technoforum.de


Neuen Beitrag verfassen  New Poll  Antworten
Mein ProfilCenter login | register | Suche | FAQ | forum home | im
  älteres Thema   nächstes neues Thema
» technoforum.de   » News & Allgemeines: Techno & Medien   » Neuton insolvent?? (Seite 1)

 
Dieser Thread hat 2 Seiten: 1  2 
 
Autor Thema: Neuton insolvent??
rockmachine

Usernummer # 13275

 - verfasst      Profil von rockmachine   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
http://blog.foem.info/?cat=5
Aus: kölle | Registriert: Sep 2004  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zur Erinnerung:
[hand] http://www.de-bug.de/mag/3312.html

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
VanGogh

Usernummer # 5680

 - verfasst      Profil von VanGogh   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ich schätze dass nächstes jahr noch der eine oder andere vertrieb pleite geht.
Aus: Berlin | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]   24575110
nicogrubert
endlosrille
Usernummer # 1292

 - verfasst      Profil von nicogrubert   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
ah shitte!
wenn das stimmt, ist meine letzte platte und damit einiges an geld, weg... :-(

Aus: Zürich | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]   99956280
kokabroka

Usernummer # 2839

 - verfasst      Profil von kokabroka     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ist jetzt offiziell. Sorry Nico.

(Update: http://blog.foem.info/?p=2003)

Aus: Exil-Kreuzberger in FFM | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]
kokabroka

Usernummer # 2839

 - verfasst      Profil von kokabroka     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
http://www.gulli.com/news/neuton-einer-der-gr-ten-2008-11-28/
Aus: Exil-Kreuzberger in FFM | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]
ndark

Usernummer # 3037

 - verfasst      Profil von ndark   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Beiläufige Frage am Rande:
Spricht man Neuton eigentlich englisch wie Newton oder deutsch wie Neu-Ton aus?

Aus: ulmost | www.myspace.com/soundfreaks | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]   31607684
VanGogh

Usernummer # 5680

 - verfasst      Profil von VanGogh   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wo soll man da ein new raus lesen?!

neu - ton

Aus: Berlin | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]   24575110
GSky

Usernummer # 714

 - verfasst      Profil von GSky   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Efa Hausmusik Cisco Neuton etc...ich denke das der Trend weg vom Vinyl hin zum Download auf absehbare Zeit noch einige weitere Vertriebe verschwinden lassen wird. Zumal das veränderte Konsumentenverhalten auch auf den Absatzkanal der klassischen Plattenläden immer größeren Druck ausübt. Das wird zwar zum Teil von den Online-Vertrieben aufgefangen, alledings stellt sich für die auch die Frage was sie in Zukunft machen werden, wenn die Anzahl der Vertriebe zurückgehen wird, und wenn mehr und mehr Labels auch die Konsequenz aus den letzten Vertriebspleiten ziehen und nur noch Digital veröffentlichen werden.
Für die betroffenen Labels hoffe ich, dass sich die Ausfälle soweit in Grenzen halten, dass sie nicht Dichtmachen müssen.

Aus: München | Registriert: Jul 2000  |  IP: [logged]
DeadPan

Usernummer # 8941

 - verfasst      Profil von DeadPan   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
[Frown]
Aus: Stuttgart | Registriert: Apr 2003  |  IP: [logged]
The handsome Bob

Usernummer # 10863

 - verfasst      Profil von The handsome Bob     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GSky:
Efa Hausmusik Cisco Neuton etc...ich denke das der Trend weg vom Vinyl hin zum Download auf absehbare Zeit noch einige weitere Vertriebe verschwinden lassen wird. Zumal das veränderte Konsumentenverhalten auch auf den Absatzkanal der klassischen Plattenläden immer größeren Druck ausübt. Das wird zwar zum Teil von den Online-Vertrieben aufgefangen, alledings stellt sich für die auch die Frage was sie in Zukunft machen werden, wenn die Anzahl der Vertriebe zurückgehen wird, und wenn mehr und mehr Labels auch die Konsequenz aus den letzten Vertriebspleiten ziehen und nur noch Digital veröffentlichen werden.
Für die betroffenen Labels hoffe ich, dass sich die Ausfälle soweit in Grenzen halten, dass sie nicht Dichtmachen müssen.

