aufgefallen ist das dort ziemliche vögel hausen.

war früher eingefleischter backspin leser [Wink]
 
Geschrieben von: kandismann (Usernummer # 13031) an :
 
...mir ist die tage aufgefallen, dass ich ein mega-album aus dem wu-umfeld verpasst hab:
black market militia - the black market militia (2005)
am start sind die sunz of man/royal fam mitglieder killah priest, hell razah und timbo king zusammen mit dem göttlichen tragedy khadafi (qb finest/juice crew) und dem mir bis dato unbekannten william cooper.
das album weist durchweg extrem deepe lyrics, mit vielen politischen statements, verschwörungstheorien und religiösen anschauungen auf, kurz gesagt nicht jedermanns sache. die beats lassen die alte wu-tang tradition wieder aufblühen. das meiste ist düster-melancholisch angehaucht, aber auch hymnenhaft-bouncige tracks sind dabei. insgesamt ist es ziemlich tight produziert. habs vor 2 tagen bekommen und konnte mich noch lange nicht satthören. so schön kann conscious-rap klingen!
fazit: echt harte kost, aber reinhören lohnt sich!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
was an mir etwas vorbei ging ist planet asia's geniales the medicine. hab die platte schon länger hier liegen und vorgestern mal näher mit befasst. das album ist komplett von evidence (dilated peoples) produziert und rockt ungemein. mit dabei die komplette strong arm steady truppe (phil da agony, krondon), black thought, alchemist usw.

rauskam ein sehr ausgewogenes album das durch die fantastischen beats besticht. asia ist ein sehr guter mc, der ja schon durch die cali agents allgemein bekannt sein durfte. insgesamt ein tolles album.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
Das Album hat er erwähnt als die Agents in Biel waren (unter anderem weil zwei Wochen später die Dilated Peoples hierher kamen, diese wiederum hatten Defari im Schlepptau, der am 4. November hier sein wird... geiler Konzertherbst). Muss ich mir bei Gelegenheit mal anhören wenn du so davon schwärmst.

Vor ungefähr nem Monat kam ein Freund von seinem Panama-Mexiko-USA Trip nach Hause, mit einigen sehr geilen Scheiben im Gepäck. Zum Beispiel 'Christopher', das Album von Sleep (der von Oldominion). Oder die self-titled von den Blue Scholars, von denen ich bis dahin nie gehört hab. Sehr geiler, laid-back Hip-Hop aus Seattle. Hab schon lange nicht mehr eine dermassen gut funktionierende Zusammenarbeit von Beats (DJ Sabzi) und MC (Geologic, Sohn philippinischer Einwanderer) gehört, definitiv ne Empfehlung wert.
 
Geschrieben von: kandismann (Usernummer # 13031) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: sonar:
Oder die self-titled von den Blue Scholars, von denen ich bis dahin nie gehört hab. Sehr geiler, laid-back Hip-Hop aus Seattle. Hab schon lange nicht mehr eine dermassen gut funktionierende Zusammenarbeit von Beats (DJ Sabzi) und MC (Geologic, Sohn philippinischer Einwanderer) gehört, definitiv ne Empfehlung wert.

genau dieses album hab ich gestern auch wärmstens von nem kolleg empfohlen bekommen und hab den titel dann über nacht wieder vergessen. vielen dank für die erinnerung [Wink] da muss ich unbedingt bald reinhören...

[edit]: bin übrigens nach ner weile abstand mal wieder voll auf immortal technique hängengeblieben. krassester mc ever!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
wer auf neue fette neptunes beats wartt der wird nun endlich belohnt. am 28.11.06 erscheint das neue album von the clipse namens "hell hath no fury....

das album wurde nun zwar auf anfang 2007 verschoben aber kann nur sagen dass das album momentan wirklich alles wegbläst. habe es nun zweimal durchgehört und kann nur sagen WOW! pusha t hat nun auch das rappen perfektioniert und über die qualität der beats muss man sich nicht mehr wirklich drüber unterhalten, vergesst "in my mind" und kauf diese platte. PERVERS!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
wer auf neue fette neptunes beats wartt der wird nun endlich belohnt. am 28.11.06 erscheint das neue album von the clipse namens "hell hath no fury....

das album wurde nun zwar auf anfang 2007 verschoben aber kann nur sagen dass das album momentan wirklich alles wegbläst. habe es nun zweimal durchgehört und kann nur sagen WOW! pusha t hat nun auch das rappen perfektioniert und über die qualität der beats muss man sich nicht mehr wirklich drüber unterhalten, vergesst "in my mind" und kauf diese platte. PERVERS!
hmm, bei mir will der funke nicht überspringen. überhaupt nicht. die beats klingen für mich völlig uninspiriert. schade... [Frown]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
wer auf neue fette neptunes beats wartt der wird nun endlich belohnt. am 28.11.06 erscheint das neue album von the clipse namens "hell hath no fury....

das album wurde nun zwar auf anfang 2007 verschoben aber kann nur sagen dass das album momentan wirklich alles wegbläst. habe es nun zweimal durchgehört und kann nur sagen WOW! pusha t hat nun auch das rappen perfektioniert und über die qualität der beats muss man sich nicht mehr wirklich drüber unterhalten, vergesst "in my mind" und kauf diese platte. PERVERS!
hmm, bei mir will der funke nicht überspringen. überhaupt nicht. die beats klingen für mich völlig uninspiriert. schade... [Frown]
das find ich an dem album gerade genila. die beats sind für meine begriffe bis aufs letzte detail minimalisiert worden. gerade "mr. me too" feat. pharrell ist so ziemlich einer der besten beats dieses jahr und zudem gleich noch der beste neptunes beat dieses jahr. ich finde auf dem album sind schon ziemlich viele kracher drauf versteckt und das kopfwippen ist sozusagen vorprogrammiert.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
ich warte auf dat album vom mr falk schönensee....
straßenkind find ich schon ok,hätt so was nicht als erste maxi erwartet.aber so ein smasha wie mein block isset leider nicht

alte leier, möchte das auch nicht mehr groß aufgreifen aber mich nervt berlin momentan einfach nur. die musik ist schlecht und die texte reizen mich gar nicht (auch im sinne "musik muss unterhalten" usw.).
 
Geschrieben von: sven.k. (Usernummer # 12602) an :
 
Ich stell' hier einfach mal in den Raum das Rhymin' Simon der beste Deutsche is [Smile]
 
Geschrieben von: sven.k. (Usernummer # 12602) an :
 
@ Till: Sondern?
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: sven.k.:
Ich stell' hier einfach mal in den Raum das Rhymin' Simon der beste Deutsche is [Smile]

falsch, das ist schon taktlo doppel s, Taktlo$$
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
tsss...definitiv olli banjo.

aber die interviews mit siod sind echt sehr locker.netter kerl wie es scheint.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
olli banjo ist klar, aber taktloss find ich auch sehr geil. der hatte mal so ne collabo mit abstract rude, muss ich mal irgendwie auftreiben.

aktuell bin ich aber gut geflasht von styles of beyond, bay area at its best. bin durch ne compilation (mic planet sessions vol 1) auf die typen gestossen.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
juhu...heute ist sido-day.bin echt so gespannt wie die neue ist,nacher gleich mal in den müller.
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
das album bringt mich schwer zum schmunzeln...und wenns wegen dem sarah song mal kein stress gibt.und ich mag die alte auch nicht.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
das Pharell-album hat mich ja gar nicht gethrillt, aber "Yummy" feat. Pharell auf dem neuen Gwen Stefani-album ist ja mal wicked mit den elektronik-eskapaden.. [bananana]
 
Geschrieben von: a-lex (Usernummer # 16541) an :
 
hehe,ich glaube ich bin auch proll und prolet weil ich das zeug so mag.und die skits sind wirklich lustig!
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Ich habe es zwar bereits im Anti-Langeweile-Thread gepostet, aber das Video flasht mich immer noch so, dass ich es unbedingt niemandem vorenthalten möchte!
Ein Typ rappt in einer amerikanischen Radioshow und imitiert dabei per Freestyle andere Rapper wie Snoop Dogg, DMX und Jay-Z. Unbedingt reinziehen, ist echt der Hammer! [hand] klick
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
ich habs zwar schon im anti langeweile thread gepostet
aber guck mal was ich hier am 2.12 gepostet hab... [Wink]

Uuups sorry, ich dachte, du meinst mit "HipHop-Forum" irgendein externes HipHop-Forum und nicht diesen Thread hier. *g*
 
Geschrieben von: Sputnikkr (Usernummer # 3738) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
http://www.mzee.com/newscenter/show.php?artikel=100038258

sido grönemeyer?sido williams?was geht???
seis ihm gegönnt..

Hmm, Gold in 2 Tagen und dann im popeligen Kölner Prime Club vor ca. 300 Leuten auftreten? [kopfkratz]
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
Ich muß zugeben, daß ich inzwischen auch ein großer Sido Fan geworden bin. Das neue Album ist der Hammer! Die Texte sind inzwischen richtig gut und z.T. sogar tiefgründig und sehr persönlich(siehe "Mein Testament", "Ein Teil von mir"). Auch sein Flow hat sich stark verbessert und die Beats rollen was das Zeug hält...!Für mich seit "Samy Deluxe" von Samy das beste deutsche HipHop Album überhaupt!!!

btw: Unbedingt die Premium Edition kaufen, denn die ist momentan (zumindest im Media Markt) sogar billiger als die normale und die Bonustracks auf der zweiten CD sind qualitativ genauso hochwertig wie die auf der ersten

Anspieltips:

Goldjunge
Mein Testament
Bergab
Ein Teil von mir
GZSZ
AIDS 2007
Jeden Tag Wochenende

und natürlich der absolute Ohrwurm: Sarah
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Jo, ich muss zugeben, dass neue Album von Sido ist echt nicht schlecht. Höre zwar so gut wie gar keinen HipHop mehr, aber da sind echt ein paar fette Tracks drauf!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
yep...sehr gutes album.endlich mal die ruhe gefunden das durchzuhören.
das neue roots album find ich übrigens auch ganz groß.
jay z hingegen hätte es beim black album belassen sollen.

roots ist ok, aber nichts wirklich neues. das haben die jungs aus philadelphia auch mal besser gekonnnt. das album ist gut, gehört aber bei weitem nicht zum besten was die crew gemacht hat. def jam hat seine wirkung gezeigt. die band hat das was sie früher ausgemacht hat, nämlich die vielseitigkeit, ein wenig verl,oren.

jay-z hingegen gefällt mir sehr sehr gut. er hats für meine begriffe allen mal wieder gezeigt. "30 something" ist ein absoluter killer, lyrisch wie auch beattechnisch aller erste sahne.jigga kommt auf die dre beats einfach perfekt.

momentan gut finde ich die neue mos def "true magic", produziert von unter anderem den neptunes und als ewigen dauerbrenner eben planet asia's "the medicine",komplett produziert von evidence und eben clipse "hell hath no fury".
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
die neue sean price (boot camp clik) "jesus price supastar" bumst auch ordentlich. muss die allerdings noch paar mal hören, bevor sie so geil wird wie boot camp clik's "the last stand". doch schon jetzt ein pflichtkauf. aus dem duckdown records umfeld kann eh alles blind gekauft werden.
 
Geschrieben von: Hardraver (Usernummer # 3247) an :
 
Also da mir im Moment die neuen Sachen nich mehr so gefallen hats mich mal wieder zu Taktloss geschlagen....der Mann ist echt ein Mundkünstler *G*

Ich find den klasse ^^

T zu dem A zu dem K zu dem T zu dem L zu dem O....S 1...S 2
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hardraver:
Also da mir im Moment die neuen Sachen nich mehr so gefallen hats mich mal wieder zu Taktloss geschlagen....der Mann ist echt ein Mundkünstler *G*

Ich find den klasse ^^

T zu dem A zu dem K zu dem T zu dem L zu dem O....S 1...S 2

yeah, ganz meiner meinung. deutschlands bester.

like "ich ***** dich und du siehst viele bunte farben. es ist das ecstacy und die ekstase

krank und genial, da kann ganz berlin einpacken!
 
Geschrieben von: Hardraver (Usernummer # 3247) an :
 
Der Mann ist immer konstant gut und vorallem nicht so ein möchtegern Gangster. Ich find das eh total ätzend. German G-Unit is doch fürn A*****.

Und Tak battled eh alle in Grund und Boden von dem her. Die wissen wahrscheinlich alle das eh keiner an ihn ran kommt *G*

Booyaka !
 
Geschrieben von: k33N (Usernummer # 16851) an :
 
ich weiss.. musik ist geschmackssache, aber wie kann man das zusammenhangslose möchtegern psycho gelaber von dem typen gut finden? genau wie basstard.. denen hat es irgendwas verbrannt im hirn. null flow und immer das gleiche sinnlose 'horror' geschwafle.. peinlich sowas..
 
Geschrieben von: Rainer Zufall (Usernummer # 12160) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: k33N:
ich weiss.. musik ist geschmackssache, aber wie kann man das zusammenhangslose möchtegern psycho gelaber von dem typen gut finden? genau wie basstard.. denen hat es irgendwas verbrannt im hirn. null flow und immer das gleiche sinnlose 'horror' geschwafle.. peinlich sowas..

der unterschied zwischen den beiden ist, dass taktloss echt verdammt viel humor hat und auch selbst über seinen 'alter ego' lachen kann (denk ich ma)
 
Geschrieben von: mesko (Usernummer # 15054) an :
 
Taktloss hat Reime mit Klasse und ideen dahinter. Er ist gewissermassen eine gelungene Parodie auf viele andere Rapper. Aber ähnlich wie Helge Schneider parodiert er so gekonnt und so krass zwischen den Zeilen dass man schon genau hinhören/sehen muss.
Dieser Mc Basstard is einfach nur flach und hohl. die beiden sollte man aber wirklich nicht miteinander vergleichen.
Westberlin Maskulin war die beste Rap Crew die Deutschland jeh hatte! Und das nur zu 50 % wegen Savas! ...natürlich nur meine meinung!

[ghettoblaster]
 
Geschrieben von: kandismann (Usernummer # 13031) an :
 
hey leute,
hab grad in meinem kleiderschrank n uraltes schwarzes t-shirt von D.I.T.C. entdeckt, das ich schon lange nicht mehr anziehe. vorne fetter schriftzug, hinten ne liste mit den rappern, die beim 1999er ditc summer jam mitgemacht haben. zustand is einwandfrei (kaum getragen). liegt hier aber bloß rum. hat jemand interesse daran? oder wisst ihr n gutes forum auf dem ich dafür werben kann?

