This is topic moon13 (ehemaliger CocoonClub) - Erster Eindruck (Katastrophe!) in forum Clubs, Events, Bars & Partys at technoforum.de.


Um den Thread anzusehen, klicke auf diesen Link:
https://forum.technoforum.de/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=1;t=022296

Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Hallo,

neuer Thread für einen neuen Club. Neu? Ja, denn mit Cocoon hat das wirklich nicht mehr wirklich viel zu tun.

1. Musik

Höchstens Spuren von Techno. Es waren nur ein paar Tracks mit Tech-House dabei. Überwiegend House und entschieden so viel HipHop. Ansonsten die Charts Hits von 2012/13.

Hab dann oft so getan, das es mir gefällt, damit man mir meine miese Stimmung nicht anmerkt.

Weil ich erst fromm bleiben wollte (trag nun mal Cocoon in mir), erlaubte ich mir nicht erstmal nicht Spass zu haben, da ich das, was sie aus dem Cocoon designtechnisch gemacht haben, fast Tränen in die Augen trieb. Doch dazu mehr.

Pumpende Bässe gab es so gut wie gar nicht mehr. Auch meine ich, dass sich die Akustik zum Schlechteren gewendet hat.
Der Bass zieht sich nicht mehr so unentbehrlich durch den Ringwall,, dringt nicht mehr so tief durch.

Zudem fehlen 2 JBL Vertex Arrays, die bei der Live Tribüne hingen.
Man merkte es.


2. Design

What the fuck!

Es hieß ja erst, die Podeste würden beleuchtet werden, ansonsten würde mal das Silk und das Micro mit neuen Sitzgelegenheiten ausstatten. Nicht schön, aber okay.

Doch dabei blieb es nicht!

Haltet euch fest.

Die Videoprojektion der Wand (Echtzeit zur Musik) gibt es nicht mehr. Stattdessen hat man das Design mit optisch billigen LED Wänden kaputt gemacht.
Und das war das Schlimmste!

Warum macht man so was und gibt auch noch Geld für 0815 Videowände aus?

Das hatte sonst weltweit kein Club in dieser Form!

Mehr noch. Die Cocoons wurden durch billig angebrachte Abstelltische ergänzt, welche sie in der Mitte teilen. Sah so aus, als sollte das schnell fertig werden.
Nun kann man sich in kein Cocoon mehr hinlegen, nur noch in die VIP Cocoons.

Überall stehen Tische und Minibars im Floor rum. Das beinträchtigt die Dynamik erheblich. Und sieht ganz einfach scheiße aus.
Es kommt überall zu Tanzblokaden. Es stehen deutlich mehr Leute rum.

Im Micro hat man die Glasfaser Hängen einfach abgekappt. Gerade die aufwendige Glasdekoration (die bernstein farben leuchtete) wurde deaktiviert.

Die Bar im rosa Abfelblütenlook ist völlig versaut. Einfach lila überstrichen und auch hier wurden die Glaskästen einfach mit Moon13 Labels von innen beklebt. Sodass man die laufende Licht-Röhren nicht mehr sehen kann.

Ich war echt traurig und es fehlte nicht mehr viel......

Bin dann ins Orbit gegangen. Dass ist alte Raucher Lounge. Hab mir dann HipHop gegeben. Geblieben bin ich nur wegen einer Frau.
Im Cocoon konnte ich nicht mehr rein, das hat mir einfach zu weh getan.

Wie kann man so einen schlechten Geschmack haben, was Design betrifft.

4. Publikum

Hab eigentlich gar keine alten Gesichter mehr gesehen. Das Publikum war gemischt von wenig auszuhalten bis sehr angenehm.
Die HipHop Ecke freut sich eindeutig. Die Frauen haben mehr getanzt, als sonst.

Der CocoonClub ist Geschichte. Ich schließe jetzt langsam auch damit ab.
Er wird mir nie vergessen bleiben.

Vielleicht pasiert noch mal ein Wunder und man kann sich wieder zurückkaufen. Aber ich denke die Schäden die verursacht worden sind zu imens.

Hier ein Tribute an die schöne bespielte Wand.

Ab Minute 3:35

http://www.youtube.com/watch?v=VuCPlSSd4DA

Schade drum. Gibt es nicht mehr!
 
Geschrieben von: DerDieDas (Usernummer # 15169) an :
 
and the Beat goes on and on and on and on and on...
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
ich würd da gar nicht erst hingehen. man kann das auch nicht vergleichen. das sind ja nunmal 2 paar schuhe...
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:


Das hatte sonst weltweit kein Club in dieser Form!


Fahr mal nach Berlin, da hat das selbst ne billige Disco.
 
Geschrieben von: The handsome Bob (Usernummer # 10863) an :
 
snabeln:

du willst nicht ernsthaft deinen gescheiterten cocoonclub mit einer billigen großraumdisse vergleichen? die ansprüche für das normale volk sind weitaus geringer bzw. liegen komplett woanders. das ist es egal, ob der club in deinen ehemaligen "heiligen hallen" stattfindet oder nicht!
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
sag ich doch!^^
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:


Das hatte sonst weltweit kein Club in dieser Form!


Fahr mal nach Berlin, da hat das selbst ne billige Disco.
Nope! Erstmal ist die Wand aus Spezialbeton (der extra für den Club entwickelt worden ist) gegossen worden. Die einzelnen Blöcke gleichen sich nie!
Das war nötig um das Muster so filigran wie möglich zu gestalten, ohne dabei aber unstabil zu sein.

Wie in dem Video gab es für die 3 Wände je 7 Beamer. Also 21 Beamer insgesamt, von denen jeder mit einem einzelnen Rechner gefüttert wird.

Der Videojockey konnte Einfluss nehmen, welche Formen, Geschwindigkeit, oder auch Farbe etc. das haben soll. Das haben zwar auch einige andere Clubs, aber nicht so wie hier.

Wie immer ein kleiner aber feiner Unterschied!

Wirkt viel besser als diese einfachen Videowände, oder die langweiligen Laser.
Selbst auf teuren Großveranstaltung wie der TimeWarp gibt es so was ja nicht.

Ich hatte sogar Lieblingsprojektionen. Wie diese kleinen Kügelchen im Video. Die explodierten dan, mit jedem Bass Zucken.

Musik, Licht, und Körper. Die 3 Sachen verschmolzen einzigartig zueinander im Club.

Ich hätte nicht hingehen sollen.....

Und warum hat man das bitte gemacht, Stromverbrauch, in Konsequenz um Geld zu sparen?
LOL!
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: The handsome Bob:
snabeln:

du willst nicht ernsthaft deinen gescheiterten cocoonclub mit einer billigen großraumdisse vergleichen? die ansprüche für das normale volk sind weitaus geringer bzw. liegen komplett woanders. das ist es egal, ob der club in deinen ehemaligen "heiligen hallen" stattfindet oder nicht!

Ich kann Euch sagen wo der "Anspruch" bei normalen Volk liegt:

Saufen, Weiber angraben, und Musik zum mit-gröhlen. Das Ganze ganiert mit Mallorca Eimer saufen für 5 EUR, oder 1 EUR Panschdrinks. Da fragt man sich wen dann noch Videowände oder sonstigen Design Schnick Schnack interessieren...

http://www.ballermann6.de

...omg da war ich mal

[abkotz]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Könntet ihr Recht haben!

Aber ich ich möchte andere Besucher nicht abwerten. Nur weil sie meinen musikalischen Geschmack nicht teilen, bin ich nicht besser als sie.

Glaubt mir. Wer von euch das Cocoon jemals besucht hat, und das dürften hier einige sein, der wird mir Recht geben, dass der Club nun optisch total versaut wurde.

Es ist doch pervers! Die ganze Lichttechnik hat hunderte tausende Euro gekostet und die roppen das raus, machen was hässlicheres rein und auf der Straße verhungern Leute...

Ich dachte man wollte Kosten sparen? Warum lässt man bestehendes nichts so wie es ist, das kostet dann gar nix!


Im Vorfeld hieß es, wir werden den hohen Ansprüchen gerecht werden.

HA HA HA! Nein, werdet ihr nicht. Letztes Wochende war das Opening, da war noch mehr Ansturm.

Ich gehe nicht mehr hin!
Ich habe mich meistens immer gefreut, als ich reinkam. Nun das bloße Ersetzen!

Ach was war 2012 für ein Scheiß Jahr. Erst stirbt mein Hund. Dann habe ich es mir mit einer Frau anders vorgestellt.

Und zu gut letzt geht meine Lieblings Location vor die Hunde. Ich war oft so glücklich dort, konnte mich total ablenken und in totale Extase tanzen!

VORBEI!

Ich hab so viel nicht was mir Spass macht, aber da hat`s mir meistens Spass gemacht. =/

Könnte man sagen, ja geh doch ins Amnesia auf Ibiza.... tja gerne! Aber Dauer kann ich mir das nicht leisten!
Höchstens einmal im Jahr.


Hab mich exra auf Facebook angemeldet und den meine Meinung auf deren Seite gepostet.... Sven du tust mir leid dafür. -.-
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
jetzt kommen wir der sache endlich tiefenpsychologisch auf den grund!
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Ach was war 2012 für ein Scheiß Jahr. Erst stirbt mein Hund. Dann habe ich es mir mit einer Frau anders vorgestellt...


...aha, daher weht der Wind.

Dr. med. A. ChoCi rät hier:

Eimer Saufen an der Theke im Moon13 und die Putzfrauen begatten *g*

[xxx]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Lustig....

Ne, es hätte mich auch so mitgenommen.

Macht euch nur lustig. Ich glaube ich weiß wie man besser feiert, als ihr es könnt.
^^

Ach... und ich trinke keinen Alk, aus Prinzip. War noch nie betrunken.
Zum Feiern brauche ich nur gute Musik.... und ne Location wo ich mich wohfühle.

Beides muss gleichermaßen erfüllt sein und im Einklang zueinander stehen.

Dies ist nun nicht mehr der Fall, ich werde mich im Robert Johnson einnisten.

War da letztens bei Roman Flügel im Robert Johnson. (Den kenne ich übrigens wegen CocoonRecordings)

Diesen Monat legt er wieder am Samstag auf, werde ich hingehen.

Und dann kommt der Sven ja noch. [Big Grin]

Bisdahin höre ich CocoonRecordings, zu Hause und im Auto. [Big Grin]
 
Geschrieben von: The handsome Bob (Usernummer # 10863) an :
 
na ja, wenn du besser feiern kannst als wir alle, ist doch alles gut! komisch nur, dass wir bei weitem nicht so über einen geschlossenen club rum jammern, sondern recht zufrieden sind mit dem was der markt sonst so bietet und unseren spaß haben im gegensatz zu dir!
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:


Dies ist nun nicht mehr der Fall, ich werde mich im Robert Johnson einnisten.


der arme club... [erschiess]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: The handsome Bob:
na ja, wenn du besser feiern kannst als wir alle, ist doch alles gut! komisch nur, dass wir bei weitem nicht so über einen geschlossenen club rum jammern, sondern recht zufrieden sind mit dem was der markt sonst so bietet und unseren spaß haben im gegensatz zu dir!

Jetzt bin ich es ich wieder. [Wink] Ne du.

Das lag daran, das ich 5 Jahre dort hingegangen bin. Und viele schöne Erinnerung habe.
Totale Extase, Freiheit, sich gut fühlen. Einfach mal befreit sein im Kopf!
Es hat oft so gut getan.... darum!

Es geht hier nicht um das Label Cocoon, nur weil es eine Marke wie vielleicht BMW ist. (jaja die Autovergleiche)

Hat auch irgendwas von Dankbarkeit nicht?

Ich frag mich eher, wo ist euer Problem? Noch diskutiere ich sachlich.

Fußballfans heulen rum, wegen einer Niederlage! Ich habe nicht geweint, traurig darf man ja wohl sein.
Ist das was anderes?

Massenhysterie bei EM+WM. Kommt ihr doch erst mal klar. [Big Grin]

Muss zugeben. Prinzipiell hänge ich immer etwas in der Vergangenheit. So hat jeder seine Schwächen....
Das war schon immer so...

Davon mal abgesehen, muss ich mich gar nicht rechtfertigen....
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:


Dies ist nun nicht mehr der Fall, ich werde mich im Robert Johnson einnisten.


der arme club... [erschiess]
Sehen andere anders. Habe schön mit den Leuten da gefeiert,war ein schöner Abend.

Eher armer Club für deine Intoleranz. [Big Grin]

Leider hat der Roman nicht seinen Über-Track an den Abend gespielt. Aber war auch so bombastisch.

http://www.youtube.com/watch?v=M2yUKXLG1qs
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
jetzt kommen wir der sache endlich tiefenpsychologisch auf den grund!

made my day [Wink]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
bla bla [Big Grin]

Techno steht für Toleranz. Habt ihr ja nicht gerade...

Pseudo-Getue!
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
bla bla [Big Grin]

Techno steht für Toleranz. Habt ihr ja nicht gerade...


hast du nicht über die schwulen im Berghain hergezogen?
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
bla bla [Big Grin]

Techno steht für Toleranz. Habt ihr ja nicht gerade...


hast du nicht über die schwulen im Berghain hergezogen?
Nö, ich tolleriere sie ja. Habe selbst schon mit schwulen Leuten gesprochen. Mich stört das eigentlich nicht.

Mit geht nur dieses Berliner Hipstertum auf die Nerven. Also so kreativ und individuell und szenisch.
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
bla bla [Big Grin]

Techno steht für Toleranz. Habt ihr ja nicht gerade...


hast du nicht über die schwulen im Berghain hergezogen?
Nö, ich tolleriere sie ja. Habe selbst schon mit schwulen Leuten gesprochen. Mich stört das eigentlich nicht.