ich könnte mir vorstellen, dass die labels ihre platten per eigenen online-shop verstärkt selbst vertreiben. den plattenläden wird es in absehbarer zeit so wie den tante emma läden ergehen. wenn sich vinyl noch verkaufen sollte, dann nur über die großen etablierten online shops. ich muss selbst gestehen, dasss ich nicht mehr in plattenläden einkaufen gehe, da akuter zeitmangel. desweiteren habe ich auch keinen bock extra in die stadt zu fahren damit der plattendealer mir sagt: ham mer nich oder: die letzte ging gerade weg, kann ich aber nachbestellen...
btw.: für den normalen konsumenten ist vinyl doch sowieso schon tot (für viele djs auch)... warum vinyl kaufen, wenn ich die tracks auch digital haben kann?

Aus: Stuttgart | Registriert: Oct 2003  |  IP: [logged]
pre-amp tango

Usernummer # 10117

 - verfasst      Profil von pre-amp tango     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
schade um neuton, wenns wirklich so sein sollte...

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
warum vinyl kaufen, wenn ich die tracks auch digital haben kann?

ich will hier ja nicht wieder die stets wiederkehrende diskussion anfangen... aber ich kaufe vinyl, weil ich da was in der hand hab, das ich auch wieder veräußern kann - zu welchem preis auch immer. mir sind mp3s nicht wirklich viel geld wert, weil ich keinen physikalischen gegenwert habe - hdd und backupmedium futsch, musiksammlung futsch, ein wohnungsbrand oder einbruchdiebstahl ist da deutlich unwahrscheinlicher.
ich würde pro mp3, sagen wir, 20 - 25 cent zahlen, das wär ein okayer preis für eine reihe nullen und einsen ohne weiteres drumherum. kannst ja mal versuchen, 100 mb an mp3s bei ebay einzustellen und sehen, ob sie dir jemand abkauft.

Aus: dem hohen Norden | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
GSky

Usernummer # 714

 - verfasst      Profil von GSky   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: pre-amp tango:
schade um neuton, wenns wirklich so sein sollte...

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
warum vinyl kaufen, wenn ich die tracks auch digital haben kann?

ich will hier ja nicht wieder die stets wiederkehrende diskussion anfangen... aber ich kaufe vinyl, weil ich da was in der hand hab, das ich auch wieder veräußern kann - zu welchem preis auch immer. mir sind mp3s nicht wirklich viel geld wert, weil ich keinen physikalischen gegenwert habe - hdd und backupmedium futsch, musiksammlung futsch, ein wohnungsbrand oder einbruchdiebstahl ist da deutlich unwahrscheinlicher.
ich würde pro mp3, sagen wir, 20 - 25 cent zahlen, das wär ein okayer preis für eine reihe nullen und einsen ohne weiteres drumherum. kannst ja mal versuchen, 100 mb an mp3s bei ebay einzustellen und sehen, ob sie dir jemand abkauft.

25 cent pro mp3 finde ich schon etwas hart. Allerdings wenn die Entwicklung so weiter geht wie bisher könnte es auch sein, dass auf absehbare Zeit die Anzahl der Vinyl-Interessenten mehr gegen 0 als 1 gehen wird.
Aus: München | Registriert: Jul 2000  |  IP: [logged]
claus bachor

