This is topic Verstörende Filme Part 2 in forum OffTopic & SmallTalk at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=21;t=006085

Geschrieben von: Strahlemann (Usernummer # 4641) an :
 
Um den server zu schonen hier mal part 2.

--> hier gehts zum alten thread: Verstörende Filme part 1

vielleicht kommt ja mal wieder leben rein, war ja ein sehr interessanter thread.

----------------------------------------------

hab grad mal n paar zusatzinfos zu irreversible gelesen..sehr interessant folgende info:

The first 30 minutes of the film has a background noise with a frequency of 28Hz (low frequency, almost inaudible), similar to the noise produced by an earthquake. In humans, it causes nausea, sickness and vertigo. It was the main cause of people walking out of the theaters during the first part of the film in places like Cannes and San Sebastian. In fact, it was added with the purpose of getting this reaction.

http://www.imdb.com/title/tt0290673/trivia
 
Geschrieben von: User5001 (Usernummer # 5001) an :
 
Die hier sind meiner Meinung nach verstörend:
Creep
Oldboy
 
Geschrieben von: mnml.sh (Usernummer # 15629) an :
 
also ich hab jetzt auch "Irreversible" gesehen und muss sagen das der film schon recht krass ist. die wilde kameraführung ist schon gewöhnungsbedürftig. aber auf jedenfall sehenswert.
 
Geschrieben von: I Can't Let Go (Usernummer # 13726) an :
 
Mann beisst Hund
Menschenfeind
 
Geschrieben von: Jungelinchen (Usernummer # 6935) an :
 
was bitte soll an man bites dog verstörend sein?

hab mir bei dem film den arsch abgelacht!?
 
Geschrieben von: millhouse (Usernummer # 6673) an :
 
"mann beisst hund" ist schon ziemlich krank.obwohl tränen gelacht hab ich bei dem film auch.
 
Geschrieben von: Dubby Duck (Usernummer # 7377) an :
 
muss man mal gesehen haben: the trip
 
Geschrieben von: roadrenner (Usernummer # 13607) an :
 
habe vorgestern den film wonderland geschaut

[hand] click

eine absolute empfehlung. der film ist einfach nur genial, besonders verstörend ist das original polizei video vom tatort. eine echt krasse nummer mit einer absolut genialen story

mfg roadrenner
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
bin mir nicht sicher ob arte da was im programm verplant hat *g* der kam doch schon, oder ?

Life Show - die Farbe des Lebens

ich hoffe mal das das der film is den ich meine [Wink]
 
Geschrieben von: mnml.sh (Usernummer # 15629) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: roadrenner:
habe vorgestern den film wonderland geschaut

[hand] click

eine absolute empfehlung. der film ist einfach nur genial, besonders verstörend ist das original polizei video vom tatort. eine echt krasse nummer mit einer absolut genialen story

mfg roadrenner

der film ist echt gut aber nicht verstörend?
 
Geschrieben von: roadrenner (Usernummer # 13607) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mnml.sh:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: roadrenner:
habe vorgestern den film wonderland geschaut

[hand] click

mfg roadrenner

der film ist echt gut aber nicht verstörend?
der film an sich ist nicht wirklich verstörend, ich fand das polizei video dazu aber ziemlich heftig. das haus ist total verwüstet, überall blut und leichen. ziemlich derb zugerichtet. auch die frauen die da waren. kein schöner anblick

mfg roadrenner
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
bin sehr gespannt auf diesen film:

15
The film charts the misadventures of five teenagers on the fringe of Singaporean society. Abandoned by the system, they seek answers to their aimless existence among the misfits and outsiders of Singapore's underclass. A provocative film acted by real street kids, it exposes a gritty side of modern-day Singapore life that many never knew existed.

15 - Trailer
 
Geschrieben von: PolkaPaul (Usernummer # 15492) an :
 
ich möchte euch den film ken park mal in diesem thread empfehlen, habe mir den kürzlich mit irreversible und menschenfein zusammen gekauft, da gabs bei saturn oder mediamarkt ne special reihe mit filmen ab 18... also zieht ihn euch mal rein..

genaueres hier: click me

edit:

filme die ich in letzter zeit gesehen habe:

secretary
cecil b
american psycho (mal wieder, wobei das Buch um längen derber ist)
the machinist
preacher (über den haschpapst von holland, bevor es das land der träume wurde [Smile] )
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
"the machinist" hatte wirklich potential, aber das ende war einfach nur enttäuschend und ziemlich klischeehaft. hat mir leider doch ziemlich den film versaut [Frown]
 
Geschrieben von: PolkaPaul (Usernummer # 15492) an :
 
@ heraldo

ich fand den film im gesamten ganz ok, liegt wahrscheinlich daran, das ich mich mitlerweile damit abgefunden habe, das es nur eine handvoll leute in der filmindustrie gibt, die ein vernünftiges ende zaubern können.


es beisst ja grundsätzlich immer am schluss aus, gutes beispiel dafür ist eben auch "Freeze Frame", geile einstellungen, geiles storytelling aber der Schluß macht alles kaputt was sich die stunde über aufgebaut hat. trotzdem sehenswert...
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
"Syndikat des Grauens" fand ich ziemlich verstörend ob der offensichtlichen Gewaltverherrlichung - ist aber auch von Lucio Fulci. Auf jeden Fall empfehlenswert!
 
Geschrieben von: DJ B-Side (Usernummer # 5926) an :
 
Hab ich vor kurzem zum ersten mal geschaut: Easy Rider
Ich finde, dass pass v.a. wegen dem Schluss auch ein bisschen hier rein.
 
Geschrieben von: porentieFEIN (Usernummer # 8260) an :
 
The Constant Gardener drama, afrika, sozial-kritik.
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
gestern gesehen und absolut zu empfehlen:

The Dark Hours

bis fast zum ende eigentlich ein ganz normaler horrofilm. eher ne psycho geschichte.
doch dann wirds richtig wirr und surrealistisch wobei vor dem abspannt wieder (fast) alles sinn macht. imho top!
aber teilweise schon sehr blutiger film [Wink]
 
Geschrieben von: Hardraver (Usernummer # 3247) an :
 
Ich kann The Grudge - Der Fluch empfehlen...find ich ziemlich Krass....obwohl ich solche Psychohorrorstreifen sehr gern mag hat mich DER schon echt geschockt.
 
Geschrieben von: KÖLLEGIRL (Usernummer # 7555) an :
 
@ hardraver

stimme ich zu. original oder remake? original finde ich wesentlich verstörender als das remake. aber so ist das halt bei den japanern [Wink]
 
Geschrieben von: Fateichel (Usernummer # 4410) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: heraldo:
bin sehr gespannt auf diesen film:

15
The film charts the misadventures of five teenagers on the fringe of Singaporean society. Abandoned by the system, they seek answers to their aimless existence among the misfits and outsiders of Singapore's underclass. A provocative film acted by real street kids, it exposes a gritty side of modern-day Singapore life that many never knew existed.

15 - Trailer

sieht sehr viel versprechend aus!!!
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hardraver:
Ich kann The Grudge - Der Fluch empfehlen...find ich ziemlich Krass....obwohl ich solche Psychohorrorstreifen sehr gern mag hat mich DER schon echt geschockt.

der hat mich so geplättet der film. hab mir den (bekifft) und total unvorbereitet angesehen weil mir den nen kollege nur mit den worten "zieh dir das mal rein." gegeben hat.
merkwürdigerweise fand ich das remake besser als das original, obwohl ich s.m. gellar absolut nicht abhaben kann *g
 
Geschrieben von: Matsutatsu (Usernummer # 15957) an :
 
was hier nicht alles verstörend ist.... evtl mal weniger barzen.... [joint] hätte da noch "battle royale" im angebot... japanischer film der extraklasse [Wink]
 
Geschrieben von: ndark (Usernummer # 3037) an :
 
[hand] shaolin soccer (passt aber eigentlich noch besser in die trash-kategorie, wenn ichs mir genau überlege)
 
Geschrieben von: Ka-zwei (Usernummer # 12957) an :
 
Gerade gesehen:

Dänische Delikatessen

Nicht unbedingt der Top-Film, aber makaber und verstörend
 
Geschrieben von: Mister Roy (Usernummer # 14278) an :
 
Na generell sind wohl die David Linch Filme (Mulholland drive, Lost Highway, Twin Peaks) "verstörend", die hier schon zigmal genannt wurden,aber ich glaube einer seiner ersten, nämlich The naked lunch wurde hier noch nicht genannt. Absolut abgefahren, ein Journalist, der anfängt sich irgendwelches Wanzenpulver zu spritzen. Seine Schreibmaschine verwandelt sich auch in eine dieser Wanzen, ich weiß schon gar nicht mehr worum es in dem Film storymäßig genau ging. Ist auch nicht nötig, denn dazu ist dieser Film nicht gedacht, es zu verstehen.
 
Geschrieben von: KÖLLEGIRL (Usernummer # 7555) an :
 
@ ka-zwei

yep, den fand ich auch etwas verstörend - aber amüsant [Wink]

@ mister roy

es gibt leute, die verstehen lynch-filme [smilesmile]
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
hab grad zum ersten Mal Sonderberghs Version von Solaris gesehen. Gefiel mir sogar sehr gut, obowohl ich Tarkovskys Version zu meinen All-Timern zähle, und einige Kritiker Sonderberghs Version ja zerissen haben.

Klar, die formale Perfektion ist unstrittig, aber ich fand es auch gut, sich auf einen Aspekt der Geschichte zu konzentrieren, der große philosophische Wurf hätte weder in diese Zeit noch zu Sonderbergh gepasst, da hätte er nur an Tarkovsky scheitern können. Aber durch die Fokussierung auf die 'Lovestory' (etwas unpassend der Begriff) arbeitet er einen wichtigen Aspekt der ganzen Story extrem gut auf. Und auch George Clooney gefällt mir hier.

Und verstörend ist die ganze Geschichte allemal, da widerspricht wohl keiner [Wink]

PS die DVD liegt grad der neuen TV Movie bei für 3,5 oder so
 
Geschrieben von: Mister Roy (Usernummer # 14278) an :
 
@ Köllegirl: Uuh...wenn es soweit ist, muss man aufpassen! Nicht, dass die Leute selber anfangen kleine Wanzen aufzukochen und plötzlich ganz komisch aussehen [lilbabe]
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
vorgestern mal wieder das orignal texas chainsaw massacre in der collectors edition gesehen. glaub die geht länger als die "ungeschnittene" deutsche.

wirklich nervenaufreibender film der heutzutage imho immer noch seines gleichen sucht.
einfach so roh ohne großes gesplattere und dadurch irgendwie erschreckend real.
 
Geschrieben von: slammer (Usernummer # 9055) an :
 
hat jemand den film "A Hole in My Heart" gesehen? habe mal die beschreibung gelesen und das klingt schon recht sick
 
Geschrieben von: kaser (Usernummer # 3901) an :
 
das fest . lars von trier....
auf jeden fall nen klassiker....
 
Geschrieben von: Der hässliche Bob (Usernummer # 10863) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Mister Roy:
Na generell sind wohl die David Linch Filme (Mulholland drive, Lost Highway, Twin Peaks) "verstörend", die hier schon zigmal genannt wurden,aber ich glaube einer seiner ersten, nämlich The naked lunch wurde hier noch nicht genannt. Absolut abgefahren, ein Journalist, der anfängt sich irgendwelches Wanzenpulver zu spritzen. Seine Schreibmaschine verwandelt sich auch in eine dieser Wanzen, ich weiß schon gar nicht mehr worum es in dem Film storymäßig genau ging. Ist auch nicht nötig, denn dazu ist dieser Film nicht gedacht, es zu verstehen.

ist naked lunch nicht von david cronenberg???
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Mister Roy:
nämlich The naked lunch wurde hier noch nicht genannt.

ist naked lunch nicht von david cronenberg???
genau, und irgendwie zitiert dieser sich da stark selbst (Videodrome, Die Fliege)
 
Geschrieben von: Ka-zwei (Usernummer # 12957) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: heraldo:
vorgestern mal wieder das orignal texas chainsaw massacre in der collectors edition gesehen. glaub die geht länger als die "ungeschnittene" deutsche.

wirklich nervenaufreibender film der heutzutage imho immer noch seines gleichen sucht.
einfach so roh ohne großes gesplattere und dadurch irgendwie erschreckend real.

Hmmh... den fand ich irgendwie total doof. Vier gutaussehende jugendliche stecken irgendwo in der Pampa fest, natürlich müssen sie Hilfe suchen bei einem bösen menschenfressendem Ungeheuer, das alle abschlachtet... gleicht eher einem Schlachterfilm, genauso wie z. B. Hellraiser, da wird auch nur geschlachtet... Hauptsache man sieht viel Blut... die Menge in von Blut macht einen Film nicht besser.
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
du verwechselst das jetzt aber nicht mit dem michael bay remake, oder?
im original sieht man ja fast keim blut, nur hinter dem titel lässt sich ne splatterorgie vermuten.

imho gehst du mit der falschen einstellung an den film ran.
klar, vom heutigen tag betrachtet hat man natürlich die stereotypische slasher-handlung in der sich eine gruppe junger leute plötzlich dem absolut bösen ausgesetzt sieht. [rolleyes]

imho war das tcm bis zum heutigen tag definierend für das horrorgenre. so ziemlich alle splatter- & slasherfilme wie "halloween", "nightmare on elm street" und "freitag der 13." haben die handlungstradition des tcm fortgeführt und selbst heute wird dieser stereotyp weiterhin verbraten.
siehe z.b. "hostel" [Smile]
 
Geschrieben von: Ka-zwei (Usernummer # 12957) an :
 
Hmmh keine Ahnung ob das das Remake war oder nicht, aber diese Schlachterfilme find ich alles andere als gruselig.

Irgendwann bin ich dann nur noch total gelangweilt.

Horror sehr gerne, aber nicht so welche wo man nur Blut und Leichen sieht. Vielleicht meinst du ja wirklich einen anderen Film. Den, den ich gesehen hab, scheint auf jeden Fall nicht alt gewesen zu sein.

Z. B. From dusk till dawn oder Saw oder Stir of Echoes (ist gar kein Horror glaub ich) oder Stigmata. Irgendwas mit der richtigen Handlung und nicht so ein Monsterscheiß.. genau wie die Killerbienen, Killerkühlschränke, Killertomaten..usw. Arachnaphobia fand ich aber okay oder einige Steven King Filme, z. B. Schlafwandler und viele andere ältere Filme.
 