Mit geht nur dieses Berliner Hipstertum auf die Nerven. Also so kreativ und individuell und szenisch.

Wow, hast schon mal mit welchen gesprochen, ich bin begeistert über dieses Übermaß an Toleranz deinerseits. Wenn nur alle so tolerant wären wie du, die Welt könnte eine bessere sein.

Um mal noch was produktives zum Thema zu sagen. Das man aus dem Cocoon jetzt eine x-beliebige Disse gemacht hat, war bei der Betreiberkonstellation doch vorhersehbar und sollte eigentlich nicht verwundern.
Von Seiten des Betreibers kann ich das sogar verstehen, der Laden ist einfach zu groß um hier noch ein Individuelles Sparten-Programm wirtschaftlich anbieten zu können. Über kurz oder lang werden da DJ Heinz und DJ Jürgen auftreten, die 50€ und die Taxifahrt bezahlt bekommen. Vermutlich ist das auch das einzige Konzept was funktionieren kann um den Laden wirtschaftlich zu betreiben. Wird auch einer der Grunde sein, warum man diverse Lichtspielereien entfernt hat, die werden im Unterhalt einfach zu teuer sein.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Also nehmen wir an jeder Beamer verbraucht 500 Watt. 21 gab es davon. Dazu noch jeder Rechner mit 500 Watt.

Macht 21.000 Watt.

Wenn man das in Kilowattstunden umrechtet kostete der Betrieb der Lichtspielchen nach dir nur 5 Euro pro Stunde an Strom.

Dafür hat man jetzt LED Wände und Laser. Ich denke mit den Kosten hat das nichts zu tun.

Sondern einfach mit schlechten Geschmack, weil viele doch gar nix merken.

Wenn man doch so sparen will. Warum hat man dann überhaupt investiert?

Der Club wird verkommen. Ich denke das wird nichts mehr.

Schon scheiße wenn man auf`s Geld achten muss.

Schreibt einer auf Facebook, die Getränke währen endlich bezahlbar!

Oh, ein Wodka Redbull (um den es ging) kostet statt 8,50 nur noch 8 Euro! Wahnsinnige Ersparnis.

Manche merken echt nichts mehr.
 
Geschrieben von: MatthiasL (Usernummer # 10659) an :
 
geile milch­mäd­chen­rech­nung, die der snabeln dort aufstellt.
als ob strom der einzige kostenfaktor für solch eine technik wäre.
kein wunder, dass er sich nur einmal ibiza im jahr leisten kann.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: MatthiasL:
geile milch­mäd­chen­rech­nung, die der snabeln dort aufstellt.
als ob strom der einzige kostenfaktor für solch eine technik wäre.
kein wunder, dass er sich nur einmal ibiza im jahr leisten kann.

Du hast doch von nichts einen Plan. Okay, so eine Lampe im Beamer kostet einiges, wenn die mal gewechselt wird.

Und auch der Video Jockey will bezahlt sein und? Das macht bei den vielen anderen Kosten fast garnix aus.

(DJ Gagen bis zu 35.000 Euro für 4h, nach Angaben von Väth)

Wusstest du eigentlich, dass die die Konzeption des Ringwalls im Vorfeld schon so ausgelegt war, auf die Bespielung mit Licht?

Das hat Unsummen gekostet. Und die machen es kaputt. Sind so blöd und gebe auch noch Geld aus, für etwas minderwertiges.

3D Deluxe hat den Club damals für 2 Millionen Euro designt Fast 8 Millionen gingen dann weiter für den Club drauf, inkl. Silk und Micro und der rosa Lounge außerhalb des Ringwalls.

Ohne das Gebäude, versteht sich. Das war ja vorher schon da. Nun sind die Mietpreise in Frankfurt mit die höchsten in der ganzen BRD.
Und in einen Gebäude was einen zweistelligen Millionenbetrag verschlungen hat, sowieso.


Das meiste an Strom verschlingt die PA. Spitzenleistung 150.000 Watt, die natürlich nicht zum Tragen kommen, da man in Deutschland den maximalen Schalldruck von 120 Dezibel einhalten muss.
Um diese Größenordnung zu begreifen, muss man wissen, dass der Open Air Floor auf der Nature One 300.000 Watt hat. Also das Cocoon hat die Hälfte der Leistung gehabt.

Aber ich wollte damit nur sagen, dass das Licht die wesentlich geringeren Kosten ausmacht.

Zumal man ja jetzt Laser hat! Und Laser verbrauchen sehr viel!

Tja wenn man gerade nicht im billigsten Hotel hausen will und auch sonst Ansprüche hat, geht das halt 1 Mal. Es gibt noch anderes im Jahr, was man sich leisten will und muss.

Deine dümmlichen Kommentare sind überflüssig.


Halten wir fest:

Fast 10 Millionen Euro hat der Club verschlungen
+ permanente Kostet wie
- Miete
- Steuern
- Strom
- Personal
- Marketing
- DJs
- Pflege
- Aufrüstung

Das Konzept war genial. Es hat ja 8 Jahre funktioniert. Und kann nicht in Frage gestellt werden.

In Zeiten der Wirtschaftskrise wurden die Bargeld Reserven aufgebraucht und generell fehlte es an neuem Publikum.

Laut dem Betreiber vom Robert Johnson, der auch das MTV und das Monza betreibt, kein alleiniges Problem vom CocoonClub!

Die Geburtenrate sei gering und die jüngeren Studenten haben es nicht so dicke.

Das manche aber das Konzept in Frage stellen, zeigt wie verstrahlt eigentlich manche nur sind.

Egal vo Sven Väth und seine Residents in der Welt auflegen. Es ist voll und teilweise ausverkauft.

Und in meinen anderen Thread haben manche Vergleiche mit dem Robert Johnson verglichen.

Das war so lächerlich. Man kann das gar nicht vergleichen, schon alleine der Größe wegen und die Betriebskosten, die da auf einen Bruchteil liegen.

Das Berghain z.B. ist ein Selbstläufer, weil Berlin einen ganz anderen Touristenstrom hat!
Auch sind die Kosten in Frankfurt um einiges höher als in Berlin. Und in Berlin legen nicht so teure DJs auf, was aber nicht heissen muss, dass das schlechter ist. Im Gegenteil.

2004, 2005, 2006, 2007 bester Club!

Das Konzept, wegweisend. Innovativ und völlig anders, alles High-End. Alles Sonderanfertigungen.

8 Jahre lang Spass, man kann von keinem Scheitern sprechen.
Dafür haben zu viele Menschen Freude am Club gehabt.
 
Geschrieben von: MatthiasL (Usernummer # 10659) an :
 
vielleicht sind die beamer ja auch einfach nur gemietet gewesen von cocoon und der neue betreiber hat aufgrund von zu hohen kosten billigere einbauen lassen?
aber was rede ich hier eigentlich, ich habe eh keinen plan.

aber irgendwie schon traurig, dass der laden zu gemacht hat. war schon immer wieder lustig, sich einmal im jahr auf kosten von cocoon den magen voll zu schlagen, aber das ist auch das einzige was schade ist.
 
Geschrieben von: stype (Usernummer # 324) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Ach was war 2012 für ein Scheiß Jahr. Erst stirbt mein Hund. Dann habe ich es mir mit einer Frau anders vorgestellt.

Und zu gut letzt geht meine Lieblings Location vor die Hunde.

und mir ist auch schon ganz schlecht [zwinkerzwinker]

Zitat:
Vielleicht pasiert noch mal ein Wunder und man kann sich wieder zurückkaufen. Aber ich denke die Schäden die verursacht worden sind zu imens.
könnte mal bitte einer der väth-jünger mit ahnung mir mal kurz beiseite springen, ob ich mich richtig erinnere bzw. das wiki-wissen richtig nachplappere?
er hatte sich doch (lange vor dem cocoon club und auch vor dem label) mit dem konkurs von eye q / harthouse auch selber finanziell wieder aufrappeln müssen, woraus dann letztlich cocoon clubbing mit allen bekannten auswüchsen gediehen ist.
da war er gerade mal mitte 30, wo es einem noch leichter fallen mag, sich nach einem rückschlag wieder auf die hinterbeine zu stellen.

der mann ist nicht auf den kopf gefallen und geschäftsmann genug, dass er schon seine gründe hatte, club und label als getrennte einheiten zu behandeln. da er mittlerweile doch stramm auf die 50 zugeht und langsam an seine altersreserven denken muss, finde ich es nur nachvollziehbar, die realitäten anzuerkennen und den offensichtlich unrentablen club geschichte sein zu lassen.

btw: "toleranz ist der verdacht, dass der andere recht hat." (tucholsky)

ach ja, was an "dümmlichen kommentaren" sachlich sein soll, kannst du mir beizeiten auch mal erklären. die "ich werde ständig provoziert"-platte dabei aber bitte einmal wechseln.

p.s.: ich kenne mich in offenbach nun wirklich nicht aus, ein besuch im robert johnson steht noch auf meiner to-do-liste. aber heißt der angeschlossene größere club nicht mtw?
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: MatthiasL:
vielleicht sind die beamer ja auch einfach nur gemietet gewesen von cocoon und der neue betreiber hat aufgrund von zu hohen kosten billigere einbauen lassen?
aber was rede ich hier eigentlich, ich habe eh keinen plan.

aber irgendwie schon traurig, dass der laden zu gemacht hat. war schon immer wieder lustig, sich einmal im jahr auf kosten von cocoon den magen voll zu schlagen, aber das ist auch das einzige was schade ist.

Wohl bekommt`s. Ich musste aus privaten Gründen meinen Silk Termin leider rechtzeitig absagen, kam so nie in den Genuss.

Im Silk schlägt man sich ja eigentlich nicht den Magen voll, man genießt nicht wahr?

So einer warst du also.... [Wink]

Nun ja, ich hab genug Geld dahin getragen. Für die Gardorbe bestimmt alleine 180 Euro... vielleicht auch mehr.
Ganze Paletten Softdrinks muss ich getrunken haben. -.-
Ich war ja fast jeden Freitag da, eine gewisse Zeit lang.

Ich hänge halt zu sehr in der Vergangenheit... scheiße das es passiert ist.

Vielleicht war es nicht jedermanns Geschmack, okay. Aber es ist auch nicht besser, wenn er nicht mehr exestiert.

Frankfurt hat sichtbar an Qualität abgebaut. Ich hatte schon überlegt, extra wegen den Club nach Frankfurt zu ziehen.... deswegen.

Ja, haltet mich für bescheuert. Von mir aus, egal!!!
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

3D Deluxe hat den Club damals für 2 Millionen Euro designt Fast 8 Millionen gingen dann weiter für den Club drauf, inkl. Silk und Micro und der rosa Lounge außerhalb des Ringwalls.

Ohne das Gebäude, versteht sich. Das war ja vorher schon da. Nun sind die Mietpreise in Frankfurt mit die höchsten in der ganzen BRD.
Und in einen Gebäude was einen zweistelligen Millionenbetrag verschlungen hat, sowieso.

Grundsätzlich: Wer "hoch" baut, der fällt tief. Aber du hast doch die Anlage bemängelt (von wegen Subbass weg usw.) Dann haben sie an der Anlage aufgrund von Kosten wohl auch nochmal weg rationalisiert ? So'n Berg Endstufen frisst schon was weg an Strom...
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

3D Deluxe hat den Club damals für 2 Millionen Euro designt Fast 8 Millionen gingen dann weiter für den Club drauf, inkl. Silk und Micro und der rosa Lounge außerhalb des Ringwalls.

Ohne das Gebäude, versteht sich. Das war ja vorher schon da. Nun sind die Mietpreise in Frankfurt mit die höchsten in der ganzen BRD.
Und in einen Gebäude was einen zweistelligen Millionenbetrag verschlungen hat, sowieso.

Grundsätzlich: Wer "hoch" baut, der fällt tief. Aber du hast doch die Anlage bemängelt (von wegen Subbass weg usw.) Dann haben sie an der Anlage aufgrund von Kosten wohl auch nochmal weg rationalisiert ? So'n Berg Endstufen frisst schon was weg an Strom...
Das stimmt teilweise. ja. Allerdings wäre der Club ohne dieses viele Geld auch nicht so gut geworden.

Aber wie gesagt, es kommt ja nich von mir. Laut den Experten sollen vor allem die hohen DJ Gagen dem Betrieb das Genick gebrochen haben.

Zu Guetta, ich bitte um Entschuldigung, bin ich nur gegangen, weil ich an dem Tag Geburtstag hatte. Aber, die Leute stehen drauf. Und es war ausverkauft.

Ganz ehrlich, wenn die DJs gut sind, brauchen sie keine großen Namen um bei mir Begeisterung auszulösen.

Und ich konnte auch wirklich merken, das in den 2 Sommern der Wirtschaftskrise wirklich weniger los war als sonst.

Es gab einige Abende, da wollte der Club selbst um 1:30 noch nicht man ansatzweise gefüllt sein.

So was wird auf Dauer gefährlich.... Aber das hatten andere Clubs in Frankfurt genauso.

Der Insolvenverwalter stellte fest, dass man mindestens 2000 Gäste braucht um den Club rentabel zu betreiben.

Die Tanzfläche des Cocoon fasste aber meine ich nur 1200-1400 Gäste. Dann ist es richtig voll. Und selbst dann müssten sich noch 600 Gäste rund um verteilen.

Also.... wie bereits geschrieben. Das hatte nicht`s mit dem Programm zu tun, oder halt weniger.

