technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » Releases & (net)Labels: Vinyl, mp3s & CDs   » [broque 120] max cavalerra - dimensions

   
Autor Thema: [broque 120] max cavalerra - dimensions
Fatkid
oderaufbrot
Usernummer # 7802

 - verfasst      Profil von Fatkid   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Max Cavalerra - Dimension (Broque 120)

 -

Über Max Cavalerra im Broque-Kontext noch viele Worte zu verlieren, ist wohl eher überflüssig. Bemerkenswert ist an seinem neuen Release aber einiges. Nicht zuletzt der Umstand, dass „Dimensions“ ein Album geworden ist, und zwar nicht nur irgendeines sondern Max‘ Albumdebüt als Max Cavalerra. Für jemanden, der bereits seit fast 20 Jahren auf Labels wie Karmarouge, Parasound und nicht zuletzt bei uns eine Vielzahl mitreißender EPs veröffentlicht, ist dies dann doch erstaunlich. Umso stolzer sind wir, nun ein Album zu präsentieren, das Max‘ kompromisslosen Maschinensound in aller Konsequenz ausformuliert. Durch weite Hallräume marschierende Techno-Epen bieten das Fundament, auf welchem die Tracks dann auch standsichere Ausflüge in fluffigere, flächigere und dubbigere Gefilde machen, um sich dann doch wieder in purer Techno-Energie zu entladen. Die wuchtigen Bassdrums scheinen stets mit eingebautem Berhain-Hall daherzukommen und bringen massiv treibende Tracks wie „Nebula“, „Dark Matter“ oder „Hammer Of Thor“ stets wohlbehalten und sicher ins Ziel. Ganz im Sinne der Entscheidung, wieder als Max Cavalerra und nicht unter seinem bürgerlichem Namen zu veröffentlichen, konzentriert sich „Dimensions“ auf Max‘ Kernkompetenzen. Und die haben augenscheinlich eine sehr solide Erdung und dabei doch überraschend vielfältige Schattierungen.

01 auralis
02 apex
03 hercules
04 lazer
05 hammer of thor
06 quantum
07 ungracious atmosphere
08 dark matter
09 dimensions
10 nebula
11 hyperlove
12 vacuum
13 universal language
14 little orbit
15 the space to be
.zip-file

www.broque.de

Aus: Bad Wiessee | Registriert: Nov 2002  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
mammutwerk fürwahr.. [pappe]
hier werden nicht einfach sounds gespielt, sondern räume gestaltet. [teleport]
vorbildlich ausbalancierte tunes, alles sehr gut modelliert und aufeinander abgestimmt. vieles für die warm-up-phase von techtrance-sets, mit beschränkter verwendbarkeit für den heimbedarf.
meine favoriten: Apex, Lazer, Quantum, Universal Language [dancingcool]

[ 08.02.2018, 23:56: Beitrag editiert von: Hyp Nom ]

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
uiui... da muss man sich ja erstmal in ruhe durchhören. krass. apex war schon mal gut. überschwenglich wurde ich aber noch nicht... bin gespannt.
Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
Cie
A3000
Usernummer # 3564

 - verfasst      Profil von Cie   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ja, Wahnsinn! Unglaublich viele Tracks auf dem Album. Ein paar Tracks konnte ich schon hören, toll und macht Spaß, genaueres folgt die Tage, wenn ich es komplett durchgehört habe.
Aus: Köln | Registriert: Aug 2001  |  IP: [logged]
wizard of wor

Usernummer # 5122

 - verfasst      Profil von wizard of wor     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hab nur mal reingeschnuppert... klingt durch die Bank ansprechend... und alles for free [powerflower]
Werde dem Album ein bisschen mehr Zeit widmen "müssen" [Wink]

Aus: detroit | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
Fatkid
oderaufbrot
Usernummer # 7802

 - verfasst      Profil von Fatkid   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Jetzt bin ich aber gespannt!
Aus: Bad Wiessee | Registriert: Nov 2002  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
moinsen. ich bin hier ja nochn review schuldig...

sehr gutes album nach meinem empfinden. gute tracks in der anzahl zusammenzustellen ringt mir doch einigen respekt ab! eine mal wilde und mal sphärische reise durch die dimensionen der elektr. (tanz)musik...

so recht entscheiden wer der top fav. ist will ich mich eigentlich nicht. liegt aber auch daran das hinten eigentlich nix runterfällt, alle tracks haben ihre berechtigung und platz auf dem release.
allerdings sind folgende tracks aus verschiedenen gründen bei mir besonders hängen geblieben:

nebula (klassisch treibend im lowend, mit sphärischen klängen und eher ungewöhnlichen verläufen oben rum, toll!)

dark matter ( tief, dunkel, spät, simpel, geil!)