Geschrieben von: TRB (Usernummer # 8756) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: kaser:
das fest . lars von trier....
auf jeden fall nen klassiker....

der ist aber von thomas vinterberg. sind zwar dick befreundet die beiden (siehe "dear wendy") aber wir wollen dem guten thomas hier nichts absprechen [Wink]
 
Geschrieben von: Mister Roy (Usernummer # 14278) an :
 
Zitat:
ist naked lunch nicht von david cronenberg???
FUCK!! Ihr habt recht, Film ist von David Cronenberg (nach dem Buch von William S. Burroughs)

Schande über mein Haupt! [haudrauf]
 
Geschrieben von: CookinBeat (Usernummer # 555) an :
 
zwei filme zum thema trafficking:

lilja 4 ever

und

sex traffic

die szenarien in den filmen an sich sind schon mehr als beklemmend und dazu kommt noch das sowas jeden tag passiert...
 
Geschrieben von: Der hässliche Bob (Usernummer # 10863) an :
 
auch verdammt verstörend: daniel der zauberer [Smile]
 
Geschrieben von: Ka-zwei (Usernummer # 12957) an :
 
Gestern abend gesehen:

Saw II

Final Destination III

Die vorigen Teile von beiden Filmen fand ich besser. Trotzdem gute Filme. In Saw II hat der Mörder eine Gruppe von Opfern in einem Haus eingesperrt und es ging auch den ganzen Film nur um diese Gruppe. Im ersten Teil war da etwas mehr Abwechslung.
 
Geschrieben von: Ka-zwei (Usernummer # 12957) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
auch verdammt verstörend: daniel der zauberer [Smile]

Worum gehts in dem Film? Guter Film oder nur verstörend?
 
Geschrieben von: Der hässliche Bob (Usernummer # 10863) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Ka-zwei:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
auch verdammt verstörend: daniel der zauberer [Smile]

Worum gehts in dem Film? Guter Film oder nur verstörend?
naja, ist halt der daniel küblböck film. am anfang denkt man noch oh gott, was für ein trash, wenn man den film aber komplett gesehen hat muss man sich entsetzt fragen, was diese katastrophalen 90 minuten zu bedeuten hatten!
 
Geschrieben von: Ka-zwei (Usernummer # 12957) an :
 
also nicht sehenswert.. wußt gar dass der auch ein film gemacht hat
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
werde ich mir gleich ansehen:

Rubbers Lover

ist afaik kein pr0n oder sexfilm [smilesmile]
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
verstörend und einfach nur krank!
mir persönlich fast zu heavy...

August Underground

Two serial killers go on a murdering rampage as one films the outcome from behind a video camera. One of the most realistically portrayed simulated Snuff films.
 
Geschrieben von: Da_Face (Usernummer # 1081) an :
 
Hotel Ruanda

Vor dem Hintergrund des Bürgerkriegs in Ruanda Anfang der 90er Jahre erzählt der Film die wahre Geschichte des Hotelmanagers Paul Rusesabagina, der couragiert und heldenhaft unter Einsatz seines Lebens mehr als 1000 Flüchtlinge vor dem sicheren Tod rettete.


Beeindruckender Antikriegsfilm der zeigt wie der Holocaust jederzeit wieder und auch unter den Augen der UN passieren kann. Besser als Schindlers Liste!
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
Grad haben wir Donnie Darko gesehen. Kann mich nicht recht entscheiden, ob ich ihn nur langweilig oder doch interessant finden soll. Verstörend ist er aber auf jedenfall. Andererseits waren zu der Zeit ja einige Filme in der gleichen Machtart wie Fight Club oder Memento, die beide imho viel mehr taugen, oder auch 6th Sense, 12 Monkies etc etc. Ist quasi die Low-Budget Variante der genannten im American Pie Milieu. Vielleicht haben mich aber auch die Darsteller abgeturnt. Ich mag die alle nicht.

Man sollte aber zumindest noch auf die webseite zum Film oder/und die Bonus DVD anschauen.

Da ich 'nur' die Kinoversion gesehen habe: Ist der Director's Cut viel erhellender bzw. kommen das 'neue' Schlüsselszenen.
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:
Grad haben wir Donnie Darko gesehen. Kann mich nicht recht entscheiden, ob ich ihn nur langweilig oder doch interessant finden soll. Verstörend ist er aber auf jedenfall. Andererseits waren zu der Zeit ja einige Filme in der gleichen Machtart wie Fight Club oder Memento, die beide imho viel mehr taugen, oder auch 6th Sense, 12 Monkies etc etc. Ist quasi die Low-Budget Variante der genannten im American Pie Milieu. Vielleicht haben mich aber auch die Darsteller abgeturnt. Ich mag die alle nicht.

Man sollte aber zumindest noch auf die webseite zum Film oder/und die Bonus DVD anschauen.

Da ich 'nur' die Kinoversion gesehen habe: Ist der Director's Cut viel erhellender bzw. kommen da 'neue' Schlüsselszenen? Hat jemand beide gesehen?


 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
Stay

gerade gesehen und für gut befunden.
neben sehr beeindruckenden bild-schnitten gibts am ende doch noch eine auflösung des ganzen puzzles.
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Nicht unbedingt verstörend, aber sehr cool [hand] Pusher. Ein dänischer Film über einen Dealer, der immer mehr in die Scheiße gerät. Sehr realistisch gemacht!
 
Geschrieben von: e-e-c-i-d (Usernummer # 16037) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: User5001:
Die hier sind meiner Meinung nach verstörend:
Creep
Oldboy

jo, "oldboy" ist wirklich "verstörend". in dem film gibt's aber auch noch eine richtig dicke kampfszene, in der ein mit einem hammer bewaffneter mann gegen eine horde schläger kämpft. die schlägerei findet in einem schmalen gang statt. wobei die kamera sich durchgehend parallel zum gang bewegt. also nix mit unübersichtlichen schnitten. alleine diese szene macht den film sehenswert.

die "pusher"-filme finde ich ansonsten auch ziemlich "verstörend". ich kenne die ersten drei teile. sie handeln von kriminellen aus dem europäischen millieu. wenn man einen der teile gesehen hat, fühlt man sich automatisch richtig dreckig.
 
Geschrieben von: DeadPan (Usernummer # 8941) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: e-e-c-i-d:
die "pusher"-filme finde ich ansonsten auch ziemlich "verstörend". ich kenne die ersten drei teile. sie handeln von kriminellen aus dem europäischen millieu. wenn man einen der teile gesehen hat, fühlt man sich automatisch richtig dreckig.

Ach, es gibt sogar drei Teile? Ich wusste nur von zwei...
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
yoah gibt drei teile [Smile]

werd mir die nächste woche mal besorgen. was die imdb dazu ausspuckt klingt ganz spannend [Wink]

edit:
gerade gesehen: Shutter
orientiert sich zwar an den inzwischen typischen mädchen-geist-mit-langen-schwarzen-haaren filmen, aber hat mich sehr böse geschockt bzw. mich ein paar mal dermaßen erschreckt, dass ich fast vom stuhl gefallen wäre [eek]
wer auf thrills steht sollte sich den film ansehen!

[ 30.05.2006, 02:29: Beitrag editiert von: heraldo ]
 
Geschrieben von: Dj-Unvisible (Usernummer # 2235) an :
 
für alle die, so wie ich fans des mitternachtskino bzw kino kontroverse sind, hab ich noch einen tip,
" a hole in my heart"!
ist gerade als dvd bei legendfilms erschienen...

absolut genialer verstörender film über menschliche beziehungen und medienkonsum. seit langem hat mich kein film mehr so bewegt.

kann ich nur wärmstens empfehlen!
 
Geschrieben von: Jungelinchen (Usernummer # 6935) an :
 
a hole in my heart, ist das der neue film von lukas moodysson?

gehts nach lilja 4-ever echt noch krasser?
 
Geschrieben von: Dj-Unvisible (Usernummer # 2235) an :
 
genau ist der neue film von lukas moodysson...lilja muss ich gestehen,hab ich bisher nicht gesehen
 
Geschrieben von: turnus (Usernummer # 15223) an :
 
Zitat:
gerade gesehen: Shutter
orientiert sich zwar an den inzwischen typischen mädchen-geist-mit-langen-schwarzen-haaren filmen, aber hat mich sehr böse geschockt bzw. mich ein paar mal dermaßen erschreckt, dass ich fast vom stuhl gefallen wäre [eek]
wer auf thrills steht sollte sich den film ansehen!

yep,großartiger film,ganz klar einer der besten ring und co. "plagiate"...
 
Geschrieben von: Darrien (Usernummer # 6129) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PolkaPaul:
ich möchte euch den film ken park mal in diesem thread empfehlen, habe mir den kürzlich mit irreversible und menschenfein zusammen gekauft

nachdem hier darauf hingewiesen wurde und auch eine neue bekanntschaft auf ner party mir vom schockierenden charakter des films erzählt hat, habe ich mir ken park nun angeschaut. während ich irreversible ziemlich heftig und auf seine weise genial fand (kameraführung, quasi nicht vorhandener schnitt, unausweichliche direktheit etc), sagt mir ken park überhaupt nicht zu. die eher unbekannten schauspieler zeigen zwar gute leistungen, aber schockiert hat mich der film kein bisschen und auch sonst fand ich ihn nicht überzeugend. allerdings konnte mich damals auch kids vom selben regisseur nicht sonderlich begeistern.

[ 02.08.2006, 17:06: Beitrag editiert von: Darrien ]
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
nach United 93 (Flug 93) ist mir jetzt ehrlich gesagt auch ganz anders.

ich hatte eigentlich einen reisserischen typischen blockbuster erwartet, ähnlich wie pearl harbor oder titanic.
regiesseur paul greengrass inzeniert allerdings eine dokumentarfilmartige rekonstruktion des 4. fluges vom 11. september 2001.
dabei konzentriert er sich nicht typisch auf einzelne charaktere, sondern nimmt das geschehen immer brennpunktartig an verschiedenen stellen auf.

durch die hektische kameraführung und das permanente stimmen-wirr-warr von dutzenden leuten, hat man von anfang bis ende das gefühl mittendrin zu stecken.

kann den film absolut empfehlen, auch wenn der abspann wie ein hieb in die magengrube ist.
die letzte szene hat sich mir auf jeden fall ins gedächtnis gebrannt.

ich glaub ich brauch jetzt erst mal'n bier, bin wirklich noch total aufgewühlt [schreck]
 
Geschrieben von: normfaktor (Usernummer # 17065) an :
 
Ich empfande "Hard Candy" als sehr verstörend.
Die Gewalt in dem Film ist nicht so offensichtlich wie zB bei Hostel - sondern der Film ist eher ein Psycho-Duell. Sehr geil!
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: normfaktor:
Ich empfande "Hard Candy" als sehr verstörend.
Die Gewalt in dem Film ist nicht so offensichtlich wie zB bei Hostel - sondern der Film ist eher ein Psycho-Duell. Sehr geil!

kann ich nur bestätigen. toller film, der ohne visuelle gewalt auskommt, aber eben auf der psycho ebene ziemlich heftig ist. [top] neben "flug 93" einer der besten filme in diesem jahr!
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
wer filme wie "old boy" und "donnie darko" bereits verstörend findet, dem empfehle ich doch direkt mal, sich beim nächsten hollandbesuch die veröffentlichungen von japan-shock-entertainment zuzulegen.
 
Geschrieben von: smilyONdope (Usernummer # 4673) an :
 
hi

ich weiss jetzt nicht ob dieser film schon genannt wurde , aber ich hatte letztens "death tunnel" gesehn ... die story is sehr krass vorallem da die geschichte um das Krankenhaus wahr is . Habe vorher schon mal was über das haus gesehn bei Fear Faktor , leider kommt diese sendung nicht sehr oft .. die is auch sehr interesant [Wink]

welchen film ich auch nicht schlecht finde is das weisse rauschen .. aber der wurde schon genannt denke ich [Wink]

aber stehn echt schöne film ideen hier drinne .. muss mir die ma alle auf nen zettel schreiben dann kann ich mir die ma ausleihen [Big Grin]

mfg
sOd
 
Geschrieben von: James_Holden (Usernummer # 1937) an :
 
läuft gerade (in ausgewählten) kinos. werde ihn mir wahrscheinlich die tage anschauen...

klingt jedenfalls sehr verstörend...

http://www.derfreiewille.de/
 
Geschrieben von: Schnapsdrossel (Usernummer # 6968) an :
 
gestern: hostel [haare]
geschmacklos gut irgendwie.
 
Geschrieben von: millhouse (Usernummer # 6673) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: James_Holden:
läuft gerade (in ausgewählten) kinos. werde ihn mir wahrscheinlich die tage anschauen...

klingt jedenfalls sehr verstörend...

http://www.derfreiewille.de/

wurd größtenteils in meiner heimatstadt gedreht..bitte um einen bericht wenn du ihn geshen hast.
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: millhouse:
[QUOTE]wurd größtenteils in meiner heimatstadt gedreht

Dache du bist aus Springfield? Oder Essen?
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
grade gesehen lücke im system
orginaltitel absolut

sehr verstörende verschwörungstheorie [Wink]

http://www.luecke-im-system.de/
 
Geschrieben von: millhouse (Usernummer # 6673) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DrCoca:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: millhouse:
[QUOTE]wurd größtenteils in meiner heimatstadt gedreht

Dache du bist aus Springfield? Oder Essen?
fast richtig..mülheim ähm springfield ist die nachbarstadt von essen ähm ich meine capital city [Wink]
 
Geschrieben von: James_Holden (Usernummer # 1937) an :
 
Gestern war ich in "Der Freie Wille".

Es ist definitiv der beste moderne deutsche Film, den ich gesehen habe. Sonst mag ich deutsche Filme eigentlich gar nicht.

Er ist auf jeden Fall auch einer der verstörendsten Filme, die ich gesehen habe. Ein wenig in Richtung Irréversible tendierend aber doch ganz anders. Der Unterschied liegt wohl vor allem am Tempo. Dennoch muss man sagen, dass ihn die meisten vermutlich einfach nur stinklangweilig finden (~160 Min Filmlänge). So ein klein wenig hat er schon Kunstfilmcharakter. Ich habe es aber niemals so empfunden. Es war sogar mit einer der überlangen Filme, die ich gesehen habe, der mr persönlich absolut nicht lang vorkam.


