technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » myTracks & yourTracks   » [minimal] And The Stars Are Bright In The West (Travels)

   
Autor Thema: [minimal] And The Stars Are Bright In The West (Travels)
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
liebe leute,
hab was neues und ganz ehrlich: selten hab ich so viel zeit beim rumschrauben investiert und war so unzufrieden mit dem ergebnis.
ich konnte mich nicht entscheiden, ob es ein minimal oder ein dance track werden soll und habe versucht einen übergang zwischen beidem zu schaffen.
auch habe ich mich an das doch etwas behäbige tempo 120 gewagt - aber hört selbst [Wink]

https://soundcloud.com/marie-w-anders/and_the_stars/s-aKca7qaP2Za
danke für's reinlauschen und eure zeit!
marie [winke]

ps rough mix mit kh und müden ohren.
und das ganze auch noch im wip stadium.

[ 15.05.2020, 20:36: Beitrag editiert von: mwa ]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
Monkey.vs.Robot

Usernummer # 2438

 - verfasst      Profil von Monkey.vs.Robot     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hallo Marie,

Argh! muss wieder der erste hier sein, der seinen Senf abgibt.

Ich habe die lange Version gehört.

Der Anfang erinnert stark an die gute alte Trance Zeit im sehr positiven sinne. Die Spielerei mit den Tröpfchen ist klasse. Die Strings sind auch wieder super schön. Von den Melodien wird leider immer wieder nur etwas angedeutet wird aber nicht zu ende geführt. Der Bass in seiner Schlichtheit könnte sogar von mir sein ohne dir zu nahe treten zu wollen. Ab. ca. Min 6 reist es mich etwas raus.
Wirkt auf mich, so als würde ein zweiter Track beginnen. Den Schluss finde ich dann wieder sehr gelungen mit dem aufblitzenden Arp.

Würde wohl Versuche die Parts besser zusammenzuführen. Eine Melodie auch mal über einen längeren Zeitraum einbringen. So, funktioniert das über die länge gesehen für mich nicht.

Meckern, auf hohem Niveau. Du biegst das bestimmt in die richtige Richtung mit etwas abstand [Smile]

Aus: Erlangen | Registriert: Apr 2001  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
tausend dank, markus! dein feedback ist mir immer sehr willkommen. super wenn ich so schnell rückemeldung bekomme [Smile]

tja, der bass - nur ein ton und mal ehrlich, deine bässe habe ich als etwas vertrackter in erinnerung [Smile] feiner anstoss, da was zu ändern bei meinem track [Wink]

ab 6 reisst es dich raus. der eindruck, dass es da wie ein neuer track weitergeht, den teile ich - hab mich beim produzieren total treiben lassen und konnte mich wie gesagt nicht entscheiden.
die stelle werd ich mir ansehen! - oder rausschmeissen - klingt eh nicht so prickelnd mit dem soundcloud-sizzle-effekt....

btw: finde ich eigentlich die short version eigentlich fast spannender, die gleich mit dem minimal groove startet.

mit den pads und den melodien hadere ich hier - würde die am liebsten ganz rausschmeissen und konnte mich aber von dem bißchen was ich da habe noch nicht trennen [Wink]
[winke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
hi marie,
beziehe mich auch auf die lange version.
also intro und pads finde ich sehr gut. die pads sind ganz schön mächtig im klang. im verlauf des tracks stört mich pers. der off beat bass allerdings sehr. das ist mir dann doch zuu einfach allerdings war diese art des basslaufs in den neunzigern doch sehr verbreitet und ich habe mich satt gehört. leider nimmt der mir doch die hörfreude an dem track. alles in allem hat das sicher potenzial aber manchmal will man ja auch einfach drauf los basteln und schrauben... eine fingerübung quasi. schau mal... ich denke du kannst das sicher noch anders [Wink] lg mario

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
danke mario, für dein feedback [Smile]
ja der bass, das ist noch nicht richtig gelungen, merk ich auch. mal sehen.

ich nehm allerdings jetzt die lange version mal raus, weil die für mich eh nicht so relevant ist. ich weiss, das wird nicht so gern gesehen, aber die kurze bleibt ja.

https://soundcloud.com/marie-w-anders/let-beauty-awake-short-edit/s-VCYBXwpOpkl

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
mile

Usernummer # 21637

 - verfasst      Profil von mile   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hoi Marie,

ich finde der Track funktioniert.
Ich würde den einfach als Minimal-Techno einordnen.