[ 19.01.2007, 19:23: Beitrag editiert von: kandismann ]
 
Geschrieben von: kandismann (Usernummer # 13031) an :
 
ach ja, noch was: was sagt ihr eigentlich zum neuen album von nas? hab ich vorhin beim arbeiten mal kurz durchgeskippt und fands echt gut...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
die beste rap cru ever war f.a.b...
ein album(classsic!)
eine maxi(du bist nen babe ich würd dein bade wasser saufen sabrina vocal sample...killer!)
und eine ep(das beste deutsche rap dingens bis dato für mich)

und dann auflösen. mehr style geht nicht......


und in sachen konstanz,also über mehrere alben/jahre find ich kinderzimmer prod. unantastbar...die hab ich seit der ersten lp geliebt

ehrlich gesagt find ich es ziemlich kläglich eine crew in der ferris mc und flowin immo die hauptrolle spielen als beste rap crew ever anzupreisen. sorry, aber tut mir leid, ferris kann definitv nicht rappen. was noch hinzukommt ist das ferris keine guten texte schreibt. flowin immo kann rappen, aber hatte in der crew definitv den falschen partner.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: kandismann:
hey leute,
hab grad in meinem kleiderschrank n uraltes schwarzes t-shirt von D.I.T.C. entdeckt, das ich nicht schon lange nicht mehr anziehe. vorne fetter schriftzug, hinten ne liste mit den rappern, die beim 1999er ditc summer jam mitgemacht haben. zustand is einwandfrei (kaum getragen). liegt hier aber bloß rum. hat jemand interesse daran? oder wisst ihr n gutes forum auf dem ich dafür werben kann?

versuchs mal hier im forum: www.mzee.com

da wirst du sicher den ein oder anderen interessenten finden.

zu nas:
sehr sehr fettes album, zwar nicht so dick wie the lost tapes oder god's son, aber definitv eines der alben 2006.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
das war 95...zu der zeit war ferris killer..
alles danach war super peinlich ganz klar.
und ich glaub immo hat mehr leute geprägt als sich viel eingestehen können...
aber es ist warscheinlich ne frage mit was man " groß "geworden ist..
das man im norden halt auf den kram abging ist nen anderer schnack als wenn man mit blitz mob,asiatic warriors etc aufgewachsen ist...

wenn ich mit hiphop aufgewachsen bin dann war das definitv kein deutscher hiphop. aber ich würde das in sachen hiphop aus dem norden gar nicht mal so sehen.

prägend aus deutschland für mich:

1998 - RAG "Unter Tage"
1999 - Westberlin Maskulin "Battlekings"
2000 - Creutzfeld & Jakob "Gottes Werk und Creutzfeld's Beitrag"
2001 - M.O.R. "NLP" (das wohl beste deutschrap album überhaupt. Savas in seiner definitv besten zeit).
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mesko:
Taktloss hat Reime mit Klasse und ideen dahinter. Er ist gewissermassen eine gelungene Parodie auf viele andere Rapper. Aber ähnlich wie Helge Schneider parodiert er so gekonnt und so krass zwischen den Zeilen dass man schon genau hinhören/sehen muss.

dem ist nichts hinzuzufügen. wo savas seinen langen immer noch anhaltenden abstieg einläutete fing takti an über sich hinauszuwachsen.

keiner in deutschland reicht momentan auch nur annähernd an die künste eines takti ran und keiner schreibt so krasse texte wie er.

ab 02.02.07 Taklo$$ & The Rifleman "WWW"

www.myspace.com/takti
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
das geht mir ja nicht anders...
in sachen deutsch gibbet für mich halt eh nicht viel,leider
und wenn ich deine liste seh dann merk ich auch das ich halt 5-6 jahre früher dran war( 93-96)...das ging bei mir dann erst wieder in 2003/2004 los wo ich dachte,wow,das ist ja jetzt mal doch nen tick gereifter..der ganze hype ende der 90er ging mir voll am arsch vorbei.
z.b. die westberlin sachen fand ich so die grotte damals [Wink]

dann waren wir so ungefähr in der gleichen zeit im game unterwegs [Wink] , nur habe ich eben mit gang starr, rakim, krs one, nas, eric b & rakim, pete rock & cl smooth und biggie begonnen. damals hatte ich schonmal was von den jungs um torch & toni l sowie eben auch f.a.b. gehört, doch richtig geflasht hat mich das nicht. wie gesagt als die oben erwähnten alben rauskamen war ich für die nummern feuer und flamme.
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Hab' heute seit Ewigkeiten wieder HipHop gehört und bin mal wieder zu dem erneuten Schluß gekommen, dass das Album KC da Rookee - ROOKEESTIZZA von 1999 für mich einfach eines der besten HipHop-Alben ever ist!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
aber z.b. bo und fab waren schon sehr nah an dem wie man selber war damals... [Wink]

apropos, wie hieß denn der track damals aus hamburg, wo eizi eiz, das bo, illo 77, alle im video immer so nen telefonhörer in der hand hatten und rappen? war das nich so nen allstars track,scheiße, komm nich mehr drauf. den hätte ich gern.
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
@TRB: Ich glaub der Track hieß K2

edit: zu spät....
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
genau, siehste, muss ich gleich mal downloaden.
 
Geschrieben von: Martin Martini (Usernummer # 10439) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
[QUOTE]Ursprünglich geschrieben von: tvs:

1999 - Westberlin Maskulin "Battlekings"

DAS Punchlinealbum schlechthin, bestes deutsches Rapalbum ever, ich kanns immer noch komplett auswendig! [Wink]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Taktloss & the Rifleman - Www-Weltweiteworts
was für ein album bitte. wahnsinn, wer immer noch an taktloss reimkünsten zweifelt darf sich gerne von dem album "die richtigen" feat. MOR anhören. die art wie und was taktloss da rappt ist der helle wahnsinn. zum album wäre zu erwähnen das alle beats von keyza soza stammen und the rifleman hat sich unter anderem als ellay khule im l.a. untergrund einen namen gemacht.

Releasedate: 02.02.07

Tracklist:

01. WWW
02. Die Krönung / Crown Me King Me
03. Krank
04. Rifleanthem (Intro)
05. Rifleanthem
06. Die Richtigen feat. MOR
07. Shake
08. Meine Sprache / My Language feat. Miss Platnum, Gulos Potrok, Hi-Tekk of La Caution, Jaysus & Isyankar
09. Kein Entkommen
10. Back Up
11. Kaos
12. Mann am Boden / Man Down feat. Abstract Rude
13. Git Em Up feat. Aceyalone & Riddlore
14. Warzone
15. Der Widerstand feat. Mach One, Isar & B-Lash
16. Supa
17. Do It

Video zu 'WWW'
http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=108833303

Video zu 'Kaos'
http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendid=108833303
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
so muß meinen senf auch mal wieder dazugeben!

die platte gibt es zwar schon länger und weniger hiphop als mehr reggae, aber einfach genial und
zwar kaya von bob marley!

das beste ist ja die morgens auf dem weg ZUR arbeit in den walkman und bekommst das lachen nicht mehr aus dem gesicht und die ganze ubahn schaut dich blöd an(is wirklich so)! *gg* uaah man! mal abgesehen davon das ich als weißer die texte sowieso nie verstehen werden, ist es wohl die leichteste bob marley platte auf der es eigentlich nur ums kiffen und easy going geht! seine anderen sachen sind ja dann schon sehr spirituell und so...ja, ääh das wollt ich nur mal so gesagt haben! [Smile] )
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Evidence - The Weatherman(ABB Records)
EL-P - I'll sleep when you're dead (Def Jux)
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Absolutes Brett:

http://www.youtube.com/watch?v=UDCDrcZK4NE

Das ist mal wieder echter, guter HipHop!!
[top]
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz2002:
Absolutes Brett:

http://www.youtube.com/watch?v=UDCDrcZK4NE

Das ist mal wieder echter, guter HipHop!!
[top]

Erinnert mich an frühere Zeiten... Krass auch, mal wieder die Stimme von KRS One zu hören.
 
Geschrieben von: stromer2.0 (Usernummer # 18032) an :
 
schönes Teil ... so btw. ...

ist mir aufgefallen dass viele der bekannteren deutschen HipHopper versuchen .. elektro und techno elemente in den Rap zu bringen aber andersrum kenne ich gar nicht sooo viel ... ( ja klar die Fantas waren auf der SMS [Wink] aber das war immer noch pure HipPop ..

im Zweifel ist das der verkehrte Topic .. aber wir versuchen es zum Beispiel andersrum ... und baun auch mal gerne auf 128 bpm nen HipHop Track... auf deutsch ...

immer auf der Suche nach Zielpublikum ... die die Wurzeln im HipHop haben und nun beim elektronischem Beat abgehen ..

KLICK

Mahlzeit ..
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
yeah *gg*

http://www.youtube.com/watch?v=1VRZq3J0uz4

[megaphon]
 
Geschrieben von: jason_ynx (Usernummer # 2636) an :
 
@ stromer: Nunja, Deichkind sind ja ein paradebeispiel für Hiphopper, die im electronic music-Zirkus angekommen sind, siehe Time Warp-Booking und das anscheinend rasend gemachte Publikum dort.
 
Geschrieben von: stromer2.0 (Usernummer # 18032) an :
 
jo stuemmt ... oh mann mit denen hatte ich sogar letztes Jahr ne mugge zusammen .. *patsch* ...

aber ansonsten ist noch nicht sooo viel da ... ich glaub das ist eine echte Lücke ... in die noch ziemlich viel reinpasst ...
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
john legend vielleicht
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
was heißt album? das sind lediglich die tracks die es bei den künstlern nichts aufs album gepackt haben. die songs sind zum teil schon mehr als 1 jahr alt.

ich würde das nicht als schwaches album bezeichnen sondern einfach als perfektes wirtschaften bezeichnen. so macht er mit tracks für die er eh keine verwendung mehr hatte noch money ohne ende.

das album ist aber dementsprechend schlecht geworden.

es ist momentan auch ziemliche ebbe angesagt. ich hoffe aufs big shug und planet asia album.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
magoo??? wie bitte??? der war in unseren kreisen the badest rapper ever und wir haben uns jahre gefragt was er eigentlich mit dem will und warum er mit dem alben produziert???

naja, dieses back in the days geschwafel langweilt mich mittlerweile nur noch.

er hat sich verändert definitv, aber schlechter ist er trotzdem nicht geworden. das nelly furtado album und das jt album sind auf ihre weise freshe alben geworden und das er es immer noch drauf hat zeigt er eindrucksvoll auf my love! da dürfen sich alle immer gleich nach ny klingenden producer (pete rock, premier, alchemist usw.) vor dem guten timbo verneigen.
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
tu mir den gefallen und bleib gangster
http://blog.hiphop.de/entry.php?u=courtmasta&e_id=8725
auaua

Erstmal ewig viele Videos zu dem Vorfall und am Ende folgender Text:
"Kommentare sind deaktiviert.
Mein Blog ist keine Plattform für Rassismus und Gewaltverherrlichung."

Sehr geil! [lach]
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Tja, der Verkauf seines Albums läuft wohl nicht so - also müssen die Medien her!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
und ich hab mir ausführlichst und überaus genau nochmal das clipse - hell hath no fury album angehört und muss sagen das es eines der besten hiphop alben der letzten 5 jahre ist. das teil ist dermaßen dick produziert, die vocals beider dermaßen fresh (ride around shining) und die guestrapper einwandfrei!
 
Geschrieben von: Mahasukha (Usernummer # 1041) an :
 
Diese Massiv Geschichte toppt ja alles. Vor allem seine Stellungnahme, der glaubt ja anscheinend selber daß er stehengeblieben ist wie ein Baum. Sowas lernt man halt nur im Bürgerkriegsgebiet Pirmasens.

Unvorsichtig wie ich bin habe ich dann noch den Link zu seinem Forum angeklickt. Aber das geht dann doch zu weit.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
der track ist dermaßen schlecht. was ihn dazu geritten hat ist mir unerklärlich.

ich hab von "graduation" die promo gehört und kann nur sagen das herr west auf dem besten wege in den abgrund ist.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
wer schon das pharao monch album geahnt?
war ja auch immer einen von den richtig guten...

aufgrund von ja so langen labelproblemen und verschiebungen, den hype um ihn selbt und und und muss ich sagen das dass album ganz solide geworden ist. sind paar richtig gute nummern drauf.
 
Geschrieben von: Martin Martini (Usernummer # 10439) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
und ich hab mir ausführlichst und überaus genau nochmal das clipse - hell hath no fury album angehört und muss sagen das es eines der besten hiphop alben der letzten 5 jahre ist. das teil ist dermaßen dick produziert, die vocals beider dermaßen fresh (ride around shining) und die guestrapper einwandfrei!

Absolutes Word, fand das Teil auch grandios, ist eh immer lohneneswert in die Sachen von den Neptunes reinzuhönren, insbesondere wenn´s für Leute aus dem eigenen Lager produziert ist, weil sich Pharrell und Hugo dann doch weitaus mehr auf die experimentelle, reduzierte Schiene begeben... bester Track meiner Meinung nach "Mr. Me Too", aber die meisten andere fallen kaum dagegen ab...


Hab jetzt die vorherigen Posts nicht gelesen, deswegen sorry wenn´s schon erwähntgewesen sein sollte aber Devin "The Dude" hat ein neues Album mit dem Titel "Waitin' to inhale" rausgehauen und macht darauf genauso lääsig und sympathisch weiter wie auf den Vorgängern!!
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Strong Arm Steady, die von Xzibit gegründete West Coast Cew, bestehend aus Phil the Agony, Mitchy Slick und Krondon, veröffentlicht nach mehrere Mixtape-Releases am 28.August endlich ihr lange erwartetes Albumdebüt. Der über Nature Sounds erscheinende Longplayer trägt den Titel "Deep Hearted" und featuret als Gäste unter anderem Xzibit, Chamillionaire, Juvenile, Black Thought (The Roots), Talib Kweli, Dilated Peoples und Ras Kass.

Um die Wartezeit zu überbrücken veröffentlichen SAS in Zusammenarbeit mit DJ Truly OdD und DJ Babu ein 30-minütiges Mixtape als kostenlosen Download. Für die Beats zeigen sich J Dilla, DJ Babu und DJ Khalil verantwortlich, als Gäste sind Planet Asia, Dilated Peoples, Chace Infinite und Talib Kweli vertreten.

Strong Arm Steady - "Deep Hearted Miytape" (Download)
http://www.justvinyl.com/deepheartedmixtape.zip/

das teil ist richtig heiß...
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Kann mir jemand sagen, von wem dieses niedliche HipHop-Mashup "take a look at my girlfriend" is' ..? Klingt für mich so absolut eindeutig nach nem Supertramp-Sample und hat diesen gechillten Gorillaz-Style. Wahrscheinlich tapp' ich grad in's Fettnäpfchen, weil's entweder ein totaler Hit ist, den man kennen muss - oder weil da irgendein gigantischer Kommerzmist dahintersteckt? ;-) - hab' das Ding als Hintergrundsound zu 'nem Videoclip gehört und find' den sooooooo süß. Kann auch sein, dass ich das so niedlich finde, weil ich in meiner Kindheit viel Supertramp hörte (jessas, ja, das war ein Outing gerade *g*) - Danke ;-)
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
du suchst bestimmt gym class heroes mit patrick stump (fall out boy) - cupid's chokehold (hat zumindest supertramp samples von breakfast in america).
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: gescom:
du suchst bestimmt gym class heroes mit patrick stump (fall out boy) - cupid's chokehold (hat zumindest supertramp samples von breakfast in america).

Ich mein' das Ding hier:
[hand] http://www.youtube.com/watch?v=ywNZPURFJNU&
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
wie stark unterscheidet sich denn die version von "cupid's chokehold" auf "the papercut chronicles" (2005) mit der version, die in den USA in die billboard-charts gegangen und auf dem re-release von "as cruel as school children" (2006) enthalten ist?
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
@chris
das ist das teil [Wink]

@suki
keine ahnung, kenne nur die papercut chronicles version. hab nur ein kurzes soundfile von der as cruel ... gehoert, war soweit aber kein unterschied zu hoeren
 
Geschrieben von: suki (Usernummer # 1724) an :
 
@gescom: das von chris verlinkte video soll die zweite version des track enthalten. die engl. wikipedia sagt:
There are two music videos for this song, one for each version. The second version includes female backing vocals which are not included in version one. The second version of the video does contain the backing vocals of the first video. However, the female voice is integrated into the chorus behind Patrick Stump's vocals.
direktlink auf den track funzt nicht, also von hier weiter

wenn du nur die version von "the papercut chronicles" kennst und da keine unterschied wahrgenommen hast, können die tracks wohl nicht allzu verschieden sein.
ich frag nur, weil ich den track ganz niedlich finde, aber albumkäufer bin. die tracks von "as cruel as...", die man auf myspace hören kann, finde ich auf bis auf "new friend request" eher lahm, was eher die tendenz zum kauf von "papercut chronicles" bedeuten würde als "as cruel as...", weil "cupid's chokehold" ja auf beiden alben drauf ist.
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
musste mir jetzt tatsaechlich mal beide versionen komplett antun. gibt tatsaechlich kleine unterschiede. was mich allerdings verwirrt, sind die backing vocals. bei papercut sollen sie fehlen, bei as cruel as sollen sie drauf sein? ich denke, das ganze ist eher andersrum. wuerde die papercut version jederzeit vorziehen.
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Sehr gute Kumpels von mir bringen demnächst ihr zweites Album raus. Ihre Gruppe nennt sich SüDKOMFORT ))) und das Album wird " ... und sie dreht sich doch" heißen.
Habe vorgestern mal reingehört und bin auch abseits meiner subjektiven Meinung total begeistert - richtig schöner deutscher HipHop mit Niveau und Stil!
Außerdem sind sie auf der neuen Compilation "Stuttgart-Songs" mit anderen Künstlern wie Freundeskreis, Die Fantastischen 4, Massive Töne und Fuenf vertreten.