Es gab bis zu letzt immer noch Gäste, die auch extra aus dem Ausland angereist kamen. Und bei Väth & Co war es auch sehr gut gefüllt. Nicht rappevoll, aber genau richtig.

Ich habe es mittlerweile ja eingesehen, das Berlin Frankfurt den Rang in Sachen Techno abgelaufen hat.


Ich möchte eigentlich sachgemäß diskutieren und sämtliche Agression sollte unten gehalten werden.
 
Geschrieben von: jassman (Usernummer # 16093) an :
 
eben, sven, es wird iwo weitergehen.
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
...immerhin spielt Sven mal wieder in Frankfurt.

http://www.bigcitybeats.de/wmd.php?action=lineup
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
das line-up ist ja mal der worst case! hilfe....
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
BigCityZirkus trifft es wohl eher [smilesmile]

Erinnert mich an den Berliner A&P Summerrave von Kaisers. Wo man sich sogar den Muttizettel von der Site laden kann.

http://www.berlin-summer-rave.de/
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Was ist ein "Muttizettel" ?
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
musste auch erst mal googlen.. http://de.wikipedia.org/wiki/Muttizettel [lachlach]
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Ha ha.. kennt ihr das nicht? [smilesmile]

Ist in Berlin gang und gäbe das teil. Darum ist beim grossteil der VAs in unserer Szene, Eintritt immer erst ab 21 Jahren (in BLN/BRB). Wat ick da schon erlebt habe, wer mit nem Muttizettel nachts um 4 in nen Club wollte.

Bei den ganzen Kommerziellen Clubs ist das standart.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Guten Abend ihr.

Für die nicht da wahren, nun ein paar Bildern vom moon13.

Könnt ihr mich jetzt verstehen? [Wink] Kein stimmiges Licht-Konzept mehr!


Das letzte Bild werdet ihr denken, warum, hat der was gegen die Frauen?

Nicht doch, es sind die störenden Abstell-Tische. Schlimm....

Und seht nur wie schlimm es die große Bar+ Sitzlounge außerhalb des Ringwalls getroffen hat.

 -

 -

 -

 -

 -
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Eindeutig ne Grossraum-Disse. Sieht aus wie die üblichen verdächtigen in Berlins Speckgürtel, die meistens in irgendwelchen riesigen Einkaufszentren sind.

Geh da nich mehr hin snabeln....
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Ich auch nicht mehr!

Bin immer noch verägert. Ja es ist ein neuer Eigentümer und sie können aus ihrer Sicht machen was sie wollen.

Aber wo bleibt hier die Würde, der Stil?

So sah es vorher aus.


Zum Vergleich, das war das Cocoon!

 -

 -

 -

 -

 -

Und man konnte sich noch bequem hinpflanzen.


Uffff *seufz*

Unterschied, nicht?

Also versteht mich mal..... [Big Grin]

Ich werde mir neue Locations suchen. Wobei ich eigentlich in Frankfurt schon überall war, nahezu.

Unter anderem ja auch im Tanzhaus West, Robert Johnson, MTB usw.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Nun denkt euch zu der Projektion diesen Cocoon Klassiker. [Wink]

Und schon habe ich ne besser Party im Kopf als die im moon13. [Wink]

http://www.youtube.com/watch?v=upd2FObdR5U

http://www.youtube.com/watch?v=II1oVNi4eys

Utz clap booom - COCOON! [Smile]

Der Club ist Legende und wird es immer bleiben.

Lol, tanze gerade durchs Zimmer.

Aber ich muss noch realisieren, das ich nicht mehr ins Auto steige und dort hinfahren kann....
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Keine Frage: Das Cocoon hatte Stil und Klasse. Das Moon13 größtenteils nur noch Dorfdissen Charakter.
Aber das konnte man schon erahnen zu dem Zeitpunkt als fest stand wer den Laden übernimmt.

Mir fällt auf, da sind auf etlichen Bildern diese typischen Bollo "Holzfäller Hemd Karos" vertreten. Is das wieder in, hab ich was verpasst ?

Das lässt schwerauf Druckbetankung/Weiber abgrappschen vermuten....*g*
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:

Mir fällt auf, da sind auf etlichen Bildern diese typischen Bollo "Holzfäller Hemd Karos" vertreten. Is das wieder in, hab ich was verpasst ?


Klassiker in normalen Dissen...du gehst nur in die falschen läden [smilesmile]
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: stype:
könnte mal bitte einer der väth-jünger mit ahnung mir mal kurz beiseite springen, ob ich mich richtig erinnere bzw. das wiki-wissen richtig nachplappere?
er hatte sich doch (lange vor dem cocoon club und auch vor dem label) mit dem konkurs von eye q / harthouse auch selber finanziell wieder aufrappeln müssen, woraus dann letztlich cocoon clubbing mit allen bekannten auswüchsen gediehen ist.
da war er gerade mal mitte 30, wo es einem noch leichter fallen mag, sich nach einem rückschlag wieder auf die hinterbeine zu stellen.

der mann ist nicht auf den kopf gefallen und geschäftsmann genug, dass er schon seine gründe hatte, club und label als getrennte einheiten zu behandeln. da er mittlerweile doch stramm auf die 50 zugeht und langsam an seine altersreserven denken muss, finde ich es nur nachvollziehbar, die realitäten anzuerkennen und den offensichtlich unrentablen club geschichte sein zu lassen.

p.s.: ich kenne mich in offenbach nun wirklich nicht aus, ein besuch im robert johnson steht noch auf meiner to-do-liste. aber heißt der angeschlossene größere club nicht mtw? [/QB]

Zu Väth,
Das ist richtig hat sich damals mit der allerersten Party unter dem Namen Cocoon (müsste 1997 gewesen sein) auf der Hanauer Landstr. völlig übernommen und dabei quasi seine gesamte Kohle versenkt. Den Namen Cocoon gab es dann erst wieder im Zusammenhang mit den ersten Cocoon-Partys im damals neu eröffneten U60311, also so ab Ende 1998.

Auch das mim MTW ist richtig, liegt direkt daneben und lässt sich bei großen Veranstaltungen (Groove-Partys früher zum Beispiel) auch miteinander verbinden. Ist im übrigen auch der selbe Besitzer.
Direkt unterm Robert ist noch die MTW-Lounge, da hat zumindest früher auch ab und an autark was stattgefunden, meistens auch ganz nett ;-)
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:

Mir fällt auf, da sind auf etlichen Bildern diese typischen Bollo "Holzfäller Hemd Karos" vertreten. Is das wieder in, hab ich was verpasst ?


Klassiker in normalen Dissen...du gehst nur in die falschen läden [smilesmile]
Hmm, also ich habe kein einziges Karohemd. [Wink] Und ich weiß auch warum, sieht scheiße aus.

So verschieden denken wir gar nicht mal. ;9


Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Keine Frage: Das Cocoon hatte Stil und Klasse. Das Moon13 größtenteils nur noch Dorfdissen Charakter.
Aber das konnte man schon erahnen zu dem Zeitpunkt als fest stand wer den Laden übernimmt.

....

Da hast du leider Recht. Klar war aber noch lange nicht, wie sehr sie den Club optisch verschandeln! Und genau da hat`s mir die Sprache verschlagen.

Es hieß ja, sie wollten nur weiter Sitzmöglichkeiten schaffen und die Podeste beleuchten. Aber wir sehen ja, was daraus geworden ist.

Mutwillige Zerstörung. [Wink] Für diese Verschlechterung auch noch Geld zu investieren.

Der Inhaber fährt bestimmt so was, nach seinem Geschmack zu urteilen.


 -
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Hmm, also ich habe kein einziges Karohemd. [Wink]

du warst ja auch nicht gemeint *g*
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Leute. Wenn ich mal im Lotto gewinnen würde, man weiß ja nie. Dazu müsste ich erst mal spielen...

Angenommen ich gewinne 15 - 25 Millionen...dann kauf ich den moon13 Club einfach und lasse ihn wieder zum Cocoon zurückbauen.

Ihr währt dann alle eingeladen. Ich richte mir dann noch einen Hubschrauber Landeplatz auf den Dach des U.F.O Gebäudes ein und dann ist man schnell am Flughafen und kann von da aus zwischen Frankfurt und Ibiza hin und her pendeln.

Ein Apartment beim Cocoon und eine FInka in der Nähe vom Amnesia, aber schön im Grünen.

[Big Grin]

Ich würde dafür sorgen, dass das ganze so abgeht von den Gästen wie im Studio 54.

Auflegen würde Sven den größten Teil des Abends und zwar die Cocoon Klassiker. Von 2004-2007, aber auch die neueren Klassiker von 2010-2012.

Als Live Act Depeche Mode, die ihre elektronischsten Stücke spielen sollen.

Dita Van Teese badet wieder Sektglas, wie beim CocoonClub Opening und aus riesen Raupeneiern schlüpfen Frauen im Schmetterlings Kostüm. (Das hatte man mal vor vielen Jahren im Amnesia gemacht).

Es geht 2 Tage non Stop durch. Mit allen Cocoon Acts der letzten Jahre.

Kameras sind unerwünscht, es gibt keine Partyfotografen.
 
Geschrieben von: stype (Usernummer # 324) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Kameras sind unerwünscht, es gibt keine Partyfotografen.

frei von jeglicher ironie und dergleichen: die idee ist sympathisch!
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:


Kameras sind unerwünscht, es gibt keine Partyfotografen.

Das hast du dir vom Berghain abgeguckt [lachlach]
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
das line-up ist ja mal der worst case! hilfe....

...dafür gibts Sitz-mit-geiler-Sicht OST !

http://www.partytickets.de/shops/worldmusicdome/shop.php?cat=ticketshop&sec=goods&sel=WMD13#2381
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
na denn! Ticket ist bestellt! Ich hoffe es kommt wenigstens ein bissl "Cocoon Feeling" auf...
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
im Ernst?

80 Euro für das....

Ich gehe erst mal auf die TimeWarp (zum 5ten Mal) die aber mit 65 Euro auch nicht gerade günstig ist. Aber da stimmt das lineUp.
Auch wenn es vielleicht zu Beginn etwas langweilig werden kann.

Kurz davor bin ich bei Roman Flügel im RJ und dann.... wenn ich Glück habe im April wieder im RJ wenn Sven da auflegt.
Aber das ist wie Lotteriespiel.... vielleicht nur mir Gästeliste.


So läuft man im moon13 rum....

 -

-.-

Die Frage stellt sich nun, warum zog das Cocoon dieses Publkum nicht an?

Vielen ist es doch egal was gehört wird, daran kann es nicht gelegen haben.
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
ich find den kleidungsstil ziemlich egal... und das line up auf der tw is auch nichts neues bzw. berauschendes...
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bgoeni:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
das line-up ist ja mal der worst case! hilfe....

...dafür gibts Sitz-mit-geiler-Sicht OST !

http://www.partytickets.de/shops/worldmusicdome/shop.php?cat=ticketshop&sec=goods&sel=WMD13#2381

lol...oh Gott ist das peinlich.
aber wird sicher sein Publikum finden.


@snabeln
Früher war es mal egal wie man rumgelaufen ist, Hauptsache man hatte Spass an der Musik und der Party...naja, das waren andere Zeiten ;-)
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Da ist ja wieder mein Holzfäller Hemd. Also ich hätte jetzt gesagt style technisch geht Person links und mittig in Ordnung, aber das open Karo Teil geht ma gar nicht...
 
Geschrieben von: Cymorris (Usernummer # 5951) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

...

Die Frage stellt sich nun, warum zog das Cocoon dieses Publkum nicht an?

Vielen ist es doch egal was gehört wird, daran kann es nicht gelegen haben.

Ist das dein Ernst?
Überleg mal ... vielleicht hatte dieses Publikum genau die gleichen Vorurteile über den Laden und das frühere Publikum, die du jetzt dem gegenüber hast?
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Da ist ja wieder mein Holzfäller Hemd. Also ich hätte jetzt gesagt style technisch geht Person links und mittig in Ordnung, aber das open Karo Teil geht ma gar nicht...

Deswegen habe ich es ja auch gepostet. [Wink] Extra für dich. [Big Grin]

Morgen ist Freitag... und an Freitagen bin ich meistens ins Cocoon gefahren. Nun weiß ich das es da weitergeht und weiß ganz sicher, ich komm nicht mehr.
Vor Monaten hätte ich nie so denken können.

Sorry wenn ich ich euch nerve, wirklich. Aber das macht mich mich echt fertig. Ich brach noch ein wenig Zeit....

Heute ist alles gefaekt und geleast. Die Anlage im Cocoon gehörte gar nicht mal der CocoonClub GmbH, wie sich nachträglich heraus stellte.

Alle feierten wild rum, sich selbst. Und man wäre nie auf die Idee gekommen, das hinter den Kulissen es so mies aussehen würde.

Einmal wieder lehrt uns das, alles Schöne kann auf einen Tag auf den anderen vorbei sein.

Im Allgemeinen muss man das mal so sehen.
Orte, egal ob Cocoon oder nicht, wo viele tausende Leute Spass haben, Emotionen gezeigt haben, getanzt haben. Jeamand tolles kennen gelernt haben etc.

Das alles sind Orte, die das Leben der Menschen verschönern. Mal mehr, mal weniger.

Und im Cocoon wurde nicht nur gefeiert, da wurde an manchen Abend der Techno regelrecht zelebriert.

Deswegen trauert man nach, das ist der Grund!

Es geht hier eigentlich nicht um den Namen eines Labels, sondern was dahinter steht.

Ich kann nur sagen, die message ist mehr als angekommen, bei mir.