Die Steigerungen mit den Tröpfchen find ich super und duften sogar noch extremer reinproduziert werden. Sie ergänzen sich so schön und Tanzbar mit den Trommelsounds.

Für mich sind die Off-Beat Basslines zu schnell saftgehört.

Eine zweite Bassline oder etwas ähnliches im Bassbereich die nicht nur im Off spielt und die die Off-Beatbassline ergänzt, würde meine Knochen mehr animieren:)

Sounddesign ist schön abwechslungsreich, wobei ich den Teil bei ca. 1Min super finde. Eben das Ding mit den Tröpfchen. Ich muss grad wieder an Tröpfcheninfektion denken:)

Crash-Artige Sounds oder Trommelwirbel vermisse ich schön ein wenig.

Ich finde es aber cool, dass die Melo-Lines nur kurz eingespielt werden. Ich mag das, denn dann kommt der Beat wieder in Fahrt.

L.G Mile

Aus: zürich | Registriert: Jun 2016  |  IP: [logged]
ian canter

Usernummer # 21918

 - verfasst      Profil von ian canter     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
habe beide versionen gehört.
und mir sagt die kurze besser zu.
was für mein empfinden fehlt ist ein bisschen "charakter". soll heißen es klingt etwas trocken/steril für meine ohren. mit bisschen hall/reverb bekommst du das gelöst, denke ich.
ansonsten finde ich es gut. braucht eben noch etwas feinschliff.
LG rene

Aus: Dresden | Registriert: Nov 2018  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wie fein, lieben dank euch beiden, mile und rene [Smile] prima detailiertes feedback. kann ich gut was mit anfangen.
ach der bass, da setz ich mich noch mal ran [Smile]
auf der anderen seite hatte der für mich so was beruhigendes gehabt. gegenpol zur schieren existenzangst, gegen die seit wochen angekämpft werden muss. als ich kind war, sehnte ich mich nach dem klavier, als wir noch keines hatten. dann, als ich sechs jahre alt war, kam es endlich. ich hab mich rangesetzt und - aus heutiger sicht [Wink] - eigentlich eine art techno gespielt: die linke hand immer einen einzigen ton repetierend (im ff!) und dire rechte hab ich laufen lassen und irgendwelche melodien improvisiert. das ganze in fis-moll und dabei heftig das sustain pedal tretend (so dass es später einmal abbrach - zum glück ist unter dem messing noch eine metallzunge, so dass ich weitertreten konnte [Wink] ). nur das zur erklärung [Wink] . in der not, kommt man auf solche einfachen strukturen eben unwillkürlich zurück.

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Also ich finde nur eine Version..?

Bis zum Break bei ca. 3.45 gefällts mir richtig gut. (bis auf diesen altbackenen Bass)
Minimal mit ein paar anderen Anleihen die man durchaus mit altem Trance in Verbindung bringen kann. Alles schön dezent gehalten.

Ab der 2ten Hälfte wird mir der alten Trance Einfluss zuviel des Guten, so dass die coole, minimale Basis praktisch dahinter verschwindet.

Gar nicht anfreunden kann ich mich mit diesem blechernen Ton der bei 4.40 dazukommt. Klingt ebenfalls verstaubt aber auch penetrant schon fast...

Die erste Hälfte, ohne diesen "alten" Bass, wäre so richtig fett und groovig.
Die Verschmelzung mit Trance ist ohne Zweifel ein interessantes Projekt, in meinen Ohren will das aber nicht so recht zusammenpassen.

Ich würde mich sehr freuen wenn du Richtung Minimal noch mehr machst. Vor allem durch deine Zusammenarbeit mit Tis und wie man hier raushören kann, hast du ja bereits Erfahrung und ein geschultes Ohr was echten, richtigen Minimal Techno angeht.

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
danke sehr für dein schön detailliertes fb, wizard!
da ist vieles drin, was ich auch so höre.

ich habe die lange version rausgenommen, weil ich die kürzere besser finde und dann das feedback auch klarer wird.

genau genommen hat tis zwei tracks von mir geremixt - eine andere zusammenarbeit gab es da nicht.
aber ich finde den minimal ansatz seit je her spannnend - am meisten erfahrung damit mit meinem hammerhaus-duo anfang der 2000er gemacht. ansonsten ist das alles ziemlich nach gefühl und was mein ohr so hören will produziert ohne grosses wissen. und ich hab mich hier - wie schon gesagt - auch verrannt. mir gefällt auch der erste teil am besten und es wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass ich es in die beiden tracks, die es eigentlich sind, splitte.
[winke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Neue Version:
https://soundcloud.com/marie-w-anders/and_the_stars/s-aKca7qaP2Za

Habe all eurer Feedback eingearbeitet und hoffe, dass der Spagat zwischen Minimal und Trance besser gelungen ist als vorher [Wink]

Es gibt bestimmt noch ein paar Anpassungen, aber insgesamt steht der Track für mich nun.