Für weitere Infos zu ihnen und dem kommenden Album checkt www.suedkomfort.de oder www.myspace.com/suedkomfort!
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
a classic in deutsch rap history
http://www.youtube.com/watch?v=dFkXcpIe_Mw
[Wink]

Ja Mann, das ist echt Kult! [hammer]
 
Geschrieben von: Martin Martini (Usernummer # 10439) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Martin Martini:
[Hab jetzt die vorherigen Posts nicht gelesen, deswegen sorry wenn´s schon erwähntgewesen sein sollte aber Devin "The Dude" hat ein neues Album mit dem Titel "Waitin' to inhale" rausgehauen und macht darauf genauso lääsig und sympathisch weiter wie auf den Vorgängern!!

meiner meinung nach auch der letzte rap artist der es über mehrere alben geschafft hat high level shit zu bringen...
würd den gern mal live in unseren gefilden sehen....

Da würd ich auch hingehen [Wink] aber der Gute hat hier irgendwie nicht die entsprechende Fanbase - obwohl das ganze South-Zeug auch hier ´nen ordentlichen Schub gekriegt hat, oder?

Jedenfalls gabs mal ein Devin-Konzert in Amsterdam, das war mir dann aber doch zu weit...


PS: Seit Tagen auf Heavy Rotation http://www.youtube.com/watch?v=WyiB-lkQBFY - Wie konnte das so an mir vorbeigehen, ist auch schon etwas älter... [confused]
 
Geschrieben von: Martin Martini (Usernummer # 10439) an :
 
Naja, also ich finde schon, dass da unten viele gute Rapper unterwegs sind und dass sich gerade so Leute wie UGK, Chamillionaire, Paul Wall oder auch Devin echt ein breiteres Publikum erarbeitet und verdient haben - leider kann man das nicht unbedingt von Leuten wie Lil'John, Mike Jones etc. die in den Medien oft als Inbegriff für South dargestellt werden behaupten [Razz]
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Martin Martini:
leider kann man das nicht unbedingt von Leuten wie Lil'John, Mike Jones etc. die in den Medien oft als Inbegriff für South dargestellt werden behaupten [Razz]

naja lil jons who u wit (bama remix) hör ich immer noch oft im auto. aber nicht weil der track gut ist, ich find den einfach irgendwie zum schreien lustig *g*.

ansonsten freu ich mich auf la coka nostra, saigon, dilated ppls, lords of the underground und heltah skeltah live nächstes weekend =)
 
Geschrieben von: rave-dave (Usernummer # 2121) an :
 
Werde am 18. November zu den Fantas in die Olympiahalle pilgern... *froi* [Smile]
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Martin Martini:
Naja, also ich finde schon, dass da unten viele gute Rapper unterwegs sind und dass sich gerade so Leute wie UGK, Chamillionaire, Paul Wall oder auch Devin echt ein breiteres Publikum erarbeitet und verdient haben - leider kann man das nicht unbedingt von Leuten wie Lil'John, Mike Jones etc. die in den Medien oft als Inbegriff für South dargestellt werden behaupten [Razz]

naja, alos das aktuelle ugk album kann man getrost in die tonne treten. geschmackssache wie ich finde. chamillionaire find ich ziemlich gehypt. wer aus dem süden noch überzeugen kann ist wenn überhaupt juvenile.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
das common album ist sehr dope...
jetzt bin ich doch sehr auf mr west´s werk gespannt...

ich fands pupslangweilig und man merkt common mittlerweile immer mehr den einfluss von kanye west an. der solltge sich das nächste album definitv nicht mehr von ihm produzieren lassen. für die verkaufszahlen zwar wirklich klasse (ging ja in den us-charts auf 1) aber ich kann an dem album nichts wirklich tolles finden. zu einfach gestrickt, außerdem nervt common mit dem immer selben gesültze album für album. neben dem pharell album die nächste große enttäuschung.

alben die momentan wirklich gefallen:

boot camp clik - casualities of war
neuster streich der sippe auf duckdown. defintiv das beste was zur zeit aus new york kommt. der kommt echt niemand dran vorbei.

percee p - perseverance
die freestyle legende überhaupt kommt auf stones throw und wurde komplett von madlib produziert. richtig dickes teil mit den besten madlib produktionen aus der letzten zeit.

aesop rock -none shall pass
mein lieblings-mc. warum? weil er die b esten rhymes überhaupt an den start bringt. wie immer über definitv jux und man kann einfach sagen das es insgesamt ein großartiges album geworden ist. vielleicht das beste album bis jetzt im jahre 2007. wie gewohnt sehr elektronisch. produzenten waren el-p, rob sonic und aesop himself.

termanology - hood politics 5
hosted by dj premier. solide kost, gute beats (DJ Premier, Buckwild, Marley Marl, Evidence, Don Cannon, Domingo, The Bakaboyz, MoSS und J.Cardim) und super features (Lil Fame (M.O.P.), Evidence (Dilated Peoples), Royce Da 5'9, Canibus, ST. Da Squad, and Akrik, ED o.g., Slaine und Krumbsnatcha). starkes album!

sean price - master p
boot camp clik strikes back again. topalbum des boot camp clik member. starke beats und p flowt wie fast kein anderer über die beats. das general steele album ist ebenfalls ne wucht geworden. heißt hostyle takeover und ist im mixtape stil gehalten.

auf was ich definitiv gespannt bin in nächster zeit wird das neue WC album sein und das c-rayz walz album habe ich leider auch noch nicht an den start gebracht. kommt aber noch.
 
Geschrieben von: sven.k. (Usernummer # 12602) an :
 
//ot
Der Gitarrist/Bassist von Echt hat den Job von 'ner Bekannten geklaut die Azubine bei 'ner Kieler "Eventagentur" war [Wink]
 
Geschrieben von: hardmate (Usernummer # 7716) an :
 
Echt? [Smile]
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
wie, keiner läßt sich über graduation aus? wat los folks? hätte von der platte mehr erwartet..leider außer can't tell me nothing keine knaller drauf so wie bei late registration das meiner meinung bis jetzt die beste platte von west war.
auch die nummer mit daft punk kann man irgendwie nicht so hören [Smile]
schade, was war da los??
naja und curtis kannste in die tonne treten!

[ 21.09.2007, 02:12: Beitrag editiert von: Tomy ]
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
Wer auf niveauvollen, deutschen Hip Hop fernab von Aggro-/Gangster-Gehabe steht, der sollte sich mal Südkomfort anhören ->

www.suedkomfort.de
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
das west, sowie auch das common sind in meinen augen eine enttäuschung auf ganzer linie. die beats sind auf beiden alben (zum großteil aus west's feder) uninspirierter müll geworden. common hatte zu "hot water for..." seine glanzzeit definitv. heute ist er meines erachtens über seinen zenit hinaus und rapt viel für die masse, was ja nicht erst seit the clipse auch gut sein kann.
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
electric circus is au nicht schlecht!

[ 19.01.2008, 14:08: Beitrag editiert von: Tomy ]
 
Geschrieben von: Suckz2002 (Usernummer # 4884) an :
 
Das neue Savas Album ist endlich mal wieder n Brenner! [top]
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:

aber das common album bleibt trotzdem das maß der dinge in 2007 so far,aber das verstehen warscheinlich die leute die über wu tang und blunts den weg zu rap gefunden haben eh nicht...

*provozier*
Das Zitat bringt mal wieder nahe, vor allem in Kombination mit der Hackfressen-Referenz, warum ich Common kaum Beachtung schenke. Alle, die auf Common abfahren, fahren die gleiche 'ich bin zu schlau für ghetto rap' Schiene. Man könnte fast den Eindruck haben, es ginge den Leuten gar nicht um die Musik!

Die beiden Top-Alben für mich im Jahre 2007 waren übrigens Clipse & Turf Talk. Eine Diskussion über das originelle in den Texten selbiger Rapper würde ich sicher verlieren, trotzdem sind das für mich die besten Flows, die beste Produktion und innerhalb der Ghetto Schiene sind die Texte z.T. durchaus einfallsreich (So much ice on my rollie, the shit don't tick).
 
Geschrieben von: wheezer (Usernummer # 455) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: wheezer:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: tvs:

aber das common album bleibt trotzdem das maß der dinge in 2007 so far,aber das verstehen warscheinlich die leute die über wu tang und blunts den weg zu rap gefunden haben eh nicht...

*provozier*
Das Zitat bringt mal wieder nahe, vor allem in Kombination mit der Hackfressen-Referenz, warum ich Common kaum Beachtung schenke. Alle, die auf Common abfahren, fahren die gleiche 'ich bin zu schlau für ghetto rap' Schiene. Man könnte fast den Eindruck haben, es ginge den Leuten gar nicht um die Musik!


wohl kaum..meiner einer ist über straight outta compton,amerikkas most wanted etc zum rap gekommen,also das hat nix mit zu schlau für getto rap zu tun..und auch ich mochte wu tang..aber momentan gibt es kaum noch wirkliche rap "alben"..singles,und hits,dat kann jeder 14 jährige klingelton pimp bringen... und da finde ich bricht das album halt raus.
aber ich hör rap halt mittlerweile auch mit anderen ohren,und ich finde nix entspannter als mal auf play zu drücken und nicht nachm 3 track schon wieder vor zuskippen...und das hat er für mich geschafft..und das schafft von den "getto"jungs(wer sind die denn eigentlich grade??? ) momentan leider niemand

Fair play. Bzgl. 'wer sind die denn eigentlich gerade?' würde ich eben auf das letzte Clipse und letzte Turf Talk Album hinweisen.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
hatte vor kurzem das glück, auf das album von danger mouse & jemini zu stossen. sowas von extrem fett, darum leg ich jedem hier nahe da mal reinzuhören...

amazon vorhörzeug klick
 
Geschrieben von: Def (Usernummer # 18783) an :
 
das clipse album war wirklich grosses kino.wenn ich in deutschland bemerkenswert fand ist peter maffya.zwar sehr punchline orientiert aber sehr genial wortspiele und: for free!


Peter Maffya - On Sum Shit
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
 -

dass das hier noch nicht genannt wurde:
jeru the damaja - still rising

jerus bestes album seit 'wrath of the math', imho.
kam im oktober '07 auf seinem label ashenafi records raus...

[hand] previews
 
Geschrieben von: Tomy (Usernummer # 2540) an :
 
hat snoop jetztn neues genre für sich entdeckt..?!

[hand] snoop dogg - sensual seduction
 
Geschrieben von: sven.k. (Usernummer # 12602) an :
 
Von Pop zu Pop is doch kein Sprung [Smile]
 
Geschrieben von: TheMäx (Usernummer # 1382) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Tomy:
hat snoop jetztn neues genre für sich entdeckt..?!

[hand] snoop dogg - sensual seduction

Das Leid sit docg ganz geil :-)
So ähnlich wie beim P.Diddy mit Let's Get Ill
 
Geschrieben von: frischezitrone (Usernummer # 18865) an :
 
ganz groß ist doch die neue von erykah badu, wow!
schon jemand gehört? da willst du dich doch gleich ausziehen und mitmachen [Wink]

ende februar kommt dann auch die LP! also wenn
sich das ganze album so gut anhört, na dann mahlzeit!


[afro]
 
Geschrieben von: escii (Usernummer # 2207) an :
 
Dann kauf dir schon mal ne 20er Packung Taschentücher dazu.
 
Geschrieben von: chris (Usernummer # 6) an :
 
Bitte Part 2 eröffnen - vielen Dank!
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
für ein paar postings, solange das forum noch in seiner alten form besteht, geht der thread vielleicht noch..

big one:
Emika - Drop the Other (Ninja Tune)
www.youtube.com/watch?v=7bJyaCRXhjM[/URL]

mit epischem Scuba Remix for free:
www.archive.org/download/Emika-DropTheOtherscubaRemix/Emika-DropTheOtherscubasVulpineRemix.mp3
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
war hier am Wochenende mal in ner Hip Hop Disco.
Da war oldskool night angesagt.

War schon nice. Snoop Dogg (gerade das Album "Doggystyle" hats mir angetan), Tupac, Dr. Dre, Warren G. feat. Nate Dogg, Ice T. usw.. Aktuellere Hip Hop/Rap Sachen sind nicht so meins.

Die deutsche Entwicklung (Aggro Berlin, Sido, Bushido, Fler und co.) find ich mehr als bedauerlich.
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
hip hop mit sinn: absztrakkt http://www.youtube.com/watch?v=l9D4nQfq720

das ganze album bzw alle sind sehr zu empfehlen. zumindest wenn man auf hip hop mit tiefgang steht [Smile]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
mal etwas bestandsaufnahme:
Freestyle @ BBC 1Xtra

Ghetts, Devlin, Dolla & DeeperMan
www.youtube.com/watch?v=vRqLnaZa2ps
Devlin und DeeperMan ab 3:20 ..

Wiley
www.youtube.com/watch?v=FKzc385G5wU

Skepta
www.youtube.com/watch?v=uxPF9Vl3zwM

Eminem feat. Mr. Porter, Royce Da 5'9" & The Alchemist
www.youtube.com/watch?v=tZ-q_Yb9t-s

Grime ist das neue Hip Hop.
 
Geschrieben von: sven.k. (Usernummer # 12602) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
hip hop mit sinn: absztrakkt http://www.youtube.com/watch?v=l9D4nQfq720

das ganze album bzw alle sind sehr zu empfehlen. zumindest wenn man auf hip hop mit tiefgang steht [Smile]

[boah] [zornig] Dope! [headbanging] [shake]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
in sachen neo hop bzw. grime auch dieses set von baze.djunkiii zu empfehlen..

http://technoforum.dyndns.org/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=28;t=003715
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
das hier ist mein meistgehörtes hiphop album dieses jahr [hand]

http://www.amazon.com/Suite-420-Devin-Dude/dp/B0032XC7US
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
einfach nur Porno:

http://www.youtube.com/watch?v=xfAcuHUAE_w
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
aber was ist das alles schon gegen feisten electrorap [telefon]

Kid Frost 'Terminator' (Electrobeat 1985)
www.youtube.com/watch?v=DI3Znt029jQ
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
oder auch n Megabrett:
Afrika Bambaataa - Planet Rock
http://www.youtube.com/watch?v=9lDCYjb8RHk&feature=related

[dancingcool]
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
wieder mal bishen was mit sinn:

http://www.youtube.com/watch?v=XeCuKgmEVZQ
TELL THE TRUTH (Mos Def - Immortal Technique - Eminem - Jadakiss)
 
Geschrieben von: Der D (Usernummer # 425) an :
 
kennt eigentlich einer von euch ein gutes netlabel für hiphop?
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
hier gibts einiges: http://blocsonic.com/
 
Geschrieben von: future-sound-of-bochum (Usernummer # 4489) an :
 
guter internet radio sender

www.wefunkradio.com
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
hier gibts auch den ein oder anderen guten track http://budabeats.com/
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: sven.k.:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
hip hop mit sinn: absztrakkt http://www.youtube.com/watch?v=l9D4nQfq720

das ganze album bzw alle sind sehr zu empfehlen. zumindest wenn man auf hip hop mit tiefgang steht [Smile]

[boah] [zornig] Dope! [headbanging] [shake]
jo. geb dir mal das album. "dein zeichen" (roey marquis & absztrakkt). hier nochma bishen was von ihm - mit der entzückenden nazz:

http://www.youtube.com/watch?v=7vgUkaVXNg0

bestes hip hop album der letzten jahre. sein neues album ist übrigends auch kein cent schlechter. "das Buch der drei Ringe" hier mal bishen was aus dem ding:

http://www.youtube.com/watch?v=ZNKhhZ6sZtM (dalai lama)
http://www.youtube.com/watch?v=wAq2BeEzx2w (der himmel ist hoch)
http://www.youtube.com/watch?v=IZW8jho0u70 (der tempel)

unglaublich der kerl.
 
