technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » myTracks & yourTracks   » [House] Lost

   
Autor Thema: [House] Lost
Jonny_Joel

Usernummer # 21723

 - verfasst      Profil von Jonny_Joel     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Und noch ein neuer track. viel spass beim hören [Smile]

https://soundcloud.com/jonny-joel/lost

Aus: Nürnberg | Registriert: Jan 2017  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Wooooha! Der Anfang klingt _sehr_ originell und hat auf jeden Fall dieses gewisse Alleinstellungsmerkmal, um einen Tune nach 1-2 Sekunden wieder zu erkennen.

Kann es sein, dass die Kick ein bisschen humpelt oder hinkt? Mir ist das ja auch bei meinem Cie-Remix passiert und irgendwie störte es mich im Nachgang schon sehr, dass die Kick nicht exakt im Raster saß / sitzt.

Nun zurück zum eigentlichen Inhalt: Nach dem etwa ein-minütigen Intro driftet der Track ab 1:23 in deinen typischen House-Sound ab, d.h. hier befinden wir uns dann wieder in der Jonny Joel-Welt, wie man sie eigentlich schon zu Beginn des Songs erwartet hätte: Süße Vocals, niedliche Akkord-Folgen, äußerst gefällig und eingängig und eben Joel-stereotypisch. Nice!

Tatsächlich wird der Genuss ein klein bisschen noch durch die Abmischung getrübt, denn auf mich wirkt dieser Marima-Akkord-Sound _viel_ zu dominant, im Break noch nicht ganz so auffällig, aber sobald die Beats wieder einsetzen, merkt man, dass der Sound alles andere niederknüppelt, nur mit viel Mühe setzt sich zumindest das Vocal noch durch.

Das also zur Abmischung, im Arrangement hätte ich mir alter Frickler es natürlich gewünscht, dass die Experimentalphase des Intros im Verlauf des Tunes noch mal wieder erscheint und einen Kontrapunkt zu all den sonst so gefälligen Sounds bildet. Denn andernfalls ist das Arrangement natürlich arg gewagt: Pop-Länge von 3 1/2 Minuten, davon aber fast 1 1/2 Minuten das Intro - so kann sich der niedlich-eingängige Part auch nur schwer entfalten.

An sich alles sehr süß und knuffig und sehr, sehr gefällig und lieblich, schwierig, so etwas _nicht_ zu mögen. Und weil aber das Haupt-Thema durchaus einen populärmusikalischen Touch hat - will also indirekt sagen, dass das schön pop'ig is' - sagt meine Erwartungshaltung, dass dann auch der Perfektionismus in der Abmischung und im Arrangement sich Richtung non-plus-ultra bewegen müsste. Ja, ich weiß, anspruchsvoll, aber das darf man bei dir eigentlich zwischenzeitlich auch sein.
[Wink]

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
Jonny_Joel

Usernummer # 21723

 - verfasst      Profil von Jonny_Joel     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Hey Chris, ich bin dir ja echt immer mega dankbar für dein tolles Feedback, das du bei den anderen und mir zu den tracks immer gibst (da steckt ja auch immer mühe viel mühe dahinter. Also danke fürs hören und danke für die vielen worte. auch wenn ich es viel zu selten schreibe.

Die letzten beiden tracks sind tatsächlich noch ausbaufähig wie du schreibst sowohl vom mixing als auch vom arrangement.. werd die tage daran arbeiten, bzw tu es gerade eben schon ^^

Aus: Nürnberg | Registriert: Jan 2017  |  IP: [logged]
klordop

Usernummer # 21848

 - verfasst      Profil von klordop     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ja bis zu dem break gefällts mir gut, danach gehts ja in ne ganz andere richtung aber gut integriert, hat ohrwurm charakter.
Aus: L.A. | Registriert: Mar 2018  |  IP: [logged]
soulstar