Im Cocoon habe ich gelernt wie man richtig feiert.

Und dafür danke ich allen, die das Projekt damals ins Leben gerufen haben, hart dafür gearbeitet haben.

Für 10-15 EUro in so einen Club zu gelangen fand ich nach 5 Jahren mehr als angemessen.

Man gelang schnell rein. Ich habe geparkt und manchmal hat es kene 10min gedauert und schon konnte mal lostanzen.

Total irre, so schnell den Alltag entfliehen zu können.

Ach ich gerade wieder ins Schwärmen.... wie gesagt.

Es gab Zeiten, da fehlte mir was, wenn ich mal länger als 2 Wochen nicht da war. Abhängigkeit würde ich es nicht nennen, aber es gab Tage, da zog es sich mich in den Club wie ein Magnet.

Und als ich drin war, hatte das etwas entspannendes und beruhigendes.

Und das war irgendwie alles so manifestiert in meinen Freitags Ablauf.

Ach seufz.... :-/

In den Sommernächten, als auch in den verschneiten Wintertagen, ich kam einfach immer.

Und nun ist es einfach vorbei... oh my.

Ach ich werde zu sentimental. Hätte auch net mehr viel gefehlt und da hätte ich feuche Augen bekommen, als ich sah was die aus dem CocoonClub designtechnisch gemacht haben.

Ich hätte auf den einen oder anderen hier hören sollen und letzten Freitag nicht hingehen sollen, dann hätte ich nicht gesehen wie es JETZT ist.

Es wäre besser gewesen, aber meine Neugier war einfach zu groß.

Ich werde ihn NIE vergessen!
 
Geschrieben von: DerDieDas (Usernummer # 15169) an :
 
Ich hab's glaube ich schonmal erwähnt aber so ne richtige Massenpanik bzw. Trauer hab ich nicht mitbekommen.

Snabeln gibt's noch andere Foren in denen du dich rumtreibst und wo noch mehr so denken wie du?

Mein die Frage ernst!?
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Was er wohl beim Omen gemacht hätte ?
Suizid ?

Also nochmal snabeln, so toll so gut das auch alles war - krich endlich die Kurve und hak den Laden ab. Such dir ne neu Bleibe. Bis zu einem gewissen Level kann ich nachempfinden das man so regagiert, aber bei deinem Verhalten ist der Zug schon abgefahren. Ich weiss ja nicht was du unter der Woche macht, ich denke mal arbeiten oder zumindest irgendwelchen (sinnvollen) aufgaben nachgehen. Dem zu urteilen nach dürften deine Gedanken ja den lieben langen Tag nichts anderes machen wie nur um das elendige Thema Cocoon drehen. Wie kann man da noch vernünftigen Aufgaben, oder geschweige denn Arbeiten nach kommen. hat da noch keiner was gesagt ? Wenn dir das hilft denn rede mit Freunden darüber denen es vielleicht ähnlich geht. Zusammen könnt ihr ne Neue Party Bleibe suchen, das hilft vielleicht. Anders rate ich dir wirklich mal einen Psychologen oder Psychotherapeuten auf zu suchen. Weil das ist wirklich nicht mehr normal. Oder such dir n' anständiges Mädel, tausch dich mit der aus in allen Belangen ausser Cocoon. Das bringt dich wieder in die normale Spur.

Ausser: Du trollst hier echt nur rum (online) und in Wahrheit geht dir das am Arsch vorbei - Und wir sind drauf reingefallen...


...
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
er IST/WAR das cocoon! ^^
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
er IST/WAR das cocoon! ^^

Dann ist er jetzt ein Schmetterling!  - [lach]
 
Geschrieben von: hendrik-d (Usernummer # 8293) an :
 
Level 6 Dominik Eulberg 08.03.13.. also nachher quasi

schmeiß ich jetzt ma so in Raum.

Was die Leute anhaben is doch egal.. mir zumindest. Ich finds nur immer iwie doof, wenn man merkt das die Leute mit der Musik nix anfangen können & dann sie eher zum Saufen gekommen sind oder wegen irgendwelchen anderen Gründen jenseits der Musik..

Ich glaub ich zieh heut abend so n Karohemd an.. ma sehn ob ich sowas besitze [Razz]
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
ein bornierter schmetterling
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
ein bornierter schmetterling

Lol, nö.

Ich weiß was gute Partys sind, ganz einfach. [Big Grin]

Und Cocoon gab mir die power.

Immer noch das eines der beste Platten Labels überhaupt. Wobei ganz ehrlich, vor Jahren war es besser.

Der neue Betreiber ist einfach nicht würdig genug, das schwere Cocoon Erbe anzutreten.

Er hat 0 Geschmack, was Design und Musik betrifft. Schaut euch die Bilder vorher nachher an.

Meine Nerven wurden beleidigt, optisch als auch akustisch.

Ist ungefähr so, als würde man einen Bentley GT bei Mansory "verschönern" lassen.

Kommt nur Scheiße bei raus. Und da hört die Toleranz auf, da kann ich nicht 10% Verständnis für entgegen bringen, ich ärgere mich über so was.

Sorry für den Autovergleich, aber mir viel gerade nichts besseres ein.

Die gehen doch eh bald bankrott. Und ja, das Parkett aufdem getanzt wurde war vielleicht nicht heilig, aber legendär. Das gilt es zu respektieren.

Ich zitiere Moon13

"Wir werden alles tun um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden"

Der erste April ist noch nicht....

Will jemand free entry für heute und morgen?
Ich brauch den Scheiß net, ihr könnt ja hingehen um euch diese mutwillige Zerstörung mal anschauen.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: hendrik-d:
Level 6 Dominik Eulberg 08.03.13.. also nachher quasi


Gefällt mir! Von Dominik habe ich auch einiges auf der Platte.

Heute eher nicht, aber ich heb mit den Club für später auf.

Wie ist es da so?
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Ein gutes Stück Cocoon für zu Hause. [Smile]

 -
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zu dem Track ließ Sven bei seinem letzten Gig im CocoonClub noch mal alles in Extase versetzen.

Somit ist der Track für mich legendär.


16.11.2012 zwischen 2:30 und 2 Uhr.


http://www.youtube.com/watch?v=3IJ0LFylNV0

Ab Minute 4:39 wird war es noch mal hinreißend.

Eine kleine Erinnerung.... am so großartigen unsterblichen CocoonClub Frankfurt.

Guy J - Fixation
 
Geschrieben von: hendrik-d (Usernummer # 8293) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: hendrik-d:
Level 6 Dominik Eulberg 08.03.13.. also nachher quasi


Gefällt mir! Von Dominik habe ich auch einiges auf der Platte.

Heute eher nicht, aber ich heb mit den Club für später auf.

Wie ist es da so?

sicher gut.. kann dir aber nix genaues sagen.. ne erkältung wollte nich das ich hinfahr
 
Geschrieben von: Cymorris (Usernummer # 5951) an :
 
Jetzt ist der Club wohl endgültig da angekommen, wo er nie hinwollte (als er noch Cocoon hiess):

Samstag 04.05.2013 ab 22.00 Uhr SUNSHINE LIVE präsentiert WELCOME TO THE CLUB LIVE AUS DEM MOON 13

DJ KLUBBINGMAN
NILS VAN GOGH
GROOVE COVERAGE
DJ SHOG
DJ HILDEGARD uvm.:

[hand] http://www.moon13.de/index.php?s=eventdetails&d=38

(Sorry für die Großbuchstaben, just copy&paste)
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Cymorris:
Jetzt ist der Club wohl endgültig da angekommen, wo er nie hinwollte (als er noch Cocoon hiess):

Samstag 04.05.2013 ab 22.00 Uhr SUNSHINE LIVE präsentiert WELCOME TO THE CLUB LIVE AUS DEM MOON 13

DJ KLUBBINGMAN
NILS VAN GOGH
GROOVE COVERAGE
DJ SHOG
DJ HILDEGARD uvm.:

[hand] http://www.moon13.de/index.php?s=eventdetails&d=38

(Sorry für die Großbuchstaben, just copy&paste)

Der Tempel wurde beschmutzt, die Anlage verwöhnte früher die Ohren, die Körper verschmelzten zur Musik.

Nun wird sie missbraucht um solche Scheiße wieder zugeben.

HNO - Ohrenspülung.

WAS zum Henker.... warum nicht noch Starsplash, Paffendorf, Aquagen und Sylver....

Und wenn man damit durch ist, kann man Mickie Krause holen...

Ich hasse Euro Dance!

Hier sieht man dem Betreiber vom moon13!

ich mag ihn nicht. --

http://www.rheinmaintv.de/video/Der-Cocoon-Club-hei%25C3%259Ft-jetzt-moon13/237a7e129126307fa42518d66b279dca
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
War eigentlich noch der Fedde Le Grand Gig oder wurde der abgesagt @ Snabiéln?
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
War eigentlich noch der Fedde Le Grand Gig oder wurde der abgesagt @ Snabiéln?

Der lag doch schon auf. Kommt aber wohl im Mai wieder.

Aber ehrlich gesagt interessiert mich das auch nicht mehr, es sei denn da kommt wieder das Cocoon samt Rückbau rein. (was schon sehr unwahrscheinlich ist)

Ich war ja beim Opening von moon13 und was die aus dem Cocoon gemacht haben hat mir so weh getan, dass ich in die ehemalige Lounge gegangen bin.
Und habe mir, Schande über mein Haupt, HipHop gegeben.

Aber ich konnte net mehr den Anblick ertragen, mit all den Tresen im Raum und das die videobespielte Wand son hässlichen Lichtkonzept weichen musste. Hätte net mehr viel gefehlt und ich hätte ne Träne rausgedrückt.


Heute gehe ich ins Robert Johnson zu Väth. Hab da mich auf die Liste schreiben lassen. Kannst ja auch hin kommen.
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
War eigentlich noch der Fedde Le Grand Gig oder wurde der abgesagt @ Snabiéln?

Der lag doch schon auf. Kommt aber wohl im Mai wieder.

Dann meinte ich den Gig...Danach sind die Pleite [Big Grin]
 
Geschrieben von: Freundelektronischermusik (Usernummer # 605) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DennisK_Berlin:



@snabeln
Früher war es mal egal wie man rumgelaufen ist, Hauptsache man hatte Spass an der Musik und der Party...naja, das waren andere Zeiten ;-)

Eben. Ätzend, solche oberflächlichen Menschen. Und ebenso meide ich solche Clubs, wo so möchtegerne Hippster rumlaufen. Zum Glück bleiben die offensichtlich gerne unter sich und ich muss mit sowas nicht feiern.
 
Geschrieben von: Cymorris (Usernummer # 5951) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Dann meinte ich den Gig...Danach sind die Pleite [Big Grin]

Warum sind die dann pleite? Ist der Laden aktuell nur halb voll?

Generell denke ich mal ist Frankfurt/Umgebung ja schon groß genug, dass die da ein Stammpublikum aufbauen und halten können. Es wird immer ne neue Generation 18-22jähriger geben, die sich erst mal orientieren müssen und auch diese Station durchlaufen werden.

Ich weiß es ja selbst von mir. War anno 2000 bis 2004 jeden Sa. im gleichen Laden (ähnlich Kinki Palace), aber hier bei Würzburg. Das war die Hoch-Zeit, die auch über/durch SSL als propagiert wurde. In die gleiche Kategorie fiel denke ich, damals auch der Paramount Park oder das Prodo-X/Natrix.

Allerdings gab es bei uns auch eine 2. "Strömung"... die Airport-Gänger, die halt wirklich ihren "Techno" lebten, was damals einfach nicht meine Musik war. Da hat auch keiner mal die Location gewechselt.

So sehe ich das auch mit dem Moon13. Die, die früher nicht dort waren, gehen jetzt hin, und umgekehrt.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Freundelektronischermusik:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DennisK_Berlin:



@snabeln
Früher war es mal egal wie man rumgelaufen ist, Hauptsache man hatte Spass an der Musik und der Party...naja, das waren andere Zeiten ;-)

Eben. Ätzend, solche oberflächlichen Menschen. Und ebenso meide ich solche Clubs, wo so möchtegerne Hippster rumlaufen. Zum Glück bleiben die offensichtlich gerne unter sich und ich muss mit sowas nicht feiern.
NEIN!

Mir ist das doch egal wie Leute rumlaufen!

Weil ein User meinte wegen Holzällerhemd, also habe ich ihm noch 2 Bilder nachgeliefert.

Davon mal abgesehen ist mein Kleidungstil auch oft als fragwürdig einzustufen, was bestimmt nicht jeden gefällt.
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Cymorris:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Dann meinte ich den Gig...Danach sind die Pleite [Big Grin]

Warum sind die dann pleite? Ist der Laden aktuell nur halb voll?


Ein Booking wie Fedde Le Grand ist immer mehrere nummern zu gross für Grossraumdissen, erst recht wenn man grad erst eröffnet hat. Das ist kein "DJ der guten Laune" den man mal ebend mit 1000 EUR nach hause schickt [Wink] Das hat doch nichts mit den Besuchern zu tun. Zumal die meistens 6 Stunden früher schliessen, bevor ein normaler Club das erste mal kurz licht anmacht. (wenn man nicht grad im Süden wohnt)

Das geht definitiv in die Hose. Kann man in Berlin alle Jahre wieder mal beobachten wenn Discotheken auf die Idee kommen Namenhafte DJs oder gleich ganz Labelpartys ins Haus zu holen.
 