Geschrieben von: Psychogewitter (Usernummer # 15688) an :
 
http://www.discogs.com/Fünf-Sterne-Deluxe-Sillium/release/128979

Das Album was ich am meisten gehört habe.
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
ich schmeiss mal paar namen in den raum auf die ich im moment so abfahr:
- immortal technique (us)
- krs one (us)
- mos def (us)
- roey marquis II (de)
- absz (de)
- nazz (de)
- lunafrow (de)
- pal one (de)
- gang starr - R.I.P. (us)
- the roots (us)

früher mal ganz gut aber mittlerweile schietkram:
- azad (ja. der konnte auch mal was)
- pyranja (die blonde tussi, genau)
- mobb deep (tip: infamous & hell on earth)
- wu-tang (besonders die alten soloalben von gza und raekwon killen alles weg!)
- fugees (das erste album ist eins meiner meistgehörten hip hop alben)
- NAS (aber nur das erste album)
- black eyes peas (aber gaaaanz früher)


wenn mir mehr einfällt editier ichs noch hin.

ps: wer bushido, sido, aggro und co als "deutsche bewegung" benennnt kann se nicht mehr alle haben. die haben mit hip hop soviel zu tun wie scooter mit techno. gibt sauguten deutschen kram mit verdammt viel tiefgang. aber halt nicht auf viva [Big Grin]
 
Geschrieben von: the_undefined (Usernummer # 3100) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:

- pyranja (die blonde tussi, genau)

die gute hat eine eigene radiosendung auf fritz (glaube mittwochs, 20:00 Uhr)

das was ich mir gerne anhöre ist marteria/marsimoto
viel spass und ironie.
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
stimmt. marsimoto hab ich vergessen. "halloziehnation". grandioses album [Smile]

und danke für den tip mit pyranja. werd ich mal reinlauschen. wer weiss. vll hat se sich ja wieder besonnen ^^
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
hip hop mit sinn: absztrakkt http://www.youtube.com/watch?v=l9D4nQfq720

das ganze album bzw alle sind sehr zu empfehlen. zumindest wenn man auf hip hop mit tiefgang steht [Smile]

hui, new-age-themen in rastlosem, aggressivem battle-rap-gestus vorgetragen.
echt unerwartet und im ersten moment überwältigend, diese kombination.
muss ich mal durchhören das album.
 
Geschrieben von: future-sound-of-bochum (Usernummer # 4489) an :
 
den aphroe darf man im deutschen sektor nicht vergessen.
http://www.youtube.com/watch?v=jRFadT9oiHQ
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
doppelkopf. auch gut: http://www.youtube.com/watch?v=7nhjeOo5TQI

der track hier killt auch alles: http://www.youtube.com/watch?v=zIrrURh8urk (obwohl ich sammy deluxe eher unkool finde)
 
Geschrieben von: future-sound-of-bochum (Usernummer # 4489) an :
 
der geburstagstrack für die svens dieser welt... [Wink]
http://www.youtube.com/watch?v=BvWH5JNtI78
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
absolute beginner - nicht allein http://www.youtube.com/watch?v=8yqTcUCmpKs
(bester track von denen - mit abstand)
 
Geschrieben von: future-sound-of-bochum (Usernummer # 4489) an :
 
das ganze album war schon sehr gut.
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
joah. stimmt. auch ewig nimmer gehört.. mal rauskramen... bambuuule. schon gutes album...

btw. von 5-sterne gabs auch nen fetten track. besonders der beat hats mir angetan: http://www.youtube.com/watch?v=M0vwUNm689g

edit: da fällt mir doch glatt freundeskreis ein. auch 2 verdacmmt dicke alben abgeliefert - und dann leider in der versenkung verschwunden. hier mein liebstes stück von denen: http://www.youtube.com/watch?v=7-A4Kw16bGw - leider ist die albumversion nicht verfügbar auf youtube. aber einer der geilsten texe ever.

an alle companieros guerilleros
mighty tolga - der soul guerillero
fk squad - don philippe - dj frico
unsere zukunft ist groß

auf dem makadam partisan
die uhr schlägt rasha shana 'ne neue Zeit bricht an
astrologen beschwören das zeitalter des wassermann
kein stern am firmament
das pentagramm kreuzt den pentagon'schen masterplan
aus den weiten kasachstans bis in die höhen der gulan
erklingt die stimme der massen righteous wie rastachants
philister müssen gehen sie ham' zu lange abgesahnt
nehmt ministern die diäten daß sie fasten wie an ramadan
bald werden köpfe rollen weil jetzt andere an die töpfe wollen
auch aus dem vollen schöpfen wollen
ihr'n tribut nicht falschen götzen zollen
weil der tanz ums goldene kalb nicht ungescholten bleibt
weil schon die luft zu verschmutzt ist
als daß man schlösser in die wolken träumt
bald stürmen 144 mit geballter faust
von gibraltar aus auf das europäische haus
und vor den strassen behrings fegt ein zauberlehrling
über flora und fauna des amerikanischen traumas
und sie holen sich was ihr's ist
treten über babylonische ufer wie euphrat und tigris
boykottieren das business wo der teufel im spiel ist
bis es ertrinkt wie osiris in den fluten der krisis
doch der schein trügt denn das harte unterliegt
so wie das wasser in bewegung mit der zeit den stein besiegt
so sind die massen in bewegung
nur so gewaltsam wie ihr flussbett
das konzept bleibt verkrustet die welt ist reformieren wie chrustchow
wenn auch in euern adern blut kocht steigt mit in die barkassen
man soll die welt sehen wie sie ist aber muss man sie so lassen
rap ist sprachrohr begleitet aufruhr textlich
das große spiegelt sich im kleinen das ist dialektik
denn das musikgeschäft ist nur ein bildnis für die wildnis
wenn du gewillt bist zu partizipier'n wo das schnelle geld ist
akzeptierst du das verhältnis das auf der welt herrscht
kapier das auch wenn du das system hofiert hast
der unterschied zwischen musikern und proletariern
ist wir verkaufen uns momentan profitabler
und ich mim' ihn' don quichote in ihr'm theater
weil erst das kapital die rebellion vermarktet
siehst du die analogie auch wir sind teil dieses spiels
man steht im rampenlicht und sieht nicht wie es schatten wirft
auch plattenfirmen sind multinationale monopole
musik ist nur ne ware sie akkumulieren kohle
auch wir sind teil jener gesellschaft mit beschränkter haftung
kein mensch ist mehr wert als sein mehrwert
ha'm wir nur noch vor profit achtung
effizienzwahn bestimmt parlamentswahlen
die kehrseite im nächsten millenium
leben 3 von 4 am existenzminimum
das sich im deutschen geld auf welt reimt ist das zufall
sind wir technisch raumpatrouille ethisch urknall
man sagt es gäbe viele stufen grau werdet nicht farbenblind
vergesst nicht was die scherben singen
"...wenn die nacht am tiefsten ist ist der tag am nächsten..."
und die revolution frißt ihre kinder nicht nur die erwachsenen
sollten wachsam sein wir wachsen mit und nicht abseits der zeit
sonst wird das dogma der bequemlichkeit das tradition heisst abstellgleis
die welt bleibt ein reisender solang sie um die sonne kreist
wir haben einen tod zu sterben ein leben zu geben
und eh' wir das zeitliche segnen nach unsterblichkeit zu streben
also stell ich mein schaffen in gesellschaftlichen nexus
lass mir mein bart wachsen überm textbuch

es ist sternstunde

mighty tolga

voll hunger und voll brot ist unsere erde
voll leben und voll tod ist diese welt
in armut und reichtum grenzenlos
von schönheit hell entflammt ist diese erde
vom elend ganz verbrannt ist diese welt
doch ihre zukunft ist herrlich und gross
- die zukunft sind wir - die zukunft seid ihr


einfach nur hammer. schade dass nach esperanto nichts mehr kam...

[ 26.09.2010, 00:36: Beitrag editiert von: psyCodEd ]
 
Geschrieben von: future-sound-of-bochum (Usernummer # 4489) an :
 
auch ein netter track vom freundeskreis
http://www.youtube.com/watch?v=4C1EukbBil4
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
hier ma bishen was aus unserem viertel ^^

lyroholika - nicht meine welt
http://www.youtube.com/watch?v=FKF_K_UEe3Y


edit: viel zu geil: http://www.youtube.com/watch?v=_gSLdyheiVk

[ 27.09.2010, 21:51: Beitrag editiert von: psyCodEd ]
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
hier nochma bishen was regionales: http://www.youtube.com/watch?v=j6IwO0zY6Xs
(barmann - opium fürs volk)
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
und noch ne kleine napalmbombe hinterher: http://www.youtube.com/watch?v=kGZsGX3B_BY

nachtrag:
hab jetzt auch die vollversion gefunden. ist auf dem album von 2jedi mind tricks drauf" -> http://www.youtube.com/watch?v=LiCoJGHbG_E

hier zum mitsingen und schunkeln:

‎[Verse 1 - Vinnie Paz]
Yeah..

I don't know why I'm over here this job is evil
They send me here to Vietnam to kill innocent people
...My mother wrote me said the President he doesn't care
We trying to leave the footprints of America here
They say we're trying to stop Chinese expansion
But I ain't seen no Chinese since we landed
Sent my whole entire unit thinking we can win
Against the Viet-Cong guerillas there in Gia Dinh
I didn't sign up to kill women or any children
For every enemy soldier, we killing six civilians
Yeah, and that ain't right to me
I ain't got enough of mother fuckin' fight in me
It frightens me and I just want to see my son and moms
But over here they dropping seven million tons of bombs
I spend my days dodging all these booby traps and mines
And at night, praying to God that I get back alive
And I'm forced to sit back and wonder
Why I was a part of 'Operation Rolling Thunder'
In a fox hole with nine months left here
Jungle like the fuckin' harbinger of death here

[Interlude]
(soldier speaking)
I don't want to be here. I'm scared, I just want to go home.
(officer speaking)
You fucking kidding me? Don't be a pussy. Don't you love your country?
(soldier speaking)
I like being here. I'm ready.

[Verse 2 - R.A. The Rugged Man]
True story...
Call me Thorburn, John H. Staff Sergeant, Marksman
Skilling, killing, illing
I'm able and willing
Kill a village elephant, rapin' and pillage your village
Illegitimate killers, US Military guerillas
This ain't no real war, Vietnam shit
World War II, that's a war, this is just a military conflict
Soothing, drug-abusing, Vietnamese women screwing
Sex, gambling and boozin', all the shit is amusing
Bitches and guns, this is every man's dream
I don't want to go home, where I'm just a ordinary human being
Special OP, Huey chopper gun ship, run shit
Gook run when the mini-gun spit, won't miss, kill shit
Spit four-thousand bullets a minute
Victor Charlie, hit trigger, hit it
I'm in it to win it, get it
The lieutenant hinted the villain, I've ended up killing
I did it, cripple, did it, pictures I painted is vivid, live it
A wizard with weapons, a secret mission we about to begin it
Government funded, behind enemy lines bullets is spraying
It's heating up, a hundred degrees
The enemies the North-Vietnamese, bitch please
Ain't no sweat, I'm told be at ease.
Until I see the pilot got hit, and we about to hit some trees
till the rotor broke, crash land, American man
Cambodia, right in the enemy hand
Take a swig of the whiskey to calm us
Them yellow men wearing black pajamas
They want to harm us
They all up on us
Bang, bang, bullet hit my chest, feel no pain
To my left, the captain caught a bullet right in his brain
Body parts flying, loss of limbs, explosions
Bad intentions, I see my best friend's intestins
Pray to the one above, It's raining and I'm covered in mud
I think I'm dying, I feel dizzy, I'm losing blood
I see my childhood, I'm back in the arms of my mother
I see my whole life, I see Christ, I see bright lights
I see Israelites, Muslims and Christians at peace, no fights
Blacks, Whites, Asians, people of all types
I must have died, then I woke up, suprised I'm alive
I'm in a hospital bed, they rescued me, I survived
I escaped the war, came back
But ain't escape Agent Orange, two of my kids born handicapped
Spastic, quadriplegia, micro cephalic
Cerebral palsy, cortical blindness, name it they had it
My son died he ain't live, but I still try to think positive
Cause in life, God take, God give

[ 23.11.2010, 08:17: Beitrag editiert von: psyCodEd ]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
kleines Update

Erstmal vorweg mein Hip Hop-Album für die einsame Insel:
Stieber Twins - Fenster zum Hof (1997) The Teachers !

Mortis One - Immer wieder gern (2010) Free Mixtape - Mortis One Werkschau
Download
Junger Rapper und Produzent mit Witz und Oldschool-Flavor.

Mädness - Zuckerbrot und Peitsche (2009)
Mädness - Als hätt ich nix getan 2 (2010)
Flowmonster mit intelligenten Battletexten, aber auch coolem Storytelling.


Antihelden - Kein Happy End (2010)
2 alte Hasen haben sich zusammengetan und einen Klassiker zusammengeschraubt, der auch mal ein Auge zukneift.

Antihelden - NewDef (2010) Introtrack zu ihrem Mixtape 'Kampf der Veteranen'
Watch on Youtube

Kool Savas - John Bello Story Vol.2 Brainwash Edition (2009) Ganz wichtig ist hier die Brainwash-Edition. Das Album gibt es in drei verschiedenen Versionen. Aber nur hier sind die genialen Stücke 'Futurama', 'So heiss', 'Brainwash 3' (mit Übermenschflow) und 'Rapfilm' mit drauf. Insgesamt ein Battlerap-Meisterwek mit durchweg guten Stücken. Ausser Kool Savas noch ca 12-13 Gastrapper, die sich nahtlos einfügen.

Morlockk Dilemma - Der eiserne Besen (2010) Hightech-Flows

X-Men Klan & Roey Marquis - X-Tape (2010)
6 Kleinstadttypen zwischen Massenschlägerei und Meditation rappen auf Instrumentals von Beatguru Roey Marquis II.

Azad - Assassin (2009)
Street-Gangster-Rap mit überfetten Endzeitbeats. Kein hoher Anspruch aber Beton Classics und Kraft pur! Hat mich schon aus so manchem Loch gehauen...
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
 -

Prezident - Neueste Erkenntnisse vom absteigenden Ast

Ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, dass nochmal ein deutscher Rap-Meilenstein kommt.
Aber dieses Album ist einfach ne Bombe.


Gratis Download auf http://whiskeyrap.de/
 
Geschrieben von: poppin bobby (Usernummer # 19773) an :
 
prezident ist wirklich nice...haste schon das neue tua&vasee gehört?sehr hübsches album.wobei bei mir immer noch das jaw album hoch und runter läuft.
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
tua&vasee hab ich noch nicht gehört. Das JAW-Album find ich auch Hammer...
 