quantum (ebenfalls sehr klassisch, alles ist an seinm platz wo es hingehört und ich mag einfach flächige klänge)

hammer of thor (cooler track und geiler titel, ist aber auch gleichzeitig mein kritikpunkt, ich vermisse den hammer... den hat thor wohl vergessen - weil - der müsste doch irgendwann mal niederkrachen, die flächigen klänge lassen aber eher auf eine thor romanze schließen [Wink] , dennoch aber ein solider, auch fetter track)

apex (einfach ein feister track mit super klang, irgendwie distanziert klingend, hätte ich mir evtl. noch mehr von gewünscht...)

vielen dank für das tolle release an max und broque, ihr geht mit gutem beispiel vorran, tolle musik muss nicht bei beatport sein [Wink]
gruß mario

Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
keiner mehr ?
Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Doch. Ich. Hier.
[Wink]

Da ich Max schon seit Urzeiten kenne und wir uns viel zu lange nicht mehr über den Weg gelaufen sind, ich zugleich auch Fatkids Engagement so überaus schätze und es zudem es uns auch so einfach und bequem macht, an wunderbare, frische Musik zu kommen (ich meine, die .zip-Datei direkt im Thread zu verlinken ohne irgendwelche Klickerei und Social-Media-Gedöhns, das ist einfach bemerkenswert bequem), fühle ich mich demnach also auch schuldig im Sinne der Anklage, bislang noch nichts kommentiert zu haben, was ich somit jetzt sehr liebend gern nachhole:

Bislang fand ich Max'ens Sachen immer bodenständig und gut, für mich oft eine Spur zu funktional oder zu tool'ig, was aber stets 'ne Geschmacksfrage war _und_ auch ein bisschen der früheren, hiesigen 'Szenenverbundenheit', geschuldet sein mochte, denn in der technoiden Frühzeit im beschaulichen Bajuvarien hat man in den immer-gleichen Clubs sehr oft auch die immer-gleichen Leute getroffen und ich war nicht zu oft dort, wo der Max Gast war oder spielte *g*, den illegalen Events aber sei ebenso wie seinem damaligen Job im 'music shop' gedankt, wir sind uns dennoch über viele Jahre darum dann regelmäßig über den Weg gelaufen.

So, genug der langen Vorrede zu den dimensionen, aber das wollte ich der Vollständigkeit einfach an dieser Stelle gesagt haben:
;-)

Auralis - Sehr cineastisch. Mit Ambient kann man mich heute nur selten begeistern, fast sogar höre ich bei ruhiger Musik derzeit sogar mehr moderne Klassik, oft aber fehlt mir die Muse. Verzückend, dass hier dann doch noch eine Kickdrum die niedlichen Melodien trägt und sich die Beats zu einem schön bleependen Minimal-Groove entwickeln. Interessant, dass die Beats einen leichten lo-fi-Charakter mit analogem Touch tragen, die restlichen Sounds hingegen so ultra-klar digital wirken. Sehr süßer Track zum Teetrinken.

Apex - Toll, minimal, überraschend für mich, da ich die 'alten' TechHouse-Sachen von Max noch gut in Erinnerung habe. Schleichender Groove, toll reduzierter Minimalismus, der mit der Repetivität mich tatsächlich an Steve Reich erinnert. WOW, der kommt auf mein iPhone und wird desöfteren gehört. Diese großen Hallräume sind großartig. [top]

Hercules - wiederum wird im Club sicher großartig funktionieren, ist mir jedoch zu technisch minimal, zumal hier die Statik des Grooves den Beat zu dezent wirken lässt. Gutes Tool mit ziemlich Schub, die Sequenzen erinnern mich an frühzeitlichen Detroit.

Lazer - setzt konsequent die Richtung von Hercules fort, erinnert mich nun stärker an das, was ich von Max kenne, die filigrane Ausarbeitung, die Modulationen hingegen wirken frisch und zeitgemäß. Dass ich den ein oder anderen Sound kenne, das hört nur das mit NI-Produkten vertraute Gehör und ist keine Wertung *g*. Diese anfänglich leichte psy-Note verschwindet mit den Vocoderismen, was mir gut gefällt.

Hammer of Thor - ist deutlich dezenter, als der Titel vermuten lässt, auch wenn die dubbig-industriellen FX schon zeigen, wo hier der Hammer hängt. Die repetitiven Chords wirken durchaus klassisch, ich könnte nicht einordnen, wann dieser Track entstanden ist. Für mich ist hier der Minimalismus zu deutlich, gerade auch in Sachen Beats, die ähnlich zu anderen Tracks recht statisch laufen. Die sich einschleichenden Melodien haben zugleich aber einen schönen, hypnotischen Touch.

quantum: Spannt dank der ambientalen Sphären den Bogen zurück zu Auralis, bei einem Tempo von 2/3 des Originals wäre ich noch verzückter, so beissen sich etwas die ruhige Atmo und das so flotte Tempo; ist aber 'ne reine Geschmacksfrage. Mir selbst fehlt zudem ein Element, an dem ich mich festhalten kann.