Usernummer # 7700

 - verfasst      Profil von claus bachor   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Soviel hier der sachlichen Aufklärung halber zum faktischen Sachstand in Sachen NEUTON: Bedauerlicherweise wird Neuton am kommenden Montag wohl tatsächlich den Gläubigerschutz beantragen, sprich beim zuständigen Insolvenzgericht den entsprechenden Inso-Antrag stellen. Dies deswegen, weil der einige Wochen zurückliegende und Kontinente übergreifende Zusammenbruch von CISCO Distr. jetzt auch zwangsläufig auf Neuton zurückwirkt. Cisco war einer der Vinyl-Hauptabnehmer von Neuton in Übersee (vor allem Japan und USA) und hinterlässt akut ein Zahlungsdefizit, dass von Neuton aus eigener Kraft derzeit nicht abgefangen werden kann. Von einer Zahlungsunfähigkeit ist Neuton dennoch immer noch entfernt. Nur muss der Geschäftsführer einer GmbH - in diesem Falle Sigi Zahn - deutschem GmbH-Recht folgend schon bei Verdacht einer sich möglicherweise abzeichnenden Zahlungsunfähigkeit von sich aus das Insolvenzverfahren einleiten, sonst macht er sich bei Unterlassung, ggfs. auch insolvenzverschleppung strafbar. Es spricht in diesem Falle übrigens für Neuton, dass alle Vertriebs-Labels, soweit erreichbar, vor diesem Wochenende über den Sachverhalt informiert wurden, und ihren Katalog stante pede zurückziehen können. Ebenfalls wurde bewusst keine neue Exklusv-Labelware zum gegenwärtigen Zeitpunkt mehr in Umlauf gebracht - Inwieweit man als Label Neuton in so einer Situation veilleicht aber gerade unterstützen will ist eine Frage, die auf einem anderen Blatt Papier steht ... .

Das weitere Procedere wird eine dreimonatige Karenz mit Gläubigerschutz für Neuton bedeuten, innerhalb derer der vom Amtsgericht bestellte Insolvenzverwalter nach Wegen suchen wird das angeschlagene Unternehmen zu sanieren, respective einen interessierten, finanzstarken Investor zu finden. Erst wenn dies alles nicht gelingt, ist Neuton definitiv insolvent und am Ende. Aber NICHT HEUTE und auch nicht am kommenden Montag, sondern ggfs. am 01.03.2009 (was ich persönlich - im Sinne einer privaten Meinungsäusserung - nicht hoffe.)

Solche allerdings peinlichen, rasenden "Informationskampagnen" mit dem eindeutigen Ziel Mitarbeiter, wie Labels abzuwerben und Kunden bewusst zu verunsichern, wie dies derzeit ein schon immer grenzwertiger Tonträgervertieb aus dem süddeutschen Raum abzieht, sind der Sache, sprich dem gesamten Vinyltonträgerhandel im eigenen Lande im übrigen wenig dienlich und werden, wenn Kunden, Label und Branche hierauf richtig reagieren, auf diesen nur selbst einschlägig zurückwirken.

Angesichts seiner Verdienste um die Stilvielfalt und die Verbreitung von elektronischer Musik im Allgemeinen seit Beginn der 90-er Jahre bis heute - der Chronologie und Wertigkeit halber nach Hard Wax aber noch vor W.A.S., Intergroove und Kompakt und hier bewusst bestimmte, fragwürdige Frankfurter Hustlermethoden zur Vertiebsinvention einmal ausser Acht lassend - , hätte Neuton ganz im Gegenteil eine Solidaraktion von Marktmitberwerbern, Handel, Deejays und Konsumenten verdient, die helfen könnte das angeschlagenen Unternehmen wieder am im zustehenden Platze zu sichern und die um ihren erhalt zitternde Vinyltonträgerbranche in toto zu stärken. Nur leider ist das Techno in seinen Gründertagen immanente Solidarprinzip gerade heute noch weniger als in den 90-er Jahren gerne postuliertes Ideal vor einem nicht mehr vorhanden Hintergrund. Man darf also durchaus gespannt sein ...

Aus: köln | Registriert: Nov 2002  |  IP: [logged]
The handsome Bob

Usernummer # 10863

 - verfasst      Profil von The handsome Bob     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: pre-amp tango:
schade um neuton, wenns wirklich so sein sollte...