Geschrieben von: Cymorris (Usernummer # 5951) an :
 
Hm, ok. Ich hatte ja gehört, dass der erste Gig von ihm vielleicht noch ein alter Auftrag aus Cocoon Zeiten gewesen sei, der halt übernommen wurde. ... und hätte schon gedacht, dass die den nicht nochmal holen, wenn sich der Abend beim ersten Mal nicht gelohnt hätte. Wir werden es ja sehen.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Cymorris:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Dann meinte ich den Gig...Danach sind die Pleite [Big Grin]

Warum sind die dann pleite? Ist der Laden aktuell nur halb voll?


Ein Booking wie Fedde Le Grand ist immer mehrere nummern zu gross für Grossraumdissen, erst recht wenn man grad erst eröffnet hat. Das ist kein "DJ der guten Laune" den man mal ebend mit 1000 EUR nach hause schickt [Wink] Das hat doch nichts mit den Besuchern zu tun. Zumal die meistens 6 Stunden früher schliessen, bevor ein normaler Club das erste mal kurz licht anmacht. (wenn man nicht grad im Süden wohnt)

Das geht definitiv in die Hose. Kann man in Berlin alle Jahre wieder mal beobachten wenn Discotheken auf die Idee kommen Namenhafte DJs oder gleich ganz Labelpartys ins Haus zu holen.

Und laut den neuen Betreiber sollten ja keine großen Gigs mehr kommen.

Man hat schon mit 2 Sachen gebrochen.

1. Das Design werde sich kaum verändern
2. Keine großen Acts mehr

Man darf allerdings nicht vergessen, dass das Euro Palace auch noch Geld einspielt und das moon13 evtl. quer finanziert.

Dazu hat man jetzt auch am Donnerstag auf, wo der Eintritt 5 Euro kostet.

Dafür hatte das Cocoon immer mal wieder Cocoon-Concert Veranstaltungen unter der Woche verteilt

Und die Räumlichkeiten auch für Firmen u. Privatveranstaltungen vermietet.
 
Geschrieben von: Thomas Broda (Usernummer # 72) an :
 
Das ist ganz normal, daß ehemalige Stammgäste die Nachfolgeläden in der alten Location des eigenen, bevorzugten Ladens scheiße finden. Das war schon 1994 so, und 1998 so und 2005 so und so ist es auch heute [smilesmile]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Öfters bin ich immer noch sauer, dass der Club so enden musste.

Für mich der vielleicht schönste Ort in ganz Frankfurt.

Verbittert kann man es nennen, das jetzt so eine Musik darin weiterlaufen darf.... mein Gott.

Bei der Abschiedsparty war ich eigentlich sehr gut drauf und so... aber die Wochen danach... ich hasse es, wenn etwas aus meiner Welt herausgerissen wird und nicht mehr da ist.

Ach zu Kotzen das... :-/

Immerhin 5 Jahre Spass am Stück hab keinen Cent bereut.

Und nichts hat meinen Musikgeschmack in meinen Leben so geprägt, wie das Cocoon!
 
Geschrieben von: DerDieDas (Usernummer # 15169) an :
 
Amen Bruder!
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Schaut nur [Big Grin]

http://www.youtube.com/watch?v=KEMFebNrSik

Cooles Video zur CocoonClosing Party.

Wenn ich die Videos so anschaue, fühle ich als wäre ich da. [Big Grin]

http://www.youtube.com/watch?v=kOWSFpseQpc
 
Geschrieben von: schranzbaum (Usernummer # 12767) an :
 
Huch, was für eine grauselige Kirmes.

Wer schon Mädchen braucht, die zur Musik Verrenkungen machen (am Geländer oder an der Stange ist dabei egal), der geht bestimmt auch zum Table Dance und wird dabei für sein Leben geprägt.

Da kann man ja schon fast froh sein, dass dieser schaurige Bembelschuppen geschlossen wurde.
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
nu stachel ihn nicht noch weiter an. das nimmt ja jetzt schon kein ende^^
 
Geschrieben von: Elias@Rafael (Usernummer # 5404) an :
 
Da wo die jungen Meedchen tanzen lernen.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Hmm, die Tänzer waren besser als die Amnesia, auf den Partys Martinee und La Troya. Aber auch als im Space und allen anderen Events, die ich besucht habe.

Das hat natürlich zum Konzept gepasst und war auch ein Teil des Clubs. Aber deswegen ist man nicht hingegangen. -.-

Und wer die Artists mit nen Table Dance Laden vergleicht, hat sowieso keine Ahnung. [Big Grin]

Alles sehr stil- und niveauvoll gewesen.

Wo sind wir daheim? Im CocoonClub in Frankfurt a. Main. [Big Grin]

Wenn der Todes Jahrestag vom Club gekommen ist, werde ich mit einen Extra Thread noch mal an den Club erinnern.

Er war der best konzipierteste Techno- Club der Welt, definitiv.

Und Frankfurt hat an Lebensqualität sichtbar verloren, dadurch.

Es war ein Club wie aus der Zukunft.. wegweisen und völlig innovativ.
So was wird es nie mehr geben.

Jetzt fängt der Sommer an und ich vermisse die langen Nächte, das Rausgehen wenn es draußen hell ist.... und mich dann auf nächstes Mal zu freuen.

Es ist vorbei =( *schnief*

Hole mir aber dieses Jahr ne Dose Cocoon, geh ins Amnesia. Ich kann diese ganzen Techno Provinz Veranstaltungen net mehr sehen...
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Hier wird noch mal auf die Video/Sound Technik eigegangen.

http://www.youtube.com/watch?v=iDPg6MC8a_w

Am Minute 0:58.

Aber die Fake-Partyserie hat mich seit Beginn nicht wirklich gereizt. Organic Electronics war meins. (Freitag) [Big Grin]
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Er war der best konzipierteste Techno- Club der Welt, definitiv.


Blöd nur, dass dies der rest der Welt nicht so sieht.

Berlin, Berlin...fahr doch nach Berlin!

[lach]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Er war der best konzipierteste Techno- Club der Welt, definitiv.


Blöd nur, dass dies der rest der Welt nicht so sieht.

Berlin, Berlin...fahr doch nach Berlin!

[lach]

2004/2005/2006 bester Club Deutschlands.

Man kann Frankfurt nicht mit Berlin vergleichen, ganz andere Einwohnerzahl + Touristen.

Das Berghain ist technisch low-tech. Und das Design, was ich bis jetzt gesehen habe, erinnert auch eher an Techokeller der frühen 90er Jahre.

Von der Location her (Umgebung) würde mir das Watergate gut gefallen.

Naja und Cocoon Recordings ist eh das beste Plattenlabel.

Komisch auch, das viele Cocoon Events weltweit ausverkauft sind, bzw. sehr gut angenommen werden!

In Europa, Japan, Brasilien und auf dem Rest der Welt. Selbst die Australier sind begeistert!

Na ja als Berliner Hipster meint man halt, man könnte sich was einbilden!

Ohne das viele Geld aus Baden Württenberg und Hessen hätte der Osten nicht so viel zu bieten, wie heute! (Länderfinanzausgleich)

Zudem ist Berlin mit 16 Milliarden Euro verschuldet, Frankfurt knapp 1 Milliarde.

Tja...

In einen guten Club kann man in Studio Qualität laute Musik hören, im Berghain gibts Echo-Hall!

Das ganze Parkett hat geschwungen, der Bass war trocken, die Nachschallzeit tendierte gegen 0!

Im Berlin ist das fast wie in einer Großmarkthalle, zumindest im Berghain!

Aber den Leuten schmeckt McDonalds ja auch besser als gehoben essen gehen am Meer, was will man da erwarten.

Vom Cocoon her, würde nur noch das Amnesia drüber stellen. Das ist noch mal ein Unterschied.

Aber das Cocoon gehörte zu den besten Clubs auf der ganzen Welt. Sound technisch wohlmöglich das beste. Und die Membranwand mit ihre Echzeit Renderings waren weltweit einzigartig.

Immer das Gelaber von Berlin! In Frankfurt hat man ganz andere Umkosten, das scheinst du immer noch nicht kapiert zu haben.

Und das Berghain hat bestimmt keine 10 Millionen gekostet, wenn man da so ein Anstrom an Touris hat, ist das kein Wunder, wenn man nicht pleite geht.

Und dann noch der Türsteher vom Berghain, der von elekt. Musik wenig Ahnung hat und nach Lust und Laune aussortiert.

Nicht mehr zeitgemäß.Wichtigtuer eben. Im Cocoon gab es so was nie!

Die Champions League spielt in Ibiza, nicht in Berlin! Und der CocoonClub war ein Exportprodukt von Cocoon Ibiza, die zu den Top 5 der geliebtesten Partys auf der Insel gehört.

Wenn nicht die beliebteste Party!

Immer noch!

Das Berghain hat in sofern keine ähnliche Geschichte vorzuweisen!
In sofern ist eher das Berghain ein Provinzprodukt!

Berlin ist nicht der Nabel der Welt!

Cocoon steht für die Metamorphose, während man im Berghain düstern Techno hört, der einen Terminator FIlm untermalen könnte!

Cocoon ist ganz weit oben, Benchmark eben, adieu Tristesse!

Immer schön schauen, was international so läuft! Und dann mal vergleichen.


Cocoon = wordwide
Berghain = Berlin Dorf Town


Zitat:
It`s your energy

It`s our music, it`s the lifestyle we living! It`s about peace, it`s about love and it`s about craziness!

- Sven Väth
 
Geschrieben von: The handsome Bob (Usernummer # 10863) an :
 
[Smile]
 
Geschrieben von: Frequencer (Usernummer # 958) an :
 
Ich war zwar in keinem der genannten clubs und ja, ne gute Anlage ist die Halbe miete... Aber viel wichtiger ist doch die Stimmung auf der Party und Techno verbinde ich eigentlich unweigerlich mit Keller und Krach.. ^^ aber ist Geschmackssache, ich weiß nicht ob ich ne fette Technofete mit gehoben essengehen vergleichen könnte, geschweigendenn wollte.. [Wink]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Und bevor ich nach Berlin gehe, gehe ich lieber zu Cocoon ins Amnesia! [Razz]

Da hat man gute Musik, ein interessantes Publikum und stilvollen Schick!
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Herrlich...Satire kann wirklich was tolles sein [hehe]

Aber ganz ehrlich, so langsam haben wir genug gelacht und es wird lächerlich.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DennisK_Berlin:
Herrlich...Satire kann wirklich was tolles sein [hehe]

Aber ganz ehrlich, so langsam haben wir genug gelacht und es wird lächerlich.

Die Wahrheit kannst du ja nicht ertragen!

Wie gesagt, Cocoon ist ein internationales Produkt, das Berghain ein regionales.

Ich lache eher über die Berliner, die meinen sie hätten den besten Club weltweit.

Komm ins Amnesia auf Ibiza, da wirst du eines besseren belehrt.
 
Geschrieben von: MatthiasL (Usernummer # 10659) an :
 
sag mal snabeln, wie kommst du eigentlich darauf, dass funktion-one low-tech sei? oder willst du und weismachen, dass im space mainfloor nur low-tech verbaut wurde?
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: DennisK_Berlin:
Herrlich...Satire kann wirklich was tolles sein [hehe]

Aber ganz ehrlich, so langsam haben wir genug gelacht und es wird lächerlich.

Die Wahrheit kannst du ja nicht ertragen!

Wie gesagt, Cocoon ist ein internationales Produkt, das Berghain ein regionales.

Ich lache eher über die Berliner, die meinen sie hätten den besten Club weltweit.

Komm ins Amnesia auf Ibiza, da wirst du eines besseren belehrt.

du wirst es kaum glauben, da bin ich schon gewesen...vermutlich bin ich schon durch Clubs gefallen als du noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gerannt bist [Wink]

Ich habe übrigens fast 30 Jahre im Rhein-Main-Gebiet gelebt und...Überraschung ich mag das Berghain noch nicht mal besonders.

Könnte mit dir hier jetzt vermutlich seitenlang darüber schwadronieren warum ich persönlich andere Läden dem Cocoon Club vorgezogen habe, weil sie mir subjektiv besser gefallen haben....aber was soll das bringen und wohin soll eine solche Diskussion führen? Lass doch einfach jeden nach seiner Facon glücklich werden und stänker hier nicht immer gegen Berlin. Hier ist sicher nicht alles Gold was glänzt, aber nach dem was ich von hier aus noch so mitbekomme ist es das in FFM ja wohl auch nicht mehr....und auf Ibiza schon gleich gar nicht.

Sorry, aber Techno stand mal für Toleranz und das jeder machen kann was er will.....dein Geschreibsel ist eher das Gegenteil davon und zeigt mir das mein subjektiver Eindruck warum ich solche Läden wie den Cocoon immer gemieden wohl doch nicht so falsch war.
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
ich hab es gewusst. jetzt geht das wieder los.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Ihr macht den Club ja immer schlecht und wundert euch dann, wenn es erwidere.

Im Grunde genommen ist es mir auch egal, wo ihr feiern geht. Lasst mich doch einfach hier etwas trauern,wenn ich diesen Thread bleibe.

LexyLex schrieb doch, komm nach Berlin! Warum denn?

Was ist denn da besser?

Ich habe mich schon ausführlich informiert.

Das letzte Mal war ich 2003 zu Loveparade da. Da war es eigentlich schon vorbei.
Stell dir vor, 98/99 war ich zu zu jung. Hab sie damals auf Viva verfolgt.

Und es war glaube 2001, da habe ich einen Bericht über Johannes Goller (Event Manager von Cocoon Ibiza) und das Amnesia auf Viva gesehen, es ging um die Vorbereitung für eine Cocoon Party.