Usernummer # 5668

 - verfasst      Profil von soulstar   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
grundsätzlich ne coole sache, der track. das intro ist sehr sehr stark... wenn dann der rest dazukommt nimmts nen anderen character an, ist nicht schlimm wird aber den ein oder anderen stören. was garnicht geht ist die snippet form. bisserl mehr als 3min...normalerweise skippe ich sowas bei SC. mixing ist nat. auch nicht perfekt, das marimba muss auf jeden fall leiser. könnte ein richtig starker tune werden, sollte sich aber evtl. entscheiden ob lieblich, deep and dark oder beides...dann aber in epischer 12min länge [Wink]
Aus: marburg | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: soulstar:
grundsätzlich ne coole sache, der track. das intro ist sehr sehr stark... wenn dann der rest dazukommt nimmts nen anderen character an, ist nicht schlimm wird aber den ein oder anderen stören. was garnicht geht ist die snippet form. bisserl mehr als 3min...normalerweise skippe ich sowas bei SC. mixing ist nat. auch nicht perfekt, das marimba muss auf jeden fall leiser. könnte ein richtig starker tune werden, sollte sich aber evtl. entscheiden ob lieblich, deep and dark oder beides...dann aber in epischer 12min länge [Wink]

Einigen wir uns dann vielleicht doch eher auf 8-9 Minuten?
12 Minuten ist schon sehr extended, wie mir das heute erst wieder aufgefallen ist: Höre einen Track, steige in die vollkommen überfüllte Trambahn, die Ohrstöpsel rutschen so ein bisschen raus, an das iPhone kein Herankommen mehr, um den Track zu skippen, null Bewegungsfreiheit und als ich am Ziel ankam, merkte ich, dass der Track noch immer lief und sich seit dem Einsteigen in die Tram eigentlich nichts getan hatte: Das Ding lief tatsächlich gerade in der zwölften Minute.
*g*

Aber du hast durchaus schon Recht, wenn du ansprichst, dass die Richtung, in die der Track gehen will, derzeit noch etwas uneindeutig ist. Denkbar, dass der Track sehr stark davon profitieren wird, wenn er in eine Richtung läuft und während des Verlaufs nicht ein, zwei mal die Richtung wechselt. Denn starkes Potential ist auf jeden Fall da.

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
fängt spannend an, aufbau finde ich auch cool, wie chris schon beschrieb.. [2cool]

es fehlt dann für mich ganz klar in der hierarchie eine ebene zwischen der halligen ungreifbaren atmo-ebene und den superkonkret greifbaren marimba-akkorden. da laufen dann zwei ebenen nebeneinander, die in ihrer "haptik" zu weit voneinander entfernt sind, ohne bindemittel - das neblige ungefähr und das holzige überkonkrete.
das vocal hat zwar ansätze dazu, so ein bindemittel zu sein, könnte aber die rolle auch mit mehr einsatz allein nicht ausfüllen.

würde wahrscheinlich mehr klassisches songwriting versuchen mit weiteren konkreten instrumenten im vordergrund, wie einer markanten melodischen bassline, dass die aufmerksamkeit mehr auf dieser ebene gebunden wird und die atmo-soundebene dadurch automatisch unterschwelliger im hintergrund wirkt.

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
Quinto

Usernummer # 1412

 - verfasst      Profil von Quinto   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Habe mir jetzt mal alle Tracks am Stück angehört und nehme diesen mal als „Angriffsfläche“.
Alle sind sehr detailreich ausproduziert. Man erkennt auch sowas wie einen Stil, der allen gemeinsam ist.
Allerdings: es klingt am Ende immer doch irgendwie so unpersönlich wie eine SampleCD. Sprich wie jemand, der genau weiß, wo welcher Regler wie zu drehen ist. Aber dieser kaputte, druffe, chaotische und damit für diese Musik essentielle Moment einer Party fehlt mir darin.

Aus: Rostock | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]


 
Neuen Beitrag verfassen  Neue Umfrage  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014+2015+2016+2017+2018+2019) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room
Diese Seite benutzt Kuhkies und du erklärst dich damit bei Betreten und Benutzung dieser Seite damit einverstanden. Es werden keinerlei Auswertungen auf Basis ebendieser vorgenommen. Nur die Foren-Software setzt Kuhkies ausschließlich für die Speicherung von Nutzerdaten für den einfacheren Logon für registrierte Nutzer, es gibt keinerlei Kuhkies für Werbung und/oder Dritte. Wir geben niemals Daten an Dritte weiter und speichern lediglich die Daten, die du uns hier als Nutzer angegeben hast sowie deine IP-Adresse, d.h. wir sind vollkommen de es fau g o-genormt, nixdestotrotz ist das sowieso eine PRIVATE Seite und nix Gewerbliches.

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0