ACHTUNG, es folgen nun sehr MILDE SPOILER! (vom Plot wird aber nichts verraten. Ist einfach nur eine "normale" Rezension.)

Der Film ist extrem voyeuristisch. Und zwar auf einer Art, dass man als Zuschauer Einblick in die Psyche der Charaktere bekommt. Das ist dann auch der Punkt, der den Film so verstörend macht. Man sieht auf einmal, wie, für einem selbst völlig normale und harmlose Dinge, potentiell ein Gewaltverbrechen einfach mal so auslösen können.
Man sieht die Welt aus anderen Augen. Das besonders verstörende dabei ist, dass man gleichzeitig sieht, dass es sich nicht um Monster handelt (Slasher-/Splatterfilme) oder um drogenbeeinflusste Gewaltakte (wie z.B. in Irréversible). Das schafft man eben vor allem über das Tempo des Filmes.

Sehr geil finde ich auch die Erzählperspektive und Kameraführung. Im Verlauf der Erzählung gibt es einen Perspektivenwechsel. In der einen Hälfte kleben wir als Zuschauer die ganze Zeit am einen Charakter. Ab einem Schlüsselerlebnis wechselt die Perspektive dann. Ein unheimlich starker Effekt, ohne dem man nie die Menschlichkeit zu spüren bekommen hätte.


Fazit:
- super schauspielerische Leistung von Jürgen Vogel.
- lang, langsam und eben psychologisch verstörend (was vll. auch erkärt, weshalb er in der IMDBwertung von Frauen im Durchschnitt wesentlich höher bewertet wurde)
- insgesamt knallerfilm.
- nicht für jedermann.

[ 31.08.2006, 20:52: Beitrag editiert von: James_Holden ]
 
Geschrieben von: Raffi (Usernummer # 10467) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Schnapsdrossel:
gestern: hostel [haare]
geschmacklos gut irgendwie.

Ich habe Hostel auch gesehn, find den einfach nur krank... In Amerika haben einige ins Kino gekotzt bei der Premiere.

Anfang Jahr soll sogar ein zweiter Teil erscheinen. http://www.uncut.at/movies/film.php?movie_id=2192&PHPSESSID=7799b109a0c57fbdc399ea7113e652a1
 
Geschrieben von: Schnapsdrossel (Usernummer # 6968) an :
 
hostel war schon extrem heftig und ich dachte es gibt keine steigerung - doch!
[abkotz]

FEED - friss oder stirb

[abkotz2]
 
Geschrieben von: jason_ynx (Usernummer # 2636) an :
 
Sehr sehr verstörend auf eine rein psychologische art (und besonders im unserem Feiermilieu dürfte einiges bekannt vorkommen): "Das Weisse Rauschen". Bis auf die esoterischen Elemente am Schluss äußerst gut gemacht. Ein deutscher Underground-Film über die Schizophrenie. Hammerkrass!
 
Geschrieben von: Basten (Usernummer # 14302) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Schnapsdrossel:
hostel war schon extrem heftig und ich dachte es gibt keine steigerung - doch!
[abkotz]

FEED - friss oder stirb

[abkotz2]

ja leck mich am bobo!!!! der FEED is ja mal ober dreckig und das heftigste find ich ja das es so kranke echt gibt zu übel echt zum [abkotz] [abkotz2]
 
Geschrieben von: p0rn0star (Usernummer # 9693) an :
 
Jetzt hab ich mir FEED extra ausgeliehen am Freitag und mich auf ´nen ordentliches Schlachtfest gefreut.


[Achtung SPOILER]
Und...naja, ich war erstmal ganz schön enttäuscht während des Films. Hab mich die ganze Zeit gefragt " Wann geht´s denn endlich los??". Das letzte Drittel ist dann zugegebenermaßen ziemlich cool. Richtig zur Sache geht´s da ja aber auch nicht, obwohl man durch die Inszenierung die ganze Zeit darauf wartet. Ich sag nur: Scheune + Heckenschere.
[ausgeSPOILERt]


Also einerseits war ich enttäuscht, andererseits auch zufrieden, mal wieder einen ungewöhnlichen Film zu sehen, der mich gut unterhalten hat. Also durchaus zu empfehlen, allerdings nicht für einen gemütlichen Metzelabend.
Übrigens fand ich den Darsteller des Psychos sowas von überzeugend!! Und es ist selten, daß mir sowas auffällt.

Ansonsten noch ein Tipp für die Freunde des verstörenden Kinos: "NEXT DOOR". Den lass ich mal ohne Wertung stehen.
 
Geschrieben von: Kroete (Usernummer # 2464) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Schnapsdrossel:
hostel war schon extrem heftig und ich dachte es gibt keine steigerung - doch!
[abkotz]

FEED - friss oder stirb

[abkotz2]

Oh ja den hab ich auch gesehen...sowas wiederliches ist kaum zu toppen...
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: normfaktor:
Ich empfande "Hard Candy" als sehr verstörend.
Die Gewalt in dem Film ist nicht so offensichtlich wie zB bei Hostel - sondern der Film ist eher ein Psycho-Duell. Sehr geil!

gerade gesehen und für richtig gut befunden.
nicht unbedingt verstörend, aber genial wie sich die spannung aufbaut.
spoilt ein bisschen, aber am anfang dachte ich noch "die alte hat doch'n schlag, was will die von dem kerl?!". aber am ende ist dann einiges klar! super film, sehr zu empfehlen!
 
Geschrieben von: KÖLLEGIRL (Usernummer # 7555) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: heraldo:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: normfaktor:
Ich empfande "Hard Candy" als sehr verstörend.
Die Gewalt in dem Film ist nicht so offensichtlich wie zB bei Hostel - sondern der Film ist eher ein Psycho-Duell. Sehr geil!

gerade gesehen und für richtig gut befunden.
nicht unbedingt verstörend, aber genial wie sich die spannung aufbaut.
spoilt ein bisschen, aber am anfang dachte ich noch "die alte hat doch'n schlag, was will die von dem kerl?!". aber am ende ist dann einiges klar! super film, sehr zu empfehlen!

super fand ich den film jetzt nicht, aber verstörend schon etwas. zumindest zeigt der film gut, wie man auch ohne alles genau zu zeigen, das gleiche (oder sogar mehr) erreichen kann. vgl. hostel, wo ja wirklich mit der kamera draufgehalten wird und hard candy, wo die phantasie alles übernimmt (und das ist ja oft schlimmer als es direkt präsentiert zu bekommen). kann auch nachvollziehen, warum der film keine jugendfreigabe hat...
herzklopfen von anfang bis ende.
 
Geschrieben von: Sputnikkr (Usernummer # 3738) an :
 
Habe gerade Wolfzeit vom Meister des Unbehagens Michael Haneke gesehen. Zum Plot möchte ich eigentlich nicht viel sagen, nur soviel: Ähnlich wie in Funny Games scheint eine Familie auf dem Weg in den Urlaub und erlebt, angekommen in ihrem Ferienhaus, eine böse Überraschung. Das sind dann aber auch nur die ersten 5 Minuten des Films und die einzige Analogie zu Funny Games. Danach geht buchstäblich die Welt zugrunde.

Der Film ist sehr ruhig erzählt, mal wieder keine Musik, was ich immer verdammt sympathisch finde, und lange Standbilder bzw. dunkle Leinwand, während die Dialoge zu hören sind. Gewalt gibt es eigentlich so gut wie gar nicht, es ist eher eine unfassbare (im wortwörtlichen Sinne) Bedrohlichkeit, die einem Magenschmerzen bereitet.

Nichtsdestotrotz hat es Herr Haneke mal wieder geschafft, mich mit einer Eindringlichkeit zu verstören und zu verwirren, so dass ich mir jetzt glaub ich erstmal n Schnäpschen gönnen muss. Wie die Klitschkos sagen würden: Schwääääre Kost. [Wink]
 
Geschrieben von: Mad Raven (Usernummer # 8559) an :
 
ich hoffe mal dieses hier ist die neuste version des threads.

hat einer von euch schonmal Menu total gesehen?
die zusammenfassung klingt wirklich absolut krank...

für alle interessierten, arte bringt wieder trashfilme: click

greatz Mad
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
was noch nicht genannt wurde (wenn ich's nicht übersehen hab):
- Nekromantik (1987)
- Naked Blood (1995)
- The Untold Story (1992)
- Cannibal Holocaust (remake geplant!) (1979)
- The Last House On The Left (remake geplant!) (1972)
- Suicide Circle (2002)
- Aftermath (1994)
- Benny's Video (1992)
- Maniac (1980)
- Angst (1983)
- A Real Young Girl (nicht verstörend, aber grotesk, abstoßend) (1976)

auf meiner to-watch-liste:
- Pi
- A Hole In My Heart
- Wolfzeit
- Cannibal Ferox
- Dead Or Alive 1-3
- Men Behind The Sun
- Mann beißt Hund
- I Spit on Your Grave
- In A Glass Cage
- All Night Long
- Henry – Portait Of A Serial Killer

[ 08.02.2008, 15:16: Beitrag editiert von: SpeedyJ ]
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
auch noch ziemlich verstörend:

120 Tage von Sodom KLICK
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
@ mad
thanks für den tip.

@ speedy und sputnik
thanks für die michael haneke tips.
muss mir benny's video und wolfzeit unbedingt mal anschauen.
 
Geschrieben von: Houzierer (Usernummer # 1841) an :
 
Vielleicht nicht verstörend, aber dennoch ziemlich ausgetickt fand ich "La Chatte à deux têtes". Er handelt vom Alltag in einem ziemlich heruntergekommenen Pornokino in Paris.

[ 08.02.2008, 16:13: Beitrag editiert von: Houzierer ]
 
Geschrieben von: Mad Raven (Usernummer # 8559) an :
 
2speedj:
pi rockt wohl, st aber meiner meinung nach eher verstört als verstörend.

greatz Mad
 
Geschrieben von: stitch (Usernummer # 3136) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Da_Face:
Hotel Ruanda

Vor dem Hintergrund des Bürgerkriegs in Ruanda Anfang der 90er Jahre erzählt der Film die wahre Geschichte des Hotelmanagers Paul Rusesabagina, der couragiert und heldenhaft unter Einsatz seines Lebens mehr als 1000 Flüchtlinge vor dem sicheren Tod rettete.


Beeindruckender Antikriegsfilm der zeigt wie der Holocaust jederzeit wieder und auch unter den Augen der UN passieren kann. Besser als Schindlers Liste!

kann ich nur unterschreiben, lief gerade im tv, ein film, der einen mit dem thema völkermord konfrontiert und der einem vor augen führt, wie die "zivilisierte" welt in ruanda versagt hat. dem regisseur und den darstellern gelingt es, dass man sich "mittendrin" fühlt, und das ist alles andere als angenehm.

das aufwühlendste, was ich in letzter zeit gesehen habe!
 
Geschrieben von: snar (Usernummer # 12290) an :
 
@da_face & stitch
erstmal pflicht ich euch bei - der film ist sehr gut und verfehlt seine wirkung nicht...
doch ob ich ihn nun besser als schindlers liste einzuschätzen könnte, weiß ich nich... ich glaube eher, dass es in diesem zusammenhang kein besser oder schlechter gibt - sie sind auf augenhöhe... vielmehr ist uns das hier dargestellte thema hinsichtlich verdaulichkeit angenehmer... vll ist dies der grund zu dieser o.g. einschätzung
 
Geschrieben von: stitch (Usernummer # 3136) an :
 
ich hab der einfachheit halber ganz "gequotet", habe schindlers liste noch nicht gesehen, sollte ich aber mal nachholen.
 
Geschrieben von: snar (Usernummer # 12290) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: stitch:
ich hab der einfachheit halber ganz "gequotet", habe schindlers liste noch nicht gesehen, sollte ich aber mal nachholen.

oh ja, solltest du, wenn du an der thematik an sich interessiert bist...

weitere empfehlungen, die ich in diesem zusammenhang geben kann (möglich, dass ich sie schon gegeben habe)
--> aus einem deutschen leben
--> die brücke
--> das leben ist schön

auf dem gleichen kontinent wie hotel ruanda spielend und sich mit ähnlicher thematik befassend, ist auch "tränen der sonne" mit bruce willis... allerdings is da mehr action und n bisken us-elitetruppe-spektakel angesagt... hat aber auch unschöne szenen analog hotel ruanda
 
Geschrieben von: bein_stuhl (Usernummer # 18540) an :
 
diese filme kann ich auch wärmstens empfehlen
(kein plan ob schon was von gennant worden ist):

- Tetsuo
- Eraserhead
- El Topo
- Visitor Q
- Itchi der Killer
- Tenebrae
- Meet The Feebles
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:

auf meiner to-watch-liste:
- Pi
- A Hole In My Heart
- Wolfzeit
- Cannibal Ferox
- Dead Or Alive 1-3
- Men Behind The Sun
- Mann beißt Hund
- I Spit on Your Grave
- In A Glass Cage
- All Night Long
- Henry – Portait Of A Serial Killer

habe einige davon, "i spit on your grave" kannste knicken. langweiliger drecksfilm. frau wird vergewaltigt, rächt sich an den vergewaltigern, indem sie sie nach und nach tötet. schlechte crew, bllig-story, extrem untrealistische abläufe / handlung. ist nur im gerede, weil er damals verboten wurde. ansonsten wäre der schon längst in vergessenheit geraten.
"cannibal ferox" geht so - wenn man "cannibal holocaust" gesehen hat, kommen da keine überraschungen mehr. die übliche schlachtplatte halt. die einzig witzige idee ist der "schädel-decke-ab-tisch" den die indios in ihrem dorf haben. übrigens ganz toll realistisch: die indios leben im dreck in besseren bretterverschlägen, haben aber zeit und muße, ausgefuchste folterinstrumente zu bauen - is klar.
"men behind the sun" wird ja immer gerne diskutiert. ich fand den nicht wirklich gut, krass isser aber. muss man halt wissen, ob man sich den kz-scheiss antun will. aber beser nicht mit chips & freundin am samstagabend gucken ;-)
 
Geschrieben von: jason_ynx (Usernummer # 2636) an :
 
Verstörend, weil er auf wahre Begebenheiten basiert und traurigerweise so aktuell ist:

Hotel Ruanda
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: daswadan:

"men behind the sun" wird ja immer gerne diskutiert. ich fand den nicht wirklich gut, krass isser aber. muss man halt wissen, ob man sich den kz-scheiss antun will. aber beser nicht mit chips & freundin am samstagabend gucken ;-)

bin gespannt... [Wink]

'mann beißt hund' hab ich inzwischen gesehen, wobei ich den nicht verstörend fand, eher kategorie schwarzer humor...
 