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
warum vinyl kaufen, wenn ich die tracks auch digital haben kann?

ich will hier ja nicht wieder die stets wiederkehrende diskussion anfangen... aber ich kaufe vinyl, weil ich da was in der hand hab, das ich auch wieder veräußern kann - zu welchem preis auch immer. mir sind mp3s nicht wirklich viel geld wert, weil ich keinen physikalischen gegenwert habe - hdd und backupmedium futsch, musiksammlung futsch, ein wohnungsbrand oder einbruchdiebstahl ist da deutlich unwahrscheinlicher.
ich würde pro mp3, sagen wir, 20 - 25 cent zahlen, das wär ein okayer preis für eine reihe nullen und einsen ohne weiteres drumherum. kannst ja mal versuchen, 100 mb an mp3s bei ebay einzustellen und sehen, ob sie dir jemand abkauft.

naja,
wenn es dir um den wiederverkaufswert geht, biste heutzutage doch meistens sowieso angeschissen. "normale" musik bekommst du doch heute zum schrottpreis gebraucht nachgeschmissen!

Aus: Stuttgart | Registriert: Oct 2003  |  IP: [logged]
The handsome Bob

Usernummer # 10863

 - verfasst      Profil von The handsome Bob     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@ claus bachor:

das mit der solidarität ist aber nicht dein ernst?

warum soll ich mich als konsument solidarisch gegenüber neuton verhalten? die haben mich auch nicht mit promos versorgt als ich arbeitslos war (um es mal überspitzt auszudrücken).
das hier ist eben business. da muss man der realität einfach ins auge blicken, auch wenn vielleicht früher alles viiiel besser und wolke war! vinyl wird nie verschwinden aber eine immer geringere rolle spielen. darauf hin wird sich der markt neu ausrichten (auch wenn ich das selbst nicht besonders gut finde). nur ist das eben realität!

Aus: Stuttgart | Registriert: Oct 2003  |  IP: [logged]
pre-amp tango

Usernummer # 10117

 - verfasst      Profil von pre-amp tango     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GSky:
25 cent pro mp3 finde ich schon etwas hart

find ich nicht. musik wird für mich doch dann zum wegwerfprodukt, wenn man sie nur noch "virtuell" kauft oder gar nur ein hörbenutzungsrecht erwirbt.
eine datei ist schnell gelöscht, eine platte wirft man aber meist nicht mal eben so in den müll, oder?
für mich haben dateien eben diesen wegwerf- bzw. fehlenden besitzcharakter - ich kann nun mal keine mp3-datei in der hand halten und betrachten. einen tonträger wie eine schallplatte oder eine cd schon, was mir beim nächsten umzug auch wieder schön ins kreuz gehen wird.

Aus: dem hohen Norden | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
PasqualeM

Usernummer # 1448

 - verfasst      Profil von PasqualeM   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
@ claus bachor:

das mit der solidarität ist aber nicht dein ernst?

warum soll ich mich als konsument solidarisch gegenüber neuton verhalten? die haben mich auch nicht mit promos versorgt als ich arbeitslos war (um es mal überspitzt auszudrücken).
das hier ist eben business. da muss man der realität einfach ins auge blicken, auch wenn vielleicht früher alles viiiel besser und wolke war! vinyl wird nie verschwinden aber eine immer geringere rolle spielen. darauf hin wird sich der markt neu ausrichten (auch wenn ich das selbst nicht besonders gut finde). nur ist das eben realität!

naja, irgendwann braucht man sie vll selber mal, und dann tuts weh wenn man sowas liest... ohne jetz ins emotionale abdriften zu wollen.

ich hab ehrlich gesagt nicht so die ahnung, von vertrieben etc, aber neuton is ja schon ziemlich lange dabei, und wenn es denn dann genauso geht wie bei intergroove (haben doch auch letztens irgendwann dicht gemacht) ist noch einer weg vom fenster.

Aus: bergisch detroit | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]   63752027
GSky

Usernummer # 714

 - verfasst      Profil von GSky   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: pre-amp tango:
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: GSky:
25 cent pro mp3 finde ich schon etwas hart

find ich nicht. musik wird für mich doch dann zum wegwerfprodukt, wenn man sie nur noch "virtuell" kauft oder gar nur ein hörbenutzungsrecht erwirbt.
eine datei ist schnell gelöscht, eine platte wirft man aber meist nicht mal eben so in den müll, oder?
für mich haben dateien eben diesen wegwerf- bzw. fehlenden besitzcharakter - ich kann nun mal keine mp3-datei in der hand halten und betrachten. einen tonträger wie eine schallplatte oder eine cd schon, was mir beim nächsten umzug auch wieder schön ins kreuz gehen wird.