Die 'ungracious atmosphere' könnte durchaus auch von einem Hell oder Väth in 'ner großen Halle gespielt werden, zumal der Break hier 'n echter Knaller ist. Das Ding fackelt zur prime-time prinzipiell jeden Club ab: Dreckig, hart, gut.

Der Dub in 'dark matter' sagt mir hingegen in meinem Alter einfach noch mehr zu. Auch hier wieder die kurzen, für dieses Album so prägnanten Loops und Space-FX, aber deutlich entspannter als bei vorhergehenden Tracks; für mich klassischer MinimallTechno, auch hier wieder sind die Beat statisch, während hingegen alles andere wunderbar flockig verfiltert moduliert wird. Fein und edel.

Äh, ja, Ambient, 'dimensions', aktuell nicht ganz meine Welt. Aber passt in das Album durchaus rein.

nebula - wird fast schon zu 'nem kleinen Trance-Track / Mädchentechno, weil so verzückende Melodie. Sehr süß, sehr eingängig! Der kommt definitiv auch auf meine Playlist, wenn ich mal wieder lächeln will.

Die 'hyperlove' ist nach meinem Geschmack mir etwas zu sehr ver'psy'ed, wenngleich zurückhaltend psychedelisch. Als Soundtrack zur 'Space Night' wohl überaus passend.

Dann saugt mir lieber das 'vacuum' die Luft raus: Geil-trockener Groove, extrem gut effektierte Sounds und die Clap tritt einem in jedem Takt gehörig in den Hintern. Diese Verzerrungen mag' ich ja sowieso total, hab' sie selbst in meinem TFMembermixalbum nach Meinung anderer sogar zu drastisch eingesetzt, wenngleich hier andere Sounds brilliant und kristallklar durch den Raum schweben. Toller Kontrast. Gleitmusik für Fernreisen in der Bahn, kann man auch 10 mal am Stück hören,

Ob ich diese 'universal language' spreche, weiss nicht, ist mir vielleicht zu vor-schnell und zu sehr auf Funktionalität getrimmt. Wie in nahezu allen Tracks würzen auch hier diese seltsam-bizarren space-FX die Kulisse, die für das gesamte Album sehr prägnant sind, hat hohen Wiedererkennungswert, da ich sowas derzeit in anderen Produktionen eher selten höre.

Für das Georgel im 'little orbit' hat Max einen Preis verdient. Dieses Oldschool-Beat-Geklöppel wie'n schlecht programmiertes CR78-Reaktor-Plagiat und die quietschfiedele Orgel: WOW! Der Track hat für mich das größte Hitpotential, würde den mal gern zur primetime im Harry hören! Zumal ich sehen möchte, wie das Publikum auf den schrägen Break reagiert. SO gut!
[top]

Der letzte Track, 'the space to be', hat wieder diesen retro-lofi-beat-Charme und die voll-synthetischen Superpads: Die Beats haben diesen toll-trockenen Minimal-Charme, dazu wieder die Dosis lustig quietschender FX - und dann die große Final-Überraschung mit epischen Pads. Ist das so'n 4:30-Nachtwerk-Club-Sound?
[Wink]

Fazit für mich: Sehr eigener, sehr interessanter Sound, der sich konsequent durch das gesamte Album zieht mit hohem Wiedererkennungswert, exzellent abgemischt, ideenreich und verspielt und gerade in der Kombination aus Minimalgefrickel, minimalsequenzenziertem Techno und unzähligen Bleeps und Space-FX, riesigen Hallräumen und Dubs ist das alles schon immens eindrucksvoll und in sich absolut stimmig. Man hört dem Album an, dass Max nicht erst seit gestern Musik hört und macht und lebt, hier und da funkeln kurz Einflüsse mit dem Charakter von 'früher' auf, und doch wirken gerade die Beats frisch und zeitgemäß und modern. In mindestens 3 Tracks habe ich mich sofort verliebt und das ist für mich eine extrem gute 'Ausbeute', da ich unvorstellbar viele Alben nach dem ersten Hördurchgang komplett frustriert lösche. Respekt, sehr eigener Sound mit vielen Überraschungen, alles andere als Einheitsbrei.
[top]

@Fatkid, F'book-Nachricht kam gestern erst an, habe neues Smartphone und halb-defektes Backup und aktuell noch beruflich mehr als alle Hände voll zu tun, habe dich aber nicht vergessen, danke für den Reminder :*

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
Fatkid
oderaufbrot
Usernummer # 7802

 - verfasst      Profil von Fatkid   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Danke an soulstar und chris für die Wahnsinns Reviews! Ich bin schlicht begeistert, dass ihr begeistert seid! Gebe ich an den Max weiter. So etwas gibt Kraft, weiter zu basteln.

@chris - ich hoffe doch, wir sehen uns sehr bald! Der Max ist auch am Start!

Aus: Bad Wiessee | Registriert: Nov 2002  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0