Geschrieben von: vlan23 (Usernummer # 9572) an :
 
das schon, aber er bringt die alle immer so nebenbei um, das hat was sehr erschreckendes.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
'men behind the sun' fand ich ganz ok, dramaturgisch etwas besser angelegt als z.b. saló.
ein paar krasse szenen waren schon drin (druckkammer, katze, ausweiden des jungen, gefrorene hände), hab's mir aber noch ein bisschen heftiger vorgestellt (vielleicht war die version geschnitten).
kennt jemand teil 2 u. 3? taugen die was?
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: jason_ynx:
Verstörend, weil er auf wahre Begebenheiten basiert und traurigerweise so aktuell ist:

Hotel Ruanda

Gibt noch einen weiteren Film zu dem Thema. Titel ist mir gerade entfallen, ist aber bedeutend heftiger.

Das Thema Ruanda wurde in der Presse sowieso kaum beachtet.
 
Geschrieben von: Der Schranzose (Usernummer # 5793) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DrCoca:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: jason_ynx:
Verstörend, weil er auf wahre Begebenheiten basiert und traurigerweise so aktuell ist:

Hotel Ruanda

Gibt noch einen weiteren Film zu dem Thema. Titel ist mir gerade entfallen, ist aber bedeutend heftiger.

Du meinst wohl Shooting Dogs...
 
Geschrieben von: Klara F. (Usernummer # 18837) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Kroete:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Schnapsdrossel:
hostel war schon extrem heftig und ich dachte es gibt keine steigerung - doch!
[abkotz]

FEED - friss oder stirb

[abkotz2]

Oh ja den hab ich auch gesehen...sowas wiederliches ist kaum zu toppen...
yau..hatte mir den nachdem ich ihn hier im forum gelesen hatte...mal ausgeliehen..erstens: ich hätte ihn klar gucken sollen..und zweitens nicht allein..und schon gar nicht nachts..ach ja..nicht auf Kopfhörern...sowas pervers übeles..das schlimme solche Leute gibts tatsächlich..
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
hat nicht ganz meine erwartungen erfüllt, aber trotzdem sehenswert: ex drummer

-> filmstarts-kritik
-> trailer (niederländisch)
 
Geschrieben von: Hauchbär (Usernummer # 1281) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Klara F.:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Kroete:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Schnapsdrossel:
hostel war schon extrem heftig und ich dachte es gibt keine steigerung - doch!
[abkotz]

FEED - friss oder stirb

[abkotz2]

Oh ja den hab ich auch gesehen...sowas wiederliches ist kaum zu toppen...
yau..hatte mir den nachdem ich ihn hier im forum gelesen hatte...mal ausgeliehen..erstens: ich hätte ihn klar gucken sollen..und zweitens nicht allein..und schon gar nicht nachts..ach ja..nicht auf Kopfhörern...sowas pervers übeles..das schlimme solche Leute gibts tatsächlich..
Ich hatte "Feed" damals ewig zu Hause rumliegen und mich nicht so richtig rangetraut. Irgendwann hab ich mich dann mehr oder weniger dazu gezwungen - die Neugier war dann doch zu groß - und ich fand ihn im Endeffekt gar nicht so extrem. Eigentlich fand ich nur 2 Stellen ekelerregend: Die in der Hamburger Villa und als die "Impfung" im Bauch aufgeschnitten wurde. Wir haben den Film zu dritt geschaut und am Ende sogar nebenbei noch was leckeres gegessen. [smilesmile] Im Nachhinein betrachtet, war der Film ganz schön lahm...
 
Geschrieben von: Der hässliche Bob (Usernummer # 10863) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hauchbär:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Klara F.:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Kroete:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Schnapsdrossel:
hostel war schon extrem heftig und ich dachte es gibt keine steigerung - doch!
[abkotz]

FEED - friss oder stirb

[abkotz2]

Oh ja den hab ich auch gesehen...sowas wiederliches ist kaum zu toppen...
yau..hatte mir den nachdem ich ihn hier im forum gelesen hatte...mal ausgeliehen..erstens: ich hätte ihn klar gucken sollen..und zweitens nicht allein..und schon gar nicht nachts..ach ja..nicht auf Kopfhörern...sowas pervers übeles..das schlimme solche Leute gibts tatsächlich..
Ich hatte "Feed" damals ewig zu Hause rumliegen und mich nicht so richtig rangetraut. Irgendwann hab ich mich dann mehr oder weniger dazu gezwungen - die Neugier war dann doch zu groß - und ich fand ihn im Endeffekt gar nicht so extrem. Eigentlich fand ich nur 2 Stellen ekelerregend: Die in der Hamburger Villa und als die "Impfung" im Bauch aufgeschnitten wurde. Wir haben den Film zu dritt geschaut und am Ende sogar nebenbei noch was leckeres gegessen. [smilesmile] Im Nachhinein betrachtet, war der Film ganz schön lahm...
also "Feed" hat zwar ein kaputtes thema aber sooo schlimm ist der film gar nicht. eher langweilig!
 
Geschrieben von: Klara F. (Usernummer # 18837) an :
 
ansichtssache...ich fand ihn eklig..und das miese...solche personen gibt es wirklich..
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
irgendwo dacht wurde black sheep schonmal erwähnt die suche spuckt da aber nichts aus

http://www.amazon.de/Black-Sheep-uncut-Matthew-Chamberlain/dp/B000VOEOAW


wer auf schwarzen humor, wortwitz situationskomik und blut steht sollte sich den mal anschauen [Wink]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ich fand 'black sheep' doof, steh aber auch allgemein nicht so auf fun-splatter...
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
'men behind the sun' fand ich ganz ok, dramaturgisch etwas besser angelegt als z.b. saló.
ein paar krasse szenen waren schon drin (druckkammer, katze, ausweiden des jungen, gefrorene hände), hab's mir aber noch ein bisschen heftiger vorgestellt (vielleicht war die version geschnitten).
kennt jemand teil 2 u. 3? taugen die was?

sollen tricktechnisch etwas besser sein, habe die aber nicht gesehen. einer (ich glaube teil 2) soll wohl eine art remake sein. siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Men_Behind_the_Sun

die leiche des jungen war übrigens echt. am krassesten fand ich aber die szene mit dem baby im schnee am anfang - weiß nicht, ob die in deiner version drin war. ich hatte damals eine auf chinesisch mit englischen untertiteln. ist aber auch bestimmt 13 -14 jahre her.
 
Geschrieben von: Mad Raven (Usernummer # 8559) an :
 
die Arte Trashfilmreihe geht weiter:
http://www.arte.tv/de/film/kino-auf-ARTE/Trash-Filme/1882676.html?fromRSS=true
heute und nächte woche

greatz Mad
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Mad Raven:
die Arte Trashfilmreihe geht weiter:
http://www.arte.tv/de/film/kino-auf-ARTE/Trash-Filme/1882676.html?fromRSS=true
heute und nächte woche

greatz Mad

sind die so verstörend trashig?
 
Geschrieben von: Mad Raven (Usernummer # 8559) an :
 
Ich hab den ersten nicht gesehen. Aber er klang doch verstört. Klingt auch nach den interessanterem von beiden.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
kommt in deutschland erst am 8. mai in die kinos:
[REC]
spanischer horror film im pseudo-dokumentar-style a la blairwitch. ganz gut gemacht...

http://www.3l-filmverleih.de/rec/rec_1.html
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
richtig heftig:
jack ketchum's evil (original-titel: 'the girl next door') [eek]

youtube trailer
filmstarts.de-review

[ 12.05.2008, 16:10: Beitrag editiert von: SpeedyJ ]
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
TV Tip für heute abend auf arte:

21 Gramm

und am 14.05.08 vormerken ebenfalls auf arte:

Battle in Heaven
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ein sehr starker, kontroverser film:
mysterious skin

[hand] youtube trailer
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
ein sehr starker, kontroverser film:
mysterious skin

[hand] youtube trailer

...lief erst diese Woche in der ARD.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@bgoeni: ja genau, dadurch bin ich auf den film aufmerksam geworden. falls der nochmal wiederholt wird, auf jeden fall ein tipp!
hab mir den film allerdings dann lieber in englisch angeschaut, weiß nicht wie die dt. synchro ist...
 
Geschrieben von: Der hässliche Bob (Usernummer # 10863) an :
 
uiuiui,
gestern frontiers gesehen.
ist ein französischer nazi gewalt-porno a la texas chainsaw massacre. nur finde ich leatherface und seine familie etwas harmloser als diese französische familie in diesem film...
 
Geschrieben von: d:marqueses (Usernummer # 11685) an :
 
Ich hoffe, er ist noch nicht geposted worden:

earthlings
EARTHLINGS is a feature length documentary about humanity's absolute dependence on animals (for pets, food, clothing, entertainment, and scientific research) but also illustrates our complete disrespect for these so-called "non-human providers." The film is narrated by Academy Award nominee Joaquin Phoenix (GLADIATOR) and features music by the critically acclaimed platinum artist Moby.


Extrem hart anzusehen...


Und auch sehr gut:

"Unser täglich Brot"

[ 12.05.2008, 16:07: Beitrag editiert von: d:marqueses ]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
gestern 'à l'intérieur (inside)' gesehen... wow, das splatter-highlight seit 'haute tension' (an den der film allerdings nicht rankommt)
ich muss schon sagen, françois-eudes chanfrault ist wirklich einer der herausragendsten film-komponisten/sound-designer, einfach grandios!
man sollte aber auf jeden fall zur french unrated greifen... die deutsche version ist mal wieder extrem geschnitten...
8/10

[hand] trailer


'frontières' hab ich auch gesehen. da geht es ebenso hart zur sache, leider filmisch ansonsten sehr müllig...
2/10
 
Geschrieben von: heraldo (Usernummer # 1844) an :
 
ggf. schon genannt:

A hole in my heart

Gerade weil der Film so ne "Reality-Doku" perspektive hat finde ich ihn teilweise schon derb an die Grenzen gehend, auch wenn's eigentlich kein Blut gibt.
 
Geschrieben von: bassweapon (Usernummer # 3579) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: d:marqueses:
Ich hoffe, er ist noch nicht geposted worden:

earthlings

Hier ein Link zum Film (mit deutschem Untertitel): klick mich
 
Geschrieben von: Mix Master Moody (Usernummer # 5090) an :
 
also der verstörteste film den ich heute gesehen hab war schland - craotien [Wink]
 
Geschrieben von: mantis (Usernummer # 3606) an :
 
Muxmäuschenstill passt glaub ich auch recht gut in diesen Thread. Ist zwar schon was älter, aber ich fand ihn gut und ich glaube er wurde hier noch nicht genannt.

http://www.mux-braucht-dich.de/


Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=Y9XIrfUn2mw
 
Geschrieben von: Der hässliche Bob (Usernummer # 10863) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Mix Master Moody:
also der verstörteste film den ich heute gesehen hab war schland - craotien [Wink]

der war nicht verstörend! das war ein drama, baby -DRAMA!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
endlich in den genuss von 'martyrs' gekommen. ein morbides meisterwerk von pascal laugier!
nachdem dem film bereits letztes jahr in cannes und auf dem fantasy filmfest für aufmerksamkeit sorgte, kommt er nun uncut (!) auf dvd raus...

[hand] trailer
 
Geschrieben von: FeldFunker (Usernummer # 13849) an :
 
Gestern endlich "Control" geguckt... nicht unbedingt "verstörend" aber irgendwie hinterläßt er doch ein seltsames Gefühl in der Bauchgegend...
 
Geschrieben von: gescom (Usernummer # 2169) an :
 
tokyo decadence

[hand] trailer + 3 weitere kurze ausschnitte
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: d:marqueses:
Ich hoffe, er ist noch nicht geposted worden:

earthlings
EARTHLINGS is a feature length documentary about humanity's absolute dependence on animals (for pets, food, clothing, entertainment, and scientific research) but also illustrates our complete disrespect for these so-called "non-human providers." The film is narrated by Academy Award nominee Joaquin Phoenix (GLADIATOR) and features music by the critically acclaimed platinum artist Moby.


Extrem hart anzusehen...

allerdings!
 
Geschrieben von: FeldFunker (Usernummer # 13849) an :
 
Am Wochenende gesehen: Donnie Darko (gut, aber z.B. den artverwandten Lost Highway fand ich besser), und I'm a Cyborg but that's ok, sehr schräger Film von Park Chan-wook ("Old Boy"), der mir sehr gut gefallen hat.
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
ben x

klick imdb

sehr zu empfehlen..

Zitat:

BenX ist ein Kämpfer: gross, mächtig, düster. Er hat eine Freundin, die stets mit ihm kämpft, ihn heilt, ihn unterstützt, wenn es nicht mehr geht. Scarlite ist immer an seiner Seite, wenn es gefährlich wird. Ohne sie hätte es BenX sicher nicht bis Level 80 im Spiel Archlord geschafft.

Ben (Greg Timmermans) ist Autist: intelligent, leicht verstört, düster. Seine Mitschüler peinigen und hänseln ihn. Die Welt, in der er sich bewegt, versteht er meist nicht. Der junge Mann versucht eigentlich nur, unbeschadet durch den Tag zu kommen, um sich zuhause wieder vor den PC zu flüchten und mit Scarlite (Laura Verlinden) in weitere Schlachten zu ziehen. Seine Mutter (Marijke Pinoy) ist immer ein bisschen überfordert, hat doch Bens Vater die Familie verlassen und sowohl ihn als auch den gesunden kleinen Bruder zurückgelassen.
Ben X

"You talkin' to me?!"

Eines Tages wird Ben in der Schule aufs Übelste gedemütigt und dabei gefilmt. Als die Bilder im Internet die Runde machen, wird ihm alles zu viel. Doch äussern kann er es nicht. Und so wächst in Ben die Anspannung, die reale Welt verschmilzt in seinem Kopf immer mehr mit der des Computerspieles. Als er merkt, dass auch der mächtige BenX es nicht vermag, ihm gegen seine Peiniger zu helfen, beschliesst Ben, dem Ganzen ein Ende zu machen. Doch Scarlite, Bens einzige Freundin, BenX's Heilerin, gibt es wirklich und sie hat ihn nicht aufgegeben.

quelle: outnow.ch

hat jetz vll keine ekeleffekte oder etwaiges drin, aber dennoch recht 'verstörend'.
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
endlich in den genuss von 'martyrs' gekommen. ein morbides meisterwerk von pascal laugier!
nachdem dem film bereits letztes jahr in cannes und auf dem fantasy filmfest für aufmerksamkeit sorgte, kommt er nun uncut (!) auf dvd raus...