...schön zu sehen, dass die (Produktion- und Vertriebs-) Arbeit, die hinter jeder Veröffentlichung steht, abhängig vom Medium in ihrer Wertigkeit betrachtet wird.
Aus: München | Registriert: Jul 2000  |  IP: [logged]
pre-amp tango

Usernummer # 10117

 - verfasst      Profil von pre-amp tango     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
tja, für mich ist halt eine datei gegenüber einem in-der-hand-haltbaren medium in jeder hinsicht minderwertig, da ändert auch die arbeit im hintergrund nix (die ich ja eigentlich nicht in abrede stellen will).
wenn ich ins kino oder zu einem konzert gehe, weiß ich ja, dass ich außer eindrücken nix mit nach hause nehme - aber bei gekaufter musik, die ich mehrfach hören möchte, bin ich total oldschool: die muss auf einem tonträger sein, den ich ggf. wieder veräußern kann, zu welchem preis auch immer. musik als mp3 wird da nie den gleichen status erreichen können, allein schon eine limitierung ist nicht möglich.

so, nun aber wieder back 2 topic: neuton.

Aus: dem hohen Norden | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
Hyp Nom
Morgen Wurde
Usernummer # 1941

 - verfasst      Profil von Hyp Nom   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
da ich - wie wohl viele andere auch - heute die musik nicht mehr da kaufe, wo ich sie vor 10 oder 15 jahren gekauft habe (sondern meist in übersee, direkt beim label oder artist, oder auch second hand), kann ich natürlich auch nicht erwarten, dass die vertriebsinstitutionen immer die gleichen bleiben wie damals.
andersrum können die alten vertriebsinstitutionen nicht erwarten, dass sie für immer erhalten bleiben, auch wenn sie mal eine wichtige rolle gespielt haben (eine wichtigere als heute).
trotzdem Neuton im sinne der artists alles gute!

Aus: Kiel | Registriert: Feb 2001  |  IP: [logged]
The handsome Bob

Usernummer # 10863

 - verfasst      Profil von The handsome Bob     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Hyp Nom:
da ich - wie wohl viele andere auch - heute die musik nicht mehr da kaufe, wo ich sie vor 10 oder 15 jahren gekauft habe (sondern meist in übersee, direkt beim label oder artist, oder auch second hand), kann ich natürlich auch nicht erwarten, dass die vertriebsinstitutionen immer die gleichen bleiben wie damals.
andersrum können die alten vertriebsinstitutionen nicht erwarten, dass sie für immer erhalten bleiben, auch wenn sie mal eine wichtige rolle gespielt haben (eine wichtigere als heute).
trotzdem Neuton im sinne der artists alles gute!

gut gesprochen!
Aus: Stuttgart | Registriert: Oct 2003  |  IP: [logged]
Quinto

Usernummer # 1412

 - verfasst      Profil von Quinto   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
und wenn es denn dann genauso geht wie bei intergroove (haben doch auch letztens irgendwann dicht gemacht) ist noch einer weg vom fenster.

intergroove gibt's noch.
Aus: Rostock | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]
Drei-Hoden-Bob
freak im schritt
Usernummer # 2842

 - verfasst      Profil von Drei-Hoden-Bob   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: PasqualeM:
...und wenn es denn dann genauso geht wie bei intergroove (haben doch auch letztens irgendwann dicht gemacht) ist noch einer weg vom fenster. [/QB]

da musst du definitiv was verwechseln. wir sind bei intergroove und kann definitiv nicht bestätigen, dass da eine insolvenz vorliegt.

durch intergrooves zusätzliche tätigkeit im nicht rein elektronischen bzw nicht richtig undergroundigen sektor, bestehen da auch noch andere möglichkeiten des verdienstes. und ich sehe da auch absolut nichts verwerfliches daran. wir als independent label können von solchen geschäftsstrategien nur profitieren. selbst wenn intergroove volksmusik vertreiben würde, hätte ich da kein problem damit, wenn der vertrieb dadurch gesund bleibt.

nichtsdestotrotz, sehr tragisch mit neuton. freunde von mir arbeiten (bzw. arbeiteten) dort, zum teil schon seit vielen jahren. ich bedauere den verlust deren arbeitsplätze.