Geschrieben von: poppin bobby (Usernummer # 19773) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
aber was ist das alles schon gegen feisten electrorap [telefon]

Kid Frost 'Terminator' (Electrobeat 1985)
www.youtube.com/watch?v=DI3Znt029jQ

dann solltest du dir dringend mal das marteria album anhören.the krauts haben es produziert, und marteria/marsimoto reimt drüber.grosses kino!
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
dj psycho (dezi magby) aus detroit macht ja auch bekanntlich hip hop und hat soeben ein album for free rausgehaun: http://www.mediafire.com/?tjq8veqfcj9zddq method man remix ist u.a. auch am start
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
oh ja schoener thread...

die compilation subterranean hitz is ein mein liebling:

Bimos - Straight out of the jungle
http://www.youtube.com/watch?v=25jzOLhVOSk&feature=related

Rob Swift - X-Orcist
http://www.youtube.com/watch?v=57olkyIYENw&feature=related

Dee are Strange/Price Paul - Sucker for Love
http://www.youtube.com/watch?v=0CjJbSOvJdY&feature=related

Hawd Gangstuh Rappuh Emsees Wid Ghatz - Am Goin To Jail
http://www.youtube.com/watch?v=l6Vb8gC2ydk&feature=related

auf der vol2 nur als bonustrack gekennzeichnet, auch ohne vocals, hier mit:

Spectre - Pillars Of Smoke Return To The Temple
http://www.youtube.com/watch?v=i_UE6wwek_Q&feature=related

koennte die ganzen alben posten, sind glaub ich 3 stück an der zahl, gefüllt mit breaks, dub, ill-hop und 'krankem' rap... sehr hoerbar m.e. wenn auch bestimmt nich jedermans sache.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
diese compilations sind ein guter einstieg in die musik des New Yorker labels WordSound, auf dem sie erschienen. ein ganz eigener kosmos, in dem es immer mehr ums instrumentelle als um rap ging, ein schmelztiegel aus Hip Hop, Dub und Illbient.

eine weitere compilationserie ist da Crooklyn Dub Consortium - Certified Dope.
alben zum einstieg wären z.b. die drei von "Equations of Eternity" (die alltars für sinistren dub: Bill Laswell, Eraldo Bernocchi und Mick Harris) und die alben von Spectre.. und sowieso eigentlich alles.

www.discogs.com/label/WordSound
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
hab ma in den einen track reingehoert den man von crooklyn dub consortium und in ein paar andere die man auf youtube findet, is mir persönlich aber zu "reggea" lastig gewesen, das schoene an der subterranean is, dass sie so richtig schoen dreckig ist... prince charming fällt auch noch in mein geschmacksgebiet.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
nimm dies noch..

Slotek - Electromagnetic - www.youtube.com/watch?v=OkBbyzYV5rM
Slotek - Bring the Love - www.youtube.com/watch?v=omEmIEgNPyo
Dubadelic - Sirius Bass - www.youtube.com/watch?v=IAKB6O4Ii3Q
Dubadelic - Reignited - www.youtube.com/watch?v=BuKbVUUGnmg

erinnert mich gerade an Nights in Ural [Wink]
 
Geschrieben von: moody (Usernummer # 9500) an :
 
Wie sieht's denn hier mit frankophonem HipHop aus?

Ganz, ganz weit oben:
L'Executeur de Hong Kong
Oxmo Puccino

Auf den Plätzen folgen gleichberechtigt:
Blumonk
Ed et Enz
Phalo Pantoja
Fdy Phenomen
Hocus Pocus
James Delleck
Faycal
Reel Carter
na und eigentlich noch jede Menge mehr.


Wurde hier bzgl. deutschem HipHop schon Doppelkopf genannt? "Von Abseits" ist für mich eines DER besten deutschen HipHop-Alben überhaupt. Auch ein einsame-Insel-Kandidat.
[edit]
Ah. tatsächlich sogar hier auf der Seite. psycoded: [top]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: moody:
Wie sieht's denn hier mit frankophonem HipHop aus?

Hab zwar von Franzosen-Kram Null Peil aber diese Compilation kann ich trotzdem empfehlen. Ist 50% französisch 50% deutsch.

La Connexion - Entre Rap Francais Et Deutschrap
Unknown Artist - Intro
Curse & Akhenaton - Yes We Can't
Jeyz & Freeman - Phoenix
Morlockk Dilemma & Leeroy - Lass Sie Reden
Saad & Sat - Sous-Estimés
Brixx & Casus Belli - Douce Folie
Azad & Rim'K - La Vie Nous A Balafré
Chakuza & Tunisiano - Le Lavage De Cerveau
Haftbefehl & Kayz - Schock
Jonesmann & Bakar - Briefwechsel
Tone & Rocca - Soldats Perdus
Massiv & Alibi Montana - L'Impertinence
Marteria & Kennedy - La Haine
Olli Banjo & Mac Tyer - Politik
Kool Savas & Savant Des Rimes - Pour Toujours
Styleist DMP & AlKPote - Bis Es Pumpt
Laas Unltd. & Kahuser - L'Attitude
Chaker & Mac Kregor - **** Die Straße

Neu oder wieder in Dauerrotation:
Pierre Sonality und die Funkverteidiger
Mixtape, an dem insgesamt 17 MC's, DJ's und Beatbauer mitgewirkt haben. Gibt's bisher nur auf schmucker, weisser Kasette, soll aber wohl noch auf Vinyl rauskommen.
Für deutsche Verhältnisse sehr klassiche, tiefe Beats mit Funk, Jazz und Soul.

Hiob & Morlockk.Dilemma - Postapokalypse Jetzt
EP mit 10 Remixen vom Apokalypse Jetzt Album der Herren Hiob und Dilemma. 10 Anklagen im Weltuntergangs-Kontext nochmal neu augfelegt.
Der schon manchmal anstrengende Rap-Stil der beiden, die Texte, die düsteren und dreckigen Beats - ich kann nicht genung davon kriegen.
Und am 28.02 kommt Morlockk Dilemmas "Circus Maximus" LP. Sabber...

Die Beleidiger - Die Erde ist eine Scheibe
Geniales Album mit ultrafetten, minimalistischen beats von Hulk Hodn, Retrogott, Beatvadda und Radira. So funky wie der sehr eigene Rapstil.

Cr7z - Pein / Zurück zum K7nd
Neu im 58muzik-Roster um Ruffkidd, Absztrakkt, X-Men Klan etc. bringt Cr7z zwei coole EP's zum freien Download an den Start. Download: http://www.58muzik.com/album/cr7z/kennenlern-paket

Kukumbermann aka Der Mann mit der eisernen Gurke präsentiert: THoR MC - Mixed Pickles & Elayosome EP
Lässig rausgerotzter Rap, der einfach nur rockt und auf alles scheisst.
Listen: Thor MC
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 

 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Ferris:


Cr7z - Pein / Zurück zum K7nd
Neu im 58muzik-Roster um Ruffkidd, Absztrakkt, X-Men Klan etc. bringt Cr7z zwei coole EP's zum freien Download an den Start. Download: http://www.58muzik.com/album/cr7z/kennenlern-paket


cool. danke.
 
Geschrieben von: sonar (Usernummer # 4465) an :
 
unbedingt einschalten! dead magazine radio:

http://www.radionomy.com/en/radio/dead-radio/listen#
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
ich schmeiss mal paar namen in den raum auf die ich im moment so abfahr:
- immortal technique (us)

Gut geschmissen! 'The 3rd World' ist einfach nur Hammer - Danke.

Ich werf dann auch noch was in die Runde:
Sick Jacken - Stray Bullets

Gruss
Bo
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
gibt was neues von wu-tang. ein dubstep-remix album. nichts weltbewegendes, aber trotzdem ganz nett:

http://www.wutang-corp.com/forum/showthread.php?t=85030
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
ich mach jetzt auch hip hop:

http://soundcloud.com/psycoded/psycoded-yosama-full

muss noch bishen an meiner stimme feilen, dann auch demnächst mit text
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
dj psycho (dezi magby) aus detroit macht ja auch bekanntlich hip hop und hat soeben ein album for free rausgehaun: http://www.mediafire.com/?tjq8veqfcj9zddq method man remix ist u.a. auch am start

hab mal was davon auf youtube gepackt -> http://www.youtube.com/watch?v=LCumGWwyXhY
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
beide alben von tyler the creator sind auf jeden fall super !

http://de.wikipedia.org/wiki/Tyler,_the_Creator

hier auch ein sehr schöner summer mix von ihm [hand]

Tyler, the Creator - Summer Camp Mix 2011

http://soundcloud.com/hypetrak/tyler-the-creator-summer-camp

1. Sleep - CoCo from Quadron
2. Gangsta Lean – Clipse
3. Why You Wanna – T.I.
4. Imprint After – Toro Y Moi
5. Fuck All Nite – Jay-Z
6. Jake Ryan - Summer Camp
7. Hey Ma feat. Juelz Santana – Camron
8. Gone Baby Don’t Be Long – Erykah Badu
9. Yeah You – N.E.R.D.
10. Party feat. Kanye West & Andre 3000 – Beyonce’
11. Slow Country – Gorillaz
12. Frontin feat. Jay-Z – N.E.R.D.
13. How I know - Toro Y Moi
14. Analog – Tyler, The Creator
15. Black Lake – Real Estate
16. Weekend – Smith Westerns
17. Have It All – Gucci Mane
18. A Long Walk – Jill Scott
19. Too High – Stevie Wonder
20. I Get Around – Tupac
21. Drunk – Domo Genesis
22. Ready, Able – Grizzly Bear
23. Let’s Get Blown feat. Pharrell – Snoop Dogg
24. Unknown
25. Outstanding – The Gap Band
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
auch ganz toll !

Sigma - 79: A mix of hip-hop tracks from 1979

http://soundcloud.com/deejaysigma/79-a-mix-of-hip-hop-tracks

Track listing: -

01 - Imhotep Gary Byrd - 79 Intro
02 - Family - Family Rap
03 - Spoonie Gee - Spoonin Rap
04 - Scoopy - Scoopy Rap
05 - The Sequence - Funk You Up
06 - Troy Rainey - Tricky Tee Rap
07 - Dr. Love & Sister Love - Doctor Love & Sister Love Rap
08 - Paulett & Tanya Winley - Rhymin' & Rappin'
09 - Willie Wood & Willie Wood Crew - Willie Rap
10 - David Lampell - I Ran Iran
11 - Steve Gordon & The Kosher Five - Take My Rap... Please
12 - The Younger Generation - We Rap More Mellow
13 - Sugarhill Gang - Rapper's Delight
14 - Xanadu & Sweet Lady - Rappers Delight
15 - Sicle Cell & Rhapazooty - Rhapazooty In Blue
16 - Kurtis Blow - Christmas Rappin'
17 - Funky Four Plus One More - Rappin & Rocking The House
18 - P.J. LaBoy - Baya Latinos
19 - Funky Constellation - Street Talk (Madam Rapper)
20 - T.J. Swan - And You Know That
21 - Lady B - To The Beat Y'all
22 - Dr. Superman & Lady Sweet - Can You Do It (Superman)
23 - Lady D - Lady D
24 - M.C. Tee - Nu-Sounds
25 - Ron Hunt - Spiderap
26 - Ronnie G. & The S.M. Crew - A Corona Jam
27 - Grandmaster Flash & The Furious Five - Superappin'
28 - First Class - Rappin It Up
29 - Jocko - Rhythm Talk
30 - Mr. Q. - D.J. Style
31 - Wackie's Disco Rock Band - Wack Rap
32 - Joe Bataan - Rap-O Clap-O
33 - Fatback - King Tim III (Personality Jock)
34 - Neil "B" - Body Rock
35 - Bramsam - Move Your Body
36 - Eddie Cheba - Lookin' Good (Shake Your Body)
37 - Uno - Boogie Beat
38 - Jazzy 4 MC's - MC Rock
39 - Little Starsky - Gangster Rock
40 - Grandmaster Flash - 79 Outro
41 - Sigma - Dedication
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
pal one - ist das wichtig?

-> http://www.youtube.com/watch?v=IOHHQ8OI6Jk

wunderbar
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
was sagt ihr dazu

http://www.youtube.com/watch?v=Q9j0zPwp96Q&feature=related
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: kil_o:
was sagt ihr dazu

http://www.youtube.com/watch?v=Q9j0zPwp96Q&feature=related

natürlich bombe !
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
Zitat:
natürlich bombe !
schöne vhs zeit .... das war auch so ein kracher http://www.youtube.com/watch?v=NuL6KD08roc&list=PLE5EF297A754F07AE&index=10
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
krs hatten wir ja noch nich oder?

-> http://www.youtube.com/watch?v=efB8J5W3nPg
-> http://www.youtube.com/watch?v=oJDO-NyNIKc
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
echt nicht ... zum zweiten link würd ich das vtl empfehlen

http://www.youtube.com/watch?v=bwuCbfWgKcQ&feature=BFa&list=PLE5EF297A754F07AE&index=51
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Los Rayos X, der mir für diesen tune den rap gemacht hatte...
http://technoforum.dyndns.org/public_html/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=22;t=010895

...hat jetzt sein erstes video am start:
[hand] www.youtube.com/watch?v=ppP0_kjNIeI

alle anderen hier können jetzt einpacken und nach hause gehen. [elvis]
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
nich schlecht herr specht...
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
zum glück sind geschmäcker verschieden [Wink]

edit: das video an sich ist aber ganz kool gemacht eigentlich
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
 -

So ziemlich alle Stieber-Tracks in neuen edits/remixen etc. und auch noch gemixt.

download: http://www.itsrap.de/downloads/dj-backup-fenster-geputzt-stieber-twins-mix/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=dj-backup-fenster-geputzt-stieber-twins-mix

props an DJ Backup: http://www.facebook.com/BackPick

[ 06.08.2011, 01:39: Beitrag editiert von: Ferris ]
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
OHA. das prezident album von weiter oben ist wirklich dick!!! get it! (free download - auf der seite davor)

-> http://www.youtube.com/watch?v=brDV5kUHPpQ

[ 16.08.2011, 23:26: Beitrag editiert von: psyCodEd ]
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
haha, supergeil grade gefunden.

http://www.youtube.com/watch?v=oa5U8IYAilo

find hawd gangstuh rappuhs eh geil... wid ghatz natürlich ^^
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
underground aus holland ...


Het Apelazerus - Apeshit
http://youtu.be/9Ptrp2sIYWI
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
 -

Hiob - Drama Konkret
Der geistige Bruder von Morlockk Dilemma hat endlich sein Album fertig. Deepest Shit...

Anspielstationen:
http://www.youtube.com/watch?v=a5ojocJqdw4
http://www.youtube.com/watch?v=JxagJ5IlNfg
http://www.youtube.com/watch?v=jCO7iYXtWXA
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
heute über die ersten beiden alben von NAS gestolpert.. ewig nicht mehr gehört gehabt..

I gave you power -> http://www.youtube.com/watch?v=SX9PmXfyYwo
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
ein neues sahneschnittchen

Het Apelazerus - Oost Indisch Doof

http://www.youtube.com/watch?v=jrWSQktV2-U&feature=relmfu
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: kil_o:
ein neues sahneschnittchen

Het Apelazerus - Oost Indisch Doof

http://www.youtube.com/watch?v=jrWSQktV2-U&feature=relmfu

Hammer! Was ist denn das für ne Sprache?

Edit: Ich glaub niederländisch
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Und noch was aus der Rubrik "Ausgegraben"

 -

Looptroop - Modern Day City Symphony

http://www.youtube.com/watch?v=i9KijmFdkIs
http://www.youtube.com/watch?v=dLXFewv1kxc
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
Zitat:
Hammer! Was ist denn das für ne Sprache?

Edit: Ich glaub niederländisch

ja das sind niederländer [Smile]


hab letztens die wieder gehört
http://www.youtube.com/watch?v=Y3UPR_3lRVk
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Da sich im deutschsprachigen Hip Hop fast nur noch Gang-Bang-Zeugs und Electro-Kitsch verkauft, gibt's das Beste mal wieder zum freien Download.