[hand] trailer

wie ist der Film denn jetzt, der Trailer wirkt irgendwie nicht so, als ob da ein neuer Aspekt des Themas Revenge/Folter gezeigt wird, und neue Härtegrade kanns ja eigentlich gar nicht mehr wirklich geben. Das bisher Faszinierendste an dem Film war doch die Sorge, dass er nie auf DVD erscheint...

Wird man sich an Martyrs nächstes Jahr noch erinnern? Oder lieber mal so gucken, statt DVD direkt kaufen.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:
wie ist der Film denn jetzt, der Trailer wirkt irgendwie nicht so, als ob da ein neuer Aspekt des Themas Revenge/Folter gezeigt wird, und neue Härtegrade kanns ja eigentlich gar nicht mehr wirklich geben. Das bisher Faszinierendste an dem Film war doch die Sorge, dass er nie auf DVD erscheint...

ich fand den film nice!
was bei den meisten kritikern besonders gut ankam, war dass bei martyrs die horror/terror-elemente mehr integrativer bestandteil der handlung sind und nicht - wie sonst meist üblich - zum selbstzweck dienen, um für gruseleffekte zu sorgen oder gar "die gorehounds zu füttern"... dadurch wirkt martyrs etwas nüchtern und bietet weniger nervenkitzel als z.b. die letzten französischen shocker "à l'intérieur" oder "haute tension". man hat in martyrs beispielsweise über lange zeit überhaupt keine richtige 'identifkationsfigur' mit der man mitfiebern könnte. im mittelpunkt des films steht die story, die bis zum schluss durch den wendungsreichen handlungsverlauf relativ unvorhersehbar bleibt...

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Elias@Rafael:
Wird man sich an Martyrs nächstes Jahr noch erinnern? Oder lieber mal so gucken, statt DVD direkt kaufen.

zu ersterem: auf jeden fall! ich persönlich würde allerdings prinzipiell nie ne dvd kaufen, ohne den film zuvor gesehen zu haben... [Wink]
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
ja mal, schauen, so richtig "heiß" bin ich auf den Film immer noch nicht
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Martyrs ist schlichtweg gesagt der letzte Dreck!!
Ich hab mir die Kritik von Filmstarts.de durchgelesen, die an sich gar nicht so verkehrt ist, leider mit einem völlig gegensätzlichen und falschen Fazit.
Der Film hat weder einen künstlerischen,einen sinnlichen Anspruch, noch überhaupt irgendeinen Anspruch. Er möchte der härteste Tortureporn sein, das ist er! Und er geht sogar darüber hinaus. Es wird Leid, Folter und Perversion dermaßen realistisch dargestellt daß einem wirklich schlecht wird.
Ich habe nix gegen schwierige Filme, auch sehe ich mir gerne harte Horrorfilme an - aber ich hatte schon immer was gegen Darstellungen äußerst realistischer Gewalt gegen Menschen.

Ich muss sowas nicht sehen, um zu wissen, wie teilweise pervers unsere Welt ist!!! Wirklich nicht.

An sich hätte ich den Film auch nach ner halben Stunde ausgemacht, doch versprach die Kritik von Fimstarts.de ein aussergewöhnlich gutes und fast schon philosophisches Ende. Lächerlich.
Es ist an Absurdität und Sinnlosigkeit nicht zu überbieten, ja fast schon eine Beleidigung am Zuschauer, der einen gewissen Anspruch mitbringt.
So ist er doch genau das, was er sein will: der härteste, weil realistischste und somit in meinen Augen der moralisch absolut verwerflichste Film, den ich je gesehen hab.

Wundert mich nicht, das er auf einigen Festivels des Feldes verwiesen wurde...

Und ich hoffe, ich habe jetzt keine Werbung gemacht. [rolleyes]

http://www.filmstarts.de/kritiken/99054-Martyrs/
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
hab mir martyrs heute auch noch mal angeschaut, diesmal in der dt. synchonfassung (die is übrigens eher nicht so dolle geraten). ich muss sagen, in sachen grafischer gewaltdarstellung ist der film doch relativ zahm - insbesondere die foltersequenz (nix im vergleich zu saw oder hostel). das wird in den kritiken maßlos übertrieben. ich denke, der horror spielt sich bei martyrs eher im kopf ab, ähnlich wie bei jack ketchum's the girl next door. was offensichtlich effektiver ist als literweise blut und gedärme...
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Titel ist mir entfallen, aber es geht in den Film um die Kriegsverbrechen der Japaner gegenueber der Chinesen. Der Film ist schon aelter. Dort gibt es u.a. eine Szene in der einer Frau diverse mal Eiswasser ueber die gefesselten Arme gegossen wird, bis diese einfrieren mit Eiszapfen etc. Szene ist in den Bergen im Winter. Danach werden die Arme dann abgehackt. Titel ist irgendwas mit Sun. Kennt den jemand? Total krank.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@ drcoca: 'men behind the sun'
http://www.imdb.com/title/tt0093170/
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Yup der ist es. Kranker gehts nicht.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
ben x

klick imdb

sehr zu empfehlen..

Zitat:

BenX ist ein Kämpfer: gross, mächtig, düster. Er hat eine Freundin, die stets mit ihm kämpft, ihn heilt, ihn unterstützt, wenn es nicht mehr geht. Scarlite ist immer an seiner Seite, wenn es gefährlich wird. Ohne sie hätte es BenX sicher nicht bis Level 80 im Spiel Archlord geschafft.

Ben (Greg Timmermans) ist Autist: intelligent, leicht verstört, düster. Seine Mitschüler peinigen und hänseln ihn. Die Welt, in der er sich bewegt, versteht er meist nicht. Der junge Mann versucht eigentlich nur, unbeschadet durch den Tag zu kommen, um sich zuhause wieder vor den PC zu flüchten und mit Scarlite (Laura Verlinden) in weitere Schlachten zu ziehen. Seine Mutter (Marijke Pinoy) ist immer ein bisschen überfordert, hat doch Bens Vater die Familie verlassen und sowohl ihn als auch den gesunden kleinen Bruder zurückgelassen.
Ben X

"You talkin' to me?!"

Eines Tages wird Ben in der Schule aufs Übelste gedemütigt und dabei gefilmt. Als die Bilder im Internet die Runde machen, wird ihm alles zu viel. Doch äussern kann er es nicht. Und so wächst in Ben die Anspannung, die reale Welt verschmilzt in seinem Kopf immer mehr mit der des Computerspieles. Als er merkt, dass auch der mächtige BenX es nicht vermag, ihm gegen seine Peiniger zu helfen, beschliesst Ben, dem Ganzen ein Ende zu machen. Doch Scarlite, Bens einzige Freundin, BenX's Heilerin, gibt es wirklich und sie hat ihn nicht aufgegeben.

quelle: outnow.ch

hat jetz vll keine ekeleffekte oder etwaiges drin, aber dennoch recht 'verstörend'.

hab mir den film grad bestellt weil ich mich quasi indirekt mit dem thema asperger syndrom befassen muss.

die rezensionen sind vielversprechend, bin gespannt!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
vinyan, der neue film von calvaire-regisseur fabrice du welz darf hier auch genannt werden. ein pärchen (gespielt von emmanuelle béart und rufus sewell) ist in thailand auf der suche nach ihrem sohn, der nach der tsunami-katastrophe verschwunden ist...
wenig handlung, dafür stimmungsvolle bilder mit bitterem nachgeschmack...

hier kann man sich die openig-credits anschauen:
http://www.youtube.com/watch?v=AN76BabjMqI
 
Geschrieben von: mila2702 (Usernummer # 10889) an :
 
Clive BArkers The Midnight Meat Train. Sehr brutale Szenen... unter anderem ein Schlag mit einem Fleischerhammer auf den Hinterkopf... so stark das ein Auge vorne raus fliegt. Most Disturbing.

http://www.imdb.com/title/tt0805570/
 
Geschrieben von: supamajo (Usernummer # 19563) an :
 
wurden stalker und solaris schon genannt??
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mila2702:
Clive BArkers The Midnight Meat Train. Sehr brutale Szenen... unter anderem ein Schlag mit einem Fleischerhammer auf den Hinterkopf... so stark das ein Auge vorne raus fliegt. Most Disturbing.

gerade diese szene fand ich alles andere als verstörend. man sieht halt, dass es sich um cgi handelt, was dann eher comic-artig stilisiert wirkt...
 
Geschrieben von: James_Holden (Usernummer # 1937) an :
 
Lars von Triers neuer Film "Antichrist" mit Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg scheint recht verstörend und kontrovers zu sein. Er wurde gerade in Cannes ausgebuht.
http://www.indiewire.com/article/von_trier_i_am_the_best_film_director_in_the_world/pem

Anfang Juni gibt es hier in Stockholm eine Vorpremiere für Filmfestivalmitglieder. Und ich werd dabei sein! [Smile]

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=gwgKYXr3Upc
 
Geschrieben von: FeldFunker (Usernummer # 13849) an :
 
Habe am WE den Kurzfilm "Cutting Moments" gesehen. Der ist nicht mehr nur "verstörend", der war... too much, war komplett fertig nach dem Film. Für mich der schockierenste Film seit Audition (den ich auch nur einmal sehen konnte).

Aber ich freu mich auf's japanische Filmfest hier in Hamburg. :-)
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: James_Holden:
Lars von Triers neuer Film "Antichrist" mit Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg scheint recht verstörend und kontrovers zu sein. Er wurde gerade in Cannes ausgebuht.

besonders verstörend find ich, dass die buh-rufer aus cannes fiese spoiler in ihre antichrist-reviews pflanzen (teilweise wird schon das ende veraten)
naja... bin trotzdem gespannt auf den film.
 
Geschrieben von: Spycho (Usernummer # 9842) an :
 
@wizard of wor:
wenn dich filme zum thema autismus interessieren, dann schau mal 'snow flake' und/oder 'mozart und der wal'. und natürlich den guten, alten 'rain man'.

alles filme, die ohne blut, gedärme und kneifzangen auskommen, aber eventuell auch ein wenig 'verstörend'... [Wink]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
es gibt noch japan-sickos!
gerade gesehen: gurotesuku (aka grotesque)
saw für fortgeschrittene [Wink]

trailer: [hand] http://www.youtube.com/watch?v=K3U8Gvf6w_s
 
Geschrieben von: DerKleinePilot (Usernummer # 2066) an :
 
holy shit....

der ist wirklich was für kranke ^^
 
Geschrieben von: d:marqueses (Usernummer # 11685) an :
 
baahhh, ich wollte gerade frühstücken! [Big Grin]
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
das lang erwartete neue meisterwerk des 17-fachen oscarpreisträgers lorenzo "ponytail" lamas.

trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=Fa7ck5mcd1o

bescheuertste szene:
http://www.youtube.com/watch?v=skYRZ_-RXtk

verstörend. ...das sowas ernsthaft veröffentlicht wird.
 
Geschrieben von: DerKleinePilot (Usernummer # 2066) an :
 
[lach]

der ist bestimmt so schlecht, daß man schon wieder drüber lachen kann....
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
es gibt noch japan-sickos!
gerade gesehen: gurotesuku (aka grotesque)
saw für fortgeschrittene [Wink]

trailer: [hand] http://www.youtube.com/watch?v=K3U8Gvf6w_s

sehr erschreckend und echt schlimm auf was für ideen manche filmemacher kommen.
 
Geschrieben von: Puddy (Usernummer # 3590) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kommt in deutschland erst am 8. mai in die kinos:
[REC]
spanischer horror film im pseudo-dokumentar-style a la blairwitch. ganz gut gemacht...

http://www.3l-filmverleih.de/rec/rec_1.html

Den hab ich letztens gesehen und ich muss sagen, ich bin geteilter Meinung. Ohne viel spoilern zu wollen fand ich den Großteil des Films eher mau, aber eine Szene ist wirklich so gruselig und eben verstörend, dass ich ihn dann doch gut fand. Aber die Szene wirkt auch vielleicht nur so abgefahren, weil der Rest vom Film eben ganz anders ist. [Wink] Sehr schöner "Was zur Hölle"-Effekt.
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sternchen:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
es gibt noch japan-sickos!
gerade gesehen: gurotesuku (aka grotesque)
saw für fortgeschrittene [Wink]

trailer: [hand] http://www.youtube.com/watch?v=K3U8Gvf6w_s

sehr erschreckend und echt schlimm auf was für ideen manche filmemacher kommen.
wird eh verboten. hat ja auch aktuell in uk keine freigabe bekommen.
 
Geschrieben von: Darrien (Usernummer # 6129) an :
 
ANTICHRIST (Lars von Trier)

Habe mir den Film diesen Abend im Kino angesehen und brauchte erstmal eine ganze Weile, um über das Gesehene nachzudenken und meine Gedanken ein bisschen zu sortieren. Ein ganz schön heftiges Stück abgrundtief böse, psychotische und dennoch sehr faszinierende Kunst, das aber definitiv für manch einen zuviel sein dürfte. Anstatt nun selber noch grossartig viele Worte zu verlieren, verweise ich lieber auf eine Review, welche ziemlich genau das rüberbringt, was ich weiter darüber zu sagen hätte und wünsche allen ein gutes Erleben, die sich den Film anschauen wollen.

http://www.zeit.de/2009/37/Antichrist
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Gucke ich mir definitiv die Tage an.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
ne gute alternative zu 'paranormal (in)activity':
the poughkeepsie tapes
pseudo-dokumentarfilm über nen serienkiller.