Aus: Hessens charmantestem Sündenpfuhl | Registriert: Jun 2001  |  IP: [logged]   138346738
Chefkoch

Usernummer # 1336

 - verfasst      Profil von Chefkoch     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
noch ist doch noch garnichts verloren?
Aus: Mainz | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]   72682599
PasqualeM

Usernummer # 1448

 - verfasst      Profil von PasqualeM   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
irgendjemand hatte mir erzählt das irgendnen vertrieb in england dicht gemacht hätte... *grübel*
Aus: bergisch detroit | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]   63752027
dauerwellen

Usernummer # 4984

 - verfasst      Profil von dauerwellen     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wenn Vertriebe pleite machen ist das schon traurig, nur sind das die Regeln im Business.
Freie Marktwirtschaft bzw der Markt reguliert sich selbst.
Wenn das jetzt nicht aufgrund einer falschen Vertriebspolitik passiert, sondern aufgrund einer Insolvenz eines Partners sollte doch ein Auffangen möglich sein.
Die Frage ist nur ob der genannte Abnehmer das Vinyl einfach nicht mehr verkaufen konnte weil der Vinyl Markt zusammengebrochen ist, oder selber für einen Bankrott gesorgt hat.

Aus: Ein | Registriert: Feb 2002  |  IP: [logged]
VanGogh

Usernummer # 5680

 - verfasst      Profil von VanGogh   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: pre-amp tango:
ich würde pro mp3, sagen wir, 20 - 25 cent zahlen, das wär ein okayer preis für eine reihe nullen und einsen...

mann mann. meinst du man zahlt bei einer platte nur den materialwert?
Aus: Berlin | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]   24575110
PasqualeM

Usernummer # 1448

 - verfasst      Profil von PasqualeM   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@25 cent pro 0 und 1
ja für die mp3, und für den inhalt?

garnich gecheckt, ist ja sinngleich mit vangogh's frage...

Aus: bergisch detroit | Registriert: Dec 2000  |  IP: [logged]   63752027
psychosonic
laberbacke
Usernummer # 417

 - verfasst      Profil von psychosonic   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: claus bachor:
Nur leider ist das Techno in seinen Gründertagen immanente Solidarprinzip gerade heute noch weniger als in den 90-er Jahren gerne postuliertes Ideal vor einem nicht mehr vorhanden Hintergrund.

ich habs jetzt zehnmal gelesen und immer noch:
HÄ?!
[wiewaswer]

Aus: köln | Registriert: Apr 2000  |  IP: [logged]
pre-amp tango

Usernummer # 10117

 - verfasst      Profil von pre-amp tango     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
@vangrog, pasquale: ich mein das absolut ernst.
digital/virtuell veröffentlichte musik ist für mich immer noch nur ein abfallprodukt von "richtiger musik", die auf physischen tonträgern veröffentlicht wird und die man tatsächlich auch mit einem mehr- oder minderwert wieder veräußern kann.
digital veröffentlichte musik wird bei mir auch nie den billigheimer-anstrich verlieren, egal wieviel arbeit dahinter steckt.
wird für mich auch nie den gleichen stellenwert haben und muss ergo auch den womöglichen wertverlust durch nichtweiterveräußerbarkeit durch einen niedrigen vk ausgleichen. das ist meine meinung, die ihr natürlich nicht teilen müsst, aber gerne nachvollziehen können dürft.

genau deshalb kaufe ich ausschließlich vinyl und die eine oder andere cd (und unterstütze so vertriebe wie neuton etc.).

Aus: dem hohen Norden | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
Chefkoch

Usernummer # 1336

 - verfasst      Profil von Chefkoch     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
wenn im gegenzug dafür die mp3s auch 8-10mal mehr verkauft werden mag das vielleicht sogar wirklich sinn machen, anzunehmen ist das aber nicht...
Aus: Mainz | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]   72682599
WenigAhnung

Usernummer # 10632

 - verfasst      Profil von WenigAhnung     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Ich fände es gut, wenn jetzt Neuton, andere Vertriebe und auch Labels nach finanzieller Hilfe vom Staat rufen würden. Hier sollte ein Rettungspaket zusammengestellt und Bürgschaften übernommen werden, damit die Musikhörer- und Käufer wieder Vertrauen gewinnen und nicht das ganze System zusammenbricht. Ist denn Neuton systemrelevant?