Kamikazes - Königsmische
 -

Aus dem Whiskeyrap-Umfeld (Prezident) gibt es ein neues Mixtape von den Kamikazes.

http://www.youtube.com/watch?v=Eum6HlRDomI

Download: http://meinrap.de/2011/11/20/exklusiv-kamikazes-koenigsmische-download/

M-Tone - Sounds of my own beating drum
 -

Vom Label Duzz Down San aus Österreich gibt's feine Musik. Hauptsächlich Instrumentals.

http://soundcloud.com/celticfrost/m-tone-exhale-f-vortex
http://soundcloud.com/celticfrost/m-tone-final-war

Download : http://mtone.bandcamp.com/album/sounds-of-my-own-beating-drum


Maeckes - Manx EP
 -

Starke EP mit viel Abwechslung und Tiefgang. Nicht zum freien Download aber jeden Cent wert.

http://www.youtube.com/watch?v=QrgR2G3uH8U

[ 27.11.2011, 19:41: Beitrag editiert von: Ferris ]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Prezident feat. Koljeticut - Der heilige Bartholomäus

Prezident schockt schon wieder

http://www.youtube.com/watch?v=GfD34RNa52U
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
das ist doch alles etwas gestrig..

mehr thrill:

Foreign Beggars - Bank Job (ft. Medison, Ruckspin & Durrty Goodz)
www.youtube.com/watch?v=FdqMAXn3sjE

Hecq - I will Survive (with Nongenetic)
www.youtube.com/watch?v=74ZEkxJ05yo
 
Geschrieben von: jean-philippe (Usernummer # 11487) an :
 
also ich find dieses grime und dubstep gerappe nicht so dolle, da muss ich immer an so leute wie bei attack the block denken.
bin beim rap schon ewig raus, finde aber immer noch die beats um die jahrtausendwende am besten, schön smooth und nicht so überladen. nen bekannter hat mir ne cd von huss& hoden gegeben. texte teilweise sehr battlemäßig aber die beats sind einwandfrei. son bissi wie deutschrap halt vor der sekte und konsorten geklungen hat.


> Huss und Hodn - Hurensohnologie, Pornofilmkäse

[ 05.12.2011, 13:27: Beitrag editiert von: jean-philippe ]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Snowgoons - Terroristen Volk

 -

Nach vielen Jahren im amerikanischen Hip Hop-Markt haben die Snowgoons jetzt das erste rein deutschsprachige Album herausgebracht. Mit features wie Torch, Absztrakkt, JAW, Antihelden, Phreaky Flave, Pal One und vielen mehr sollte für jeden was dabei sein.

http://www.youtube.com/watch?v=LQyhnTZTUfs
http://www.youtube.com/watch?v=9T-eGQWHIjY
http://www.youtube.com/watch?v=neWmXBU1Sik
http://www.youtube.com/watch?v=nbD3zgkijTk
http://www.youtube.com/watch?v=Rcs8EnA1GU4
http://www.youtube.com/watch?v=e4uJgWHXWdI


Aphroe - 90

 -

RAG's Aphroe kommt mit neu interpretierten Klassikern von A Tribe Called Quest, Gang Starr, Nas, Mobb Deep und mehr...

http://www.youtube.com/watch?v=ORN5R_mf8B8


Buze - Kinderkacke, Seilchenspringen

 -

Minialbum aus dem Obscura Basement-Umfeld. Bombt!

http://soundcloud.com/buze07/06-buze-borderline-feat
http://soundcloud.com/buze07/03-buze-lass-es-besser-sein
http://soundcloud.com/buze07/04-buze-sprache-ausm-pott-feat
http://soundcloud.com/buze07/11-buze-crusader-feat-dikkn

free download -> http://obscurabase.de/downloads.php?file=Buze-Kinderkacke-Seilchenspringen.rar


Eks und Hop - Petrus und Pathe

 -

Wuppertal mit einem neuen Minialbum. Unter anderem mit features von Prezident und Sinuhe...

http://www.youtube.com/watch?v=fyYkuCPtORA
http://www.youtube.com/watch?v=FXWBzXQMW9k
http://www.youtube.com/watch?v=8ldFxhyXvCo

free download -> http://www.whiskeyrap.de/Eks_und_Hop_Petrus_und_Pathe.rar


und da hier ein paar postings verloren gegangen sind nochmal das hier:

Prezident - Querschläger

 -

Hier einen Track hervorzuheben, wäre totaler Wahnsinn. Sind nämlich nur Bomben drauf...!

free download -> http://www.whiskeyrap.de/prezident_querschlaeger.rar

---------

Und noch ein Ami-Klassiker von 1997, auf dem ich gerade hängengeblieben bin...

Soul Kid Klik - Desperate Times
http://www.youtube.com/watch?v=fUOyS9yWmxo

[ 09.06.2012, 06:41: Beitrag editiert von: Ferris ]
 
Geschrieben von: mr_broemme (Usernummer # 5341) an :
 
...FULL SUPPORT!!!! [ultratop]

 -
[hand] http://www.hhv.de/item_269120.html

Vid:
[hand] http://www.youtube.com/watch?v=mMoF20gSLkY
[hand] http://www.youtube.com/watch?v=LRuLOGOAeJU
[hand] http://www.youtube.com/watch?v=GU1cazorikU
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mr_broemme:
...FULL SUPPORT!!!! [ultratop]

ist wirklich phat - Danke [nurse]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Los Rayos X & Pyrococcus production
[hand] www.youtube.com/watch?v=7hflQppHe04
alles andere ist fake..
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
für mich absolutes state of the art musik und video mal wieder tyler the creator [hand]

http://youtu.be/1GrKt_ThuI8
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
nazz hat mal wieder was düsteres gemacht [Big Grin]
http://soundcloud.com/nazzisse/nazz-koma-karussell

sie will übrigens dieses jahr noch n album raushauen das dann karma karussel heißt..
hoffe es wird nicht ganz so soulig

ansonsten bei den weiblichen mcs:
wie findet ihr fivas neues album?
http://www.youtube.com/watch?v=LQQ7apHJbVE
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
[hand] Death Grips - The Fever

neues album kommt die woche...
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Misanthrop - Das Ungeheuer und sein Kritiker

 -

http://soundcloud.com/misanthrop/maschinenmensch

http://misanthrop.bandcamp.com/album/das-ungeheuer-und-sein-kritiker

[ 09.06.2012, 06:56: Beitrag editiert von: Ferris ]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Danger Dan - Dinkelbrot & Ölsardinen

 -

Download unter http://antilopengang.de/dinkelbrotundoelsardinen.php
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Mach One feat. Akte One & Jassin - **** dich Dicker
neues von Berlin's Bestem
http://www.youtube.com/watch?v=yfhxTz86sjE


Cap Smallz & Dom the Ruggeda - Ruff, Rugged & Smallz (Alles beim Alten)

 -

Obscura Basement wieder ganz stark mit einer neuen EP

http://www.youtube.com/watch?v=wON2WFS3YRc

Free Download
code:
http://obscurabase.de/downloads.php?file=Cap_Smallz_and_Dom_the_Ruggeda_-_Ruff_Rugged_and_Smallz_%28Alles_beim_Alten%29_EP_-_2012.zip

Muss link im Code schreiben, da sonst Parenthesis-Fehler...


Roger - 4S Punks

 -

Roger von Blumentopf haut ein Solo-Album raus.

http://www.youtube.com/watch?v=5pmZBwMZbOg


Magic - Das Mammut Projekt

 -

Streetrap-Album aus Frankfurt mit features von Tone, Lunafrow, Olli Banjo, D-Flame und...

http://www.youtube.com/watch?v=wx5OnnqkKEI


Dexter & Morlockk Dilemma - Weihnachten Im Elfenbeinturm

 -

Der immer geniale Morlockk Dilemma mit Dexter zusammen auf einem Album...

http://www.youtube.com/watch?v=OZP6Nda0ys0
http://www.youtube.com/watch?v=NXiAZex4fXY
http://www.youtube.com/watch?v=eW9M7GRD_Bo
http://www.youtube.com/watch?v=9bt0oOVFKzE
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
einer muss noch...

Mach One - Das Meisterstück Vol.1

 -

Wegen der Vorfreude auf 'Meisterstück Vol.2' muss ich hier nochmal Mach One's Debütalbum von 2005 posten. Eins der besten deutschen Hip Hop-Alben überhaupt...kick it!

http://www.youtube.com/watch?v=lvEpuEGtctg
http://www.youtube.com/watch?v=hBSv-mG2rI0
http://www.youtube.com/watch?v=_00DGzSJeaU
http://www.youtube.com/watch?v=RJF1GkXCZ3Y
http://www.youtube.com/watch?v=8Vf_NNKTAQA
http://www.youtube.com/watch?v=J4lCZwNK8Zk


und der muss auch noch

Sendemast - State of Flavour

 -

Pierre Sonality (Funkverteidiger) und The Finn mit einem neuen Album. Bei Beiträgen unter anderem von DJ Mirko Machine, DJ Stylewarz, CutCannibalz etc. sollte jedem Hip Hop-Liebhaber das Wasser im Munde zusammenlaufen...

http://www.youtube.com/watch?v=h5tgxaA9BBk

[ 09.06.2012, 11:47: Beitrag editiert von: Ferris ]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Canserbero - Muerte

 -

Es wird spanisch gesprochen.

http://www.youtube.com/watch?v=jRP9rfmkgTk
http://www.youtube.com/watch?v=-lZV1yFr7HY
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
50 cents neues album '5 (murder by numbers)' als free download:
[hand] http://www.thisis50.com/download-new-50
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
neuer free track von nazz "mukke für wenige"

http://soundcloud.com/nazzisse/nazz-mukke-fuer-wenige

killer teil [Smile]
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
bin grad in stimmung

http://youtu.be/03ZPe5HlWJA

@omara wie wahr
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
Nas - Life is good

https://soundcloud.com/umusic-backstage/sets/nas-life-is-good-deluxe/

Aesop Rock - Skelethon

http://bedwettingcosmonaut.com/full-album-stream-aesop-rock-skelethon/

und vorallem

OC & Apollo Brown - Trophies

https://soundcloud.com/diamondmedia360/sets/oc-apollo-brown-trophies/


grad dauerbrenner bei mir ...
 
Geschrieben von: the_undefined (Usernummer # 3100) an :
 
Mir hats der Ghoespoet derzeit ziemlich angetan.

Und dieser läuft in Dauerschleife

http://www.youtube.com/watch?v=Y_lCGBX1Epo&feature=fvwrel
 
Geschrieben von: MxMstrMdy (Usernummer # 5090) an :
 
El-P - "The Full Retard" (Official Video)

youtube

banger! das video dazu ist der kracher [hammer]
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Mein Hängenbleiber des Wochenendes

 -

http://www.youtube.com/watch?v=lpyQnoJqmrQ

Und bitte bis zur Hookline durchhalten. Da lösen sich alle Zweifel mit einem Knall in Wohlgefallen auf...

[ 16.09.2012, 08:43: Beitrag editiert von: Ferris ]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
death grips zeigen ihrem label den stinkefinger und leaken ihr eigenes album vor der veröffentlichung:
[hand] http://www.spex.de/2012/10/01/death-grips-no-love-deep-web-stream/
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
neues Moses Pelham-album.. markantes ding wie zu erwarten. mit band, keine elektronik.

http://songs.to/#!pl=ac3fcfd5257b9b90cba2793bfea5d7c13610d6c1
http://songs.to/#!pl=80b5c9e5562ea50190c4d33058a70931482d4fc9
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
apropos pelham. review zum neuen album von xavier naidoo und kool savas:
[hand] http://www.welt.de/kultur/musik/article109382702/Kool-Savas-und-Naidoo-sind-kongenial-humorlos.html
"Warum gibt es dieses Album eigentlich? Wir versuchen zusammenzufassen: Schwule Kapitalisten entwickeln unter dem Eindruck der Macht eine unbändige Lust, Kinder abzuschlachten, und schließen sich zu diesem Zweck zu Geheimgesellschaften zusammen. Verzweifelt erhebt Naidoo seine Stimme: "Wo sind unsere starken Männer, wo sind unsere Führer, wo sind sei jetzt?" Ist es nicht süß, wie bei Naidoo Homophobie mit der Sehnsucht nach einer starken männlichen Schulter einhergeht?"
[hehe]
 
Geschrieben von: omaramusic (Usernummer # 20929) an :
 
beatbastler beatljuice wirft mal ne free ep mit tracks mit seinen produktionen in raum...
sind n paar schicke tracks dabei

[hand] http://thebeatljuice.blogspot.de/2013/02/beatljuice-exclusive-ep.html
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
auf der odd future seite gibts nen haufen alben und eps von tyler und konsorten kostenlos, alles top material !!

http://www.oddfuture.com/collections/music
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
heißer scheiß, die neue kanye west, produziert von daft punk:
[hand] Kanye West - Black Skinhead
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
heißer scheiß, die neue kanye west, produziert von daft punk:
[hand] Kanye West - Black Skinhead

müsste man mal in 'ner studioversion hören. in dieser live-version sind die beats so hoffnungslos lasch in dem offensiven kontext des songs, dass es mich ratlos zurücklässt..

letztens wieder den franzosen Wax Tailor gehört - speziell dieser tune kommt schon edel:
Wax Tailor feat. The Others - Walk the Line
www.youtube.com/watch?v=7u6fK_YeSHQ
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
heißer scheiß, die neue kanye west, produziert von daft punk:
[hand] Kanye West - Black Skinhead

müsste man mal in 'ner studioversion hören. in dieser live-version sind die beats so hoffnungslos lasch in dem offensiven kontext des songs, dass es mich ratlos zurücklässt..
studioversion sollte in einer woche rauskommen. hier noch ein live-clip zu nem anderen track:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=cDWHyKjoReg
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
das album ist ja nun raus und schlägt wellen..
Kanye West - Yeezus
[hand] www.youtube.com/watch?v=d9uleYh_vhw

Grime-mäßig mit "krasser elektronik", aber dann doch zu unspannend/beliebig zusammengewürfelt.

"I want to break the glass ceilings. I’m frustrated... I want to tell people, “I can create more for this world, and I’ve hit the glass ceiling.” If I don’t scream, if I don’t say something, then no one’s going to say anything, you know? ...
You know, if Michael Jordan can scream at the refs, me as Kanye West, as the Michael Jordan of music, can go and say, “This is wrong.” ...
I think what Kanye West is going to mean is something similar to what Steve Jobs means. I am undoubtedly, you know, Steve of Internet, downtown, fashion, culture. Period. ...
I think that’s a responsibility that I have, to push possibilities, to show people: “This is the level that things could be at.” So when you get something that has the name Kanye West on it, it’s supposed to be pushing the furthest possibilities. I will be the leader of a company that ends up being worth billions of dollars, because I got the answers. I understand culture. I am the nucleus."

www.nytimes.com/2013/06/16/arts/music/kanye-west-talks-about-his-career-and-album-yeezus.html?pagewanted=all&_r=5&

der song "Black Sinhead" daraus läuft im trailer zum kommenden Scorsese/DiCaprio-film "The Wolf of Wall Street"
[hand] www.youtube.com/watch?v=iszwuX1AK6A
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
yo, für einen mainstream-rapper schon gewagt und spannende ansätze in richtung death grips, aber insgesamt leider etwas skizzenhaft geraten. besonders ratlos bin ich gegenüber dem platten distortion-einsatz beim ersten track... arggh.
die angekündigte skrillex-kollabo hat es dann wohl (zum glück?) doch nicht auf das album geschafft, dafür sind neben daft punk bei vier stücken aus der elektronik-fraktion noch gesaffelstein, brodinski und hudson mohawke an bord. stärkstes stück für mich: 'i am god'. fette rhymes auch:
I am a God
So hurry up with my damn massage
In a French-ass restaurant
Hurry up with my damn croissants

[lach]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
aufschlussreiches interview mit rick rubin, der von kanye west in letzter minute noch angeheuert wurde, um das rohe album mal eben fertigzustellen:
[hand] rick rubin on crashin kanye's album in 15 days

wahrscheinlich wird es noch ein yeezus part 2 geben...
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
thx speedy.. super interview, sollte jeder mal inhaliert haben, der musik macht.

How would you describe your role as a producer, in general?

Just as fan. Making music that I want to hear. You’re so close to something when you write it that it’s hard to have any perspective on how it hits someone else. My job is to be a professional version of the outside world—a listener who is not attached to any of it, who doesn’t know the story of how it was written, who doesn’t know how it works, who doesn’t know why this is important to you [the artist]. Every record producer does something different. A lot of them are former engineers who come at it from the technical side.

How does your production process actually work?

I’m very much of the school of recording more than less. And I always request that artists overwrite. Write as much as possible—and then we can narrow down—because you never really know. The best song you write might be No. 25, not No. 12. For every System of a Down record, we’ve recorded probably 30 songs to get the 12 or 14 that are on the record. The same with Chili Peppers.