-> trailer
-> review
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Darrien:
ANTICHRIST (Lars von Trier)

Habe mir den Film diesen Abend im Kino angesehen und brauchte erstmal eine ganze Weile, um über das Gesehene nachzudenken und meine Gedanken ein bisschen zu sortieren. Ein ganz schön heftiges Stück abgrundtief böse, psychotische und dennoch sehr faszinierende Kunst, das aber definitiv für manch einen zuviel sein dürfte. Anstatt nun selber noch grossartig viele Worte zu verlieren, verweise ich lieber auf eine Review, welche ziemlich genau das rüberbringt, was ich weiter darüber zu sagen hätte und wünsche allen ein gutes Erleben, die sich den Film anschauen wollen.

http://www.zeit.de/2009/37/Antichrist

ich war erst interessiert mir den film anzugucken. jetzt weiss ich nicht ob ich mir das antue. irgendwie erinnert mich das an 120 tage von sodom. zwar ganz anderes thema, aber der hat mich damals auch ziemlich schockiert irgendwie.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
fesselnder schach-thriller aus kanada:

5150, Rue des Ormes

-> trailer
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
kranker scheiß aus den niederlanden:
the human centipede
-> trailer

mad german scientist [Smile]
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
no mans land: rise of the reeker

http://de.wikipedia.org/wiki/No_Man%E2%80%99s_Land:_The_Rise_of_Reeker

total plemplem...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
no mans land: rise of the reeker

taugt der was? der vorgänger 'reeker' lief irgendwann mal im tv, war ein recht konventioneller horrorthriller...

hab jetzt mal den an den fall armin meiwes angelehnten rohtenburg aka grimm love gesehen. nicht unbedingt sehenswert, aber besser als die kritiken (filmstarts 1/10) vermuten ließen. ein zurückhaltendes psycho-drama...
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kranker scheiß aus den niederlanden:
the human centipede
-> trailer

mad german scientist [Smile]

alter schwede... das ist wirklich mal krank...
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
@speedy jo taugt was, is auch irgendwie eher schräg denn konventionell.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kranker scheiß aus den niederlanden:
the human centipede
-> trailer

mad german scientist [Smile]

alter schwede... das ist wirklich mal krank...
human centipede: the game [hand] click! [Smile]

@pasquale: werd ich mir bei gelegenheit mal anschauen...
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nicogrubert:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kranker scheiß aus den niederlanden:
the human centipede
-> trailer

mad german scientist [Smile]

alter schwede... das ist wirklich mal krank...
oh man .. übel. echt
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Total kranker Scheiss!! [rolleyes]
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Fuer das erste Date, ist das sicherlich kein Film zum gucken. Bin jetzt aber bisschen neugierig gewurden.
 
Geschrieben von: rave-dave (Usernummer # 2121) an :
 
Yep, [wirklichkrank]
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Vor paar Tagen lief gerade das Remake von The Last House on the Left. War irgendwie gut zu wissen, das es noch Rache geben wird. Fand ich nicht schlecht. Die rape Szene ist allerdings auch nichts fuer das erste Date.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:

auf meiner to-watch-liste:
- Pi
- A Hole In My Heart
- Wolfzeit
- Cannibal Ferox
- Dead Or Alive 1-3
- Men Behind The Sun
- Mann beißt Hund
- I Spit on Your Grave
- In A Glass Cage
- All Night Long
- Henry - Portait Of A Serial Killer

kenn die mittlerweile alle. fazit:
besonders sehenswert: Pi, A Hole In My Heart, Mann beißt Hund, I Spit on Your Grave, Henry - Portait Of A Serial Killer
evtl. noch: In A Glass Cage, Men Behind The Sun
die Dead Or Alive-trilogie ist ganz ok, passt allerdings nicht in die kategorie 'verstörende filme'...
Cannibal Ferox und All Night Long -> müll.
Wolfzeit war ne enttäuschung, hanekes ödester film bis jetzt...
 
Geschrieben von: jean-philippe (Usernummer # 11487) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kranker scheiß aus den niederlanden:
the human centipede
-> trailer

mad german scientist [Smile]

das sieht doch mal lustig aus...
was für ne idee!
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kenn die mittlerweile alle. fazit:
besonders sehenswert:

(...) I Spit on Your Grave[/b] (...)

aaaalter, der is ja mal so was von schlecht. langweilig, unlogische aktionen der protagonisten, schlechte schauspieler etc.

wäre der nicht verboten, würde da heute kein schwein mehr ein wort drüber verlieren. nur durch das verbot ist der hype entstanden.
 
Geschrieben von: The handsome Bob (Usernummer # 10863) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: daswadan:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kenn die mittlerweile alle. fazit:
besonders sehenswert:

(...) I Spit on Your Grave[/b] (...)

aaaalter, der is ja mal so was von schlecht. langweilig, unlogische aktionen der protagonisten, schlechte schauspieler etc.

wäre der nicht verboten, würde da heute kein schwein mehr ein wort drüber verlieren. nur durch das verbot ist der hype entstanden.

und ein remake, das demnächst erscheint!
 
Geschrieben von: Klara Fall (Usernummer # 20181) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sternchen:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
es gibt noch japan-sickos!
gerade gesehen: gurotesuku (aka grotesque)
saw für fortgeschrittene [Wink]

trailer: [hand] http://www.youtube.com/watch?v=K3U8Gvf6w_s

sehr erschreckend und echt schlimm auf was für ideen manche filmemacher kommen.
yep..der war hart..g*
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: daswadan:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kenn die mittlerweile alle. fazit:
besonders sehenswert:

(...) I Spit on Your Grave[/b] (...)

aaaalter, der is ja mal so was von schlecht. langweilig, unlogische aktionen der protagonisten, schlechte schauspieler etc.

wäre der nicht verboten, würde da heute kein schwein mehr ein wort drüber verlieren. nur durch das verbot ist der hype entstanden.

die schauspieler fand ich für nen exploitation-film ziemlich passabel. und logische aktionen sollte man von den figuren eines rape&revenge-films auch nicht gerade erwarten (musste bei dem film manchmal allerdings auch mit der stirn runzeln...)

auf das remake war ich neugierig... bis ich nun gesehen hab, was für ein regisseur da am werke war. kennt jemand die übergurke 'ogre' aka 'monster village'?
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
der neue anwärter auf den titel 'krassester film aller zeiten':
a serbian film

[hand] trailer
 
Geschrieben von: psychosonic (Usernummer # 417) an :
 
/offtopic
@speedy
hast ne coole uhrzeit für's posting gewählt.
[smilesmile]
 
Geschrieben von: The handsome Bob (Usernummer # 10863) an :
 
[QUOTE]Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
der neue anwärter auf den titel 'krassester film aller zeiten':
a serbian film

[hand] trailer
[/QUOTE
verdammt,
ich hab ja schon so manch kranken film gesehen, aber der der toppt alles um längen. den titel 'krassester film aller zeiten' verdient er sich mit leichtigkeit.

nachdem film war ich echt erstmal sprachlos!
 
Geschrieben von: HaesitoTechno (Usernummer # 20272) an :
 
Kann mir jetz nicht alle Threads durchlesen...

Aber für mich...fand ging es mir nach Filmen wie:

August Underground's Mordum
Cannibal Holocaust
Salo
Aftermath
Cutting Moments

ziemlich komisch in der Magengegend und im Kopf...

Cheers
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: HaesitoTechno:

August Underground's Mordum

die august underground trilogie dürfte so ziemlich das übelste sein, was es gibt... [silberblick]
ich würde allerdings nur teil 1 empfehlen, mordum und penace fand ich doof und überflüssig...
 
Geschrieben von: sushi (Usernummer # 625) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Sternchen:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Darrien:
ANTICHRIST (Lars von Trier)

Habe mir den Film diesen Abend im Kino angesehen und brauchte erstmal eine ganze Weile, um über das Gesehene nachzudenken und meine Gedanken ein bisschen zu sortieren. Ein ganz schön heftiges Stück abgrundtief böse, psychotische und dennoch sehr faszinierende Kunst, das aber definitiv für manch einen zuviel sein dürfte. Anstatt nun selber noch grossartig viele Worte zu verlieren, verweise ich lieber auf eine Review, welche ziemlich genau das rüberbringt, was ich weiter darüber zu sagen hätte und wünsche allen ein gutes Erleben, die sich den Film anschauen wollen.

http://www.zeit.de/2009/37/Antichrist

ich war erst interessiert mir den film anzugucken. jetzt weiss ich nicht ob ich mir das antue. irgendwie erinnert mich das an 120 tage von sodom. zwar ganz anderes thema, aber der hat mich damals auch ziemlich schockiert irgendwie.
Gestern Abend angeschaut ... War nicht mein Ding ... Ist mir irgendwie zu wenig passiert ... War teilweise sogar langweilig
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
hatten wir schon

"the grudge - der fluch"?

nach dem film musste ich mir erstma dreima überlegen ob ich die 5 meter im dunkeln bis nachhause gehe bzw überhaupt schaffe (hab den film beim nachbarn gesehen).

Zitat:


Handlung
(...)

Kayako Saeki ist unglücklich verheiratet mit ihrem Mann Takao. Sie entwickelt eine Besessenheit für einen Collegeprofessor namens Peter Kirk, welcher in Tokio an einer Universität arbeitet. Peter ist, im Gegensatz zu Kayako, glücklich verheiratet, aber sie verfolgt ihn trotz allem, schreibt ihm Liebesbriefe und führt ein Tagebuch, in dem sie ihre Liebe zu ihm protokolliert. Eines Tages entdeckt ihr Mann das Tagebuch und tötet Kayako, seinen Sohn Toshio und dessen Katze in seiner Wut. Durch diesen brutalen Vorgang entsteht in dem Haus ein Fluch, der Kayako, Toshio und die Katze zu (...)

---> http://de.wikipedia.org/wiki/The_Grudge_%E2%80%93_Der_Fluch
 
Geschrieben von: smpx7 (Usernummer # 3909) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
[QB] hatten wir schon

"the grudge - der fluch"?

Den kann ich auch sehr empfehlen, auch den 2.Teil davon. Mir war auch leicht komisch als ich den daheim - allein - anschaute, obwohl ich mich da sonst nicht so habe :-)
 
Geschrieben von: PasqualeM (Usernummer # 1448) an :
 
das krasse ist halt das geraeusch was die tote tussi macht. XD vorallem als die so die treppe runter gekrochen kommt uah
 
Geschrieben von: jean-philippe (Usernummer # 11487) an :
 
habe gestern zum ersten mal martyrs gesehen, meiner meinung nach der heftigste film den ich je gesehen hab. so muss ein horrorfilm sein, reelle gewalt und nicht irgend son zombie mist.
trotzdem war es nach den film ein sehr beklemmendes gefühl, da es solche menschen ja durchaus gibt.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: The handsome Bob:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: daswadan:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
kenn die mittlerweile alle. fazit:
besonders sehenswert:

(...) I Spit on Your Grave[/b] (...)

aaaalter, der is ja mal so was von schlecht. langweilig, unlogische aktionen der protagonisten, schlechte schauspieler etc.

wäre der nicht verboten, würde da heute kein schwein mehr ein wort drüber verlieren. nur durch das verbot ist der hype entstanden.

und ein remake, das demnächst erscheint!
das remake taugt nicht viel. kein totalausfall, aber das skript ist noch mal deutlich schwächer als im original: noch blassere figuren, weniger spannungsaufbau etc... allerdings sind die racheaktionen im remake etwas ausgefallener...
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
wurde schon "mann beisst hund" erwähnt

http://www.youtube.com/watch?v=-CgkTBIi4jM&feature=related
 
Geschrieben von: Sternchen (Usernummer # 2102) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: smpx7:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
[QB] hatten wir schon

"the grudge - der fluch"?

Den kann ich auch sehr empfehlen, auch den 2.Teil davon. Mir war auch leicht komisch als ich den daheim - allein - anschaute, obwohl ich mich da sonst nicht so habe :-)
aber wenn nur das japanische original
 
Geschrieben von: nullPointer (Usernummer # 20310) an :
 
da die suche nix ausgespuckt hat und ich diese woche in der videothek zufällig über den aktuallen film von gaspar noé gestolpert bin, möchte ich euch ein paar filme dieses genies wärmstens empfehlen.

der wohl bekannteste dürfte irreversibel
sein, den sicher einige hier kenne werden.
sehr abgefahrene, da chronologisch rückwärts erzählte rachestory (typ will sich an vergewaltiger seiner freundin rächen).
der film ist wohl bei der premiere, aufgrund seiner wenigen, aber wenn dann ziemlich heftigen gewaltszenen, bei kritikern und publikum teilweise gar nicht gut angekommen.
meiner meinung nach ein genialer streifen.
zartbesaitete gemüter sollte man jedoch vorwarnen, denn die szene die die ganze rachegeschichte auslöst, ist das abgefuckteste das ich je in einem film gesehen hab. und das war schon einiges. realistische vergewaltigungsszenen find ich ja generell schwierig anzusehen, aber diese ist schon was besonderes.
wers gesehen hat wird mir recht geben.

der zweite den ich von ihm kenne heist menschenfeind .
auch ganz schön kranker, verstörender aber genialer scheiss der nachwirkt.
er handelt von einem arbeitslosen metzger, der nach dem knast ein neues leben anzufangen versucht, was aber ziemlich in die hose geht.
wenns man den film mit nur einem einzigen adjektiv beschreiben dürfte, dann mit verstörend.

und nun noch die entdeckung dieser woche: enter the void
eigentlich hatte ich was in richtung der oben genannten erwartet, war aber dann doch was ganz anderes und hat mir noch besser gefallen.
ein film wie ein trip, oder ein trip wie ein film? *g*
in keinster weise so anstrenged wie menschenfeind oder irreversibel, passt aber trotzdem zum thema.
mehr sag ich nicht, ankucken...unbedingt.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nullPointer:

der zweite den ich von ihm kenne heist menschenfeind .
auch ganz schön kranker, verstörender aber genialer scheiss der nachwirkt.
er handelt von einem arbeitslosen metzger, der nach dem knast ein neues leben anzufangen versucht, was aber ziemlich in die hose geht.
wenns man den film mit nur einem einzigen adjektiv beschreiben dürfte, dann mit verstörend.

den 40-minütigen vorgänger zu menschenfeind kann man auch empfehlen:
carne
http://www.imdb.com/title/tt0218871
 
Geschrieben von: kil_o (Usernummer # 20343) an :
 
der


---> stalker von 1979 ist auch nicht ohne
 
Geschrieben von: snar (Usernummer # 12290) an :
 
ich würd so spontan mal unthinkable in die runde werden...

http://www.cinema.de/kino/trailer/video/trailer-unthinkable-der-1-trailer-of,4151457,ApplicationVideo.html

http://www.spielfilm.de/kino/34106/unthinkable.html
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snar:
ich würd so spontan mal unthinkable in die runde werden...

http://www.cinema.de/kino/trailer/video/trailer-unthinkable-der-1-trailer-of,4151457,ApplicationVideo.html

http://www.spielfilm.de/kino/34106/unthinkable.html

letzte woche gesehen. ist schon harter toback. als man dachte, es geht gar nicht mehr schlimmer, hat samuel l. jackson immer noch eine schippe drauf gelegt.
 