Parallel dazu sollten die Gagen der Djs nach oben beschränkt werden. Mehr als 10.000 Euro pro Nacht sollten nicht mehr möglich sein.

Aus: Warstein | Registriert: Sep 2003  |  IP: [logged]
Bronco

Usernummer # 66

 - verfasst      Profil von Bronco   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
das hier ist eben business. da muss man der realität einfach ins auge blicken, auch wenn vielleicht früher alles viiiel besser und wolke war!

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: Der hässliche Bob:
nur ist das eben realität!

100% Zustimmung.

Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: pre-amp tango:
egal wieviel arbeit dahinter steckt.

Nichts für Ungut, aber den künstlerischen
Stellenwert von Musik anhand des Plastiks zu
ermitteln, auf den sie gepresst wird, hate ich
für nicht gerade fair. Musik war schon etliche
tausend Jahre vor der Erfindung der Schallplatte
Kunst und Zeitvertreib - und wird es auch noch
sehr viele Jahre nach der Ära der Schallplatte
bleiben.

Aus: isola de lime | Registriert: Dec 1999  |  IP: [logged]
kandismann

Usernummer # 13031

 - verfasst      Profil von kandismann   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
kann bitte jemand mal ganz nüchtern und differenziert erklären, wo der zusammenhang zwischen mp3-downloads und der sich anbahnenden insolvenz von neuton liegt?
Aus: tüburg-freibingen | Registriert: Aug 2004  |  IP: [logged]
Chefkoch

Usernummer # 1336

 - verfasst      Profil von Chefkoch     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
keine ahnung ehrlich gesagt. den ausführungen von cb zufolge liegt das neuton problem wohl vorallen an ausfallenden zahlungen seitens cisco. wo da was von mp3s steht versteh ich nicht, aber hier schreiben ja auch alle das es schon vorbei ist obwohl die erst morgen überhaupt die innsolvenz angemeldet wird. das der laden schon am ende ist steht da ja genauso wenig.
Aus: Mainz | Registriert: Nov 2000  |  IP: [logged]   72682599
pre-amp tango

Usernummer # 10117

 - verfasst      Profil von pre-amp tango     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: kandismann:
kann bitte jemand mal ganz nüchtern und differenziert erklären, wo der zusammenhang zwischen mp3-downloads und der sich anbahnenden insolvenz von neuton liegt?

ich glaub, da gibts keinen - da hat sich hier im thread nur was verselbständigt, was mit dem originalthema nix zu tun hat. [Wink]
Aus: dem hohen Norden | Registriert: Jul 2003  |  IP: [logged]
The handsome Bob

Usernummer # 10863

 - verfasst      Profil von The handsome Bob     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Zitat:
Ursprünglich geschrieben von: kandismann:
kann bitte jemand mal ganz nüchtern und differenziert erklären, wo der zusammenhang zwischen mp3-downloads und der sich anbahnenden insolvenz von neuton liegt?

meiner meinung nach: vinyl verkauft sich immer schlechter. gerade im fernen ausland werden im clubkontext immer mehr mp3s statt vinyl konsumiert. wenn dann durch sinkende vinylverkaufszahlen ein großer vertrieb und handelspartner aus übersee pleite geht, zieht das konsequenzen (wie in diesem fall neuton) mit sich.
ist genau das gleiche wie gerade mit meinem job. wir sind zu 2/3 von der automobilindustrie abhängig und machen deswegen gerade kurzarbeit!

Aus: Stuttgart | Registriert: Oct 2003  |  IP: [logged]
chris
User
Usernummer # 6

 - verfasst      Profil von chris   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
Claus hat ja einige der möglichen Ursachen und die Konsequenzen sowie die noch nicht vollständig absehbare Zukunft erläutert, sicherlich wird's morgen im Netz weitere Infos und Statements geben, die mehr Aufschluß geben.