Irgendwie habe ich mir dabei nichts gedacht und das nicht weiter verfolgt.
Hätte mich im Nachhinein damit befassen sollen, denn das Amnesia ist am Montag meine Bestimmung. [Big Grin]

So habe ich es versäumt, dort früher zu sein.

Aufgrund meines vorübergehenden Wohnsitz (im hohen Norden) und meines rech junges Alters (bin 28) blieben mir die fetzigen 90er eh verwehrt. Da gab es keine Clubs.

Erst als ich wieder in die Nähe von meiner Heimat Frankfurt zog, ging es so richtig los. Dafür umso intensiver.

Sich damit zu brüsten, dass man früher auf die Welt gekommen ist, ist doch Quatsch. Das kann man sich nicht aussuchen. [Wink]

Eigentlich fing ja alles schon in den 80ern an. Ja sogar die 70er sollen schon von elekt. Musik angehaucht sein.

Als die Hippies auf der Feierinsel Ibiza ihren exzessiven Spass hatten, war die Mauer noch oben und ich noch nicht geboren.
Schicksal.

Aber die Neuzeit hat auch irgendwas für sich. Wenn man die Musik der 90er mit der jetzigen vergleicht, hat sich sich extrem entwickelt. Früher war sie irgendwie so einfach gestrickt und weitaus weniger charakterstark.

Ich meine, man kann ja heute ohne weiteres auf die Musik Archive zugreifen und sich die damalige Musik zu Ohren führen.

Für wird es da erst seit 2000 interessant.

Erstes Mal CocoonClub war für mich kurz vor dem 3jährigen Geburtstag, 2007 nach den Love Family Park.

Und das ist auch genau der Grund, warum ich nicht mehr zum Love Family Park gehen werde, da die Afterhour im Cocoon (so habe ich den Club kennen gelernt) nicht mehr da ist.

Wenn ich um 22 Uhr nach Hause fahren würde, würde es vermutlich Sentimentalität in mir auslösen.

Ich war von Anfang an den Club regelrecht vernarrt. Und ärgere mich bis heute, dass ich nicht schon früher da gewesen bin.
Das beschäftigt mich noch bis heute.

Gehört habe ich 2005/2006 von dem Club.

Immerhin habe ich im Cocoon gelernt, wie man richtig feiert. Es hat meinen Horizont erweitert und ich werde es nie vergessen.

Jetzt hat man es kaputt gemacht und ich trauert den Club noch immer hinterher.

Ich dachte das endet mal....

Speziell tut es mir um die Jahre 2003 - 2006 leid. Da hätte ich gerne Cocoon Ibiza erlebt, als auch den Cocoon Club (2004) in seiner Grundungszeit.

Die Seasons auf Ibiza die unter den Motto Cocktail, WildLife und Craziness Continues (WildLife2) standen, hätte ich gerne miterlebt.


Diese Zeit kann ich nicht mehr wiederholen und es tut mir drum leid.

Wenigstens lebt das Label weiter, Cocoon Recordins.
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Johannes Schwarz:
ich hab es gewusst. jetzt geht das wieder los.

Einzig sinnvoller Post!
Ich bin ja mittlerweile der Meinung, dasß das hier alles Fake ist. Aber... psssst! Um Gottes Willen kein Öl ins..... [nervoes]
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
word!!
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Jep, das kann wirklich nur Fake sein...bin damit auch raus aus dem Thread.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
wenn ihr das für fake haltet, habt ihr noch nicht viel erlebt, oder ihr kennt einfach wenig leute [Wink]
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Vielleicht kenn ich einfach die falschen Leute [Wink]
 
Geschrieben von: schranzbaum (Usernummer # 12767) an :
 
Unglaublich, was für ein spiessiges und verwöhntes Elektrobalg. Vor genau solchen Leuten ist man Anfang der 90er Jahre geflüchtet und hat sich in der Technogemeinde mit gleichgesinnten Leuten wiedergefunden. Jetzt (seit zig Jahren schon) gehts um höha, schnella, weita. Da kommt einem ja die Galle hoch. Aber jeder bekommt das, was er verdient. Wenn einer meint, zu einer guten Technoparty gehören stylische Muskelprotze mit "heissen" Mietzen, die mit Geld um sich schmeissen und dazu noch niveauvolle Tänzerinnen, die einem bei Eintrittsgeldern von 100 € aufwärts das Geld aus der Tasche ziehen, der hat wohl entweder früher was falsch verstanden oder ist denen auf den Leim gegangen, die fast jede undergroundige Musikrichtung über kurz oder lang zu einem Kommerzspektakel aufgerüstet haben.

Naja, jedem das Seine.
 
Geschrieben von: forcen (Usernummer # 7788) an :
 
Ich will meine sueffige U-Boothalle wieder haben, Dorian, Tresor usw. auch ....nicht diesen Hypestylenasenachobenmist.

Wenn ich mir diese sterilen Vids vom Closing anschaue, nee nee nee, da habe ich richtige Closings gelebt.

*streichholzanzuend* ;-)
 
Geschrieben von: hendrik-d (Usernummer # 8293) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: forcen:
Ich will meine sueffige U-Boothalle wieder haben, Dorian, Tresor usw. auch ....nicht diesen Hypestylenasenachobenmist.

Wenn ich mir diese sterilen Vids vom Closing anschaue, nee nee nee, da habe ich richtige Closings gelebt.

*streichholzanzuend* ;-)

genau! ich will auch wieder so n schuppen haben wo man nur 3m weit gucken kann &s von der decke tropft
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Aja und was hat man davon? Nicht genug Platz zum tanzen, es riecht, die Hygiene ist auch nicht sp prickelnd?

Vielleicht mal für nen Abend net. War selbst schon in der U-Bar. Aber für die Dauer nicht so geeignet.
 
Geschrieben von: Suckz (Usernummer # 4884) an :
 
Genau! Gray, omen, u, box - alles fürn Ar.sch...
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Suckz:
Genau! Gray, omen, u, box - alles fürn Ar.sch...

Total, zu voll...zu heiß...keine Vortänzer...und die WHO hat schon immer davor gewarnt. [Wink]

@Snabeln
Okay...Omen und U-Bar verglichen, damit hast du dich als Gesprächspartner endgültig disqualifiziert....Keine weitere Diskussion mehr notwendig [Razz]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Ja aus deiner Sicht. Ich gebe wenigstens offen zu, das ich nicht da war. Als das Omen zu gemacht hat, war ich eh noch nicht volljährig.
^^

Ich denke mir hätte es da nicht gefallen. Ansichtssache. Nun ja, das Omen gilt als legendär, wahrscheinlich nicht zu Unrecht.

Mich hätte dennoch mehr das Dorian Gray interessiert.

Ich habe das U lediglich mit den sonstigen dunkeln Technokellern verglichen, nicht explizit mit dem Omen.

Meint ihr der Sven hat noch mal Lust auf einen neuen Club?

Sich noch mal all den Stress geben? Eher unwahrscheinlich, oder?

Wird eh nichts mehr mit dem CocoonClub verglichen werden können, diese Dimension noch mal zu erschaffen wäre viel zu zeitintensiv und vor allem finanziell nicht tragbar.
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
in interviews las man zuweilen, dass er sich als aufgabe jenseits der 50 noch vorstellen könnte, ein club resort in südostasien aufzumachen..
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
die moderne Techno Musik (außer evtl. dieser Darktechno Kram) passt auch nicht wirklich in dunkle, düstere Keller. Viele Titel, wie z.B. The MFA - Motherload, so gut wie alles von Hugg & Pepp & Extrawelt, Fairmont - Gazebo usw. haben eben perfekt in diesen stylischen, extravaganten Club gepasst.

Man darf allerdings nicht vergessen, woher Techno kommt. Eben aus diesen düsteren, dunklen Löchern, die ebenfalls perfekt zur damaligen Musik gepasst haben. Ich denke jetzt z.B. an solche wahnsinnigen Titel hier (natürlich nur ein kleiner Auszug):
http://www.youtube.com/watch?v=xMtxwGSdSGc
http://www.youtube.com/watch?v=ovGGCoiLUt8
http://www.youtube.com/watch?v=MRWZtriomaw
http://www.youtube.com/watch?v=l9T9mqsMuss
(wenn ich da ans Omen denke, was da zeitweise während diesem Track los war *g*)
http://www.youtube.com/watch?v=HnMVAxd07FE

Ich persönlich konnte mich irgendwie mehr in solchen dunklen Löchern austoben, als in stylischen Clubs (vielleicht auch weil man sich etwas unbeobachteter/freier fühlt?).

Ich war auch schon im Amnesia und im Space, aber mir hat der Cocoon Club, vom Style her, ehrlichgesagt besser gefallen. Wohingegen der Sound im Amnesia mehr Druck hatte (zumindest als ich da war).

Aber es ist so wie immer: alles Geschmacksache.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Spiritkeeper records:
die moderne Techno Musik (außer evtl. dieser Darktechno Kram) passt auch nicht wirklich in dunkle, düstere Keller. Viele Titel, wie z.B. The MFA - Motherload, so gut wie alles von Hugg & Pepp & Extrawelt, Fairmont - Gazebo usw. haben eben perfekt in diesen stylischen, extravaganten Club gepasst.

Man darf allerdings nicht vergessen, woher Techno kommt. Eben aus diesen düsteren, dunklen Löchern, die ebenfalls perfekt zur damaligen Musik gepasst haben. Ich denke jetzt z.B. an solche wahnsinnigen Titel hier (natürlich nur ein kleiner Auszug):
http://www.youtube.com/watch?v=xMtxwGSdSGc
http://www.youtube.com/watch?v=ovGGCoiLUt8
http://www.youtube.com/watch?v=MRWZtriomaw
http://www.youtube.com/watch?v=l9T9mqsMuss
(wenn ich da ans Omen denke, was da zeitweise während diesem Track los war *g*)
http://www.youtube.com/watch?v=HnMVAxd07FE

Ich persönlich konnte mich irgendwie mehr in solchen dunklen Löchern austoben, als in stylischen Clubs (vielleicht auch weil man sich etwas unbeobachteter/freier fühlt?).

Ich war auch schon im Amnesia und im Space, aber mir hat der Cocoon Club, vom Style her, ehrlichgesagt besser gefallen. Wohingegen der Sound im Amnesia mehr Druck hatte (zumindest als ich da war).

Aber es ist so wie immer: alles Geschmacksache.

Stimmt genau, dem ist nicht viel hinzuzufügen. [Smile]
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
weiss nicht, ob das hier schonmal thematisiert wurde. Zwar offtopic, aber dennoch ganz interessant:

Las Vegas ist das neue Ibiza
http://derstandard.at/1363707532317/Absurde-DJ-Gagen-zerstoeren-den-Markt
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Tiesto macht keinen Halt mehr in Ibiza? Steht so im Artikel.

Ähm nein! Der hat ja wie vor seine eigene Show im Privilege.

Ich war mal da, 2009. Einmal Privilege hat mir gereicht. Ich mag Tiesto eh nicht so.

Und das Privilege ist ja schon kein Club mehr, sondern eine Festival Halle, meiner Meinung nach.

Im Amnesia gibt`s eine ganz andere Qualität von Musik, was auch auf das Space zutrifft.


Das Thema passt sehr gut! Insider munkeln, daran sei das Cocoon zu Grunde gegangen.

Die Gagen waren einfach zu hoch.

Meiner Meinung nach hatte das Cocoon keine Gigs wie Tiesto, PvD und Guetta nötig!

Die Cocoon Residents sind gut genug. Vielleicht kommen dann nicht ganz so viele wie bei kommerzieller Auslegung, aber man hat auch deutlich weniger Ausgaben!

Das Cocoon hätte halt früher auf kleineren Fuss schalten können, ohne den Club zu verkleinern.
Einfach effizienter wirtschaften.


Ibiza ist keineswegs gefährdet. Die Hotels sind gut gebucht, Flüge auch und die Clubs werden, wie letztes ja auch, rappel voll zur späten Stunde sein.

Die Wahrheit ist, dass Ibiza gerade boomt.

Der Gegenpool zu Ibiza war eigentlich jahrelang Miami.

Las Vegas hat immer so Episoden, kurzlebige Hypes.

Man könnte eher sagen, dass die beiden Party Hotspots event technisch sehr verschmelzen.

Man denke da an Ushuia! Letzes Jahr hat sich Väth noch ablössig über Ushuia geäußert. Nun legt er da selber auf.

Genauso wie über China. Hatte da letztens auch 2 Gigs.

Gut, es wird Auswirkungen haben. Aber eher auf Deutschland. Die Nature One wird dann halt noch mal 7 Euro teurer und alle stöhnen rum. [Big Grin]
Oder die Mayday.

Naja, was will man da noch. Es gibt bessere Orte zum Feiern!
 
Geschrieben von: dangerseeker (Usernummer # 4281) an :
 
 -
 
Geschrieben von: Hyp Nom (Usernummer # 1941) an :
 
Bora Bora am strand ist kostenlos, wenn ich mich nicht irre [Wink]
www.boraboraibiza.net
 
Geschrieben von: hendrik-d (Usernummer # 8293) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Spiritkeeper records:
die moderne Techno Musik (außer evtl. dieser Darktechno Kram) passt auch nicht wirklich in dunkle, düstere Keller. Viele Titel, wie z.B. The MFA - Motherload, so gut wie alles von Hugg & Pepp & Extrawelt, Fairmont - Gazebo usw. haben eben perfekt in diesen stylischen, extravaganten Club gepasst.

...