Geschrieben von: snar (Usernummer # 12290) an :
 
jup... und als szenario prinzipiell denkbar...
 
Geschrieben von: sushi (Usernummer # 625) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: nullPointer:


und nun noch die entdeckung dieser woche: enter the void
eigentlich hatte ich was in richtung der oben genannten erwartet, war aber dann doch was ganz anderes und hat mir noch besser gefallen.
ein film wie ein trip, oder ein trip wie ein film? *g*
in keinster weise so anstrenged wie menschenfeind oder irreversibel, passt aber trotzdem zum thema.
mehr sag ich nicht, ankucken...unbedingt.

Gestern Abend angeschaut: Interessantes Werk, sollte man mal gesehen haben. Farbgewaltig, pulsierend ... Man muss sich drauf einlassen, sonst nimmt er dich nicht mit.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
weiterer harter stoff aus serbien:

the life and death of a porno gang
[hand] http://www.youtube.com/watch?v=QTnNwHekRfs
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
falls es hier interessiert..

The 25 Best Horror Films of the Aughts
(also der '00er-Jahre)

www.slantmagazine.com/film/feature/the-25-best-horror-films-of-the-aughts/281
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
falls es hier interessiert..

The 25 Best Horror Films of the Aughts
(also der '00er-Jahre)

www.slantmagazine.com/film/feature/the-25-best-horror-films-of-the-aughts/281

Es interessiert! [Wink]
Werde def. nach dem ein oder anderen, noch nicht gesehenen Film Auschau halten. Obwohl ich tatsächlich 70% der erwähnten schon geschaut habe...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
falls es hier interessiert..

The 25 Best Horror Films of the Aughts
(also der '00er-Jahre)

www.slantmagazine.com/film/feature/the-25-best-horror-films-of-the-aughts/281

kenn alle, außer halloween 2 (den ich mir erspart habe, weil schlecht bewertet und bereits der erste teil schon wenig überzeugt hatte). imho völlig aus der luft gegriffene auswahl. vorallem, 'pulse' auf 1?!

kürzlich diese serie entdeckt, denke da lohnt es sich schon eher mal den ein oder anderen ungesehenen film nachzuholen:

[hand] http://www.soundonsight.org/greatest-horror-movies-ever-made-part-1-found-footage/

[hand] http://www.soundonsight.org/greatest-horror-movies-ever-made-part-2-blood-thirsty-vampires-2/

[hand] http://www.soundonsight.org/greatest-horror-movies-ever-made-part-3-greatest-australian-new-zealand-horror-films/

[hand] http://www.soundonsight.org/greatest-horror-movies-ever-made-part-4-werewolves/

[hand] http://www.soundonsight.org/greatest-horror-movies-ever-made-part-5-slasher-films/
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Kann die Serie The Walking Dead empfehlen. Zweite Staffel ist gerade angelaufen. Taugt was.
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Taugt nicht nur - ist genial!
 
Geschrieben von: standy-low (Usernummer # 20302) an :
 
Bin froh dass ich ma Beitrag fürs Forum leisten kann.
Also find "der letzte Exorzismus" schauspielerisch ganz gelungen, also respekt. Die exorzierte macht schon heftig stimmung *g*. was war das noch .... "2001 Maniacs" gibz 2 teile einen gesehen un war schon recht lustig, "Zimmer 1408" hat mich voll gespaced.
 
Geschrieben von: DrCoca (Usernummer # 710) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: standy-low:
"Zimmer 1408" hat mich voll gespaced.

Geht gut los der Film, aber verliert dann irgendwann tuechtig an Fahrt.
 
Geschrieben von: standy-low (Usernummer # 20302) an :
 
also ich fandn höchst psychedelisch [anotheralien]
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
falls es hier interessiert..

The 25 Best Horror Films of the Aughts
(also der '00er-Jahre)

www.slantmagazine.com/film/feature/the-25-best-horror-films-of-the-aughts/281

kenn alle, außer halloween 2 (den ich mir erspart habe, weil schlecht bewertet und bereits der erste teil schon wenig überzeugt hatte). imho völlig aus der luft gegriffene auswahl. vorallem, 'pulse' auf 1?!

finde diese liste auch völlig aus der luft gegriffen. halloween II stand in deutschland jahrelang auf dem index und ist auch nicht gerade der stärkste aus der halloween reihe. wenn dann schon das original teil 1.
da sind allerdings auch einige schrott-filme dabei...
 
Geschrieben von: ClubCreature (Usernummer # 4014) an :
 
"Fall 39" hat mir sehr gut gefallen. Cooler Horrorstreifen, wo nicht alles so ist, wie es zunächst scheint... [Wink]

"Devil" auch sehr nice...unterschwelliger Horror mit ein bisschen Blut und auch wenn fast der komplette Film in einem Fahrstuhl spielt, wirds nicht langweilig.
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
wurde vor 2 tagen auf arte präsentiert:

"der lachende mann"

ddr-propagandafilm aus den 60ern, in dem der söldner "kongo müller" über den bürgerkrieg im kongo plaudert und sich dabei ´ne flasche pernod reinknallt.

ist zwar teilweise tendenziös (schreibt man das so?), was natürlich der damaligen zeit geschuldet ist (kalter krieg etc.), insgesamt aber trotzdem interessant und heftig.

in dem zusammenhang ist dann auch "africa addio" spannend, der ebenfalls die situation im afrika der 60er jahre behandelt. das ist ein "mondo-film", also eine pseudo-dokumentation, in der echte und nachgedrehte aufnahmen gemischt werden. auch diesem film merkt man seine entstehungszeit an (schwarze werden fast nur als halb- bis dreiviertelwilde gezeigt, weiße treten grundsätzlich als retter in der not in erscheinung, die den halbaffen zeigen, wie mans richtig macht), der film behandelt aber ebenfalls den bürgerkrieg im kongo, der schlußendlich zur machtergreifunh mobutus geführt hat (für den "kongo-müller" gekämpft hat).

beide filme kann amn sich auf youtube geben. kleine warnung: es werden echte kriegsszenen gezeigt und die sind nicht schön.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
sollte man sich am besten ohne vorwissen anschauen:
we need to talk about kevin
http://www.imdb.com/title/tt1242460/
 
Geschrieben von: SYcroz (Usernummer # 125) an :
 
"der fluch der 2 schwestern"

hatte für mich ein völlig unerwartetes ende...
 
Geschrieben von: Omara (Usernummer # 11269) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SYcroz:
"der fluch der 2 schwestern"

hatte für mich ein völlig unerwartetes ende...

oh ja.. der kam vor ein paar wochen auf pro7...
fand den echt gut
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Omara:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SYcroz:
"der fluch der 2 schwestern"

hatte für mich ein völlig unerwartetes ende...

oh ja.. der kam vor ein paar wochen auf pro7...
fand den echt gut

hoffentlich das südkoreanische original? us-remake ist - wie so oft - für die tonne...
 
Geschrieben von: SYcroz (Usernummer # 125) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
hoffentlich das südkoreanische original? us-remake ist - wie so oft - für die tonne... [/QB]

nee, war die ami-klamotte. da ich aber die originale nicht kenne, war es mir egal, fand den trotzdem super :-)
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
kevin smith hat den ersten walross-horrorfilm gedreht!
das ergebnis ist gleichsam skurril wie verstörend (inkl. johnny däpp in einer nebenrolle):
tusk
http://www.imdb.com/title/tt3099498/
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
hohoho!
passend als ausgleich zur weihnachtlichen besinnlichkeit, hier ein überblick mit videokurzkritiken zu den verstörensten filmen aller zeiten:
[hand] https://www.youtube.com/playlist?list=PLBZXkOVkOn1ko9pDOFhTK-PrUvFh402bp
 
Geschrieben von: Moodyzwen (Usernummer # 4967) an :
 
Habe mir die Tage den Film hier angeschaut:

http://www.moviepilot.de/movies/the-sacrament

Hatte eher mit einem der üblichen Slasher Filme gerechnet.
War aber dann doch irgendwie anders und im nachhinein ein wenig beklemmend.

Auf jeden Fall mal sehenswert [Wink]
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
yup, einer der wenigen sehenswerten "footage"-horrofilme im letzten jahr...
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Definitiv hier rein gehört auch folgender Film:

http://www.moviepilot.de/movies/these-final-hours

Ist viel besser als die Bewertungen. Drastisch!
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Definitiv hier rein gehört auch folgender Film:

http://www.moviepilot.de/movies/these-final-hours

Ist viel besser als die Bewertungen. Drastisch!

Liest sich erst mal nicht so verstöhrt, im Gegenteil die Geschichte reizt mich sehr....

Obwohl, ich schau grade den Trailer, bringen die sich schon mal hier und da um auf der Party ? haha !

Hier die Amazon Rezis dazu

http://www.amazon.de/These-Final-Hours-Jessica-Gouw/product-reviews/B00PJN5O9U/ref=dpx_acr_txt?showViewpoints=1

Kommt erst im Februar - aufs Original hab ich kein Bock:)

*vorgemerkt*
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Amazon Bewertungen sind für mich kein Faktor, da äusserst subjektiv! Dann schon eher Imdb oder Moviepilot oder Rotten Tomatos.
Und glaub mir, der Film passt sehr gut hier rein. ;-)
 
Geschrieben von: MrFonktrain (Usernummer # 1460) an :
 
Gestern gesehen Bad Boy Bubby

Australischer Kultfilm von 1993 um einen gepeinigten Mann der 35 Jahre lang von seiner Mutter eingesperrt und missbraucht wurde, bis er schließlich die Flucht ergreift und seine ersten, wackligen, aber witzigen Schritte in die Welt tut.

Am Anfang war er so bedrückend, dass ich zuerst schon abschalten wollte, aber dann nimmt er richtig Fahrt auf und erzeugt einen Wirbelwind an Gefühlen, Lebenswahrheiten und absurder Komik. Großartig!
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: MrFonktrain:
Gestern gesehen Bad Boy Bubby

Australischer Kultfilm von 1993 um einen gepeinigten Mann der 35 Jahre lang von seiner Mutter eingesperrt und missbraucht wurde, bis er schließlich die Flucht ergreift und seine ersten, wackligen, aber witzigen Schritte in die Welt tut.

ziemlich cooler film! auch erst letztes jahr drübergestolpert - hier in voller länge:
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=CDZrETanRv0
 
Geschrieben von: big.bass (Usernummer # 4305) an :
 
Den ´Bad Boy Bubby´ muss ich mir irgendwann auch mal reinziehen. Der hat ja auch ziemlich gute
Ratings auf Imdb & co. sogar auf Rotten Tomatoes...

>Antichrist< by Lars Von Trier

Wurde der schon gennant? Hatte mit der Suchmachine nix entdeckt. Der Film war mit fast zu arg verschroben,
jetzt brauche ich selbst Anti-Depressiva *ironie* ...
 
Geschrieben von: Robert86 (Usernummer # 21395) an :
 
oh ja antichrist ist sehr gut.
Shutter Island ,A clockwork orange und Memento ist auch sehr gut.
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
[hand] Feed - Friss und stirb
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
apropos fressen, hier ein "leckerbissen" aus frankreich:
RAW
https://www.youtube.com/watch?v=fHLJ7TH4ybw
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
nicht horror aber durchaus sehr verstörend fand ich diese beiden ....

https://de.wikipedia.org/wiki/Paradies:_Liebe

https://de.wikipedia.org/wiki/Schmetterling_und_Taucherglocke
 
Geschrieben von: nicogrubert (Usernummer # 1292) an :
 
@ dangerseeker:
Paradies liebe fand ich auch verstörend aber auch sehr gut. Hast du die anderen beiden aus der Trilogie auch schon gesehen?
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
netflix-tipp:
das spiel (aka gerald's game) nach stephen king.
https://www.youtube.com/watch?v=twbGU2CqqQU
größtenteils kammerspielartiges thriller-drama, allerdings auch mit ein paar durchaus heftigen szenen.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
packender kindnapping-thriller aus australien:
hounds of love - http://www.imdb.com/title/tt3896738/

hab inzwischen auch flying lotus' regiedebüt kuso gesehen - 90 minuten surrealer ekel-nonsense. quasi "feuchtgebiete" auf lsd [Wink] ganz ok (wenn man auf soetwas steht), mir aber zu gewollt provokant. im soundtrack zu hören übrigens u.a. auch '4 red calx' aus aphex twins soundcloud-dump.
 
Geschrieben von: dbmusic (Usernummer # 21091) an :
 
Zu Schade, dass ich erst jetzt von dem thread mitbekommen habe. Die Liste ist ganz nach meinem Geschmack.


Wurde Excision schon empfohlen? Der ist nicht übel und wäre mit dem schon genannten Antichrist der erste Film, den ich bei so einer Liste empfehlen würde.
http://www.imdb.com/title/tt1984153/


The Tenant von Roman Polanski hat bei mir auch einen schaurigen Eindruck hinterlassen, aber das mag wohl nicht jedermann so empfinden, da der Film schon etwas in die Jahre gekommen ist.
http://www.imdb.com/title/tt0074811/?ref_=nv_sr_1

Dogtooth kann ich auch noch empfehlen. Ist 'ne grieschiche Indie Satire.
http://www.imdb.com/title/tt1379182/?ref_=nv_sr_1

Ansonsten gäbe es noch "Eat". Der einzige Film in dem Genre, der mich vorzeitig zum Ausschalten gebracht hat. Könnte vielleicht aber auch an dem schlechten Cast gelegen haben.


Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
netflix-tipp:
das spiel (aka gerald's game) nach stephen king.
https://www.youtube.com/watch?v=twbGU2CqqQU
größtenteils kammerspielartiges thriller-drama, allerdings auch mit ein paar durchaus heftigen szenen.