Ob und inwiefern mp3s einen Teil der Verantwortung tragen, ist eigentlich ein anderes Thema, sofern es noch kein offizielles, ausführliches Statement seitens Neuton gibt. Grundsätzlich ist natürlich auch die heutige Dominanz der mp3s und vor allem die Verfügbarkeit in p2p-Netzwerken und via Weblogs ein nicht ausser Acht zu lassendes Thema, was die grundsätzlichen Verkaufszahlen von Vinyl betreffen, denn durch die fleissigen Aktivitäten der Blogger findet sich nahezu jedes Release schon vor dem offiziellen Release-Termin in teils herausragender Qualität im Netz. Die einen nutzen dies, um hiermit eine Kaufentscheidung für Vinyl zu treffen, andere wiederum, um damit erst neue Acts kennenzulernen und hier ggfs. dann auch weitere Produktionen käuflich als mp3 und/oder Vinyl zu erwerben, andere aber wiederum 'leechen' lediglich die mp3s und sparen sich damit den Kauf. Aber hier gibt es wohl kaum offizielle Zahlen und Fakten, die wirklich Aufschluß über die Relevanz solcher Blogs und der p2p-Netzwerke geben. Darüber hinaus partizipieren auch Konsumenten an diesen Blogs, die grundsätzlich sowieso nichts gekauft hätten, was auch in div. Blog-Kommentaren zu lesen ist, u.a. sind das Nutzer aus Südamerika sowie ost-europäischen Staaten, die von sich selbst behaupten, über ein so geringes Einkommen zu verfügen, dass sie sich kaum auch nur ein einziges mp3 für 1.99 US$ in der Woche leisten könnten. Klar, diese 'Zielgruppe' hatte demnach bislang auch kein Vinyl gekauft und ebensowenig mp3s erworben. Ob sie also auch für die aktuellen Distributions-Probleme eine Verantwortung tragen, ist vielleicht eine wirklich ganz andere Diskussion..?

Aus: Westend | Registriert: Nov 1999  |  IP: [logged]
VanGogh

Usernummer # 5680

 - verfasst      Profil von VanGogh   Homepage     Eine neue privateMessage schreiben       Editiere/Lösche Post   Antwort mit Zitat 
mit jedem umsteiger auf digital verliert man einen vinylkäufer. viele heim djs (ja sogar manche die öffentlich auflegen) kaufen noch nicht einmal mehr die mp3.
ganz einfache rechnung.

Aus: Berlin | Registriert: Apr 2002  |  IP: [logged]   24575110



Dieser Thread hat 2 Seiten: 1  2 
 
Neuen Beitrag verfassen  New Poll  Antworten Schliessen   Feature Topic   MoveTopic   Lösche dieses Thema älteres Thema   nächstes neues Thema
 - Druckversion
JumpTo:

Kontakt | technoforum.de | readme


(c) 1999/2ooo/y2k(+1/+2/+3+4+5+6+7+8+9+2010+2011+2012+2013+2014) technoforum.de | www.techno-forum.de
Das Forum für Techno | House | Minimal | Trance | Downbeats | DnB | Elektro | IDM | Elektronika | Schranz | MNML | Ambient | Gefrickel | Dub | 2Step | Breakcore | Dubstep | Complextro | Mashups | mnml | Chicago House | Acid House | Detroit Techno | Chillstep | Arenastep | IDM | Glitch | Grime | Experimental | Noise | Fidgethouse | Melbourne Bounce | Minimal Trap | Sounds2Sample | EDM | Progressive Electro House |
Betreiberangaben & Impressum siehe readme.txt, geschenke an: chris mayr, anglerstr. 16, 80339 münchen / fon: o89 - 5oo 29 68-drei
E-Mail: webmaster ät diesedomain
similar sites: www.elektronisches-volk.de | Ex-Omenforum | techno.de | USB | united schranz board | technoboard.at | technobase | technobase.fm | technoguide | unitedsb.de | tekknoforum.de | toxic-family.de | restrealitaet restrealität | boiler room

Powered by Infopop Corporation
UBB.classicTM 6.5.0