Mir gefällt der Sound unheimlich gut, die leeren Räume (nein, es ist nicht nur eine Fingerübung [Wink] ), wobei ich klanglich den Bass im KH hier nicht wirklich beurteilen kann. Trotzdem ist es noch ein rough mix. Kaum EQ auf den Pads etc.

Formal ist das Ende nicht wirklich stringent. Aber genau das finde ich gerade sehr reizvoll.
Viel Vergnügen [winkewinke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: mwa:
Neue Version:
https://soundcloud.com/marie-w-anders/and_the_stars/s-aKca7qaP2Za
(...)

Prächtiger Samstagabendsound, prädestiniert für Plays in den weltweiten ‚rettet-die-Clubs‘-Streams, auch dank der wuchtigen Akustik, in der absolut jeder Sound seinen eigenen Platz gefunden hat und sich hier nichts gegenseitig im Weg steht. Der dramatische Übergang in ein erstes, neues Thema ab 2.08min erweckt den Eindruck, dass ein anderes ‚Ich‘ von dir sehr viel früher doch die Nächte in Clubs verbracht haben müsste, das hat schon einen ‚Oldschool‘-Club-Charakter wie von 'früher', wäre da nicht der frische Sound, der sich dann in den Delay-Wolken entfaltet und den Track in ein astreines minimal-Genre schubst. Ab 4.15 wird’s dann auch noch superniedlich ver’pop’t - muss danach mal wieder Aphex Twin’s „on“ anhören, ich mag diese verglöckernen, schwebenden Sinus-Sounds doch so gerne….

Sehr spannend, wie hier mehrfach genre-übergreifende Bögen gespannt werden und verschiedene Themen sich miteinander arrangieren können, stetig mit einem linearen, sehr schiebenden Groove, der mich unvermeidlich mitwippen lässt. Nicht ganz schlüssig bin ich mir, ob es nicht vielleicht sogar für mein Empfinden zu viele Themen - Ideen - sind, die in einem nahezu epischen fast-10-Minüter erstmal aufgenommen und verarbeitet werden müssen *g* - Beim ‚Skippen‘ aber merkt man, dass alles miteinander verwoben ist und eine Einheit ergibt, auch wenn die verschiedenen Genre-Andeutungen was anderen empfinden ließen, ist also alles in sich erstaunlich schlüssig. Definitiv ‚n sehr dickes Ding in der non-vocal-Version in der letzten Fassung - Kandidat für zahlreiche Sets. Und Streams.
[top]

Bin dann mal auf die endgültige(n) Fassung(en?) gespannt. Yay!

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Danke, Danke, Danke... [danke] Chris!
Ja, genau, hier stehen sich die Sounds nicht im Weg. Und der Groove schiebt. Ich liebe es !!!
[winke]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
aparte sphärik unermüdlich vorangepumpt [dancingcool]
wie immer viel zu würdigende arbeit drin. z.b. die "tropfen" ab 5:19 sehr fein und acid-like [warplsd]

ich komme direkt zu den (für mich) knackpunkten: a) die basslines und b) fehlender kitt zwischen der sehr haptischen und der entrückten klangebene.

a) mit der knurrenden bassline klebt der groove zu sehr am boden, finde ich. das fühlt sich staksig an, als kriegt man die füße nur mit anstrengung vom boden hoch. der offbeat-bass wiederum ist mir zu neutral.
finde, dass weder die bass-typen jeder für sich einen guten flow bringen, noch dass der wechsel zwischen ihnen etwas bringt.

b) wenn gerade nicht der knurrbass haust, fehlt's mir an instrumenten, die als kitt zwischen den zackigen beats (samt den perkussiven "tropfen") und dem fernen atmo-rest stehen.

würde vielleicht noch andere spielweisen des knurrbasses probieren (evtl. reicht schon änderung der notenlänge oder rückung im raster), und wenn der mal flutscht, ganz dabei bleiben, ohne wechsel zu offbeat.

ansonsten ist ja ganz viel angerichtet schon für einen guten trip. [pappe]

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Lieben Dank, Hyp, für's ausführliche Feedback [Smile]

Also der Bass: tatsächlich? Immer noch? Hatte den ja im Vergleich zur Vorgängerversion schon neu aufgebohrt. Vielleicht liegt es auch an der Mischung, dass der Offbeat-Sub-Bass noch so durchschlägt. Im Kopfhörer bekomme ich das nicht wirklich eingeschätzt und dreh da generell zu viel rein.
Werd ich mir in Ruhe noch mal anschauen.