People don’t really record or write that way anymore.

Technology makes it easy to get everything “right.” But if you rely on technology to get it right, you’re removing all of the human drama. The way most music is made today is parts are created and then played perfectly and then copied and pasted. Everything’s in time, everything’s in tune, but it’s not a performance.

Your taste—your ear—has been spot-on again and again, across genres. What’s the secret?

I never decide if an idea is good or bad until I try it. So much of what gets in the way of things being good is thinking that we know. And the more that we can remove any baggage we’re carrying with us, and just be in the moment, use our ears, and pay attention to what’s happening, and just listen to the inner voice that directs us, the better.

... being open to using your instincts instead of going, “Oh, that’s not going to work.” Or listening to the part of your brain that goes, “Oh, that’s out of tune.” Or the part of your brain that says, “That’s too loud.” You have to shut off all of those voices and look for these special moments — these moments that you accept you have no control over. So much of my job is to not think — to be open to what’s there, and then use my intuition to see where it takes me.
 
Geschrieben von: the_undefined (Usernummer # 3100) an :
 
Auf der Fusion so wortakrobatisch geflasht.

Käptn Peng!

http://www.youtube.com/watch?v=MA9SqQBc7EI
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
der coole chill zum heißen sonntag..

das album Dandy Teru - Adventures
http://soundcloud.com/ubiquityrecords/dandy-teru-adventures-teaser

davon speziell Dandy Teru - Fragile Things
www.youtube.com/watch?v=oSsaAU5ScEU

und vom album Nexus der Bristoler Young Echo
Young Echo - Voices On the Water
www.youtube.com/watch?v=fAPiosBC5T0

Young Echo - Slow Jam
http://soundcloud.com/ramprecordings/young-echo-slow-jam
 
Geschrieben von: Saufpole (Usernummer # 21095) an :
 
Moin moin,

Ich bringe bald mein Album zu den letzten 6 druffen Jahren !


und jetz hätt ich gern ma ne Meinung von leuten die sich auch mit Techno etc. befassen !

https://www.youtube.com/watch?v=_mPkRmeZwzs

Gelungen ? Inhalte nachvollziehbar ?

gern bissl feedback !!

Youtube
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
massive boliden..

Roots Manuva - Stolen Youth
http://soundcloud.com/bigdadasound/roots-manuva-stolen-youth

I Am Legion [Noisia & Foreign Beggars] - Make Those Move
www.youtube.com/watch?v=B9XpmVM81XM
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
atmo..

CAS - Walkin'
www.youtube.com/watch?v=aW26hYrdhfk

Asa & Sorrow feat. M.I.K - Omega
http://soundcloud.com/asamusicofficial/omega-feat-m-i-k
 
Geschrieben von: mr_broemme (Usernummer # 5341) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: the_undefined:
Mir hats der Ghoespoet derzeit ziemlich angetan.

Und dieser läuft in Dauerschleife

http://www.youtube.com/watch?v=Y_lCGBX1Epo&feature=fvwrel

BRETT!!!!!!! [hammer]
 
Geschrieben von: mr_broemme (Usernummer # 5341) an :
 
grandioses intro [lach]

[hand] http://rolloundfoxn.bandcamp.com/album/lump-it-up

Lump It Up!
by Rollo & Foxn
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
musikalisch und inhaltlich vielleicht das bemerkenswerteste album des jahres aus dem hip hop-dunstkreis..

irak- und afghanistan-kriegsveteranen (sowohl männlich als auch weiblich) tragen erlebnisse vor zur musik von einem meiner lieblings-avantgarde-pianisten, Vijay Iyer:

Vijay Iyer & Mike Ladd - Holding It Down: The Veterans’ Dreams Project
http://pirecordings.com/album/pi49

Capacity [hand] http://soundcloud.com/sonocentric/capacity
On Patrol [hand] http://soundcloud.com/sonocentric/on-patrol-maurice-decaul

doku [hand] www.youtube.com/watch?v=Z5jahYf92-U
 
Geschrieben von: Ferris (Usernummer # 2530) an :
 
Prezident - Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte

 -


Antimärchen
Menschenpyramiden
Succubus
Zuviel gewusst
Signatur


Kaufen: whiskeyrap.de oder Vinyl Digital
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
"Menschenpyramiden" ist geil
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
dagegen sehen natürlich alle selbsternannten gangster rapper alt aus ....

Wild Wedding - Cop Thirty-Six - Abschnitt 36

http://youtu.be/2Qle4Y-sZpc
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
hier mal wieder was, wo hip hop von etwas deeperer elektronischer produktion befruchtet wird

Nickelus F / Sweet Petey - Watermelon and Chicken
http://soundcloud.com/nickel-f/watermelon-and-chicken
 
Geschrieben von: mr_broemme (Usernummer # 5341) an :
 
http://www.youtube.com/watch?v=KGV3kCx7fys&sns=fb
Rollo & Foxn - Immernoch Fööö (Official Video) [top]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
am 14.1. kommt das album Medieval Chamber von den Black Knights aus dem Wu Tang-dunstkreis.
interessant speziell, weil es von John Frusciante (ehem. Red Hot Chili Peppers stargitarrist, heute electronica-weirdo) produziert wurde.
man hört ihn auch raus, allerdings zurückhaltend..

30 sek. snippets von allen tracks -> www.youtube.com/watch?v=AOWFAxTDkPc
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
alphabet-rappen ist ja nichts neues, z.b.
Papoose - Alphabetical Slaughter
http://vimeo.com/12409214

Mac Lethal hat das nun etwas verschärft
www.youtube.com/watch?v=RvLmcRZte78 [elvis]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
am 14.1. kommt das album Medieval Chamber von den Black Knights aus dem Wu Tang-dunstkreis.
interessant speziell, weil es von John Frusciante (ehem. Red Hot Chili Peppers stargitarrist, heute electronica-weirdo) produziert wurde.
man hört ihn auch raus, allerdings zurückhaltend..

30 sek. snippets von allen tracks -> www.youtube.com/watch?v=AOWFAxTDkPc

nicht schlecht, das teil. hier das erste offizielle video zur single "deja vu":
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=Kjpphfisf64

johns nächstes solo-album kommt dann auch in kürze...
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
wie erwartet starkes ding ->

Freddie Gibbs & Madlib - Piñata

http://www.djbooth.net/index/albums/review/freddie-gibbs-madlib-pinata
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
sonnenuntergangs-cruiser [sunny]

Talib Kweli feat. Abby Dob­son – State of Grace
http://vimeo.com/90020533

das instrumental hat etwas vom vibe großer alter DJ Shadow-tunes.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Girl Talk & Freeway - Tolerated
saucooles video auch:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=ySZHeosB0rI
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
[hand] The Largest Vocabulary in Hip Hop

auf #1 ein gewisser aesop rock. ganz hinten (#85): dmx
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
aesop rock - sowieso..
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: TRB:
Aesop Rock - Bazooka Tooth

bestes hiphop album des jahres. erschienen auf def jux, label von ex-company flow member el-p. das label dürfte wohl ein begriff sein, mr. lif, canibal ox, c-rayz walz, el-p, murs (living legends), vast aire bringen dort ihre sachen raus.

textlich gesehen für mich ein absolutes brett, flow-technisch ist aesop sowieso könig. die beats kommen von aesop selbst, blockhead und el-p.

wer hier ein standart dj premier album erwartet ist auf dem völligst falschen dampfer. zu vergleichen wäre dieses album mit alben von zum beispiel mr. lif (bester lyricist überhaupt), prefuse 73, grundsätzlich dem großteil von ninjatune acts, living legends crew alben usw.

viel elektronik, wenig hiphop.


 
Geschrieben von: omaramusic (Usernummer # 20929) an :
 
ah das leaken geht los. du kiffst zu viel

https://www.youtube.com/watch?v=ooV969gEq_Y#t=175
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Kate Tempest: die weibliche The Streets
album Everybody Down auf Ninja Tune

Happy End - http://soundcloud.com/dazedandconfused/kate-tempest-happy-end
Stink - http://soundcloud.com/dazedandconfused/kate-tempest-stink
The Truth - http://soundcloud.com/dazedandconfused/kate-tempest-the-truth
 
Geschrieben von: mr_broemme (Usernummer # 5341) an :
 
still hot!!!
jugenderinnerung [Smile]
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=it7cm1Kpryw
IAM - Demain C'est Loin
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
[eek] Jedi Mind Tricks (Feat. R.A. The Rugged Man) - Uncommon Valor: http://youtu.be/_JIF5GbJVmk
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Questlove von The Roots in einer artikelserie über die entwicklung von hip hop..
www.vulture.com/2014/04/questlove-on-how-hip-hop-failed-black-america.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Questlove

"Once hip-hop culture is ubiquitous, it is also invisible. Once it’s everywhere, it is nowhere. What once offered resistance to mainstream culture (it was part of the larger tapestry, spooky-action style, but it pulled at the fabric) is now an integral part of the sullen dominant. Not to mention the obvious backlash conspiracy paranoia: Once all of black music is associated with hip-hop, then Those Who Wish to Squelch need only squelch one genre to effectively silence an entire cultural movement."

wobei man dies allgemein über vermainstreamte subkultur wie auch house und techno sagen könnte.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
expressiver innovativer grime/trap-track von Lapalux
LPLX - STNR (free dl!)
http://soundcloud.com/lapalux/lplx-stnr

Sir Mix-A-Lot with the Seattle Symphony Orchestra
Baby Got Back - www.youtube.com/watch?v=w59e20ijOpE
(ab 2:40 geht's ab)
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
platz da:

Army of the Pharaohs - "In Death Reborn"

-> https://www.youtube.com/watch?v=ccW8UNYOtm8
-> https://www.youtube.com/watch?v=am3448rMzSk
-> https://www.youtube.com/watch?v=1EJNOC2usoA

für mich das beste hiphop album in 2014. schöner oldschool-rap. fette beats. kein blingbling. 10/10
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
empfehle die grime-shows auf RinseFM
The Grime Show: Lil Nasty & Roachie
www.youtube.com/watch?v=ZGgH3W7rW90

und als wären sie füreinander geschaffen, hat jemand ac­a­ppel­las von wort­akro­ba­ten wie Trim, Wiley und Diz­zee Ras­cal über future ga­ra­ge-tunes von u.a. Asa, Sor­row, Bu­ri­al gepackt:
Gundam - Frosty Mix 5
http://soundcloud.com/frostyicecold/frosty-mix-5-gundam
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
biggest one of the year:
krass aufwendiges apokalyptisches video..
The Bug - Function / Void
www.youtube.com/watch?v=HkM0rnfVp10
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
das album Dead von den Young Fathers hat den Mercury Price gewonnen, den größten musikpreis in UK jenseits von kommerzmusik.
in europa erscheint es auf dem Ninja Tune-sublabel Big Dada, in den USA auf dem leftfield-hip hop-label Anticon.

allemal schräge kiste..
http://soundcloud.com/youngfathers/sets/young-fathers-dead
www.discogs.com/Young-Fathers-Dead/master/651096

hier die anderen nominierten:
www.discogs.com/lists/Barclaycard-Mercury-Prize-Albums-Of-The-Year-2014/209070

kontrastprogramm:
dreiviertelstunde Fanta 4 interview zu entwicklung von studiotechnik und musikmarkt, psychedelischen trips u.a.
www.spiegel.tv/filme/25-jahre-fantastische-vier
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
"In der Kantine des Berghain konnte man am vergangenen Freitag dem kosmischen Phänomen einer Raumzeitkrümmung in konzertanter Form beiwohnen.
Mit kosmischen Sounds und exzessivem Geklöppel gaben Shabazz Palaces ein hervorragendes Konzert.
Das Multiinstrumentalisten-Duo bot einen gleichermaßen zum Arschwackeln anregenden wie bewusstseinserweiternden Auftritt dar, in dem die Vergangenheit, die Gegenwart und Zukunft des HipHop für zwei unvergessliche Stunden zusammenfielen.
Das Publikum verwandelte sich bald in eine ekstatisch wogende Masse, von Ishmael Butlers nasalem, versponnen-entrücktem Wortfluss in den höheren Bewusstseinszustand eines ganzheitlichen Glücksgefühls befördert."

www.berliner-zeitung.de/kultur/10809150,29058488.html

Shabazz Palaces - Dawn in Luxor
www.youtube.com/watch?v=Bl1O_h9sDow

und ein tune, dessen sphärischer flow und wechsel zwischen den beats mir gut gefällt
Talib Kweli feat. Raekwon - Violations
www.youtube.com/watch?v=yWKIaD7PotU
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
das neue album in voller länge..
Wu-Tang Clan - A Better Tomorrow
www.youtube.com/watch?v=szrD1cxqvUg

nochmal rausgeholt, weil krasse nummer
edIT feat. The Grouch - Artsy Remix
www.youtube.com/watch?v=FULpplzOy8U
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
braucht ihr's krass? [elvis]
Jan Böhmermann verarbeitet die beschimpfungen aus dem shitstorm gegen ihn (wegen seiner "Band Aid 30"-kritik) zu 'nem rap:
www.youtube.com/watch?v=ELdpOOHR-eU [hammer]
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
neues haftbefehl album find ich fett und der rapp offensichtlich auch [Wink]


Haftbefehl - "Russisch Roulette"
(Universal, seit 28. November)

Jedes Jahr hat seine paar Platten, in denen es sich spiegelt. Die Alben, entlang derer man sich einmal erinnern wird, was so war in diesen zwölf Monaten. Dieses Jahr musste man warten auf das entsprechende Werk, aber nun, kurz vor Schluss, ist es da: "Russisch Roulette", das vierte Album des Offenbacher Straßenrappers Haftbefehl. Es ist eine harte Platte. "Ihr Hurensöhne!" blafft einen gleich das erste Stück an, und so geht es weiter. Dies ist keine Musik für das positive mood enhancement, hier wird geschrien und geflucht.
Was hat Haftbefehl, was etwa Kollegah oder Bushido fehlt? Er ist echt. Natürlich ist er genauso eine Kunstfigur wie seine beiden Konkurrenten. Doch das lyrische Ich des Offenbacher Ex-Dealers Aykut Anhan ist so vielschichtig, wie man es in einer eigentlich durchformatierten Musik wie Gangsta-Rap eben sein kann. Wütend, traurig, triumphierend, gebrochen. He's such a Mensch, würde man in New York wohl sagen.

"Russisch Roulette" erzählt die Geschichte von Haftbefehl alias Aykut Anhan in 14 Stücken. Es geht um die großen Themen: Leben, Tod, Schicksal. Von dem gefährlichen wie supereuphorischen Überschwang des Straßenlebens ("Lass die Affen aus'm Zoo"), um den Drogendealerreichtum und die Tricks, wie er sich weiter mehren lässt ("Saudi Arabi Money Rich"). Um den dazugehörigen Lebensstil ("Ich rolle mit meim Besten") und das Gefühl, alles könnte in einem Augenblick wieder vorbei sein ("Russisch Roulette"). Haftbefehl erzählt vom Crackkochen ("Schmeiß den Gasherd an"), vom Gangsta-Fatalismus ("Azzlacks sterben jung"), von seinem feuchten Traum ("Anna Kournikova"), davon, dass das Geld dreckig ist, das er so verdient ("Haram Para"), und er immer noch eine Seele hat ("Seele"). Dazwischen gibt es drei Stücke ("1999 Pt. I - III"), die diese Biografie an den Tag bindet, an dem der Vater des Erzählers Selbstmord begeht und dieser Schock ihn aus der Bahn wirft. Ein Album wie ein Epos: Der Protagonist wird hineingeworfen ins Leben, von den Umständen durch die Mangel gedreht, und am Ende kann er, klüger geworden und geläutert, davon erzählen, wie er davongekommen ist.