Den hab ich auch vor ein paar Tagen gesehen. An sich sind diese aufs Kleinste reduzierten Schauplätze genau mein Ding und der Cast spielt auch nicht schlecht, für mich hat's halt nur etwas an der Inszenierung gehapert.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: dbmusic:

Dogtooth kann ich auch noch empfehlen. Ist 'ne grieschiche Indie Satire.
http://www.imdb.com/title/tt1379182/?ref_=nv_sr_1

sogar noch etwas düsterer, der neue film des regisseurs:
the killing of a sacred deer - http://www.imdb.com/title/tt5715874/
läuft aktuell im kino...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
aus derselben produktionsschmiede (a24 films) kommt ein horrofilm, der dieses jahr wohl nicht mehr zu toppen sein dürfte:
hereditary
https://www.imdb.com/title/tt7784604/
oscarreife leistung von toni collette

überraschend gut auch die beiden found-footage-filme creep und creep 2 auf netflix:
https://www.imdb.com/title/tt2428170/
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: dbmusic:

Dogtooth kann ich auch noch empfehlen. Ist 'ne grieschiche Indie Satire.
http://www.imdb.com/title/tt1379182/?ref_=nv_sr_1

sogar noch etwas düsterer, der neue film des regisseurs:
the killing of a sacred deer - http://www.imdb.com/title/tt5715874/
läuft aktuell im kino...

der war schon sehr verstörend, aber auch irgendwie überhaupt nicht gut.
Welche Botschaft auch immer, dieses steife Verhalten der Charaktere war wenig überzeugend.

Für mich der krasseste Film des Jahres ist "der Hauptmann"

Menschliche Abgründe nach einer wahren Geschichte.

https://www.youtube.com/watch?v=uD-Z3WQMLMM
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
...fand den irgendwie zu klischeehaft. kamera und bilder waren schon gut. aber aus den socken hats mich nicht gehauen ehrlichgesagt. hätte man noch mehr draus machen können. dennoch sehenswert. finde diese rezension hier deckt sich auch ganz gut mit meiner wahrnehmung:

[ACHTUNG SPOILER] https://www.zeit.de/kultur/film/2018-03/der-hauptmann-film-robert-schwentke-regie-zweiter-weltkrieg

in den kommentaren dort wird auch eine doku empfohlen über ihn. "Der Hauptmann von Muffrika – Eine mörderische Köpenickiade". fahr ich mir gerade rein. schon echt krass die story. insofern würde ich den hier auch mal empfehlen. also beides. sowohl film als auch doku.
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
als Highlight würde ich den auch nicht bezeichnen.
Mir haben die Drones gefallen. Sehr markante Scores.
Kamera war meine ich Ballhaus, ist auch dafür ausgezeichnet worden.

Der Abspann war auch sehr gewagt. Mit so einer Truppe durch das moderne linksorientierte Berlin zufahren, hat bestimmt Aufsehen erregt.

[lach]
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
gestern gesehen.

Cage wohl in seiner besten Rolle seit langer Zeit.

Mandy

http://www.filmstarts.de/kritiken/256771/kritik.html

Musik von Jóhann Jóhannsson. Hatte die mir angehört bevor ich den Film gesehen habe.
Ich weiß ich warum ich den Score nicht verstanden hab.
[lach]

Mein Fazit, Trash, teilweise aber wirklich sehenswerte Moment was die Mimik von Cage betrifft.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
mandy war für mich eine der enttäuschungen des jahres. nach den überwschwänglichen kritiken hatte ich mich riesig darauf gefreut - doch kam für mich zu kalkuliert sperrig rüber; ein streifen, bei dem nicht viel im gedächtnis hängen bleibt.

der hauptmann fand ich gut!

apropos weltkrieg: zum ersten weltkrieg gibt es eine sehenswerte doku von niemand geringerem als peter jackson:
they shall not grow old
https://www.imdb.com/title/tt7905466/
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Fand den auch eher enttäuschend, bis auf die Mimik von Cage am Ende im Auto.
Na ja und die Kapitel Einblendungen waren gut gemacht.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
hat das zeug zum kultfilm:
lords of chaos
über eine durchgeknallte norwegische black metal band, nach wahren begebenheiten.
https://www.youtube.com/watch?v=2pNaHuBxFdQ
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
verstörende doku:
leaving neverland
https://www.imdb.com/title/tt9573980/
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
schwarzhumoriger netflix-tipp:
the perfection
(am besten ohne vorkenntnisse schauen)
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
schwarzhumoriger netflix-tipp:
the perfection
(am besten ohne vorkenntnisse schauen)

Bin noch hin und her gerissen. [smilesmile]
Spannend aber auf jeden Fall.
 
Geschrieben von: wizard of wor (Usernummer # 5122) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
schwarzhumoriger netflix-tipp:
the perfection
(am besten ohne vorkenntnisse schauen)

Ja... den kann man sich schonmal reinziehen.
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Eben mal wieder Triangle gesehen...
Immer noch ein völlig unterschätzter Film, der in seiner Sparte seinesgleichen sucht. Bis heute. Während Shyamalan seinem eigenen Twist seit Jahren hinterher läuft - bietet Triangle immer noch die vlt krasseste Storywendung sogar vor The sixth Sense.
Wer ihn noch nicht gesehen hat: Pflicht!
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Eben mal wieder Triangle gesehen...
Immer noch ein völlig unterschätzter Film, der in seiner Sparte seinesgleichen sucht. Bis heute. Während Shyamalan seinem eigenen Twist seit Jahren hinterher läuft - bietet Triangle immer noch die vlt krasseste Storywendung sogar vor The sixth Sense.
Wer ihn noch nicht gesehen hat: Pflicht!

na toll. hab den fehler gemacht mir grad einen trailer auf youtube anzuschauen. voller spoiler. naja. dann halt nicht...
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: psyCodEd:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Eben mal wieder Triangle gesehen...
Immer noch ein völlig unterschätzter Film, der in seiner Sparte seinesgleichen sucht. Bis heute. Während Shyamalan seinem eigenen Twist seit Jahren hinterher läuft - bietet Triangle immer noch die vlt krasseste Storywendung sogar vor The sixth Sense.
Wer ihn noch nicht gesehen hat: Pflicht!

na toll. hab den fehler gemacht mir grad einen trailer auf youtube anzuschauen. voller spoiler. naja. dann halt nicht...
Oh, der Trailer ist tatsächlich übel.
Dennoch lohnt der Film. Hab ihn ja schon mehrfach gesehen, obwohl ich wusste wie er ausgeht. [Wink]
Ausserdem wird nicht alles verraten. [smilesmile]
 
Geschrieben von: Rytma (Usernummer # 21962) an :
 
Der Filmtitel hat mir nichts gesagt, aber nun mit dem Trailer habe ich festgestellt, dass ich den Film tatsächlich mal im TV gesehen habe. War sehr spät... hab damals nicht gescheckt, wie das am Ende aufging [Big Grin] ... also ob die Auflösung Sinn machte ... spannend war der Film allemal.
 
Geschrieben von: Robert86 (Usernummer # 21395) an :
 
kann triangle auch nur empfehlen, wirklich ein sehr gutes stück
 
Geschrieben von: Rytma (Usernummer # 21962) an :
 
Ich fand Mother! mit Jennifer Lawrence zuletzt recht verstörend.

Und wenn es etwas älter sein darf: Uhrwerk Orange
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
aus derselben produktionsschmiede (a24 films) kommt ein horrofilm, der dieses jahr wohl nicht mehr zu toppen sein dürfte:
hereditary
https://www.imdb.com/title/tt7784604/
oscarreife leistung von toni collette

überraschend gut auch die beiden found-footage-filme creep und creep 2 auf netflix:
https://www.imdb.com/title/tt2428170/

hab mir jetzt etwas spät doch hereditary angeschaut.
Aufgrund des hype war die Erwartungshaltung groß. Vor allem der Vergleich zu Shining hat die Messlatte ziemlich hoch gestellt.
Mein Fazit, viel besser als der ganze Conjuring Mist. Das Finale hat es in der Tat in sich.
Nur der Junge und der Vater haben mich schauspielerisch bzw. emotional nicht überzeugt.
Oder sie wurden nicht richtig inszeniert.
 
Geschrieben von: Steffen Landauer (Usernummer # 21989) an :
 
Gangster Chronicles

Paul Walker, Matt Dillon, Brandon Frasier, Elaijah Wood +++ uvm.

Elvis ist auch dabei ;-)

Mannomann ;-)


Immer wieder gut:
Meet the feebles ;-D

DS*
 
Geschrieben von: SYcroz (Usernummer # 125) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Eben mal wieder Triangle gesehen...
Immer noch ein völlig unterschätzter Film, der in seiner Sparte seinesgleichen sucht. Bis heute. Während Shyamalan seinem eigenen Twist seit Jahren hinterher läuft - bietet Triangle immer noch die vlt krasseste Storywendung sogar vor The sixth Sense.
Wer ihn noch nicht gesehen hat: Pflicht!

aaaah geil ich fand den auch mega... hab aber zweimal gebraucht und selbst dann gabs immer wieder interessante sachen...


wenns mal ganz arg werden soll:
"a serbian film"
vorausgesetzt man findet ihn, denke der ist indiziert. wer nur halbwegs glücklich ist, sollte ihn nicht gucken...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
nach wie vor einer der verstörendsten filme aller zeiten: gaspar noes irreversible
der kommt jetzt noch mal in neuer schnittfassung raus. während das original a la memento rückwärts erzählt wird, sind im "straight cut" die episoden chronologisch in der richtigen reihenfolge.
[hand] trailer
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
nach wie vor einer der verstörendsten filme aller zeiten: gaspar noes irreversible
der kommt jetzt noch mal in neuer schnittfassung raus. während das original a la memento rückwärts erzählt wird, sind im "straight cut" die episoden chronologisch in der richtigen reihenfolge.
[hand] trailer

War das nicht einer von drei Filmen zu denen auch "Menschenfeind" gehörte?

Sehr lange her, dass ich die gesehen habe.
 
Geschrieben von: soulstar (Usernummer # 5668) an :
 
"hereditary" habe ich nun endlich auch mal gesehen. grossartig! alle schauspieler waren hier gut... auch der sohn der famillie hat für mich überzeugt. in der einen szene mit seiner schwester... ich bin mir nicht sicher ob ich mich nicht auch einfach ins bett gelegt hätte um dem drama auszuweichen... und dann die szenen später... in denen keiner in der famillie weis wie er mit dem drama umgehen soll. krass. gänsehaut, echtes drama... und das in einem "horrorfilm"

conjuring fand ich aber beide (original filme) auch super. klassische grusel filme ohne schnick schnack. und die beinden hauptdarsteller mag ich halt auch sehr.

get out und us haben mich zuletzt aber auch überzeugt. als nächstes kommt noch "bone tomahawk"
und "the witch" an die reihe... da bin ich gespannt.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
@monkey: ja, der menschenfeind hat dort auch einen cameo-auftritt.

@soulstar: "bone tomahakw" fand ich gut ("brawl in cell block 99", der nachfolgefilm des regisseurs, sogar noch etwas besser). "the witch" zwar ein ambitioniertes langfilmdebüt, aber dem hype wurde er meines erachtens nicht ganz gerecht.

fatih akins aktuellen streifen der goldene handschuh kann man hier noch erwähnen. ein serienkiller-biopic im asi-millieu, nach einem roman von heinz strunk:
https://www.imdb.com/title/tt7670212/
 
Geschrieben von: psyCodEd (Usernummer # 4608) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:
fatih akins aktuellen streifen der goldene handschuh kann man hier noch erwähnen. ein serienkiller-biopic im asi-millieu, nach einem roman von heinz strunk:
https://www.imdb.com/title/tt7670212/

harter tobak der streifen. wirklich nichts für schwache nerven. vor allem wenn man sich vor augen führt dass es diesen typen und die morde so wirklich gegeben hat. ekelhaft. einfach nur ekelhaft.
 
Geschrieben von: Monkey.vs.Robot (Usernummer # 2438) an :
 
The Painted Bird

https://www.youtube.com/watch?v=cH5YKki0KBs

Geht um einen Jüdischen Jungen der während des Zweiten Weltkrieg eine wahre Odyssee erlebt. Der Film ist in schwarz weiß und es gibt keine Filmmusik. Soll wohl sehr verstörend sein.
 
Geschrieben von: Robert86 (Usernummer # 21395) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: SpeedyJ:

fatih akins aktuellen streifen der goldene handschuh kann man hier noch erwähnen. ein serienkiller-biopic im asi-millieu, nach einem roman von heinz strunk:
https://www.imdb.com/title/tt7670212/

muss ich mir sorgen machen dass das mal wieder ein streifen war der mir richtig gut gefallen hat?
krankes zeug, richtig krankes zeug.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
play, tv-drama von philip koch ("picco") über ein mädel, das nach einem vr-game süchtig wird.
gibt's in der ard-mediathek:
[hand] https://www.daserste.de/unterhaltung/film/filmmittwoch-im-ersten/videos/play-video-100.html

da fällt mir auch der thematisch ähnlich gelagerte belgische film ben x ein...
 
Geschrieben von: s.sheppert (Usernummer # 16699) an :
 
Mich hat der hier unter der Woche etwas verstört...

Unknown User: Dark Web

is zwar nicht der highrated film, fand die story trotzdem nicht schlecht und auch wenn sie etwas weit hergeholt ist, gar nicht so abwegig. is ja einiges möglich in der digitalen welt...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: soulstar:
"hereditary" habe ich nun endlich auch mal gesehen. grossartig!

ari asters neuer film midsommar steht dem in nichts nach. wenn man sekten-horrorfilme wie wicker man, the sacrament etc. kennt, ist das zwar inhaltlich nichts neues, inszenatorisch jedoch einfach klasse...
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
"schwer verdaulicher" film:
swallow
https://www.youtube.com/watch?v=SCv70SAhuE4
 
Geschrieben von: dauerwellen (Usernummer # 4984) an :
 
schon älter, bin aber jetzt erst dazu gekommen den zu gucken. Hexen wie man sich die vorstellt, ekelig.

Suspiria

http://www.filmstarts.de/kritiken/138600/trailer/19568740.html

Darios Version ist übrigens nicht mein Ding.
Ich kann die Goblin Musik schon allein kaum ertragen.
 
Geschrieben von: SpeedyJ (Usernummer # 984) an :
 
zwei klassiker, die glaube ich hier noch nicht genannt wurden:

come and see
https://www.imdb.com/title/tt0091251/
aus russland, für mich einer der besten kriegsfilme aller zeiten. allein das sounddesign setzt maßstäbe.

das millionenspiel
https://www.imdb.com/title/tt0066079/
dystopische mediensatire aus deutschland, die krasse reality-shows vorwegnahm. u.a. mit dieter thomas heck und didi hallervorden.
gibt's übrigens in voller länge auf youtube (wenn auch nur in sd):
[hand] https://www.youtube.com/watch?v=M4GeJHFElE0
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0