Zu deinem Punkt "vermittelnde Instrumente" zwischen beat und atmo, bzw. "kitt" - das ist gerade das, was ich an dem Track so schätze und ich habe vor, die vermittelnden Instrumente noch öfter rauszuschmeissen in Zukunft.

Ich kann mir schon vorstellen, dass es eine Vermittlung geben könnte, die nicht den leeren Raum den ich da so liebe zukleistert (Cie's Beendete Es-Remix wäre da ein Beispiel, welches mir einfällt) aber das ist mMn echt hohe Kunst. Bis ich das draufhabe, lebe ich lieber mit der Leere [Wink]
Und setze das für einen ganz neuen Track auf die Wunschliste [Wink]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
vielleicht würde sich der eindruck auch schon ändern, wenn der track ein paar bpm schneller wäre (pitch/tempo-regler in Soundcloud wäre noch was..).
momentan fühlt es sich mit der (knurr-)bassline an, als würde es den track große anstrengung kosten, voranzukommen - und das überträgt sich auf den tänzer. als ob viel gas gegen eine angezogene bremse gegeben werden muss. es mag jenseits von club-funktionalität aber u.U. einen (album-)kontext geben, in dem man gerade diesen effekt haben will.

interessant könnte auch eine entwicklung sein, dass sich dieses gefühl im trackverlauf auflöst, ohne dass sich das tempo ändert.

bei "gegen widerstand vorwärtsdrängen" fällt mir noch das kultische '90er-album von Porter Ricks ein:
Nautical Zone - www.youtube.com/watch?v=3dmFA0AH9iM
Port Gentil - www.youtube.com/watch?v=uX4fdvZsNSw

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
gefällt mir nun deutlich besser. schön das du den bass überarbeitet hast. den teils etwas industrial ähnlichen house-stampf-beat hast du sehr gut hinbekommen!
Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
mwa
momentmusik
Usernummer # 21949

 - verfasst      Profil von mwa   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Danke noch mal an Euch, Hyp und Soulstar! Freut mich wenn der "Stampf" mundet [Smile]
Danke, Hyp für die Anspiel-Links. Kannte ich noch nicht. Defenitiv eine Ähnlichkeit da.

Zum Bass: ich habe für die neue Version die jetzt oben ist die Bässe untereinander frequenzmässig etwas abgestimmt und finde das Ergebnis auch mit Boxen abgehört erfreulich. Finde, dass der Track genau die Gratwanderung von stoisch-statisch-sich-verändernd hinbekommt, die mir vorschwebt.

Mal sehen, vielleicht mache ich mal ein Video und kleinen Hinweisen, was da - meiner Meinung nach - alles Spannendes passiert [Wink] Mein persönlicher Highlight: wenn bei 3:30 durch die verschiedenen Bassmuster, -sounds und Modulationen in den Einzelinstrumenten als auch in der Gruppe ein ganz neuer Rhythmus entsteht.

Das Tempo.... hab ich jetzt schlichtweg vergessen auszuprobieren. Wahrscheinlich weil ich die bpm 120 jetzt gut gefüllt finde und mir nichts fehlt. Habe mit solchen Experimenten, wenn ich schon produziert habe, keine besonderen Erfahrungen gemacht. Wenn jemand das spielen will und macht es dann ein paar bpm schneller: seine Sache [Wink]

Der Track ist fertig. Ich finde den so unperfekt wie er ist, richtig gut. Irgendwann mastere ich den noch ordentlich.

Jetzt schnell raus in den Abend, bevor die gierige Nacht ihn verschlingt.... [daundweg]

Aus: Berlin | Registriert: Mar 2019  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019+2020) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | no Business Techno | Dubstep | Big Room Techno | Grime | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.
unitedwestream - #stayathome - #WirBleibenZuhause - corona livestream - twitch - dj stream - #savegroovemag - #blackouttuesday


Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0