Das Sprachgewirr, das seine Stücke bisher prägte, das polyglotte Durcheinander des Offenbacher Straßentalks, hat Haftbefehl etwas zurückgenommen zugunsten deutscher Verständlichkeit. "Russisch Roulette" ist auch nicht so breitreifig aufgenommen wie etwa das Vorgänger-Album "Blockplatin". Es ist schlank, ökonomisch, muskulös. Aufgenommen von einem Künstler, der genau weiß, was er zu sagen hat, warum und vor allem: wie.

Es hat in diesem Jahr eine Menge sehr guter (und erfolgreicher!) deutschsprachiger Rap-Alben gegeben. HipHop ist die neue deutsche Volksmusik. Aber keines kommt an "Russisch Roulette" heran. Warum lieben eigentlich alle den Offenbacher Rapper Haftbefehl? Die Feuilletons, das HipHop-Publikum und alle dazwischen, Deutschland? Weil er im Augenblick der Beste ist. Ganz einfach. (9.5) Tobias Rapp
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
finde das gesamtpaket vocals/songs/produktion irgendwie nicht so rund.

darf man ihn in progressiven kreisen überhaupt gut finden? ..wo er im letzten "Spiegel" zu protokoll gab:

"Alle, die ihr Scheitern auf die Deutschen schieben, machen sich was vor. Deutschland ist ein gastfreundliches Land. Man muss hier nicht kriminell werden, weil man keine Chance hat. Die Gastfreundschaft, die du hier erfährst, erfährst du nirgendwo auf der Welt. Wenn sich ein Deutscher in der Türkei benehmen würde, wie die Türken sich hier in Kreuzberg benehmen - die würden den wahrscheinlich niederstechen."

derweil liefert der britische Grime MC Meridian Dan eine hymne auf deutsche automobile ("Deutsche Peitsche"):

Meridian Dan feat. Big H & JME - German Whip
www.youtube.com/watch?v=OHZRHEJHS2k
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
The Rap Monument
www.youtube.com/watch?v=lDthtLCzhhw

42 minuten-track von Hudson Mohawke (Warp Rec.), Nick Hook + S-Type
mit 30 rappern
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
prima album von zugezogen maskulin, nicht durchgehend top aber doch ein paar echte hits drauf ( [hand] agenturensohn )

presse
http://www.taz.de/!154880/

video
https://www.youtube.com/watch?v=65ngUkrmTjA
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Kendrick Lamar - To pimp a Butterfly ist nach den allgemeinen kritikerwertungen (metacritic.com etc.) das bisher beste musikalbum des jahres 2015.

"To Pimp a Butterfly" ist der große Wurf, auf den die Szene gewartet hat. Es ist ein musikalisches und lyrisches Meisterwerk, das allerdings bei Weitem nicht so klingt, wie man sich die aktuelle Produktion eines Rap-Superstars vorstellt. "Butterfly" ist das selbstbewusste Statement eines veritablen Beat-Poeten, der fast komplett auf klassische HipHop-Beats verzichtet. Über fast 80 Minuten erstreckt sich seine Musik als schillernder Flow aus Funk-, Soul- und Free-Jazz-Elementen.

www.spiegel.de/kultur/musik/kendrick-lamar-neues-album-to-pimp-a-butterfly-a-1023817.html
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Warp Records mit futuristisch geisterndem Hip Hop: Future Brown, ein projekt von Fatima Al Qadiri (von Hyperdub Rec.) und einigen US-rappern.
ein mix des gleichnamigen albums:
http://soundcloud.com/carharttwip/carhartt-wip-radio-tour-special-future-brown

noch etwas pressespiegel zur welle, die das Kendrick Lamar-album macht:

Selten hat ein Album die Popkritiker zuletzt so elektrisiert wie "To Pimp A Butterfly", das zweite Album des Rappers Kendrick Lamar, das allseitig mit Superlativen überhäuft wird und überdies binnen eines einzigen Tages den bisherigen Rekord des am häufigsten gestreamten Albums auf Spotify brach.

Markus Schneider (Berliner Zeitung) sinkt vor Lamars souveräner, zwischen Gangsta- und Politrap, zwischen Soul und Funk lässig wechselnder Polyglossie auf die Knie: "Bei all diesen auseinanderdrängenden, unübersichtlichen Motiven wirkt das Album dennoch wie aus einem Guss, in all seiner Bewegtheit von einem inneren Puls oder Vibe oder Swing zusammengehalten. ... Ich wüsste nicht, wann ich zuletzt ein derart komplettes, intelligentes, eloquentes, zungenbrecherisches und musikalisch reiches Rap-Album gehört habe. Man kann das natürlich auch kürzer sagen: Dies ist ein Meisterwerk."

www.berliner-zeitung.de/musik/-to-pimp-a-butterfly--von-kendrick-lamar-freie-musik-fuer-freie-menschen,10809182,30169142.html

Fatma Aydemir von der taz: "Mal flowt Lamar unbeschwert, mal schreit er sich die Seele aus dem Leib über das theatralisch arrangierte Beat-Set. Mal droppt er fesselnde Geschichten von Gut und Böse zwischen rotierenden Jazz-Momenten und bläserlastigen Funk-Grooves."
www.taz.de/%21156722/

Jens-Christian Rabe (SZ) taucht tief ein ins komplexe Referenzsystem des Musikers, damit wir als Leser überhaupt nur eine Ahnung davon bekommen, "was hier in einem einzigen Song eigentlich los ist. Und von diesen irrsinnig anspielungsreichen und pophistorisch so ultra-informierten Monstertracks gibt es (...) noch 15 andere auf dem Album. ... So komplette, narrativ so dichte Pop-Alben wie diese gibt es nur alle paar Jahre einmal. Wenn überhaupt. Kendrick Lamar möchte ja nicht einfach ein paar Geschichten abwerfen. Er will auf dem Album eine ganze komplexe Welt wieder in den Griff bekommen."

Auch das meinungsbildende amerikanische Magazin Pitchfork hebt das Album mit einem Rating im 9er-Bereich in seinen "Best New Music"-Pantheon.[/i]
http://pitchfork.com/reviews/albums/20390-to-pimp-a-butterfly
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
hip hop sprengendes album Marcher sur la tête der schweizer jazz-formation KiKu, mit rapper Black Cracker sowie Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten.
meine favoriten die tracks mit ersterem:

KiKu feat. Black Cracker - Ocean
http://soundcloud.com/everestrecords/06-ocean-feat-black-cracker

KiKu feat. Black Cracker - Jaillir
http://soundcloud.com/everestrecords/07-jaillir-feat-black-cracker

Kiku feat. Black Cracker - Tête 2
http://soundcloud.com/everestrecords/05-tete-2-feat-black-cracker

[ 19.07.2015, 15:18: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
going deep

Blood Orange feat. Skepta - High Street
www.vimeo.com/121884852

Fredwave - Faith (Cepasa Remix)
http://soundcloud.com/futuregarage/fredwave-faith-cepasa-remix-edmcom-exclusive
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
btw. das neue czarface-album (every hero needs a villain) rockt derbe:

[hand] https://www.youtube.com/watch?v=lvAoJfrh42k

[hand] http://www.discogs.com/Czarface-Every-Hero-Needs-A-Villain/release/7117669
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
apropos.. auf R & S records ist dieses schiere album von rapper Blue Daisy raus:
Blue Daisy - Darker than Blue
https://bluedaisy.bandcamp.com/album/darker-than-blue

ein genre-sprengender trip von tückischer gelöstheit bis zu fräsendem post/fuzz-rock, taucht besonders in der zweiten hälfte ab mit schieren stücken wie 'Heroine', die an Skinny Puppy zu ihren besten zeiten erinnern.
neben dem oben erwähnten album "Marcher sur la tête" von KiKu das hip hop album des jahres für mich bisher.

"Die zweite Hälfte des Albums ab dem Track »Six Days« könnte mit ihren Gruselsounds auch als Horrorfilm-Soundtrack durchgehen. Blue Daisy zeichnet eine dunkle Klanglandschaft, zusammengesetzt aus düsteren Lyrics, verzerrter Stimme, Hallgeräuschen und Rauschen, die aber nicht in Kakophonie münden, sondern sich im Gegenteil immer wieder in strukturierte Tracks mit Hooks einbetten. Das erinnert teilweise an die destruktiv-experimentellen Zeiten von Aphex Twin. Darker Than Blue ist ein mutiges Album, das eigentlich nicht in das allgemeine Popverständnis passt: Es will der Anforderung, zeitgeistig zu sein, nicht entsprechen."
www.spex.de/2015/09/25/blue-daisy-darker-than-black-review/

und Break ft. Mad Hed City - Kill Dem [anotheralien]
http://soundcloud.com/symmetry-recordings/03-break-ft-mad-hed-city-kill
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
schon was älter, aber ein absolutes meisterwerk:

[hand] Inflabluntahz - Kopf Gegen Herz

[diskussion]
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
musikalisch, sounddesign- und rap-mäßig super dabei:

Little Simz - A Curious Tale Of Trials + Persons
https://littlesimz.bandcamp.com/album/a-curious-tale-of-trials-persons

daraus: Wings - https://soundcloud.com/littlesimz/wings-prod-iamnobodi
live: www.youtube.com/watch?v=EMhrlkpo9m8

oder von dieser EP, crisp.. #2: Tattoos (ft. Tilla + Josh Arcé)
https://littlesimz.bandcamp.com/album/age-101-drop-x

okkulter:
Aïsha Devi - Mazdâ (Killing Sound Version feat. Rider Shafique & Bogues)
http://soundcloud.com/houndstoothlbl/aisha-devi-mazda-killing-sound-version-feat-rider-shafique-bogues-houndstooth
 
Geschrieben von: standy-low (Usernummer # 20302) an :
 
Hi Leutz,
ich such ma wieder was, und zwar ne anständige, oder mehrere Downloadseiten für German Hip Hop. Hauptsächlich ältere Sachen wie z.b. Schnabel, Töne, Dcs und solche Sachen, aber halt auch neuer, bayrisch aber hauptsächlich halt Germane Sprache. Vll. hat einer nen Tip oder 2 für solche Seiten die sowas vertreiben,
Danke
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: standy-low:
Hi Leutz,
ich such ma wieder was, und zwar ne anständige, oder mehrere Downloadseiten für German Hip Hop. Hauptsächlich ältere Sachen wie z.b. Schnabel, Töne, Dcs und solche Sachen, aber halt auch neuer, bayrisch aber hauptsächlich halt Germane Sprache. Vll. hat einer nen Tip oder 2 für solche Seiten die sowas vertreiben,
Danke

itunes, amazon etc. etc. ??
 
Geschrieben von: standy-low (Usernummer # 20302) an :
 
kein itunes! Und amazon is ja mal nich zufriedenstellend. Muss doch irgendsone Seite geben wo ich nich ken un wo alle hiphops drauf sin die ich such :-)und noch mehr... also spezielle ältere Sachen. wo ma auch ma bissl stöbern kann mit vorhören und cover un lautstärke mit bass besten noch... So wies Technoforum de für Technoforisten.
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
also das äquivalent zum TF wäre MZEE. glaub so mit die grösste "community" in dem bereich
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
wenn jemand mehr solch tiefensphärischen klangsphären-hip hop weiß, her damit!
Oxóssi - Solace EP
Solace - www.youtube.com/watch?v=Nj5bgehiH78
The Tempest - www.youtube.com/watch?v=YlUa1hwri9U
Reflections - www.youtube.com/watch?v=tp69YDKleRg

Last Japan - Ascend (feat. AJ Tracey)
http://soundcloud.com/platform/last-japan-ascend-feat-aj-tracey-boiler-room-debuts

der mann, der ganze alben aus fremd-samples produzierte, will sich davon nun abwenden (wie Amon Tobin vor längerem.. dessen musik das aber nicht unbedingt gutgetan hat - und das hier klingt auch nicht nach einem neuen großen wurf):
DJ Shadow - The Mountain will fall
www.youtube.com/watch?v=0Oyti58LzS8
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
die user-comments da überschlagen sich..
album of the decade / one of the most challenging, rewarding, intensely personal albums I've ever heard / best album I've ever heard

zumindest das ein oder andere special arrangement
Tonedeff - Polymer
https://tonedeff.bandcamp.com/album/polymer

anspieltipp: der rap-speed-stunt in track #5 Demon
und das knapp 10-minütige epische Control (letzter track)

wildest breakdance.. 1:30 - 2:14 [eek]
www.youtube.com/watch?v=NzDtdBaXxLU
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Olaf Kretschmann und Marco Birkner haben 1989 die einzige englischsprachige Hip-Hop-Platte der DDR veröffentlicht – unter dem Namen Electric Beat Crew. Hier erzählen sie ihre Geschichte.

MB: Es war typisch für die DDR, sich eine eigene Welt aufzubauen, einen kleinen Freiraum unabhängig von der FDJ. Wir tüftelten im Jugendzimmer herum, manchmal kamen meine Eltern herein und fanden das ganz niedlich. Mein Vater arbeitete als Toningenieur beim Fernsehen – und spielte der Jugendredakteurin einmal einen Track von uns vor.

OK: Und Ende 1987 lud man sie ins Wohnzimmer von Marcos Eltern, wo wir vorspielen mussten. Die Situation war eigenartig: Wir bereiteten uns im Kinderzimmer vor, luden die Musik-Daten von einer Kassette in den Computer ein, die Erwachsenen saßen auf der Couch im Wohnzimmer und riefen irgendwann: So, ihr dürft jetzt kommen! Und dann musste ich vor Marcos Eltern und den anderen mit meinem Basecap rappen.

www.tagesspiegel.de/kultur/pop/die-geschichte-ganz-junge-pioniere-hip-hop-in-der-ddr/1585254-all.html

hören [hand] www.youtube.com/watch?v=GWQmsC_NN5w
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
aus dem neuen Arms and Sleepers-album Life is everywhere

06 Fall Asleep When I'm Dead (feat. Airøspace)
15 The Moon (feat. Serengeti)
17 Hollow Body Hold (feat. Serengeti)

https://wearearmsandsleepers.bandcamp.com/album/life-is-everywhere
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
IDM hip hop
Ghost - Butterfly Effect
www.youtube.com/watch?v=MNcmOQJbtRE
vom album Exploding Geometry
https://ghost-life4land.bandcamp.com/album/mozyk012-exploding-geometry

Mac Irv - Change
https://soundcloud.com/mac-irv/change

letzterer produziert von dem italiener MadReal, von dem immer mal was in Gary Vaynerchuk-vlogs zu hören ist
[hand] www.youtube.com/watch?v=zRvhn8KETJo
(ab 0:42)
 
Geschrieben von: Sputnikkr (Usernummer # 3738) an :
 
Hiphophochkultur:

Käptn Peng mit dem Stargaze-Orchester, ganz ganz großes Kino, leider verdammt leise:

https://www.youtube.com/watch?v=4QcN-zGX7yw


Das neue Album ist auch spitze, allerdings mit sehr hohem Gitarren-Anteil... Sagt mir musikalisch nicht immer zu, aber textlich wie immer sehr weit vorne:

https://www.youtube.com/watch?v=abYBmm9lkFA&list=PLYhbuZc4xtpi06vVhuqBa4qzjviK18eq2
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
ich weiss IAM sind schon mehr als "alt", aber hab anlässlich des konzertes gestern in köln nochmal alles ausgegraben. schöner oldschool aus frankreich:

[hand] Shurik'n - Samuraï

in der beschreibung des videos auf youtube gibt es playlisten zu insgesamt 7 alben von dem guten. unbedingt checken wer IAM nicht kennen sollte und auf guten alten stoff steht.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
flughand, dahinter steckt ein ehemaliger kommilitone, hat sich mit gechillten downbeats in den letzten jahren einen namen in der hiphop-szene gemacht. hier die ersten vorboten zu seinem bereits vierten album 'foremmi', das in kürze erscheinen wird:
https://www.youtube.com/watch?v=2aM4s79UjmE
https://www.youtube.com/watch?v=YDAtnOKN2g4
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Ja, er ist es tatsächlich [Smile]

Dendemann - Keine Parolen


https://www.youtube.com/watch?v=ZK5AZyqprBU
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0