Ich persönlich konnte mich irgendwie mehr in solchen dunklen Löchern austoben, als in stylischen Clubs (vielleicht auch weil man sich etwas unbeobachteter/freier fühlt?).

...

Aber es ist so wie immer: alles Geschmacksache.

Also ich denke, dass die jetzt gespielte Musik prima in Nebelräume passt.. du hasts ja selbst geschrieben warum.. meinst du wirklich diese Art von Gefühl ging mit der aktuellen Musik nicht? Ich zweifle das einfach mal an.

Nachdem die Clubs den Nebel vernachlässigt haben aber dafür mehr Lichter eingesetzt haben weils dann auch aktuell wurde Fotos zumachen - und natürlich sieht man ja nix auf Fotos, auf denen nur Nebel drauf ist, kam ja der Hype, dass viele mit ner Sonnenbrille im Club rumgelaufen sind. Eben weil sie die Anonymität, die es damals gab wenigstens so einigermaßen hatten.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das heute auch noch - oder wieder funktionieren würde mit dunklen Räumen & massig Nebel. Aber es macht eben keiner weils dann keine schönen Fotos für FB gibt. Oder warum auch immer.

Also wenns so nen Laden gibt, der so ein Konzept verfolgt & nicht nur olle Kamellen feiert, würde ichs gerne wissen.

--nein, das ist nich Geschmackssache.. alles andere ist fürn Ar.sch [Razz] vielleicht nicht ganz aber mindestens 5/8.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: dangerseeker:
 -

Also den höchsten. Eintritt über die Woche verlangt das Pacha. Sind 80 Euro, am Donnerstag. Da ist F**K Me Im Famous mit David Guetta.

Cocoon im Amnesia kostet im Vorkauf so zwischen 40-50 Euro der Abend.

Sein wir ehrlich. Events kosten doch heut kaum weniger?

Was halt ein bißchen rein haut, sind die Getränkepreise. Aber das weiß man vorher.

Im Pacha habe ich für ne kleinen Apfelsaft mit Wasser (2 kleine Flächen) 22 Euro bezahlt.

Für ein RedBull 16 Euro.

Im Amnesia waren glaub 18 Euro (Wasser + Apfelsaft)

Und im Space für ne Cola 9 Euro.

::::::

Der CocoonClub war nicht wirklich teuer! Vor 00:00 Uhr 10 Euro Eintritt, nach 00:00 15 Euro.
Außer bei Sonderevents.

Früher lag der Eintritt aber bei 20 Euro und die Getränkepreise waren dafür günstiger.

Die Softdrinks sind wenn überhaupt nur 50 Cent teurer im Cocoon gewesen. Die alkoholischen 1-2 Euro.

Also bitte...

Der CocoonClub hat viel für die Bürger getan. Oft kam man auch kostenlos rein, was meiner Meinung ein Fehler war. Einfach darum, weil bei so einen Club immer Geld reinfließen muss, wie man sieht.
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: hendrik-d:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Spiritkeeper records:
die moderne Techno Musik (außer evtl. dieser Darktechno Kram) passt auch nicht wirklich in dunkle, düstere Keller. Viele Titel, wie z.B. The MFA - Motherload, so gut wie alles von Hugg & Pepp & Extrawelt, Fairmont - Gazebo usw. haben eben perfekt in diesen stylischen, extravaganten Club gepasst.

...

Ich persönlich konnte mich irgendwie mehr in solchen dunklen Löchern austoben, als in stylischen Clubs (vielleicht auch weil man sich etwas unbeobachteter/freier fühlt?).

...

Aber es ist so wie immer: alles Geschmacksache.

Also ich denke, dass die jetzt gespielte Musik prima in Nebelräume passt.. du hasts ja selbst geschrieben warum.. meinst du wirklich diese Art von Gefühl ging mit der aktuellen Musik nicht? Ich zweifle das einfach mal an.

Nachdem die Clubs den Nebel vernachlässigt haben aber dafür mehr Lichter eingesetzt haben weils dann auch aktuell wurde Fotos zumachen - und natürlich sieht man ja nix auf Fotos, auf denen nur Nebel drauf ist, kam ja der Hype, dass viele mit ner Sonnenbrille im Club rumgelaufen sind. Eben weil sie die Anonymität, die es damals gab wenigstens so einigermaßen hatten.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das heute auch noch - oder wieder funktionieren würde mit dunklen Räumen & massig Nebel. Aber es macht eben keiner weils dann keine schönen Fotos für FB gibt. Oder warum auch immer.

Also wenns so nen Laden gibt, der so ein Konzept verfolgt & nicht nur olle Kamellen feiert, würde ichs gerne wissen.

--nein, das ist nich Geschmackssache.. alles andere ist fürn Ar.sch [Razz] vielleicht nicht ganz aber mindestens 5/8.

Klar passt gute Musik überall hin - auch in dunkle Dreckslöcher (von denen ich ja wie gesagt ein großer Freund bin). Aber so liebliche Hymnen passen m.E. nach schon eher in so durchgestylte Clubs. Düstere, aggressive Tracks passen eher in Löcher. Kann mir irgendwie schwer z.B. Gabriel Anandas Glücksmelodie im alten Tresor vorstellen (aber nichts ist unmöglich).

Schubladendenken ahoi *g*.

Es fand meiner Meinung nach eine Verschmelzung zwischen Clubstyle und Musikstyle statt. Das hat man ja beispielsweise auch am U60311 damals gesehen. Da hat ein dunkler Club nicht mehr gelangt. Es mussten viele Farben und Veränderungen her, damit wieder Publikum angezogen wurde. Mir hat das U60311 damals viel besser gefallen, als nach dem Umbau. Aber es ist doch Geschmacksache [Wink] .
 
Geschrieben von: hendrik-d (Usernummer # 8293) an :
 
also nehmen wir doch jetzt einfach mal ein Beispiel von früher ausm Gray.. Rank1 - Airwave der übelste Kitsch hoch 10 aber damals wars für mich die ehrlichste Musik, die es gabg [Smile] das bei dem oben beschriebenen Sachen..
Da gibt so nen Alle Farben Remix von Daughter.. ist also sag ich mal noch einigermaßen zeitgemäß. Gibts übrigends zum free download SC Daughter - Youth Alle Farben rmx
Naja die Hihats & iwie auch der Rest ist in meinen Augen etwas vergleichbar mit Rank1's Airwave..
daher kann ich theoretisch mit sehr viel Sicherheit sagen, dass es überhaupt nicht düsterer Techno sein muss um im Nebel Spaß zu haben *g*

hier nochmal das Rank1 - Airwave von früher.. Rank1 - Airwave

@snabeln: wenn du in ibiza bist, geh ins sankeys zu Diynamic neon nights oder wie die heißen.. Eintritt kostet oder hat 15€ gekostet. Die Anlage hat auch super gepasst & die Musik ist halt die Solomun Gang.. Gebretter ist das also nicht aber die Stimmung war richtig gut & für 15€ ist man da echt gut beraten. Das Pacha ist ganz nett, das amnesia mag ich ebenfalls. Das Space hat mir gar nicht zugesagt. Priviledge ist für die Füß.. war aber selber noch nicht drin & habe es auch nicht vor. Aber wenn ich in Ibiza bin, geh ich da eigentlich auch nicht mehr feiern, sondern fahr lieber nach Atlantis. Also mehr als einmal weggehn im urlaub is nicht für mich. Vor allem weils mir einfach zuviel Geld ist was da gefragt wird. Wenn die 15€ für ne Cola fragen, dann ist das einfach n Grrund für mich lieber daheim zu feiern & die schönen Abende eher iwo draussen zu verbringen.
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Ich mag das Space eigentlich auch nicht so. Doch the 20 anniversary 2009 war genial.

Im Sankeys ware ich noch nicht. Und ehrlich gesagt, diese Art von Clubs kann ich auch in Deutschland haben?

Oder was ist genau so gut daran? Zumal es meist auch 29 Euro kostet.

Also ich flieg dieses Jahr wieder hin. Wann weiß ich nicht. Spätestens zum Cocoon Closing, so wie die letzen 2 Jahre.

Und vor dem Abend im Amnesia will ich dann am Montag mal das DC10 ausprobieren, wo ich noch nicht war.

Zu Guetta war ich 3mal im Pacha. Nicht wegen der Musik, sondern einfach weil ich den Club ganz nett finde. [Big Grin] Und na ja, so viele hübsche Frauen auf einen Haufen, das ist schon krass.

Auch war ich noch nicht im Es Paradis und im Eden.

Gut möglich das ich mal ins Es Paradis zur Schaumparty gehe.
War 2010 das erste Mal im Schaum, in den frühen Morgenstunden bei La Troya im Amnesia.

Und Matinee ist sowieso eine reine Pornoshow. [Wink]
Auch nicht meine Musik, aber.... ähm ja. Muss man gesehen haben.

::::::

Man hat auch nichts verpasst was man in privilege geht. Wobei das ist Geschmacksache.

Hat für mich halt einfach zu viel Event Charakter!

Ich glaub was ich gar nicht mag ist Ushuia. Warst du da schon?

Edit:

Zoo Projekt ist evtl auch noch interessant.

http://www.youtube.com/watch?v=QWxXim00QOE
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: hendrik-d:
also nehmen wir doch jetzt einfach mal ein Beispiel von früher ausm Gray.. Rank1 - Airwave der übelste Kitsch hoch 10 aber damals wars für mich die ehrlichste Musik, die es gabg [Smile] das bei dem oben beschriebenen Sachen..
Da gibt so nen Alle Farben Remix von Daughter.. ist also sag ich mal noch einigermaßen zeitgemäß. Gibts übrigends zum free download SC Daughter - Youth Alle Farben rmx
Naja die Hihats & iwie auch der Rest ist in meinen Augen etwas vergleichbar mit Rank1's Airwave..
daher kann ich theoretisch mit sehr viel Sicherheit sagen, dass es überhaupt nicht düsterer Techno sein muss um im Nebel Spaß zu haben *g*

hier nochmal das Rank1 - Airwave von früher.. Rank1 - Airwave

Den Track Airwave find ich nach wie vor cool. Ja, ich weiss schon worauf Du u.a. hinauswillst. Früher gabs etliche Trance Tracks, mit lieblichen Flächen, die auch in düsteren Clubs gespielt wurden. Zu der Zeit wurd dann halt vermehrt mit Lasern und Licht generell gespielt. Aber dieses typische Strobo - Nebel - Abfahrt Ding ist halt ä bisi komisch bei harmonischer elektronischer Musik.
Naja, keine Ahnung. War halt auch schon lang nicht mehr unterwegs. Kann eigentlich gar nicht mehr mitreden ;o).
 
Geschrieben von: Frequencer (Usernummer # 958) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Spiritkeeper records:
die moderne Techno Musik (außer evtl. dieser Darktechno Kram) passt auch nicht wirklich in dunkle, düstere Keller. Viele Titel, wie z.B. The MFA - Motherload, so gut wie alles von Hugg & Pepp & Extrawelt, Fairmont - Gazebo usw. haben eben perfekt in diesen stylischen, extravaganten Club gepasst.

Man darf allerdings nicht vergessen, woher Techno kommt. Eben aus diesen düsteren, dunklen Löchern, die ebenfalls perfekt zur damaligen Musik gepasst haben. Ich denke jetzt z.B. an solche wahnsinnigen Titel hier (natürlich nur ein kleiner Auszug):
http://www.youtube.com/watch?v=xMtxwGSdSGc
http://www.youtube.com/watch?v=ovGGCoiLUt8
http://www.youtube.com/watch?v=MRWZtriomaw
http://www.youtube.com/watch?v=l9T9mqsMuss
(wenn ich da ans Omen denke, was da zeitweise während diesem Track los war *g*)
http://www.youtube.com/watch?v=HnMVAxd07FE

Ich persönlich konnte mich irgendwie mehr in solchen dunklen Löchern austoben, als in stylischen Clubs (vielleicht auch weil man sich etwas unbeobachteter/freier fühlt?).

Ich war auch schon im Amnesia und im Space, aber mir hat der Cocoon Club, vom Style her, ehrlichgesagt besser gefallen. Wohingegen der Sound im Amnesia mehr Druck hatte (zumindest als ich da war).

Aber es ist so wie immer: alles Geschmacksache.

Herrliches Geschepper, danke für den Flashback!! [Smile]
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Ich glaub, jeder mag die Musik, mit der er persönlich an schöne Erinnerungen knüpft.

Ist jetzt keine so wahnsinnige neue Erkenttnis, aber das sieht man hier im Forum wieder ganz gut.

Die "alten Hasen" mögen die härtere Musik der 90er Technowelle, die jüngeren den Techno der Neuzeit, so nenne ich ihn mal.

Bei maximal 130 BPM fühle ich mich am wohlsten.
125 BPM sind sehr angenehm.
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Also ich war erschrocken wie Väth teilweise auf dem Omen 98er Closing Set gescheppert hat. Allerdings nach ein paar mal anhören, hat man sich wieder an den Level gewöhnt. Bis 1994 stand ich auch nur auf kompromisslos harten Techno. Nach meinem Urlaub auf Ibiza bin ich etwas mehr Richtung House gedriftet...


Ein paar Platten/Tracks von dem 98er Closing Set sind bis heute kleben geblieben - die hier ganz besonders:
http://www.youtube.com/watch?v=6bDKs8n42yw

Soltle man sich mal die Mühe machen mit den aktuellen Carola Tracks vergleichen. Eingemuschte schnarch Musik mach er heute - erschreckend !
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
och naja, ich sag mal so. Man verbindet eben Tracks, mit Selbsterlebtem. Da spielen natürlich viele Emotionen mit. Jemand, der zur damaligen Zeit, diese Tracks laut gehört hat und weiss was um ihn rum passiert ist (Ausnahmezustand und etliche Visuals), kann damit natürlich mehr anfangen, als jemand, der die Tracks zum ersten Mal auf seiner Heimanlage, Kopfhörer etc. hört.

Dazu kommt, dass heutzutage in Clubs die Musikanlagen andere Frequenzen fahren. D.h. dass eine ältere Scheibe (z.B. meine oben aufgeführten Links) in einem modernen Club nicht mehr so gut klingen würde wie damals. Heute sind die Anlagen Tiefentechnisch eher auf Subbässe und deepe Drums ausgerichtet.

Ich würde schon gerne mal wieder ne Oldschool Party mit ´ner passenden Anlage erleben.

Aber, dass jeder "ältere Hase" die modernen Stücke kategorisch scheisse findet, schließe ich mal aus. Musik ist zeitlos. Es gibt gute alte Produktionen und gute neue Produktionen.
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Spiritkeeper records:
[QB] weiss nicht, ob das hier schonmal thematisiert wurde. Zwar offtopic, aber dennoch ganz interessant:

Las Vegas ist das neue Ibiza

...ist nicht Kroatien das neue Ibiza ?
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: bgoeni:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Spiritkeeper records:
[QB] weiss nicht, ob das hier schonmal thematisiert wurde. Zwar offtopic, aber dennoch ganz interessant:

Las Vegas ist das neue Ibiza

...ist nicht Kroatien das neue Ibiza ?
Kazan Tip ist das neue Ibiza, des Ostens . xD

http://www.youtube.com/watch?v=0b3LG6JP0eo

Irgendwann, vielleicht nächstes Mal.

Aber ich denke in Europa ist Ibiza der HotSpot, immer noch. In Amerika ist es Miami und im Osten... ja.... sieht man ja im Video. xD

Naja, kann man auch im Amnesia haben

http://www.youtube.com/watch?v=KJ_f6cWUhbE

Ziemlich krasse Party.
 
Geschrieben von: eco (Usernummer # 18230) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:
Ziemlich krasse Party.

[eek]
[confused]

[haudrauf]
 
Geschrieben von: daswadan (Usernummer # 961) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

http://www.youtube.com/watch?v=KJ_f6cWUhbE

Ziemlich krasse Party.

???
aufwendig inszenierte vorführung mit schönen gogo-tänzern. hübsch anzusehen, hat eher was von einer zirkus-show. aber bestimmt keine "krasse party".
 
Geschrieben von: schranzbaum (Usernummer # 12767) an :
 
erinnert mich vom sound her eher an so einen rudelbumsabend in prag oder budapest. von den tänzerinnen her auch. mit party, geschweige denn krass, hat das allerdings weniger als nichts zu tun. kirmes halt.
 
Geschrieben von: HandsOnWax (Usernummer # 64) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: daswadan:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

http://www.youtube.com/watch?v=KJ_f6cWUhbE

Ziemlich krasse Party.

???
aufwendig inszenierte vorführung mit schönen gogo-tänzern. hübsch anzusehen, hat eher was von einer zirkus-show. aber bestimmt keine "krasse party".

Agree, hat aber nix mit Techno zu tun.
 
Geschrieben von: Spiritkeeper records (Usernummer # 19037) an :
 
spiegelt halt die heutige Zeit:
"mehr Schein als Sein" ganz gut wieder.

Aber wie gesagt, ist Geschmacksache. Bin keinem böse, der sowas mag.
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
juuuhuu letzte Abfahrt (meine Zeit war da leider schon um)

https://www.youtube.com/watch?v=-SZ5s8gkxhw

https://www.youtube.com/watch?v=ywXtRqtaGFY

https://www.youtube.com/watch?v=Vx8EpAyT9PI

https://www.youtube.com/watch?v=UaqpovN_hec

dem Laden darf man hinter her trauern...
 
Geschrieben von: DennisK_Berlin (Usernummer # 20801) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
juuuhuu letzte Abfahrt (meine Zeit war da leider schon um)

https://www.youtube.com/watch?v=-SZ5s8gkxhw

https://www.youtube.com/watch?v=ywXtRqtaGFY

https://www.youtube.com/watch?v=Vx8EpAyT9PI

https://www.youtube.com/watch?v=UaqpovN_hec

dem Laden darf man hinter her trauern...

+1
 
Geschrieben von: snabeln (Usernummer # 20873) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
juuuhuu letzte Abfahrt (meine Zeit war da leider schon um)

https://www.youtube.com/watch?v=-SZ5s8gkxhw

https://www.youtube.com/watch?v=ywXtRqtaGFY

https://www.youtube.com/watch?v=Vx8EpAyT9PI

https://www.youtube.com/watch?v=UaqpovN_hec

dem Laden darf man hinter her trauern...

Kannst du ja auch.

Dennoch ist das Ermessen nach persönlichen Geschmack.

Was das Omen betrifft, da kann ich nicht mitreden, ich war eh noch zu jung dafür und wohnte am am anderen Ende von Deutschland zu der Zeit.
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Das Berghain hat in sofern keine ähnliche Geschichte vorzuweisen!
In sofern ist eher das Berghain ein Provinzprodukt!


Mal eine kleine Info an dich: Das Berghain ist aus dem Ostgut entstanden und das Ostgut gab es schon vor deinem Cocoon-Label. Soviel zu "keine geschichte" [lach]

Ich mag das Berghain nicht mal sonderlich aber du hast so viel Ahnung wie ein Sack reis, da muss man das ja quasi verteidigen [smilesmile]
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Das Berghain hat in sofern keine ähnliche Geschichte vorzuweisen!
In sofern ist eher das Berghain ein Provinzprodukt!


Mal eine kleine Info an dich: Das Berghain ist aus dem Ostgut entstanden und das Ostgut gab es schon vor deinem Cocoon-Label. Soviel zu "keine geschichte" [lach]

Ich mag das Berghain nicht mal sonderlich aber du hast so viel Ahnung wie ein Sack reis, da muss man das ja quasi verteidigen [smilesmile]

Kannst du auch sagen seit wann genau es das Ostgut gab? Bisher habe ich keine Hinweise auf konkrete Jahresdaten im I-Net gefunden...
 
Geschrieben von: stype (Usernummer # 324) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Das Berghain hat in sofern keine ähnliche Geschichte vorzuweisen!
In sofern ist eher das Berghain ein Provinzprodukt!


Mal eine kleine Info an dich: Das Berghain ist aus dem Ostgut entstanden und das Ostgut gab es schon vor deinem Cocoon-Label. Soviel zu "keine geschichte" [lach]

Ich mag das Berghain nicht mal sonderlich aber du hast so viel Ahnung wie ein Sack reis, da muss man das ja quasi verteidigen [smilesmile]

Kannst du auch sagen seit wann genau es das Ostgut gab? Bisher habe ich keine Hinweise auf konkrete Jahresdaten im I-Net gefunden...
nagel mich nicht darauf fest, aber 1999 gab es das ostgut in jedem fall. kann auch sein, dass es das lab.oratory (den im gebäude des ostguts integrierten kleinen club für sämtliche homosexuelle vorlieben, gibt es jetzt auch wieder im erdgeschoss des berghains) schon früher gab, aber das wird nicht früher als 1998 gewesen sein.

abgesehen davon kann man aus frankfurter sicht argumentieren, dass der cocoon club die weiterentwicklung des omen war, was 1988 öffnete. somit wären wir berliner wieder ausgetrickst.
andererseits lief im omen zu beginn wohl eher poppiges, während im berliner ufo anno 1989 schon acidhouse eingeschlagen hatte. somit wären wir wieder quitt [zwinkerzwinker]
 
Geschrieben von: Stylomat (Usernummer # 1097) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: stype:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: CHoCi:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: LexyLex:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: snabeln:

Das Berghain hat in sofern keine ähnliche Geschichte vorzuweisen!
In sofern ist eher das Berghain ein Provinzprodukt!


Mal eine kleine Info an dich: Das Berghain ist aus dem Ostgut entstanden und das Ostgut gab es schon vor deinem Cocoon-Label. Soviel zu "keine geschichte" [lach]

Ich mag das Berghain nicht mal sonderlich aber du hast so viel Ahnung wie ein Sack reis, da muss man das ja quasi verteidigen [smilesmile]

Kannst du auch sagen seit wann genau es das Ostgut gab? Bisher habe ich keine Hinweise auf konkrete Jahresdaten im I-Net gefunden...
nagel mich nicht darauf fest, aber 1999 gab es das ostgut in jedem fall...
also, ich bin mir auch ziemlich sicher, daß ich am LP-Freitag 1999 im Ostgut war.
 
Geschrieben von: MatthiasL (Usernummer # 10659) an :
 
es gab sogar im jahre 2000 mal eine cocoon club tour im ostgut. sven väth und marco carola auf dem main floor und ricardo im laboratory. irgendwo im keller habe ich auch noch das poster zu der tour.
 
Geschrieben von: LexyLex (Usernummer # 2081) an :
 
Ach herje...Cocoon in der Ur-Suppe des Berghain. Da wird für jemanden hier die Welt zusammenbrechen.

@ Choci:

das müsste 1998 gewesen sein. 1999 war ich das erste mal da und da gab es das schon etwas länger.
 
Geschrieben von: millhouse (Usernummer # 6673) an :
 
ich würde sogar sagen das der väth im rahmen der lp schon 1998 freitags im ostgut gespielt hat...99 weiss ich zu 100%
 
Geschrieben von: MatthiasL (Usernummer # 10659) an :
 
es wird immer besser. am montag hat sogar ein resident des berghains im cocoon club ibiza auf dem main-floor gespielt. ich frage mich wirklich, wo das alles noch enden soll, wenn jeder dj eines regionalen clubs dort spielen darf.

http://www.be-at.tv/brands/amnesia1/cocoon-with-chris-liebing/ben-klock
 
Geschrieben von: bobnet (Usernummer # 11679) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: MatthiasL:
es wird immer besser. am montag hat sogar ein resident des berghains im cocoon club ibiza auf dem main-floor gespielt. ich frage mich wirklich, wo das alles noch enden soll, wenn jeder dj eines regionalen clubs dort spielen darf.

http://www.be-at.tv/brands/amnesia1/cocoon-with-chris-liebing/ben-klock

http://www.cocoon.net/news/interview_with_ben_klock_july_2013
 
Geschrieben von: Johannes Schwarz (Usernummer # 20775) an :
 
leute, so läuft das geschäft. so isses und so wird es immer sein.
 
Geschrieben von: MatthiasL (Usernummer # 10659) an :
 
das ist mir schon klar. war auch mehr ironisch gemeint. [Wink]
 
Geschrieben von: CHoCi (Usernummer # 1630) an :
 
Ich hab mir mal die Mühe gemacht (aus reiner Neugier versteht sich) nach dem das Thema "Moon 13" im Sand verlaufen ist mal zu schauen was da aktuell so am Start ist. Sieht leider nicht gut aus bzw. hätte ich auch nichts anderes erwartet als das hier für die nächsten WEs

https://soundcloud.com/djdavidpuentez
https://soundcloud.com/daniellediaz

Moon 13 Residents:
https://soundcloud.com/rico_bernasconi
https://www.youtube.com/watch?v=ukLzyHDLu-Y

Einziger "Lichtblick" ?
https://soundcloud.com/plastikfunk

Wobei ich grade feststellen musste das ich Plastik Funk mit Future Funk verwechselt habe - War ganz erschrocken von dem EDM Gedisse...

Leider werden wir immer mehr von einer unheilvollen EDM Welle überrollt....

[Frown]
 
Geschrieben von: Largon (Usernummer # 7331) an :
 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: hendrik-d:
also nehmen wir doch jetzt einfach mal ein Beispiel von früher ausm Gray.. Rank1 - Airwave der übelste Kitsch hoch 10 aber damals wars für mich die ehrlichste Musik, die es gabg [Smile]

Airwave mach immer noch gute Tracks, den hier z.B.:
http://www.youtube.com/watch?v=x6udmIU46k4

Dem Cocoon Club so hinterher zu heulen ist nicht ganz normal. Es gibt viel schlimmere Schicksalsschläge, wie das Omen oder Dorian Gray zugemacht hat, waren die besten Zeiten ja auch schon rum. Genau so sehe ich es mit dem Cocoon Club, das Leben geht weiter...

Mich hat das Moon13 nach der Eröffnung genau einmal angezogen. Es gab von 21-00 Uhr alle Getränke (inkl. Longdrinks) kostenlos. Wir haben uns zu Dritt gut vollaufen lassen und es war trotzdem kaum was los an den Bars bis ca. 23 Uhr. Noch etwas im Luna Bereich rumgezappelt und dann um 00:30 sind wir gut abgefüllt wieder den Heimweg angetreten. Die anwesenden Gäste hätten vom Alter her meine Kinden sein können, das passt irgendwie nicht mehr mit 39 Jahren zwischen 16-18 Jährigen rumzutanzen...
 
Geschrieben von: bgoeni (Usernummer # 3203) an :
 
Die Anlage wird jetzt verkauft.


https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-653805-JBL+Vertec+Installations+Serie+36x+VT4889%2C+8x+VT4880%2C+4x+Infrasubs?fbclid=IwAR0Tf6_BmcIcR4UmBCrWcL9Rs8WNUa5YexAMTfV8oW0_lq adr8zKev4WWKU
 



(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020+2021+2022) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Grime | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Bootlegs | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Ableton Live 11 | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Twitch Sinee | sounds | EDM | Splice | Loopmasters | Download | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0